B96: Ausweitung für die Pkw-Fahrerlaubnis

Der Führerschein für den nächsten Urlaub mit dem Wohnwagen

Wer Anhänger für das Pferd ankuppeln möchte, benötigt den B96

Wer Anhänger für das Pferd ankuppeln möchte, benötigt den B96

Wer einen Anhänger oder Wohnwagen besitzt, der das zulässige Gesamtgewicht von 3.500 kg übersteigt, muss über den Besitz eines Führerscheins der Klasse C1 nachdenken. Hiermit kann er Anhänger bis 7.500 kg zulässiges Gesamtgewicht transportieren.

Im Jahr 2013 änderte die Bundesregierung die 3. EG-Richtlinie, welche zuvor im Jahr 1999 gemeinsam mit der EU erarbeitet wurde.

Diese Abwandelung der Richtlinie bewirkte auch eine Entwicklung in der B-Führerscheinklasse.

Wer jetzt einen Wohnwagen oder einen anderweitigen Anhänger fahren möchte, hat die Wahl aus drei verschiedenen Führerscheinklassen:

FührerscheinklasseFahrzeugarten
B
  • Pkw mit einem Anhänger bis zu 750 kg zulässiges Gesamtgewicht
B96
  • Pkw mit einem Anhänger über 750 kg zulässiges Gesamtgewicht und
  • einer Kombination von Fahrzeug und Anhänger zwischen 3.500 und 4.250 kg
BE
  • Pkw mit Anhänger zwischen 750 kg und 3.500 kg zulässiger Gesamtmasse

Der neue B96-Führerschein

B96 ist keine eigene Führerscheinklasse, obwohl sie oft B96-Führerschein genannt wird. Sie ist eine Schlüsselzahl. Diese Bemerkungen sind Teil des EU-Führerscheins und werden auf der Rückseite des Führerscheins in Spalte 12 eingetragen. Sie können entweder Beschränkungen oder Ausnahmen einer Klasse anzeigen. Es gibt nationale und europaweite Schlüsselzahlen. B96 ist eine Erweiterung, welche in der gesamten EU gilt.

Wer mit einem Wohnwagen, welcher gemeinsam mit dem Fahrzeug eine zulässige Masse von maximal 4.250 kg besitzt, durch Europa fahren möchte, kann dies bedenkenlos mit der Nummer B96 auf dem Führerschein tun. Die Schlüsselzahl gilt auch in anderen Ländern in Europa.

Die Schlüsselzahl B96 ist der Führerschein für Wohnwagen. Der Caravan Industrie Verband e.V. schätzt, dass mit dem neuen B96-Führerschein etwa 90 Prozent aller Wohnwagen oder Caravan-Gespanne gefahren werden können. Bereits 50 Prozent aller marktüblichen Wohnwagen können mit dem B-Führerschein bedient werden. Wer schwere Caravans, also Tandem-Achser, führen möchte, muss eine Fahrerlaubnis der Klasse BE besitzen.

Für Anhänger: der Führerschein B96 im Detail

Die Führerscheinklasse B96 bezeichnet

  • Personenkraftwagen mit einem Anhänger, der ein zulässiges Gesamtgewicht über 750 kg besitzt und
  • eine Kombination aus diesem Personenkraftwagen und Anhänger, welche ein zulässiges Gesamtgewicht zwischen 3.500 und 4.250 kg besitzt.

Die Fahrerlaubnis B96 ist also an zwei Bedingungen geknüpft. Der Anhänger des Fahrzeugs muss über 750 kg schwer sein. Außerdem muss die Summe aus dem Gesamtgewicht der Kombination aus Pkw und Anhänger beim Führerschein B96 zwischen 3.500 und 4.250 kg liegen.

Die Summe aus Leergewicht und Zuladung ist die Gesamtmasse. Das zulässige Gesamtgewicht nach StVO und StVZO ist die Begrenzung dieser Summe auf ein maximales Gewicht.

Beispiel: Ein Volkswagen Polo 9N3 hat ein Leergewicht von 1.091 kg. Das zulässige Gesamtgewicht laut Hersteller beträgt 1.570 kg. Belädt er das Auto mit einem höheren Gewicht, kann die Achse brechen und die Reifen versagen. Der Besitzer des Autos kann also noch 479 kg zuladen, beispielsweise mit Kisten wegen eines Umzugs. Möchte der Fahrer des Polos jedoch noch mehr transportieren, muss er sich einen Anhänger zulegen. Die Fahrerlaubnisklasse B erlaubt dem Besitzer noch zusätzlich einen Anhänger mit über 750 kg zu montieren, solange die Kombination aus Anhänger und Auto nicht mehr als 3,5 t wiegen. Mit dem B-Führerschein dürften also 1930 kg gezogen werden (3500-1570). In diesem Wert muss bereits das Leergewicht enthalten sein. Der Autofahrer darf nicht 1930 kg Gepäck transportieren. Reicht ihm dieses Gewicht immer noch nicht, ist die Schlüsselzahl B96 die richtige Wahl. Der Anhänger darf ein zulässiges Gesamtgewicht über 750 kg besitzen. Jedoch muss die Kombination von beidem nicht über 4.250 kg steigen. Der Polo wiegt also 1.091 kg (Leermasse) und wird befüllt (maximal bis 1.570 kg). Der Anhänger darf also das zulässige Gesamtgewicht von 2.680 kg nicht übersteigen.

Achtung! Dies ist ein fiktives Beispiel zur Verdeutlichung – grundsätzlich darf ein Polo ein solch hohes Gewicht aufgrund der zulässigen Anhängelast nicht ziehen.
Der Anhänger-Führerschein B96

Der Anhänger-Führerschein B96

Der alte Caravan-Führerschein in B96 getauscht

Aufgrund der neuen EU-weiten Führerscheinrichtlinie müssen alle Fahrerlaubnisbesitzer ihren Führerschein regelmäßig erneuern lassen. Wer einen Führerschein vor Januar 2013 erworben hat, muss dies spätestens im Januar 2033 tun. Jeder, der einen neuen EU-Führerschrein besitzt, ist in der Pflicht, alle 15 Jahre einen neuen zu tauschen. Dabei wird jedoch nicht die Fahrerlaubnis erneuert, sondern lediglich der Führerschein. Dies soll der Fälschung des Dokuments vorbeugen.

Führerscheine mit alten Klassen werden beim Tausch auch umgewandelt. Wer die alte Klasse 3 besitzt, erlangt beim Wechsel die Schlüsselzahl B96 bzw. kann mit den Fahrzeugen dieser Schlüsselzahl fahren. Außerdem sind die Inhaber der Fahrerlaubnis 3 (vor 1998 ausgegeben worden) berechtigt, Züge mit maximal 3 Achsen zu fahren, welche höchstens 7.500 kg zulässiges Gesamtgewicht besitzen.

In der Fahrschule: B96 ist günstig und schnell erreichbar

Die „Fahrerlaubnis der Klasse B mit der Schlüsselzahl 96“, wie der B96-Führerschein offiziell heißt, kann parallel zum Pkw-Führerschein absolviert werden oder auch nach der Klasse B erlernt werden. Das Mindestalter liegt beim Führerschein der Klasse B96 bei 18 Jahre bzw. 17 Jahre (Begleitetes Fahren ab 17 Jahren). Wer derzeit eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer, Fachkraft im Fahrbetrieb oder eine ähnlichen Lehre absolviert bzw. bereits einen Abschluss erworben hat, kann die Führerscheinklasse B96 auch bereits mit 17 Jahren erlangen.

Die theoretische Ausbildung kann maximal ein halbes Jahr vor Erreichen des Mindestalter durchgeführt werden.

Der B96-Führerschein gilt nur in Verbindung einer gültigen B-Fahrerlaubnis. Die Schlüsselzahl kann entweder vor, während oder nach der Pkw-Ausbildung in der Fahrschule erlangt werden. Wichtig ist jedoch, dass Sie die Eintragung vom Führerschein B96 rechtzeitig vor der Fahrerschulung bei der zuständigen Zulassungsbehörde anzeigen. Spätestens nach der bestandenen praktischen Prüfung vom B-Führerschein muss die B96-Teilnahmebescheinigung bei der Behörde abgegeben werden. Sollten Sie die Schlüsselzahl B96 getrennt von der B-Klasse erlernen, müssen Sie zuerst Ihren Führerschein umtauschen lassen. Bei diesem Vorgang wird ein neuer EU-Führerschein ausgestellt und die Schlüssel B96 eingetragen.

Autofahrer können parallel in der Fahrschule den B96 erlernen

Autofahrer können parallel in der Fahrschule den B96 erlernen

So lange dauert die Ausbildung für B96

Der theoretische Unterricht muss laut Anlage 7a der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) 2,5 Stunden betragen. Dabei werden u.a. folgende Themen behandelt:

  • andere Verkehrsteilnehmer
  • richtiges Beladen
  • Fahrzeugdynamik
  • mechanische Zusammenhänge

Der praktische Stoff dauert mindestens 3,5 Stunden und befasst sich mit:

  • Beschleunigen und Bremsen
  • Abkuppeln und Ankuppeln des Anhängers
  • Wenden
  • Einparken

Zusätzlich zu diesen 6 Stunden, die der Lehrgang mindestens dauert, wird noch eine Stunde in der realen Umgebung gefahren. Das heißt, der Fahrschüler ist auf der öffentlichen Straße unterwegs. Eine Theorie- und Praxisprüfung entfällt beim B96.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an diesem Fahrschulkurs wird eine Teilnahmebescheinigung von der Fahrschule ausgefüllt, welche bei der Fahrerlaubnisbehörde vorgelegt werden muss, um die Schlüsselzahl B96 korrekt auf dem Führerschein eintragen zu können.

Die Fahrschulung für den Führerschein B96 kann auch gemeinsam von Automobilclubs und Fahrschulen organisiert werden.

Die Schulung wird in Gruppen durchgeführt, bei denen sich 4 Teilnehmer eine Pkw-Wohnwagen-Kombination teilen. Die Kosten für die Schlüssel 96 liegen bei etwa 300 bis 500 Euro.

129 Kommentare

  1. Oliver A. sagt:

    Hallo,
    wie ist es dann wenn ich einen Anhänger habe, der über 750 kg Gesamtmasse hat, ich aber dann mit der Zuladung unterhalb 3500 kg bleibe. Welchen Führerschein benötige ich dann?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Oliver,

      ist die zulässige Gesamtmasse in der Kombination von Pkw und Anhänger unter 3.500 kg, dürfen Sie dies mit einem B-Führerschein fahren (siehe https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerscheinklassen/b-fuehrerschein/ „Welchen Anhänger darf ich mit der Klasse B fahren?“).

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Wolfgang sagt:

        Sehr geehrte Damen und Herren,

        die Antwort an Oliver irrtiert mich. Gemäß Tabelle Klasse B Anhänger max. Gesamtmasse 750kg.
        Darf ich einen Anhänger der leer 450kg wiegt max.zul.Gesamtgewicht von 1200 kg mit der Klasse B fahren?

        MfG Wolfgang

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Wolfgang,

          gemäß der zulässigen 750 kg mit der Klasse B, ist auch nur diese zu Gewichtsklasse mit dem jeweiligen Führerschein zulässig.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

          • Tobias sagt:

            Hallo,
            da Sie Ihre erste Antwort mit der 2. Antwort revidiert haben, wüsste ich nun gerne, was hier gilt. Annahme wie zuerst: Anhänger zul.GM über 750 Kg, kombinierte zul.GM UNTER 3,5t.
            B ist es offensichtlich nicht. B96 kann es auch nicht sein aufgrund der (für mich unverstänglichen und sinnlosen) Beschränkung auf kombinierte zul.GM von > 3,5t und <= 4,25t. Ist das dann zwangsläufig BE? Dann würde der ganze B96 keinen Sinn machen.

            Gruß
            Tobias

          • bussgeldkatalog.org sagt:

            Hallo Tobias,

            Folgendes gilt:

            Mit dem B-Führerschein dürfen Sie entweder ein Kfz mit zulässiger Gesamtmassen von max. 3,5 Tonnen und einen Anhänger mit zulässiger Gesamtmasse von max. 750 kg führen oder eine Kombination von PKW und Anhänger von nicht mehr als insgesamt 3,5 Tonnen zulässige Gesamtmasse, wenn der Anhänger eine zulässige Gesamtmasse über 750 kg hat. Entscheidend sind hier die Daten aus den Fahrzeugpapieren. Das tatsächliche Gewicht spielt keine Rolle.

            Der B96-Führerschein ist keine eigentliche Fahrzeugklasse, sondern ein B-Führerschein mit Schlüsselzahl, also erweitert. Hier darf ein Anhänger auch über 750 kg zulässiges Gesamtgewicht haben. Die zulässige Gesamtmassen der Fahrzeugkombination darf aber nicht 4.250 kg überschreiten, was 750 kg mehr sind als beim B-Führerschein.

            Beim BE-Führerschein darf der Anhänger maximal 3,5 Tonnen zulässige Gesamtmasse haben. Die Fahrzeugkombination kann in diesem Fall also auch nur maximal 7 Tonnen betragen.

            Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

          • Tobias Knauss sagt:

            Ergänzung: Ich hab die Beschreibung noch mehrmals durchgelesen. Muss man es so verstehen, dass es Beides umfasst, anstatt es als Bedingungen zu sehen, welche beide zutreffen müssten?
            Dann würde es auch Sinn ergeben.

    • Daniel L. sagt:

      Ich besitze Führerschein Klasse B. Mein wohnmobil hat 3,2 Tonnen und der Anhänger 750kg darf ich das fahren??

      • bussgeldkatalog.org sagt:

        Hallo Daniel L.

        ja, Sie dürfen diese Kombination aus Wohnmobil und Anhänger fahren, sofern die von Ihnen angegebenen Daten dem zulässigen Höchstgewichts entsprechen. Das heißt das Wohnmobil darf beladen nicht mehr als 3,5 t wiegen und der Anhänger darf beladen die 750 kg nicht überschreiten.

        Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Thomas sagt:

    Beim B96 darf das zulässige Gesamtgewicht des Hängers dann auch höher sein wie das Leergewicht des Zugfahrzeuges?

    Gibt es diese Regelung mit dem Max. Leergewicht des Zugfahrzeuges nur beim Führerschein B?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas,

      diese Regelung greift in der Tat nur beim B-Führerschein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Josh sagt:

        Moin auch,

        bei meinem B Führerschein, erworben 2007, hatte ich es bislang so verstanden, dass ich ausschließlich Anhänger bewegen darf, deren zulässige Gesamtmasse geringer als das Leergewicht des Zugfahrzeuges ist, wobei allerdings die zulässige Gesamtmasse des Anhängers addiert mit der zulässigen Gesamtmasse des Zugfahrzeuges die 3,49t Grenze nicht überschreiten darf. Aus der Fahrschule hängt mir noch im Ohr: „einen 750kg Anhänger dürft ihr immer mitführen“

        BSP:

        PKW-Leergewicht 1380 kg, zul. Ggw. 1850
        Anhänger 1300kg zul. Ggw.

