Menü

Der Traktorführerschein: In der Landwirtschaft unentbehrlich

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 28. September 2021

Der Führerschein Klasse T

Der Traktorführerschein erlaubt das Steuern eines Traktors
Der Traktorführerschein erlaubt das Steuern eines Traktors

Den Traktorführerschein können Jugendliche bereits im Alter von 16 Jahren machen. Der Führerschein der Klasse T wird in der Regel für land- und forstwirtschaftliche Fahrten benötigt. Diese Fahrerlaubnis unterliegt allerdings auch einigen Beschränkungen, welche die erlaubten Fahrzeuge, auf bestimmte eingrenzen. Neben dem Mindestalter und dem Verwendungszweck der Fahrzeuge ist so auch eine maximale Höchstgeschwindigkeit festgelegt.

Über Voraussetzungen für den Führerschein für einen Traktor informieren wir Sie im folgenden Artikel. Doch zunächst beantworten wir Ihnen die Frage, unter welchen Umständen es möglich ist, einen Traktor ohne Führerschein zu fahren.

FAQ: Traktorführerschein

Welches Mindestalter gilt für den T-Führerschein?

Dieses hängt von der bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit des Traktors ab. Liegt diese bei maximal 40 km/h ist der Erwerb der Führerscheinklasse T ab 16 Jahren möglich. Mindestens 18 Jahre alt müssen die Fahrer von Treckern sein, die mit mehr als 40 und maximal 60 km/h unterwegs sind.

Welche Klassen sind beim Traktorführerschein eingeschlossen?

Absolvieren Sie die Führerscheinprüfung der Klasse T, erhalten Sie gleichzeitig auch die Klassen AM und L eingetragen.

Wann erhalte ich den Traktorführerschein bei der Umschreibung?

Besitzer der alten Führerscheinklasse 3 erhalten beim Umtausch des Führerscheins die Klasse T in der Regel nur, wenn Sie eine Tätigkeit in der Land- oder Forstwirtschaft ausüben.

Traktor ohne Führerschein fahren?

Ohne Klasse-T-Führerschein zu fahren, ist meist nur auf Privatgrund möglich.
Ohne Klasse-T-Führerschein zu fahren, ist meist nur auf Privatgrund möglich.

Im Regelfall ist es nicht erlaubt, einen handelsüblichen Traktor ohne Führerschein zu fahren. Jedoch gibt es wenige Ausnahmen, aufgrund derer es erlaubt ist, einen Traktor auch ohne Traktorführerschein zu fahren. Auf Privatgrundstücken, auf denen kein öffentlicher Verkehr stattfindet, darf ein Traktor auch dann gesteuert werden, wenn der Fahrer gar keinen Führerschein besitzt und über keine dahingehende Ausbildung verfügt. Jedoch ist hier eine Erlaubnis des Grundstückeigentümers notwendig.

Zudem gehören Traktoren laut Verkehrsrecht zu den wenigen Fahrzeugtypen (zu denen auch selbstfahrende Zugmaschinen zählen), die auch ohne Führerschein und besondere Ausbildung gesteuert werden dürfen – jedenfalls wenn Sie aufgrund ihrer Bauart nur eine geringe Höchstgeschwindigkeit fahren können.

Laut Fahrerlaubnisverordnung (§ 4 Abs. 1 ) benötigt man für “Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind (…) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 6 km/h” keinen Führerschein.

Fällt ein Traktor in diese Kategorie, darf er also auch ohne Führerschein gefahren werden. Der Fahrer muss aber mindestens 15 Jahre alt sein.  Zu bedenken ist jedoch, dass die wenigsten Traktoren über eine Höchstgeschwindigkeit von nur 6 km/h verfügen. Nach aktuellen Gerichtsentscheidungen ist es auch nicht mehr zulässig, einen Traktoren so umzubauen, dass er nur noch diese Geschwindigkeit fahren kann. Dementsprechend kann man davon ausgehen, dass ein Traktor ohne Führerschein in den allermeisten Fällen nicht gefahren werden darf.

Erlaubte Fahrzeugklassen mit dem Traktorführerschein

Somit ist es doch angebracht, eine Fahrerlaubnis aus der Fahrerlaubnisklasse T zu erwerben. In der Ausbildung erlernt man die notwendigen Regeln zur Straßenbenutzung, und ist so in der Lage, den Traktoren auf großen Straßen und in gefährlichen Situationen ohne Unfälle zu steuern. Während das Fahren eines Traktors auf einem großflächigen Privatgrundstück kaum Gefahren birgt, sieht dies auf öffentlichen Straßen schon wieder ganz anders aus; hier kann sogar eine Geschwindigkeit von 6 km/h böse Folgen haben. Wer also regelmäßig einen handelsüblichen Traktoren fahren will, kommt nicht um den Führerschein T herum.

Mit einem Traktorführerschein können Sie folgende Fahrzeugtypen fahren:

  • Zugmaschinen, die aufgrund ihrer Bauart eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h erreichen können
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Futtermischwagen – diese dürfen jedoch, bedingt durch ihre Bauart, keine höhere Geschwindigkeit als 40 km/h erreichen
  • Außerdem müssen Sie für Landwirtschaft oder Forstwirtschaft konstruiert sein und dürfen auch nur zu diesem Zweck benutzt werden
  • Anhänger dürfen angekoppelt werden
Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs dürfen nur jene Fahrzeuge der Klasse T gefahren werden, welche die Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h nicht erreichen! Erst mit dem 18. Geburtstag entfällt diese Einschränkung.

Traktorführerschein mit 15?

Sondergenehmigung für den Traktorführerschein: Ab 15 ist das in Ausnahmen möglich.
Sondergenehmigung für den Traktorführerschein: Ab 15 ist das in Ausnahmen möglich.

Die Frage, ob man den Traktorführerschein mit 14 oder 15 Jahren bereits machen kann, kann dahingehend beantwortet werden, dass es mit einer Sondergenehmigung zwar möglich ist – diese wird jedoch kaum erteilt.

Wenn die Eltern eines Führerscheinanwärters einen landwirtschaftlichen Betrieb haben und beispielsweise aufgrund einer Krankheit nicht mehr in der Lage sind, ohne Hilfe die anfallende Arbeit zu bewältigen, für die der Besitz eines Traktorführerscheins notwendig wäre, dann kann man auch mit 15 bei der zuständigen Führerscheinstelle einen Antrag auf eine Sondergenehmigung stellen. Doch nur in Ausnahmen wird dieser bewilligt.

Es ist möglich, dass eine MPU verlangt wird, bevor die Sondergenehmigung ausgestellt wird; die MPU muss der Antragssteller selbst bezahlen. Zumindest mit der Ausbildung kann man aber schon vor dem Erreichen des Mindestalters beginnen (etwa ein halbes Jahr vorher). Die praktische Prüfung darf jedoch frühestens einen Monat vor dem 16. Geburtstag gemacht werden.

Voraussetzungen für den Erwerb des Führerscheins der Klasse T

Um einen Traktorführerschein zu erwerben, muss der Antragsteller ein Mindestalter von 16 Jahren aufweisen, sofern er nicht aufgrund einer Sondergenehmigung schon mit 15 die Erlaubnis für die Anmeldung in der Fahrschule erhalten hat. Weitere Voraussetzungen müssen nicht erfüllt werden. So ist der Vorbesitz eines anderen Führerscheins nicht notwendig. Möglicherweise verlangt die Fahrschule einen Sehtest.

Ein Führerschein der Klasse T ist unbefristet gültig; er muss nie erneuert werden. In den Traktorenführerschein der Klasse T ist der Führerschein AM und L eingeschlossen.

T-Führerschein: Kosten und Lerninhalte

Die Kosten für den T-Führerschein variieren
Die Kosten für den T-Führerschein variieren

Die Kosten für die Fahrschule variieren. Zudem hängen die Kosten für den T-Führerschein auch von der Anzahl der benötigten Fahrstunden ab, weswegen nur eine Fahrschule im Vorfeld eine angemessene Prognose erstellen kann. Vorgeschrieben für den Führerschein der Klasse T sind 24 Theoriestunden, die die Grundlagen behandeln, woran sich 12 Stunden anschließen, in dem das Wissen ausgebaut wird. Wer bereist einen Führerschein besitzt, der benötigt weniger Stunden für die Grundlagen.

Zum theoretischen Teil kommen die praktischen Fahrstunden – deren Anzahl ist abhängig von den Fortschritten und Wünschen des Auszubildenden.

Zu den Kosten für die einzelnen Stunden kommt schließlich auch noch die Gebühr für die Prüfung. Für den Erwerb des Traktorführerscheins ist sowohl eine praktische als auch eine theoretische Prüfung notwendig. Ein Traktorführerschein kostet inklusive der Prüfung insgesamt etwa 1000 Euro. Starke Abweichungen sind aber möglich.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (140 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Der Traktorführerschein: In der Landwirtschaft unentbehrlich
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
390 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Thomas S. sagt:

    Hallo,
    Ich bin im moment 15 und wollte fragen ob ich jetzt bereits mit dem führerschein beginnen kann oder wie viele monate vor meine 16. Geburtstag (September) muss ich warten

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas S.,

      die theoretische Prüfung kann in der Regel bis zu drei Monate zuvor abgelegt werden. Erkundige dich am besten bei der Fahrschule, welcher Zeitplan Sinn ergibt.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  2. Claudia sagt:

    Hallo aus Köln,

    mein Sohn, 16 Jahre möchte den T Führerschein in Leer im Urlaub machen. In der Fahrschule sagte man,
    das er eine Genehmigung vom “Heimat” Straßenverkehrsamt bräuchte, weil Stadtbetrieb ein anderer ist
    als Landbetrieb. Ist das richtig? Gibt es eine Verordnung?
    Freue mich auf Antwort
    Herzliche Grüße
    Claudia

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Claudia,

      Ansprechpartner ist hier die Fahrerlaubnisbehörde. Erkundigen Sie sich bitte dort. Grundsätzlich ist die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) die gesetzliche Grundlage für Führerscheinangelegenheiten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. MartinK sagt:

    Was würde passieren wenn ich mit einem Traktor 50km/h fahre obwohl ich mit meinem Führerschein Klasse T unter 18 Jahren nur 40km/h fahren dürfte?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Martin,

      Sie dürfen nur gemäß der gesetzlichen Bestimmungen fahren. Anderenfalls ist mit Sanktionen zu rechnen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Elke sagt:

    Unser Sohn macht derzeit den Führerschein Klasse T.
    Gilt die Theorieprüfung auch für die Klasse B, wenn er diese im Anschluss noch macht? Welche zeitlichen Richtlinien gibt es?
    Die Theorieprüfung ist angeblich 1 Jahr gültig, heißt man muss die praktische Prüfung innerhalb eines Jahres ablegen. Aber das würde nur funktionieren, wenn die theoretische Prüfung von T auch für B gültig ist.
    Danke für eine Antwort!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Elke,

      eine solche Regelung ist uns nicht bekannt; fragen Sie am besten bei einer Fahrschule nach.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Stefanie sagt:

    Ich bin 13 und wollte fragen ab wann ich den T-Führerschein machen darf und Traktor fahren darf.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stefanie,

      das Mindestalter für den Führerschein der Klasse T liegt bei 16 Jahren. Zugmaschinen der Klasse T mit einer durch die Bauart bedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h dürfen jedoch nur von Inhabern gefahren werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. In bestimmten Fällen ist das Fahren schon früher mit einer Ausnahmegenehmigung möglich, diese wird jedoch nur in seltenen Fällen erteilt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Leonhard sagt:

    Hallo, ich bin 15 Jahre alt und besitze eine 25 Kmh Mofaprüfbescheinigung und wollte fragen, ob ich den einen Traktor mit max. 25kmh fahren darf.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Leonhard,

      dafür würde ein Traktor-Führerschein benötigt, den man ab 16 Jahren erwerben kann.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Dennis sagt:

    Hallo,

    ich hab folgende Frage, ich hab meinen Führerschein 2015 gemacht.
    Nun hat mein Vater einen Traktor und einen Hänger, darf ich den mit Klasse B fahren.
    Darf ich den auch beladen?
    Oder gilt hier wieder die Regelung nur bis 3.5 Tonnen insgesamt?

    Freundliche Grüße

    Dennis

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dennis,

      im Führerschein der Klasse B ist die Klasse L enthalten. Mit dieser dürfen Sie Traktoren mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von maximal 40 km/h führen. Mit Anhänger dürfen Sie jedoch nur 25 km/h schnell fahren. Das Gesamtgewicht des Zuges darf maximal 40 t betragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Mario sagt:

    Hallo liebes Team,
    Habe eine Frage zum Führerschein Klasse CE.
    Dieser ist gültig bis zum 15.05.2019.Mit diesem Schein darf ich auch die Klasse T fahren. Wenn Klasse CE ungültig ist,ist dann auch Klasse T weg,oder kann ich umschreiben.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Mario,
      in der Regel sind die restlichen Führerscheinklassen von der zetilichen Beschränkung der Lkw-Klassen nicht betroffen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Alex sagt:

    Hallo, mein Sohn ist 15 J. und hat L-Schein mit Sondergenehmigung, darf er auch auf ein Oldtimertreffen fahren?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Alex,
      wenden Sie sich mit diesem Anliegen an die Behörde, welche die Sondergenehmigung ausgestellt hat.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  10. Linus sagt:

    Hallo,
    Ich bin 15 1/2 und wollte fragen, ob ich schon jetzt mit den theoretischen Stunden für den Führerschein der Klasse T anfangen kann, damit ich diesen an meinem 16. Geburtstag schon habe.

  11. H. Tim sagt:

    Servus ich hätte mal da eine frage. Die frage wär muss bei der Sondergenehmigung der Klasse T1 ab 15 ein Elternteil wirklich schwer Krank sein oder normal Krank sein? Reicht es nicht aus das mein Vater und meine Mutter viel Arbeiten und sie dann keine Zeit haben. Ps: wir haben nur 16ha

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo H. Tim,

      fragen Sie am besten direkt bei der Führerscheinstelle nach, wie Ihre Aussichten sind.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. Madeleine sagt:

    Hallöchen,
    ich bin Momentan 14 werde aber in den nächsten Wochen 15. Die theoretische Prüfung für die Klasse-T darf ich ja 3 Monate vor meinem 16 Geburtstag ablegen Richtig?

    Da wir einen großen Landwirtschaftlichen Betrieb haben und nur Trecker besitzen die mindestens auf 50km/h angemeldet sind , dürfte ich so einen Trecker auch für die praktische Fahrprüfung nehmen?
    Also dürfte ich einen 50km/h trecker Mut zur Fahrprüfung nehmen ?
    Viel grüße Madeleine

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Madeleine,

      korrekt, die theoretische Prüfung darf frühestens drei Monate vor dem Erreichen des Mindestalters der jeweiligen Führerscheinklasse abgelegt werden. Mit dem Führerschein der Klasse T dürfen Sie Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h führen. Welcher Traktor verwendet werden kann, sollte mit dem Fahrlehrer bzw. Prüfer abgesprochen werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. sascha sagt:

    Hallo zusammen,

    ich bin momentan im Besitzt der Führerscheinklasse B. Ich möchte jetzt noch zusätzlich den Führerschein T erwerben. Kann mir jemand sagen was hier auf mich zukommt Prüfungen etc.? Muss hier die Theorie nochmals komplett durchgekaut werden? Fahrschulstunden?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo sascha,

      informieren Sie sich am besten direkt bei einer Fahrschule in Ihrer Region.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Melvin sagt:

    Moin,

    Ich bin erst 16 und habe den Führerschein Klasse T erworben und Frage mich nun, wo vermerkt ist, dass ich nur 40 km/h fahren darf, weil ich den Vermerk nirgendwo finde.

  15. M. sagt:

    Hallo,

    ich bin trotz einiger Internetrecherche verwirrt bzw. nicht ausreichend aufgeklärt. Darf ich mit 40 Jahren, mit 1995 gemachtem Führerschein L 174 (durch Erwerb von Klasse 1B) und 1996 gemachtem Führerschein T/S 181 (durch Erwerb von Klasse 3) folgende Kombination fahren: Traktor 25km/h 3,5to zl. Gg. mit zweiachsigem Drehschemelanhänger 25km/h und 4to zl. Gg auflaufgebremst.
    Ich lese zwar bei den Führerscheinklassen, das “Ankuppeln von Anhängern” sei erlaubt, doch werden die Anhänger nicht näher beschrieben.

    Besten Dank für Aufklärung.

  16. Ruslan sagt:

    Hallo erstmal
    Ich (12) denke andauernd daran einen Traktorführerschein zu machen.
    Wir selber haben einen Garten ( Baumstück ) wo ein Trecker net schaden könnte!
    2 Fragen: Ab wieviel Jahren darf ich am öffentlichen Verkehr teilnehmen u d welchen Führerschein brauche ich?
    LG: Ruslan

  17. Fendt 108 sagt:

    Hallo
    Ich habe schon verschiedene Kommentare gelesen, fand aber auch einige Widersprüche. Daher habe ich folgende Fragen.
    Der Fahrer ist 19 Jahre und hat Klasse BE und T. Der Traktor hat ein Leergewicht von 3120 Kg und ein zGG von 6000Kg. Er ist mit 32 Km/h eingetragen.
    Der Traktor ist privat zugelassen mit schwarzen Kennzeichen.
    Darf der Traktor mit Klasse T gefahren werden, wenn
    – z.B. privat Brennholz gemacht oder Grünschnitt gefahren wird?
    – wenn für einen lof-Betrieb gefahren wird?
    – darf ein nicht zugelassener Anhänger (Eigenbau m. Lkw-Achse) mit 25 o. 32 Km/h Schild mitgeführt werden?
    – darf er auch mit Klasse BE gefahren werden?
    – muss der Traktor auf einen lof-Betrieb zugelassen sein, damit er führerscheinrechtlich für einen lof-Betrieb fahren darf?

    LG: Fendt-Fan

  18. Eva sagt:

    Hallo, ich wollte fragen was man in der praktischen Prüfung beim T-Führerschein alles machen muss??

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Eva,

      die Prüfung dauert in der Regel 60 Minuten. Mindestens 30 Minuten wird gefahren, der Rest der Zeit steht für die Grundfahrübung, das An- oder Abhängen sowie die Abfahrtskontrolle zur Verfügung.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. Carlo M. H. sagt:

    Darf ich mit der Führerschein klasse T, PKWs abschleppen?

  20. Philipp sagt:

    Hallo, ich mache gerade den T Führerschein mit Sondergenehmigung, also mit 14(werde im märz 15). Darf ich wenn ich den Führerschein dann besitze auch Mofa fahren? Weil ich habe dann erstmal Klasse L bis ich 16 werde.

  21. Konny sagt:

    Darf eine Fahrschule die den T Führerschein macht einen Schüler ohne Kenntnisse zur Prüfung zu lassen ohne Fahrpraxis. Theorie bestanden

  22. Manu sagt:

    Darf man mit 13 einen Aufsitzmäher der 6km h läuft mit Blinker fahren? Und ein Anhänger mit Blinker und 6 km h Schild dran hängen?

    Mit freundlichen Grüßen Grüßen

  23. Rosa sagt:

    Hallo und zwar
    mein Bruder ist 14 macht gerade den L Führerschein , meine Frage ab welchen alter muss man den MPU – Test machen?
    War im Amt heute und mir würde viel dazu gesagt aber eine wirkliche eindeutige Antwort habe ich nicht bekommen,war eine sehr junge Mitarbeiterin die mir dass erklärt hat .
    Sie hat gesagt dass man den mpu erst mit 14 1/2 machen/beantragen kann. Dann wieder rum hat sie gesagt sollte er gleich einen t machen.
    Zur Info mein Bruder ist im Januar 14 geworden

  24. Carsten sagt:

    Habe seit 1996 den Pkw Führerschein .dann habe ich 2005 den C gemacht und jetzt stellet sich raus ,das ich laut Führerschein kein T habe , für die Arbeit sehr wichtig ,mann hatte mir gesagt das der Unimog eine selbsfahrende Arbeitsmaschine wäre die könnte ich mit dem alter dreier Fahren stimmt das oder muß mann jetzt wieder eine neue Prüfung machen

  25. Marvin sagt:

    Kann man den T-schein mit 15 oder mit 16 anfangen?

  26. Sven sagt:

    Hallo ich bin 13 Jahre alt. Ich habe eine Frage dürfte ich den T Führerschein machen mit 14. Meine Familie hat einen Bauernhof und mein Opa kann bald nicht mehr fahren. Mein Vater könnte ja nicht Mähdrescher und Traktor gleichzeitig fahren.

  27. Linus sagt:

    Wenn man mit 15 den traktorführerschein wegen eines krankheitsfall bekommen hat weil z. b. der Vater eine Krankheit hat und auf dem elterlichen Betrieb nichts mehr machen kann, darf man dann auch schon mit 15 moped fahren? Also wenn man ihn genehmigt bekommt darf man dann nur Trecker fahren bis man 16 ist oder bekommt man dann auch schon den AM Führerschein mit eingetragen?

  28. Kersten sagt:

    Hallo,

    Ich habe eine Frage zu Klasse T und diese Frage ergibt sich aus einer Randinformation die ich mal “mitbekommen” habe >>

    In einer (theor.) Unterrichtsstunde (in einer Fahrschule) ist am Rande mal das Thema Klasse T aufgekommen und der Fahrlehrer meinte (in meiner Anwesenheit) dazu: “Mit Klasse T darf man sogar auf der Autobahn fahren”. ???

    Auf Autobahnen darf ich aber doch eigentlich nur mit Fahrzeugen fahren, die mehr als 60 Km/h (also min. 61 Km/h) fahren – Klasse T hat aber nur 60 Km/h (max.)

    Frage: “Irrt der Fahrlehrer sich dort, oder darf man ein Fahrzeug der Klasse T (trotz max 60 Km/h) tatsächlich auf einer Autobahn fahren?

    Im Internet finde ich dazu nirgends Informationen
    Danke für eine Antwort

    MfG

  29. Moritz sagt:

    Hallo ich bin jetzt 15 habe am 12.8. Geburtstag und werde 16. Wann kann ich dann mit traktoführerschein anfangen. Unser traktor läuft 32 kmh.

  30. Raphael sagt:

    Hallo,
    wenn ich keinen eigenen Trecker besitze und mir einen Trecker mit LoF-Zulassung leihe und zusätzlich noch ein Anhänger ausleihe, der ein schwarzes Kennzeichen hat.
    Reicht dann der Führerschein Klasse T aus um auf meinem eigenen oder auf dem Bau eines Familienmitglieds privat (alles ohne Gewerbe) Sand zu fahren?

    Vielen Dank vorab für die Hilfe.

    Schöne Grüße
    Raphael

  31. Lennart L. sagt:

    Ich habe seit einigen Jahren einen alten IHC mit meinem Vater Restauriert.

    Nun bin ich 15½ und möchte einen Führerschein Klasse L machen um mit dem IHC auch mal auf öffentlichen Straßen zu fahren.

    Kann ich mit Klasse L auch privat fahren?

    LG

  32. Luca sagt:

    Kann ich mit dem 125ccm Führerschein auch Traktoren für landwirtschaftliche Zwecke fahren?(Traktor mit grüner Nummer)

  33. Dominik sagt:

    Servus!

    Hab da mal eine Frage. Mir wurde vor der Führerschein abgenommen wegen Alkohol . Jetzt ist meine Sperrfrist abgelaufen, habe aber noch ein zwei Monate bis Zur MPU wegen der Vorbereitung und Etg Nachweise. Gibt es für diese Zeit eine Ausnahmegenehmigung zum fahren meines 40 km/h Traktor?? Haben zuhause eine Landwirtschaft die allerdings noch auf meinen Vater läuft. Aber ich habe Forstwirtschaftlichen Besitz (Wald Grundstück). Wenn wie und wo beantragen was kostet das und wie schnell geht das? Lg

  34. Johan sagt:

    Ich habe die Klassen T und L mit der Sondergenehmigung gemacht und habe dementsprechend Einschränkungen wie z.b Mitnahme von Beifahrer außer gesetzliche Vertreter verboten. Also is keine Frage wie und wann meine “richtig”Fahrerlaubnis erteilt wird und ob ich zum Führerscheinamt fahren muss oder sie mir denn richtige Führerschein per Post schicken

  35. Christoph sagt:

    Guten Tag,
    Darf ich bei einem Heu und Strohhandel den gewerblich zugelassenen Trecker (schwarzes Nummenschild, 40 kmh und mit Anhänger bis 35 Tonnen Gesamtgewicht) mit der Führerscheinklasse T fahren, oder benötigt man dafür Die Klasse CE?
    Mfg Christoph

  36. Laura sagt:

    Hallo, mir wurde gesagt das ich den Führerschein bereits schon mit 15 erwerben kann weshalb ich mich auch zwischen L und T entsenden sollte und darüber eine Nacht geschlafen habe, jetzt habe ich mich in der Fahrschule angemeldet Theorie Unterricht vertig gemacht, und Antrag ist auch schon weg, und jetzt habe ich erfahren das ich den erst mit 16 erwerben darf hätte ich das vorher gewusst hätte ich Natürlich direkt T gemacht
    Was kann ich jetzt machen?

  37. Thorsten sagt:

    Hallo,

    mein Sohn möchte gerne T machen um damit hin und wieder auf Schlepper Treffen zu fahren und um in der Land und Forstwirtschaft zu helfen.
    Frage wie weise ich denn eine Land und Forstwirtschaftliche zwecke im zweifel nach?
    Wenn er mit dem Schlepper und Wohnwagen fährt ist das dann fahren ohne Führerschein ?

    Polizei und Fahrschulen sagen unterschiedliche Antworten und auch die Behörde sagt immer etwas anderes.

  38. Martin sagt:

    Ich habe gehört, dass man Schlepper neuerdings mit Klasse T und schwarzem Kennzeichen (sprich Gewerbliche oder andere Fahrten ohne LoF-Zweck) fahren darf (bis 60kmh). Wenn ich mich nicht irre brauchte man dafür früher Fahrtenschreiber bzw. Fahrerkarte und LKW Führerschein.
    Kann man also wirklich mit schwarzer Nummer und T Klasse fahren?

  39. J.k sagt:

    Guten Tag ,
    Ich bin 16 und will den Führerschein Klasse t bald machen . Wir haben ein Trecker , klein Trecker der als Zugmaschine angemeldet ist. Er dient nur dazu rasen Abfälle zu transportieren und die Rasenmäher zu transportieren. Er läuft nur so um die 25 km/h . Könnte ich damit beispielsweise, da er nur als Zugmaschine läuft, theoretisch meine Freundin abholen?

  40. Martin D. sagt:

    Ich bin selbstständig und im Besitz der Klasse T. Habe jetzt einen Schlepper mit schwarzen Kennzeichen und nutzte diesen in meinem Gartenpflegebetrieb zum Boden fahren in den Kunden ihren Gärten. Benötige ich den CE oder reicht mein T Führerschein?

  41. Elias sagt:

    Darf ich den t Führerschein auch mit dem traktor eines Freundes oder eines Verwandten machen?

  42. Julian B sagt:

    Hallo, ich habe mit 16 Klasse T gemacht. Jetzt mache ich die Klasse B. Bekomme ich automatisch dann Klasse BE weil beim Trecker ja Anhänger hinterher ziehen darf

  43. Julian sagt:

    Ich habe letztes Jahr die Klasse T gemacht, jetzt mache ich gerade die Klasse B, bekomme ich die Klasse BE automatisch wenn ich die Klasse B bestanden habe oder muss ich den trotz das ich Klasse T habe zusätzlich noch BE machen. Ich dachte mir da bei der Klasse T der Anhänger mit An und Abbauen sowie Landungssicherung ja schon gemacht wird, muss ich das nicht nochmal machen, da ich es ja schon einmal gemacht habe.

  44. Michi sagt:

    ICH habe 2 Fragen
    Wenn ich mit 16 T Führerschein mache muss ich dann noch eine Prüfung machen wenn ich bis 60kmh fahren will mit 18?

    Ich fange als Ausbildung als Landmaschinenmechaniker an darf ich zum Beispiel mit den reparierten Traktoren Probe Fahr machen mit dem t Führerschein?

  45. Max sagt:

    Ich fange als Landmaschinenmechaniker an darf ich mit 17 und t Führerschein reparierte Traktoren Probe fahren ?

  46. Bernd sagt:

    Hallo
    Darf ich mit den T Führerschein einen Auto fahren, was auf 45 kmh gedrosselt ist. Oder nur so ein microcar wie bei dem Führerschein Am.

  47. Sebastian sagt:

    Hallo, wenn ich den T Führerschein erwerbe ist der BE Führerschein mit inbegriffen oder nicht? Falls nicht warum? Weil wenn man den CE Führerschein macht ist der BE Führerschein mit inbegriffen.

    MfG Sebastian

  48. Finn W sagt:

    Hallo hier ist finn,
    Ich wollte fragen ob es möglich ist den T1 Führerschein mit 15 schon zu machen auch wenn man nicht in der Familie einen landwirtschaftlichen betrieb hat. Sondern nur in der Freizeit sehr viel bei einem Betrieb hilft?

  49. Michi sagt:

    Hallo
    Mein Vater und mein onkel haben eine landwirtschaft die ist aber auf meinen onkel angemeldet und wir haben 2 traktoren die 40km/h fahren jetzt wollte ich fragen ob ich den führerschein mit 15 schon machen könnte ? Dennn ich werde bald 15

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Michi,

      Die Frage, ob man den Traktorführerschein mit 14 oder 15 Jahren bereits machen kann, kann dahingehend beantwortet werden, dass es mit einer Sondergenehmigung zwar möglich ist – diese wird jedoch kaum erteilt.
      Wenn die Eltern eines Führerscheinanwärters einen landwirtschaftlichen Betrieb haben und beispielsweise aufgrund einer Krankheit nicht mehr in der Lage sind, ohne Hilfe die anfallende Arbeit zu bewältigen, für die der Besitz eines Traktorführerscheins notwendig wäre, dann kann man auch mit 15 bei der zuständigen Führerscheinstelle einen Antrag auf eine Sondergenehmigung stellen. Doch nur in Ausnahmen wird dieser bewilligt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  50. Peter sagt:

    Hallo ich habe einen B und BE Führerschein (somit auch den L) Nun möchte ich mir einen Geräteträger mit einer zgm von 5,5t und eine Höchstgeschwindigkeit von 20kmH anschaffen.
    Darf ich den mit Lof zulassung und schwarzem Kennzeichen fahren?
    Oder Muss ich Ihn auf 3,5t ablasten lassen?

    Vielen Dank schonmal im vorraus.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Peter,

      Möchten Sie forst- und landwirtschaftliche Fahrzeuge im Straßenverkehr bewegen, benötigen Sie den richtigen Führerschein. Es gibt die folgenden zwei Fahrerlaubnisklassen, die für die Landwirtschaft von Belang sind:

      Klasse L: Zugmaschinen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 40 km/h sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 25 km/h plus Anhänger
      Klasse T: Zugmaschinen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 60 km/h sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Futtermischwagen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 40 km/h plus Anhänger
      Beachten Sie: Diese Fahrerlaubnisklassen gelten nur, wenn Sie forst- und landwirtschaftliche Fahrzeuge im Straßenverkehr bewegen und diese auch in der Forst- und Landwirtschaft eingesetzt werden. Sind Sie allerdings gewerblich unterwegs, beispielsweise um Bauschutt von einer Baustelle zu transportieren, so benötigen Sie einen Lkw-Führerschein der Klasse CE (für Zugfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von über 3,5 t mit einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg).

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.