Menü
Search

Die Maut in Lettland: Wer muss sie zahlen?

Von Thomas R.

Letzte Aktualisierung am: 27. Februar 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Wird in Lettland eine Maut fällig?

Was kostet in Lettland die Maut?
Was kostet in Lettland die Maut?

Touristisch hat Lettland in den letzten Jahren enorm aufgeholt. Waren bis zum Beitritt in die europäische Union 2014 vornehmlich russische Touristen in Lettland zu Gast, gingen seitdem immer mehr Westeuropäer auf Reise zur Perle des Baltikums. Denn mittlerweile hat sich auch in Deutschland rumgesprochen, dass Lettland viel zu bieten hat.

Die naturbelassenen Wälder des Nationalparks Gauja, die historischen Denkmäler in Cesis  und Turaida, die weißen Ostseestrände von Jurmala und nicht zuletzt der Charme der Hauptstadt Riga sind definitiv eine Reise wert. Daher entwickeln sie sich auch mehr und mehr zu Anziehungspunkten für Touristen.

Seit Einführung des Euros müssen Besucher aus Deutschland mehr Geld für die Reisekasse einplanen. Ob eine Maut in Lettland dazugehört, ist Thema im nachfolgenden Ratgeber. Wir informieren Sie über das Mautsystem des Landes, welches etwas kleiner als Bayern ist, und klären, wie Sie diese bezahlen können.

FAQ: Maut in Lettland

Wer ist von der Maut in Lettland betroffen?

In erster Linie handelt es sich um eine Lkw-Maut, also müssen Kfz über 3 Tonnen Gebühren bezahlen.

Was kostet die Lkw-Maut in Lettland?

Die Preise sind von der Schadstoffklasse und der Anzahl der Achsen abhängig. Die Mauttabelle können Sie einsehen, wenn Sie hier klicken.

Gibt es auch eine Pkw-Maut in Lettland?

Es ist keine Pkw-Maut im eigentlichen Sinne. Während der Sommermonate muss im Kurort Jurmala eine Umweltgebühr entrichtet werden.

Wo muss eine Maut in Lettland gezahlt werden?

Wer muss eine Maut in Lettland zahlen?
Wer muss eine Maut in Lettland zahlen?

Lettlands Straßennetz gliedert sich in drei Stufen. Die 15 staatlichen Hauptstraßen, welche sternenförmig auf Riga ausgerichtet sind, stellen dabei die Hauptverkehrsadern dar.

Sie sind mit den Bundesstraßen in Deutschland vergleichbar und zum Teil autobahnartig ausgebaut. Außerdem gibt es noch 133 Staatsstraßen erster Ordnung sowie knapp 1.500 Staatsstraßen zweiter Ordnung.

Eine Maut wird in Lettland aber nur für die Autobahnen bzw. die staatlichen Hauptstraßen sowie für Teilstrecken der Staatstraßen erster Ordnung (P5 und P80) verlangt.

Betroffen sind allerdings nur Fahrzeuge des Güterverkehrs über drei Tonnen. Entsprechend können PKW die lettische Infrastruktur mautfrei nutzen.

Jurmala hat die einzige PKW-Maut in Lettland

Auch wenn PKW grundsätzlich gebührenfrei in Lettland verkehren können, gibt es eine kleine Ausnahme. Im Kurort Jurmala muss mit dem Auto eine Umweltgebühr von zwei Euro bei der Einfahrt bezahlt werden. Diese fällt allerdings nur in den Sommermonaten (1. April bis 30. September) an. Elektrofahrzeuge dürfen dagegen ganzjährig kostenfrei die Stadtgrenze passieren.

Welche Kosten entstehen für die Vignette für Lettland?

Es handelt sich um eine LKW-Maut in Lettland.
Es handelt sich um eine LKW-Maut in Lettland.

Anders als bei der Maut in Frankreich wird die Autobahngebühr Lettlands nicht per Strecke berechnet, sondern es gibt eine Vignette, welche für einen Tag, eine Woche, einen Monat oder für ein ganzes Jahr gebucht werden kann. Demnach fällt für die Maut in Lettland als eine feste Pauschale an, egal wie viele Kilometer im entsprechenden Zeitraum zurückgelegt wird.

Die Preise variieren je nach Fahrzeugklasse. Maßgeblich sind dabei das zulässige Gesamtgewicht sowie die Euro-Abgasnorm der Fahrzeuge. Die Preise in Euro können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Fahr­zeug­klas­seTagWo­cheMo­natJahr
3,0-3,5 t61428300
3,5-12 t
(Euro 0-II)
92244535
3,5-12 t
(Euro III)
82040484
3,5-12 t
(ab Euro IV)
82040400
Ab 12 Tonnen wird bei der LKW-Maut von Lettland zudem unterschieden, wie viele Achsen das Fahrzeug hat.
Bis drei Achsen
(Euro 0-II)
123061611
Bis drei Achsen
(Euro III)
92448484
Bis drei Achsen
(ab Euro IV)
82143427
Ab vier Achsen
(Euro 0-II)
12511011018
Ab vier Achsen
(Euro III)
114080804
Ab vier Achsen
(ab Euro IV)
113671711

Wie können Sie die Maut für Lettland bezahlen?

Anders als bei den Autobahngebühren in Österreich erhalten Sie bei Zahlung der Maut in Lettland keinen Aufkleber, den Sie am Fahrzeug anbringen müssen. Stattdessen werden die entsprechenden Fahrzeugdaten in einer Datenbank gespeichert. Bezahlbar ist die Maut bequem im Internet per Kredit- oder Bankkarte. Barzahlung ist nur in den Kraftfahrzeugbehörden (CSDD) möglich.

Über den Autor

Male Author Icon
Thomas R.

Thomas hat einen Abschluss in Politikwissenschaften von der Universität Jena. Er gehört seit 2018 zum Team von bussgeldkatalog.org und verfasst News und Ratgeber zu verschiedenen Themen im Verkehrsrecht.

Bildnachweise

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading ratings...Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

10 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Imke
    Am 23. August 2021 um 0:23

    Ich bin doch ein wenig verwundert über die Kommentare hier. Ich fahre seit 1994 jedes Jahr nach Lettland. Allerdings bin ich dieses Jahr das erste mal selber mit dem Auto hier hoch gefahren. Ich habe mir aber immer wieder mal ein Auto geliehen. Teils von Freunden, teils von offiziellen Firmen. Und ich habe bereits Ende der 90er Jahre davon gehört, das man eine Gebühr für Jurmala entrichten muss. Auch habe ich immer mal wieder in diverse Reiseführer geschaut, und auch dort wurde darauf hingewiesen. Mich wundert es hingegen, das die Autovermieter in Lettland nicht automatisch darauf hinweisen. Auch kann man bei google maps die Mautstation kurz vor der Überquerung der Lielupe gut erkennen. Vielleicht ist sie ja letztes Jahr neu gebaut worden, und wurde die Baustelle nicht erkannt. Aber eigentlich sollte sich jeder vor so einer Fahrt im Internet danach erkundigen. Nur dem ADAC scheint diese Gebühr nicht bekannt zu sein. Zumindestens steht auf deren Seite nichts davon. Wie es mit den Fleyern aussieht, kann ich momentan nicht sagen, da ich meine leider zu Hause liegen gelassen habe.

  2. Reinhard K
    Am 8. November 2020 um 9:25

    Auch wir waren im August 2020 in Lettland. Sind auf unserer Rundreise auch durch Jurmala gefahen. Dabei ist uns absolut nicht aufgefallen, das wir eine Mautpflichtige Straße befahren haben. Gerne hätten wir natürlich die 2€ Maut gezahlt. Da wir aber nirgendwo einen Hinweis entdeckt haben, haben wir dieses auch nicht getan. Jetzt Wochen später wird die Kreditkarte mit 122,60 € belastet. Hierbei handelt es sich um nicht bezahlte Maut. Dabei beträgt die Strafe nur 50€. Wie setzt sich der Rest zusammen? Eine unglaubliche Sauerei. Aber an hunderten Stellen stolz darauf sein, das sich die EU mit ganz sicher viel Geld an Sanierungsmassnahmen beteiligt hat. Uns hat das Land wirklich gut gefallen. Aber so bekommt man keinen guten Namen. P.S. Auch die Mietwagen Firma Greenmotion hat absolut nicht darauf hingewiesen, das es da Mautpflichtig ist. Absolute Schweinerei……

  3. horst
    Am 12. August 2020 um 8:01

    Auch wir erhielten bei der Übernahme des Mietwagens am 29.06.2020 keinerlei Hinweise darauf, dass für das Befahren des Stadtgebietes Jurmalas eine Maut zu entrichten sei. Ich hätte gerne mit ein paar Euros zur Verbesserung des Straßennetzes Jurmalas beigetragen – ich erspare mir Bilder beizufügen, die die Begründung für meine Großzügigkeit liefern würden. Nach nunmehr fast fünf Wochen die Mitteilung vom Autovermieter, dass unsere Kaution um 75,- Euro ( 50,- Euro Bußgeld und 25,- Euro Verwaltungsgebühr) belastet wird. Es ist tatsächlich eine riesengroße Abzocke – von einer zu entrichtenden Maut für bestimmte Strecken in Lettland war in den offiziellen und für Touristen zugänglichen Quellen nichts erwähnt. Schilder, die auf eine Zahlungsverpflichtung hinwiesen waren auch nicht angebracht: Die Straße wurde gerade erneuert! Einfach nur traurig!

  4. Martin
    Am 15. Dezember 2019 um 10:14

    mir geht es genauso!
    Wir sind mit einem Leihwagen oft durch Jurmala gefahren, weil dort unser Ferienhaus war.
    Mittlerweile über 720 EUR Bussgelder !!!!

    Infos waren nur auf Russisch und Lettisch, keinerlei Hinweise im Reiseführer oder vom Autovermieter oder Hausvermieter.

    DAS IST ABSOLUTE TOURISTEN-ABZOCKE, nichts anderes.

    Niemals sollte irgendjemand freiwillig in dieses korrupte Land reisen.

  5. Matthias
    Am 17. August 2019 um 18:21

    Ich habe die Mautstelle – eine einzelne Spur – bei der Einfahrt nach Jurmala verpasst, wie kann ich die Maut nachbezahlen?

  6. Bernhard
    Am 2. März 2019 um 11:58

    Ich war im September eine Woche in Lettland. Wir hatten ein Hotel in Jurmala gemietet.
    Jetzt im Februar hat die Mietwagen Firma [Angabe entfernt] mein Matercard Konto mit viermal 86 € belastet ….also 344,00 €
    Ich hätte eine Anzeige bekommen wegen nicht bezahlter Maut …
    Ich bin sehr erstaunt darüber wie man mit Gästen umgeht …..
    Ich habe nirgendwo eine Mautstelle gesehen und ich hätte bestimmt diese 2 € bezahlt wenn mich jemand aufgefordert hätte ..
    Ich fühle mich abgezockt .
    Über eine Info wie ich vorgehen kann wäre ich sehr Dankbar .
    Mit freundlichen Grüßen
    Bernhard

  7. Thomas E.
    Am 19. März 2018 um 11:23

    Hallo!
    Ist ein Wohnmobil (LKW Sonst.) bis 7,49t Mautfrei

    • bussgeldkatalog.org
      Am 20. April 2018 um 12:48

      Hallo Thomas E.,

      in der Regel wird nur im Güterverkehr eine Maut verlangt. Wenden Sie sich an die lettischen Behörden für genaue Informationen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Hartmut
    Am 29. Juni 2017 um 12:16

    Wie sieht es denn aus Pkw und Anhänger. Der Anhänger ist mit Pkw beladen.ich fahre Auf der A9 in Lettland. Sind Moutgebühren fällig .zählt dort das gesamt Gewicht. Oder wird nur das Gewicht von der Zugmaschine.(Pkw )angerechnet

    Freundliche Grüße
    Hartmut

    • bussgeldkatalog.org
      Am 30. Juni 2017 um 16:56

      Hallo Hartmut,

      es zählt das zulässige Gesamtgewicht des gesamten Zuges. Über 12 Tonnen muss die Achszahl noch berücksichtigt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2024 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.