Ein Erste-Hilfe-Kurs trainiert die Fähigkeiten zu lebensrettenden Maßnahmen

Der Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein

Nach einem Erste-Hilfe-Kurs können Sie bei einem Unfall die Opfer versorgen

Nach einem Erste-Hilfe-Kurs können Sie bei einem Unfall die Opfer versorgen

Nur um die 14 Prozent der Deutschen schätzen ihre Kenntnisse bei der Ersten Hilfe als ausreichend ein. Doch jeder kann einmal in die Situation geraten, in der er Erste Hilfe leisten muss. In einem Erste-Hilfe-Kurs können Interessierte sich mit den lebensrettenden Sofortmaßnahmen auseinandersetzen und somit lernen, wie man Leben rettet.

Vor der Erteilung der Führerscheinklassen ist deswegen die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs obligatorisch, um die notwendigen Kenntnisse zu den lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort zu erwerben. Doch welchen Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein muss ich belegen, damit ich bei einem Unfall helfen kann? Achten Sie darauf, dass der von Ihnen ausgewählte Kurs den Vorgaben aus der Fahrerlaubnisverordnung entspricht. Dort heißt es in Paragraph 19:

Bewerber um eine Fahrerlaubnis müssen an einer Schulung in Erster Hilfe teilnehmen, die mindestens neun Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten umfasst. Die Schulung soll dem Antragsteller durch theoretischen Unterricht und durch praktische Übungen gründliches Wissen und praktisches Können in der Ersten Hilfe vermitteln.

Ab dem 01.04.2015 ersetzt der neue Erste-Hilfe-Kurs den Kurs zu den lebensrettenden Maßnahmen. Bis zu diesem Zeitpunkt ist für den Führerschein nur ein „kleiner“ Erste-Hilfe-Kurs verpflichtend gewesen. Dieser wurde auch LSM-Kurs (für lebensrettende Sofortmaßnahmen) oder umgangssprachlich auch Rotkreuzkurs genannt.

In gewerblichen Betrieben muss jeweils eine bestimmte Anzahl an Ersthelfern vorhanden sein. Auch diese können den Erste-Hilfe-Kurs in neun Stunden besuchen, um sich zum Betriebshelfer ausbilden zu lassen.

Lerninhalte eines Erste-Hilfe-Kurses

Die Lerninhalte eines Erste-Hilfe-Kurses bestehen nicht nur aus Theorie, vor allem soll auch die Praxis geübt werden, so dass die Teilnehmer bei einem Notfall die entsprechenden Erste-Hilfe-Maßnahmen wie z.B. die stabile Seitenlage richtig ausführen können. Der Notarzt benötigt meist um die neun bis elf Minuten, bis er am Unfallort angetroffen ist. Der Erste-Hilfe-Kurs bildet Unfallzeugen dazu aus, in diesem Zeitraum die passenden Maßnahmen zu treffen. Die Teilnehmer sollen ihre Angst verlieren, bei der Ersten Hilfe etwas falsch zu machen (diese verhindert oft das Eingreifen der Unfallzeugen) und bei einem Unfall das notwendige Wissen abrufbereit zu haben.

Inhalte des Erste-Hilfe-Kurses für den Führerschein sind unter anderem:

  • Richtiges Vorgehen bei einem Unfall, den Unfall dem Rettungsdienst melden, sich um die Opfer kümmern
  • Gesetzliche Verpflichtung zur Hilfe
  • Erkennen von Störungen des Bewusstseins
  • Den Helm abnehmen (bei einem Unfall)
  • Die Bestandteile der Rettungskette
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen bei bedrohlichen Blutungen, einem Herzinfarkt oder Schock
  • Stabile Seitenlage
  • Erste-Hilfe-Herzdruckmassage, Beatmung, Wiederbelebung

Erste-Hilfe-Kurs: Kosten zwischen 20 und 40 Euro

Der bekannteste Anbieter für Erste-Hilfe-Kurse ist sicherlich das Deutsche Rote Kreuz. Aber auch die Johanniter, die Malteser, der ADAC oder der Arbeiter-Samariter Bund bieten den Führerschein-Erste-Hilfe-Kurs und viele weitere besondere Erste-Hilfe-Kurse an. Die Kosten für den Erste-Hilfe-Kurs belaufen sich auf um die 20 – 40 Euro.

Nachdem Sie den Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein absolviert haben, erhalten Sie vom Seminarleiter ein Zertifikat zur bestandenen Teilnahme. Eine Abschlussprüfung oder Ähnliches ist nicht erforderlich. Das Teilnahmezertifikat müssen Sie bei der Führerscheinzulassungsstelle vorlegen, wenn Sie dort Ihren Führerschein beantragen. Oft bietet auch die Fahrschule in Zusammenarbeit mit z.B. dem DRK einen Erste-Hilfe-Kurs an und organisiert dann sogar die Einreichung der Zertifikate bei der Führerscheinzulassungsstelle.

Änderungen im Erste-Hilfe-Kurs ab 2015

In wenigen Stunden ist der Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein abgeschlossen

In wenigen Stunden ist der Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein abgeschlossen

Seit 2015 sind für den Erwerb des Erste-Hilfe-Kurses für den Führerschein neun Unterrichtsstunde notwendig. Die neuen Kurse sollen außerdem nur noch sehr knapp auf die Theorie der lebensrettenden Maßnahmen eingehen, stattdessen wird der Fokus noch stärker auf die praktische Anwendung des Wissens gelegt.

In Kleingruppen lernen die Teilnehmer, wie sie sich bei einem Unfall richtig verhalten und wie sie bei der Versorgung der Opfer kooperieren. Dabei fungieren besondere Puppen als Anschauungsmaterial. An diesen kann beispielsweise eine Herzdruckmassage eingeübt werden. Schließlich haben die Teilnehmer auch die Gelegenheit, Fragen zu stellen und erhalten professionelles Wissen zur Ersten Hilfe.

Erste-Hilfe-Kurs – Gültigkeit ist unbegrenzt

Wie lange ist ein Erste-Hilfe-Schein gültig? In Deutschland besteht keine Pflicht zur Auffrischung des Erste-Hilfe-Kurses für den Führerschein. Er ist unbegrenzt gültig. Dies gilt auch für Berufskraftfahrer wie Busfahrer oder LKW-Fahrer. Allerdings ist es empfehlenswert, die Inhalte aus dem Erste-Hilfe-Kurs regelmäßig aufzufrischen, um das Wissen im Notfall parat zu halten. Es gibt auch Auffrischungs-Kurse, die Interessierten für wenig Geld und mit kurzem Zeitaufwand das Wissen vermitteln. Diese Angebote sollten Ersthelfer spätestens alle drei bis vier Jahre wahrnehmen. Denn das vermittelte Wissen vergessen die Teilnehmer schnell, da sie es im Normalfall nur sehr selten anwenden müssen- glücklicherweise. Gerade in einem Notfall geraten viele Menschen in Panik, was den Zugriff auf das vielleicht schon eingerostete Wissen zusätzlich erschwert.

Wenn Sie den Erste-Hilfe-Kurs nicht für den Führerschein gemacht haben, sondern beispielsweise aus beruflichen Gründen, so beträgt die Gültigkeit des Erste-Hilfe-Kurses meist nur zwei Jahre! Wenn Sie nicht innerhalb von zwei Jahren nach der Teilnahme an dem Kurs den Führerschein machen, so ist der Kurs für die Fahrerlaubnis auch weiterhin gültig, vorausgesetzt er gemäß FeV geeignet. Dennoch ist es ratsam, seine Kenntnisse aufzufrischen. Für den Beruf gilt das aber nicht mehr. Sie müssen dann erneut an einem Erste-Hilfe-Kurs teilnehmen.

Erste-Hilfe-Kurs für alle Führerscheinklassen

Bewerber um eine Fahrerlaubnis aller Klassen müssen vor der Erteilung der Fahrerlaubnis den Erste-Hilfe-Kurs absolvieren. Er umfasst neun Unterrichtsstunden à 45 Minuten.

Auch die Fortbildung zum Ersthelfer besteht aus neun Unterrichtseinheiten und kostet um die 20 bis 40 Euro. Der Erste-Hilfe-Schein ist unbegrenzt gültig.

Erste-Hilfe: Auffrischung der Praxis ist wichtig

Ein Auffrischungskurs für die Erste Hilfe ist meist ein Tageskurs, bei dem vor allem die praktischen Erste-Hilfe-Maßnahmen wiederholt werden. Die Teilnehmer können Fragen stellen, um Wissenslücken zu schließen.

Erste-Hilfe-Kurse für Kinder

Um stetig das Wissen zur Ersten Hilfe zu erweitern, können Interessierte auch Erste-Hilfe-Kurse zu besonderen Themen besuchen. Wer beispielsweise ein Kind hat, kann sich in einem besonderen Erste-Hilfe-Kurs über häufige Unfall-Gefahren für Kinder informieren. Denn Kinder sind keine „kleinen Erwachsenen“; kommt es zu einem Notfall, in dem ein Kind involviert sind, so sollten einige Besonderheiten beachtet werden, über die Sie in den entsprechenden Kursen Informationen erhalten. Auch Kinder selbst können schon im jungen Alter einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen. Ganze Schulklassen können gemeinsam auf die Erste-Hilfe-Maßnahmen geschult werden, so dass die Kinder das Wissen um die lebensrettenden Sofortmaßnahmen bereits im jungen Alter verinnerlichen.

Vor dem Führerschein benötigen Sie ein Teilnahmezertifikat für den Erste-Hilfe-Kurs

Vor dem Führerschein benötigen Sie ein Teilnahmezertifikat für den Erste-Hilfe-Kurs

Neben dem Erste-Hilfe-Grundkurs gibt es auch Erste-Hilfe-Kurse für die Notfall-Behandlung von Senioren oder Sportverletzungen. Sogar Erste-Hilfe-Kurse für Hundebesitzer werden angeboten! Wer einen solchen Sonderkurs besucht, lernt nicht nur – auf die eigenen Bedürfnisse angepasste – Techniken der Ersten-Hilfe, sondern frischt nebenbei sein altes Wissen in dem Bereich auf. Da bei den Deutschen der letzte Kurs zur Ersten Hilfe durchschnittlich schon 15 Jahre her ist, kann der Besuch eines Auffrischungskurses nicht schaden. Und wer weiß, ob die eigenen Maßnahmen zur Ersten Hilfe nicht einmal jemandem das Leben retten werden?

Übrigens bieten verschiedene Anbieter von Erste-Hilfe-Kursen auch Gutscheine für die Kurse an. Diese können auch verschenkt werden.

Ersthelfer im Betrieb

Auch als berufliche Fortbildung kann ein Erste-Hilfe-Kurs verstanden werden. Am Arbeitsplatz muss es Menschen geben, die bei einem Notfall wissen, wie Sie richtig helfen. Zu diesem Zweck gibt es die betriebliche Ausbildung. Bei einem Betrieb mit zwei bis 20 Mitarbeitern muss ein Mitarbeiter einen Erste-Hilfe-Schein erworben haben. Der neunstündige Erste-Hilfe-Lehrgang, der auch für den Führerschein erforderlich ist, ist hier ausreichend.

Mängel bei den Erste-Hilfe-Kursen

In Deutschland besucht jährlich etwa eine Million Menschen einen Erste-Hilfe-Kurs. Eine aktuelle Studie hat festgestellt, dass die Qualität der Kurse häufig nicht zufriedenstellend ist. Mängel in der Ausbildung zum Sanitäter können aber bei einem Notfall dazu führen, dass die falschen Sofortmaßnahmen ergriffen werden.

Tatsächlich ist die Quote der Menschen, die bei einem Herzstillstand reanimieren, in Deutschland nur bei 15 Prozent. Dabei sinkt die Wahrscheinlichkeit, einen Herzstillstand zu überleben, mit jeder Minute, die nicht reanimiert wird. Das liegt möglicherweise auch daran, dass die deutschen Erste-Hilfe-Kurse sich nicht ausreichend mit diesem Thema befassen. Da sich in Deutschland täglich um die 2500 Erste-Hilfe-Fälle ereignen, ist eine gute Ausbildung auf diesem Feld jedoch für jeden wichtig.

Bei der Wahl eines Anbieters für einen Erste-Hilfe-Kurs sollten Sie sich im Vorfeld über die Qualität der Ausbildung informieren. Hier können Erfahrungsberichte aus dem Bekanntenkreis wertvolle Anhaltspunkte liefern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Loading...

43 Kommentare

  1. Klaus sagt:

    Ich möchte an den Cors für den Fürerschein teilnemen.

  2. Jasmin sagt:

    Ich finde das jetzt doch irritierend, da ich nirgends ein Beleg dafür finden kann, dass der Erste-Hilfe-Kurs nach 2 Jahre ungültig ist. §19 FeV steht lediglich, dass ein Kurs nötig ist.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jasmin,

      wie wir bereits auch im Text beschrieben haben, ist der Erste-Hilfe-Schein für den Führerschein unbegrenzt gültig. Wie Sie richtig bemerken, wird in der FeV keine entsprechende Frist gesetzt. Nur bei bestimmten Berufen oder Aufgaben ist eine regelmäßige Auffrischung notwendig.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Daniel sagt:

        Sorry meine lieben Leute, aber wenn ich das so lese: Mein EH Kurs ist von 2011 oder älter!

        Ich hoffe das ich niemals in die Verlegenheit komme Erste Hilfe leisten zu müssen (ja ich mache den Kurs FREIWILLIG alle 2 Jahre neu)!

        Aber die Frage ist: Kann mir jemand der seinen EH Kurs mit 17, es ist Samstag Morgen und ich sitze das hier ab, uns wirklich helfen?

        Armes Land!

        Sind 30,– € im Jahr echt zu viel?
        Einen Samstag vor Ort zu sein und aufzupassen?

        Ist das echt zuviel verlangt?

        Ich verstehe die Welt nicht mehr!

  3. Andreas sagt:

    eine Ersterteilung des Führerschein
    Ich finde das jetzt doch irritierend, da ich nirgends ein Beleg dafür finden kann, dass die Sofortmaßnahme am Unfallort für von 1990 nach 17 Jahren ungültig ist. Trotzallen sagt die Führerscheinstelle das dieser nicht mehr Gültig ist.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andreas,
      der Erste-Hilfe-Schein ist unbegrenzt gültig. Bei bestimmten Berufen oder Aufgaben bedarf es jedoch einer regelmäßigen Auffrischung der Kenntnisse. Möglicherweise erkennt die Führerscheinstelle Ihren Schein aus diesem Grund nicht an.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Peter sagt:

    Guten Tag,

    Bezüglich des Abschnitts „Großer Erste-Hilfe-Kurs für Berufskraftfahrer“:
    in der aktuellen FeV der Juris GmbH finde ich lediglich die Erwähnung des 9 -stündigen Erste Hilfe Kurses.
    Dabei wird NICHT in den Führerschein-Klassen unterschieden.

    Auch andere, allerdings nicht öffentlich-rechtliche Seiten im Internet sagen, dass 9 Stunden für z.B. Berufskraftfahrer reichen.

    Könnten Sie das bitte noch einmal überprüfen oder mir sagen was ich da falsch verstanden habe ?
    Grüße,
    Peter

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Peter,

      Sie haben vollkommen recht. Seit der Änderung 2016 gibt es für alle Fahrzeugklassen nur noch den 9-stündigen Kurs. Diese Änderung ist zwar im Artikel bereits angesprochen, allerdings werden wir den Text überarbeiten, damit es deutlicher wird. Daher ein großes Dankeschön für den Hinweis.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Michael sagt:

    Hallo zusammen,

    Ich mache gerade den CE Führerschein. Für meinen B Schein von vor 6 Jahren habe ich den alten großen Erstehilfe Kurs gemacht. Muss ich jetzt noch mal nen Kurs besuchen oder langt mein alter Schein aus?

    MFG
    Michael

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Michael,

      in der Regel verliert der Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein nicht seine Gültigkeit.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Vero sagt:

    hallo. ich habe 2012 schon mal den großen Erste-Hilfe-Kurs gemacht (für den Führerschein nur den habe ich damals nicht gemacht) jetzt versuche ich es noch mal ist der schein noch gültig oder muss ich neuen machen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Vero,

      der Erste Hilfe-Kurs verfällt beim Führerschein nicht. Wenn Sie den Beleg haben, sollte das gehen. Natürlich ist eine Auffrischung Ihrer Kenntnisse aber durchaus ratsam.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Shyva sagt:

    Hallo, ich habe in diesem Jahr meinen Ersthelferschein im Betrieb gemacht und fahre seit ca. 12 Jahren mit dem Auto, muss ich, wenn ich jetzt den Motorradführerschein machen möchte, nochmals einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren oder hat sich das für mich erledigt durch den Ersthelferschein und Erste-Hilfe-Kurs vor 12 Jahren?
    Danke für eine Aufklärung!
    Grüße, Shyva

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Shyva,

      in der Regel müssen Die den Kurs nicht noch einmal absolvieren. Sie sollten aber noch einmal bei der zuständigen Führerscheinstelle nachfragen, wie dies dort gehandhabt wird.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Peter sagt:

    Alle alten LSM-Kurse (8 Unterrichtseinheiten) verlieren in 2017 ihre Gültigkeit gemäß den Richtlinien der 2. ÄndVO-FeV.
    Im Entwurf aus dem Jahre 2015 steht: 2 Jahre nach Inkrafttreten (21.10.2015).
    Ab diesem Tag dürfen somit die Führerscheinstellen nur noch 9 UE-Erste Hilfe Kurse anerkennen!

  9. Pia Müller sagt:

    Hallo, habe meinen 1. Hilfe Kurs im Juni 2014 bei den Johannitern gemacht für den Schulsanitätsdienst. Muss ich einen neuen 1. Hilfe Kurs machen oder reicht der Kurs? Habe noch den Beleg für diesen Kurs. Oder reicht es wenn ich den bei meiner Fahrschule abgeben?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Pia,

      der Erste-Hilfe-Kurs darf nicht länger als zwei Jahre her sein. Dementsprechend müssten Sie einen neuen absolvieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  10. Ludwig sagt:

    Guten Tag,

    ich habe eine Frage und war habe ich gerade meine Ausbildung zum Rettungssanitäter abgeschlossen möchte jetzt einen Führerschein Klasse C machen brauche dafür einen ersthelfer schein..
    Muss ich tatsächlich einen erste hilfe urs belegen oder reicht es wenn ich mein Ausbildugseugniss vorlege?

    Gruss Ludwig

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ludwig,

      § 19 Abs. 3 FEV können Sie Folgendes entnehmen: Des Nachweises über die Teilnahme an einer Schulung in Erster Hilfe im Sinne des Absatzes 1 bedarf insbesondere nicht, wer … eine Bescheinigung über die Ausbildung als Schwesternhelferin, Pflegediensthelfer, über eine Sanitätsausbildung oder rettungsdienstliche Ausbildung oder die Ausbildung als Rettungsschwimmer mit der Befähigung für das Deutsche Rettungsschwimmer-Abzeichen in Silber oder Gold vorlegt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. Dajana sagt:

    Hallo ich möchte Führerschein für klasse B machen und möchte gern mal wissen wann der nächste kurs für erste Hilfe ist . Gruß Dajsna

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dajana,

      Sie können einen Erste Hilfe Kurs bei verschiedenen Anbietern absolvieren: das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter, die Malteser, der ADAC oder der Arbeiter-Samariter Bund. Dort können Sie sich informieren, wann der nächste Kurs in Ihrer Nähe angeboten wird.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. Naomi sagt:

    Hallo,
    ich habe vor 2 Jahren eine ,,Erste Hilfe Ausbildung in Bildungs – und Betreuungseinrichtungen für Kinder“, die 9 Stunden umfasste, absolviert. Jetzt möchte ich meinen Führerschein machen. In ihrem Beitrag steht aber, wenn man diesen aus beruflichen Gründen macht, ist dieser nach 2 Jahren nicht mehr gültig. Wieso ist er denn, wenn er aus beruflichen Gründen gemacht wurde, nach 2 Jahren nicht mehr gültig?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Naomi,

      für den Führerschein sollte der Kurs unbegrenzt gültig sein, vorausgesetzt er ist gemäß FeV geeignet. Das sollte auf dem Zertifikat stehen. Im beruflichen Umfeld müssten Sie ggf. einen neuen Kurs machen. Es gab auch schon Fälle, in denen die Fahrerlaubnisbehörde einen neuen Erste-Hilfe-Schein verlangt hat, weil der abgegebene ein gewisses Alter überschritten hat. Die FeV macht zwar keine Einschränkung bezüglich der Gültigkeit, allerdings sollten Sie aus eigenem Interesse über eine Auffrischung nachdenken, um im Ernstfall auch wirklich gerüstet zu sein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Doris W. sagt:

    ich habe meinen Erste Hilfe Kurs 2014 im Betrieb gemacht und bin/war Betrieblicher Ersthelfer in einem Betrieb mit ca. 600 Mitarbeiter. Nun ist ja laut Ihren Angaben die Gültigkeit auf 2 Jahre beschränkt. Somit wäre mein Betrieblicher Ersthelfer nicht mehr gültig. Ist der Betrieb verpflichtet genügend Ersthelfer im Betrieb zu haben, oder gibt es da irgendwelche Ausnahmen?
    Könnte / dürfte ich im Notfall reanimieren/ Defibrillator einsetzen auch wenn mein Ersthelferschein abgelaufen ist ? Ich habe ja noch den erste Hilfe Kurs vom Führerschein der seine Gültigkeit nicht verliert………

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Doris,

      bei Betrieben mit mehr als 20 Anwesenden müssen – je nach Betriebsart – fünf bis zehn Prozent der Beschäftigten als betrieblicher Ersthelfer ausgebildet werden. Die Nutzung der automatischen Defibrillatoren ist im Notfall jedem gestattet.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Monika sagt:

    Stimmt es das die Erste Hilfe Lizenz nach Ablauf noch 6 Wochen gültig ist?

  15. Hendrik sagt:

    Hallo,
    derzeit stehe ich in Führerscheinausbildung und habe einen Erste Hilfe Kurs beim Straßenverkehrsamt nachweisen müssen. Dazu habe ich ein Lehrgangszeugnis der Bundeswehr vorgelegt, welches den Einsatzersthelfer A bescheinigt.
    Das Straßenverkehrsamt erkennt diesen Nachweis nicht an.
    Der Kurs überschreitet deutlich die geforderte Stundenzahl von 8 x 45 min, mit vollen 5 Tagen Theorie- und Praxistraining.
    Die Gültigkeit verliert der Kurs laut Bussgeldkatalog.org auch nicht.
    Bei der Bundeswehr musste der Kurs jährlich besucht werden.

    Wer hat jetzt Recht? Muss ich den Erste Hilfe Kurs neu belegen?

    MfG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hendrik,
      leider ist uns eine Einschätzung des Sachverhaltes nicht möglich. Versuchen Sie ggf. in Erfahrung zu bringen, welche Voraussetzungen Ihre Bescheinigung nicht erfüllt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  16. Marcel sagt:

    Ich habe ne ausbildungsbescheinigung für lebensrettende Sofortmaßnahmen das habe ich aber 2011 gemacht und das für den führerschein b ist der noch gültig?

    • Bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marcel,

      In Deutschland besteht keine Pflicht zur Auffrischung des Erste-Hilfe-Kurses für den Führerschein. Er ist unbegrenzt gültig. Allerdings ist es empfehlenswert, die Inhalte aus dem Erste-Hilfe-Kurs regelmäßig aufzufrischen, um das Wissen im Notfall parat zu halten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  17. Minire sagt:

    Halo :) ich hab den Ersten-Hilfe-Kurs für Führerschein B vor ungefähr 2 Jahren gemacht hab aber da ich keine Zeit fand meinen Führerschein bis zum Ende zu machen ist der Führerscheinantrag abgelaufen und jetzt möchte ich weiter machen, muss ich trotzdem nochmal erste Hilfe Kurs machen oder reicht der alte?! Danke

  18. Jasmin sagt:

    Hallo,

    Ich habe 2012 an einem erste Hilfe Kurs mit 8 Stunden teilgenommen.

    Ist dieser jetzt auch noch für den Führerschein gültig?

  19. Helga sagt:

    Ich muss für meine Ausbildung zu pharmazeutisch-käufmännische Angestelle den erst Helfer im Betrieb machen und könnte ich den auch für die Fahrschule mitnutzen, denn eine Klassenkamaraden hat gesagt dass ihr Bürgerhaus den nicht anerkennen für die Fahrschule, somit musste sie einen für die Fahrschule extra machen.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Helga,

      erkundigen Sie sich bitte bei der Fahrschule oder der Führerscheinstelle.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  20. Anett sagt:

    Hallo, wir waren gerade bei der Fahrschule. Mein Sohn hat vor 2 Jahren den mopedführerschein gemacht und dadurch auch eine ausbildungsbescheinigung über erste Hilfe aus dem Jahr 2016. nun möchte er den Pkw Führerschein machen. Die Fahrschule meinte es gibt eine Neuerung im Gesetz, das mit jeder neuen führerscheinklasse auch ein neuer 1. Hilfe Kurs gemacht werden muss.

    Ist das korrekt ??

    Danke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Anett,

      unseres Kenntnisstandes nach haben Bescheinigungen, die nach dem 1. April 2015 ausgestellt wurden, eine unbegrenzte Gültigkeit.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  21. Claudia S. sagt:

    Hallo. Ich habe vor 3 Jahren meinen A2 Führerschein gemacht. Da brauchte ich keine Bescheinigung über Sofortmassnahmen am Unfallort bzw. Eine Bescheinigung über eine Erste Hilfe Kurs. Jetzt möchte ich die Klasse A machen und man sagt mir,ich müsse einen Erste Hilfe Kurs machen,da ich eine solche Bescheinigung brauche. Zählt mein bereits 24 Jahre geltender Autoführerschein nicht mehr. Bzw. Mein 3 Jahre alter A2 Führerschein. Muss ich wirklich eine neuen Lura machen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Claudia,

      seit September 2015 gelten neue Regelungen für den Erste-Hilfe-Kurs. Dieser umfasst nun neun Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten. Um einen Führerschein machen zu können, reicht Ihre alte Bescheinigung deshalb nicht mehr aus.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  22. Sabine R. sagt:

    Hallo,
    meine Tochter hat vom 08.04. bis 02.06.2016 in der Schule einen 12 UE umfassenden Kurs über „Medizinische Erstversorgung mit Selbsthilfeinhalten“ abgelegt. Die Inhalte entsprechen der „Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen“ nach Paragraf 19Abs.1 der Fev.
    Diesen hat sie jetzt beim Landratsamt für begleitetes Fahren an 17 eingereicht.

    Dort wird behauptet, das der Kurs nur anerkannt wird, wenn sie bis 21.20.2017 bereits eine Fahrerlaubnis erworben hätte (nach einem Erlass vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur vom 19.04.2016.
    Da dies nicht der Fall ist, ist eine erneute Teilnahme an einem Kurs nötig.

    Ist das korrekt?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sabine R.,

      wenn der Kurs eine eingeschränkte Gültigkeit besaß und diese abgelaufen ist, sollte ein erneuter Kursbesuch nötig werden. Ansonsten wenden Sie sich bitte an einen Anwalt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar