Unfall in Kroatien: Wie Sie sich in dieser Situation richtig verhalten

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 27. Februar 2020

Wichtige Infos zur Ersten Hilfe, Unfallaufnahme und Regulierung in Kroatien

Was bei ein Unfall in Kroatien zu tun ist, sollten Urlauber vor der reise klären.
Was bei ein Unfall in Kroatien zu tun ist, sollten Urlauber vor der reise klären.

Unfälle sind in Kroatien manchmal ebenso wenig vermeidbar wie zu Hause in Deutschland. Oft spielen Ortsunkenntnis oder Unaufmerksamkeit eine Rolle. Aber auch das ungewohnte Fahrverhalten der Einheimischen oder das des Mietwagens können Faktoren sein, die zu einem Unfall in Kroatien führen. Kommt es dann tatsächlich dazu, sollten Urlauber wissen, was in dieser Situation wichtig und zu beachten ist.

Was in Kroatien nach einem Unfall zu tun bzw. welche Verhaltensweise ratsam ist, betrachtet der nachfolgende Ratgeber näher. Darüber hinaus, erläutert er auch, welche Informationen für die Schadensregulierung unerlässlich sind und nach welchem Recht diese dann erfolgt.

FAQ: Unfall in Kroatien

Unterscheiden sich die Verhaltensvorschriften nach einem Unfall in Kroatien?

Nein, auch wenn der Unfall im Ausland geschieht, gelten in der Regel die gleichen Verhaltensvorgaben wie in Deutschland. Die Absicherung der Unfallstelle steht vor der Ersten Hilfe und der Unfallaufnahme.

Wann ist in Kroatien die Polizei zu verständigen?

Kommen Personen zu Schaden ist nach einem Unfall in Kroatien grundsätzlich immer die Polizei zu verständigen. Bei größeren Sachschäden sollte das ebenfalls geschehen, auch bei Streitigkeiten in Bezug auf die Unfallaufnahme. Bei kleinen Schäden kommt die Polizei üblicherweise nicht.

Wie erfolgt die Schadensregulierung?

Da der Unfall in Kroatien passierte, kommt kroatisches Recht bei der Regulierung zur Anwendung. Was diesbezüglich wichtig und zu beachten ist, erfahren Sie hier.

Autounfall: In Kroatien kommt Erste Hilfe vor Unfallaufnahme

Wie sich Urlauber nach einem Motorrad- oder Kfz-Unfall in Kroatien verhalten sollten, unterscheidet sich im Grundsatz nicht von den Regeln, die auch in Deutschland gelten. Wichtig ist, dass Sie nach einem Unfall, egal wie groß der Schaden ist, auf jeden Fall sofort anhalten. Ist es möglich, sollten Sie Ihr Fahrzeug so abstellen, dass dieses keine Gefahr darstellt.

Kroatien: Geschehen Unfälle auf der Autobahn ist die Warnweste anzulegen.
Kroatien: Geschehen Unfälle auf der Autobahn ist die Warnweste anzulegen.

Sichern Sie die Unfallstelle all erstes immer ab. Das erfolgt auch hier mittels eines Warndreiecks, das Sie so hinter der Unfallstelle platzieren, dass diese von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig wahrgenommen wird. Sind Sie mit einem Anhänger oder Wohnwagen unterwegs, müssen zwei Warndreiecke vorhanden sein.

Nicht vergessen: Geschieht der Unfall in Kroatien auf der Autobahn, Schnell- oder Landstraße, ist beim Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anzulegen. Zwar ist dies nur für den Fahrer vorgeschrieben. Allerdings wird empfohlen, eine solche für alle Insassen parat zu haben. Auch bei einem Motorradunfall ist in Kroatien eine Warnweste zu tragen.

Ist der Unfallort abgesichert, steht bei Personenschäden die Erste Hilfe im Mittelpunkt. Ist dies der Fall, müssen Sie nach einem Unfall in Kroatien die Polizei sowie die Rettungskräfte verständigen. Auch bei größeren oder großen Sachschäden ist die Polizei zu rufen. Bei kleinen oder gar keinen Schäden kommt diese in der Regel jedoch nicht.

Anders sieht das aus, wenn eine Fahrerflucht des Unfallgegners vorliegt oder dieser sich einem Datenaustausch für die Schadensregulierung verweigert. Auch in diesen Fällen, sollten Sie nach einem Unfall in Kroatien die Polizei kontaktieren. Ist diese vor Ort, sollten sich Unfallbeteiligte eine Unfallbestätigung, die sogenannte Potvrda, geben lassen. Diese kann dann bei der Schadensregulierung von Vorteil sein.

Nachfolgenden finden Sie die wichtigsten Notrufnummern in Kroatien:

  • Europäische Notrufnummer: 112
  • Polizei: 92
  • Rettungskräfte: 94

Welche Informationen sind bei der Unfallaufnahme wichtig?

Gibt es in Kroatien bei einem Unfall Personenschäden, sind Polizei und Rettungskräfte zu rufen.
Gibt es in Kroatien bei einem Unfall Personenschäden, sind Polizei und Rettungskräfte zu rufen.

Für eine reibungslose Schadensregulierung ist der Datenaustausch zwischen den Unfallbeteiligten natürlich auch nach einem Unfall in Kroatien sehr wichtig. Von Vorteil ist es in einem solchen Fall, wenn Urlauber einen mehrsprachigen Europäischen Unfallbericht mitführen. Dieser trägt meist dazu bei, dass Beteiligte verstehen, welche Daten sie untereinander austauschen. Das verhindert auch, dass Betroffene eventuell Schriftstücke unterzeichnen, die sie nicht verstehen. Das sollten Sie also generell nicht tun, wenn Sie nicht wissen, was in diesem steht.

Auch die Grüne Versicherungskarte kann bei der Verständigung und einer einfacheren Schadensabwicklung helfen. Das Mitführen ist allerdings nicht mehr vorgeschrieben, da der Versicherungsnachweise in der Regel durch die EU-Kennzeichen erfolgt. Dennoch ist es von Vorteil, alle wichtigen Versicherungsinformationen schnell bei der Hand zu haben.

Folgende Informationen sollten Sie nach einem Unfall in Kroatien notieren:

  • Namen der Beteiligten
  • Name des Halters, falls notwendig
  • Anschrift der Beteiligten bzw. des Halters
  • Kennzeichen der beteiligten Fahrzeuge
  • Kontaktinformationen der Haftpflichtversicherung
  • Versicherungsnummer
  • Informationen von eventuellen Zeugen

Wenn möglich, sollten Sie Fotos von der Unfallstelle sowie von allen Schäden machen. Später ist dann auch eine detaillierte Beschreibung des Unfallhergangs wichtig. Jede Information, die Sie zusätzlich festhalten kann später zu einer leichteren Schadensabwicklung beitragen.

Schadensregulierung nach kroatischem Recht: Das sollten Sie wissen

Urlaub in Kroatien: Entgangene Urlaubsfreuden werden nicht erstattet.
Urlaub in Kroatien: Entgangene Urlaubsfreuden werden nicht erstattet.

Egal ob Auto-, Bus- oder Motorradunfall in Kroatien kann die Regulierungen eines Schadens auf zwei verschiedenen Wegen erfolgen. Entweder Sie wenden sich vor Ort direkt an die kroatische Versicherung des Unfallgegners oder Sie kontaktieren einen Regulierungsbeauftragten von Deutschland aus. Wer in diesem Fall dann zuständig ist, erfahren Sie über den Zentralruf der Autoversicherer. Dieser ist aus Deutschland unter der Nummer 0800 2 50 26 00 erreichbar. Aus dem Ausland nutzen Sie die Nummer +49 403 00 33 03 00. Vergessen Sie auch nicht die eigene Versicherung zu informieren. Das kann nach einem Unfall in Kroatien wichtig sein, wenn auch der Unfallgegner eventuell Ansprüche stellen könnte.

Da der Unfall in Kroatien stattfand, geschieht die Regulierung auch nach kroatischem Recht. Das hat unter anderem Auswirkung auf die Art des Schadensersatzes und auch die Verjährungsfrist. Schadensersatzansprüche verjähren in Kroatien üblicherweise nach drei Jahren. Sie müssen diese also innerhalb dieser Frist anmelden. Wichtig bei der Bearbeitung ist, dass sowohl die kroatische Versicherung als auf der Regulierungsbeauftragte diese innerhalb von drei Monaten beginnen müssen

Bei Problemen mit der Bearbeitung können sich Betroffene an die Verkehrsopferhilfe wenden. Sind die Voraussetzungen gegeben, ist eine Regulierung über diese möglich. Bemühen Sie einen Anwalt, sollten Sie wissen, dass außergerichtliche Kosten in der Regel nur selten erstattet werden. Bei einem Erfolg vor Gericht, ist eine Erstattung allerdings dann üblicherweise inbegriffen.

Zu den Kosten, die im Rahmen des Schadensersatzes ersetzt werden, gehören unter anderem die Reparaturkosten oder auch ein Totalschaden, wenn dieser durch Sachverständige bestätigt ist. Bei Mietwagenkosten, wenn diese beruflich unbedingt notwendig sind, ist eine Erstattung von meist 80 % die Regel. Abschlepp- und Gutachterkosten gehören ebenfalls zu den erstattungswürdigen Beträgen. Gleiches gilt auch für Übernachtungen und Verpflegung, welche während der Reparaturdauer anfallen, allerdings nur wenn sie nachweislich notwendig sind. Die Wertminderung von Fahrzeugen kommt beim Schadensersatz meist nur sehr gering zum Tragen.

Quellen und weiterführende Links

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Unfall in Kroatien: Wie Sie sich in dieser Situation richtig verhalten
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.