Abgas-Skandal bei VW: Die Umrüstung der betroffenen Diesel im Detail

+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

Das passiert mit Ihrem VW bei der Umrüstung

Lohnt bei einem manipulierten VW-Diesel die Nachrüstung?

Lohnt bei einem manipulierten VW-Diesel die Nachrüstung?

Der Konzern Volkswagen installierte in rund 2,8 Millionen Dieselfahrzeugen in Deutschland eine Software, welche die Abgaswerte der Kfz manipuliert: Lediglich auf dem Prüfstand entsprechen die Werte den gesetzlichen Vorschriften. Nach der Entdeckung des Skandals entwickelte der Konzern ein Update für die Software, um betroffene VW-Kfz einer Umrüstung zu unterziehen.

Doch was passiert eigentlich genau bei der von VW durchgeführten Umrüstung? Müssen Besitzer manipulierter Autos die Nachrüstung vornehmen lassen? Welche Konsequenzen zieht dies nach sich?

In diesem Ratgeber erfahren Sie, was mit Ihrem VW-Diesel bei der Umrüstung in der Werkstatt genau passiert und welche Vor- und Nachteile sich daraus ergeben.

Wie erfolgt die Umrüstung der „schmutzigen“ VW-Diesel?

Laut VW reicht zur Umrüstung in der Regel nur ein einfaches Software-Update aus, um dafür zu sorgen, dass die betroffenen Diesel „sauber“ werden. In bestimmten Fällen ist jedoch ebenfalls der Einbau eines zusätzlichen Teils notwendig.

Je nach Motortyp besteht die Umrüstung aus:

  • Einem Software-Update
  • Einem Software-Update und dem Einbau eines Luftmassenmessers
Ihr Auto ist vom VW-Skandal betroffen? Wenn ein Motor mit 1.2 oder 2.0 Liter Hubraum eingebaut wurde, reicht die Einspielung des Updates. Fahren Sie hingegen mit einem Motor mit 1.6 Liter Hubraum, muss zusätzlich ein Luftmassenmesser eingebaut werden.

Betroffenes VW-Auto nachrüsten lassen oder nicht?

Es besteht kein Zwang, einen manipulierten VW-Diesel einer Umrüstung zu unterziehen – auch, wenn der Konzern mitunter hartnäckig darauf drängt. Durch die Nachbesserung verlieren Betroffene nämlich unter Umständen ihre Ansprüche gegen VW.

Besitzer manipulierter VW-Diesel befinden sich in der Zwickmühle: Eine Umrüstung bietet sowohl Vor- als auch Nachteile, welche eine Entscheidung für oder gegen die Nachbesserung erschweren. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der Argumente für und gegen die Umrüstung.

Vorteile der VW-Umrüstung

  • VW übernimmt die Nachbesserung: Für die Besitzer der Autos entstehen keine Kosten.
  • Der Stickoxid-Ausstoß entspricht wieder den gesetzlichen Vorgaben.
  • Keine Gefahr, die Betriebserlaubnis aufgrund des Abgas-Skandals zu verlieren.
+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

Nachteile der Umrüstung

VW-Abgas-Skandal: Die Umrüstung ist nicht verpflichtend.

VW-Abgas-Skandal: Die Umrüstung ist nicht verpflichtend.

  • Erhöhter Rußpartikelausstoß. Dies kann zu einer verkürzten Lebensdauer des Rußpartikelfilters und dem Verlust der Umweltplakette führen.
  • Verwirkung der Gewährleistungsansprüche gegen VW. Dies können Sie verhindern, indem Sie die Werkstatt schriftlich bestätigen lassen, dem Volkswagen-Konzern die Umrüstung zuzurechnen und die Nachbesserung im Fall weiterer Gewährleistungsansprüche nicht negativ auszulegen.
  • Möglicher Leistungsverlust.
  • Mögliche Erhöhung des Kraftstoffverbrauchs.

Experten empfehlen in der Regel, schmutzige VW-Diesel der Umrüstung unterzuziehen – allerdings unter der Voraussetzung, dass die Ansprüche gegen VW dadurch nicht verwirken. Treten Probleme auf, können Betroffene weiterhin Klage gegen VW einreichen.

Was passiert, wenn nach der Umrüstung Probleme auftreten?

In Abstimmung mit der Europäischen Kommission gewährt Volkswagen Kunden eine Art Garantie, wenn VW-Autos nach der Umrüstung Probleme aufweisen, welche nachweislich durch das Software-Update oder den Einbau des Zusatzteiles verursacht wurden.

Dabei handelt es sich aber nicht um eine Garantie im gesetzlichen Sinne, sondern um eine freiwillige „vertrauensbildende Maßnahme“. Auch, wenn der Konzern in den USA als „Stufe 2“ der Umrüstung bei bestimmten Fahrzeugen einige Teile kostenlos tauscht, bestreitet er, Kenntnisse über mögliche Probleme nach der Nachbesserung zu haben.

Im Zweifel müssen Betroffene also vor Gericht ziehen und dort nachweisen, dass die von VW durchgeführte Umrüstung zu Problemen führte.
+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,27 von 5)
Loading...

+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.