Autobahn in Griechenland: Maut und Regelungen zur Kriechspur

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 31. August 2020

Autobahnen in Griechenland als wichtige Verkehrswege

Die Autobahn verbindet in Griechenland unter andere wichtige Urlaubsregionen miteinander.
Die Autobahn verbindet in Griechenland unter andere wichtige Urlaubsregionen miteinander.

Ein Roadtrip von Thessaloniki nach Tripoli klingt interessant? Oder von der Küste aus das Landesinnere entdecken? Mit dem Auto oder auf dem Motorrad ist es relativ einfach, Griechenland zu erkunden. Das stetig wachsende Autobahnnetz trägt dazu bei, dass immer mehr Ziele gut zu erreichen sind. Die Nutzung der Autobahn in Griechenland kann Urlauber allerdings auch vor einige Herausforderungen stellen. Nicht zuletzt die Sprache auf Verkehrszeichen kann zu Verwirrungen führen, auch die Nutzung bestimmter Spuren ist hier anders geregelt, als Urlauber es eventuell gewohnt sind.

Was Reisende in Griechenland auf der Autobahn in Sachen Geschwindigkeit beachten müssen, welche Informationen zur Maut wichtig sind und mit welchen Sanktionen bei Verstößen gegen die Verkehrsregeln zu rechnen ist, betrachtet der nachfolgende Ratgeber näher. Des Weiteren geht er auch darauf ein, welche Ausrüstung im Auto vorhanden sein muss, wenn Sie in Griechenland unterwegs sind.

FAQ: Autobahn in Griechenland

Welche Geschwindigkeiten sind auf der Autobahn in Griechenland zulässig?

Auf der Autobahn ist in Griechenland ein allgemeines Tempolimit zu beachten. PKW dürfen höchstens 130 km/h fahren, Motorräder 90 km/h, Gespanne maximal 80 km/h. Für LKW bis 5 t sind 90 km/h erlaubt, mit einem Anhänger und ab 5 t sind es 70 km/h.

Ist in Griechenland auf der Autobahn eine Vignette notwendig?

Die Autobahnen sind in Griechenland gebührenpflichtig. Diese wird vor Ort an den Zahlstellen entrichtet. Eine Vignette ist bei der Maut in Griechenland nicht notwendig.

Welche Sanktionen können bei Verstößen auf der Autobahn drohen?

Missachten Sie die geltenden Verkehrsregeln, drohen auch in Griechenland Sanktionen. Wie hoch die Bußgelder ausfallen können, zeigt unsere Tabelle hier.

Auszug aus dem griechischen Bußgeldkatalog

Verstöße gegen die griechischen Verkehrsregeln haben üblicherweise Sanktionen zur Folge. Wie hoch dieses ausfallen, bestimmt der Bußgeldkatalog. Nachfolgend finden Sie eine auszughafte Übersicht zu möglichen Sanktionen:

VergehenBußgeld
Handy am Steuer100 Euro
Geschwindig­keits­überschreitung vom 20 km/hab 100 Euro
Geschwindig­keits<­überschreitung über 50 km/hab 350 Euro
Alkohol am Steuer200 Euro
Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes350 Euro

Griechenland: Für die Autobahn fällt eine Gebühr an

Das Autobahnnetz in Griechenland wird stetig erneuert und weiter ausgebaut. Teilweise werden Abschnitte von Firmen betrieben, die sich dann auch um die Instandhaltung sowie einen weiteren Ausbau kümmern. Um dies finanzieren zu können, fällt für die Nutzung dieser Strecken eine Gebühr an. Auch für bestimmt Brücken und Tunnel ist eine Maut zu zahlen. Eine Vignette gibt es für die Autobahn in Griechenland nicht. Die Gebühr wird an den Mautstationen an den Strecken entrichtet.

Auf der Autobahn ist in Griechenland eine Maut zu zahlen.
Auf der Autobahn ist in Griechenland eine Maut zu zahlen.

An den Mautstationen ist es wichtig, dass sich Autofahrer an den Hinweisen orientieren und sich in die richtige Spur einordnen. Denn oftmals können nicht an allen Stationen alle Zahlungsmittel verwendet werden. In der Regel werden alle gängigen Kreditkarten oder Bargeld akzeptiert. Bei Letzterem sollten Fahrer darauf achten, dass Sie die Summe passend dabeihaben.

Die Gebühr für die Nutzung der Autobahn in Griechenland berechnet sich nach der Strecke und nach der Art des Fahrzeugs bzw. in welche Klasse dieses fällt. Fahren Verkehrsteilnehmer sehr oft und viel auf diesen Strecken, besteht auch die Möglichkeit einer elektronischen Zahlung per Transponder.

Zulässige Geschwindigkeit: Auf der Autobahn in Griechenland unterwegs

Sind Verkehrsteilnehmer dann auf der Autobahn unterwegs, müssen sie sich an ein allgemeines Tempolimit halten. Eine Richtgeschwindigkeit wie in Deutschland gibt es auf der Autobahn in Griechenland nicht. Üblicherweise geben Verkehrszeichen an, wie schnell gefahren werden darf. Ist das nicht der Fall, gelten die allgemeinen Beschränkungen, die in der griechischen Straßenverkehrs-Ordnung festgehalten sind.

Was konkret gilt, hängt davon an, mit welchem Fahrzeug Sie unterwegs sind. Geben keine Verkehrsschilder andere Geschwindigkeiten an, gelten folgenden Vorgaben zu den zulässigen Höchstgeschwindigkeiten:

  • PKW: 130 km/h
  • Motorrad: 90 km/h
  • Gespanne: 80 km/h
  • LKW: 90 km/h (bis 5 t), 70 km/h (mit Anhänger und ab 5 t)

Achtung: In Griechenland wird der Seitenstreifen, da wo er vorhanden ist, auch zum Fahren genutzt. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte „Kriechspur“. Langsamere Fahrzeuge weichen in der Regel auf den Seiten- bzw. Standstreifen aus, um schnelleren Verkehrsteilnehmern das Überholen zu erleichtern. Es kann durchaus sein, dass ein Fahrzeugführer mit einer Lichthupe um ein Ausweichen „bittet“, darauf sollten Urlauber dann vorbereitet sein.

Autobahn: In Griechenland ist die Geschwindigkeit hier gesetzlich festgelegt.
Autobahn: In Griechenland ist die Geschwindigkeit hier gesetzlich festgelegt.

Wichtig ist auch, dass sich Urlauber nicht vom eher rasanten Fahrstil der Griechen verleiten lassen. Besonders in den beliebten Urlaubsorten sind Blitzer nicht selten. Zahlen Sie das Bußgeld allerdings sofort vor Ort bzw. innerhalb von 10 Tagen nach Eingang des Bußgeldbescheids, kommt ein Rabatt von 50% zum Tragen. Eine Vollstreckung der Bußgelder in Deutschland ist derzeit nicht möglich, das Griechenland den entsprechenden EU-Rahmenbeschluss noch nicht in nationales Recht umgesetzt hat. Allerdings kann ein offenes Bußgeld im nächsten Urlaub zum Problem werden, wenn die Verjährung noch nicht eingetreten ist. Dann kann der offene Betrag weiterhin eingefordert werden.

Griechische Autobahn: Das ist noch wichtig

Mit Bußgeldern müssen Sie auch rechnen, wenn Sie auf der Autobahn in Griechenland mit Alkohol hinterm Steuer erwischt werden. Die Promillegrenze liegt bei 0,5. Aber Achtung, für Fahranfänger, deren Führerschein noch keine zwei Jahre alt ist und für Motorradfahrer, gilt ein Alkoholverbot. Sie müssen sich also an eine Null-Promillegrenze halten.

Sanktionen sind ebenfalls zu erwarten, wenn im Auto die vorgeschriebenen Ausrüstungsgegenstände fehlen. Sowohl Warnweste, Warndreieck und Verbandskasten als auch ein Feuerlöscher sind in Griechenland Pflicht.

Da in Griechenland die Verkehrsschilder in griechischer Schrift verfasst sind, nutzen viele Urlauber das Handy als Übersetzungshilfe. Die Nutzung hinterm Steuer kann mit 100 Euro Bußgeld allerdings schon eine Delle im Urlaubsbudget hinterlassen. Die wichtigsten Verkehrszeichen sind in der Regel auch in lateinischer Schrift vorhanden, sodass Urlauber nur im Notfall aufs Handy schauen sollten. Apropos Handy, Blitzer-Apps und Radarwarner sind auch auf der Autobahn in Griechenland verboten. Hier können Bußgelder von bis zu 2.000 Euro drohen.

Quellen und weiterführende Links

Bildnachweise: depositphotos.com/ZlataMarka (Vorschaubild), depositphotos.com/ZlataMarka, fotolia.com/© sea and sun, fotolia.com/© rasica

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Autobahn in Griechenland: Maut und Regelungen zur Kriechspur
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.