Diesel-Skandal: Autohersteller locken mit Umweltprämien

Autohersteller locken jetzt mit Umweltprämie

News vom 09.08.2017 um 11:58 Uhr

Die Umweltprämie gibt es beim Tausch gegen schadstoffärmere Diesel

Der Diesel-Skandal wirkt sich zunehmend desaströs auf das Ansehen von Automobilmarken aus, viele Verbraucher sind verunsichert und entrüstet. Dem versuchen die Hersteller nun entgegen zu wirken. „Umweltprämie“ ist hier das Stichwort: Kunden werden mit Ermäßigungen beim Neukauf eines umweltfreundlicheren Dieselmodells gelockt.

Hintergrund der Nachlässe

Anlass dieser Aktionen sind die Beschlüsse, welche Ende letzter Woche bei dem Diesel-Gipfel von Bund und Ländern gefällt wurden. Bei diesem Treffen sollte vor allem geklärt werden, wie in Zukunft mit den entsprechenden Wagen verfahren werden soll – zeitweise war sogar von einem Fahrverbot für Diesel die Rede. Es wurde sich auf eine Nachrüstung von etwa fünf Millionen Dieselfahrzeugen geeinigt, die anfallenden Kosten seien vom Hersteller zu tragen.

Dies soll nicht nur die vom Diesel-Skandal betroffenen Verbraucher entlasten, sondern auch der starken Stickoxidbelastung in den Städten entgegenwirken.

Bis zu 10.000 Euro Ermäßigung auf Neuwagen

Als Reaktion auf diese Entscheidung haben nun fast alle deutschen Autohersteller eine Umweltprämie beim Umstieg auf einen Neuwagen eingeführt. Dies betrifft Dieselfahrzeuge der Euronorm 1 bis Euronorm 4. Die Höhe des Preisnachlasses richtet sich dabei nach Modell und Marke und reicht von 2.000 Euro bis 10.000 Euro. Entsprechende Angebote gibt es bereits bei:

Die Umweltprämie gibt sich grün, Hersteller wollen so Nachrüstungen entgehen

Für die Volkswagengruppe, die im Zentrum des Abgas-Skandales steht, ist dies ein Teil ihres „Umwelt – und Zukunftsprogrammes“. Zusätzlich zu der Umweltprämie bieten die Wolfsburger deshalb auch eine „Zukunfsprämie“ für Wagen mit alternativer Energiequelle an.

Auch wenn die jeweiligen Vorstände die Umweltprämie als umweltbewusst betonen, fühlen sich viele Dieselfahrer wohl nach wie vor verprellt. Die Maßnahme wirkt weniger verbraucherorientiert als vielmehr wie der Versuch, das eigene Image aufzubessern. Ob die Umweltprämie letzten Endes mehr saubere Diesel auf die Straße bringen wird, bleibt abzuwarten.

Folgende VW-Modelle könnten entsprechend beim Hersteller umgetauscht werden:

ModellAusführungUmweltprämie brutto
Beetle/KäferII5.000 €
GolfVI
Plus
5.000 €
JettaV
VI
5.000 €
Passat1.6 TDI
2.0 TDI
8.000 €
Polo1.2 TDI
1.6 TDI
3.000 €
SciroccoIII5.000 €
SharanI
II
8.000 €
Tiguan5.000 €

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar