Der Traktorführerschein: In der Landwirtschaft unentbehrlich

Der Führerschein Klasse T

Der Traktorführerschein erlaubt das Steuern eines Traktors

Der Traktorführerschein erlaubt das Steuern eines Traktors

Den Traktorführerschein können Jugendliche bereits im Alter von 16 Jahren machen. Über Ausnahmen und Voraussetzungen für den Führerschein für einen Traktor informieren wir Sie im folgenden Artikel. Doch zunächst beantworten wir Ihnen die Frage, unter welchen Umständen es möglich ist, einen Traktor ohne Führerschein zu fahren.

Traktor ohne Führerschein fahren?

Im Regelfall ist es nicht erlaubt, einen handelsüblichen Traktor ohne Führerschein zu fahren. Jedoch gibt es wenige Ausnahmen, aufgrund derer es erlaubt ist, einen Traktor auch ohne Traktorführerschein zu fahren.

Auf Privatgrundstücken, auf denen kein öffentlicher Verkehr stattfindet, darf ein Traktor auch dann gesteuert werden, wenn der Fahrer gar keinen Führerschein besitzt und über keine dahingehende Ausbildung verfügt. Jedoch ist hier eine Erlaubnis des Grundstückeigentümers notwendig.

Zudem gehören Traktoren laut Verkehrsrecht zu den wenigen Fahrzeugtypen (zu denen auch selbstfahrende Zugmaschinen gehören), die auch ohne Führerschein und besondere Ausbildung gesteuert werden dürfen – jedenfalls wenn Sie aufgrund ihrer Bauart nur eine geringe Höchstgeschwindigkeit fahren können.

Laut Fahrerlaubnisverordnung (§ 4 Abs. 1 ) benötigt man für „Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind (…) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 6 km/h“ keinen Führerschein.

Fällt ein Traktor in diese Kategorie, darf er also auch ohne Führerschein gefahren werden. Der Fahrer muss aber mindestens 15 Jahre alt sein.  Zu bedenken ist jedoch, dass die wenigsten Traktoren über eine Höchstgeschwindigkeit von nur 6 km/h verfügen. Nach aktuellen Gerichtsentscheidungen ist es auch nicht mehr zulässig, einen Traktoren so umzubauen, dass er nur noch diese Geschwindigkeit fahren kann. Dementsprechend kann man davon ausgehen, dass ein Traktor ohne Führerschein in den allermeisten Fällen nicht gefahren werden darf.

Erlaubte Fahrzeugklassen mit dem Traktorführerschein

Somit ist es doch angebracht, eine Fahrerlaubnis aus der Fahrerlaubnisklasse T zu erwerben. In der Ausbildung erlernt man die notwendigen Regeln zur Straßenbenutzung, und ist so in der Lage, den Traktoren auf großen Straßen und in gefährlichen Situationen ohne Unfälle zu steuern. Während das Fahren eines Traktors auf einem großflächigen Privatgrundstück kaum Gefahren birgt, sieht dies auf öffentlichen Straßen schon wieder ganz anders aus; hier kann sogar eine Geschwindigkeit von 6 km/h böse Folgen haben. Wer also regelmäßig einen handelsüblichen Traktoren fahren will, kommt nicht um den Führerschein T herum.

Mit einem Traktorführerschein können Sie folgende Fahrzeugtypen fahren:

  • Zugmaschinen, die aufgrund ihrer Bauart eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h erreichen können
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Futtermischwagen – diese dürfen jedoch, bedingt durch ihre Bauart, keine höhere Geschwindigkeit als 40 km/h erreichen
  • Außerdem müssen Sie für Landwirtschaft oder Forstwirtschaft konstruiert sein und dürfen auch nur zu diesem Zweck benutzt werden.
  • Anhänger dürfen angekoppelt werden.
Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs dürfen nur jene Fahrzeuge der Klasse T gefahren werden, die die Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h nicht erreichen! Erst mit dem 18. Geburtstag entfällt diese Einschränkung.

Traktorführerschein mit 15?

Sondergenehmigung für den Traktorführerschein mit 15

Sondergenehmigung für den Traktorführerschein mit 15

Die Frage, ob man den Traktorführerschein mit 14 oder 15 Jahren bereits machen kann, kann dahingehend beantwortet werden, dass es mit einer Sondergenehmigung zwar möglich ist – diese wird jedoch kaum erteilt. Wenn die Eltern eines Führerscheinanwärters einen landwirtschaftlichen Betrieb haben und beispielsweise aufgrund einer Krankheit nicht mehr in der Lage sind, ohne Hilfe die anfallende Arbeit zu bewältigen, für die der Besitz eines Traktorführerscheins notwendig wäre, dann kann man auch mit 15 bei der zuständigen Führerscheinstelle einen Antrag auf eine Sondergenehmigung stellen. Doch nur in Ausnahmen wird dieser bewilligt. Es ist möglich, dass eine MPU verlangt wird, bevor die Sondergenehmigung ausgestellt wird; die MPU muss der Antragssteller selbst bezahlen. Zumindest mit der Ausbildung kann man aber schon vor dem Erreichen des Mindestalters beginnen (etwa ein halbes Jahr vorher). Die praktische Prüfung darf jedoch frühestens einen Monat vor dem 16. Geburtstag gemacht werden.

Voraussetzungen für den Erwerb des Führerscheins der Klasse T

Um einen Traktorführerschein zu erwerben, muss der Antragsteller ein Mindestalter von 16 Jahren aufweisen, sofern er nicht aufgrund einer Sondergenehmigung schon mit 15 die Erlaubnis für die Anmeldung in der Fahrschule erhalten hat. Weitere Voraussetzungen müssen nicht erfüllt werden. So ist der Vorbesitz eines anderen Führerscheins nicht notwendig. Möglicherweise verlangt die Fahrschule einen Sehtest.

Ein Führerschein der Klasse T ist unbefristet gültig; er muss nie erneuert werden. In den Traktorenführerschein der Klasse T ist der Führerschein AM und L eingeschlossen.

T-Führerschein: Kosten und Lerninhalte

Die Kosten für den T-Führerschein variieren

Die Kosten für den T-Führerschein variieren

Die Kosten für die Fahrschule variieren. Zudem hängen die Kosten für den T-Führerschein auch von der Anzahl der benötigten Fahrstunden ab, weswegen nur eine Fahrschule im Vorfeld eine angemessene Prognose erstellen kann. Vorgeschrieben für den Führerschein der Klasse T sind 24 Theoriestunden, die die Grundlagen behandeln, woran sich 12 Stunden anschließen, in dem das Wissen ausgebaut wird. Wer bereist einen Führerschein besitzt, der benötigt weniger Stunden für die Grundlagen.

Zum theoretischen Teil kommen die praktischen Fahrstunden – deren Anzahl ist abhängig von den Fortschritten und Wünschen des Auszubildenden.

Zu den Kosten für die einzelnen Stunden kommt schließlich auch noch die Gebühr für die Prüfung. Für den Erwerb des Traktorführerscheins ist sowohl eine praktische als auch eine theoretische Prüfung notwendig. Ein Traktorführerschein kostet inklusive der Prüfung insgesamt etwa 1000 Euro. Starke Abweichungen sind aber möglich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (67 Bewertungen, Durchschnitt: 4,22 von 5)
Loading...

347 Kommentare

  1. Marco sagt:

    Ich mache gerade den Führerschein Klasse B, danach den Führerschein Klasse T. Muss ich trotzdem noch den Führerschein Klasse BE machen (Fahren mit Anhängern), obwohl bei T das Ankuppeln von Anhängern enthalten ist?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marco,

      ja das ist notwendig. Im T-Führerschein ist der BE nicht enthalten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Moritz sagt:

        Was macht das denn für einen sinn‘ wenn ich bereits 2 Jahre mit einem 30 Tonne gespann fahre, dass ich dann für einen Autoanhänger der um ein vielfaches kleiner ist noch einen extra führerschein machen muss! Meiner Meinung nach Geldmacherei

        • Offi sagt:

          Es gibt so einiges was meiner Meinung nach Geldmacherei ist. Z.B. muss man ja auch den T nur machen, um 20 km/h schneller fahren zu dürfen! Der L is ja im B auch schon mit drinne. Und ganz ehrlich, wer solche Maschinen fährt hat in der Regel auch schon vorher Erfahrungen mit solchen Maschinen gesammelt und kommt auch mit 60 km/h klar, während ich so einigen anderen PKW-Fahrern nicht mal zutrauen würde nen 40er auch nur zum Vorwärtsfahren zu überreden.

  2. Holger sagt:

    Unser 16-jähriger Sohn macht zur Zeit den Führerschein Klasse T und möchte nächstes Jahr eine Ausbildung zum Landwirt beginnen. Soeben hat mir der zuständige Ansprechpartner unserer Kreisverwaltung für den Fachbereich „Fahrerlaubniswesen“ hierzu telefonisch folgendes mitgeteilt:

    Es gibt die Möglichkeit einer Ausnahmegenehmigung, damit darf ein unter 18-jähriger mit Klasse T auch Fahrzeuge fahren, die eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h haben.

    Voraussetzungen hierfür sind:

    1. Antrag der Erziehungsberechtigten auf Ausnahme von der 40 km/h Regelung (von beiden Erziehungsberechtigten unterschrieben) und dazu eine Kopie des Ausbildungsvertrages.

    2. Der Jugendliche muss dann eine Medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) machen, um seine Eignung zu dokumentieren.

    3. Wenn die MPU bestanden wird steht einer Ausnahmegenehmigung nichts im Wege.

    4. Es muss ein Magnetschild „40 km/h“ am Fahrzeug angebracht werden, das vorhandene Schild ist dabei zu überdecken.

    5. Es darf nicht schneller als 40 km/h gefahren werden. (Laut unserem Fahrlehrer wäre das dann „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ und das wird mit Freiheitsstrafe bis zu 6 Monaten oder Bußgeld bis 180 Tagessätzen geahndet)

    Ob diese Regelung auf einzelne Kreisverwaltungen oder Bundesland (hier: Rheinland-Pfalz) beschränkt ist, weiß ich allerding nicht.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Holger,

      grundsätzlich ist das möglich. Es handelt sich hierbei aber um eine Einzelfallentscheidung.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. chris sagt:

    Hallo ist beim traktorführerschein mit sondergenemigung AM dabei also wenn man den führerschein mit 15 macht /hat?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Chris,

      grundsätzlich sind im Führerschein der Klasse T die Klassen AM und T eingeschlossen. Ob die Sondergenehmigung für Fahrer ab 15 auch für diese Klassen gilt, ist bei der zuständigen Führerscheinstelle zu erfragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • De-F. sagt:

        Nein , die Klasse wird nicht mit erteilt .
        Die Ausnahme bezieht sich nur auf die Prüfung. Wenn die Prüfung bestaubst , darf ihr Sohn bis zum erreichen des Mindestalters lediglich Fahrzeuge der Klasse L fahren . In der Klasse L ist aber die Klasse AM nicht enthalten also darf er maximal mit dem Mofa fahren ( bis er16 Jahre alt ist )!

  4. Robert sagt:

    Hallo,

    ich bin Privatperson und will mir einen Traktor kaufen. Benutzt wird er rein privat (Gartenabfälle wegbringen, Brennholz holen). T Führerschein besitze ich. Reicht dieser aus oder benötige ich eine LKW-Führerschein?
    MfG Robert

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Robert,

      wenn Sie das Fahrzeug nur für land- und forstwirtschaftliche Zwecke nutzen – wie es bei Ihren angeführten Punkten der Fall ist, genügt der T-Führerschein sofern das Fahrzeug den Zulassungsbeschränkungen des T-Führerscheins entspricht.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Vali sagt:

    Hallo ich bin 14 und möchte kurz vor meinem 15. Geburtstag mit dem t-Führerschein anfangen . Damit ich diesen Führerschein mit 15 machen kann , benötige ich ein Sondergenehmigung .
    Welche Anforderungen benötigt man um eine Sondergenehmigung zu beantragen ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Vali,

      es kommt sehr selten vor, dass eine solche Sondergenehmigung gestellt wird. Gefordert wird in der Regel aber ein positives MPU-Gutachten. Am besten Richten Sie Ihre Frage an die zuständige Führerscheinbehörde. Diese kann Ihnen mitteilen, ob Sie die Voraussetzungen für eine Sondergenehmigung erfüllen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Janine sagt:

    Von mein freund der Bruder ist 16 und macht den t/ führerschein darf er mit der Klasse auch einen roller mit 50 kmh fahren

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Janine,

      der Führerschein der Klasse T schließt die Klassen L und AM mit ein. Klasse AM schließt zweirädrige Kleinkrafträder mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h mit ein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Fabian sagt:

    Hallo
    ich (15) mache grade denn T-Schein. Und habe mir einen kleinen Oltimer zugelegt. Jetzt zu meiner Frage, dürfte ich mit ihm zum Traktortreffen fahren? Oder zu Vereinsausfahrten ?

  8. Stephan sagt:

    Hallo.

    Als begeisterter Festivalbesucher und Freigeist, noch ganz ohne Führerschein, denke ich immer wieder darüber nach, wie ich mir das Leben noch schöner machen kann.
    Meine Idee war nun, mir einen Bauwagen schön auszubauen, wie man es vielleicht von Bauwagenplätzen kennt, und diesen dann mit einem Traktor an all die schönen Plätze dieser Welt zu ziehen. Dabei bin ich nun hier auf folgenden Satz gestoßen:

    ‚Außerdem müssen Sie für Landwirtschaft oder Forstwirtschaft konstruiert sein und dürfen auch nur zu diesem Zweck benutzt werden.‘

    Ein Traktor ist, so glaube ich, ja immer dafür gebaut, nur wäre die Nutzung eben nicht zu diesem Zweck.

    1. Ist die Zugmaschine in diesem Fall egal und der Klasse T Führerschein nicht passend?
    2. Welcher Führerschein wäre bei diesem Gespann passender?

    Vielen Dank für ihre Antwort.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stephan,

      sowohl Klasse L als auch Klasse T dürfen nur für land- und forstwirtschaftliche Zwecke nach § 6 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) eingesetzt werden. Sie sollten sich bei einer Fahrschule beraten lassen, was für Sie am besten wäre.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Mario sagt:

        Ich und sicherlich viele andere Leser auch, würden sich hier eine eindeutige Klärung und Empfehlungen wünschen.
        Dies betrifft z.b. den Transport von Baumaterial, Schneeräumen, Schausteller, … und andere nicht land- bzw forstwirtschaftliche Nutzungen von Traktoren bis zu 40/60kmh, …Z.B auch ziehen eines Tragkraftspritze Anhänger.
        Ist der Führerschein T europaweit gültig?
        Wenn ja, gibt es die Beschränkung auf land- und Forstwirtschaft auch dort s streng.

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Mario,
          wenden Sie sich für eine eindeutige Klärung an die zuständigen Behörden.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

    • Claudia sagt:

      Hallo Stephan,

      was für eine schöne Idee du da hast. Ich selber träume auch schon seit langem diesen Traum.
      Ich habe einen Kurzurlaub auf einem Bauwagencampingplatz in Essen gemacht-superschön.
      Das war natürlich nicht mobil, aber die Vorstellung mit dem Traktor vorneweg hat sich in meinem
      Hirn festgebrannt. Das ist Freiheit…..
      Was ist in dem Jahr seit deiner Anfrage passiert? Hast du den passenden Führerschein gemacht?
      Bist du schon unterwegs zu den schönsten Plätzen dieser Welt?
      Freue mich sehr auf Antwort von dir
      Herzliche Grüße
      Claudia

  9. Tobi sagt:

    Hallo,
    Hieß es nicht mal, wenn man den Traktor gewerblich fährt das man dann die Klasse CE benötigt?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tobi,

      der T-Führerschein, auch Traktor-Führerschein genannt, ist in der Tat nicht ausreichend, wenn damit gewerbliche Zwecke verfolgt werden. Dafür ist ein C-Führerschein, LKW-Führerschein, erforderlich. Je nach Gewichtsklasse muss außerdem ein Führerschein der Klasse C1, C1E oder CE vorliegen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  10. Birgit K. sagt:

    Hallo, mein Sohn, 15, hat den Führerschein Klasse T mit sondergenehmigung. Darf er damit auch ein Moped bis 45 fahren? Im Führerschein ist das so eingetragen, der Fachlehrer sagt ja die vom Landratsamt sagen neim. Was ist richtig und wo kann man das nachlesen?
    Danke schon mal für ihre Antwort

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Birgit,

      da die Sondergenehmigung lediglich für einen bestimmten Zweck erteilt wurde, kann Ihr Sohn aktuell in der Tat kein Moped fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. Josua sagt:

    Hallo
    Ich möchte nächstes jahr meine Ausbildung als Landwirt anfangen und sollte dafür den t führerschein haben da ich aber noch 15 bin möchte ich gerne wissen ob ich da auch die sondergenehmigung bekomme

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Josua,

      die Sondergenehmigung gilt in der Regel nur für den L-Führerschein, nicht für T. Sie erhalten die Genehmigung nur, wenn Sie eine Notwendigkeit nachweisen können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. Peter sagt:

    Hallo
    Ich will nächstes Schuljahr eine Ausbildung zum Landwirt beginnen da ich dabei noch 15 bin möchte ich gern wissen ob ich da auch die sondergenemigung bekomme

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Peter,

      diese Frage kann Ihnen nur die Fahrerlaubnisbehörde beantworten. Es gibt zwar die Möglichkeit, allerdings wird hierbei stets gemäß Einzelfall entschieden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Torben sagt:

    Heißt dass ,das ich mir einen Traktor mit max.6km/h leihen kann zum Herrentag z.B. ohne irgendeinen Führerschein um damit rum zu fahren ohne ärger zu bekommen?

    THX im voraus
    Torben

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Torben,

      ist die Höchstgeschwindigkeit bauartbedingt unter 6 km/h, gilt der Traktor als fahrerlaubnisfrei. Beim Alkoholkonsum sollten Sie aber vorsichtig sein. Ab 1,6 Promille bzw. bei einem Unfall mit 0,3 Promille kann eine MPU verordnet werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Frederik sagt:

    Hallo,

    Also ich bin 17 Jahre alt, den Führerschein Klasse T habe ich schon, generell darf ich also nur Trecker bis 40 km/h fahren. Mir wurde jedoch von einem Freund erzählt wenn jetzt beispielsweise an einen Trecker der 50 km/h fährt ein Anhänger gekuppelt ist, welcher auf 40 km/h zugelassen ist, wäre dadurch das ganze Gespann auf 40 km/h zugelassen und ich dürfte damit fahren, obwohl ich noch nicht 18 bin. Stimmt es also das ich Trecker fahren darf die schneller als 40km/h fahren wenn dahinter ein Anhänger gekuppelt ist welcher auf 40km/h zugelassen ist?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Frederik,

      in der FeV steht explizit, dass Zugfahrzeuge der Klasse T mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h nur durch Kraftfahrer mit Alter über 18 Jahren gefahren werden dürfen. Demzufolge dürften Sie ein solches Gespann nicht führen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  15. Jonas sagt:

    Ich (13) am 10 Mai (14) wollte im November das wäre ein halbes Jahr bevor ich 15 werde wollte ich mit dem Traktorführerschein der Klasse -T gerne Anfangen.
    Da wollte ich mal fragen ob das geht?
    Wir haben Zuhause eine Kleinlandwirtschaft, ca. 5 Hektar Wiese zu bearbeiten und manches ist halt 2 Kilometer vom Ort entfernt und da bräuchte ich den Traktorführerschein der Klasse-T.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jonas,

      es gibt zwar die Möglichkeit, eine Sondererlaubnis zu erhalten, allerdings wird diese nur in seltenen Fällen erteilt. Richten Sie Ihre Frage am besten an die zuständige Führerscheinstelle, dort können Sie individuell beraten werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  16. Marie sagt:

    Hallo,
    ich erwerbe im Moment den Führerschein Klasse T und habe voraussichtlich in drei Wochen meine theoretische Prüfung. Ich bin noch 15 und werde erst im Juli 16, meine Frage ist allerdings ob die Klasse AM bereits ab dem Tag der bestandenen theoretischen Fahrprüfung erteilt ist und ich so Mofa (gedrosselten Roller) fahren darf oder ob dies auch erst ab dem Tag der bestanden praktischen Prüfung gilt, weil es sind ja keine Praxisstunden für AM vorgesehen..
    Liebe Grüße

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marie,

      Sie erhalten die AM-Klasse erst, wenn der (vorläufige) Führerschein ausgestellt wurde.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  17. Tom sagt:

    Kann ich mit dem T Führerschein einen Roller mit der Höchstgeschwindigkeit von 45 kmh fahren ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tom,

      im Traktorführerschein T ist der Führerschein AM (Rollerführerschein)eingeschlossen. Dieser berechtigt zum Führen von Kleinkrafträdern bis 45 km/h. Folglich sollte das also möglich sein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  18. Janina sagt:

    Hallo hab ne frage Ich hab den AM Führschein darf ich dann auch ein Traktor fahren ??? AN ist doch auch Roller Füherschen ???

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Janina,

      mit einem AM-Schein dürfen Sie keinen Traktor fahren – lediglich Quads von nicht mehr als 350 kg, einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h, einem Hubraum von max. 50 ccm und einer Nennleistung von nicht mehr als 4kW.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. Sandra F. sagt:

    Hallo,

    mein Sohn braucht den T-Fühererschein für eine Jahrespraktikum in der Landwirtschaft. Kann der Führerschein gefördert werden? Und wenn ja, von wem und in welcher Höhe?

    Mit freundlichem Gruß

    S. F.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sandra,

      je nach Bundesland können Förderungen bestehen. Leider können wir Ihnen keinen Überblick je Bundesland geben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  20. Manfred sagt:

    Hallo,
    mein Sohn möchte beim Bauernverband in Triesdorf im August den T Führerschein machen.
    Er wird am 06.11.17 16 Jahre alt.
    Darf er da schon die Praktische Prüfung im August ablegen ???

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Manfred,

      vom Gesetzgeber ist vorgeschrieben, dass die theoretische Prüfung drei Monate vor dem 16. Geburtstag und die praktische Prüfung einen Monat vor dem 16. Geburtstag abgelegt werden darf.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  21. Matthias sagt:

    Hallo,
    Meine Eltern haben einen Traktor aus Österreich gekauft. Darf ich diesen mit einem roten Kennzeichen in Österreich oder wenigstens in Deutschland nach Hause fahren?
    MFG
    Matthias

  22. Sebastian sagt:

    Wir haben einen 20 kmh traktor. In den Papieren steht das er 20 kmh lauft. Darf ich diesen auch mit der am klasse fahren?

    Mfg Sebastian

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sebastian,

      nein. Da die Höchstgeschwindigkeit über 6 km/h liegt. Die AM-Klasse beinhaltet keine weiteren Führerscheinklassen. Notwendig wäre die Klasse L. Diese erhalten Sie beispielsweise mit den Autoführerschein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  23. Franziska sagt:

    wenn man mit einem Oldtimer zb. auf der Landstraße fahren will bzw. Ausflüge machen will ist dies dann mit dem Führerschein klasse T genehmigt. denn ich bin jetzt 15 würde gerne anfangen damit ich mit 16 mit dem Traktor von meinem Vater fahren kann.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Franziska,

      mit einem Führerschein der Klasse T dürfen folgende Fahrzeuge geführt werden: Zugmaschinen, die aufgrund ihrer Bauart eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h erreichen können und selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Futtermischwagen – diese dürfen, bedingt durch ihre Bauart, keine höhere Geschwindigkeit als 40 km/h erreichen. Die genannten Fahrzeuge müssen für Land- oder Forstwirtschaft konstruiert sein und nur zu diesem Zweck benutzt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  24. Max sagt:

    Servus.
    Besitze einen Unimog 411 mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 53 km/h und einen Gewicht von 2100kg. Nutze ihn nicht für Land oder Forstwirtschaft (Oldtimer, Sonntagsfahrzeug).
    Darf ich den Unimog mit meinem Autoführerschein Klasse B (seit 2011) fahren oder muss er auf 40 km/h gedrosselt sein?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Max,

      der Führerschein der Klasse B beinhaltet die Klassen AM und L. Auf dieser Seite können Sie sich über die Führerscheinklasse B informieren: https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerscheinklassen/b-fuehrerschein/

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Max sagt:

        Macht es einen unterschied ob die Zugmaschine land- und forstwirtschaftlich genutzt wird oder nicht?

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Max,

          mit dem Führerschein der Klasse L dürfen Sie Fahrzeuge führen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- und forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

          • Max sagt:

            Das heißt, dass ich das Fahrzeug, das nicht Landwirtschaftlich genutzt wird und eine Höchstgeschwindigkeit von 53 km/h hat, mit meinem Autoführerschein fahren darf?

          • bussgeldkatalog.org sagt:

            Hallo Max,

            mit dem B-Führerschein dürfen Sie Kraftfahrzeuge bis maximal 3,5 Tonnen führen. Das sollte Ihren Angaben zufolge auch für Ihren Unimog reichen – also ja.

            Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  25. Nele sagt:

    Hallo, ich wollte fragen ob ich mit dem T Führerschein auch einen 45 km/h roller fahren darf, weil der AM Führerschein ja nur 25 km/h erlaubt?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Nele,

      im T-Führerschein ist der AM-Schein inbegirffen. Mit diesem dürfen Sie Leichtfahrzeuge mit einer baurtbedingten Höchstegeschwindigkeit von 45 km/h und einem Hubraum von maximal 50 ccm führen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  26. Mathis sagt:

    Hallo
    Ich (14) im November 15 möchte im Frühjahr 2018 gerne den T Führerschein machen darf ich dann bevor ich 16 bin schon Trecker fahren oder muss ich dann warten bis ich 16 bin

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Mathis,

      das Mindestalter für den Führerschein der Klasse T liegt bei 16 Jahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  27. Ronny sagt:

    Wollte mal fragen hab mein führerschein seid 08,1999 klassen B,Melde rückseite T/s 181 darf ich trotzdem trecker fahren lg ronny

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ronny,

      nein Die Schlüsselzahl sagt aus, dass Sie nur den Führerscheinklasse S haben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  28. Basty sagt:

    Ich wollte mal fragen, ob ich mit meinem T Führerschein auch bei einem Betrieb ohne Land oder Forstwirtschaft mit dem Traktor mit schwarzer Nummer (40 km/h) und dumper (grüne Nummer) fahren darf?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Basty,

      der T-Führerschein deckt ausschließlich Fahrten mit land- bzw. forstwirtschaftlichen Zweck ab. Die Farbe des Nummernschildes hat lediglich steuerliche Bedeutung.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  29. Stefan sagt:

    Hallo,
    Ich bin 15 und möchte den t Führerschein machen und will fragen ob es möglich ist ihn mit 15 1/2 anzufangen um ihn dann mit 16 zu haben?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stefan,

      Sie können die Fahrschule in der Tat ca. ein halbes Jahr von Ihrem 16. Geburtstag anfangen. Bedenken Sie jedoch, dass die praktische Prüfung frühestens ein Monat vor Ihrem 16. Geburtstag absolviert werden darf.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  30. Sebastian sagt:

    Ich habe von einem guten Freund erfahren dass ich wenn ich 16 bin keinen Feldhechsler/Mähdrescher mit Überbreite fahren darf und ich solche Maschinen erst mit 18 Jahren fahren darf stimmt das?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sebastian,

      laut Angaben der LKW-Niedersachsen wird für die Fahrt mit überbreiten Maschinen eine Ausnahmegenehmigung benötigt. In einer solchen Genehmigung werden auch die Auflagen vermerkt. In manchen Fällen wird ein Mindestalter des Fahrers von 18 Jahren gefordert. Wie es in Ihrer Gemeinde bzw. dem Kreis gehandhabt wird, kann die zuständige Behörde beantworten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  31. Florian sagt:

    Hallo,

    ich bin 15 Jahre alt und möchte nächstes Jahr den Klasse T Führerschein anfangen dafür brauche ich ja auch einen Erste-Hilfe Schein. Ich bin in der DLRG und habe dort einen Erste-Hilfe Kurs gemacht reicht der oder muss ich da noch einen anderen Erste-Hilfe Kurs machen.

    Danke schonmal im vorraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Florian,

      der Kurs sollte in der Regel anerkannt werden. Lassen Sie sich eine Bescheinigung dafür ausstellen und fragen Sie im Zweifelsfall bei der Fahrerlaubnisbehörde nach, wo Sie Ihren Führerschein ablegen wollen.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  32. Jared sagt:

    Ist beim Führerschein klasse T das Moped mitinbehalten oder muss ich Klasse AM extra machen

  33. Jonas sagt:

    Hallo Ich fange am 1.8 an zu Arbeiten als Land und Baumaschienenmecatroniker un möchte deswegen denn T-Führerschein bin aber erst 15 geht das?

  34. Henk sagt:

    Also bei mir ist das so ich bin noch 14 ,habe im Januar denn 22 gebi und meine Eltern haben einen bauernhof und wir haben Trecker alle die alle klasse t wären und meine frage ist kann ich da iwie schon mit 15 Führerschein machen oder ähnliches denn ich kann schon gut fahren und bin geistig auch schlau genug dafür bin auf gym und bin in der 9ten klasse
    Danke im voraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Henk,

      in Einzelfällen kann die Klasse L schon früher gemacht werden. Die Klasse T wird im Regelfall aber erst ab 16 Jahren erteilt. Weitere Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Führerscheinstelle.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  35. ben sagt:

    ich bin mit 17 betrunken Fahrrad gefahren und hab mpu gekriegt kann ich trotzdem t führerschein machen

  36. Rieke sagt:

    Hallo,
    ich habe bereits seid ein paar Jahren meinen normalen Klasse B Führerschein. Nun möchte ich gerne meinen T-Schein noch machen. Wie viele Theoriestunden (die sind ja glaube ich immer 90 Minuten) muss ich noch mach

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Rieke,

      in der Regel sollten es sechs Doppelstunden Grundstoff sowie sechs Doppelstunden Zusatzstoff sein. Nähere Informationen erhalten Sie bei einer Fahrschule.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  37. Herbert B. sagt:

    Ich habe einen Führerschein der Klasse 3 umschreiben lassen, einen Scheckkarte bekommen. Leider ist dabei die Klasse T nicht eingetragen worden. Läßt sich das nachträglich noch ändern oder muss ich jetzt für Traktore einen neuen Führerschein machen ?

  38. Jonas sagt:

    Hallo,
    kann man für die Fahrausbildung des T-Führescheins einen LKW Kipper hernehmen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jonas,

      um einen Lkw zu fahren, benötigen Sie einen Lkw-Führerschein. Eine Traktor-Ausbildung sollte in der Regel anhand eines geeigneten Fahrzeugs erfolgen. Fragen Sie im Zweifel bei der Führerscheinstelle nach.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  39. Florian sagt:

    Hallo, ich habe heute meine Theorieprüfung der Klasse T erfolgreich absolviert und werde demnächst die praktische Prüfung machen. Darf ich jetzt schon (oder nach der praktischen Prüfung) die Klasse AM nutzen obwohl ich erst in 2 Monaten 16 werde?
    2 Frage: Ich habe an einem Samstag Geburtstag und bekomme deshalb meinen Führerschein erst am darauffolgenden Montag ausgestellt. Was wäre wenn ich an meinem Geburtstag beim Fahren erwischt werden würde?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Florian,

      das Mindestalter für die Klasse AM beträgt 16 Jahre. Sie dürfen also erst ab Ihrem Geburtstag solche Fahrzeuge führen. Besitzen Sie einen gültigen Führerschein, führen diesen jedoch nicht mit, müssen Sie mit einem Verwarngeld in Höhe von 10 Euro rechnen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  40. Marc sagt:

    Hallo. Wenn ich einen Klasse B+BE Führerschein habe und über 18 bin, benötige ich für einen 40km/h gedrosselten Schlepper um ihn in der Ernte mit Anhänger fahren zu dürfen trotzdem den T Führerschein oder reicht das ?
    Mit L, welcher bei BE ja drin ist kann eine Zugmaschine mit 40km/h gefahren werden und bei T geht es ja scheinbar immer nur um Geschwindigkeit ??

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marc,

      insofern Sie nicht über die 40 km/h und die vorgegebenen 3.500 kg Anhängergewicht kommen, sollte dies in Ordnung gehen – informieren Sie sich jedoch sicherheitshalber noch einmal bei einer örtlichen Fahrerlaubnisbehörde oder Fahrschule.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  41. Florian sagt:

    Hallo,

    ich möchte mir einen Traktor kaufen. Bin 25 Jahre alt und habe seit dem 18. Lebensjahr den Führerschein Klasse B und damit auch L. Der Traktor wird als Lof angemeldet und genutzt, mit schwarzer Nummer. Darf der Traktor ein Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen haben?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Florian,

      der Traktor muss die Einschränkungen der Klasse L einhalten, d.h. eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  42. Johannes sagt:

    Moin Moin,

    mein Sohn möchte mit 16 den Führerschein Klasse T absolvieren. Meine Frage : Welche Vorteile ergeben sich mit dem Erwerb des Treckerführerschein, sofern er später dann mit dem PKW Führerschein starten möchte. Wird zb die Theorie angerechnet oder ggf Pflichtstunden ?
    Welche Trecker (Klasse / Stärke) dürfen dann auf öffentlichen Strassen gefahren werden , … auch mit Anhänger ?Sofern die Trecker für höhere Geschwindigkeiten bestimmt sind, müssen diese dann gedrosselt werden ?

    Danke und viele Grüße

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Johannes,

      der Pkw-Führerschein ist normal zu absolvieren. Zu den zulässigen Fahrzeugen: Wie Sie dem obigen Text entnehmen können, sind dies Zugmaschinen, die durch ihre Bauart für landwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h haben. Für unter 18-Jährige gilt eine Besonderheit: Sie dürfen nur Zugmaschinen von höchstens 40 km/h (bauartbedingt) fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  43. Thomas S. sagt:

    Hallo,
    Ich bin im moment 15 und wollte fragen ob ich jetzt bereits mit dem führerschein beginnen kann oder wie viele monate vor meine 16. Geburtstag (September) muss ich warten

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas S.,

      die theoretische Prüfung kann in der Regel bis zu drei Monate zuvor abgelegt werden. Erkundige dich am besten bei der Fahrschule, welcher Zeitplan Sinn ergibt.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  44. Claudia sagt:

    Hallo aus Köln,

    mein Sohn, 16 Jahre möchte den T Führerschein in Leer im Urlaub machen. In der Fahrschule sagte man,
    das er eine Genehmigung vom „Heimat“ Straßenverkehrsamt bräuchte, weil Stadtbetrieb ein anderer ist
    als Landbetrieb. Ist das richtig? Gibt es eine Verordnung?
    Freue mich auf Antwort
    Herzliche Grüße
    Claudia

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Claudia,

      Ansprechpartner ist hier die Fahrerlaubnisbehörde. Erkundigen Sie sich bitte dort. Grundsätzlich ist die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) die gesetzliche Grundlage für Führerscheinangelegenheiten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  45. MartinK sagt:

    Was würde passieren wenn ich mit einem Traktor 50km/h fahre obwohl ich mit meinem Führerschein Klasse T unter 18 Jahren nur 40km/h fahren dürfte?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Martin,

      Sie dürfen nur gemäß der gesetzlichen Bestimmungen fahren. Anderenfalls ist mit Sanktionen zu rechnen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  46. Elke sagt:

    Unser Sohn macht derzeit den Führerschein Klasse T.
    Gilt die Theorieprüfung auch für die Klasse B, wenn er diese im Anschluss noch macht? Welche zeitlichen Richtlinien gibt es?
    Die Theorieprüfung ist angeblich 1 Jahr gültig, heißt man muss die praktische Prüfung innerhalb eines Jahres ablegen. Aber das würde nur funktionieren, wenn die theoretische Prüfung von T auch für B gültig ist.
    Danke für eine Antwort!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Elke,

      eine solche Regelung ist uns nicht bekannt; fragen Sie am besten bei einer Fahrschule nach.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  47. Stefanie sagt:

    Ich bin 13 und wollte fragen ab wann ich den T-Führerschein machen darf und Traktor fahren darf.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stefanie,

      das Mindestalter für den Führerschein der Klasse T liegt bei 16 Jahren. Zugmaschinen der Klasse T mit einer durch die Bauart bedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h dürfen jedoch nur von Inhabern gefahren werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. In bestimmten Fällen ist das Fahren schon früher mit einer Ausnahmegenehmigung möglich, diese wird jedoch nur in seltenen Fällen erteilt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  48. Leonhard sagt:

    Hallo, ich bin 15 Jahre alt und besitze eine 25 Kmh Mofaprüfbescheinigung und wollte fragen, ob ich den einen Traktor mit max. 25kmh fahren darf.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Leonhard,

      dafür würde ein Traktor-Führerschein benötigt, den man ab 16 Jahren erwerben kann.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  49. Dennis sagt:

    Hallo,

    ich hab folgende Frage, ich hab meinen Führerschein 2015 gemacht.
    Nun hat mein Vater einen Traktor und einen Hänger, darf ich den mit Klasse B fahren.
    Darf ich den auch beladen?
    Oder gilt hier wieder die Regelung nur bis 3.5 Tonnen insgesamt?

    Freundliche Grüße

    Dennis

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dennis,

      im Führerschein der Klasse B ist die Klasse L enthalten. Mit dieser dürfen Sie Traktoren mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von maximal 40 km/h führen. Mit Anhänger dürfen Sie jedoch nur 25 km/h schnell fahren. Das Gesamtgewicht des Zuges darf maximal 40 t betragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  50. Mario sagt:

    Hallo liebes Team,
    Habe eine Frage zum Führerschein Klasse CE.
    Dieser ist gültig bis zum 15.05.2019.Mit diesem Schein darf ich auch die Klasse T fahren. Wenn Klasse CE ungültig ist,ist dann auch Klasse T weg,oder kann ich umschreiben.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Mario,
      in der Regel sind die restlichen Führerscheinklassen von der zetilichen Beschränkung der Lkw-Klassen nicht betroffen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  51. Alex sagt:

    Hallo, mein Sohn ist 15 J. und hat L-Schein mit Sondergenehmigung, darf er auch auf ein Oldtimertreffen fahren?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Alex,
      wenden Sie sich mit diesem Anliegen an die Behörde, welche die Sondergenehmigung ausgestellt hat.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  52. Linus sagt:

    Hallo,
    Ich bin 15 1/2 und wollte fragen, ob ich schon jetzt mit den theoretischen Stunden für den Führerschein der Klasse T anfangen kann, damit ich diesen an meinem 16. Geburtstag schon habe.

  53. H. Tim sagt:

    Servus ich hätte mal da eine frage. Die frage wär muss bei der Sondergenehmigung der Klasse T1 ab 15 ein Elternteil wirklich schwer Krank sein oder normal Krank sein? Reicht es nicht aus das mein Vater und meine Mutter viel Arbeiten und sie dann keine Zeit haben. Ps: wir haben nur 16ha

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo H. Tim,

      fragen Sie am besten direkt bei der Führerscheinstelle nach, wie Ihre Aussichten sind.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  54. Madeleine sagt:

    Hallöchen,
    ich bin Momentan 14 werde aber in den nächsten Wochen 15. Die theoretische Prüfung für die Klasse-T darf ich ja 3 Monate vor meinem 16 Geburtstag ablegen Richtig?

    Da wir einen großen Landwirtschaftlichen Betrieb haben und nur Trecker besitzen die mindestens auf 50km/h angemeldet sind , dürfte ich so einen Trecker auch für die praktische Fahrprüfung nehmen?
    Also dürfte ich einen 50km/h trecker Mut zur Fahrprüfung nehmen ?
    Viel grüße Madeleine

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Madeleine,

      korrekt, die theoretische Prüfung darf frühestens drei Monate vor dem Erreichen des Mindestalters der jeweiligen Führerscheinklasse abgelegt werden. Mit dem Führerschein der Klasse T dürfen Sie Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h führen. Welcher Traktor verwendet werden kann, sollte mit dem Fahrlehrer bzw. Prüfer abgesprochen werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  55. sascha sagt:

    Hallo zusammen,

    ich bin momentan im Besitzt der Führerscheinklasse B. Ich möchte jetzt noch zusätzlich den Führerschein T erwerben. Kann mir jemand sagen was hier auf mich zukommt Prüfungen etc.? Muss hier die Theorie nochmals komplett durchgekaut werden? Fahrschulstunden?

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.