Porsche 911: Jubiläum einer Legende

News vom 11.05.2017 um 11:29 Uhr

Über 50 und noch kein bisschen müde: der Porsche 911 feiert Jubiläum.

Über 50 und noch kein bisschen müde: der Porsche 911 feiert Jubiläum.

Am 11. Mai rollte Nummer 1 000 000 des Porsche 911 in Stuttgart-Zuffenhausen vom Band. Der legendäre Sportwagen blickt auf eine über 50-jährige Geschichte zurück. Zum ersten Mal wurde das Luxusfahrzeug im Jahr 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main vorgestellt.

Ein Klassiker unter den Sportwagen

Eigentlich sollte der Porsche mit dem 6-Zylinder-Boxermotor Porsche 901 heißen, aber da Peugeot sich Typbezeichnungen aus drei Zahlen mit einer Null in der Mitte schützen ließ, wurde der Name in Porsche 911 geändert. Der Klassiker ist das Nachfolgermodell des Porsche 356.

Das Design des „Elfers“ wurde maßgeblich von Ferdinand Alexander Porsche entwickelt. Unverwechselbare Kennzeichen sind die runden Scheinwerfer, eine Dachlinie, die nach hinten abfällt, Kotflügel, welche die Fronthaube überragen und Seitenfester, die spitz zulaufen. Sieben Modellreihen des Porsche 911 gibt es inzwischen. Die aktuelle ist die 991, die seit 2011 produziert wird.

Luxus hat seinen Preis

Der Porsche 911 nahm in berühmten Rennen teil, unter anderem an der Rallye Monte Carlo und der Rallye Paris-Dakar. Prominente wie Steve McQueen fuhren dieses Auto. Sein Status als Luxusfahrzeug mit Kultfaktor lässt sich am Preis erkennen: fast 1 00 000 Euro muss der Interessent heutzutage mindestens für einen Porsche 911 zahlen. Das Urmodell war 1964 schon für 21 900 Deutsche Mark zu haben, was umgerechnet für unsere Zeit 43 600 Euro entspräche.

Das erste Modell des Porsche 911 Anfang der sechziger Jahre konnte eine Geschwindigkeit von 130 PS erreichen. Aktuelle Weiterentwicklungen bringen es auf mehr als 500 PS.

Raser im Porsche 911

Aufgepasst: Auch wenn der Porsche 911 im Motorsport eingesetzt wird, bedeutet das nicht, dass Fahrer im Straßenverkehr die Straßenverkehrsordnung (StVO) missachten dürfen. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung drohen Sanktionen:

  • Bußgeld
  • Punkte in Flensburg
  • Fahrverbot

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar