Mehr Verkehrstote in der ersten Jahreshälfte 2017

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398
News vom 23.08.2017 um 11:21 Uhr

In Deutschland gab es im ersten Halbjahr 2017 mehr Verkehrstote als im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt.

In Deutschland gab es im ersten Halbjahr 2017 mehr Verkehrstote als im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt.

Das statistische Bundesamt hat am Dienstag eine neue Statistik bezüglich der Verunfallten im Straßenverkehr veröffentlicht. Das traurige Ergebnis: In der ersten Jahreshälfte gab es mehr Verkehrstote als im selben Zeitraum des vergangenen Jahres. Trauriger Höhepunkt war der Juni 2017 – in diesem Monat starben 317 Personen.

Mehr Verkehrstote in Deutschland

Das Statistische Bundesamt hat eine vorläufige Statistik bezüglich der Verkehrsunfälle für das erste Halbjahr 2017 veröffentlicht. Dabei auffällig: Es gab mehr Verkehrstote als noch im Vorjahr. Einbezogen wurden alle Unfälle, die sich zwischen Anfang Januar und Ende Juni 2017 ereignet haben.

Während es sich bei den Zahlen für Juni 2017 um vorläufige Ergebnisse handelt, sind die Daten für den Zeitraum Januar bis Mai 2017 schon tiefer gegliedert. In den ersten fünf Monaten gab es dabei mehr Verkehrstote, vor allem Benutzer von Krafträdern mit amtlichen Kennzeichen waren in einen Verkehrsunfall verwickelt.

Hier steigt die Zahl der Verunfallten um 31 Personen im Vergleich zum Vorjahr. Auch unter Fahrern und Mitfahrern von Güterkraftfahrzeugen, sowie Radfahrern waren mehr Verkehrstote als im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen.

Rückläufig waren hingegen die Zahlen der getöteten Fußgänger und Pkw-Insassen. Bei einem Autounfall starben also weniger Menschen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Unfälle im Straßenverkehr in der ersten Jahreshälfte 2017:

Straßenverkehrsunfälle im 1. Halbjahr 2017 in Deutschland

Gegen­stand der Nach­weisung1. Halbjahr 20171. Halbjahr 2016Verän­derung
gege­nüber
1. Halbjahr 2016 (in Prozent)
Polizei­lich erfasste Unfälle ins­gesamt1.283.4631.249.838 2,7
Unfälle mit Personen­schaden142.754142.601 0,1
Unfälle mit nur Sach­schaden1.140.7091.107.237 3,0
Verun­glückte ins­gesamt185.431185.682– 0,1
Getötete 1.5361.4466,2
Verletzte183.895184.236– 0,2

Quelle: Statistisches Bundesamt

Zudem kann der Unfallstatistik, die mehr Verkehrstote in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr ausweist, entnommen werden, in welchen Bundesländern es am häufigsten zu einem Unfall kam. Spitzenreiter ist in diesem Fall das Land Brandenburg: Bezogen auf eine Million Einwohner gab es 29 Verkehrstote in der ersten Jahreshälfte.

Gab es im Vergleich zum Vorjahr mehr Verkehrstote in Baden-Württemberg, Reinland-Pfalz und Hessen, sank die Zahl in Bayern, Berlin und Nordrhein-Westfalen im Jahresvergleich um mehr als zehn Personen.
Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398