Die Maut in Lettland - Mautgebühren in Europa 2018

Die Maut in Lettland: Wer muss sie zahlen?

Wird in Lettland eine Maut fällig?

Wer muss eine Maut in Lettland zahlen?

Wer muss eine Maut in Lettland zahlen?

Touristisch hat Lettland in den letzten Jahren enorm aufgeholt. Waren bis zum Beitritt in die europäische Union 2014 vornehmlich russische Touristen in Lettland zu Gast, gingen seitdem immer mehr Westeuropäer auf Reise zur Perle des Baltikums. Denn mittlerweile hat sich auch in Deutschland rumgesprochen, dass Lettland viel zu bieten hat.

Die naturbelassenen Wälder des Nationalparks Gauja, die historischen Denkmäler in Cesis  und Turaida, die weißen Ostseestrände von Jurmala und nicht zuletzt der Charme der Hauptstadt Riga sind definitiv eine Reise wert. Daher entwickeln sie sich auch mehr und mehr zu Anziehungspunkten für Touristen.

Seit Einführung des Euros müssen Besucher aus Deutschland mehr Geld für die Reisekasse einplanen. Ob eine Maut in Lettland dazugehört, ist Thema im nachfolgenden Ratgeber. Wir informieren Sie über das Mautsystem des Landes, welches etwas kleiner als Bayern ist, und klären, wie Sie diese bezahlen können.

Wo muss eine Maut in Lettland gezahlt werden?

Es handelt sich um eine LKW-Maut in Lettland.

Es handelt sich um eine LKW-Maut in Lettland.

Lettlands Straßennetz gliedert sich in drei Stufen. Die 15 staatlichen Hauptstraßen, welche sternenförmig auf Riga ausgerichtet sind, stellen dabei die Hauptverkehrsadern dar.

Sie sind mit den Bundesstraßen in Deutschland vergleichbar und zum Teil autobahnartig ausgebaut. Außerdem gibt es noch 133 Staatsstraßen erster Ordnung sowie knapp 1.500 Staatsstraßen zweiter Ordnung.

Eine Maut wird in Lettland aber nur für die Autobahnen bzw. die staatlichen Hauptstraßen sowie für Teilstrecken der Staatstraßen erster Ordnung (P5 und P80) verlangt.

Betroffen sind allerdings nur Fahrzeuge des Güterverkehrs über drei Tonnen. Entsprechend können PKW die lettische Infrastruktur mautfrei nutzen.

Jurmala hat die einzige PKW-Maut in Lettland

Auch wenn PKW grundsätzlich gebührenfrei in Lettland verkehren können, gibt es eine kleine Ausnahme. Im Kurort Jurmala muss mit dem Auto eine Umweltgebühr von zwei Euro bei der Einfahrt bezahlt werden. Diese fällt allerdings nur in den Sommermonaten (1. April bis 30. September) an. Elektrofahrzeuge dürfen dagegen ganzjährig kostenfrei die Stadtgrenze passieren.

Welche Kosten entstehen für die Vignette für Lettland?

Anders als bei der Maut in Frankreich wird die Autobahngebühr Lettlands nicht per Strecke berechnet, sondern es gibt eine Vignette, welche für einen Tag, eine Woche, einen Monat oder für ein ganzes Jahr gebucht werden kann. Demnach fällt für die Maut in Lettland eine Pauschale an.

Die Preise variieren je nach Fahrzeugklasse. Maßgeblich sind dabei das zulässige Gesamtgewicht sowie die Euro-Abgasnorm der Fahrzeuge. Die Preise in Euro können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

FahrzeugklasseTagWocheMonatJahr
3,0-3,5 t61428300
3,5-12 t
(Euro 0-II)
92244535
3,5-12 t
(Euro III)
82040484
3,5-12 t
(ab Euro IV)
82040400
Ab 12 Tonnen wird bei der LKW-Maut von Lettland zudem unterschieden, wie viele Achsen das Fahrzeug hat.
Bis drei Achsen
(Euro 0-II)
123061611
Bis drei Achsen
(Euro III)
92448484
Bis drei Achsen
(ab Euro IV)
82143427
Ab vier Achsen
(Euro 0-II)
12511011018
Ab vier Achsen
(Euro III)
114080804
Ab vier Achsen
(ab Euro IV)
113671711
Wie können Sie die Maut für Lettland bezahlen?

Anders als bei den Autobahngebühren in Österreich erhalten Sie bei Zahlung der Maut in Lettland keinen Aufkleber, den Sie am Fahrzeug anbringen müssen. Stattdessen werden die entsprechenden Fahrzeugdaten in einer Datenbank gespeichert. Bezahlbar ist die Maut bequem im Internet per Kredit- oder Bankkarte. Barzahlung ist nur in den Kraftfahrzeugbehörden (CSDD) möglich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,32 von 5)
Loading...

4 Kommentare

  1. Hartmut sagt:

    Wie sieht es denn aus Pkw und Anhänger. Der Anhänger ist mit Pkw beladen.ich fahre Auf der A9 in Lettland. Sind Moutgebühren fällig .zählt dort das gesamt Gewicht. Oder wird nur das Gewicht von der Zugmaschine.(Pkw )angerechnet

    Freundliche Grüße
    Hartmut

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hartmut,

      es zählt das zulässige Gesamtgewicht des gesamten Zuges. Über 12 Tonnen muss die Achszahl noch berücksichtigt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Thomas E. sagt:

    Hallo!
    Ist ein Wohnmobil (LKW Sonst.) bis 7,49t Mautfrei

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas E.,

      in der Regel wird nur im Güterverkehr eine Maut verlangt. Wenden Sie sich an die lettischen Behörden für genaue Informationen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar