Umweltplakette sauber entfernen - Schadstoffklassen 2018

Umweltplakette entfernen: Wie löse ich sie ohne Rückstände ab?

Wie kann man die grüne Plakette entfernen?

Umweltplakette entfernen: Wie lässt sich der Aufkleber ohne Reste ablösen?

Umweltplakette entfernen: Wie lässt sich der Aufkleber ohne Reste ablösen?

In vielen deutschen Städten ist eine Umweltzone eingerichtet. In der Praxis bedeutet das, dass dort nur bestimmte Fahrzeuge einfahren dürfen, nämlich solche, die einen niedrigen Schadstoffausstoß aufweisen. Um die entsprechenden Fahrzeuge direkt erkennen zu können, wurde die sogenannte Umweltplakette eingeführt.

Diese muss bei jedem Auto vorne an der Windschutzscheibe angebracht sein. Es handelt sich dabei um einen Aufkleber, der rasch und einfach dort befestigt werden kann. Problematisch kann es nur werden, wenn Sie die Umweltplakette wieder entfernen wollen.

Dann stellt sich nämlich die Frage: Wie bekomme ich die Umweltplakette wieder von der Scheibe ab? Gibt es, um die Umweltplakette sauber zu entfernen, einen Trick oder ein spezielles Mittel? Im nachfolgenden Ratgeber sollen diese Fragen behandelt werden.

Bevor Sie die Umweltplakette entfernen: Was ist das eigentlich?

Eine Plakette, die die Schadstoffbelastung eines Fahrzeugs anzeigt, ist dann notwendig, wenn ein Auto in eine Umweltzone einfahren soll. Es gibt verschiedene Plaketten, die sich nach der Schadstoffgruppe des Autos richten und unterschiedliche Farben haben. Diese sind folgendermaßen festgelegt:

  • Schadstoffgruppe 1: keine Plakette
  • Schadstoffgruppe 2: rote Plakette
  • Schadstoffgruppe 3: gelbe Plakette
  • Schadstoffgruppe 4: grüne Plakette

Obwohl die Kommunen für ihre Umweltzonen einzeln festlegen können, welche Autos mit welcher Umweltplakette sie entfernen möchten aus der Innenstadt, sind in der Regel nur Fahrzeuge mit grüner Schadstoffplakette zugelassen. Im Einzelfall lässt sich immer am Zusatzschild unter dem Zeichen für die Umweltzone ablesen, welche Schadstoffgruppen zugelassen sind.

Einige Städte haben in ihren jeweiligen Umweltzonen Ausnahmeregelungen erlassen, die jedoch jeweils nur für diese bestimmte Stadt gelten und nicht auf andere Umweltzonen angewendet werden können. So sind unter Umständen Oldtimer mit H-Kennzeichen oder Schwerbehinderte mit bestimmten Merkzeichen von der Regelung ausgenommen. Auch Einzelausnahmen sind möglich. In jedem Fall muss jeder sich bei der jeweiligen Stadt informieren.

Bevor Sie die Feinstaubplakette entfernen: Die Schadstoffgruppe ist aus den Fahrzeugpapieren ersichtlich.

Bevor Sie die Feinstaubplakette entfernen: Die Schadstoffgruppe ist aus den Fahrzeugpapieren ersichtlich.

Was Sie nicht nur wissen müssen, wenn Sie erstmalig eine Plakette für Ihren Wagen brauchen, sondern auch, wenn Sie eine vorhandene Umweltplakette wieder entfernen, ist, wo Sie eigentlich eine solche erhalten.

Ausgegeben werden die Feinstaubplaketten bei der örtlichen Kfz-Zulassungsbehörde sowie den Abgasuntersuchungsstellen und autorisierten Werkstätten. Dabei ist es nicht einmal notwendig, dass das Fahrzeug vor Ort zur Prüfung ist. Die entsprechende Schadstoffplakette ergibt sich nämlich aus einer Schlüsselnummer, die in den Fahrzeugpapieren verzeichnet ist. Konkret findet sich diese Nummer im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I).

Umweltplakette für ausländische Autos

Bei ausländischen Fahrzeughaltern ist die Frage nicht so sehr, wie sie die Umweltplakette am besten entfernen, sondern wie sie überhaupt eine bekommen. Denn – und dies ist für vorübergehend in Deutschland reisende Autos wichtig – die Umweltzonen gelten für alle Verkehrsteilnehmer. Somit müssen auch Fahrzeuge aus dem Ausland mit einer entsprechenden Plakette ausgestattet sein.

Besucher aus dem Ausland sollten sich daher frühzeitig darum kümmern, damit die Plakette vor Reisebeginn bei ihnen eintrifft und sie sie an der Windschutzscheibe anbringen können. Sollte nach der Rückkehr der Wunsch bestehen, die Umweltplakette wieder zu entfernen, etwa weil sie den Gesamteindruck des Wagens in irgendeiner Weise beeinträchtigt, ist dies kein Problem.

Denn erstens brauchen Autos im Ausland keine deutsche Schadstoffplakette und zweitens ist es mit den Tipps, die hier weiter unten im Text gegeben werden, spielend einfach, die Umweltplakette zu entfernen.

Umweltplakette entfernen? Mögliche Anlässe

Aus welchem Grund würde jemand in Deutschland die grüne Plakette von seinem Auto entfernen wollen, wenn sie doch für das Befahren der Innenstädte erforderlich ist? Hierfür kann es verschiedene Anlässe geben.

Ein mögliches Szenario ist, dass Sie ein gebrauchtes Auto erworben haben, das bereits eine Feinstaubplakette aufwies. Nun ist es aber so, dass das Kennzeichen auf der Umweltplakette mit dem tatsächlichen Autokennzeichen übereinstimmen muss. Wenn Sie das Auto nun also anmelden und ein neues Kennzeichen bekommen, benötigen Sie auch eine neue Plakette. Aus diesem Grund müssten Sie dann zunächst die alte Umweltplakette entfernen.

Doch auch wenn Sie das Fahrzeug nicht ummelden, kann es sein, dass Sie die Plakette für die Umweltzone entfernen müssen. Sie sind als Halter des Kfz nämlich dafür verantwortlich, eine gültige Plakette ordnungsgemäß an der Scheibe zu haben. Dazu gehört nicht nur, dass sie der richtigen Schadstoffgruppe des Wagens entspricht und das entsprechende Kennzeichen aufweist.

Umweltplakette ungültig oder nicht mehr aktuell

Sollte die Schrift oder der Aufdruck des Kfz-Kennzeichens verblasst sein, so kann die Plakette nicht mehr eindeutig zugeordnet werden. In einem solchen Fall muss ein frischer Aufkleber besorgt und angebracht werden. Zuvor müssen Sie aber natürlich die alte, unleserliche Umweltplakette entfernen, damit eine eindeutige Kennzeichnung vorliegt.

Ausländische Umweltplakette entfernen: In Deutschland ist diese nicht mehr notwendig.

Ausländische Umweltplakette entfernen: In Deutschland ist diese nicht mehr notwendig.

Ein anderer möglicher Fall, in dem Sie Ihre Umweltplakette entfernen müssen: Sie haben durch Umrüstungen eine Verbesserung Ihrer Schadstoffwerte erreicht und können nun in eine höhere Klasse aufsteigen. Bevor Sie die bessere Plakette mit der anderen Farbe anbringen, beseitigen Sie zunächst den alten Aufkleber.

Ausländische Umweltplaketten

Nicht nur ausländische Fahrzeuge brauchen in Deutschland eine gültige Feinstaubplakette. Auch deutsche Fahrzeuge, die in Umweltzonen im Ausland einfahren möchten, brauchen in manchen Städten die entsprechenden Aufkleber.

Solche Regelungen gibt es etwa in Frankreich und zum Teil in einigen Städten Italiens, Dänemarks, Österreichs und anderen Ländern. Wenn Sie dann wieder zuhause sind und diesen Nachweis möglicherweise nicht mehr benötigen, möchten Sie die ausländische Umweltplakette vielleicht entfernen. Dies kann zum Beispiel auch aus ästhetischen Gründen der Fall sein, um eine Anhäufung von Maut- und Umweltaufklebern zu vermeiden und die Windschutzscheibe möglichst frei zu halten.

Es gibt auch Systeme, die ohne Aufkleber auskommen. So werden etwa in London die Fahrzeuge über ihr Kennzeichen und die in der Datenbank gespeicherten Schadstoffwerte kontrolliert. Ausländische Fahrzeuge müssen sich daher, weil sie nicht in der Datenbank verzeichnet sind, im Vorfeld registrieren.

Umweltplakette entfernen: So geht’s

Wenn nun also der Fall eingetreten ist, dass Sie die rote, gelbe oder grüne Umweltplakette entfernen müssen oder wollen, ist guter Rat teuer. Wie lässt sich die Plakette ablösen, ohne einen immensen Aufwand in Mittel und Zeit zu betreiben und ohne hartnäckige Klebereste auf der Scheibe zu hinterlassen?

Wie Sie die Umweltplakette entfernen, zeigt unsere Anleitung, die wir im Folgenden präsentieren. Die Methode ist denkbar einfach und Sie benötigen nur haushaltsübliche Utensilien, um sie durchzuführen. Diese drei Dinge sollten Sie bereithalten:

  • Ceranfeldschaber
  • Glasreiniger
  • Microfasertuch

Der Schaber ist ein ganz einfaches, aber sehr scharfes Instrument, das dazu dient, Ceranfeldkochplatten von angebrannten Essensresten zu befreien. In unserem Fall wird es uns helfen, die grüne Plakette zu entfernen. So gehen Sie vor:

  1. Legen Sie den Bereich unterhalb der Plakette mit einem Lappen oder mit Küchenpapier aus, damit er beim weiteren Vorgehen nicht verschmutzt wird.
  2. Sprühen Sie die Umweltplakette mit Glasreiniger ein und lassen Sie ihn für eine kurze Weile einwirken.
  3. Versuchen Sie nun, von den Rändern mit dem Schaber die Umweltplakette langsam zu entfernen. Gehen Sie dabei vorsichtig und behutsam vor.
  4. Wenn Sie die auf diese Weise unkompliziert die Feinstaubplakette ablösen und entfernen, sollten nur noch Klebereste auf der Scheibe überbleiben.
  5. Diese können Sie mit dem Glasreiniger und einem Mikrofasertuch restlos entfernen.

Um die Umweltplakette sauber zu entfernen, sind nur übliche Mittel nötig.

Um die Umweltplakette sauber zu entfernen, sind nur übliche Mittel nötig.

Diese Methode hat sich bewährt, um die alte Umweltplakette zu entfernen. Wie leicht sich dabei die Umweltplakette abmachen lässt, hängt unter anderem davon ab, wie lange und fest sie schon an der Scheibe klebte.

Umweltplakette entfernen ohne Schaber

Gibt es alternative Methoden, die auch gut funktionieren? Manche Autobesitzer schrecken davor zurück, mit einem Schaber die Umweltplakette zu entfernen. Sie fürchten nämlich, das Glas zu zerkratzen. Dies sollte zwar in der Regel nicht passieren, doch wenn Sie wünschen, beim Auto die grüne Plakette restlos zu entfernen, ohne einen solchen Ceranfeldschaber zu benutzen, kann die folgende Methode eine Lösung sein.

Sie können beim Versuch, die Umweltplakette zu entfernen, einen Föhn zu Hilfe nehmen. Am einfachsten ist es, wenn es sich um einen akkubetriebenen Föhn handelt. Mit diesem können Sie die Plakette heiß anblasen, um den Klebstoff anzulösen. Anschließend können Sie im besten Fall die Umweltplakette lösen und von der Scheibe entfernen.

Allerdings kann es je nach Hartnäckigkeit schwierig sein, auf diese Weise die Plakette von der Windschutzscheibe zu entfernen. Unter Umständen muss doch auf einen Glasreiniger oder sogar einen Schaber zurückgegriffen werden, um am eigenen Auto die Umweltplakette zu entfernen.

Warum lässt sich die Umweltplakette nicht leichter entfernen?

Zwar ist das Ablösen der Plakette mit der oben genannten Methode rückstandslos möglich, doch einige werden sich dennoch fragen, warum es eigentlich notwendig ist, diesen Aufwand zu betreiben. Warum lässt sich der Aufkleber nicht ebenso einfach wieder ablösen, wie er angebracht ist?

Die Plakette ist aber absichtlich so konstruiert, dass sie beim Ablösen zerstört wird. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass sie nach dem Entfernen von einem Auto widerrechtlich bei einem anderen Auto angebracht werden kann, das womöglich nicht über die angezeigte Schadstoffklasse verfügt. Um diesen Missbrauch zu vermeiden, ist die Plakette von Natur aus nicht wiederverwendbar.

Der einzige Nachteil: Es genügt kein einfacher Handgriff, um die Umweltplakette und vor allem ihre Klebereste zu entfernen. Doch mit den oben genannten Mitteln ist auch dies kein Hexenwerk.

Grüne Plakette abbekommen? Nun muss eine neue her

Sofern Sie nicht vorhaben, Ihr Auto zu verschrotten oder zu verkaufen, sondern weiterhin auch in Innenstädten unterwegs sein wollen, müssen Sie für Ersatz sorgen, wenn Sie die alte Umweltplakette entfernen. Denn wie bereits erläutert, dürfen nur bestimmte Fahrzeuge in die Umweltzonen einfahren und diese müssen entsprechend gekennzeichnet sein.

Sie erhalten eine Plakette bei den Kfz-Zulassungsstellen und bei den Abgasuntersuchungsstellen wie TÜV, Dekra, GTÜ, FSP und KÜS. Zudem kann sie in der Regel auch in ausgewählten Werkstätten erworben werden. Bequem ist auch die Bestellung über das Internet, wobei sowohl die Kfz-Zulassungsstellen oft einen solchen Service anbieten als auch private Anbieter.

Der Preis für eine Umweltplakette beträgt in der Regel fünf Euro. Bei einer Bestellung im Internet kann der Preis – vor allem bei privaten Anbietern – etwas höher liegen. Oft werden Aufpreise mit speziellen Drucktechniken begründet, die besonders lichtbeständig sein sollen.

Sollten Sie wissentlich eine falsche Plakette anbringen, so kann dies zu schweren Konsequenzen führen. Sie würden dann nicht nur ohne eine gültige Umweltplakette fahren, sondern könnten auch wegen Urkundenfälschung belangt werden, wenn der Nachweis erbracht wird, dass Sie sie gefälscht haben. Unter Umständen droht dann eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.

Wie ist die Plakette anzubringen?

Wenn Sie die alte Umweltplakette entfernen, brauchen Sie eine neue, um die Umweltzone zu befahren.

Wenn Sie die alte Umweltplakette entfernen, brauchen Sie eine neue, um die Umweltzone zu befahren.

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, wie die Umweltplakette im Fahrzeug zu befestigen ist. Sie muss deutlich sichtbar auf der Innenseite der Windschutzscheibe angebracht sein. Es reicht nicht, sie unter der Scheibe einfach auszulegen, ohne sie anzukleben. Wenn Sie die Umweltplakette entfernen, muss sie sich bei diesem Vorgang nämlich selbst zerstören, was bei einem bloßen Auslegen nicht der Fall wäre.

Bußgeld bei einer fehlenden Umweltplakette

Sollten Sie die Umweltplakette entfernen, aber keine neue anbringen und dann in eine Innenstadt mit Umweltzone einfahren, so gilt dies als Verkehrsverstoß. Sie erhalten dann einen Bußgeldbescheid. Dabei ist es unerheblich, ob Sie gerade tatsächlich fahren oder Ihr Auto lediglich dort abstellen. Auch das Parken ohne Feinstaubplakette innerhalb der Umweltzone gilt als Verstoß.

Die Höhe des verhängten Bußgelds ist im Bußgeldkatalog festgelegt. Zurzeit beträgt es 80 Euro für einen solchen Verstoß. Punkte in Flensburg werden nicht fällig.

Vor dem 1. Mai 2014 betrug das Bußgeld noch 40 Euro. Zusätzlich gab es aber noch einen Punkt in Flensburg.

Wichtig zu wissen ist, dass nicht nur das Fehlen der Plakette, etwa wenn Sie nie eine hatten oder eine bereits vorhandene Umweltplakette entfernen, mit einem Bußgeld belegt wird, sondern auch, wenn die Schrift verblasst und das Kennzeichen nicht mehr lesbar ist oder wenn die Plakette nicht an der vorgeschriebenen und sichtbaren Stelle angebracht ist.

Auch ausländische Fahrzeuge sind von dem Bußgeld betroffen, da die Umweltzone für alle Autos gilt, unabhängig davon, wo sie zugelassen sind. Aus dem Ausland heraus kann die Umweltplakette beispielsweise im Internet bestellt werden. Möglich ist dies unter anderem, weil ein Vorzeigen des Fahrzeugs nicht notwendig ist. Die Plakette wird auf der Grundlage der Fahrzeugpapiere ausgestellt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,63 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar