Mofa-Führerschein – Diese Kosten kommen auf Sie zu

Wie viel kostet ein Rollerführerschein?

Was kostet der Mofaführerschein?

Was kostet der Mofaführerschein?

Eine Fahrerlaubnis bedeutet für viele junge Menschen mehr Flexibilität und vor allem Mobilität. Gerade in ländlichen Gegenden, in denen der öffentliche Nahverkehr nur mit sehr wenigen Bussen ausgestattet ist, kann ein Führerschein das Leben enorm erleichtern.

Dadurch wird schon in jungen Jahren der Wunsch, ein eigenes Kfz führen zu dürfen, laut. Bereits ab 15 Jahren darf ein Mofa- (auch Moped oder Roller) Führerschein in einer Fahrschule erworben werden.

Welche Ausbildungsinhalte Sie in Praxis und Theorie erwarten und wie sich bei einem Mopedführerschein die Kosten (zum Beispiel für die Prüfung) zusammensetzen, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Mofa-Führerschein – Die Ausbildung

Mofa steht für Motor-Fahrrad oder Motorisiertes Fahrrad. Es handelt sich also um ein Fahrrad mit Motor, einem Sitz und einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Um die Ausbildung für den Rollerführerschein in der Fahrschule zu beginnen, muss der Führerscheinanwärter mindestens vierzehneinhalb Jahre alt sein. Das Mofa selbst darf mit 15 Jahren geführt werden.

Die Ausbildung setzt sich aus einem praktischen und einem theoretischen Teil zusammen. Dabei sind sechs Doppelstunden in der Theorie, unter anderem zu folgenden Themen, zu absolvieren:

  • Handhabung des Mofas,
  • Bremsen,
  • Wenden und
  • Ausweichen.

Sind diese Stunden absolviert, kann sich der Fahrschüler zur theoretischen Prüfung beim TÜV oder der DEKRA anmelden. Die Theorieprüfung enthält 20 Fragen aus dem Fragenkatalog vom Bundenminsterium für Verkehr.


Die Fragestellungen werden an einem Computer im Multiple-Choice-Verfahren beantwortet. Dabei wird jeder Frage eine Wertigkeit von zwei bis fünf zugeordnet. Bei einer falschen Antwort werden daraus Fehlerpunkte. Deren maximale Anzahl beträgt sieben für den Mofa-Führerschein.

Kosten in Höhe von ca. 15 Euro sollten für die theoretische Prüfung eingerechnet werden. Fallen Sie bei der Prüfung durch, müssen Sie die Prüfungsgebühren erneut bezahlten. Nach bestandener Prüfung bekommen Sie die Prüfungsbescheinigung ausgehändigt. Diese dient als Nachweis der Fahrerlaubnis fürs Mofa.

Eine praktische Fahrprüfung ist nicht vonnöten. Pflicht ist allerdings eine 90-minütige Fahrstunde in der Fahrschule. Wird der Unterricht in einer Gruppe mit maximal vier Teilnehmern durchgeführt, erhöht sich die Fahrstunde auf 180 Minuten.

Rollerführerschein – Kosten werden pauschal abgerechnet

Für den Mofa-Führerschein werden die Kosten pauschal abgerechnet.

Für den Mofa-Führerschein werden die Kosten pauschal abgerechnet.

Da bei einem Mofa-Führerschein die Kosten nicht aus vielen variablen Faktoren bestehen, wird bei der Anmeldung in der Fahrschule meist ein Festpreis gezahlt. Dieser ist von Fahrschule zu Fahrschule unterschiedlich hoch angesetzt.

Dabei kommt es innerhalb Deutschlands regional zu großen Unterschieden. Das kann dazu führen, dass die Kosten für den Rollerführerschein in einigen Städten doppelt so hoch sind wie in anderen.

Es lohnt sich also, Angebote zu vergleichen, um eine geeignete Fahrschule ausfindig zu machen. Einige staatliche Schulen bieten eine Art Mofa-Unterricht an.

Im Rahmen dessen kann die Prüfungsbescheinigung ebenfalls erworben werden. Die Kosten für den Rollerführerschein sind bei diesem Modell deutlich geringer als in einer Fahrschule.

Was kostet der Mofa-Führerschein?

Bei einem Mofa-Führerschein wird der Preis in der Fahrschule als Pauschalbetrag abgerechnet, dieser liegt je nach Stadt zwischen 70-150 Euro. Hinzu kommen die Prüfungsgebühren (ca. 15 Euro) und die Kosten für die Erteilung des Mofa-Führerscheins (8 Euro).

34 Kommentare

  1. Shahid M. sagt:

    Ich möchte Mofa Führerschein machen 25km h

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Shahid M.,

      eine Ausbildung zu Mofaprüfschein können Sie in einer Fahrschule absolvieren. Sie können sich an Ihrem Wohnort die Fahrschulen und deren Preise vergleichen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Bora Köln sagt:

    ich bin schon 15 und möchte jezt auch den mofa führerschein machen aber die machen eine winter pause wellche fahrschule macht keine winter ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Bora Köln,

      um dies in Erfahrung zu bringen, sollten Sie sich am besten direkt bei den jeweiligen Fahrschulen informieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. Kromm sagt:

    ich werde im Mai 2018 15 ein halbes Jahr vorher wäre ja dann Dezember Kann man da schon mit dem theoretischem Unterricht anfangen oder haben die so etwas wie Winterruhe?

  4. Pascal sagt:

    Ich habe die theoretische Prüfung bestanden und frage mich ob ich mir die 90 min praxis selber aneignen kann oder mir von wem anders beibringen lassen kann oder ob ich die extra in einer fahrschule machen muss

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Pascal,

      die 90-minütige Fahrstunde muss in einer Fahrschule absolviert werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Emre sagt:

    Wie schnell darf das Mofa maximal sein, um damit zu fahren?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Emre,

      die maximal erlaubte Geschwindigkeit beträgt bauartbedingt 25 km/h.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Luka M. sagt:

    Hallo, ich werde am 25.07.17 15 Jahre alt. Meine Frage ist: Darf ich im April anfangen den Prüfschein zu machen? Dazu kommt noch das ich Albinismus habe.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Luka,

      der Beginn der Ausbildung für den Mofa-Führerschein ist in der Regel bereits etwa ein halbes Jahr vor dem Erreichen des 15. Lebensjahres möglich. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Mofa-Führerschein: https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerscheinklassen/mofa-fuehrerschein/

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Luka M. sagt:

        Guten Tag,
        vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Also macht es keinen unterschied ob ich Albinismus habe oder nicht? Ich würde mich nicht informieren, wenn ich wüsste, dass ich andere durch unsicheres Verhalten gefährden könnte.
        Mit freundlichen Gruß
        Luka M.

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Luka,

          wenn Sie Zweifel haben, können Sie bei der Führerscheinstelle nachfragen.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Gavin sagt:

    Grüß Gott,
    Darf man ,wenn man ein Mofa besitzt, auch auf Überlandstraßen fahren?
    Darf man in der Stadt und auf dem Land auf öffentlichen Fahrradwegen fahren?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Gavin,

      außerhalb geschlossener Ortschaften dürfen Sie mit dem Mofa Radwege nutzen – innerorts nur, wenn dies durch ein Zusatzschild erlaubt wird. Wenn Sie mit Überlandstraßen Bundesstraßen meinen, ist dies zulässig. Straßen, welche eine Minimalgeschwindigkeit (Autobahn, Kraftfahrtstraße) vorschreiben, dürfen dagegen nicht befahren werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Ruben sagt:

    Hallo,
    Ich bin vierzehneinhalb und möchte einen mofaführerschein machen.
    Wie ist es möglich das ich auch ein Mofa/Roller mit einer Geschwindigkeit über 25 km/h besitzen kann?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ruben,

      diese Möglichkeit besteht nicht. Erst mit dem Führerschein der Klasse AM, der ab 16 Jahren gemacht werden kann, ist es möglich, einen Roller zu fahren, der maximal 45 km/h schnell ist.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Leila sagt:

    Guten Tag,

    ich mache gerade meinen Mofa Führerschein und habe mich gefragt ob ich, wenn ich 16 werde, dann automatisch 45 km/h fahren darf. Oder muss ich dann wieder einen neuen Führerschein machen? Wenn ja wieviel würde das dann kosten?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Leila,

      nein, automatisch können Sie dies nicht. Es ist eine erneute Prüfung in der Führerscheinklasse AM vonnöten. Diese Kosten können regional stark variieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  10. Aaliyah sagt:

    Hallo,
    Meine Freundin ist 15 hat ihren Mofa Führerschein schon. Bei ihrem Führerschein musste sie nur eine theoretische Prüfung machen also sie musste nicht fahren. Ist das überall anders oder wie ist das?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Aaliyah,

      für die Prüfbescheinigung (Mofa-Führerschein) ist keine praktische Prüfung nötig.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • David sagt:

        Einige Fahrschulen machen mit den Fahrschülern auch praktische Ausbildung. Meist beschränkt sich dies auf eine Doppelstunde. Diese ist zwar nicht Pflicht, meiner Meinung nach ist dies aber ein Quaklitätsmerkmal der Fahrschule wenn das gefordert wird. Wer sich mir 25 km/h mit den Fahrrad schon mal hingelegt hat, weiß wovon ich spreche. Den Mofa Fahranfänger ohne praktische Übung auf den Verkehr los zu lassen, finde ich unverantwortlich.

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo David,

          wie Sie dem obigen Text entnehmen können, sind alle Fahrschüler dazu verpflichtet, eine 90-minütige Fahrstunde zu absolvieren. Eine praktische Prüfung muss aber nicht abgelegt werden.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. Emely sagt:

    Ich überlege ob ich einen Führerschein der Klasse A machen soll allerdings frage ich mich ob ich wenn ich dann 16 bin wie beim AM Führerschein 45 km/h fahren kann bzw was dann für den Führerschein/ für die Erlaubnis dann erforderlich ist.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Emely,

      das Mindestalter für die Führerscheinklasse A beträgt 24 Jahre. Den Führerschein Klasse A1 können Sie aber bereits mit 16 erwerben. Mit diesem dürfen Sie auch schneller als 45 km/h fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. Felix S. sagt:

    Wie viele Monate kann man vor dem 15 Lebenjahr anfangen ?
    Wie viele Stunden muss man mindestens machen?
    LG Felix

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Felix,

      um die Ausbildung für den Mofaführerschein bzw. die Prüfbescheinigung in der Fahrschule zu beginnen, muss der Führerscheinanwärter mindestens vierzehneinhalb Jahre alt sein. Die Ausbildung setzt sich aus einem praktischen und einem theoretischen Teil zusammen. Dabei sind sechs Doppelstunden in der Theorie zu absolvieren. Für die Praxis ist eine 90-minütige Fahrstunde angesetzt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Corinna sagt:

    Hallo
    Ich bin 15 Jahre und möchte den Roller Führerschein machen. Also 50 kmh .
    Kann ich meinen Roller runterdrosseln und mit dem rollerfürerschein 25kmh ( also Mofa) fahren. Und mit 16 Jahren dann den Roller wieder hoch drosseln?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Corinna,

      Sie können bei der zuständigen Zulassungsstelle nachfragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. ilias sagt:

    Guten Tag
    Meine frage lautet ob ich mit fast 15 jahren
    ( werde am 30.8.2017. 15 jahre alt ) schon einen Roller Führerschein erwerben kann, da ich in ungefähr anderthalb Monaten in den Urlaub fahre und dort gerne Roller fahren wollen würde

    Lieben dank mit besten Grüßen
    Ilias K.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ilias,

      Sie dürfen mit 15 Jahren den Mofaführerschein – offiziell heißt dieser Prüfbescheinigung – machen. Der Führerscheinanwärter muss mindestens vierzehneinhalb Jahre alt sein. Das Mofa selbst darf mit 15 Jahren geführt werden. Ob schon eine frühere Ausstellung möglich ist, kann die zuständige Behörde beantworten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  15. Marius sagt:

    Wie viel Tage braucht Mann um denn Führerschein zu absolvieren. Und kann Mann denn schon 14 machen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marius,

      mit 14 sind Sie noch zu jung für den Führerschein. Die Anzahl der Tage kann so nicht eindeutig festgelegt werden. Es muss eine Mindestanzahl an Fahrstunden absolviert werden, bevor man die Prüfung antreten kann.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar