Führerschein CE – Die “Königsklasse” für alle Lkw-Fahrer

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 13. Juni 2019

Kosten, Voraussetzung, Gültigkeit: Ihr Wegweiser zum CE-Führerschein

Die Fahrerlaubnis der Klasse C für Lkw

Die Fahrerlaubnis der Klasse CE für Lkw mit schweren Anhängern

In Deutschland gibt es seit dem Jahr 2013 16 Führerscheinklassen, wovon 4 zum Führen von Lastkraftwagen berechtigen und zwar die Führerscheinklassen CE, C, C1 und C1E. Der Führerschein der Klasse CE ist die sogenannte Königsklasse unter den Fahrerlaubnisarten, denn er hat praktisch keine Begrenzung, was die zulässige Gesamtmasse angeht. Wer also große und schwere Lastkraftwagen und Lastzüge führen möchte, sollte über den Erwerb der Führerscheinklasse CE nachdenken.

Was ist der Führerschein Klasse CE?

Wie bereits beschrieben, gibt es vier EU-weite Lkw-Klassen. Darunter fällt die Klasse C1, welche Inhaber befähigt, Lkw von 3,5 bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht zu bedienen. Außerdem gehört C dazu, welche Lkw über 7.500 kg Gesamtmasse definiert. Die Klassen C1E und CE sind ihre Anhänger- bzw. Lastzug-Erweiterungen. C1E weitet C1 auf Anhänger über 750 kg aus. Das E ist der EU-weite Code für Anhänger. Auch die Bus-Klassen wie DE oder D1E fungieren nach diesem Prinzip.

Führerschein der Klasse CE: Was darf ich fahren?

Wer die Führerscheinklasse CE erwirbt, kann Lkw über 7.500 kg zulässiger Gesamtmasse und Anhänger sowie Sattelanhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 750 kg bedienen. Das bedeutet, dass es praktisch keine Begrenzung für den Führerschein CE und dessen Inhaber gibt. Doch da es kein Limit gibt, müssen die CE Führerschein-Besitzer viel Verantwortung beweisen. Die Bundesregierung initiierte vor einigen Jahren eine Regelung, welches jedoch die Gültigkeit des Führerscheins auf 5 Jahre begrenzte. Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel.

Der Führerschein CE für Lkw schließt jedoch nicht nur diese Fahrzeuge ein. Außerdem sind Sie berechtigt, Busse mit Anhängern zu fahren. Besitzer der Klasse D1 können mit dem CE-Führerschein die Klasse D1E bedienen. Vorbesitzer der Klasse D sind berechtigt, Fahrzeuge der Klasse DE fahren zu dürfen.

Mit dem Führerschein CE können Sie außerdem Fahrzeuge der Klassen C1E, BE und T fahren. C1E befähigt zum Führen von Lkw bis 7,5 Tonnen und Anhängern über 750 kg. BE ist die Anhängererweiterung vom Pkw-Führerschein und erlaubt Ihnen, Pkw mit Anhängern bis zu 3.500 kg zulässiger Gesamtmasse fahren zu dürfen. Auch land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen bis 60 km/h dürfen Sie durch den Einschluss der Klasse T führen.

Die Gültigkeit von alten und neuen Führerscheinen

Ab dem Jahr 1999 müssen Besitzer eines Lkw-Führerscheins auf die Befristung ihrer Fahrerlaubnisklasse achten. Diese läuft nämlich alle 5 Jahre ab. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie Ihren Führerschein der Klasse CE nach 5 Jahren neu erlernen müssen. Sie sind in der Pflicht, eine neue ärztliche und augenärztliche Bescheinigung abzugeben, um Ihre Klasse CE zu verlängern.

Die Verlängerung sollte spätestens einen Monat vor Ablauf der Klasse beantragt werden, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann.

Der Führerschein CE

Der EU-Führerschein

Aufgrund der aktuellen Führerscheinrichtlinie, welche im Januar 2013 in Kraft trat, müssen alte Führerscheine vor dem 19. Januar 2033 in neue EU-Führerscheine umgetauscht werden. Dabei wurde auch die Besitzstandregelung erlassen, die absichert, dass jede alte Klasse im Besitz auch in neue getauscht wird.

Es gibt unterschiedliche Umtauschfristen, bis wann Sie Ihren Führerschein umtauschen lassen sollten, damit die Behörden im Januar 2033 nicht plötzlich mit Millionen von Umtauschen überschwemmt werden. Diese Fristen können Sie folgendem Ratgeber entnehmen:

Wer also die alte Klasse 2 besitzt, kann Fahrzeuge mit dem Führerschein CE Lkw und Lastzüge fahren. Die Klasse CE gilt jedoch nur bis zum 50. Lebensjahr. Danach muss die Lkw-CE-Klasse mithilfe des ärztlichen und augenärztlichen Gutachtens auf 5 Jahre verlängert werden, falls der Besitzer die Fahrzeuge vom Führerschein CE weiter nutzen will. Diese Bescheinigungen sind auch beim Umtausch des Führerscheins erforderlich.

Personen, die die alte Klasse 3 besitzen und ihren Führerschein umtauschen, können auch die Fahrerlaubnis CE erhalten. Dies geschieht jedoch nur durch einen Antrag, den der zukünftiger Besitzer bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde stellen muss. Zur Umstellung sowie Verlängerung nach dem 50. Lebensjahr werden wieder ärztliche Gutachten benötigt. Wird der Antrag bewilligt, trägt die Behörde die Schlüsselzahl 79 ein. Dies ist eine Beschränkung für den Führerschein CE, welcher den vollen Umfang der vorherigen Klasse 3 herstellt. Das bedeutet, dass Besitzer der alten Klasse 3 dann auch wieder Züge mit maximal 3 Achsen bis maximal 18,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse führen dürfen. Zudem können Sie dann auch Sattelkraftfahrzeuge bis 7.500 kg Gesamtgewicht fahren.

Voraussetzung zum Führerschein der Klasse CE

Im Grunde benötigen Sie die gleichen Untersuchungen für den CE-Führerschein wie für die Klasse C.

Bewerber um die Erteilung oder Verlängerung einer Fahrerlaubnis der Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E sowie der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung müssen sich untersuchen lassen, ob Erkrankungen vorliegen, die die Eignung oder die bedingte Eignung ausschließen. Sie haben hierüber einen Nachweis […] vorzulegen. (Anlage 5 Fahrerlaubnisverordnung)

Dieser Nachweis kann von verschiedenen Ärzten eingeholt werden. Auch Haus- oder Betriebsärzten ist es erlaubt, diese Untersuchung durchzuführen. Hierbei wird besonders auf Krankheiten geachtet, die die Sicherheit beim Fahren des Lastkraftwagens behindern könnte. So wird der Insulinwert im Blut genauestens nachgeprüft. Auch Suchtkrankheiten müssen ausgeschlossen werden. Die Bescheinigung darf nicht älter als ein Jahr sein.
Neben dieser Untersuchung ist ein Check des Sehvermögens vorgeschrieben. Dieser ist nicht zu verwechseln mit dem Sehtest für Fahranfänger der A- oder B-Führerscheinklassen. Die Untersuchung muss von einem Augenarzt durchgeführt werden. Hierbei werden neben der Sehleistung beispielsweise auch das räumliche Sehen sowie das Stereosehen getestet. Die ausgestellte Bescheinigung darf zum Zeitpunkt der Antragstellung auf Erlangung der Führerscheinklasse CE nicht älter als zwei Jahre sein.

Die dritte Bescheinigung für die Fahrerlaubnis CE ist der Nachweis über die Teilnahme am Erste-Hilfe-Kurs. Seit 2016 wird nicht mehr zwischen einem “kleinen” und einem “großen” Erste-Hilfe-Kurs unterschieden. Demnach ist der Kurs nun für alle Führerscheinklassen identisch.

Der Erste-Hilfe-Kurs umfasst neun Kurseinheiten à 45 Minuten. Teilnehmer lernen unter anderem die stabile Seitenlage kennen. Außerdem erlernen sie den Umgang mit einem Druckverband und der Herzdruckmassage.

Wer den CE-Führerschein gewerblich nutzen möchte, benötigt eine (beschleunigte) Grundqualifikation nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG). Ab 2009 muss diese Weiterbildung für Lkw jede 5 Jahre wiederholt werden. Dies gilt auch für Führerscheinbesitzer vor 2009.

Das Mindestalter für den Führerschein CE

Mit der Führerscheinklasse CE schwere Lkw fahren

Mit der Führerscheinklasse CE schwere Lkw fahren

Das Mindestalter beträgt regulär 21 Jahre. Jedoch gibt es die Ausnahmeregelung, dass das Eintrittsalter auf 18 Jahre abgesenkt werden darf, wenn sich der Führerschein-CE-Besitzer in einer Ausbildung zum

  • Berufskraftfahrer oder
  • zur Fachkraft im Fahrbetrieb

befindet. Bei dieser Ausnahme darf der Azubi jedoch nur Fahrten innerhalb des Inlandes und während seines Ausbildungsrahmen unternehmen. Diese Regelung erlischt, sobald der Azubi das 21. Lebensjahr erreicht hat.

Parallele Ausbildung vom Führerschein C und CE

Wer Kosten sparen möchte, ist gut bedient, wenn er den C- und CE-Führerschein gleichzeitig absolviert. Damit erspart sich der Bewerber vom Lkw-Führerschein CE die zweimalige Erlangung der ärztlichen Gutachten. Sie müssen nur einmal eingereicht werden. Außerdem reduziert sich die Anzahl der Theorie- und Praxisstunden.

Die theoretische Ausbildung

Vor­be­sitzGrund­stoffZu­satz­stoff für CZu­satz­stoff für CEStun­den ins­ge­samt
B610420
C164414
D164414
D62412

Die Führerschein CE-Ausbildung besteht immer aus 6 Doppelstunden (90 Minuten) Grundstoff sowie Spezialstoff. Der Fragebogen für die Theorieprüfung besitzt 30 Fragen. Ab 11 Fehlerpunkten gilt die Prüfung als nicht bestanden.

Die Theoriestunden für den Führerschein CE kosten etwa 300 bis 600 Euro, sind jedoch von der Fahrschule abhängig.

Die praktische Ausbildung

Son­der­fahr­tenFahr­ten für CFahr­ten für CEGe­samt
Überland358
Autobahn123
Dunkelheit033
Lkw über 7,5 Tonnen mit dem CE-Führerschein

Berufskraftfahrer benötigen den CE-Führerschein für ihre tägliche Arbeit

Sollten Sie von C auf CE erweitern, müssen Sie folgende Sonderfahrten absolvieren:

  • 5 Überlandfahrten
  • 2 Fahrten auf der Autobahn
  • 3 Fahrten in der Dunkelheit

Wenn Sie nun alle Preise zusammen betrachten, dürften Sie bemerken, dass die Sonderfahrten für den C- und CE-Führerschein weniger kosten. Es ist also besser, gleich beide Klassen parallel zu absolvieren. Die Kosten für den Führerschein CE können sich bei der alleinigen Erlangung auf etwa 1.300 bis 1.800 Euro belaufen.

Aufgrund der hohen Nachfrage an Berufskraftfahrer übernehmen viele Ausbildungsunternehmen einen Teil der Fahrschulkosten für die Führerscheinklasse CE. Außerdem kann auch die Agentur für Arbeit Förderungen bereitstellen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Loading...

300 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Cozmin sagt:

    Grüss Gott,
    Ich habe den Bus Schein in 2009 in Rumänien erworbenen. In 2010 habe ich mich nach Deutschland gezogen. in 2014 habe ich mein führerschein (5 module gemacht) verlängert und damit habe ich ein Deutsches führerschein gekriegt. In 2015 habe ich mich gedacht dass das wäre am bestens fuer mich wenn ich den LKW Führerschein machen könnte. Gesagt, getan. Am 13. may habe ich C klasse bestanden und am 30. Juni habe ich Klasse CE bestanden.
    Jetzt habe ich mein führerschein von die Führerscheinstelle Grassbrun abgeholt. Überraschung: Da wo platz fuer Bus mit anhänger ist( D1E und DE), steht leider fuer mich nur ein Strich!
    Ist das ein fehler oder darf ich nicht ein bus mit anhänger >750 kg fahren? Herzlichen Dank.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Cozmin,

      wenn Sie die Klassen CE und C haben, dürfen Sie Kraftfahrzeuge mit über 3.500 kg Gesamtmasse und einem angekoppelten Anhänger über 750 kg fahren.
      Die Klassen D1E und DE betreffen Busse, hierfür ist ein extra Fahrschein nötig. Eine Übersicht zu den Führerscheinklassen finden Sie hier: https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerscheinklassen/

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • sven sagt:

        Aber ist beim Erwerb der Klasse CE nicht die Klasse DE mit inbegriffen. Steht zumindestens unter dem Führerschein CE sobald die Klasse D vorher besitzt wurde.

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Sven,

          das ist korrekt. Aus obiger Frage ist allerdings nicht ersichtlich, ob ein D Führerschein vorhanden ist.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

          • Michael sagt:

            an die Redaktion:
            Zitat hier oben die Beschreibung:
            “Der Führerschein CE für Lkw schließt jedoch nicht nur diese Fahrzeuge ein. Außerdem sind Sie berechtigt, Busse mit Anhängern zu fahren. Besitzer der Klasse D1 können mit dem CE-Führerschein die Klasse D1E bedienen. Vorbesitzer der Klasse D sind berechtigt, Fahrzeuge der Klasse DE fahren zu dürfen. ”

            Etwas schlecht formuliert. Buss mit Anhänger darf man nur dann fahren wenn man diese Führerscheine für die Busse, also D1 bzw D auch hat. Hat man zu zeitpunkt der bestandenen CE Prüfung diese, werden die entsprechenden E einträge ergänzt. andernfalls werden diese bei bestehen der D/D1 Prüfung nachgetragen und erst dann darf man Busse mit Anhänger auch fahren.
            Früher gab es eine Ausnahmeregelung (“Werkstattfahrt” mit einer Begleitperson) diese ist meines Wissens nicht mehr rechtens.

          • bussgeldkatalog.org sagt:

            Hallo Michael,

            danke für den Hinweis, wir werden das überprüfen.

            Das Team von bussgeldkatalog.org

  2. Daniel sagt:

    Hallo,
    Wie sieht es mit den C-Führerschein aus, wenn ich ihn für den Rettungsdienst benötige. Darf ich ihn dann bereits mit 19 machen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Daniel

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Daniel,

      in diesem Falle können Sie die Führerscheinklasse C bereits mit 18 Jahren erwerben. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass das Landesrecht Ihres Bundesland Ihre Institution, für die Sie tätig sind, die Sonderregelung anerkennt. Sie gilt in der Regel für Angehörige der Feuerwehren, Polizei, anerkannte Rettungsdienste etc.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. Kevin sagt:

    Hallo ich besitze c1e und möchte gerne erweitern auf ce . Was kommt alles auf mich zu , habe c1e erst dieses Jahr gemacht ,( hat Chef bezahlt ) ce würde ich bezahlen .

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Kevin,

      CE ist die Anhängererweiterung, sodass Sie entweder die C-Klasse besitzen oder beides parallel erwerben müssen. Kosten und Aufwand dieser Klasse sind Ihrer bereits erworbenen Klasse identisch. Sie benötigen auch die gleichen Dokumente bzw. Nachweise. Hier finden Sie noch mehr Informationen: https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerscheinklassen/c-fuehrerschein/

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Sven sagt:

        Hallo liebe Redaktion, mich würde zu der Frage von Kevin noch interessieren ob er zur Erweiterung von C1E auf CE auch nur den Teil C machen kann? Denn die Ergänzung E für den Anhänger hat er ja schon.

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Sven,
          zur Beantwortung dieser Frage wenden Sie sich bitte an die zuständige Führerscheinstelle. Alternativ hilft Ihnen auch jeder Fahrschule weiter.
          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Steffen sagt:

    Hallo, nach dem ich meinen Führerschein in den neuen umtauschen musste zwecks Personenbeförderungsschein kann ich nun endlich sehen was ich fahren darf. nun möchte ich wissen was bedeutet bei C1E die Beschtänkung 79(c1e 12000kg,l 3) und bei C1 171

    Vielen Dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Steffen,

      hierbei handelt es sich um Schlüsselzahlen, die Ihre erworbenen Klassen entweder einschränken oder erweitern. C1E 79 (C1E > 12000 kg, L ≤ 3) bedeutet, dass Sie nicht nur Fahrzeuge der neuen Klasse C1E führen dürfen, sondern auch Fahrzeuge über 12.000 kg, die auch maximal drei Achsen (Buchstabe L) besitzen dürfen. Dies gilt aber nicht für Sattelzüge. Mit C1 171 sind Sie außerdem berechtigt, Fahrzeuge der Klasse D (Busse) über 7.500 kg zu fahren, die aber keine Fahrgäste enthalten dürfen. Letztere Regelung ist aber nur in Deutschland gültig und wird im Ausland ggf. nicht anerkannt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Steffen sagt:

        Vielen Dank, das heißt wenn ich einen Personenbeförderungsschein habe darf ich Busse mit Fahrgästen fahren. oder wie?

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo noch einmal,

          hierfür sollten Sie noch einmal bei Ihrer FÜhrerscheinstelle nachfragen. In der Regel benötigen Sie einen erneuten Bus-Führerschein der Klassen D, D1, DE oder D1E – auch wenn Sie diese Schlüsselzahl besitzen. Jedoch gibt es kein Gesetz, was Ihnen die Fahrt trotz Personenbeförderungsschein verbietet.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Thomas sagt:

        Mir geht es ähnlich, ich habe den Führerschein C1 (171) , C1E und den CE(79 C1E>12000kg,L<3) vom 19.02.1983 eingetragen .
        Darf ich ein Wohnmobil über 7,5 t fahren oder muss ich den C Führerschein machen ?
        Welche Prüfungen und Fahrstunden müss ich ggfs. nehmen wenn der Führerschein C erforderlich ist ?
        Gruss Thomas

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Thomas,

          mit der Klasse CE79 dürfen Sie Zugfahrzeuge bis 7.500 kg zulässiger Gesamtmasse und Anhänger sowie Sattelanhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 750 kg bedienen. Der Zug darf aber mehr als 12 Tonnen wiegen. Die Grenze liegt bei 18,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Entsprechend dürften Sie das erwähnte Wohnmobil nicht fahren.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Porath sagt:

    Hallo, war heute auf dem Amt.Wollte auch mal wissen ob mein alter grauer Lappen von 1984 noch gültig ist. Mann sagte mir nach Eu Norm nicht mehr im Ausland. Also habe ich einen neuen beantragt. Ich bin im Besitz von Klasse 1 , 3, 4 u. 5.
    Welche klassen stehen dann im neuen Führerschein. Im Antragsformular wurde auch C CE beantragt, ist das Richtig?
    Der vom Amt wusste selber nicht so richtig bescheid. Da ich Kipper LKW bis 7,5 Tonnen ja fahren darf + Anhänger. ODER?

    mfg

  6. Axel sagt:

    Hallo,
    ich bin im Besitz der Führerscheinklasse CE bis 04/2017 (50. Lebensjahr, kein Berufskraftfahrer). Kann ich ihn auch später mit ärztlicher Untersuchung umtauschen z. B. 2018 oder geht mir diese Klasse dann für immer verloren wenn ich nicht fristgemäß umtausche?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Axel,

      dies ist möglich. Sie benötigen jedoch weitere Unterlagen, die Sie bei Ihrer zuständigen Führerscheinstelle erfragen können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Peter sagt:

    Guten Tag.
    Ich habe den alten 3 er und auf dem EU Kartenformat Führerschein stehen die Klassen:
    C1, C1E und CE.

    Was darf ich denn mit diesen Klassen eigentlich fahren?
    Im speziellen, welche Feuerwehrfahrzeuge dürfte ich denn damit bewegen?

    Freue mich auf eine Antwort.
    Vielen dank.
    Gruß Peter

  8. Timm sagt:

    Grüß Sie ,
    Ich habe Heute auf meinen Führerschein durch zufall gesehen das meine 5 Jahre abgelaufen sind !
    Fahre nur in Notfällen LKW(wenn Kollegen krank sind ect) . Alle Unterlagen liegen sogar vor bis auf die äztliche UNtersuchung ,um den Führerschein zu verlängern .
    Was kann mir passieren bzw mit welchen Konsequenzen muss ich jetzt rechnen ?
    MfG Timm und danke im vorraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Timm,

      wenn Sie angehalten werden, liegt die Straftat “Fahren ohne Fahrerlaubnis” vor. Hierauf folgt eine Geldstrafe und/oder eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Daniel sagt:

    Hallo liebes Team,

    Ich habe 1993 den Pkw Führerschein gemacht, da durfte ich noch Fahrzeuge bis 7,5 t zGG fahren .
    Nun besitze ich den neuen Führerschein im Scheckkarten Format, wegen Umtausch.
    Nun darf ich nur noch bis 3,5 t. Zgg fahren.
    Warum das? Da habe ich wahrscheinlich wohl jetzt durch den Umtausch den kleinen Lkw also den C1 verloren?
    Viele Grüße Daniel

  10. Freddy sagt:

    Hallo,
    Ich habe den CE Führerschein in Italien erworben, ich möchte aber baldmöglichst nach Deutschland umziehen. Gilt dort mein Führerschein oder muss ich an irgendwelche kurse teilnehmen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Freddy,

      ausländische Führerscheine der Klasse CE (in der EU erworben) sind bei ordentlichem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland nur noch 5 Jahre nach Ausstellung gültig. Sie können jedoch jederzeit eine deutsche Fahrerlaubnis der entsprechenden Führerscheinklasse beantragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Freddy sagt:

        das heist ich brauche nur einen deutschen Fahrerlaubnis zu beatragen ohne an irgendwelche kurse mit prüfungen teilzunehmen?

        Vielen Dank

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Freddy,

          dies ist Sache der zuständigen Führerscheinstelle. Bei der Beantragung prüft diese, ob noch Unterlagen nötig sind, damit Sie die Klasse in Deutschland erwerben können.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. Mike sagt:

    Hallo habe da eine frage,und zwar bin ich im Besitz der klasse DE,warum darf man denn kein lkw fahren zb.12 oder18 tonner plus ladung.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Mike,

      die Klassen D, D1, D1E und DE sind für Fahrzeuge, die zur Personenbeförderung ausgelegt sind. Nutzfahrzeuge dürfen Sie mit den C-Führerscheinen fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. silvia sagt:

    Hallo,
    Ich bin jetzt 19 und würde gerne den Führerschein ce machen. Ich bin werkstudent und arbeite am bau, würde dann also dann z.B. steine holen etc., würde das gehen?
    Danke schon mal: )

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Silvia,

      sie können den CE-Führerschein erst ab 21 Jahren machen. Die Ausnahmeregelung gilt nur für Auszubildende zum Berufskraftfahrer oder zur Fachkraft im Fahrbetrieb. Dies trift auf Ihren Fall nicht zu.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Dieter sagt:

    Hallo, ich habe einen LKW Führerschein Klasse C,E. Den habe ich 1980 erworben. Darf ich mit diesem Führerschein in einem als Wohnmobil zugelassenem Bus bis zu 8 Personen beförden?
    Danke.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dieter,

      im CE Führerschein ist der C Führerschein eingeschlossen. Mit diesem dürfen Sie bis zu 8 Personen befördern.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Sumi sagt:

    Guten Tag.. Ich habe eine Frage.. Ich spreche ein wenig deutsch ich hoffe dass sie mich richtig verstanden.. Ich hab deutsche Führerschein Klasse 2 C+ CE, seit Juli 2015.. Ohne die grundqualifikation 95 aber.. Also darf ich nicht gewerblich fahren… Meine Frage ist ob ich ein Pkw + Anhänger 3.5 für Firma fahren darf.. Leer oder beladen.. Können Sie den Kommentar korrigieren :-)

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sumi,

      um einen Anhänger mit dem Pkw führen zu dürfen ist ein B oder ein BE Führerschein notwendig. Mit dem B Schein können Sie Zugkombinationen bis maximal 3,5 t Gesamtgewicht ziehen (wenn der Anhänger mehr als 0,75 t zulässiges Gesamtgewicht hat) bzw. 4,25 t (ween der Anhänger weniger als 0,75 t Gesamtgewicht hat). Mit BE können Sie mit einem B-Fahrzeug einen Anhänger über 0,75 t ziehen, auch wenn das Gesamtgewicht der Kombination 3,5 t überschreitet.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  15. Georg sagt:

    Hallo,

    ich habe den alten Führerschein Klasse 3 und möchte zwischendurch gewerbliche Fahrten mit einem 5,2 t LKW machen. Brauche ich dafür Zusatzmodule lt. Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz oder gilt das nur bei Fahrzeugen über 7,5t ?
    Vielen Dank vorab

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Georg,

      das Gesetz gilt bei allen gewerblichen Lkw- und Busfahrten. Sie benötigen also die Grundqualifikation bzw. die Weiterbildung. In der Hinsicht gibt es keine Ausnahmen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  16. Jo sagt:

    Ich hab von einem Freund gehört das er mit 19 den Lkw führersche machen darf aber nur wenn er den MPU vorher macht und besteht
    Stimmt das ?
    Mfg

  17. Rüdiger sagt:

    Hallo,

    Ich habe meinen Führerschein 1992 für die Klasse 3 bekommen.
    Aufgrund meiner Auswanderung und dem dazu nötigen internationalen Führerschein musste ich meinen “rosa Lappen” in den EU Führerschein umschreiben.
    Jetzt habe ich bemerkt, dass auf meinem EU Führerschein auch die Klasse CE vermerkt ist. Gültig bis zu meinem 50. Lebensjahr.

    Ist das normal oder ist da ein Fehler passiert?

  18. Jürgen sagt:

    Hallo,ich besitze die Führerschein Klasse ce(Erwerb 2008).Ich möchte mit Freunden (16Personen) eine Tagestour machen.Ich habe gehört dass ich,so lange es nicht gewerblich und gegen Bezahlung ist,Diese Personen mit einem KOM befördern darf.Ist das richtig?Oder ist auch in diesem Fall bei 8+Fahrer Schluss?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jürgen,

      mit dem CE-Schein dürfen nicht mehr als 9 Personen (inkl. Fahrer) im Fahrzeug befördert werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. stefan l. sagt:

    Ichhabe eine frage ist ein Italienisches CE fuehrerschein gueltig auch in deutschland?Es gibt dann das CQC (carta qualifica conducente)braucht man das in deutschland?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stefan,

      EU-Führerscheine sind ohne Übersetzung in anderen EU Ländern gültig. Ob die CQC notwendig ist, erfahren Sie bei der Führerscheinbehörde.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  20. Christoph S. sagt:

    Wie teuer ist der Lkw Führerschein CE

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Christoph,

      der Preis variiert von Fahrschule zu Fahrschule. Am Besten fragen Sie bei den Fahrschulen in Ihrer Nähe nach, dort können Sie die genauen Preise erfahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  21. Sascha sagt:

    Hallo
    Ich möchte den Ce Führerschein machen.
    Bin aber erst 19 Jahre, mach gerade ein Ausbildung zum Nutzfahrzeugmechatroniker bin kurz vor der Gesellenprüfung. Habe ein angebot als Lkw Fahrer in der Schweiz bekommen. Welche Möglichkeiten habe ich da mit ich diesen Beruf machen kann?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sascha,

      welche Bedingungen genau in der Schweiz gelten, erfahren Sie bei den dortigen Behörden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  22. Andi sagt:

    Ich habe damals den alten 3er Führerschein erworben und darf nach dem umtragen auf den neuen Führerschein C1E sowie CE >12.000 kg L<=3 fahren. Bedeut das für mich das ich nur Zugmaschiene + Auflieger bis 18500 kg mit maximal 3 Achsen fahren kann oder darf ich auch einen normalen LKW der Klasse C bis 18500 kg mit max 3 Achsen fahren?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andi,

      mit dieser Kombination dürfen sie dreiachsige Züge mit Zugfahrzeug der Klasse C1 und mehr als 12000 kg Gesamtmasse ODER Zügen mit Zugfahrzeug der Klasse C1 und zulassungsfreien Anhängern, wobei die Gesamtmasse mehr als 12000 kg betragen kann ODER dreiachsige Züge aus einem Zugfahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger, bei denen die zulässig Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs übersteigt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  23. Chris sagt:

    Hallo seit 08 2015 c /ce abgelaufen. Was darf ich fahren mit c1/c1e ohne module?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Chris,

      mit dem C1E-Schein dürfen Sie Züge bis 12 Tonnen zulässiger Gesamtmasse fahren – dabei darf das Zugfahrzeug maximal 7,5 t Gesamtgewicht haben und über höchstens 9 Sitzplätze (Fahrer inklusive) verfügen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  24. Walter sagt:

    Was muss ich beim LKW fahren alles mit führen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Walter,

      dies ist je nach Art des Lkw und des Transportes unterschiedlich – beim Gefahrguttransport müssen beispielsweise besondere Papiere mitgeführt werden. Grundsätzlich müssen die Fahrzeugpapiere, das Sicherheitszubehör (Warndreieck etc) und eventuelle Nachweise des Auftraggebers mitgeführt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  25. Michael sagt:

    hallo
    ich möchte den c führer schein erwerben bin allerdings erst 19
    ich brauche ih für die Feuerwehr und den betrieb, fahre aber im betrieb lediglich mit dem beladenen lkw auf die baustelle

    was habe ich für möglich keiten bzw, was ist machbar

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Michael,
      für den Erwerb eines Führerscheins der Klasse C besteht eine Altersbegrenzung von 21 Jahren. Sie kann bereits mit 18 Jahren erworben werden, wenn a) eine Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 BKrQK absolviert wurde oder Sie sich b) in einer Ausbildung zum staatlich anerkannten “Berufskraftfahrer/ Berufskraftfahrerin” bzw. “Fachkraft im Fahrbetrieb” oder einem anderen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf, in dem vergleichbare Fertigkeiten und Kenntnisse zum Führen von Kraftfahrzeugen auf öffentlichen Straßen vermittelt werden, befinden.
      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  26. Marco sagt:

    Hallo,

    Ich habe klasse C seit 2007 und auch die 95 eingetragen. Nun soll ich vom Betrieb aus klasse CE machen. Muss ich dazu auch die Qualifikation + Prüfung bei der IHK machen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marco,

      ob die Grundqualifikation notwendig ist, hängt von den Vorgaben Ihres Betriebes ab – der Erwerb des CE-Scheins ist nicht daran geknüpft.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  27. Politischandersdenkender sagt:

    Mir ist wichtig das LKW Fahren selbst zu erlernen weil die Führerschein Preise zu hoch sind.
    PS. Die alten Führerscheinklassen waren besser.

  28. Rudi sagt:

    Hallo
    wir haben einen grossen Bus erstanden (ehemals ein Nightliner der als Tourbus für Musiker eingesetzt war) der nun als Wohnmobil eingetragen werden soll. (TÜV Gutachten usw liegt alles vor. Es befinden sich 8 plus 1 Sitze im Wohnmobil (12 to) Gesamtgewicht.
    Frage ist nun ob dieses Wohnmobil und mit 8 Per4sonen an Bord mit dem alten FS Klasse 2 /CE) gefahren werden darf oder nicht? Es gab wohl Änderungen seit JAN 2013 und hier besteht Unsicherheit.
    Danke für die Hilfestellung.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Rudi,

      im Artikel Führerschein umschreiben können Sie genau nachlesen, welchen neuen Führerscheinklassen Ihr alter Führerschein entspricht. Im § 6 FeV heißt es für den CE-Führerschein:

      …die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind

      Demnach dürfen Sie acht Personen befördern.
      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  29. Maik sagt:

    Hallo,
    Ich bin 26 und meine Klasse CE läuft am 10. Januar 2016 ab und mir fehlt noch die ärztliche Bescheinigung und Sehtest. Nur bekomme ich bei den umliegenden ärzten bis dahin keinen Termin mehr. Kann ich den neuen Führerschein trotzdem beantragen und die bescheinigungen Nachreichen, z.B. später bei der Abholung? Die 5 Module um die 95 eintragen zulassen habe ich bereits.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Maik,
      einen neuen Führerschein können Sie in der Regel erst dann beantragen, wenn alle notwendigen Bescheinigungen vorhanden sind.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  30. Basaran sagt:

    Hi..
    Ich habe auch damals meine neue eu Führerschein erworben und jetz komt die frage bei der arbeit das ich lkw fahren darf bei der müllabfuhr augsburg mit gesamt gewicht 27000 kilo darf ich mit meine führerschein dise lkw fahren oder nicht.was ich habe bei der führerschein.c1 mit 171.c1e. Ce 79(c1e 12000kg,L3 Danke für die antwort.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Basaran,

      mit einem Führerschein C1E dürfen Sie maximal Züge bis 12 Tonnen Gesamtgewicht fahren. Mit einem CE-Führerschein sollten Sie aber die Tätigkeit ausführen dürfen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  31. Nadine sagt:

    Servus,

    da ich in der Schwiiz lebe, habe ich den Schwiizer Führerschein. Durch einen neuen Job werde ich wieder zurück ziehen und wurde von meinem zukünftigen Chef gefragt, ob ich den CE Führerschein machen möchte. Nur wie alt darf der grosse Erste Hilfe Kurs sein und müsste ich vorher meinen jetzigen Führerschein erst umschreiben lassen oder würde das automatisch mit der bestandenen Prüfung laufen?

    Mit freundlichen Grüssen

    Nadine

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Nadine,
      Erste-Hilfe-Kurse sind lebenslang gültig. Es ist jedoch empfehlenswert, die Inhalte aus dem Kurs alle zwei bis drei Jahre aufzufrischen. Normalerweise besteht eine Frist von 6 Monaten, in der Sie Ihren Führerschein umschreiben lassen können. Wenn Sie nach dieser Frist weiterhin ohne umgeschriebenen Führerschein am deutschem Straßenverkehr teilnehmen, machen Sie sich laut Straßenverkehrsordnung des Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  32. Nico sagt:

    Hallo,
    Ist es auch möglich, diesen Führerschein privat zu machen? Ich brauche ihn zum Unimog fahren (privat, z.B. zum Holz holen)? Ist er in dem Fall ab 21 (wenn ich das richtig verstanden habe)?

    Mit freundlichen Grüßen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Nico,

      auch privat dürfte diesem nichts im Wege stehen. genau wies diesen mit 21 zu machen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  33. Sebastian sagt:

    Hallo,

    Ich habe nun die Klasse C, CE erworben.
    Darf ich also, ohne Berufskraftfahrerausbildung, aber den 5 Modulen gewerblich fahren?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sebastian,
      seit 2009 brauchen Sie neben der Fahrerlaubnis der Klasse C, CE eine Grundqualifikation mit anschließenden Weiterbildungen, wenn Sie gewerblich unterwegs sind. Sollten Sie nicht im Besitz einer gültigen Berufskraftfahrerqualifikation für gewerbliche Fahrten sein und fahren trotzdem, dann können hohe Bußgelder für den Fahrer sowie das Unternehmen fällig werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  34. Patrick sagt:

    Hallo,

    Ich bin Nutzfahrzeugmechatroniker und hab den CE-Führerschein (inkl.”95). Darf ich zur technischen Überprüfung Werkstattfahrten, mit einen Bus (ohne Fahrgäste) durchführen ??

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Patrick,

      gemäß § 6 der Fahrerlaubnis-Verordnung (Absatz 4) dürfen Sie einen leeren Bus zur technischen Überprüfung führen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  35. Tobi sagt:

    Hallo,
    nach 5 Jahren muss ich ja bei CE neue Untersuchungen machen um für weitere 5 Jahre CE fahren zu können.
    Jetzt meine Frage: gibt es nach dem ablauf der 5 Jahre eine frist bis wann ich es verlängern muss? und verfällt der CE Schein nach ablauf dieser frist?
    Danke und Gruß

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tobi,

      nach Ablauf dieser Frist verfällt dann der Schein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Peter A. sagt:

        Hallo
        Mein CE ist in 2014 abgelaufen. Vor Ablauf habe ich hier bei der Führerschein Stelle telef. nachgefragt, ob ich den CE verlängern muß obwohl ich Ihn zu diesem Zeitpunkt nicht brauchte. Ich bekam die Antwort, das ich den CE jederzeit wieder Aktivieren könne mit den ärztlichen Untersuchungen und den Modulen. Hat diese Aussage noch Gültigkeit?
        Ich möchte in Zukunft mit LKW Überführung mein Brot verdienen, also leere LKWs von A nach B fahren.
        Über eine Antwort freue ich mich sehr.

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Peter,

          der Schein ist solange ungültig, wie Sie die Module nicht absolvieren. Sie sollten Ihren Schein also wieder “aktivieren” können.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  36. Manuel sagt:

    Hallo …
    Wie schaut dis aus wenn man wirklich zucker herz kreislaufstörungen beim artzt rauskommen oder sehr viel Übergewicht kann man ihn ann trotzdem machen ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Manuel,

      für den Führerschein müssen Sie bestimmte gesundheitliche Untersuchungen machen lassen. Verschiedene Ärzte sind dazu berechtigt, auch Haus- oder Betriebsärzte. Dabei wird geprüft, ob Krankheiten vorhanden sind, die die Sicherheit beim Fahren des Lastkraftwagens behindern könnten. Der Insulinwert im Blut wird genau geprüft. Auch Suchtkrankheiten müssen ausgeschlossen werden. Wenn Sie Krankheiten aufweisen, die die Ärzte als Gefahr für die Fahrsicherheit einstufen, kann es sein, dass Sie nicht die Berechtigung für den Führerschein erhalten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  37. Christian sagt:

    Hallo einen schönen guten Tag,

    Ich bin 36 Jahre jung und derzeit Arbeitssuchender seit dem 16.9.2015 ich habe den kleinen lkw Führerschein also C1E + fahrer Karte und würde nun gerne auf CE + ADR Schein erweitern. Darf ich das? Wenn ja ,auch im Rahmen meiner arbeitslosigkeit? Mich würde mal interessieren ob das Amt die Kosten übernehmen würde?

    Ich möchte das echt gerne machen.
    Danke

    Christian

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Christina,

      zum Erwerb des ADR-Scheins müssen Sie lediglich einen Lehrgang besuchen und anschließend die Prüfung bestehen. Ob Das Arbeitsamt die Kosten für den Schein übernehmen kann, sollten Sie mit Ihrem Berater besprechen. In der Regel gibt es allerdings Fördermöglichkeiten, soweit dies die Chancen Ihrer Eingliederung verbessert.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  38. Karl-Heinz P. sagt:

    Ich habe vergessen meinen Führerschein CE zu verlängern . Bin 62 . Hatte dafür meine Gültigkeit bis 11/2014 . Wie bekomme ich wieder meine Zulassung zum führen von LKW . Fahre damit nicht im Güterverkehr . Nur für ein Autohaus .

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Karl-Heinz,
      in der Regel müssen Sie lediglich eine neue ärztliche und augenärztliche Bescheinigung vorlegen, um Ihren Führerschein wieder zu aktivieren. Sollten Sie jedoch in der Zwischenzeit fahren, dann machen Sie sich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar. Dies kann mit einer Geldstrafe sowie einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr geahndet werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  39. Daniel K. sagt:

    Ich besitze seit 1979 den Führerschen Klasse 3. Ich bin als Kraftfahrer gewerblich tätig. Jetzt soll ich einen 7,3 tonner fahren, habe allerdings nie eine Berufskraftfahrer-Qualifikation gemacht. Brauche ich die ? und wenn ja, mit welchem Bußgeld muß ich rechnen wenn ich ohne angehalten werde ? (Punkte?)

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Daniel,
      seit dem 10.09.2009 gilt das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (kurz: BKrFQG) für LKW-Fahrer. Die Regelungen zu Grundqualifikationen und Weiterbildungsmaßnahmen gelten unter anderem dann, wenn Sie gewerblich als Kraftfahrer tätig sind. Die jeweiligen Maßnahmen werden mit dem Eintrag der Schlüsselzahl 95 auf dem Führerschein nachgewiesen. Sind Sie ohne Berufskraftfahrerqualifikation unterwegs, dann können bis zu 5.000 Euro für den Fahrer und bis zu 20.000 Euro für das Unternehmen fällig werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  40. Andre.k sagt:

    Habe mal ne frage…
    Habe die Prüfung für C bestanden aber habe ce beantragt.
    Nun hab ich eine Bescheinigung bekommen die ich bei einem verkehrsamt in ein vorläufigen Führerschein umwandeln kann. Muss ich das auch bei den Modulen (95) so machen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andre,

      wenn Sie die Module sofort benötigen, können Sie dort in der Tat genauso verfahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  41. Volker M. sagt:

    Hallo
    Ich habe folgende Frage!
    Mein Führerschein ist 1990 ausgestellt!
    Eingetragen sind alle alten Klassen 1 – 5. (Berufskraftfahrer)
    Ich bin jetzt 65 Jahre alt und habe den 2er nicht verlängern lassen. Habe ihn privat nicht mehr gebraucht!
    Was darf ich nun noch privat bewegen und was nicht mehr?
    Danke im Voraus
    mfG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Volker,
      in der Regel dürfen Sie außer den LKW- und Bus-Klassen alle weiteren Klassen auch privat weiterhin fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  42. Detlef sagt:

    Hallo,
    ich habe die Führerscheine C,C1,CE,C1E sowie D,D1,DE,D1E. Nun habe ich die 5 Module gemacht und habe festgestellt das die Fahrschule in allen Kenntnisbereichen nur die Fahrerlaubnisklassen D1,D1E,D,DE angekreuzt hat. Meine Frage: Darf ich trotzdem Beruflich LKW fahren? Bekomme ich die 95 für alle D und C Klassen? Über eine Antwort würde ich mich freuen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Detlef

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Detlef,

      in der Regel wäre es formal korrekt, wenn Sie Ihre Kenntnisse auch für die C-Klassen nachweisen können. Dass Sie die Module besucht haben, können Sie allerdings belegen. Sinnvoll wäre es, bei der Fahrschule nachzufragen, ob Sie auch für die C-Klassen das Kreuzchen setzen kann. Auf Nummer Sicher können Sie auch gehen, indem Sie bei der Zulassungsbehörde nachfragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  43. Udo B. sagt:

    Hallo,
    Ich habe den alten Klasse 2 Schein, aber keine Zusatz Qualifikationen (Module für den Berufskraftfahrer)
    Wenn ich gelegentliche Fahrten für meinen Arbeitgeber übernehme, darf ich ohne die Module fahren?

  44. Michael sagt:

    Ich besitze seit 1982 die alte Fahrerlaubnis der Klasse 2, die ich auch regelmäßig ab dem 50 ten Lebensjahr habe verlängern lassen. nun habe ich die Fahrerlaubnis der Klasse D erworben. Steht mir jetzt nicht auch die Fahrerlaubnis der Klasse DE zu?
    Immerhin fahre ich seit 30 Jahren Zugmaschinen mit Anhänger in jeder Größe.
    Gruß

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Michael,

      für den DE-Führerschein ist der Vorbesitz des D-Führerschein verpflichtend. Vermutlich müssen Sie den Führerschein DE gesondert erwerben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  45. Johannes sagt:

    Servus, meine Fahrerlaubnisklassen CE und DE laufen Ende Mai 2016 ab. Ich habe die nächsten Jahre nicht mehr vor Bus oder Lkw zu fahren, geschweige denn gewerblich. Die Fuhrerscheinstelle meinte am Telefon dass ich 6 Jahre Zeit habe die Klassen wieder aufleben zu lassen ohne dass ich sie komplett verliere, durch ärztliches Gutachten u.a. Ist das richtig?? Wäre ja schade wenn ich dann beide Klassen verliere .. Liebe Grüße

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Johannes,

      das ist richtig. Sie sind in der Pflicht, eine neue ärztliche und augenärztliche Bescheinigung abzugeben, um Ihre Klassen CE und DE zu verlängern.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  46. Manfred sagt:

    Hallo habe den Führerschein C1E werde im July 50 wenn ich ihn nicht verlänger was darf ich dann noch fahren

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Manfred,

      wenn Sie den Führerschein nicht verlängern, verlieren Sie die Fahrerlaubnis für alle Fahrzeugklassen, auf die sich dieser bezogen hat.

      Die Redaktion von bussgeldgeldkatalog.org

  47. Timo sagt:

    Den großen Erste Hilfe Kurs gibt es so nicht mehr. Es gibt jetzt nur noch den 9 Unterrichtseinheiten Kurs siehe FeV

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Timo,
      danke für die Anmerkung. Wir haben den Text entsprechend aktualisiert.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  48. Sven sagt:

    Hallo
    Ich besitze derzeit Am, A1, A2, A, B, BE, C, C1, CE , C1E , L und T.
    Würde jetzt gerne den Führerschein der Klasse D noch machen. Da stellt sich mir die Fragen:
    1. Darf man mit einem der C Klassen schon einen Bus Leer oder mit max 8 Personen fahren?
    2. Beim Erwerb der Klasse D ist ja D1 mit dabei. Auch die jeweiligen DE Klassen? Denn wenn man vor dem Erwerb der Klasse CE die Klasse D besitzt bekommt man DE ja auch mit.
    3. Bräuchte ich dann quasi nur die Klasse D erwerben um alle Busklassen D1, D, D1E, DE zu erlangen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Sven

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sven,

      die Regelung bezüglich CE und D Führerschein greift nur, wenn Sie den D Führerschein vor Erwerb des CE-Scheins besitzen. Mit dem CE-Schein können Sie einen leeren Bus zu technischen Überprüfung fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  49. Uli sagt:

    Hallo ,habe Führerscheinklasse CE , Soll für einen Kumpel also Privat , einen 12 Tonner nach Österreich fahren. Muss ich mich auch bei Privatfahrten die Ruhepausen halten , oder zählt das nur für Gewerbliche Fahrten????

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Uli,

      die Lenk- und Ruhezeiten sind generell bei Privatfahrten ausgenommen. Dennoch sollten Sie bei allzu langen Fahrten eine Pause einlegen. Denn sonst riskieren Sie einen Unfall und gefährden damit nicht nur sich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Christopher sagt:

        Hallo, ich hätte zu diesem Thema noch eine Frage. Benötige ich bei Privatfahrten mit dem LKW eine Fahrerkarte??
        MfG

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Christopher,

          ist das Fahrzeug mit einem elektronischen Fahrtenschreiber ausgestattet, sollte die Fahrerkarte bei allen Fahrten eingelegt sein. Das Geräte kann jedoch in der Regel eingestellt werden, sodass keine Aufzeichnung stattfindet.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

          • Philipp sagt:

            Ich weiß nur, dass Feuerwehr, DRK und THW von der Fahrerkarten-Pflicht ausgenommen sind.
            Es wäre aber ein Witz, wenn jetzt jeder Privatmann, der sich für einen einmaligen Transport kurz einen 7,5-Tonner mietet, dafür zunächst mal eine Fahrerkarte braucht …

  50. Lieven sagt:

    Hallo, Ich hab seit 1995 FS klasse CE, Jetzt hab ich auch die 5 module dabei. Dar wir umziehen nach Deutschland und ich fur meinen neuen job Testfahrten machen soll ist meine frage ob ich mit diesen führerschein auch testfahrten machen darf mit ein leeren bus oder ist das nur gestattet von werkstatt nach der technische überprüfung.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Lieven,

      mit Ihrem Führerschein dürfen Sie leere Busse nur fahren, wenn “die Fahrten lediglich zur Überprüfung des technischen Zustands des Fahrzeugs dienen.” Für mehr benötigen Sie einen Führerschein der Klasse D.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  51. bernd sagt:

    Wenn man Fahrschüler zum LKW Fahrer ausbildet mit anschließender BKF-Ausbildung und Vorbereitung zur IHK Prüfung. Ist die gesamte Ausbildung die sogenannte BKF-Ausbildung ?
    Mit freundlichen Gruß
    Bernd

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Bernd,

      die Ausbildung zum Berufskraftfahrer umfasst auch die Fahrausbildung, sodass dies in der Regel mit eingeschlossen ist. Wie die genauen Bestandteile der Ausbildung aussehen und was dazu gerechnete werden kann, können Sie mit der zuständigen IHK Vertretung abklären.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  52. Timo sagt:

    Hallo
    ein Freund hat denn Rumänischen Führerschein
    Hier ist nur
    BE und
    CE eingetragen

    Darf er Gewerblich mit Fahren?
    Auch er muss „die 95 eintargung“ haben oder?

    Danke für eure Hilfe 

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Timo,
      Ihr Freund darf zwar in der Regel gewerblich mit diesen Klassen fahren, muss jedoch alle fünf Jahre eine Weiterbildung absolvieren. Diese wird dann als Schlüsselzahl 95 im Führerschein eingetragen. Wenn er beabsichtigt, gewerblich zu fahren, muss er im Vorfeld diese Weiterbildung absolviert haben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  53. BERND sagt:

    Hallo,

    bin seit 1980 im Besitz der alten Klasse 2.habe aber irgendwie den Umschreibetermin “verpasst”.
    Da die Umschreibung jetzt aktuell (Führen eines Feuerwehrfahrzeuges über 7,5 t) wieder ansteht,ist meine Frage:
    Kann ich die Klasse 2 wieder aufleben lassen und wenn ja , welche Unterlagen benötige ich ?
    Wohnort ist in Rheinland-Pfalz,mein Alter ist 55 Jahre.

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Bernd,

      in der Regel ist es so, dass der Führerschein direkt nach dem 50. Lebensjahr kontinuierlich verlängert werden muss. Ihr Führerschein ist aber bereits einige Zeit abgelaufen. Fragen Sie am besten bei der zuständigen Führerscheinstelle nach, welche Möglichkeiten Sie haben und welche Unterlagen benötigt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  54. Yves sagt:

    Hallo,
    ich habe den alten Klasse 3 Führerschein, in dem neuen habe ich CE Schlüsselnummer 79. Wenn ich nun die Klasse C mache entfällt dann die Schlüsselnummer 79 so das ich CE unbeschränkt fahren kann?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Yves,

      da die Beschränkung Anhänger und nicht Zugfahrzeuge betrifft, entfällt die Beschränkung erst mit dem Erwerb der Klasse CE.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  55. Markus S. sagt:

    Guten Tag ,

    Ich bin Selbständig und Transpotiere nur meine Eigenen Wahren möchte nun die Klasse C,CE erwerben ,
    im Text oben steht das für den Gewerblichen Transport die (beschleunigte) Grundqualifikation nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) erforderlich ist !
    Bedeutet das nun das ich eine Ausbildung mit 140Std. machen muss um überhaupt Fahren zu dürfen ??

    Gruß Markus

  56. Ralph S. sagt:

    Hallo!
    Habe folgende frage:
    Ich habe meinen 1986 erwordnen fs.damals umtragen lassen in der die klasse c1e und die Klasse CE 79 eingetragen ist. Bei uns in der Firma wurden 2 neue atego lkw (1523) angeschaft. Darf ich die fahren da die lkw ja 15t zul. Ggw. Haben. Mit der CE 79 darf ich die doch fahren?!
    LG R.S.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ralph,

      die Schlüsselzahl 79 betrifft Zugkombinationen – also Zugfahrzeug und Anhänger. Sie haben jedoch nur die Berechtigung, Lkw bis 7,5 t zu führen, somit dürfen Sie die oben genannten Fahrzeuge nicht fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Ralph S. sagt:

        Danke.aber verschiedenen bedeutet fahrkombination aus zugfahrzeug und Anhänger max.18.5t!
        Bei c1e ist zugfahrzeug bis 7.5t.und Anhänger über 750kg.
        Bei ce79 steht aber in der Verordnung zugkombinatIon bis 18.t
        Dann kann zugfahrzeug 15t zggw. Und Anhänger bis 3.5t max sein?!
        Lg

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Ralph,

          mit CE79 dürfen Sie Kombinationen bis 18,5t ziehen, solange das Zugfahrzeug den C1-Bestimmungen entspricht. Dies ergibt sich daraus, dass der alte Klasse 3 Führerschein Sie dazu berechtigte, Zugfahrzeuge bis 7,5t und Züge bis 18,5t zu ziehen. Ihre oben genannten Kombination entspricht dem jedoch nicht.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  57. Christoph B. sagt:

    Hallo,
    bräuchte bitte eine Auskunft. wir sind eine Trocknungsanlage mit eigenem Fuhrpark (Unimog/Fendt-Schlepper bis 60 km/h
    mit Großraumladewagen.) Leider wurden wir nun von landwirtschaftlich auf gewerblich eingestuft. Unsere Fahrer haben alle den Führerschein C/CE und wir sind von der Pflicht eines Fahrtenschreibers befreit, weil wir im Umkreis von 100 km zum Standort
    bleiben. Sind unsere Fahrer verpflichtet, diese fahrermodule regelmäßig durchzuführen oder nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Christoph B.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Christoph,

      auch, wenn Sie in Ihrem Unternehmen keine Fahrtenschreiber benutzen müssen, müssen Ihre Fahrer das entsprechende Modul absolvieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  58. Alexander L. sagt:

    Schönen guten Tag,

    Ich bin im Bestitz der Führerscheinklasse C/CE. Ich wollte mal wissen ob ich mit diesem Führerschein auch einen Bus fahren könnte. Also leer bzw Werkstatt fahrten etc so wie es früher mal war. Und wie ist es umgedreht ? Also wenn man den DE Führerschein hat darf man damit Lkw fahren ?

    MfG Alex

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Alexander L.,

      mit dem Führerschein CE sind Sie berechtigt, Busse mit Anhängern zu fahren, wenn diese keine Fahrgäste befördern. Mit einem Führerschein der Klasse DE allein dürfen nur Busse bedient werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  59. matthias sagt:

    hallo
    mir ist die tage zu ohren gekommen das wenn man den führerschein für fahrzeuge über 7,5 tonnen nicht gewerblich nutzt
    die 5 jahres befristung weg fällt…ist das richtig ? hat sich da was geändert ?
    danke vorab
    gruß matthias

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Matthias,

      die Bestimmungen zur Grundqualifikation und zur Weiterbildung all fünf Jahre bezieht sich bei den Füherscheinklassen für einen LKW auf die gewerbliche Nutzung. Sollten Sie nicht im Besitz einer gültigen Berufskraftfahrerqualifikation für gewerbliche Fahrten sein, darf der Führerschein und somit der LKW nur noch für private Fahrten genutzt werden. Es können hohe Bußgelder für den Fahrer fällig werden, sollte es es sich um eine gewerbliche Fahrt handeln. Es ist möglich, dass Fahrten mit einem LKW über 7,5 t nicht mehr als Privatfahrten angesehen werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Philipp sagt:

        Eine nicht gewerbliche Nutzung liegt auch dann vor, wenn es sich bei den Fahrten um Ehrenämter handelt, also z.B. bei freiwilliger Feuerwehr, THW, Rotem Kreuz usw.
        In diesem Fall kann laut Aussage meines Kommandanten auch auf die Schlüsselzahl 95 und diese Fortbildungsmodule verzichtet werden, ein ärztliches Gutachten alle 5 Jahre ist aber trotzdem notwendig.
        Ich wüsste auch nicht, wieso man für das Fahren mit einer Drehleiter oder einem Löschzug die Vorschriften für Ladungssicherung in- und auswendig kennen sollte … gut ich kann ja mal versuchen, ob sich das Wasser festgurten lässt :-))

  60. Robert sagt:

    Hallo,
    ich bin u.a. im Besitz der Führerscheinklasse CE welche ich im Juli 2007 erworben habe. Nach Ablauf der 5 Jahre habe ich diesen nicht verlängert. Gibt es da eine Frist, nach der das nicht mehr möglich ist? Oder könnte ich auch jetzt noch, 4 Jahre nach Ablauf, unter Vorlage der notwendigen Augenärztlichen Bescheinigung die Verlängerung um weiter 5 Jahre beantragen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Robert,
      in der Regel können Sie Ihren CE-Führerschein auch noch vier Jahre nach Ablauf verlängern. Es ist jedoch möglich, dass die zuständige Führerscheinstelle eine neue Fahrschulprüfung von Ihnen verlangt, um sich zu vergewissern, dass Sie nach dieser langen Zeit noch in der Lage sind, LKW zu fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  61. Carsten sagt:

    Hallo,
    ich bin seit 1999 in den USA wohnhaft und besitze doppelte Staatsbuergerschaft. Ist ein amerikanischer LKW Fuehreschein in Deutschland gueltig oder muss ein neuer C Fuehreschein erworben werden?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Carsten,

      der US-Führerschein ist in Deutschland für maximal sechs Monate nach Ihrer Rückkehr gültig. Danach muss der Führerschein in eine deutsche Fahrerlaubnis umgeschrieben werden. Sinnvoll wäre es, über einen internationalen Führerschein nachzudenken, mit diesem swären Sie auf der sicheren Seite.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  62. Tobias sagt:

    Hallo,

    ich habe meinen Führerschein Klasse B im Frühjahr 2000 erworben und kurz darauf den CE-Führerschein!
    Der CE-Führerschein ist mittlerweile mangels Verlängerung abgelaufen. C1E läuft noch bis 2030!

    Darf ich somit auch weiterhin PKW-Anhänger ziehen?

    Gruss Tobias

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tobias,

      mit dem B-Führerschein können Sie Anhänger bis zu 750 kg mit Ihrem Pkw ziehen. Wenn das Gesamtgewicht der Kombination aus Pkw und Anhänger unter 3,5 t liegt, darf der Anhänger auch mehr als 750 kg wiegen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  63. Clemens sagt:

    Ich gabe mit 18 den C und CE führerschein angefangen gehabt. War komplett fertig bis auf die prüfungen ( Theorie und Praxis ) Ich hab das damals von der Feuerwehr aus sozusagem ‘gleich mit gemacht’ mit dem praktischen denken dann keine ladegutstunden machen zu müssen wel es noch in dem jahr die umstellung gab das es zu dem führerschein diese imense menge and ladegut sicherungs lehrstunden kahmen.

    Meine frage jetzt ist es. Wenn ich den Führerschein mache , Privat, bin ich dann genötigt eben dieses Block mitzumachen oder reicht es wenn cih lediglich den führerschein haben und ihn auch maximal anwende?
    bei C1 und C1E ist diese Ladegutsicherungsschei*** nicht gekommen soweit ich weiß, und da ich die Führerscheine eigentlich nur brauche aber ungern nur halbe sachen mache ist die frage ob das geht oder ich dem wusnchdenken verfallen bin.

    PS: Rechtschreibfehler dürfen gefunden und behalten werde ;)

    mfg

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Clemens,

      erkundigen Sie sich bei einer Fahrschule in Ihrer Nähe, wie dies in diesem spezifischen Fall gehandhabt wird. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings hoch, dass Sie die Stunden absolvieren müssen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  64. Conny sagt:

    Wir möchten uns gern ein Wohnmobil bis 7,5 t kaufen . Wir beide (59und 54 Jahre) haben auch den c1E seid 1984 und länger. Wir haben jetzt erst gelesen das man den mit 50 verlängern muss . Und hat auch bei dem Umtausch vom Lappen in die eu Karte 2003 keiner gesagt das es sowas gibt . Drauf steht unbefristet. Was müssen wir tun? Komplett neu machen??
    Danke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Conny,

      eine erneute Ausbildung müssen Sie nicht absolvieren. Sie müssen nur die ärztlichen Unterlagen einreichen, die von der Führerscheinbehörde gefordert werden (Sehtests usw.). Erkundigen Sie sich bei Ihrer Führerscheinstelle nach den nötigen Dokumenten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  65. Maria sagt:

    Hallo!
    Meine Eltern haben einen Fuhrbetrieb und ich bräuchte den Führerschein Klasse CE um aushilfsweise mitzufahren, bin allerdings erst 19 Jahre alt. Habe nun gehört dass es da eine Ausnahmeregelung geben soll, weil es sich um den elterlichen Betrieb handelt. Stimmt das?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Maria,

      Für den Führerschein der Klasse CE beträgt das Mindestalter in der Regel 21 Jahre. Die Ausnahmeregelung besteht für Personen, die sich in der Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder zur Fachkraft im Fahrbetrieb befinden. In dem Fall kann der CE-Führerschein schon ab 18 Jahren gemacht werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  66. Karl-Peter sagt:

    Hallo habe den Führerschein C und CE aber keine 95 im Führerschein stehen,kann ich mit meinem LKW eigene Maschinen transportiern 2. Frage wenn ich mir einen Dreiachs Kipper ausleihe mit Fahrerkarte muß ich diese einlegen und auch hier meine Frage kann ich z.B mir Schotter holen zum Eigenbedarf und wie wird diese Fahrerkarte ausgelesen Danke für die Antworten MFG Karl-Peter

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Karl-Peter,

      Sie benötigen die Schlüsselnummer 95, wenn Sie gewerblich einen LKW über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht oder auch einen Omnibus fahren wollen. Für private Fahrten ist die Erweiterung nicht nötig. Legen Verleihfirmen eine Fahrerkarte bei, muss diese in jedem Fall vor Fahrtantritt eingesteckt werden.

      Dies gilt auch bei einem Schotter. Die Fahrerkarte wird später direkt in der Mietfirma ausgelesen oder auch bei der Polizei (die Fahrer selbst können und dürfen diese nicht auslesen). Hält die Polizei Sie an, während Sie privat den Schotter fahren, müssen Sie auch in der Lage sein nachzuweisen, dass Sie das Fahrzeug nur privat nutzen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  67. Jan sagt:

    Hallo,
    und zwar bin ich soeben 18 Jahre geworden und bereits im Besitz der Klasse B. Da ich in der freiwilligen Feuerwehr bin, bräuchte ich aber den C bzw. CE. Nun zu meiner Frage: Ich habe auf diversen Internetseiten von einer Ausnahmeregelung für Feuerwehr usw. gelesen, damit man den CE bereits mit 18 machen kann, aber nur für den Feuerwehrdienst. Stimmt das? Und würde man dann den BE und T, der ja beim CE inbegriffen ist, dann bereits mit 18 uneingeschränkt nutzen können?
    Mit freundlichen Grüßen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jan,

      diesbezüglich sollten Sie sich bei einer geeigneten Fahrschule und der Führerschein-Zulassungsbehörde genauer erkundigen. Möglicherweise sind die Ausnahmen tatsächlich auf den Vollzeitdienst bezogen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  68. Horst sagt:

    ich besitze den 3er Führerschein seit 1982, meine frage…. bis wieviel Gesamtgewicht darf ich >Fahrzeuge/Lkw führen ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Horst,

      der 3er Führerschein berechtigt Sie zu einem Zug von maximal 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Welche genauen Regelungen für Sie gelten, erfahren Sie in unserem Ratgeber zur Führerscheinklasse 3.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  69. Jan sagt:

    Hallo,
    und zwar bin ich soeben 18 geworden und habe bereits den B Führerschein. Eigentlich ist ja das Mindestalter für den CE 21 Jahre. Nun zu meiner Frage: Ich habe auf unterschiedlichen Seiten von einer Ausnahmeregelung für Angehörige der Feuerwehr gelesen, damit man den CE bereits mit 18 machen darf, jedoch nur im Feuerwehrdienst verwenden darf. Stimmt das? Und darf man die mit eingeschlossenen Klassen BE und T bereits mit 18 außerhalb der Feuerwehr verwenden?
    Mit freundlichen Grüßen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jan,

      es ist korrekt, dass es eine solche Ausnahmeregelung gibt. Das CE-Fahrzeug dürfen Sie allerdings nur im Dienst führen. Die eingeschlossenen Klassen sollten direkt wirksam sein, allerdings wäre im Zweifel eine Nachfrage bei der Führerscheinbehörde sinnvoll.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  70. Christian sagt:

    Hallo,
    ich habe im Februar 2016 einen neuen Führerschein bekommen. Seitdem steht bei mir, das ich die Klasse CE seit 86 habe, gültig bis 02/17. Unter Punkt 12 steht: 79(C1E>12000kg, L<=3)
    Bedeutet es, das ist jetzt LKW fahren darf bis 02/17? Kann ich das, falls ja, dann verlängern lassen?
    Gruß Christian

  71. Reiner C. sagt:

    Hallo,
    ich bin 59 Jahre alt und habe die Führerscheine A, B, C1 seit 26.06.1975.
    C und CE habe ich seit 15.06.2007, dieser ist beschränkt bis 18.05.2017.
    Nun brauche ich den Führerschein C und CE beruflich. Was muß ich jetzt tun, um nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen?
    Ich freue mich auf Ihre Antwort.
    Freundliche Grüße
    Reiner C.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Reiner C.,

      Führerscheine der Klassen C und CE müssen ab dem vollendeten 50 Lebensjahr alle fünf Jahre verlängert werden. Fahren Sie beruflich, benötigen Sie auch eine Grundqualifikation nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz. Der Nachweis über die Absolvierung der Module muss der Fahrerlaubnisbehörde vorgelegt werden.
      Sie können sich bei der Fahrerlaubnisbehörde informieren, welche Voraussetzungen Sie genau erfüllen müssen, um Ihren Führerschein weiterhin nutzen zu dürfen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  72. Claus Lehmann sagt:

    Guten Tag,

    im Prinzip geht meine Geschichte dahingehend, dass mir ein Führerschein aberkannt wurde, bzw. nach österreichischem Gesetz nicht mehr gültig war nach dem Tausch des deutschen Führerscheins in den österreichischen.
    Zudem ist nicht überall wo EU draufsteht auch wieder EU drin!
    Ich hoffe, dass niemanden das gleiche widerfährt, der mal mit einem C*** Führerschein ein anderes EWR Land zieht.
    Vorgeschichte:
    Habe meinen Führerschein 1997 gemacht, Führerschein Rosa (alt):
    Klasse 3
    Klasse 1a –>Probezeit PS/KG Beschränkung
    Dann beim Tausch 2 Jahre später wegen dem A, den Scheckkartenführerschein bekommen.
    U.a. ausgestellt bekommen, im Ersatz zu Klasse 3
    C1 –> Gültigkeit Vollendetes 50 Lebensjahr
    C1E –> Gültigkeit Vollendetes 50 Lebensjahr
    CE 79(C1E>12.000kg, L S3). –> Gültigkeit Vollendetes 50 Lebensjahr

    November 2006 bin ich nach Österreich gezogen und haben auch meinen Wohnsitz entsprechend umgemeldet.
    Nichts wissend in dem Glauben das mein deutscher Führerschein in Österreich ganz normal anerkannt wird, habe ich nicht die Notwendigkeit gesehen diesen umzutauschen,
    geschweige denn auch nur daran Gedacht mich wegen der Gültigkeit zu erkundigen.
    Das war heute ein Fehler!
    Letztes Jahr 2015/ 08 kam ich auf die Idee meinen Führerschein zu tauschen, da eine Ecke abgebrochen war und der optische Zustand durch das ständige mit sich führen in der Geldbörse sich bemerkbar machte.
    Jetzt kam der Schock!
    Nach aktuellem Österreichischen Gesetz FSG §20 Abs. 5 verlieren alle C*** aus EWR Staaten ihre Gültigkeit spätestens 5 Jahre nach Verlegung des Wohnsitzes nach Österreich.
    Auf Gut Deutsch alle meine C*** sind bereits seit 2011/11 ungültig auf österreichischen Straßen und ich bekomme auch keine mehr mit dem Umtausch.
    Der Widerspruch ist der:
    Wohnsitz in Österreich, dann sind außerhalb Österreich meine C*** gültig zumindest mal in DE mit dem deutschen Führerschein.
    Bringt mir aber nichts und zudem ist umtauschen laut DE nur im Land möglich wo ich gemeldet bin.
    Sackgasse…
    Ich war voll fertig kein C mehr alle weg! Unwissenheit Schütz nicht…weiss ich schon
    Bin erst mal aus dem Amt und habe das Formular nicht ausgefüllt und auch meinen Deustchen Schein nicht abgegeben.
    Habe meinen Anwalt noch schnell draußen vor dem Gebäude angerufen.
    30min später ein Hoffnungsschimmer.
    Jetzt kam mein Glück im Unglück.
    Österreich hat genau diesen Paragraphen 2010 geändert.
    Vor 2010 galt 5 Jahre für C* und 10 Jahre für C1* nach Wohnsitzwechsel.
    Da ich 2006 nach Österreich gezogen bin galt für mich das alte Gesetzt!
    Das heißt, die Dame im Amt hätte mir nach neuem Gesetz alle C*** aberkannt.
    Außer ein Foto von meinem DE hätte ich keinen Nachweis gehabt.
    Rausgekommen ist für mich, dass CE 79(C1E>12.000kg, L S3) weg war.
    Dadurch, dass die 10 Jahre (2006/11 –>2016/11) wegen 1jahr und zwei Monate noch nicht vorbei waren und das alte gesetzt für mich galt, konnte ich der Umtausch durchgeführt und C1 und C1E durfte ich wenigstens behalten.
    Jetzt stell ich mir vor, dass jemand mit einem C1 nach Österreich zieht nach 2010, dann ist das Ding ungültig nach 5 Jahren.
    Dadurch das mein Führerschein nun neu ist muss ich auch jede 5 Jahre bei C1* zur Gesundheitsüberprüfung, also gleich dieses Jahr wieder hingelaufen und erneuert
    2006+ 5 = 2011 + 5= 2016 hehe

    Ich bin eigentlich nur verärgert das wir immer von einem EU Führerschein sprechen.
    Das bezieht sich rein auf die Äußerlichkeit und natürlich keineswegs auf die Gesetze.
    Mein Anwalt hat gesagt, hätte ich mehr Zeit gehabt, dass quasi 2014 festgestellt, dann hätten wir das gerichtlich angefechtet. Er wäre sehr interessiert gewesen, zu sehen wie weit er gekommen wäre

  73. dennis sagt:

    Guten Tag,

    ich habe in einem Fahrschulbuch gelesen das wenn man vor dem 09.09.2009 seinen BE Führerschein hatte, und später nehmen wir an 2016 seinen C oder C1 macht das man dann für diese Führerscheine die Schlüsselzahl 95 eingetragen bekommt also ihn Gewerblich nutzen darf.
    Anscheinend ist das so weil man ja vor dem Stichtag 09.09.2009 schon mehr als 3,5t Zg Fahren durfte und somit im besitzstand ist.

    Ist das so richtig ?????

    LG Dennis

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dennis,

      unseres Wissens gibt es eine solche Regelung nicht. Außerdem ist die Ablegung der Module alle fünf Jahre Pflicht, wodurch mittlerweile eine erneute Ablegung notwendig wäre.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  74. Jörg sagt:

    Habe den Führerschein KL.CE . Der ist gültig bis Juni 2018 .Bin jetzt 54 Jahre und möchte die Verlängerung des Führerscheins vorziehen ,( 2017 )
    Um dann im Alter von 59 Jahren nochmal eine Verlängerung von 5 Jahren zu bekommen .Habe gehört , Dass man im
    Alter von 60 Jahren nur eine Verlängerung von 2 Jahren bekommt .Würde so eine Verlängerung sparen .
    Ist das rechtens ?? bitte um Antworten , Danke .

  75. Robin sagt:

    Guten tag,
    ich habe die normale Fahrerlaubnisklasse CE OHNE eine eingetagen Zahl z.b. 95.
    Dürfte ich mit einem LKW mit Satteltieflader (der wird von einer Baufirma zur verfügung gestellt) für unseren Verein eine Maschine quer durch Deutschland fahren die zur Reparatur muss? Das ist ein eingetragener Verein und ich bin ein Mitglied dort. Fahrerkarte habe ich, Lenk- und Ruhezeiten sind mir bekannt. Es ist nur die frage ob das so erlaubt ist.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Robin,

      für eine Fahrerlaubnis der Klasse CE gibt es praktisch keine Einschränkungen bei den Fahrzeugen, welche Sie damit fahren dürfen. Damit müsste es normalerweise auch möglich sein, einen beladenen Satteltieflader zu steuern.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Robin,
      wenn es sich um eine private Fahrt handelt und Ihr Verein dies nicht gewerblich macht, sollte es an sich kein Problem sein. Wir würden Ihnen empfehlen, sich zur Sicherheit nochmal bei der zuständigen Behörde zu informieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  76. Stefan sagt:

    HALLO TEAM
    ICH HÄTTE NUR KURZ EINE FRAGE.
    ICH HABE VOR DIE KLASSE….D….ZU MACHEN
    BESITZE C1E ODER CE SCHON SEIT 88.
    WAS MÜSSTE ICH MACHEN UM KL.D
    ZU ERLANGEN. MIR KAM ZU OHREN DAS ES NUR EINE ERWEITERUNG ZU CE WÄRE UND NICHT DIE KOMMPLETE ZEREMONIE WIEDER HOLEN MÜSSTE.
    DIE 95 BESTEHT NOCH BIS 2020 AN GÜLTIGKEIT.
    WÄRE DANKBAR FÜR EINE ANTWORT MFG STEFAN

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stefan,

      bei der Klasse D handelt es sich um eine eigenständige Führerscheinklasse. Daher müssen hier sowohl theoretische als auch praktische Stunden in der Fahrschule absolviert werden. Wie viele Stunden dies sind, können Sie mit der Fahrschule besprechen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  77. Joachim H. sagt:

    Hallö habe eine Frage. Ich war Berufskraftfahrer bis zum Rentenbeginn August 2016 mit Eintrag 95 im Führerschein. Arbeite jetzt nebenberuflich für ein Autohaus. Hole LKW zur Reperatur und fahre sie auch zurück zum Kunde. Die Fahrerlaubnis gilt bis 2018. Darf ich ohne neue 5 Module den Führerschein verlängern und weiter meinen nicht gewerblichen Job weiter machen ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Joachim,
      grundsätzlich handelt es sich auch dann um gewerbliche Fahrten, wenn Sie Lkw bei Kunden abholen und später wieder zurückbringen. Schließlich unternehmen Sie diese Fahrten nicht privat, sondern innerhalb Ihrer Arbeitszeit. Aus diesem Grund würden Sie normalerweise weiterhin die Module benötigen, wenn Sie Ihren Führerschein verlängern. Wir würden Ihnen jedoch empfehlen, sich sicherheitshalber bei der zuständigen Behörde genauer darüber zu informieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  78. Dietmar B. sagt:

    Hallo, ich bin als Handwerker auf dem Bau tätig und mich würde interessieren, ob ich meinen in den Neunziger Jahren erworbenen Führerschein der Klasse CE ohne neue Module noch für Werkzeug- und Materialfahrten von und zur Baustelle nutzen darf.
    Könnten Sie mir den Begriff “Gewerbliche Fahrten” im Sinne der STVO genauer Erklären?
    Darf ich noch den Firmeninternen 18- Tonner mit Ladung von der Firma oder vom Baustoffhändler zur Baustelle bewegen?
    Eigentlich bin ich als Handwerker und nicht als Fahrer angestellt.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Detmar B.,

      in der Regel dürfen Sie mit dem Führerschein der Klasse CE private Fahrten durchführen. Ab dem 50. Lebensjahr muss auch hier eine Gesundheitsprüfung stattfinden.
      Gewerbliche Fahrten sind diese, die während der Arbeitszeit für eine Firma oder einen Arbeitgeber oder im Auftrag dieser auch außerhalb der Arbeitszeiten durchgeführt werden. Hierzu ist die Qualifikation für Berufskraftfahrer notwendig und wird durch die Schlüßelnummer 95 angezeigt.
      Führen Sie Fahrten für Ihren Arbeitgeber durch ohne die entsprechende Fahrerlaubnis bzw. die Schlüsselnummer, erfüllt dies den Straftatbestand des Fahrens ohne Führerschein.
      Welche weiteren Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, kann Ihnen die zuständige Fahrerlaubnisbehörde mitteilen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  79. Melik sagt:

    Ich habe fürerschein von 1999 ich will lkw c ce machen meine deutsche nicht gut was muss ich machen danke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Melik,

      Sie sollten sich an eine Fahrschule Ihres Vertrauens wenden und mit dieser klären, wie der Erwerb des Führerscheins für Sie möglich ist.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  80. Schmitti sagt:

    Hallo allerseits,

    ich habe im Mai 2003 bei der Bundeswehr die Klasse CE gemacht und diese anschließend in meinen Führerschein überschreiben lassen.
    In meinem Führerschein steht jetzt unTermine C und CE das “gültig bis ” Datum 13.05.2008.
    In einer Fahrschule sagte man mir das ich nur daß ärztliche Gutachten bräuchte um wieder die 5 Jahre Gültigkeit zu haben.
    Hinter C1 steht übrigens noch die Zahl 171 und hinter L die 174.
    B, C1, BE, C1E, M und L habe ich am 11.11.98 gemacht, also der alte 3er.
    Die Frage lautet also nun, kann ich wirklich mit einem Gutachten CE wieder erlangen?

    Gruß
    Schmitti

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Schmitti,

      sind Sie nicht gewerblich mit einem Fahrzeug der Klasse CE unterwegs, kann ein ärztliches Gutachten zur Wiedererlangung ausreichen. Wollen Sie jedoch gewerblich fahren, müssen Sie vorgeschriebenen Module für Berufskraftfahrer absolvieren. Sie sollten sich bei der zuständigen Führerscheinstelle erkundigen, welche Voraussetzungen Sie genau erfüllen müssen, im die Klasse CE zu erlangen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  81. Hape sagt:

    Ich habe eine Frage. Ich habe eine Jobangebot für ein Autohaus um Kundenfahrzeuge zur Rep in die Werkstatt zu holen und nach der Reparatur wieder zurück zubringen. Den Führerschein Klasse 3 und 2 alt habe ich seit 1979 ,leider ist die Frist abgelaufen. Meine frage ist: Muss ich um Ihn wieder gültig zumachen ( um diese Werkstattfahrten zumachen ) auch die fünf Module machen oder reicht für diese Tätigkeit auch nur die Fahrtauglichkeit Untersuchung um den Führerschein zu aktivieren.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hape,

      da Sie mit den Fahrzeugen gewerblich unterwegs sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie die Module benötigen. Am besten Fragen Sie bei der Fahrerlaubnisbehörde nach, wie genau es sich in Ihrem Fall verhält.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  82. Melik sagt:

    Hallo ich habe führerschein von 1999 b b1 be c1e ich will jetz c ce machen wivil prüfung machen ich fahre gewerbisch danke fur antworte

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Melik,

      die Führerscheinklassen C und CE sind in keiner der von Ihnen bisher erreichten Führerscheinklassen enthalten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  83. Wladimir sagt:

    Guten Tag,
    Ich habe die C Klasse in 2007 in Kasachstan gemacht seit 2010 bin ich in Deutschland.C ist bei mir Umschreibung Von C auf E Erweiterung,das habe ich gemacht Und die 5 Module ADR Tank und Kranschein. Wie ist mit Eintragung 95? weil C ist anerkannt.
    Danke
    Mit freundlichen Grüßen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Wladimir,

      wenn Sie die Module abgelegt haben, sollten Sie dies bei der Führerscheinstelle angeben. Diese kann Ihnen die Schlüsselzahl 95 ausstellen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  84. Ronny W. sagt:

    Hallo. Wenn man jetzt den PKW Führerschein macht,darf man nach der neuen Regel einen VW T5 mit 9 Personen ( mit Fahrer) fahren? Braucht man jetzt einen Personenbeförderungsschein dafür? Danke für die Antwort

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ronny,
      mit einem Führerschein der Klasse B dürfen Sie 8 Personen transportieren (Sie als Fahrer ausgenommen). Einen Personenbeförderungsschein benötigen Sie in der Regel nicht.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  85. Stefan sagt:

    Servus. Ich habe gleich 3 Fragen. Ich werde am 4. September 2017 21. 1.Darf ich micht jetzt schon mit der Ausbildung beginnen oder muss ich bis zum 4. September warten? 2. Wieviel kostet der LKW Führerschein wenn ich die Klassen C und CE zusammen machen möchte?( Ich wohne im Freistatt Bayern). 3. Und gibt es noch Fragebögen auf Papier oder nur noch online? Noch eine kleine Ergänzung zum ersten Beitrag: Ich möchte denn gewerblichen LKW Führerschein machen. Wieviel kostet er dann?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stefan,

      es gibt Ausnahmeregelungen, die das Eintrittsalter auf 18 Jahre herabsenken, wenn es um eine berufliche Ausbildung geht. Kosten variieren durch die Fahrstunden, mit etwa 2000 bis 3000 Euro können Sie jedoch rechnen. Viele Fahrschulen haben schon auf Online-Fragebögen umgestellt. Es ist aber nicht auszuschließen, dass auch Papierbögen vereinzelt noch genutzt werden. Erkundigen Sie sich am besten bei den Fahrschulen, die für Sie in Betracht kommen. Preise können je nach Schule unterschiedlich ausfallen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  86. Alfred S. sagt:

    Was kommt auf mich zu, da ich über achtzig bin?

  87. Thomas sagt:

    Hallo, ich habe im November 2009 CE gemacht. Im Oktober habe ich angefangen D zu machen, hatte im November Theorie und konnte erst jetzt am 26.01.2017 die Praktische Prüfung machen und habe auch bestanden. Als ich dann mit der Prüferbescheinigung zum Verkehrsamt gegangen bin, um meinen neuen Führerschein zu beantragen, sagte man mir dort, dass das E (Anhänger) nicht mehr mit von CE übertragen wird. Die anderen Schüler, mit denen ich im Unterricht und die praktische letztes Jahr noch gemacht hatten, haben das E vom CE mit überschrieben bekommen und haben jetzt DE. Ich war der einzige Selbstzahler bei der Schulung und habe dafür auch noch meinen gesamten Jahresurlaub geopfert und bekomme jetzt solch einen Nackenschlag!
    Was kann ich tun?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas,

      welche Fahrzeuge Sie mit welcher Fahrerlaubnis führen dürfen, können Sie in § 6 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) entnehmen. In Absatz 1 sind die einzelnen Klassen aufgelistet. In Absatz 3 können Sie außerdem nachlesen, welche weiteren Klassen von Ihrer Fahrerlaubnis eingeschlossen sind.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  88. Thomas sagt:

    Bei Ihnen auf der Homepage steht es auch!!!

    Was ist der Führerschein Klasse CE?

    Wie bereits beschrieben, gibt es vier EU-weite Lkw-Klassen. Darunter fällt die Klasse C1, welche Inhaber befähigt, Lkw von 3,5 bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht zu bedienen. Außerdem gehört C dazu, welche Lkw über 7.500 kg Gesamtmasse definiert. Die Klassen C1E und CE sind ihre Anhänger- bzw. Lastzug-Erweiterungen. C1E weitet C1 auf Anhänger über 750 kg aus. Das E ist der EU-weite Code für Anhänger. Auch die Bus-Klassen wie DE oder D1E fungieren nach diesem Prinzip.

    Führerschein der Klasse CE: Was darf ich fahren?

    Wer die Führerscheinklasse CE erwirbt, kann Lkw über 7.500 kg zulässiger Gesamtmasse und Anhänger sowie Sattelanhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 750 kg bedienen. Das bedeutet, dass es praktisch keine Begrenzung für den Führerschein CE und dessen Inhaber gibt. Doch da es kein Limit gibt, müssen die CE Führerschein-Besitzer viel Verantwortung beweisen. Die Bundesregierung initiierte vor einigen Jahren eine Regelung, welches jedoch die Gültigkeit des Führerscheins auf 5 Jahre begrenzte. Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel.

    Der Führerschein CE für Lkw schließt jedoch nicht nur diese Fahrzeuge ein. Außerdem sind Sie berechtigt, Busse mit Anhängern zu fahren. Besitzer der Klasse D1 können mit dem CE-Führerschein die Klasse D1E bedienen. Vorbesitzer der Klasse D sind berechtigt, Fahrzeuge der Klasse DE fahren zu dürfen.

  89. Ali sagt:

    Hallo
    Ich bin nach 14 Jahren wieder nach Deutschland habe auch Arbeit als LKW Fahrer bekommen.Jetzt das Problem bin 59 Jahre habe den alten Deutschen Führerschein Klasse C, C1 usw wollte den auf EU Führerschein umschreiben aber jetzt wird mir gesagt ich darf nicht 40 Tonnen LkW fahren mit dem alten.Habe Ärztliche Untersuchung und Augenarzt usw gemacht trotzdem muss ich ein neuen Führerschein machen damit ich ein 40 tonner fahren darf
    Wer kann mir sagen was ich wirklich machen muss ich komme mir verarscht vor
    Ich weiss nicht mehr was los ist man bezahlt damals viel Geld für den Führerschein und jetzt sowas
    Ich würde mich über Antworten freuen
    Vielen Dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ali,

      grundsätzlich sollten Sie den Führerschein umschreiben lassen können, wenn Sie die ärztlichen Nachweise haben. Darüber hinaus ist es aber notwendig, die Module zu absolvieren, damit Sie gewerblich fahren dürfen. Warum Ihnen das Führen von einem 40-Tonner verwehrt bleiben soll, ist uns nicht ganz klar. Vermutlich ist der Führerschein mit dem 50. Lebensjahr “ausgelaufen”, da keine Verlängerung beantragt worden ist. Am besten fragen Sie bei der Führerscheinstelle nach, wie Sie sich nun verhalten sollen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  90. Daniel sagt:

    Hallo
    Ich bin 16 Jahre alt und werde am ende diesem Jahr mein Hauptschulabschluss bekommen, und möchte eine Ausbildung als berufskraftfahrer machen. Ich weiß aber nicht was ich machen soll.
    Und wie das mit der führerschein funktioniert?

  91. Patrick sagt:

    Hallo ich bin 34 Jahre alt und habe im Jahr 2006 die C1 -C -C1E -CE Klassen in Portugal gemacht habe den Schein auch in den Deutschen Führerschein umgewandelt . Habe leider den Führerschein verlegt und somit einen neuen beantragt da waren aber auf einmal die Klassen CE -C-weg ,ich habe anscheinend die Frist um die zu erneuern verpasst . Die Frage ist jetzt ob ich die wieder kriegen kann oder muss ich wieder alles neu machen .
    Muss ich dann wieder in den theoretischen Unterricht gehen um die Klassen C und CE zu bekommen oder reichen es Fahrstunden zu nehmen .

    Vielen Dank für die Mühe .

    Drive Safe 🚘

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Patrick,

      ggf. lohnt es sich mit der Fahrerlaubnisbehörde zu sprechen. Vielleicht reicht es aus, wenn Sie die notwendigen Bescheinigungen bzw. ärztlichen Nachweise nachreichen. Ein Vermerk über die Erlangung des Führerscheins sollte noch in Portugal vorhanden sein. Europäische Fahrerlaubnisse sind grundsätzlich auch in Deutschland gültig.
      Zu Ihrer zweiten Frage: Sollten Sie so nicht wieder an den CE kommen, haben Sie die Möglichkeit den Führerschein zu erweitern. Dazu müssen Sie eine praktische und theoretische Prüfung ablegen. Allerdings jeweils mit weniger Praxis- und Theoriestunden, wodurch es etwas günstiger werden sollte.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  92. Manuel sagt:

    Hallo. Wie ist denn die Lage, wenn man nicht rechtzeitig gesehen hat, dass der CE abgelaufen ist, und dann in der Zwischenzeit öfter gefahren ist aber nichts passiert ist?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Manuel,

      wenn der Führerschein nicht verlängert wurde und Sie trotzdem einen Lkw führen, gilt dies als Fahren ohne Fahrerlaubnis. Dies wird als Straftat geahndet und zieht eine Geld- oder Freiheitsstrafe nach sich.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  93. Thomas F. sagt:

    Guten Tag,
    fahre seit längerem mit dem C1E ( >12000kg,L<3) und eingetragenen Ziffern 79 und 95 mit einem 3 Achsen Gliederzug im gewerblichen Güterkraftverkehr. Ich möchte nun erweitern auf CE, wie sind die Voraussetzungen und was kommt in der Weiterbildung auf mich zu und mit welchen Ca. Kosten muss ich rechnen?
    Danke für eine kompetente Antwort im voraus.
    MfG. Thomas F.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas,

      Sie benötigen zunächst die Klasse C, bevor Sie den CE-Führerschein absolvieren können. In der Regel werden beide Klassen gemeinsam gemacht, das spart Kosten. Bei der Ersterteilung ist als Eignungsnachweis die Vorlage einer Gesundheitsuntersuchung und einer augenärztlichen Untersuchung erforderlich. Über Inhalt der Ausbildung und die anfallenden Kosten informiert der obenstehende Ratgeber.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  94. Stefan sagt:

    Servus. Stimmt das, dass man ein halbes Jahr vor seinen 21 Geburtstag mit der Ausbildung zur Führerscheinklasse C/CE beginnen kann? Ich will ihn nämlich Gewerblich machen.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stefan,

      ja das ist korrekt. Es gibt auch eine Sonderregelung, die es ab 18 erlaubt, wenn Sie sich in einer Ausbildung befinden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  95. Silas sagt:

    Hallo,

    Ist es möglich, dass ich mit 18 den CE Führerschein mache und ihn aber erst mit 21 ausgehändigt bekomme? und in der Zeit bis 21 den CE Führerschein auf C1E “beschränkt” habe? (ich arbeite in der Veranstaltungsbranche)

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Silas,

      wer sich in einer Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb oder zum Berufskraftfahrer befindet, kann in der Regel bereits mit 18 Jahren den Führerschein der Klasse CE erwerben. Allerdings sind dann üblicherweise nur bestimmte Fahrten erlaubt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • silas sagt:

        Danke für die Antwort.
        Jedoch beantwortet dies meine Frage nicht. Ich arbeite nicht im Fahrbetrieb (oder ist Veranstaltungstechnik eine art Fahrbetrieb?)
        Kann ich den CE mit 18 machen und dieser ist dann bis 21 auf C1E beschränkt?

        Danke schonmal

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Silas,

          die oben genannte Ausnahmeregelung gilt für die genannten Personengruppen und nur unter gewissen Voraussetzungen. In der Regel können andere Personen den Führerschein nicht früher machen. Bei weiteren Fragen sollten Sie sich an eine darauf spezialisierte Fahrschule wenden.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  96. Nihad C. sagt:

    Hallo,

    habe ein Führeschein aus Bosnien und Hercegovina mit der kategorie CE darf ich LKW führen in Deutschland oder Nicht?? und wenn Nicht!! Kann ich den Führerschein dann umschreiben oder muss ich dei CE kategorien erneut in Deutschland machen?

    Vielen Dank im Voraus

    MFG

    C. Nihad

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Nihad,

      Sie müssen Ihren Führerschein nach Ablauf von sechs Monaten umschreiben lassen. Hierfür können in der Tat Prüfungen anfallen. Wenden Sie sich hierzu an die zuständige Führerscheinstelle.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  97. Ludwig sagt:

    Bin in besiz von klasse CE seid 1996 habe ca 10 jahre gefaren international danach habe in meine beruf eine stelle gefunden und bin wider in fabrikb jezt werde in september 60 die füreschein klasse CE zu verlängern es ist teuer da ich frührentner bin wenn ich die CE klasse nicht mehr verlängern was daf ich noch fahren ich weiss nur das ich nicht mehr gewerblich kl CE fahren darf aber für mich persönlich zum beispiel miten eines LKW oder weis ich nicht umbauen eines bus als wohnmobil daf ich fahren?
    Oder muss ich doch verlängern?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ludwig,

      am besten fragen Sie bei der zuständigen Führerscheinstelle nach. Grundsätzlich sollten Sie aber weiterhin Fahrzeuge der Klasse C1E führen dürfen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  98. Stefan sagt:

    Hallo ich wollte mal fragen was man so alles für die Führerscheinklasse CE braucht weil ich würde gerne eine Ausbildung als Kraftfahrer machen. deswegen bitte ich om eine schnelle Antwort.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stefan,

      sie müssen über das Mindestalter von 21 Jahren verfügen bzw. 18 Jahre bei einer Ausbildung. Zudem benötigen Sie eine ärztliche Untersuchung, welche Ihre Fahreignung feststellt. Außerdem muss ein Nachweis des Erste Hilfe-Kurses vorliegen und die Fahrerlaubnis der Klasse B.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  99. Matthias sagt:

    Hallo,

    ich habe auf meinem Führerschein eine Erlaubnis für die Klasse CE aber keine für C.
    Was darf ich fahren?
    VielenDank

  100. Leonid sagt:

    Darf man den Gewerblichen und Beruflich fahren wenn man 2015 die Module schon gemacht hat,auch ohne die IHK Prüfung?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Leonid,

      die Grundqualifikation (IHK-Prüfung) ist notwendig, um mit dem CE-Führerschein gewerblich fahren zu dürfen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.