Verkehrsregeln in Griechenland – Tipps für den Urlaub mit dem Auto

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Griechenland mit dem Auto erkunden – An diese Regeln sollten Sie sich halten

Der Bußgeldkatalog Griechenland gibt Auskunft über die Regeln im Verkehr.

Der Bußgeldkatalog Griechenland gibt Auskunft über die Regeln im Verkehr.

Griechenland hat als Reiseziel viel zu bieten: Sonne, Strände, Meer und gutes Essen. Daher ist es für einen Urlaubsaufenthalt allemal einen Besuch wert. Wer gerne einen Städtetrip unternehmen oder viele Gegenden auf einmal kennenlernen möchte, für den bietet es sich an, Griechenland mit dem Auto zu erkunden.

Ein Mietwagen lässt sich entweder schon am Flughafen bei einem Anbieter buchen oder auch in den Stadtzentren gibt es einige Mietwagenunternehmen zu finden.

Wenn Sie nach Griechenland fahren und mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie auf die vorgegebenen Richtlinien in dem Urlaubsland achten, die im örtlichen Straßenverkehr gelten. Was es für Verkehrsregeln in Griechenland gibt, lesen Sie im folgenden Ratgeber.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie weitere Informationen über die Verkehrsregeln in Griechenland:


Auszug aus dem griechischen Bußgeldkatalog

VergehenBußgeld
Handy am Steuer100 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung vom 20 km/hab 100 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung über 50 km/hab 350 Euro
Alkohol am Steuer200 Euro
Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes350 Euro

(Stand 03/2017)
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Griechenland: Allgemeine Verkehrsregeln

Genau wie in Deutschland gilt in Griechenland, dass der Rechtsverkehr Vorfahrt hat. Abgesehen von der Ausnahme, dass ein Straßenschild etwas anderes angibt.

Wer mit dem Auto nach Griechenland möchte, sollte sich an die Verkehrsregeln halten.

Wer mit dem Auto nach Griechenland möchte, sollte sich an die Verkehrsregeln halten.

Der Autofahrer sollte immer seinen Führerschein und die Fahrzeug- und Versicherungspapiere bei sich führen. Die internationalen Führerscheine, wie auch Versicherungspapiere sind in dem Land anerkannt.

In Griechenland besteht eine Anschnallpflicht. Diese muss nicht nur der Fahrer einhalten, sondern auch alle weiteren Insassen des Fahrzeugs. Wenn ein Kind mitfährt, haben die Erwachsenen die Verantwortung dafür, darauf zu achten, dass das Kind den Sicherheitsgurt angelegt hat.

Zudem dürfen Kinder unter 12 Jahren nicht auf dem Beifahrersitz sitzen, es sei denn, ein passender Kindersitz wurde diesbezüglich eingebaut.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, darf nicht während der Fahrt mit dem Handy in der Hand telefoniert werden. Es darf ausschließlich eine Freisprecheinrichtung benutzt werden. Sollten Sie dennoch mit dem Handy am Steuer von der örtlichen Polizei kontrolliert werden, droht ein Bußgeld von 100 Euro und ein Fahrverbot von 30 Tagen.

Tempolimit in Griechenland

Gemäß den Verkehrsregeln in Griechenland sind folgende Geschwindigkeitsbegrenzungen stets einzuhalten, da sonst ein Bußgeldbescheid nach dem Urlaub durchaus im Briefkasten liegen kann:

  • Innerhalb von bewohnten und geschlossenen Ortschaften ist eine Geschwindigkeit von 50 km/h erlaubt zu fahren.
  • Auf der Autobahn in Griechenland ist eine Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h zulässig.
  • In der Regel sollte sich an den Verkehrsschildern orientiert werden, da die Geschwindigkeiten variieren können. Insbesondere außerhalb der geschlossenen Ortschaften und auf den Schnellstraßen.

Die Polizeibehörde in Griechenland misst die Geschwindigkeit mittels festinstallierter Radarwarngeräte, welche sich entlang der Schnellstraßen und Autobahnen befinden. Vor einer Radarkontrolle weisen in der Regel Schilder daraufhin, dass in Kürze geblitzt wird.

Bei einer Geschwindigkeitsübertretung bemessen sich die fälligen Bußgelder anhand der Höhe der überschrittenen Geschwindigkeit. Wenn Sie das Tempo um mehr als 20 km/h übersteigen wird ein Bußgeld von mindestens 100 Euro fällig.

Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss in Griechenland

Die Promillegrenze in Griechenland liegt bei 0,5 Promille im Blut und 0,25 Promille im Atem. Dabei sollten die folgenden Punkte beachtet werden:

  • Sollte Ihr Blutalkoholwert zwischen 0,5 und 0,8 Promille liegen, bzw. Ihr Atemalkoholwert zwischen 0,25 und 0,4 Promille, dann droht ein Bußgeld von 200 Euro.
  • Sollte Ihr Blutalkoholwert zwischen 0,8 und 1,1 Promille liegen, bzw. Ihr Atemalkoholwert zwischen 0,4 und 0,6 Promille, dann droht ein Bußgeld von 700 Euro.
  • Sollte Ihr Blutalkoholwert mehr als 1,1 Promille betragen, bzw. Ihr Atemalkoholwert mehr als 0,6 Promille erreichen, wird eine Geldbuße von 1200 Euro fällig.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Diese hohen Strafen sollen Wirkung zeigen, damit die Gefahr von Alkohol und allgemein Drogen im Straßenverkehr erkannt wird und ein Unfall mit diesen Einflüssen schon im Voraus vermieden werden kann.

Parken in Griechenland

Die Verkehrsregeln in Griechenland sind zum Teil anders als bei uns.

Die Verkehrsregeln in Griechenland sind zum Teil anders als bei uns.

In vielen Regionen Griechenlands ist das Parken gegen eine Gebühr möglich. Viele Parkuhren lassen sich gerade in den großen Städten finden. Im Idealfall sind die Parkuhren durch Schilder gekennzeichnet und so schnell zu erkennen, ohne lange nach ihnen suchen zu müssen.

Seit November 2006 ist im Zentrum von Athen ein neues Parksystem eingerichtet worden. Dies funktioniert so, dass es 2.538 Parkplätze für Anwohner gibt, welche durch eine blaue Linie markiert sind. Weitere 1.956 Plätze für Besucher, kennzeichnend durch eine weiße Linie und 1000 Parkplätze für Sondersituationen, durch gelbe Linien erkennbar.

Dieses System gilt werktags von 9 bis 21 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr. Letztere Zeit gilt jedoch nur für die Besucherparkplätze mit der weißen Linie.

Verkehrsregeln in Griechenland: Mautstraßen

Es gibt einige Straßen auf denen eine Mautgebühr in Griechenland fällig wird. Diese Gebühren basieren auf der Größe des Fahrzeugs und richten sich nach der Fahrzeugkategorie. Auf dafür aufgestellten Bildschirmen in den Mautstationen, ist der individuell zu entrichtende Preis angezeigt.

Bei den Mautstationen sollte auf die richtige Fahrbahn geachtet werden, da es für die Fahrzeuge eine eigene Bahn gibt, welche einen E-Pass besitzen und schon die Gebühr bezahlt haben. Diese können ohne weiteres passieren. Hohe Lastwagen benutzen hauptsächlich die rechte Fahrbahn. Alle weiteren Fahrzeuge nutzen die Durchfahrten, die dementsprechend gekennzeichnet sind.

Mietwagen in Griechenland: Worauf ist zu achten?

Eine Reise nach Griechenland kann mit dem Auto sehr interessant sein.

Eine Reise nach Griechenland kann mit dem Auto sehr interessant sein.

In der Regel wird eher nicht mit einem eigenen Auto nach Griechenland gereist. Die meisten Touristen leihen sich einen Mietwagen im Urlaub, auch für eine Dienstreise ist solch ein Auto von Vorteil. Allerdings ist es beim Mieten eines Fahrzeugs interessant einige Fakten schon vorher zu wissen.

Um ein Auto in Griechenland bei einem Anbieter zu mieten ist ein Mindestalter von 21 Jahren vorgegeben. Der Führerschein muss bereits seit einem Jahr im Besitz des Fahrers sein.

In einigen Fällen und für bestimmte Fahrzeugklassen wird eine Kreditkarte verlangt, wie auch das Alter von 25  Jahren.

Gut zu wissen: Die Person, die das Auto in Griechenland mietet, ist komplett verantwortlich für das Fahrzeug. Bei eventuellen Schäden, muss allein diese Person für den Ersatz aufkommen.

Daher ist es wichtig vorher den Mietvertrag aufmerksam durchzulesen, um Fragen zur Fahrsicherheit, Beschaffenheit des Autos und Informationen des Versicherungsschutzes genauestens stellen zu können.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...

10 Kommentare

  1. Monica H. sagt:

    Ich habe in Naxos eine Busse von Euro 350.00 erhalten. Beim Fahren mit 50qm Roller ohne Helm. Ich finde dies überrissen. Was soll ich tun?
    Freundliche Grüsse
    Monica H.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Monica,

      leider dürfen wir keine Rechtsberatung anbieten und verweisen daher an einen Anwalt für Verkehrsrecht.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Eva b. sagt:

    Habe gestern falsch geparkt . Kostet 80€ .wo bezahle ich das?

  3. Rudolf L. sagt:

    Das ständige Linksfahren auf der Autobahn. Ist in Griechenland normal und gestattet, oder nicht ? Vorwiegend Frauen fahren dauernd auf der Ueberholspur und weigern sich rechts zu fahren. Somit wird man gezwungen rechts zu überholen. In USA ist das erlaubt. Aber ich kenne sonst kein anderes Land mit dieser Erlaubniss.

  4. Matthäus sagt:

    Hallo,

    wir fliegen im September nach Kos.
    Ich besitze die Fahrerlaubnis der Klassen B,C,CE.

    Wie viel ccm darf ich mit einem Roller/Motorrad dort fahren. In Spanien durfte ich bis zu 125ccm fahren, deswegen meine Frage.

    Grüße aus Heinsberg

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo,

      unseres Kenntnisstandes nach dürfen Sie lediglich Roller bis 50 ccm fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Teresa sagt:

    Ich habe falsch geparkt. Einen Strafzettel habe ich unter dem Wischer gefunden (20Euro). Die Polizei hat aber beide Kennzeichen noch mitgenommen! In Deutschland gibt es dafür keine Rechtsgrundlage im PAG, wie ist es in Griechenland (Chalkidiki)?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Teresa,

      das kommt in Griechenland tatsächlich öfter vor. Zur genauen Rechtslage liegen uns jedoch keine Informationen vor.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Polizist sagt:

    Hallo,

    im Atem misst man mg/l. Der Promillewert kann ausschließlich über das Blut bestimmt werden.

    PS: Das Bußgeld würde ich nicht bezahlen. In Deutschland bekommen die Ausländer auch ihren Strafzettel nachgeschickt, den sie dann nie bezahlen. Nur darf man dann nicht mehr so bald nach Griechenland fahren. Kann mir vorstellen, dass das Kennzeichen oder der Name dann wie in Deutschland zur Fahndung ausgeschrieben werden.

    Grüße

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.