Menü

Ärztliche Untersuchung für Lkw-Führerschein: Kosten, Verlängerung, Ablauf etc.

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 26. Juli 2021

FAQ: Ärztliche Untersuchung für Lkw-Fahrer

Was wird bei der Untersuchung für den Lkw-Führerschein gemacht?

Die verkehrsmedizinische Untersuchung für Lkw-Fahrer umfasst eine allgemeine körperliche Untersuchung. Dazu zählen unter anderem eine umfangreiche Anamnese und die Erhebung der Körpermessdaten. Unter Umständen kann auch eine Blutentnahme stattfinden. Zudem erfordert die ärztliche Untersuchung für den Lkw-Führerschein eine Urinprobe des Patienten.

Wann ist für Lkw-Fahrer die ärztliche Untersuchung Pflicht?

Die ärztliche Untersuchung muss erfolgen, wenn Sie erstmalig einen Führerschein der Klasse C, C1, CE oder C1E erwerben oder einen solchen Führerschein verlängern möchten.

Was kostet die verkehrsmedizinische Untersuchung für den Lkw-Führerschein?

Dies hängt vom Umfang der Untersuchung ab, z. B. ob ein Blutbild gemacht wird oder gleichzeitig auch die erforderliche augenärztliche Untersuchung für den Lkw-Führerschein erfolgt. In der Regel ist hier mit Kosten zwischen 80 und 150 Euro zu rechnen, die vom Betroffenen selbst gezahlt werden müssen.

Für den Lkw-Führerschein zum Arzt: Die medizinische Untersuchung ist Pflicht!

Ärztliche Untersuchung für Lkw-Führerschein: Was wird untersucht?
Ärztliche Untersuchung für Lkw-Führerschein: Was wird untersucht?

Möchten Sie einen Lkw-Führerschein der Klassen C, C1, CE oder C1E erwerben, müssen Sie dafür gemäß § 11 Abs. 9 sowie Anlage 5 Nummer 1 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) eine sogenannte Eignungsuntersuchung über sich ergehen lassen. Dabei handelt es sich um eine verpflichtende ärztliche Untersuchung für angehende Lkw-Fahrer. Werden dabei keinerlei Erkrankungen diagnostiziert, die Ihre Fahreignung beeinträchtigen können, erhalten Sie eine entsprechende ärztliche Bescheinigung. Diese können Sie anschließend bei der Fahrerlaubnisbehörde vorlegen, um Ihren Lkw-Führerschein zu beantragen.

Es handelt sich hierbei um eine allgemeine körperliche Untersuchung, die in der Regel Folgendes umfasst:

  • Ausführliche Anamnese
  • Erhebung der Körpermessdaten (Größe, Gewicht)
  • Urinuntersuchung

Darüber hinaus können noch weitere Untersuchungen stattfinden, sofern der Arzt dies für erforderlich hält, wie z. B. eine Blutuntersuchung oder ein EKG.

Je umfangreicher Sie Ihr Arzt für den Lkw-Führerschein untersucht, desto höhere Kosten ergeben sich. Da Sie diese aus eigener Tasche zahlen müssen, kann es ratsam sein, sich im Vorfeld zu erkundigen, was die Untersuchung beinhaltet und wie teuer diese voraussichtlich wird. Im Schnitt sollten Sie Kosten zwischen 80 und 150 Euro einplanen.

Hinweis: Es ist nicht erforderlich, für den Lkw-Führerschein einen speziellen Arzt aufzusuchen. Sie können die Untersuchung einfach von Ihrem Hausarzt durchführen lassen.

Lkw-Führerschein verlängern: Wann die ärztliche Untersuchung erneut erfolgen muss

Haben Sie noch einen alten Lkw-Führerschein, ist eine ärztliche Untersuchung nicht erforderlich.
Haben Sie noch einen alten Lkw-Führerschein, ist eine ärztliche Untersuchung nicht erforderlich.

Gemäß § 23 Abs. 1 FeV werden die Fahrerlaubnisklassen C, C1, CE und C1E nur für fünf Jahre erteilt. Sind diese fünf Jahre um, müssen Sie als Führerscheininhaber Ihren Lkw-Führerschein verlängern. Auch dies ist nur möglich, wenn Sie der Fahrerlaubnisbehörde unter anderem eine ärztliche Bescheinigung über Ihre Fahreignung vorlegen können. Sie müssen die ärztliche Untersuchung für den Lkw-Führerschein somit spätestens alle fünf Jahre wiederholen oder die entsprechende Fahrerlaubnis erlischt.

Etwas anders sind die Bestimmungen für Inhaber einer „alten Lkw-Fahrerlaubnis”, also eines Führerscheins der Klasse 2 oder 3. Hier gilt Folgendes:

  • Besitzen Sie die Klasse 3 und wollen kein Gespann führen, das unter die neue CE-Klasse fallen würde, ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich.
  • Tauschen Sie die Klasse 3 in die Klassen C1 und C1E um, ist keine ärztliche Untersuchung erforderlich.
  • Tauschen Sie die Klasse 3 vor Vollendung Ihres 50. Lebensjahres in eine neue Klasse um, können Sie zusätzlich beantragen, auch die Klasse CE zu erhalten. Diese erlischt jedoch, sobald Sie 50 werden. Möchten Sie die CE-Klasse trotzdem weiter behalten, müssen Sie sie verlängern. Dafür ist dann eine ärztliche Untersuchung erforderlich, die alle 5 Jahre wiederholt werden muss.
  • Tauschen Sie einen Führerschein der Klasse 2 in die Klassen C und CE um, erlischen diese ebenfalls mit Vollendung Ihres 50. Lebensjahres. Auch hier ist eine Verlängerung samt ärztlicher Untersuchung erforderlich, wenn Sie die Berechtigung nicht mit 50 verlieren möchten.

Die ärztliche Untersuchung für den Lkw-Führerschein ab 50 unterscheidet sich wohlgemerkt nicht von der, welche die Besitzer der neueren Lkw-Führerscheinklassen alle fünf Jahre ablegen müssen. Auch hier kommen die Bestimmungen gemäß § 11 Abs. 9 sowie Anlage 5 Nummer 1 FeV zur Anwendung.

Quellen und weiterführende Links

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Ärztliche Untersuchung für Lkw-Führerschein: Kosten, Verlängerung, Ablauf etc.
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben