Menü

Mofa-Führerschein-Kosten: So viel kostet die Prüfbescheinigung

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 22. September 2021

Was kostet der Mofa-Führerschein?

MOtorrisiert FAhrrad fahren - Was kostet der MOFA-Führerschein?
MOtorrisiert FAhrrad fahren – Was kostet der MOFA-Führerschein?

Eine Fahrerlaubnis bedeutet für viele junge Menschen mehr Flexibilität und vor allem Mobilität. Gerade in ländlichen Gegenden, in denen der öffentliche Nahverkehr nur mit sehr wenigen Bussen ausgestattet ist, kann ein Führerschein das Leben enorm erleichtern.

Dadurch wird schon in jungen Jahren der Wunsch, ein eigenes Kfz führen zu dürfen, laut. Bereits ab 15 Jahren darf die Mofa-Prüfbescheinigung in einer Fahrschule erworben werden. Im gleichen Alter können Jugendliche auch ihren Roller- oder Moped-Führerschein machen. Mit diesen Kfz dürfen sie aber erst mit 16 fahren.

Welche Ausbildungsinhalte Sie in Praxis und Theorie erwarten und wie sich bei der Mofa-Prüfbescheinigung oder dem Mopedführerschein die Kosten (zum Beispiel für die Prüfung) zusammensetzen, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Informationen zu den Kosten eines Moped- oder Rollerführerschein erhalten Sie hier.

FAQ: Kosten des Mofa-Führerscheins

Was kostet die Mofa-Prüfbescheinigung?

In der Regel belaufen sich die gesamten Kosten für den Führerschein auf weniger als 200 Euro.

Wie setzen sich die Kosten des Mofa-Führerscheins zusammen?

Neben den Kosten für die Fahrschule fallen Gebühren für die Anmeldung zur theoretischen Prüfung und für die Ausstellung der Fahrerlaubnis an.

Welche Ausgaben fallen für die praktische Prüfung an?

Eine praktische Fahrprüfung gibt es für das Mofa nicht, sodass dafür auch keine Ausgaben zu entrichten sind.

Ausbildung für den Mofa-Führerschein

Mofa steht für Motorisiertes Fahrrad oder Motor-Fahrrad. Es geht also um ein per Motor betriebenes Fahrrad, mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Das Mindestalter von 14,5 Jahren ist vorgeschrieben, um die Ausbildung für den Mofa-Führerschein in der Fahrschule zu beginnen. Das Mofa selbst darf mit 15 Jahren in Betrieb genommen werden.

Die Ausbildung setzt sich aus einem praktischen und einem theoretischen Teil zusammen. Dabei sind sechs Doppelstunden in der Theorie, unter anderem zu folgenden Themen, zu absolvieren:

  • Handhabung des Mofas,
  • Bremsen,
  • Wenden und
  • Ausweichen.

Sind diese Stunden absolviert, kann sich der Fahrschüler zur theoretischen Prüfung beim TÜV oder der DEKRA anmelden. Die Theorieprüfung enthält 20 Fragen aus dem Fragenkatalog vom Bundesministerium für Verkehr.

Die Fragestellungen werden an einem Computer im Multiple-Choice-Verfahren beantwortet. Dabei wird jeder Frage eine Wertigkeit von zwei bis fünf zugeordnet. Bei einer falschen Antwort werden daraus Fehlerpunkte. Deren maximale Anzahl beträgt sieben für den Mofa-Führerschein.

Kosten in Höhe von ca. 15 Euro sollten für die theoretische Prüfung eingerechnet werden. Fallen Sie bei der Prüfung durch, müssen Sie die Prüfungsgebühren erneut bezahlten. Nach bestandener Prüfung bekommen Sie die Prüfungsbescheinigung ausgehändigt. Diese dient als Nachweis der Fahrerlaubnis fürs Mofa.

Eine praktische Fahrprüfung ist nicht vonnöten. Pflicht ist allerdings eine 90-minütige Fahrstunde in der Fahrschule. Wird der Unterricht in einer Gruppe mit maximal vier Teilnehmern durchgeführt, erhöht sich die Fahrstunde auf 180 Minuten.

Mofa-Prüfbescheinigung – Kosten werden pauschal abgerechnet

Für den Mofa-Führerschein werden die Kosten pauschal abgerechnet.
Für den Mofa-Führerschein werden die Kosten pauschal abgerechnet.

Da bei einem Mofa-Führerschein die Kosten nicht aus vielen variablen Faktoren bestehen, wird bei der Anmeldung in der Fahrschule meist ein Festpreis gezahlt. Dieser ist von Fahrschule zu Fahrschule unterschiedlich hoch angesetzt.

Dabei kommt es innerhalb Deutschlands regional zu großen Unterschieden. Das kann dazu führen, dass die Kosten für den Mofa-Führerschein in einigen Städten doppelt so hoch sind wie in anderen.

Es lohnt sich also, Angebote zu vergleichen, um eine geeignete Fahrschule ausfindig zu machen. Einige staatliche Schulen bieten eine Art Mofa-Unterricht an.

Im Rahmen dessen kann die Prüfungsbescheinigung ebenfalls erworben werden. Die Kosten für den Führerschein Klasse M sind bei diesem Modell deutlich geringer als in einer Fahrschule.

Was kostet der Mofa-Führerschein? Bei einem Mofa-Führerschein wird der Preis in der Fahrschule als Pauschalbetrag abgerechnet, dieser liegt je nach Stadt zwischen 70-150 Euro. Hinzu kommen die Prüfungsgebühren (ca. 15 Euro) und die Kosten für die Erteilung des Mofa-Führerscheins (8 Euro).

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (145 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Mofa-Führerschein-Kosten: So viel kostet die Prüfbescheinigung
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
133 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. adam sagt:

    Hallo
    ich hab ne frage darf ich mit 14 und halb den Mofa Führerschein machen wenn ja we geht es dann weiter wenn ich ihn bestanden hab ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Adam,

      Sie können den Mofa-Führerschein mit 15 Jahren absolvieren, die Fahrstunden können bereits ein halbes Jahr vor dem 15. Geburtstag begonnen werden. Sie müssen also mindestens 14 einhalb sein, um Mofa-Fahrstunden zu nehmen. Haben Sie Ihr 15.Lebensjahr erreicht und den Mofa-Führerscheintest bestanden, dürfen Sie regulär ein Mofa fahren.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  2. Marie sagt:

    Darf ich mit dem Mofaführerschein eine Person mit hinten draufnehmen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marie,

      sollte das Mofa einen zweiten Sitz zur Verfügung haben, sollte das Mitnehmen eines Sozius möglich sein. Der Transport auf dem Gepäckträger oder ähnlichem ist aber auch weiterhin nicht erlaubt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. Harri sagt:

    Darf man mit einem Mofaführerschein also mit 15, ein 50ccm auf 25kmh gedrosseltes Quad fahren?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Harri,

      dies ist nicht möglich. Um Quad zu fahren, benötigen Sie mindestens den AM-Führerschein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Ronny sagt:

    Mein Sohn macht jetzt seinen Mofa-schein. Ich besitze noch ein Moped Simson S50 B2 Elektronik mit 50ccm Hubraum. Darf er dieses mit dem Mofa-Schein führen weil sie Bauartbedingt schneller fährt als 25km/h ?

    • Timmy sagt:

      Nein da eine Simson bauartbedingt 65 fährt.
      Er darf nur 2 und 3 Rädrige fahrzeuge mit bis zu 30 km/h und einen Hubraum bis zu 50ccm

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ronny,

      wenn das Fahrzeug bauartbedingt schneller als 25 km/h fahren kann, darf es nicht mit einem Mofaschein bedient werden.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  5. Peter sagt:

    Hallo ich bin mittlerweile 46 Jahre alt und möchte gerne eine Mofa bis 25 km fahren ich bin nicht im besitz eines Führerscheins bzw einer Prüfbescheinigung habe ich eine andere Möglichkeit das zu tun außer in einer Fahrschule zu gehen ist nicht ganz so einfach in der Fahrschule zu gehen mit 46 Jahren und die Prüfbescheinigung zu erwerben einen anderen Führerschein kommt für mich nicht in Frage.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Peter,

      Personen, die ab dem 1. April 1965 geboren wurden, benötigen zwingend eine Prüfbescheinigung, wenn sie ein Mofa führen wollen. Hierzu ist eine entsprechende Ausbildung nötig. Diese kann nur von Fahrschulen oder sonstigen Bildungseinrichtungen mit einer behördlich genehmigten Ausbildungsbefähigung absolviert werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Nermina sagt:

    Hallo ich habe eine frage ich bin 39 Jahre alt und hab keinen Führerschein ich überlege seit langem einen mofaführerschein zu machen weil die nicht schnell fahren aber mein Problem ist ich habe eine angstphobie ob das was überhaupt bringt ich würde auch nur in der nähe fahren weil es nervt immer auf meinen Mann zu warten ich kann mir auch vorstellen diese kleinen Autos zu fahren mit 25 km glaub ich ich hätte kein Problem damit das währ wirklich nur für die nähe was meinen sie hat das ein Sinn

  7. Alessa sagt:

    Ich bin 14 und ein hal Jahre alt darf ich schon einen Mofa Führerschein machen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Alessa,

      ja, ein halbes Jahr vor dem 15. Geburtstag darf die Fahrschule besucht werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Henrik sagt:

    Ist es auch erlaubt eine Super Moto (50ccm) auf 25 km/h zu drosseln?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Henrik,

      insofern Sie den benötigten Führerschein besitzen und eine Drosselung fachgerecht vorgenommen wird, sollte dies möglich sein. Wenden Sie sich bzgl. weiterer Fragen bitte an die Fahrerlaubnisbehörde oder eine Werkstatt.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  9. Thomas sagt:

    Hallo,

    bin im besitz eines Führerscheins
    möchte aber trotzdem eine Mofa Prüfbescheinigung beatragen.
    Muss ich die Ausbildung und anschließend Prüfung auch machen oder geht es auch anders da ich ja schon Mofa fahren darf. (FS klasse A,B seit 11 Jahre vorhanden)

    Danke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas,

      besitzen Sie bereits einen Führerschein, müssen Sie keine zusätzliche Prüfbescheinigung beantragen. Ihr Führerschein dient als Nachweis, dass Sie auch Mofas führen dürfen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  10. Felix S. sagt:

    An anderer Stelle dieser Website steht, dass dieser mit den EU-Richtlinien 2013 abgeschafft wurde.
    Besteht aktuell noch eine Möglichkeit den Mofa-Führerschein zu machen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Felix,

      Sie scheinen die Mofa-Prüfbescheinigung, welche keine Fahrerlaubnis im führerscheinrechtlichten Sinne ist, und die alte Führerscheinklasse M, welche im Jahr 2013 durch die Klasse AM ersetzt wurde, miteinander zu verwechseln. Die Mofa-Prüfbescheinigung gibt es weiterhin.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. Daniel sagt:

    Hallo :)
    Wollte fragen ob es einen großartigen Unterschied zwischen Roller und Mofa-Roller gibt. Darf man beide mit 15 fahren (25km/h)?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Daniel,

      sofern diese Begrenzung nicht übertreten wird, ist es möglich, beide mit 15 zu fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. G. Goretzko sagt:

    Ich habe mit 15 im Jahr 1980 (bin jetzt 52 Jahre alt am 09.06 1965 geboren) eine Mofa Prüfbescheinigung erlangt.
    Diese habe ich nach so langer Zeit nicht mehr. Wo kann ich Ersatz bekommen oder muss ich diese neu erweben

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo G. Goretzko,

      Sie können bei der nächsten Stelle des TÜV Ihre Mofa-Prüfbescheinigung erneut beantragen.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  13. Gerd sagt:

    Ich bin 52 Jahre alt. Mein Führerschein wurde eingezogen Alte Klasse 3 und Klasse A. Zudem habe ich die Mofa Prüfbescheinigung mit 15 (1980) gemacht da ich am 09.06.1965 geboren bin. Diese besitze ich aber nach so langer Zeit nicht mehr. Wo kann ich diese bekommen oder muss ich die Prüfbescheinigung tatsächlich noch mal neu machen.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Gerd,

      theoretisch ist es möglich, sich die Prüfbescheinigung vom TÜV erneut ausstellen zu lassen. Allerdings müssen Sie hierfür Ihren Führerschein vorlegen, was in Ihrem Fall nicht möglich sein wird. Unter Umständen lässt sich dies mit einer Abschrift aus der Führerscheinkartei umgehen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Tobias sagt:

    Guten tag.
    Ich habe auch vor den mofa Führerschein zu machen und wollte fragen ob man die theoretische prüfung zb. Schon 2 monate vor dem geburtstag machen kann

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tobias,

      in der Regel ist die Prüfung bis zu drei Monate vor dem Geburtstag möglich. Auch der Fahrlehrer kann solche Dinge beantworten.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  15. Tim sagt:

    Hallo,
    Ich habe Führerscheine der Klasse A und B, eine Mofa Prüfbescheinigung habe ich nie gemacht.
    Da ich meinen Führerschein aber demnächst vielleicht für eine gewisse Zeit abgeben muss, stellt sich mir die Frage, ob ich mit meinem noch vorhandenen Führerschein eine Mofa Prüfbescheinigung beantragen kann, ohne die Prüfungen zu machen.

    MfG Tim

  16. willi sagt:

    ich habe autoführerschein, muss Ich immer noch das mofaführerschein nehmen?
    oder ist es genug, um das mofa zu fahren, mit autoführerschein..

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Willi,

      mit dem Führerschein der Klasse B dürfen Sie auch Mofas fahren. Des Weiteren ist die Klasse AM inbegriffen (Roller bis 45 km/h).

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  17. Lukas sagt:

    Hallo,
    ich werde in 2 1/2 Wochen 15 und möchte gerne meinen Mofa-Führerschein anfangen.
    Auf verschiedenen Portalen hab ich gelesen das man mit dem Mofa-Führerschein auch 45 km/h Autos (aixam, Ligier etc.) fahren darf. Stimmt das, und was muss ich beachten beim Führerschein und bei der Auswahl des Mofas / 45 km/h Autos?
    LG

  18. Ron sagt:

    Darf ich mit einem Mofa Führerschein einen Sozius mitnehmen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ron,

      wenn das Mofa nicht eine einsitzige Bauart aufweist, ist dies normalerweise gestattet.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. Ron sagt:

    (wenn ich einen Gedrosselten Roller habe)

  20. Davor sagt:

    Ich hab meinen Autoführerschein 2001 abgeben müssen.Ich müßte jetzt das komplette Programm mit Mpu machen um ihn wieder zu bekommen und würde jetzt lieber erst die Mofabescheinigung machen.Meine Frage ist ob es die Möglichkeit gibt, da ich ja mal den Autoführerschein hatte ob ich eine Bescheinigung fürs Mofafahren bekommen würde?

  21. Sven sagt:

    Hallo, ich wollte gern mal fragen ob es irgendwelche Einschränkungen gibt z.B. gesundheitlicher Art. Ich kann meinen Kopf nicht mehr richtig nach rechts und links bewegen nur noch eingeschränkt, dürfte ich denn dann noch Mofa fahren? Wo kann man sich denn da schlau machen? Gibts da was wo man nachfragen kann ob man überhaupt noch fahrtauglich ist?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sven,

      wenden Sie sich am besten an die Führerscheinbehörde oder einen Arzt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  22. Picko sagt:

    Hallo ich habe 1986 also mit 15 meine Mofa Prüfbescheinigung in der Schule gemacht leider habe ich den in dieser Zeit verloren bzw verlegt die Schule existiert nicht mehr was kann ich tun.
    Was passiert wenn die Polizei mich kontrolliert und ich nicht’s nachweisen kann.
    Danke im voraus
    MfG Picko

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Picko,

      in der Regel führt der TÜV ein Verzeichnis über alle bestandenen Mofa-Prüfungen. Dort kann dann eine neue Prüfbescheinigung erstellt werden. Werden Sie ohne Prüfbescheinigung erwischt, droht ein Bußgeld in Höhe von 10 Euro.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  23. Jessica sagt:

    Guten Tag,

    darf man mit einer Mofa-Fahrerlaubnis als 15 Jähriger auch eine zweite Person auf dem Roller mitnehmen?

    Vielen Dank vorab.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jessica,

      mit einer Mofa-Prüfbescheinigung darf keine zweite Person befördert werden.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  24. Marc sagt:

    Darf man mit dem Mofa-Führerschein eine Piaggio APE 50 fahren? Das ist ein 3-Rädriges KFZ mit 3 PS gedrosselt auf 25 KM/H, gilt das noch als Mofa?

  25. Max P. sagt:

    Hallo,
    ich bin 15 und würde jetzt gerne, nachdem ich letztes Jahr schon denn Führerschein für das Mofa gemacht habe, den Führerschein Klasse M machen. Muss ich die 600-800€ trotzdem zahlen oder gibt es da Rabatt bzw. muss ich nicht mehr alles zahlen da ich ja schon mit den Maschinen umgehen kann im Straßenverkehr???

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Max P.,

      in der Regel wird die volle Summe fällig. Erkundigen Sie sich am besten bei Ihrer Fahrschule.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  26. Laura sagt:

    Hallo,
    Ich bin 14 Jahre und habe im Internet gelesen dass ich die theoretische Prüfung 3 Monate vor meinem Geburtstag (der am 22.10 ist) machen darf. Jetzt ist meine Frage ob ich die Prüfung in dem Monat machen darf also diesen Monat oder erst am 22.07? Die Stunden habe ich alle schon erledigt.
    Danke schonmal im Voraus für die Antwort :)

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Laura,
      es ist davon auszugehen, dass es genau drei Monate vor dem Geburtsdatum sein müssen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  27. Paula sagt:

    Hallo. Ist es die gleiche theoretische Prüfung wie für den ganz normalen Autoführerschein? Wenn ja, muss man die dann mit 16, wenn man den Autoführerschein machen kann trotzdem nochmal machen?
    Vielen Dank :)

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Paula,

      bei der Prüfung zur Erweiterung einer Fahrerlaubnis wird der Grundstoff in reduziertem Umfang erneut mitgeprüft.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  28. Johanna H. sagt:

    Hallo , habe Interesse meinen Mofa Führerschein zu machen ,bin 14 werde im März 18,15 ! Eine Frage kann man bei der 90 minütigen Fahrstunden durchfallen sodass man diese nochmal wiederholen muss ?

    LG

  29. Mario sagt:

    Darf ich so ein Mofaführerschein machen wenn mir mein Führerschein entzogen worden ist, und ich eine sperre habe?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Mario,

      in der Regel ist das Mofafahren dennoch mit der entsprechenden Prüfbescheinigung möglich, sofern diese Option nicht ausgeschlossen wurde.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  30. Martin sagt:

    Hallo, darf man mit Mofaprüfbescheingung ein auf 25 km/h gedrosseltes Mopedauto, wie z.B Ligier, Aixam usw. nun fahren oder nicht. Also gibt es sowoas wie Ape 50 25km/h mit 4 Rädern legal mit Mofaprüfbescheining, oder ist das Betrug auf ebay, weil es 2-Sitzer sind ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Martin,

      ein Mofa an sich ist bereits als Fahrrad mit Hilfsmotor definiert. Dementsprechend sind Autos selbstverständlich ausgenommen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  31. Malte sagt:

    Ich bin 13 und man darf doch mit 14 Mofa machen und fahren

  32. Pascal sagt:

    Hallo, bei dem Bericht “Fahren ohne Führerschein oder Fahrerlaubnis” steht folgendes:
    Diese Ausnahmen sind in § 4 Absatz 1 der FeV definiert. Folgende Fahrzeuge dürfen Sie ohne Führerschein führen – ohne eine Strafe zu riskieren:

    Fahrräder mit Hilfsmotor und Mofas. Hier gilt aber die Bedingung, dass das Fahrzeug ob seiner Bauart eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h erreichen kann. Zudem muss das Rad einsitzig sein – ein Kindersitz darf jedoch zusätzlich angebracht werden.
    Da brauch ich doch gar keinen Führerschein oder Fahrerlaubnis zum Mofa fahren?

  33. Misho sagt:

    Hab ich es richtig verstanden? Also ich darf roller und microcars ab 15 fahren aber sie dürfen nicht 25 km/h überschreiten.

  34. Milaim K. sagt:

    Hallo
    Ich komme aus dem Kosovo und ich habe einen Führerschein aus Kosovo.
    Darf ich ein Mofa länger als 6 Monate hier in Deutschland fahren?
    Ich wohne und arbeite hier.

  35. Dani sagt:

    Hallo ich mache zurzeit meinen Führerschein klasse B, Theorie habe ich schon bestanden und bin nun an meinen Fahrstunden dran. Jetzt hätte ich ein Mofa zur Verfügung bis ich den Führerschein der Klasse B fertig habe. Darf ich überhaupt mit dem Mofa schon fahren ? Reicht da die Bescheinigung von der schriftlichen Prüfung?

  36. Niklas sagt:

    Was wäre wenn mein Roller gedrosselt ist aber trotzdem knapp 30-40 kmh fährt. Wäre das noch toleranz oder muss man mit einem Bußgeld rechnen?

  37. Christopher sagt:

    Nein es reicht nicht aus da du nach wie vor nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis bist

  38. DEXTER sagt:

    Wie ist es eigentlich für ein Mofa mit 49ccm und eine Geschwindigkeit von 45 KM/H zu fahren braucht man dafür auch eine Prüfbescheinigung

  39. DEXTER sagt:

    Ich habe ein altes Mofa Baujahr 95 ich habe schon geschrieben

  40. DEXTER sagt:

    Das Mofa ist eine Jawa 210A Automatik 2 Gänge

  41. Marvin sagt:

    Wie schnell darf mein Mofa sein mit 16 Jahren wie viel km/h

  42. Thomas sagt:

    Hallo,
    brauche ich einen Führerschein für einen E-Scooter oder ein Segway mit einer Höchstgeschwindigkeit von etwa 20m Km/h?

  43. Sali sagt:

    Guten Tag. Ich habe keinen Führerschein. Ich möchte Motorrad fahren. Welche Kurse ich besuchen muss, um Motorrad zu fahren. Ich bin 35 Jahre alt.

  44. Domenic sagt:

    Wenn ich ein normalen roller Führerschein mache der mit 50km/h mit wie viel Jahren dürfte ich dehn fahren?

  45. Joel sagt:

    Hallo ich werde jetzt 15 und wollte wissen wann ich einen Führerschein für ein schnelleres Mofa machen kann

  46. Robert sagt:

    Hallo Bußgeldkatalog.org,

    Ich besitze seid 10 Jahre bereits Führerschein Klasse B und darf meines wissen nach, damit eine Mofa bis 25Km/h und einen Roller bis 50 Km/h fahren.
    Meine frage jetzt: kann ich mir beim TüV eine Mofa Prüfbescheinigung ausstellen lassen (ohne Prüfungen oder Fahrstd., da bereits PKW Führerschein vorhanden)?
    Hintergrund der Frage: beim Fahren mit dem Roller habe ich nicht immer meinen Führerschein dabei. Die Prüfbescheinigung könnte ich direkt im Helmfach dauerhaft deponieren und müsste mir darüber dann keinen Kopf mehr machen.

    Vielen Dank im Voraus!

    VG Bobby

  47. Kevin sagt:

    Hallo,
    Ich hätte eine Frage wenn ich nh Motorrad 125ccm geschenkt bekomme und einen Mofa Führerschein habe mit 25kmh und das Motorrad auf 25 km/h drossele dürfte ich damit dann fahren

  48. Kadir sagt:

    Guten Abend
    Brauche ich für ein Fahrrad mit einem Hilfs Motor mit 25 km/h ein mofa führer Schein

  49. Dean sagt:

    Guten Tag,
    dürfte ich auch ein “Motorrad” fahren das nur 50ccm hat und 25kmh läuft?

  50. Maria M R sagt:

    Hallo!
    Braucht man für den Mofa Führerschein, einen Sehtest?
    Was kommt denn noch, an Kosten für Material dazu? (Fragebogen)
    VG
    Maria

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Maria M R.,

      nein, ein Sehtest ist für die Mofa-Prüfbescheinigung nicht von Nöten. Bei einem Mofa-Führerschein wird der Preis in der Fahrschule als Pauschalbetrag abgerechnet, dieser liegt je nach Stadt zwischen 70-150 Euro. Hinzu kommen die Prüfungsgebühren (ca. 15 Euro) und die Kosten für die Erteilung des Mofa-Führerscheins (8 Euro).

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.