Drohendes Diesel-Fahrverbot in Düsseldorf - Neue Pläne

Drohendes Diesel-Fahrverbot in Düsseldorf – Plan der Bezirksregierung

News vom 27.11.2017 um 15:51 Uhr

Nächstes Jahr könnte ein Diesel-Fahrverbot in Düsseldorf auf Autofahrer zukommen.

Nächstes Jahr könnte ein Diesel-Fahrverbot in Düsseldorf auf Autofahrer zukommen.

Um die Luftqualität ist es in vielen deutschen Großstädten nicht gut bestellt. Vor allem die Belastung mit Stickoxiden ist vielerorts ein großes Problem. Auch in Düsseldorf kommt es immer wieder zu Überschreitungen der Grenzwerte. Aus diesem Grund sah sich die Bezirksregierung dazu gezwungen, einen neuen Luftreinhalteplan zu erarbeiten. Laut diesem drohen auch Diesel-Fahrverbote in Düsseldorf.

Dringend nötige Verbesserung der Luftqualität in Düsseldorf

Im Luftreinhalteplan für Düsseldorf ist festgelegt, was in der Stadt unternommen werden soll, um die Luftqualität zu verbessern. Hierzu gehört es etwa, dass die Stadt für Radfahrer attraktiver werden soll. Zusätzlich soll etwa die Busflotte der Rheinbahn umgerüstet werden, so dass die Fahrzeuge weniger Schadstoffe ausstoßen.

Ein wichtiger Punkt des Plans wird den vielen Autofahrern in der Stadt jedoch weniger gut gefallen: Es droht ein Diesel-Fahrverbot in Düsseldorf, allerdings nur in besonders belasteten Gebieten. Betroffen wären laut den Plänen Diesel-Fahrzeuge bis zur Norm Euro 5. Einigt sich die Bundesregierung noch vorher auf die blaue Plakette, dürften Diesel mit Euro 6 weiterhin die betroffenen Strecken befahren.

Vom Diesel-Fahrverbot in Düsseldorf sollen laut den Plänen der Bezirksregierung die folgenden Straßen betroffen sein:

  • Cecilienallee
  • Kennedydamm
  • Südring
  • Rheinufertunnel
  • Völklinger Straße
  • Teile der B7
  • Teile der B8

Wegweisendes Urteil in Stuttgart

Auch in anderen Städten Deutschlands könnte unter Umständen ein Diesel-Fahrverbot wie in Düsseldorf drohen. Wirbel gab es in diesem Zusammenhang erst vor wenigen Monaten um ein Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart. In diesem wurde festgelegt, dass die bisherigen Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung in der Stadt nicht ausreichten. Nur Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge könnten die erhofften Erfolge bringen:

Gegen dieses Urteil geht das Land Baden-Württemberg nun vor – es hat eine Sprungrevision zum Bundesverwaltungsgericht in Leipzig erreicht. Dort soll nun entschieden werden, ob ein Diesel-Fahrverbot – in Düsseldorf, Stuttgart oder anderswo in Deutschland – überhaupt zulässig ist. Anfang 2018 wird mit dem Urteil gerechnet. Bis dahin haben Diesel-Fahrer noch freie Fahrt. Fahrverbote dürften erst nach einem entsprechenden Urteil eingerichtet werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar