Zentralruf der Autoversicherer – Wichtige Auskunft nach einem Unfall

Wann ist eine Anfrage beim Zentralruf der Autoversicherungen nötig?

Die gegnerische Haftpflichtversicherung ist unbekannt? Der Zentralruf kommt der Autoversicherung auf die Spur.

Die gegnerische Haftpflichtversicherung ist unbekannt? Der Zentralruf kommt der Autoversicherung auf die Spur.

Gerade im hektischen Feierabendverkehr können Sie schneller, als Ihnen lieb ist, mit Ihrem Auto in einen Verkehrsunfall verwickelt werden. Im Winter kann Schneematsch oder plötzlich auftretende Glätte den Bremsweg verlängern, im Frühjahr und Sommer sorgen starke Regenfälle für Aquaplaning und im Herbst verwandelt feuchtes Laub die Straßen in eine Rutschbahn.

Wenn die hinter Ihnen fahrende Person einen Moment lang nicht aufmerksam ist und den Sicherheitsabstand zu gering gewählt hat, kracht es – ein typischer Auffahrunfall.

Vielen Betroffenen fällt es in einer solchen Situation schwer, Ruhe zu bewahren. Im Tohuwabohu an alle nötigen Schritte zu denken, ist häufig schwerer umzusetzen als erwartet. Sie haben sich vielleicht den Namen und das Kennzeichen des Unfallgegners notiert, jedoch vergessen, Informationen über seine Versicherung einzuholen. Oder aber der Fahrer hat sich einfach vom Unfallort entfernt.

Damit aber eine Schadensregulierung möglich ist, müssen Sie die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung kennen und kontaktieren können. Sind Ihnen die nötigen Informationen unbekannt, müssen Sie aber nicht verzweifeln. In einer solchen Situation hilft der Zentralruf der Autoversicherer. Erfahren Sie im folgenden Ratgeber alles Wichtige rund um diese Institution.

Welche Aufgabe hat der Zentralruf der Autoversicherer?

Der Zentralruf ist für Ihnen unbekannte Autoversicherer zuständig.

Der Zentralruf ist für Ihnen unbekannte Autoversicherer zuständig.

Wurden Sie mit Ihrem Auto in einen Unfall verwickelt und ist die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallgegners unbekannt, hilft Ihnen der Zentralruf der Autoversicherer weiter. Denn nur wenn Sie wissen, an welche Versicherung Sie sich wenden müssen, ist eine schnelle Schadensregulierung möglich.

Im Jahr 1996 gründeten die deutschen Autoversicherer und der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. – kurz GDV genannt – ein Dienstleistungsunternehmen. Dieses bündelt verschiedene Serviceleistungen rund um den Bereich der Versicherungswirtschaft. Hierzu gehören neben dem Zentralruf der Autoversicherer auch der Unfallmeldedienst, eine Abschleppzentrale, das Typklassenverzeichnis sowie die elektronische Versicherungsbestätigung.

Der GDV betreut den Zentralruf der Autoversicherer und bearbeitet nach eigenen Angaben jährlich rund 1,3 Millionen Anfragen zu Unfällen im In- und Ausland.

Wer darf eine Anfrage beim Zentralruf der deutschen Autoversicherer stellen?

Alle Personen, die in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden, können die Zentrale Auskunft der Autoversicherer kontaktieren. Ihre Aufgabe ist, wie bereits erwähnt, das Ermitteln der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung. Auch der Vertreter eines Geschädigten kann eine Auskunft einholen. Hierbei handelt es sich unter anderem um die folgenden Personengruppen:

  • Rechtsanwälte,
  • Versicherungsmakler,
  • Sachverständige,
  • Autovermieter,
  • Abschleppunternehmen und
  • Reparaturwerkstätten.
Beachten Sie jedoch Folgendes: Sollten Sie sich Auskünfte über den Zentralruf der Autoversicherer erschleichen, können Sie strafrechtlich verfolgt werden.

So erreichen Sie den Zentralruf der Kfz-Versicherer

Der Zentralruf wird vom GDV - dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft - betreut.

Der Zentralruf wird vom GDV – dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft – betreut.


Sie können den Zentralruf der Autoversicherer kostenlos und 365 Tage im Jahr sowie rund um die Uhr kontaktieren. Folgende Optionen stehen Ihnen offen:

  • Sie erreichen den Zentralruf der Autoversicherer per Telefon. Möchten Sie eine Anfrage stellen, ist dies über die folgende Servicerufnummer möglich: 0800 250 260 0.
  • Befinden Sie sich im Ausland, ist der Zentralruf der Autoversicherer unter folgender Nummer zu erreichen: +49 40 300 330 300. Bei Fragen zu ausländischen Versicherungen können Sie den Zentralruf von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 20 Uhr anrufen.
  • Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Ermittlung der gegnerischen Kfz-Haftpflicht­versicherung über das Internet in die Wege zu leiten. Auf der Homepage der GDV finden Sie das entsprechende Formular. Spätestens nach 24 Stunden erhalten Sie eine E-Mail mit den Informationen über die betreffende Versicherung.
  • Des Weiteren können Betroffene den Zentralruf der Autoversicherer über die folgende Faxnummer kontaktieren: +49 40 33965 401.
  • Auch unterwegs erreichen Sie die zentrale Auskunft, wenn die Autoversicherung des Unfallgegners unbekannt ist und Sie die Anfrage online stellen möchten. Für Smartphones und Tablets wurde eine spezielle mobile Version des Formulars erstellt.

Zentralruf der Autoversicherer: Änderung der Telefonnummer im Jahr 2013

Bis zum 31.05.2013 erreichten Betroffene den Zentralruf deutscher Autoversicherer unter einer 0180er-Nummer. Diese wurde jedoch zum 01.06.2013 geändert. Nun gilt die oben genannte Nummer. Notieren Sie sich diese am besten, damit Sie die Zentralrufnummer der Autoversicherer im Schadensfall schnell zur Hand haben.

Welche Angaben werden benötigt, damit der Autoversicherer durch den Zentralruf ermittelt werden kann?

Über den Zentralruf können deutsche und ausländische Autoversicherer ausfindig gemacht werden.

Über den Zentralruf können deutsche und ausländische Autoversicherer ausfindig gemacht werden.

Damit der Zentralruf der Autoversicherer die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung ermitteln kann, müssen Sie drei wichtige Angaben machen können. Zum einen ist der Schadentag zu benennen. Zum anderen müssen Sie das Land, in welchem der Unfall geschah, angeben. Der Zentralruf hilft Ihnen nämlich nicht nur nach einem Unfall in Deutschland, sondern auch, wenn sich dieser im europäischen Ausland sowie Island, Norwegen, Liechtenstein oder der Schweiz ereignet hat.

Des Weiteren ist dem Zentralruf der Autoversicherer das Kennzeichen des anderen Fahrzeugs zu nennen. Hat sich der Unfall im Ausland ereignet, müssen Sie zudem das Herkunftsland des gegnerischen Kfz nennen. Können Sie all diese Informationen angeben, werden Ihnen der Name sowie die Kontaktdaten der Kfz-Versicherung genannt.

Bei einer telefonischen Anfrage erhalten Sie die nötigen Angaben meist innerhalb von wenigen Minuten. Nach Unfällen mit dem Auto im Ausland müssen Sie mit einer Bearbeitungsdauer von bis zu 24 Stunden rechnen.

Sie sollten daran denken, dass die Anfrage beim Zentralruf der Autoversicherer nicht die Schadenmeldung bei der jeweiligen Versicherung ersetzt. Wurde die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung ermittelt, sollten Sie diese so schnell wie möglich kontaktieren und den Schaden dort melden. Nur so ist eine zeitnahe Schadensregulierung möglich.

Beachten Sie: Wurden Sie in Deutschland in einen Unfall mit einem ausländischen Fahrzeug verwickelt, ist der Zentralruf der Autoversicherer nicht zuständig. In einem solchen Fall müssen Betroffene sich an das Deutsche Büro Grüne Karte wenden.

Weiterer wichtiger Service: Zentraler Notruf der Autoversicherer

Die meisten Autofahrer kennen sie: die orangefarbenen Notrufsäulen, die sich entlang der deutschen Autobahnen finden lassen. Zwar haben die meisten Autofahrer mittlerweile stets ein Smartphone dabei, doch wenn dieses einmal vergessen wurde oder der Akku leer ist, leisten diese Säulen einen wichtigen Dienst.

Seit 1999 betreut die GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG die rund 17.000 Notrufsäulen in Deutschland. Nach einem Unfall oder einer Panne können Betroffene Hilfe anfordern und, wenn nötig, einen Rettungsdienst alarmieren. Das Gute daran: Wenn Sie eine Notrufsäule benutzen, werden die Informationen über Ihren Standort automatisch an die entsprechende Stelle weitergeleitet. So werden Sie schnell gefunden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar