Onlinewache Sachsen: So erstatten Sie im Internet Anzeige

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Wie funktioniert die Online-Anzeige?

Bei der Onlinewache der Polizei Sachsen Anzeige erstatten: So geht es.

Bei der Onlinewache der Polizei Sachsen Anzeige erstatten: So geht es.

Sachsen ist eines der Bundesländer, die erst verhältnismäßig spät auf den Onlinewachen-Zug aufgesprungen sind. Doch gerade für die Bürger, die nicht mitten in Dresden oder Leipzig wohnen und bis zur nächsten Polizeidienststelle erstmal eine Weile unterwegs sind, bietet das neue Verfahren eine komfortable Alternative.

Wer eine Strafanzeige erstatten will, kann über die Übersicht auf der Website des Bundeskriminalamtes (BKA) das Bundesland Sachsen auswählen und wird zum entsprechenden Formular weitergeleitet.

Wie genau Sie eine Anzeige bei der Internetwache Sachsen erstatten können und welche Richtlinien Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie im Folgenden.

Hier gelangen Sie zur Internetwache Sachsen. Beachten Sie: In Notfällen wählen Sie bitte die 110. Die Internetwache ist nicht für Notsituationen geeignet.

Für welche Fälle ist die Onlinewache Sachsen zuständig?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Die Polizei Sachsen hat eine Onlinewache, über die Sie im Internet Anzeige erstatten können.

Die Polizei Sachsen hat eine Onlinewache, über die Sie im Internet Anzeige erstatten können.

Da das Erstatten einer Strafanzeige für viele Bürger keine Gewohnheit ist, wissen die meisten gar nicht genau, welche Sachverhalte tatsächlich einer Anzeige bedürfen oder welche alternativen Schritte eingeleitet werden sollten.

Die Internetwache Sachsen ist grundsätzlich die richtige Anlaufstelle, wenn es sich bei Ihrem Anliegen um eine Straftat handelt, die angezeigt werden soll.

Dazu zählen beispielsweise Diebstähle (von Fahrrädern, Mobiltelefonen o.ä.), Warenbetrug (online sowie offline) und Sachbeschädigungen.

Außerdem können Sie dort Hinweise zu Straftaten – wie etwa Personenbeschreibungen von gesuchten Straftätern – abgeben.

Bei Notfällen verzichten Sie bitte auf die Online-Anzeige und rufen stattdessen über 110 Hilfe. Die Bearbeitung des Antrages bei der Internetwache Sachsen kann in Einzelfällen mehrere Tage betragen. Für akute Gefahren ist das Portal daher nicht geeignet.

Sollte der Inhalt Ihres Problems jedoch auf Passfragen oder Parkvergehen basieren, ist es sinnvoller, Kontakt zur zuständigen Landkreisverwaltung aufzunehmen, in deren Aufgabenbereich diese Anliegen fallen. Bei Fragen zum Grundbuchwesen oder sozialen Diensten der Justiz ist wiederum das Sächsische Staatsministerium der Justiz zuständig.

Welche Informationen müssen Sie angeben?

Wer jedoch eine Strafanzeige erstatten will, ist bei der Onlinewache Sachsen genau richtig. Zunächst ist es dafür wichtig, dass Sie Ihre Personendaten angeben. Zu diesen zählen:

  • Ihr voller Name
  • Ihre Anschrift
  • Ihr Geburtsdatum sowie der Geburtsort
  • Ihre Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse

Diese Daten sind wichtig, damit die Anzeige ordnungsgemäß behandelt werden kann und zudem damit sichergestellt ist, dass die Polizei Sie bei Rückfragen zum Sachverhalt kontaktieren kann. Auch für den nicht selten aufkommenden Fall, dass Sie zu einer offiziellen Zeugenaussage ins Präsidium gebeten werden, ist es wichtig, dass Ihre Daten vollständig und korrekt sind.

Sobald die Kontaktdaten ausgefüllt sind, können Sie Ihr Anliegen darstellen. Dabei ist es wichtig, dass Sie den Tathergang sowie eventuelle Personenbeschreibungen oder Sachschäden so detailliert wie möglich schildern. Auch das Hochladen von Bilddateien ist zu diesem Zweck möglich. So kann gewährleistet werden, dass die Polizei alle notwendigen Informationen erhält, um die Sache zu prüfen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.