        Oder hab ich da etwas falsch verstanden?

        Wie ist sieht es jetzt aus? Auf der Seite https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerscheinklassen/b-fuehrerschein/ steht, dass maximal ein 750kg Anhänger mitgeführt werden darf oder ein Anhänger höheren zulässigen Gesamtgewichtes, wenn das zul.Ggw. des Zuges (PKW + Anhänger) von 3,5t nicht überschritten wird.

        –> Heißt das in der Summe, dass ich nur noch in den Kfz-Schein sehen muss, ob das Zugfahrzeug den Hänger a) ziehen darf und b) die Gesamtmasse des Zuges die 3,5t nicht überschreitet?

        Ich bin seite Jahren verwirrt was das angeht …

        Gruß,
        Josh

        Nachtrag: Angenommen meine o.g. Annahme stimmt, darf im Fall, dass ich einen Lieferwagen mit 3,5t zul.Ggw. fahre immernoch einen 750kg Anhänger mitnehmen, gemäß dem Satz „einen 750kg Anhänger mitführen geht immer“?

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Josh,

          es ist richtig, dass ein Anhänger mit 750 Kilogramm mitgeführt werden kann, wenn ein Führerschein der Klasse B vorliegt. Dabei gilt jedoch, dass das Gesamtgewicht der Kombination aus Pkw und Anhänger nur insgesamt 3.500 kg sein darf (die Ladung der Fahrzeuge zählt zum Gesamtgewicht dazu). Der Anhänger darf schwerer als 750 kg sein, wenn das Gesamtgewicht beider Fahrzeuge die 3.500 kg nicht überschreitet.

          Der Führerschein der Klasse B lässt sich mittlerweile aber auch zur Schlüsselzahl 96 aufstocken. Damit sind Sie berechtigt, Kombinationen mit Anhänger und Zugfahrzeug bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 4.250 kg zu bedienen. Die Ausbildung für die Erweiterung des Autoführerscheins dauert etwa 7 Stunden und kann in einer Fahrschule absolviert werden.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

          • Christian sagt:

            Warum steht dann oben nur:
            Führerscheinklasse B: Pkw mit einem Anhänger bis zu 750 kg zulässiges Gesamtgewicht

            und nichts von dem Rest.
            Die meisten Leute haben ein Auto mit zul. Gesamtmasse 2000kg und wollen einen gebremsten Anhänger mit 1200kg zeihen können. das ist dann also kein Promblem mit B solange es unter 3500kg gesamtmasse ist.

  3. Caro sagt:

    Hallo, wenn ich meinen Führerschein der Klasse B bereits vor 2013 absolviert habe und ihn in einen neuen tausche, bekomme ich dann automatisch den B96 oder muss ich diesen noch erwerben?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Caro,

      nein, weil Sie B96 davor auch nicht besessen haben. Sie müssen die Schlüsselzahl gesondert erwerben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Nick sagt:

        Hi, Muss ich das jetzt verstehen.

        Im Prinzip habe ich den B96 schon vorher besessen, da bin ich auch mit einem Wohnwagen durch die Gegend. Ohne Probleme. Wieso muss ich nun ne Schulung machen?

        Dann müssten die Leute die den Alten Führerschein Klasse 3 haben auch die Kombinierten 12t abgeben und nur noch 7,5 to.

        Oder verstehe ich was falsch?

        Gruss Nick

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Nick,
          wenn Sie bereits im Besitz des Führerscheins der Klasse B96 sind, müssen Sie natürlich nicht an einer Schulung teilnehmen. Diese gilt für Besitzer der Klasse B, die ihren Führerschein erweitern möchten.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Sebastian sagt:

    Hallo,
    kann ich dann auch ein Wohnmobil mit einem zugelassenen gesamgewicht von 4200 kg ohne Anhänger fahren? wäre eigentlich logisch oder?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sebastian,

      mit der Erweiterung B96 ist eine Ausdehnung von 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht auf 4.250 kg nur als Kombination möglich – das Zugfahrzeug darf nach wie vor nur maximal 3,5 t betragen. Sie dürfen mit diesem Wohnmobil also nicht fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Sandra sagt:

        Hallo,
        ich habe das gleiche Problem. Wir haben ein Wohnmobil mit 3,8 t.
        Gibt es da zu dem C1 noch eine Alternative/Erweiterung?

        Gruß Sandra

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Sandra,

          leider gibt es keine B-Erweiterung, mit welcher Sie dieses Gesamtgewicht fahren dürfen.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

        • Malte sagt:

          Hi,

          habe schonmal einen Anhänger „abgelastet“
          Also durch den Tüv das zulässige Gesamtgewicht absenken lassen.
          Das sollte bei KFZ auch gehen. Wenn die dann fehlenden 300kg Zuladung kein Problem darstellen könnte das auch eine Lösung sein…

  5. Marcus sagt:

    Hallo ich fahre ein Auto mit 1600kg Leergewicht und möchte gern einen Anhänger mit Auto oben mit 1800kg maximale Zuladung anhängen welchen Führerschein benötige ich?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marcus,

      die Leergewichtsregelung ist weggefallen. Es richtet sich nun nach der zulässigen Gesamtmasse. In diesem Text, unter den Sie kommentiert haben, finden Sie ganz oben eine Tabelle, die Ihnen kurz und knapp erklärt, welche Klasse Sie benötigen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Johannes sagt:

    Wenn ich einen VW Multivan T5 fahre und einen 2,5 Tonnen Anhänger ziehen möchte, welchen Führerschein brauche ich dann? Das Gespann wiegt ja deutlich mehr als 5 Tonnen(maximal Zulässiges Gesamtgewicht)

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Johannes,

      mit der Klasse BE können Sie (wie in der oberen Tabelle angedeutet) Fahrzeuge mit bis zu 3,5 t zGM sowie Anhänger mit der gleichen zGM fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Julian sagt:

    Ich bin im Besitz des Führerscheins BE. Dieser erlaubt mir eine Kombination aus Pkw 3,5t und Anhänger 3,5t ziehen.
    Somit darf ich ein Gespann von 7t bewegen.
    Mit B96 darf ich ein Gespann von max. 4,25t bewegen.
    Laut ihrer Antwort an Sebastian dürfen Inhaber des „kleinen Anhängerführerscheins“ B96 auch ein Einzelfahrzeug mit 4,25t fahren.
    Gilt dies auch für mich? Oder darf ich auf Grund der Erlaubnis ein 7t (entspricht meiner maximalen Gespannmasse) Fahrzeug (Wohnmobil) fahren?
    Bzw. Schließt mein BE den B96 mit ein und ich darf aber auch nur ein Fahrzeug mit max. 4,25t fahren?
    Danke im voraus

    • bußgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Julian,
      beim BE handelt es sich um einen Gespannführerschein. Das heißt: Die Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von maximal 3.500 kg.
      Demnach dürfen Sie nur Kraftfahrzeuge mit maximal 3,5 t(zulässige Gesamtmasse) fahren. Hierunter können auch entsprechende Wohnmobile fallen. Ihr BE-Führerschein schließt mehr ein als der B96.
      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Daniel sagt:

    Hallo,

    meine Frau hat ihren Führerschein wegen Heirat und neuem Nachname erneuern lassen. Jetzt steht die Schlüsselzahl B96 mit unter Bemerkungen drin. Hat sie Glück gehabt oder sind die aufm Amt nur bißchen verwirrt?

    Vielen Dank Gruß Daniel

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Daniel,

      der Führerschein ist nur ein Dokument, welches die Fahrerlaubnis bezeugt. Fehler sollten gemeldet werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Hans sagt:

    Guten Tag.

    Bei den Beschreibungen bzgl. des B96 wird stets von einer Kombination aus PKW und Anhänger geredet (siehe unten)

    „Die Führerscheinklasse B96 bezeichnet

    Personenkraftwagen mit einem Anhänger, der ein zulässiges Gesamtgewicht über 750 kg besitzt und
    eine Kombination aus diesem Personenkraftwagen und Anhänger, welche ein zulässiges Gesamtgewicht zwischen 3.500 und 4.250 kg besitzt.“

    1. Kann ich nun mit dieser Schlüsselzahl B96 ein Fahrzeug ohne Anhänger (z.B. ein Wohnmobil) mit einem zGG bis 4250 Kg fahren?
    2. Darf ich mit einem Führerschein BE ein Fzg. bis 4250 Kg führen?

    Vielen Dank im Voraus!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hans,

      kurze Antwort auf beide Fragen: nein. Beide Führerscheine (B96 und BE) beziehen sich auf Zugkombinationen und erlauben es, schwerere Anhänger zu ziehen. Das Zugfahrzeug muss dabei aber stehts ein B-Fahrzeug sein – die zulässige Gesamtmasse von 3.500 kg darf also nicht überschritten werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  10. Dietmar sagt:

    Ist es möglich (erlaubt), mit der B96 ein Grundfahrzeug mit 2 t Gewicht mit einem Sattelanhänger mit 2,2 t zu fahren.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dietmar,

      sofern die zulässige Anhängelast nicht überschritten wird, dürfen Sie diese Kombination fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

    • Frank K. sagt:

      Wenn der Sattelanhänger mehr als eine Achse besitzt, fällt deine B96 Kombination unter C1E, da du den PKW Führerschein besitzt und dieser nur bis 3 Achsen zulässt. ( Tandem-Achse unter 1 Meter gilt als einachsige Achse ). Also Vorsicht.

  11. Axel sagt:

    Bzgl. des führens eines Womo mit z.Gesamtmasse bis 4250 Kg mit FS B96 besteht ein Widerspruch zwischen den Antworten an Sebastian und an Hans. Oder sehe ich das falsch.

  12. lagerschaden sagt:

    Wenn ich einen alte FS Kl.3 habe und den umschreiben lasse, brauche ich B96 wohl nicht, weil das in der C1E enthalten ist?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Lagerschaden,

      mit dem C1E-Führerschein dürfen Sie eine Kombination aus einem Kraftfahrzeug gemäß C1 und einem Anhänger über 750 kg sowie Fahrzeug der Klasse B und ein Anhänger über 3.500 kg bewegen. Mit dem B96-Führerschein dürfen Sie einen Pkw mit einem Anhänger über 750 kg zulässiges Gesamtgewicht und einer Kombination von Fahrzeug und Anhänger zwischen 3.500 und 4.250 kg fahren. Mit dem B96-Führerschein darf das Gespann also 750 Kg schwerer sein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Christina sagt:

    Hallo

    Muß ich für B96 eine schriftliche und Praktische Prüfung ablegen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Christina,

      ja, eine theoretische und praktische Prüfung ist erforderlich.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Der Michael sagt:

        Moin Bußgeldkatalog.org,

        meiner Information zufolge und so steht es auch auf dieser Seite ganz oben, ist für den B96 keine der beidenPrüfungen, weder schriftlich noch praktisch, notwendig. Vielleicht sollte aber noch erwähnt werden, das die Grundgebühr für einen B96 um ein vielfaches höher ausfällt, als für einen BE und von daher bei Bedarf die Gesamtkosten noch einmal genau kalkuliert werden sollten.

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Michael,

          Danke für den Hinweis. Im Grunde informieren wir ja nicht über Preise, da diese durchaus sehr unterschiedlich ausfallen können. Das ist letztlich von der Fahrschule abhängig.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Daniel sagt:

    Hallo,

    Was mache ich denn wenn ich ein Trecker mit 2,4 t und ein wohnwagen mit 1750 kg fahren möchte.
    Es sind ja 4150 kg also ist das doch mit b96 möglich. Oder?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Daniel,

      Sie dürfen mit B96 4.250 kg nicht überschreiten. Der Anhänger darf schwerer als 750 kg sein. Vom Gewicht her müsste das klappen. Es kommt aber darauf an, welchen Führerschein Sie für den Traktor benötigen. Mit dem B-Führerschein ist nur die Führerscheinklasse L umfasst. Damit dürfen Sie land- oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen mit maximal 40 km/h sowie Anhänger mit maximal 25 km/h in Kombination führen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  15. Johannes sagt:

    Hallo,
    Welcher Führerschein ist erforderlich wenn Zugfahrzeug (Leergewicht 1958 kg)(2820 kg zulässige Gesamtmasse) in Kombination mit einem Wohnwagen (zulässige Gesamtmasse 1600kg) gezogen werden?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Johannes,

      Sie müssen nur das zulässige Gesamtgewicht (Wert aus dem Fahrzeugschein) von Anhänger und Zugfahrzeug addieren. Liegen Sie bei 3,5 Tonnen, reicht der B-Führerschein, bei 4,25 Tonnen benötigen Sie den B96 und darüber die Führerscheinklasse BE. Anhänger dürfen beim PKW maximal ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen haben. Ist der Anhänger leichter als 750 kg zulässiges Gesamtgewicht, genügt der B-Führerschein.

      in Ihrem Fall hat das 2820 kg zulässiges Gesamtgewicht und der Anhänger 1600 kg zulässiges Gesamtgewicht. Das macht insgesamt 4420 kg. Sie benötigen den BE-Führerschein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  16. Heiko sagt:

    Guten Morgen!
    Welchen Führerschein benötige ich wenn ich ein Fahrzeug mit 3,5t zulässiges Gesamtgewicht und einen Anhänger mit 750ZGG fahren möchte?
    VG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Heiko,
      hierbei wird ein Füherschein mit der Klasse B benötigt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

    • thomas sagt:

      Hallo Heiko
      du braust keinen c Führerschein du brauchst nur einen b führerschein.
      b sagt aus Fahrzeug max zgG 3,5t+ Anhänger max zgG 750kg oder Fahrzeug und Anhänger zusammen nicht mehr als zgG 3,5t
      zB Fahrzeug zgG 2t und Anhänger zgG 1,5t

    • Frank K. sagt:

      Da benötigst du den normalen B Führerschein Heiko. Diese Kombination würde erhalten und ist die einzige Ausnahme mit B
      über 3,5 t GG zu Fahren. Da die Klasse B Grundsätzlich erlaubt ungebremst bis 750 kg zu ziehen wenn das Zugfahrzeug dies zuläßt. Siehe Fahrzeugschein Zugfahrzeug. Steht es drin gilt es auch. Gute Fahrt.

  17. Doro sagt:

    Hallo.
    Verstehe ich das richtig? Jeder kann den B96 zusätzlich machen?
    Die Fahrschule die ich heute gefragt habe meinte, das ist nur ein Zusatz für alle,die den Führerschein ab 2013 erworben haben.
    vielen Dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Doro,

      der B96-Schein wurde 2013 eingeführt. Dennoch können auch B-Führerschein-Besitzer, die Ihren Führerschein vor 2013 erlangt haben, die Erweiterung bekommen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  18. Patrick sagt:

    Guten Tag,
    Ich hätte mal ein paar Fragen zum B96.
    1. Angenommen ich Besitze ein Fahrzeug mit der zulässigen Gesamtmasse von 1500 kg und möchte einen Autotransporthänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von 2700 kg (Nutzlast 2200 kg) ziehen, dürfte ich das dann mit dem B96?

    2. Angenommen mein Fahrzeug hat ein Leergewicht von 1300 kg und eine zulässigen Gesamtmasse von 1800 kg dürfte ich dann oben genannten Hänger immer noch Fahren sofern das Fahrzeug nicht beladen ist und ich somit nicht über 4250 kg in Kombination von Fahrzeug und Anhänger komme im Tatsächlichen Gewicht?

    3. Angenommen ich Fahre ein Fahrzeug mit 2700 kg zulässigen Gesamtmasse und wieder besagten Anhänger nur diesmal leer (500 kg Leergewicht des Anhängers) dürfte ich dies auch fahren?

    Vielen Dank im Vorraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Patrick,

      1. Das Gesamtgewicht des Zuges beträgt in diesem Fall 4200 kg, also weniger als 4,25 t: Sie dürfen die Kombination also mit dem B96-Schein fahren.
      2. und 3. Sie dürfen die genannte Kombination fahren, sofern das Gesamtgewicht des Zuges unter 4,25 t liegt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. Manni sagt:

    hallo bussgeldkatalog,

    welche Anhängertypen kann ich mit b 96 ziehen.
    z.b verkaufsanhänger, anhänger für möbeltransporte, toilettenwagen usw. ?

    vg
    manni

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Manni,
      mit einem Führerschein der Klasse B96 dürfen Sie alle Anhängertypen fahren, die ein zulässiges Gesamtgewicht von über 750 kg haben und bei denen das zulässige Gesamtgewicht von Fahrzeug und Anhänger zwischen 3.500 und 4.250 kg liegt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Hessi sagt:

        Diesen mehr als seltsamen Passus liest man ja immer wieder:
        „alle Anhängertypen fahren, die ein zulässiges Gesamtgewicht von über 750 kg haben“
        Ist das die „neue EU-Logik“? 🙂
        Selbstverständlich darf man mit B96 auch leichtere Anhänger fahren.

  20. Philipp sagt:

    Sehr geehrtes Team von Bussgeldkatalog,
    aktuell habe ich ein B Führerschein. Aufgrund der durchgeführten Änderung am Kurzkennzeichen überlege ich den B96 zu machen.
    1. Einen Anhänger mit Leergewicht von 500KG kann ich mir leihen, dort ein Fahrzeug mit Leergewicht 2T drauf stellen und dürfte dies dann mit meinem Wagen mit Leergewicht 1,7T ziehen, oder? Ich bleibe so ja unter den 4250kg.

    2. Geht das auch, wenn das Zugfahrzeug nur eine Anhängelast von 1,5T hat?

    Danke für die Hilfe!

    Grüße,
    Philipp

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Philip,

      selbstverständlich müssen Sie die zulässige Anhängelast einhalten. In Ihrem Fall heißt das, dass Sie keinen Anhänger mit mehr als 1,5 t Gesamtgewicht ziehen dürfen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  21. Thomas sagt:

    Hallo eine Frage,

    ich kann an mein Auto 1800kg anhängen. zGG des FZ 2150kg zGG Anhänger 1800kg. Summe 3950kg mit BE und B96 problemlos möglich oder?

    Ich habe B und mir kam zu Ohren, wenn das tatsächliche Gewicht des Zuges die 3500kg nicht überschreitet, dann dürfte ich das fahren. Stimmt das? Leermasse FZ 1662kg mit mir (und vollem Tank oder schon in der Leermasse inbegriffen?) dann ca. 1800 kg. Könnte ich dann den Anhänger mit 1800kg zGG noch anhängen, wenn dessen tatsächliche Gesamtmasse 1700kg nicht überschreitet und somit der Zug tatsächlich unter 3500kg wiegt.

    Danke für die Antwort.

    MfG Thomas

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas,
      ein Gesamtgewicht von 3.950 kg ist mit den Führerscheinklassen BE und B96 grundsätzlich möglich. Bei der Klasse B darf das Gesamtgewicht von Fahrzeug und Anhänger entweder ein Gewicht von 3.500 nicht überschreiten, oder der Anhänger darf nicht schwerer sein als 750 kg.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  22. Venja sagt:

    Hallo
    Habe Führerschein Klasse B
    Darf ich damit einen Wohnwagen ziehen?
    Der Wohnwagen hat eine zulässige Gesamtmasse von 1500kg
    Das Auto darf dann ja rein theoretisch 2000kg
    Gesamtmasse haben?
    Wenn ich bis 3,5 fahren darf mit Klasse B
    Jetzt ist nur die Frage ob ich dieses Gespann so fahren darf?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Venja,

      theoretisch können Sie dieses Gespann fahren. Bedenken Sie jedoch: Jedwede Ladung (auch Fahrer und Insassen des Fahrzeugs) muss in die Gesamtmasse mit einberechnet werden. Außerdem dürfen die zulässige Anhängelast des Zugfahrzeugs sowie dessen Achslast nicht überschritten werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  23. Hans sagt:

    Hallo,

    wollte fragen was passiert, wenn ich die B96 Schulung beendet habe, dann so ein Gespann fahren möchte, bevor die 96 Eintragung erfolgt ist aber schon beantragt.

    Grüße

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hans,

      fahren Sie das Gespann ohne die entsprechende Eintragung, handelt es sich um „Fahren ohne Führerschein“. Unter Umständen können Sie eine vorläufige Bescheinigung bei der zuständigen Behörde erlangen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  24. Emil sagt:

    Darf ich mit B96 auch einen Wohnwagen ziehen der genau wie das Zugfahrzeug 2 Achsen hat und zusammen die 4250 kg nicht übersteigt?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Emil,

      sofern die Kombination aus Fahrzeug und Anhänger nicht die 4250 kg übersteigt, ist dies mit dem B96 möglich.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  25. Manfred sagt:

    Wenn das Zugfahrzeug ein zulässiges Gesamtgewicht von 2360 kg hat, der Anhänger ein zul. Gesamtgewicht von 1900kg, wären das 4260 kg.
    Wenn der Hänger aber nur auf tatsächlich 1800 kg Gesamtgewicht beladen wird, darf dann trotzdem mit dem B96 Schein gefahren werden?
    Mit freundlichen Grüßen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Manfred,

      das ist nicht zulässig. Es gilt das zulässige Gesamtgewicht, wenn um den Führerschein geht.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

    • Schorsch sagt:

      Nein darf man NICHT!! Dazu benötigt man den BE. Es gelten die zulässigen Gesamtmassen beider….

  26. Jessica sagt:

    Hallo,
    Wenn ich ein Auto mit einer Leermasse von 2150kg habe, dieses eine zulässige Gesamtmasse von 2150kg hat und ich + Gepäck angenommen 159kg wiege, anhängelast von 1500kg hat, der Hänger aber 2000kg zulässige Gesamtmasse hat, allerdings tatsächlich nur 750kg+300kg Beladung (Pferd) hat, ist es dann fahren ohne Fahrerlaubnis, wenn ich nur den B Führerschein habe?

    Und wie verhält es sich, wenn ich mit oben genannten Fahrzeug einen Anhänger mit zulässiger Gesamtmasse von 1500kg ziehe? Reicht da der B Führerschein aus?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jessica,

      zunächst: Die Leermasse eines Fahrzeugs kann nicht zugleich dessen zulässiges Gesamtgewicht sein – denn dann würden jeder Passagier und auch der Fahrer selbst zur Überladung führen.

      Ein Fahrzeug mit 2150 kg können Sie mit einem Anhänger mit 1050 kg mit dem B-Führerschein führen. Das Gesamtgewicht des Zuges darf 3500 kg nicht überschreiten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  27. Norbert sagt:

    Die Antwort an Manfred ist nicht richtig. Das Gewicht der Kombination setzt sich aus den zulässigen Gesamtgewichtes des Zugfahrzeugs und dem zulässigen Gesamtgewicht des Anhängers zusammen. Das darf bei der B96 die 4250 kg nicht überschreiten. Das tatsächliche Gewicht spielt bei der Berechnung keine Rolle. Auch wenn der Anhänger leer wäre dürfte er nicht gefahren werden.

  28. Damian sagt:

    Hallo ich habe den Führerschein C1 2014 gemacht welchen Anhänger darf ich ziehen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Damian,

      mit einem Führerschein der Klasse C1 dürfen Sie Anhänger bis zu einem Gesamtgewicht von maximal 750kg ziehen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  29. Fox sagt:

    Hallo,
    ich hab eine Frage zu meinem Gespann. Ich habe die Führerscheinklasse B und B96.
    Mein T5 wiegt fahrfertig 2180kg
    ZGG 3000kg
    Mein Wohnwagen wiegt fahrfertig 1200kg und hat ein ZGG von 1600kg.

    ZGG von beiden wäre ja dann 4600kg und somit über den 4250kg.

    Darf ich das Gespann fahren wenn ich den T5 reisefertig mit Personen auf 2600kg belade und den Wohnwagen auf 1600kg belade?

    Vielen Dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Fox,

      für dieses Gespann ist die Fahrerlaubnis BE notwendig. Swlbst wenn das tatsächliche Gewicht unterhalb von 4,25 Tonnen bleibt. Maßgeblich ist das zulässige Gesamtgewicht (Werte aus dem Fahrzeugschein). Liegt die Kombination über 4,25 Tonnen, dürfen Sie es nicht fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  30. Andy sagt:

    Liebes Team von Bussgeldkatalog,

    Ich habe ein Frage:

    Wenn ich die B96 Erweiterung bei der Fahrschule erworben habe und damit zum Straßenverkehrsamt gehe um diesen Zusatz in meinem Fahrzeugschein eintragen zu lassen.

    Kann ich mit der Bescheinigung von der Fahrschule dann sofort fahren, oder muss ich solange warten (ca. 3-4 Wochen) bis ich meinen neuen geänderter Führerschein wieder bekomme?

    Vielen Dank für eine Antwort

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andy,

      eine Prüfbescheinigung kann als vorläufige Fahrerlaubnis gelten. Um ganz sicher zu gehen, wenden Sie sich aber bitte mit Ihrer Frage noch einmal direkt an Ihre Führerscheinstelle. Telefonisch oder auch direkt vor Ort lässt sich das schnell klären.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  31. Da ist ein Fehler sagt:

    Nicht erwähnt wird hier, dass bei der Fahrerlaubnis Klasse B nicht nur 750kg Anhänger, sondern auch eine Kombination vom zGg bis 3500kg erlaubt sind, sprich zulässiges Gesamtgewicht vom Auto: 2000kg + zulässiges Gesamtgewicht vom Anhänger: 1500kg sind auch erlaubt! Der B96 erweitert also diese Kombination nur um 750kg, um den Spielraum für Wohnanhänger zu erhöhen.

  32. Holger sagt:

    Hallo.
    Mein Auto hat ein Leergewicht von 1495kg und ein Gesamtgewicht von 2030kg. Einen Anhänger mit einem Gesamtgewicht von 1300kg darf ich ja mit der Klasse B fahren. Wie ist es mit einem Wohnwagen mit einem Gesamtgewicht von 1500kg? Darf ich den mit dem B96 fahren? Der Wohnwagen ist ja schwerer als das Leergewicht vom Auto.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Holger,

      mit einem Führerschein der Klasse B dürfen Sie Fahrzeuge bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 t und Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750kg führen. Die Kombination aus Fahrzeug und Anhänger darf das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 t nicht überschreiten.
      Ist in Ihrem Führerschein die Schlüssezahl 96 eingetragen, dürfen Sie einen Pkw mit einem Anhänger, der das zulässiges Gesamtgewicht von 750 kg übersteigt und bei der die Kombination von Fahrzeug und Anhänger zwischen 3.500 und 4.250 kg liegt, führen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  33. Falko sagt:

    Hallo,
    ich habe gerade das „Problem“ – unser Gespann mit Wohnwagen und PKW hat ein Gesamtgewicht von 3,6 t.
    Da wäre der B96 ja eine Alternative. Ich besitze jedoch bereits einen C1-Führerschein. Gilt hier die strickte Regelung – Anhänger bis 750 kg, oder ist die Regelung vom B (Gespann bis 3,5 t) hier quasi übertragbar – sprich, Gespanne bis 7,5 t wären ok mit C1?
    Besten Dank.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Falko,
      um Anhänger über 750 kg ziehen zu dürfen, benötigen Sie entweder den B96-Schein oder einen Führerschein der Klasse C1E. In der Regel sind die Regelungen zum Gewicht des gesamten Zuges nicht übertragbar, wenn dabei die Anhängelast nicht beachtet wird.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  34. Martin W. sagt:

    Hallo ich habe ne Frage:

    Ich bin in Besitz der Klasse B und BE.
    Nun habe ich gelesen, dass mein Gespann maximal 3500KG wiegen darf! Jedoch ist mein aktuelles Gespann aus Auto und Wohnwagen 3800KG schwer.
    Ich bin immer davon ausgegangen, dass wenn ich den BE gemacht habe ich das Gespann fahren darf?

    Gruß Martin

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Martin,

      mit dem BE-Schein dürfen Sie Anhänger bis 3,5 t ziehen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  35. Matthias sagt:

    Hallo ich habe eine frage, da es auf der Internetseite und in denFfragen/Antworten zu widersprüchlichen aussagen gekommen ist.
    Ganz oben als Einleitung steh

    „Wer einen Anhänger oder Wohnwagen besitzt, der das zulässige Gesamtgewicht von 3.500 kg übersteigt, muss über den Besitz eines Führerscheins der Klasse C1 nachdenken.
    Hiermit kann er Anhänger bis 7.500 kg zulässiges Gesamtgewicht transportieren.“

    Also darf ich mit der Klasse C1 anhänger bis 7500kg bewegen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Matthias,

      mit der Klasse C1 dürfen Sie leichte LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 7,5 t fahren. Dabei darf ein Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 750 kg verwendet werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  36. Silvio sagt:

    Hallo,

    ich habe gehört, dass wenn man die Fahrerlaubnis Klasse B vor 2013 gemacht hat, man die Schlüselzahl 96 ab jetzt mit inbegriffen hat und somit diese Erweiterung nicht extra machen muss.

    Ist dies so richtig??

    Danke im voraus.

    MFG
    Silvio

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Silvio,
      davon ist uns nichts bekannt. Sie können die Erweiterung B96 zwar mit der Ausbildung der Klasse B kombinieren, verfügen jedoch nach dem lediglichen Erwerb des B-Führerscheins (auch vor 2013) nicht automatisch auch über die Erweiterung B96.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  37. Dirk sagt:

    Ich habe meinen B Führerschein im Jahr 2000 erworben. Ist es mit diesen Führerschein möglich einen Anhänger zu ziehen der mit Ladung ( ein Motorradanhänger inkl. Motorrad) unter 750 kg wiegt? Sprich ist dafür B96 von Nöten oder nicht? Also benötige ich dafür einen Zusatz auf dem Führerschein oder gar BE, oder reicht der normale B aus?

    Danke im vorraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dirk,
      mit einem Führerschein der Klasse B können Sie einen Anhänger ziehen, dessen zulässiges Gesamtgewicht unter 750 kg liegt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  38. Justina sagt:

    Hallo.

    Ich habe einen FS der Klasse C1. Ich möchte mit einem PKW einen Pferdeanhänger mit 2,4 t zGG ziehen.

    Gilt hierbei die gleiche Regelung wie beim FS der Klasse B? (Gespann nicht über 3,5 t)
    Also, darf ich Anhänger über 750 kg ziehen, wenn das Gespann nicht über 7,5 t kommt?

    Danke für Ihre Antwort

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Justina,

      nein, da bei einem C1 nur 750 kg als Anhänger gezogen werden dürfen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  39. Tim sagt:

    Hallo,

    ich habe jetzt frisch den BF17 gemacht. Ich mache eine Ausbildung in einer Zimmerei, bin in Besitz der Fahrerlaubnis „T“ und will nun B96 oder BE machen.
    Welcher der beiden ist nun sinnvoller ? Momentan besitzen wir Privat ein Wohnmobil mit 4,2 t zulässiger Gesamtmasse. Darf ich das mit B96 fahren – nein richtig ?

    Wenn wir nun einen Wohnwagen kaufen, und dieser nicht mehr als 4250 Kg (mit PKW) besitzt darf ich Ihn fahren. Komisch ?

    Was raten Sie mir, in Verbindung auf Beruf und Freizeit?

    Weitere Frage, welchen Sinn gibt es, das wenn ich in Besitz der Klasse „T“ bin, ich landwirtschaftliche Maschinen bis 60 km/h und 40 Tonnen fahren darf, mit Anhänger!!! Und dabei eine Theorie + Praxis Prüfung gemacht habe. Welchen Sinn gibt es nun, für einen BE, bei dem ich wesentlich weniger Masse ziehen darf, und das An kuppeln ohne Druckluftanlage,… wesentlich leichter ist ich noch einmal eine neue Prüfung machen muss, oder gibt es hier eine Sonderregel ?

    Vielen Dank für die Beantwortung aller Fragen!

    Mit freundlichen Grüßen
    Tim

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tim,
      mit dem B96-Führerschein können Sie Kraftfahrzeuge und Anhänger fahren, die zusammen ein zulässiges Gesamtgewicht zwischen 3.500 und 4.250 kg aufweisen. Die Klasse BE hingegen befähigt Sie dazu, Fahrzeuge der Klasse B mit einem Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 3.500 kg zu fahren. Ein Wohnmobil mit einer zulässigen Gesamtmasse von 4,2 t dürfen Sie dementsprechend mit keiner der beiden Klassen ziehen. Wenn Sie sich ein leichteres Wohnmobil zulegen, das die oben genannten Werte erfüllt, dürfen Sie es natürlich fahren. Zu Ihrer letzten Frage: Mit der Klasse BE dürfen Sie zwar möglicherweise weniger Gewicht ziehen, dafür werden aber auch höhere Geschwindigkeiten gefahren. Wir würden Ihnen empfehlen, sich direkt in der Fahrschule zu informieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  40. Benjamin sagt:

    Hallo,
    Ich habe Führerschein Klasse B. Meine Frage :

    Darf ich mit meinem Mazda 6 Kombi ( Leergewicht 1300 kg) einen Wohnwagen mit einem zul.GG 1300 kg fahren

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Benjamin,

      dabei kommt es auf das Gesamtgewicht an. bei dem B-Führerschein darf dies nicht über 3,5 t liegen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  41. Denis sagt:

    Hallo,
    welchen Anhänger darf ich max. ziehen?
    Mein Auto: 2250kg Leermasse
    2790kg zulässiges Gesamtgewicht
    2250kg Max. Anhängelasst

    Zählt das zulässige Maximalgewicht was im Fahrzeugschein des Anhängers steht oder das tatsächliche Gewicht des Anhängers?

    Mit freundlichen Grüßen
    Denis

    • redaktion bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Denis,

      entscheidend ist das zulässige Gesamtgewicht, also in Ihrem Fall 2790 kg.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  42. Rose sagt:

    Ich habe mit meinem BE Führerschein angefangen, jetzt habe ich erfahren, dass für mich auch eine Fahrausbildung für B96 reichen würde; kann ich das noch umändern?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Rose,
      wir würden Ihnen empfehlen, diese Frage direkt in Ihrer Fahrschule zu klären.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  43. Uli sagt:

    unser Sohn möchte den B96 Zusatz für seinen Führerschein erwerben.
    Daten unseres Autos/ Wohnwagens sind:
    12.1 Masse fahrbereites Auto 1840 kg
    14.1 Technisch zulässige Gesamtmasse 2505 kg
    17. Anhängelast gebremst 1800 kg
    18. zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination 4255
    Heißt das, wenn ich einen Wohnwagen mit 1800 kg Gesamtmasse anhänge darf ich beim
    PKW nicht 665 kg zuladen sondern nur noch 615 kg??? (Kommt eventuell durch prozentualen Abzug der Stützlast 90 kg?)
    B96 würde hier nicht reichen. Ablastung des Wohnwagens auf 1745 kg oder auf 1795 wegen Punkt 18 ????
    um auf maximal 4250 kg zu kommen?
    Oder Ablastung Gesamtgewicht Auto um 55 kg?

    Oder langt es das Zugfahrzeug einfach weniger zu beladen um die Gesamtmasse 4250 kg nicht zu überschreiten.
    Gelten nicht die zusammengezählten Gesamtmassen von PKW und Wohnwagen sondern das tatsächliche gewogene Gewicht?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Uli,
      es geht um die Angaben zum zulässigen Gesamtgewicht, die sich im Fahrzeugschein bzw. der Zulassungsbescheinigung Teil I befinden. Ein Gewicht von 4.250 kg (Fahrzeug + Anhänger) darf mit der Erweiterung B96 nicht überschritten werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  44. Marcel sagt:

    Hallo,
    ich fasse kurz zusammen:
    mit Fahrerlaubnisklasse B darf ich: Einen Hänger ziehen der NICHT mehr als 750 kg zGG hat kombiniert mit einem Auto nicht mehr als 3,5 Tonnen gesamtgewicht haben darf.
    mit Fahrerlaubnisklasse BE darf ich: Einen Hänger ziehen der MEHR als 750 kg zGG hat aber nicht mehr als 3,5 Tonnen zGG wiegt und aber auch das zulässige Gesamtgewicht von Auto und Hänger von 3,5 Tonnen nicht überschreitet???????
    mit erweiterung B96 darf ich: Ein Gespann fahren das ein Gesamtgewicht von mehr als 3,5t jedoch nicht mehr als 4,25t hat wobei hier der Hänger schwerer als 750 zGG sein darf.
    bitte korigiert mich wenn ich falsch liege aber für mich macht dann der teure BE keinen Sinn wenn ich eh nicht mehr als 3,5t Gespanngewicht haben darf.
    MFG Marcel

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marcel,

      die Führerscheinerweiterung B96 erlaubt es, Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg zu fahren. Das Gesamtgewicht des Zuges darf jedoch nur zwischen 3.500 und 4.250 kg liegen.

      Der BE-Führerschein ermöglicht es, Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 750 und 3.500 kg zu fahren. Das zulässige Gesamtgewicht des Zuges darf hier also auch die 4,25t überschreiten. Wenn Fahrzeug und Anhänger jeweils 3,5t wiegen, ist dies der Fall.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  45. Matze sagt:

    Oben steht wenn man C1 Führerschein hat darf man ein gespann von 7.5t fahren stimmt das habe jetzt noch B96 gemacht war dies jetzt umsonst also was darf ich jetzt für ein Gespann fahren ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Matze,

      mit dem C1-Führerschein dürfen Sie Kfz bis 7,5 Tonnen und Anhänger bis 750 kg führen. Mit einem Fahrzeug der Klasse B dürfen Sie dann allerdings weiterhin nur einen Anhänger bis 750 kg ziehen. Ist der Anhänger schwerer dürfen 3,5 Tonnen nicht überschritten für den gesamten Zug werden. Der B96 erlaubt das Ziehen von schweren Anhängern. Das Gespann darf dann maximal 4,25 Tonnen zulässige Gesamtmasse aufweisen. Von daher ist die Schlüsselzahl für Sie ein Zugewinn.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  46. Atze sagt:

    Hi.Unser Zugfahrzeug hat ein zgg von 2850 kg und um einen Pferde-Anhänger ziehen zu dürfen muss wohl b96 her…
    Der Anhänger dürfte demnach ja ein zgg von 1400 kg haben ?!

    Darf das Gespann denn nun 4250 kg zgg haben oder „nur“ 4249 kg ?

    Mfg
    Atze

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Atze,

      die Klasse B mit Schlüsselzahl 96 erlaubt eine zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination von mehr als 3500 kg und nicht mehr als 4250 kg.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Atze sagt:

        Darf das Gespann bei b96 denn nun ein zgg von exakt 4250 kg aufweisen ?
        Oder ist man beim zgg von 4250 schon 1 kg drüber ?
        Mir geht es um „einschließlich“ 4250 kg…

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Atze,

          Sie dürfen mit dem B96-Schein Gespanne mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4250 kg führen.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  47. Sven sagt:

    Hallo!

    Meine Fahrzeugdaten:
    Zul. Gesamtgewicht in kg 2360kg
    Zul. Gesamtgewicht in kg bei AHK 2410kg

    Ich habe den B96 Schlüssel

    Mit welchem Gewicht muss ich rechnen?

    Was passiert, wenn ich angehalten werde und einen 2000kg Anhänger dran habe?

    Gibt es toleranzen?

    Danke

    Gruß

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sven,

      beim B96 darf der Zug maximal 4,25 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht (Werte aus der Zulassungsbescheinigung Teil I)haben. In beiden von Ihnen beschriebenen Fällen wären dies überschritten. Damit wäre der Tatbestand „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ erfüllt. Sie müssen entweder einen „kleineren“ Anhänger wählen oder den BE-Führerschein erwerben. Eine Toleranzgrenze gibt es nicht.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  48. Roman.P sagt:

    Hallo, wenn ich FS Kl. B und C1 habe welche Anhänger darf ich dann mit B ziehen? LG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Roman,

      Sie dürfen:

      – einen Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 750 kg, oder
      – einen Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 750 kg, wobei das zulässige Gesamtgewicht des Zuges (Auto + Anhänger) maximal 3.500 kg beträgt,
      ziehen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  49. Josef G. sagt:

    Hallo,
    ich hab jetzt mal eine Frage, ich und mein Geselle haben den BE Führerschein für 800€ gemacht.
    Der Führerschein wurde meinem Gesellen von unserem Betrieb gezahlt. Jetzt dürfen wir praktisch nur einen Anhänger + Zugfahrzeug von 3,5t zulässiger Gesamtmasse fahren. Hätte ich ihm jetzt den Zusatz B96 gezahlt hätte ich mir 400€ (bei zwei quasi 800€) gespart und wir dürften Anhänger + Zugfahrzeug bis 4,25t fahren?! Sehe ich das richtig?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Josef,

      die B96-Erweiterung ermöglicht das Führen von einem Zug von insgesamt 4,25 Tonnen. Mit dem BE-Führerschein darf der Zug maximal 7 Tonnen wiegen (3,5 Tonnen Zugfahrzeug + 3,5 Tonnen Anhänger). Folglich ermöglicht der BE-Führerschein im Vergleich zum B96 das Führern von schweren Zügen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  50. Reiko I. sagt:

    Hallo,

    Wagen: 2t Gesamtgewicht + Wohnwagen 1,2 kg Gesamtgewicht = 3,2 kg Gespanngewicht ergibt Klasse B,
    aber Wohnwagen über 750kg = B96 ?

    Anders gefragt: Darf ich mit Klasse B einen Anhänger/Wohnwagen ziehen der das Gesamtgewicht von 750kg übersteigt?

    Gruß

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Reiko,

      mit dem Führerschein der Klasse B dürfen Sie Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit einer zulässigen Gesamtmasse von über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3500 kg nicht übersteigt, führen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  51. Tommy sagt:

    Hallo.
    Mein Auto ein Gesamtgewicht von 2144kg
    Mein Wohnwagen ein Gesamtgewicht von 1300kg. Bin also unter 3,5 t. Dürfte ich also mit einem B Führerschein fahren!?
    Und mit wieviel kg darf das Auto und der Wohnwagen beladen werden?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tommy,

      für die von Ihnen angegebene Werte reicht der B-Führerschein aus. Je nachdem, wie die Anhängelast vom Zugfahrzeug ist darf der Anhänger beladen werden, wobei das ZGG darf nicht überschritten werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  52. Annika W. sagt:

    Guten Abend,
    Wir wollen mit einem Wohnwagen in den Urlaub fahren und überlegen einen zusätzlichen Führerschein zu machen. Ist es nun so richtig das wenn wir 3.5 t nicht überschreiten den Anhänger auch ohne einen zusätzlichen Führerschein fahrem dürfen?
    Lg

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Annika,

      mit dem Führerschein der Klasse B, den Sie anscheinend besitzen, dürfen Sie auch Anhänger ziehen, die mehr als 750 kg wiegen, solange die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  53. Martin sagt:

    Hallo,
    folgende Frage:
    Ich habe einen B96 Führerschein, kam bisher damit gut klar!
    Jetzt habe ich das Problem, dass mein neuer Wagen VW Multivan 3080kg zul. Gesamtgewicht sowie 1500 Wowa hinzu kommen! Das kommt heute bei den ganzen SUVs etc. sicherlich öfter vor, aus meiner Sicht sollte der B96 auf 4,5t erweitert werden. Ist das in Zukunft geplant?

    Gruß,
    Martin

Verfasse einen neuen Kommentar