Menü

Die MPU ohne Abstinenznachweis bestehen: ein Ding der Unmöglichkeit?

Von Thomas R.

Letzte Aktualisierung am: 27. Februar 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Erfolgreiche MPU? Nicht ohne gültigen Abstinenznachweis!

Sie können eine MPU nicht immer ohne Abstinenznachweis bestehen.
Sie können eine MPU nicht immer ohne Abstinenznachweis bestehen.

Begehen Autofahrer viele oder schwere Verstöße, wird ihnen die Fahrerlaubnis entzogen. Diese erhalten sie erst nach dem Ablauf einer Sperrfrist wieder. Doch meist wird dem Wiedererwerb des Führerscheins eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) vorgeschaltet.

Im Zuge dessen muss der Verkehrssünder beweisen, dass er sein Verhalten überdacht und angepasst hat. Oftmals fordern Prüfstellen einen Abstinenznachweis, wenn die Betroffenen ihren Führerschein wegen Alkohol- oder Drogenkonsum verloren haben. Doch ist eine MPU auch ohne Abstinenznachweis zu schaffen?

Erfahren Sie im Folgenden, unter welchen Umständen eine MPU zu bestehen ist, ohne einen Abstinenznachweis vorzulegen.

FAQ: MPU ohne Abstinenznachweis

Ist es möglich, eine MPU ohne Abstinenznachweis zu bestehen?

Wurde Ihnen die MPU aufgrund von Verstößen gegen das Verbot von Drogen oder Alkohol am Steuer auferlegt, kommen Sie in der Regel nicht um einen Abstinenznachweis herum.

Kann eine MPU auch ohne Abstinenznachweis angeordnet werden?

Ja. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die Untersuchung angeordnet wurde, weil Sie die Maximalzahl von acht Punkten in Flensburg erreicht haben und Ihnen daher der Führerschein entzogen wurde.

Wie finde ich heraus, ob ich einen Abstinenznachweis bei der MPU erbringen muss oder nicht?

Die zuständige Behörde informiert Sie normalerweise rechtzeitig darüber, ob Sie einen Abstinenznachweis erbringen müssen oder nicht.

Dann kann die MPU ohne Abstinenznachweis bestanden werden

Eine MPU kann aus vielfältigen Gründen erfolgen. Autofahrer, welche beispielsweise beharrlich immer wieder deutlich zu schnell fahren, können genauso zu Untersuchung geladen werden wie ein Unfallbeteiligter, welcher Fahrerflucht begeht.

Allerdings sind Drogen- und Alkoholverstöße die häufigste Ursache zur Anordnung einer MPU. Lediglich in diesen Fällen wird in der Regel der Nachweis einer Abstinenz gefordert.

Doch auch, wenn die MPU wegen dem Missbrauch von Alkohol oder andern Rauschmitteln angeordnet wird, ist ein Abstinenznachweis nicht zwingend Pflicht.

MPU ohne Abstinenznachweis: Sind Alkohol oder Drogen im Spiel?

Ist eine MPU ohne Abstinenznachweis möglich? Führte THC-Konsum zur Untersuchung, besteht eine kleine Chance.
Ist eine MPU ohne Abstinenznachweis möglich? Führte THC-Konsum zur Untersuchung, besteht eine kleine Chance.

Sind Autofahrer mit mehr als 1,1 Promille Alkohol im Blut unterwegs, droht ihnen der Entzug der Fahrerlaubnis. Dasselbe gilt für Fahrer, welche mit mehr als 0,3 Promille den restlichen Verkehr gefährden.

Allein die Promillezahl ist allerdings über die Notwendigkeit einer Alkohol-Abstinenz nicht aussagekräftig: Wiederholungstäter müssen schneller einen Abstinenznachweis erbringen. Eingefleischten Trinkern wird mitunter keine Abstinenz abverlangt – die Hürde wäre kaum zu schaffen – sondern „kontrolliertes Trinken“.

Grundsätzlich können Sie keine MPU ohne Abstinenznachweis bestehen, wenn Drogen dazu geführt haben, dass Sie die Untersuchung absolvieren müssen. Eine Ausnahme besteht für gelegentliche Cannabiskonsumenten. Können diese genau darlegen, dass es zu keiner erneuten Fahrt unter THC-Einfluss kommen wird, verzichten MPU-Stellen mitunter auf den Abstinenznachweis.

Auch wenn kein Nachweis gefordert wurde, können Sie ihn freiwillig erbringen. In diesem Fall muss er sich auf lediglich sechs Monate – anstatt auf zwölf – beziehen. So erhöhen Sie Ihre Chance auf eine erfolgreich bestandene MPU – ohne Alkohol-Abstinenznachweis müssen Sie den Verkehrspsychologen anderweitig überzeugen.

Liegt eine Drogen- oder Alkoholsucht vor, wird in der Regel ein Abstinenznachweis gefordert. Bevor Sie diesen erbringen, können Sie an Gesundheitskursen zur Entwöhnung von Suchtmitteln teilnehmen. Einige Krankenkassen zahlen für die Teilnahme an solchen Kursen übrigens sogar einen Bonus. Wie hoch die Krankenkassenprämie bei der MPU ausfällt, können Sie hier nachlesen.

Wenn die MPU nicht ohne gültigen Abstinenznachweis zu meistern ist

Haben Sie ein tiefgehendes Alkoholproblem, können Sie eine MPU ohne Abstinenznachweis bestehen.
Haben Sie ein tiefgehendes Alkoholproblem, können Sie eine MPU ohne Abstinenznachweis bestehen.

Die Anforderungen an einen Alkohol-Abstinenznachweis sind hoch: Ohne gültige Bescheinigung ist die MPU nicht zu schaffen. Achten Sie darauf, folgende Bedingungen zu erfüllen:

  • Halten Sie die Zeiträume ein: In der Regel muss der Abstinenznachweis eine zwölfmonatige Abstinenz von Alkohol bezeugen.
  • Der Nachweis muss von einem Labor ausgestellt werden, welches die Richtlinien zur chemisch-toxikologischen Untersuchung einhält
  • Bei einer zwölfmonatigen Abstinenz müssen Sie mindestens viermal eine Probe abgeben.

Kümmern Sie sich rechtzeitig um die Bescheinigung. Erscheinen Sie zur MPU, ohne einen entsprechenden Abstinenznachweis vorzulegen, können Sie nicht bestehen.

Über den Autor

Male Author Icon
Thomas R.

Thomas hat einen Abschluss in Politikwissenschaften von der Universität Jena. Er gehört seit 2018 zum Team von bussgeldkatalog.org und verfasst News und Ratgeber zu verschiedenen Themen im Verkehrsrecht.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (205 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Die MPU ohne Abstinenznachweis bestehen: ein Ding der Unmöglichkeit?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

65 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Donald
    Am 14. März 2024 um 0:59

    Hallo,
    Ich hatte noch nie einen Führerschein.
    Mehrmals bin ich ohne Fahrerlaubnis im Straßenverkehr angehalten worden. Jedes mal wurde ein positives Drogenscreening durchgeführt.
    Das letzte mal wurde ich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu 5Monaten Haft verurteilt. + Bewährungswideruf 3Mon.
    Ich habe die Haft im Februar 2020 abgesessen.
    Nun habe ich mein Leben komplett geändert und eine Umschulung zum Kfz-Mechatroniker abgeschlossen.
    Ich benötige einen Führerschein um einen Arbeitsplatz zu bekommen.
    Ich hatte noch nie einen Führerschein.
    Was kommt auf mich zu wenn ich einen Führerschein bekommen möchte?

  2. Achilleas
    Am 19. März 2023 um 14:45

    Hallo ist es rechtens von der Führerscheinstelle das die mich zu MPU schicken nur weil auf stationäre Therapie war
    Mein Führerschein wurde auch nicht entzogen aber wird er wenn ich keine mpu mache

    Ich danke im Voraus

  3. Dustin
    Am 19. Oktober 2022 um 16:56

    Hallo ich habe eine mpu angeordnet bekommen wegen Cannabis.
    Mein Wert war bei 3.5 da ich am Vorabend konsumiert habe.
    Ist es möglich diese mpu ohne Abstinenz zu bestehen?
    Die mpu stelle bei der ich mich gemeldet habe meinte sie könnten mir keine Auskunft geben und die Seiten im Internet wollen einem alle ein Coaching für ne Menge Geld verkaufen.
    Wenn kann ich fragen und wem soll ich glauben schenken?

  4. Niklas P
    Am 23. Juli 2022 um 9:32

    Habe eine Gerichtsverhandlung gehabt bei der ich wegen dem Verkauf von Ecstasy Pillen war und dort Abstinenznachweise vorgebracht. Bei der Hausdurchsuchung wurden bei mir Zuhause leere Tütchen mit Cannabisanhaftungen gefunden und eine Waage, jedoch nie Konsum nachgewiesen. Bis zur Verhandlung konnte ich meinen Führerschein nicht weiter machen da mir die Zulassung aberkannt wurde bis die Verhandlung war. Zwei Monate nach der Verhandlung bekam ich einen Brief von der Führerscheinstelle mit der Aufforderung ein Gutachten zu absolvieren 4 Monate Zeit für 6 Monate haarprobe was mir aber nicht möglich war da meine Haare zu dem Zeitpunkt abrasiert waren. Eine Fristverlängerung wurde abgelehnt – jetzt muss ich OHNE nachweislichen Konsum eine MPU machen – muss ich zwingend einen abstinenznachweis von einem Jahr erbringen?

  5. Tim
    Am 3. Juli 2022 um 20:53

    Hallo ich wurde am 11.02.2022 bei einer Allgemeinen Verkehrskontrolle positiv auf Thc getestet, jetzt muss ich bis zum 01.09.2022 eine Mpu machen. Muss ich dafür einen Abstizenznachweis erbringen ? Bis jetzt habe ich noch keine Information darüber bekommen ob ich einen machen muss oder nicht.

  6. Marcel
    Am 23. Januar 2022 um 22:48

    Hallo,

    ich wurde mit einem Wert von 1.2 ng/ml THC und einem COOH-Wert von 17ng/ml Blut aufgegriffen.

    Mein Fahrverbot von 4 Wochen habe ich hinter mir und meinen Führerschein habe ich auch wieder, aber nun soll ich innerhalb von 5 Wochen eine positive MPU ablegen. Ist das überhaupt möglich ohne Vorbereitung und Abstinenznachweis? Mir wird vorgeworfen gelegentlicher Konsument zu sein, da laut dem Schreiben 6 Stunden vor Blutentnahme konsumiert zu haben, was so nicht korrekt ist. Das wäre nachts gewesen und da habe ich geschlafen.

    Man sagte mir, dass im Normalfall ein Abstinenznachweis erforderlich ist, von mindestens 6 Monaten. Mein Delikt ist aber erst 5 Monate her. Wie soll man da verfahren ohne den Führerschein abzugeben? Ich sehe da echt keine Chancen.

    • J. M
      Am 5. November 2023 um 16:13

      Das frage ich mich auch habe genau das selbe Problem und muss am 16.11 schon zur Mpu sprich 4 wochen nur zeit gehabt

      • K.H.
        Am 19. Dezember 2023 um 13:24

        Hallo,
        habe das gleiche Problem mit meinem Sohn.
        Mpu ohne Abstinenznachweis. Eine Beraterin hat gemeint, ohne Nachweis hätte er keine Chance zu bestehen. Wie ist es jetzt bei dir gelaufen? Wäre dir für eine Rückmeldung dankbar
        VG

  7. Peter
    Am 13. August 2021 um 22:48

    Guten Tag,

    ich wurde bei einer Allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Hatte kurz vorher Kokain konsumiert und hatte einen Alkoholwert von 0,31mg/l im Blut.

    Ich habe Januar mit der Abstinenz angefangen und habe stand jetzt 12 Monate drogen abstinenz und 9 Monate Alkohol abstinenz.

    Ich möchte in kürze in die MPU Prüfung. Meine frage dazu, verlangt die MPU in diesem Fall überhaupt einen Alkoholabstinenz.? Da ja der Wert nur knapp über der Grenze liegt.

    Danke und liebe grüße

  8. Daniel G
    Am 10. August 2021 um 12:44

    Moin wurde am 14.2.21 angehalten mit 3,3 ng thc im blut war am 10.6.21 zur fahruberpufung bei der dekra jetzt muss ich am 26.8.21 eine MPU machen habe keine Nachweise bin auch nicht vorbereitet es war ein einmaliger Konsum das letzte mal habe ich 2010/2011 konsomiert was kann jetzt passieren ich bin noch Inhaber meines Führerschein .

    • Marcel
      Am 1. November 2021 um 1:00

      Das würde mich auch interessieren, denn ich besitze meinen Führerschein auch noch und soll in 4 Wochen ein positives MPU Gutachten abgeben.

      Habe auch keine Abstinenznachweise oder eine Vorbereitung.

      Wäre super lieb wenn die Experten kurz antworten könnten, da es doch ein sehr wichtiges Thema ist und wir uns hier zu 100% auf Sie und ihr Wort verlassen.

      Danke und freundliche Grüße.

  9. Tobias
    Am 28. März 2021 um 11:17

    Guten Tag,

    bin mit Fahrrad (2,01 Promille Blutalkohol) kontrolliert worden, kein Unfall, Führerschein wurde nicht einbehalten.
    “Ersttäter” / 1. mal Alkohol im Straßenverkehr.
    Wer legt eigentlich fest ob und wie lange ein Abstinenzprogramm für die MPU benötigt wird (Führerscheinstelle / MPU-Psychologe / …. ) ???

  10. DontKnow
    Am 25. Oktober 2020 um 23:10

    Hallo!
    Ich bin im Sommer 2018 innerhalb von 2,5 Wochen, 2x von der Polizei zur Verkehrskontrolle mit dem PKW raus gezogen worden.
    Beim ersten Vergehen wurde neben dem Besitz von 3,3g Cannabis nach Bluttest folgendes Ergebnis Ermittelt:
    THC: 9,5ng/ml
    11-Hydroxy-Tetrahydroc.: 4,3ng/ml
    Carbonsäure: 128,0 ng/ml

    Beim zweiten mal (zwei Wochen später)
    THC: 4,0ng/ml
    Hydroxy: 1,9 ng
    Carbonsäure:24
    dazu kam ein Promillewert von 1.35.

    In der Vergangenheit:
    Rechtskräftig verurteilt 2009: Fahren unter Alkoholeinfluss mit 1,56 Promille:
    9 Monate Fahrverbot.

    2012: Fahrt unter Alkoholeinfluss mit 0,62 Promille.
    Daraufhin MPU, im ersten Anlauf Positiv.

    Meine Frage, auf was muss ich mich vorbereiten?
    THC ist mir klar aber auch eine Alkoholabstinenz?
    Bisher habe ich keine Aufforderung zur MPU bekommen. Kommt diese mit Neubeantrangung oder kann ich vorher erfragen was gefordert wird?

    Mit besten Grüßen

  11. Kosta
    Am 7. September 2020 um 16:03

    Moin. Ich habe 2018 das letzte mal Kokain konsumiert. 2019 war ich wegen eines anderen Delikte bei der Polizei zur Aussage. In dieser Aussage ist mein konsum zur Sprache gekommen. August 2020 hat sich nun der Landkreis gemeldet mit der Aufforderung zur mpu. Meine Frage ich habe zwischen 2018 und 2020 aus eigner Initiative eine Stationäre Therapie gemacht. Aber habe keine Abstinenznachweise. Muss ich nun diese 12 Monate nachholen obwohl ich seit über 2 Jahren clean bin?

  12. John
    Am 12. August 2020 um 18:02

    Hallo ich bin der John,
    Ich habe letztes Jahr einen kleinen Auffahrunfall gehabt und die Polizei kam. Die wollten bei mir einen Drogentest machen und der war positiv. Ich habe erst über ein Jahr später von der Zulassungsstelle ein Brief bekommen wo drin stand das ich 12 ng/ml amphetamin im Blut hatte und ich jetzt eine mpu machen muss und schon ein Monat später diese jetzt machen soll. Ich habe kein Abstinenz, weil ich das nicht wusste und mein Führerschein wurde mir auch nicht entzogen. Nun habe ich nächsten Monat diese mpu und ich habe Angst meinen Führerschein zu verlieren. Was kann ich tun?

  13. Tanja S.
    Am 27. Juli 2020 um 8:14

    Guten Tag! Ich wurde mit 1,8 Promille auf dem Fahrrad von der Polizei kontrolliert. Den Führerschein musste ich nicht abgeben. Es kam zu einer Gerichtsverhandlung, in der das Verfahren gegen Zahlung einer Geldstrafe eingestellt wurde. Es ist davon auszugehen, dass nun der Termin für die MPU folgen wird. Ich bin Berufskraftfahrerin hatte noch nie einen Vorfall (Alkohol am Steuer, Punkte in Flensburg), habe bereits die Vorbereitung zur MPU absolviert und vorsichtshalber seitdem kaum noch, fast (1 Wein, 2 Bier in einem Jahr) keinen Alkohol getrunken. Meine Frage ist nun, ob in meinem Fall ein Abstinenznachweis erforderlich sein wird.

  14. Mikka
    Am 27. Mai 2020 um 12:04

    Mahlzeit.
    Bin am 1.3.2020 ohne ersichtlichen grund von der Polizei angehalten worden. ( Da ich in ein raster rein passe). Dort wurde mir dann Blut abgenommen, wo dabei raus gekommen ist das ich ein thc wert von aktiv 6,8 und abbauwert 86,0 hatte. Zum verständniss. War ein tag vorher in Holland und habe mir paar geraucht, wie ich es ab und an vorher auch gemacht habe. Bevor ich Auto gefahren bin, habe ich mich ausgeschlafen und sind einige std dazwischen gewesen. Nach kurzer zeit habe ich dann vom Rechtsamt bescheid bekommen, das ich dadurch 1 monat fahrverbot habe, 2 punkte plus Geldstrafe. Da ich dachte, damit habe ich echt glück gehabt, habe ich direkt den Fahrverbot angetreten. Jetzt kurz vor dem Ende des Fahrverbotes bekomme ich post von der Führerschein stelle wegen MPU. Ist es rechtens, da ja im internet steht, dass mpu nur mit Führerschein entzug zurstande kommt.? Und bekomme ich mein führerschein ganz normal nach dem Fahrverbot zurück und muss nur trotzdem mpu machen und behalte mein Führerschein bis zum ergebniss der MPU? Oder muss ich dafür nochmal mein Führerschein abgeben bis zum ergebniss.? Frage weil ich den Führerschein beruflich benötige und auch nur so die MPU zahlen könnte.
    Bitte um kleinen Einblick wie es jetzt weiter geht, und was ich am besten jetzt machen sollte.
    Bin vorher nie auffällig gewesen, habe nie ein Bußgeldbescheid bekommen, so wie ich auch nie ein unfall hatte oder der gleichen.
    Lg. Mikka

    • J. M
      Am 5. November 2023 um 16:18

      Bei mir das selbe nur hatte ich 7.5 ng im Blut 1 Monat fahrverbot danach fuhrschein wieder und eine mpu innerhalb 3 Monate ablegen was mit abztinenz gar nicht möglich ist da diese ja schon 6 Monate dauert

  15. Conner
    Am 15. Mai 2020 um 7:16

    Hallo zusammen.
    Ich wurde im September 2019 von der Polizei rqusgezogen und mir wegen Cannabis Konsum (positiver speicheltest) Blut abnehmen lassen. Das Verfahren ist durch. Ich musste 1 Monat mein Führerschein abgeben und zur mpu. Habe gestern das Gutachten erhalten indem steht das ich in der lage bin ein Fahrzeug zu füren. Allerdings muss ich 6 Monate lang abstinenz nachweisen. Meine Frage ist an der Stelle: Darf ich in dieser Zeit in der ich abstinenz nachweisen muss trotzdem noch weiter fahren? Solange ich nicht positiv auf Drogen reagiere ? Oder nehmen sie mir den lappen in der gesamten Zeit wieder weg ?

  16. Toni
    Am 9. Mai 2020 um 13:30

    Hallo,

    Wie lange ist ein etg Nachweis nach Beendigung gültig?
    Wieviel Zeit darf bis zur MPU verstreichen?

  17. Claudine
    Am 30. März 2020 um 23:10

    Hallo
    Ich hab 2015 mein Führerschein wohl verdient verloren, auf Grund eines Drogentest wo THC nachgewiesen wurde mit 2,2nanog.
    Ich hatte ca vier Wochen lang versucht zu kiffen – anstatt Schlaftabletten zu nehmen, ich hatte in dieser Zeit kein Auto !
    Nach dem ich wieder aufgehört hatte , hatte ich zufällig Tage später eine mir ein Fahrzeug ausgeliehen und wurde Positiv getestet . Seid dem hab ich meinen Führerschein nicht mehr ! Im Nachhinein wirklich zurecht, aus meiner Sicht. Ich hab die Anordnung der MPU bekommen, und einen Nachweis der Abstinenz!
    Ich habe leider gehört dass man keine haaranalyse machen kann wenn die Haare gefärbt sind – ist das richtig ?
    Tatsächlich hab ich große Angst vor der MPU und habe sie bis jetzt vor mich hingeschoben:(
    Kann ich mich auch ohne langen Test bei der MPU anmelden ? Ich lag vor sechs Wochen im Krankenhaus mit einem Schlaganfall obwohl ich erst 39 j bin, da wurde auch ein Drogentest gemacht, wo selbstverständlich alles negativ war kann ich den auch mitnehmen zur MPU ? Ich würde mich über eine Antwort freuen.

  18. Miho
    Am 12. März 2020 um 0:39

    Sehr geehrte Damen und Herren,folgendes Anliegen und zwar wurde ich im Januar von 2 Polizisten aufgegriffen die mich mit auf der Wache genommen haben und einen Bluttest gemacht haben Ich habe aufgrund von Hautproblemen die höchstwahrscheinlich auf Hautkrebs hindeuten, da ich Beim Hautarzt einen Termin erst in 6 Monaten bekomme habe ich im Internet recherchiert und mehrfach gelesen das Medizinisches Cannabis hilfreich dagegen ist also besorgte ich es mir und fing gelegentlich je nachdem wie die Geschwüre waren zu konsumieren.Nun wurde in meinen Blut ein Wert von 13.3 festgestellt und ich soll zu einer MpU.Ich bin ziemlich mit dem Nerven am Ende den das einzige was mir die Hoffnung gibt ein Beruf zu bekommen ist mein Führerschein.Ich habe seitdem Tag als die Polizei mich aufgegriffen hat sofort aufgehört zu konsumieren, den mein Führerschein ist mir
    Heilig.Ich bin NICHT abhängig davon jedoch habe ich es benutzt für meine Geschwüre da ich davon ausging das es eventuell hilfreich ist.Da ich nun unter starken psychischen Druck stehe bin ich auf diese Seite gestoßen ein Rezept dafür habe ich nicht, da ich mich auch schäme einen Arzt zu fragen ob er mir das verschreiben würde.Nun trachtet man nach meinen Führerschein und ich kann Nachts nicht mehr richtig schlafen.Es wahr das erste mal das ich damit aufgegriffen wurde.Den Führerschein habe ich noch aber ich habe Angst in zu verlieren Ein fahrverbot von 1 Monat plus Geldstrafe 2 Punkte und eine Anordnung eine Mpu durchzuführen wurden mir auferlegt.Wie kann ich meinen Führerschein retten hat jmd eine Idee?Ich Danke im voraus

  19. Kayhan
    Am 11. März 2020 um 9:40

    Hallo.ich hab mein Führerschein vor 17 Jahren abgeben müssen wegen Verdacht auf Konsum von Marihuana ob wohl ich in dem Moment nicht gefahren bin.Meine Frage…Hab ich eine Chance meinen alten Führerschein der Klasse 3 ohne MPU zurück zu bekommen oder muss ich eine Fahrprüfung absolvieren oder was erwartet mich? Bedanke mich jetzt schon Mal für die Antwort.

  20. Michael
    Am 29. Februar 2020 um 21:32

    Hallo,
    Am 28.11.2009 Führerschein Entzug mit 1,23 Promille
    8 und 2 Monate kein Alkohol dazwischen
    Ich habe am 05.01.2018 meinen Führerschein wegen Alkohol am Steuer mit 1,29 Promille abgegeben. Habe eine Strafe von 2500€ + 12 Monate Fahrverbot bekommen.
    Im Anschluss noch eine MPU Anordnung bekommen
    Habe bei Caritas in Kaufbeuren meine MPU Vorbereitung gemacht ( 550€ ) wo mir schriftlich und mündlich gesagt wurde das ich keine Abstinenz nachweisen muss wegen zu geringer Promille .
    Am 13.02.2020 habe ich meine MPU
    Gemacht bei AVUS in Buchloe dort habe ich alles wahrheitsgemäß beantwortet
    Wo ich am Ende vom Gespräch die Psychologin gefragt habe was sie denn denkt ob ich mein Führerschein den wieder bekomme
    Ihre Antwort war nur ja es ist alles super Reaktionstest war gut Blutwerte waren auch gut und ich habe sehr positive Veränderung in meinem Leben
    Aber sie möchte noch einen Abstinenznachweis von 12 Monaten
    Am 27.02.2020 hab ich das dann auch schriftlich so bekommen
    Fühle mich ganz schön verarscht von beiden Parteien
    Den hätte ich das schriftlich bekommen das ich das machen muss hätte ich es gemacht da es aber hieß das ich das nicht brauche Hab ich es auch nicht gemacht
    Was mir auch nicht schwergefallen wäre da ich kein Alkohol Problem habe
    Kann ich rechtlich dagegen vor gehen oder ist es aussichtslos und ist es wie alle sagen nur Geld macherei ?!

  21. Sylvia
    Am 22. Dezember 2019 um 23:38

    Wie lange ist ein etg Nachweis nach Beendigung gültig?
    Wieviel Zeit darf bis zur MPU verstreichen?

  22. Marius
    Am 18. Dezember 2019 um 21:51

    Hallo,
    Ich habe ein kleines Problem. Ich habe einen Antrag auf Fahrerlaubnis gestellt und wurde daraufhin informiert, dass ich eine MPU machen muss aufgrund zweier Einträge im Strafregister (BtmG). Somit habe ich mich für die DEKRA in Essen entschieden. Mir wurde innerhalb kurzer Zeit ein Termin zugeteilt, der heute war. In dem Brief der DEKRA stand nur drin, dass ich am Tag der Untersuchung Urin abgegeben muss, jedoch bekam ich weder die Information von der Fahrerlaubnisbehörde sowie von der DEKRA, dass ich einen Abstinenznachweis von einem Jahr vorlegen muss. Trotzdem habe ich zur Sicherheit 6 negative Befunde mitgebracht, die von einem Labor durchgeführt wurden, welche mit der LVR-Klinik zusammenarbeiten, wo ich in Behandlung war (wegen Drogen und Psychosen). Nun habe ich alle Fragen zu 100% ehrlich beantwortet und sogar angegeben, dass ich noch andere Substanzen (Psilocybin, LSD) (einmalig) konsumiert habe als die, die in der Akte standen. (Cannabis/Amphetamine). Ich habe alles geschildert (Konsum, Therapie u.s.w…) und glaubwürdig rübergebracht, dass mein Konsum vorbei ist (Seit 3 Jahren). Am Ende des Gespräches hat die Psychologin auch bestätigt, dass es so rübergekommen ist, dass ich gelernt habe und in Zukunft nicht mehr konsumiere, jedoch hat sie dann gesagt, dass der Nachweis fehlt und deswegen kein positives Gutachten erteilt werden kann. Jetzt frage ich mich, woher ich das wissen sollte wenn mir darüber keiner Bescheid gibt und wieso die negativen Befunde aus dem Labor nicht anerkannt werden können ? Das ist rechtlich doch nicht gerecht, oder ? Kann man dagegen vorgehen ? Und wird die Urinprobe sowie zukünftige Proben jetzt auch auf LSD/Psilocybin getestet, da es ja nicht üblich ist, dass darauf getestet wird ? Vielen Dank im Vorraus.

  23. Mihai
    Am 28. November 2019 um 13:10

    Hallo,

    Erst, Andi hat 300% recht: “Andi 22. Mai 2019 22:48 Uhr : ich habe eine ähnliche Situation wie Thomas vom “17. Januar 2018 um 16:17 Uhr” und habe mich beim TÜV-Nord gemeldet. Ihre Beratungsstelle hat mir jedoch ausdrücklich das volle Programm (Abstinenznachweis, Screening, Online-Kurse, Seminare, Tagebücher etc etc) empfohlen. Mir kam es eher so vor, als ob sie mir etwas einfach nur verkaufen wollten…”

    MPU ist eine grosse Geschäft und sind da nicht zu helfen, von deine Fehler (egal kleine oder grosse) nach dem alle Beratungs, Kursus un Testen du bist mehr ferucht und arm. Z.b. ich: januar 2019 mit 1,92 führenschein tschus, in April Gericht: 10 Monate, Mittel Mai Führenscheinstelle bis Mittel Januar 2020 Fußgängar, mathematik schon 12 Monate, ok egal. Aless gute und pink bis MPU: normal… MPU Gäscheft läuft: MPU Test ohne Beratung 1% Chance ( min. 900 Euro für jemand welche muss was hast du gegessen und wie gut bist du in Bed von letzte 20 Jahre wiessen, interessirt nicht vielecht warst du nur eine Tag in Jahr voll besoffen). Ok ich schaffe dass auch. Aber, ich glaube keine von ihr war bei Berater genau erste Tag nach dem Führenscheinstelle Briff mit MPU Test. Ich war in Mittel Juni. Bei mir schrebt nicht wegen Abtinenzprogram. Und jetzt anfang Circus: Berater, 12 Monate Abtinentzprogram (von wo ich weiss nicht). Mathematik: ende Program Mittel Juni 2020, warten Sie jetzt: fur Program du muss keine Getrenke und Essen mit Alkokol Inhalt von letze 2 Monate: Mathematik: anfang Program August 2019. Keine Ahnung wie lange dauert ein Termin für MPU Test, ich sage einfach so 1 Monat. Ok ist schon September 2020. Gutachter Briff cca 2 Wochen plus 2 Wochen für ganze alles Papieren. Passauf ist noch eine Nach MPU Test Beratug cca 100 Euro (optional). Sooo und ich bin fertig: ich sehe mein Fürhenschein in Oktober 2020 (21 Monate).

    Zweite: “Allein die Promillezahl ist allerdings über die Notwendigkeit einer Alkohol-Abstinenz nicht aussagekräftig: Wiederholungstäter müssen schneller einen Abstinenznachweis erbringen. Eingefleischten Trinkern wird mitunter keine Abstinenz abverlangt – die Hürde wäre kaum zu schaffen – sondern „kontrolliertes Trinken“.”

    Von wo kann ich ein Urkunde “kontrollierter Trinker” bekommen? AAA Verein?

    Danke für Ihre Zeit

  24. Karol
    Am 22. Oktober 2019 um 18:19

    Hallo,mein Sohn wurde vor 5 Wochen angehalten und hat heute Post von der Führerscheinstelle bekommen das er bis um 16 Dezember wegen gelegentlichem eine MPU Konsum eine MPU machen muss. Wenn er diese nicht bis dahin macht wird ihm der Führerschein entzogen. Hat er überhaupt eine Chance diese zu bestehen ohne Abstinenznachweis?Die Zeit ist ja viel zu kurz

  25. Max
    Am 13. August 2019 um 21:49

    Ein Abstinent Nachweis von 6 Monaten ist zu gering ???

  26. Hank
    Am 1. August 2019 um 9:35

    Ich habe eine Frage. Muss ein Abstinenznachweis beim selben MPI gemacht werden bei dem man die eigentliche MPU macht?

  27. Jürgen
    Am 25. Juli 2019 um 10:39

    Guten Tag,

    wer entscheidet über die Vorgehensweise bzw. Länge eines Abstinenznachweises?

  28. Olcay .D
    Am 19. Juni 2019 um 9:41

    Hallo
    Ich wurde vor ca. 2 Jahre mit Kokain und thc im Blut angehalten, und mir wurde mein Führerschein entzogen. Abstinenznachweis habe ich jetzt über Haaranalyse gemacht nur bei dem zweiten Haarprobe war die Thc wert <0,029 ng/mg würde mir das Probleme machen oder kann ich trotzdem zum Mpu.

  29. Dirk C.
    Am 26. Mai 2019 um 9:28

    Hallo.. mein Sohn hatte vor einigen Jahren in der Probezeit seinen Führerschein abgeben müssen da bei ihm bei der Blutabnahme nach gewiesen wurde das er Haschich geraucht hatte.Zur zeit geht er zum Screenings schon das 2 te mal um nach zu weisen das er clean ist. Er erzählte uns das er nur auf Drogen untersucht wird also der Urintest..deswegen trinkt er wenn er am WE weg geht trotzdem Alkohol.. es gäbe da 2 Test.. entweder nur auf Drogen..oder auch auf Alkohol..er müsse also nur Drogentest machen die er 24 std vorher per SMS also einen Termin geschickt bekommt.Stimmt das ? Das er wirklich bei diesen est nur auf Drogen kontrolliert wird? LG

  30. Andi
    Am 22. Mai 2019 um 22:48

    Hallo liebes Team vom busgeldkatalog.org

    ich habe eine ähnliche Situation wie Thomas vom “17. Januar 2018 um 16:17 Uhr” und habe mich beim TÜV-Nord gemeldet. Ihre Beratungsstelle hat mir jedoch ausdrücklich das volle Programm (Abstinenznachweis, Screening, Online-Kurse, Seminare, Tagebücher etc etc) empfohlen. Mir kam es eher so vor, als ob sie mir etwas einfach nur verkaufen wollten…

    Gibt es eine unabhängige Stelle, die mir helfen kann, meine Situation und meinen einmaligen experimentiellen Drogenversuch glaubhaft darzustellen?

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2023 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.