Führerschein verloren oder gestohlen: Was tun? So beantragen Sie neue Dokumente!

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 23. September 2019

Führerschein weg? Was Sie jetzt tun können

Was ist zu tun, wenn der Führerschein verloren oder geklaut wird?
Was ist zu tun, wenn der Führerschein verloren oder geklaut wird?

Der Verlust vom Führerschein ist ärgerlich. Doch aufgrund der neuen und kleinen Scheckkartengröße ist dies natürlich möglich. Je nachdem wie Ihnen der Führerschein abhanden gekommen ist, gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen.

Wurde Ihnen der Führerschein gestohlen, müssen Sie beispielsweise anders vorgehen, als wenn Sie Ihren Führerschein einfach ausversehen verloren haben. Es kommt also darauf an, ob der Führerschein geklaut oder nur verloren wurde.

Die Begrifflichkeiten sind jedoch die gleichen. Zuerst wird ein vorläufiger Führerschein, oder auch Übergangsführerschein genannt, ausgestellt. Dieser besitzt eine bestimmte Gültigkeit, die abläuft, wenn der neue Führerschein, oder auch Ersatzführerschein genannt, ankommt. Auf dem Übergangsführerschein sind u.a. der Name, Adresse und die zugelassenen Fahrzeugklassen vermerkt. Auf dem vorläufigen Führerschein ist kein Bild vorhanden. Er ist nur in Verbindung mit einem amtlichen Personalausweis gültig. Der Übergangsführerschein kann direkt nach der Beantragung eines neuen Führerscheins von der Behörde mitgenommen werden.

Informationen zum Führerscheinentzug:

Wenn Sie Ihren Führerschein aufgrund zu vieler Punkte, Alkohol o. ä. verloren haben bzw. Ihnen der Führerschein entzogen wurde, finden Sie in unserem Ratgeber zum Führerscheinentzug passende Informationen – z.B. zur Sperrfrist, Wiedererteilung oder zu möglichen Kosten.

FAQ: Führerschein verloren

Was soll ich tun, wenn ich meinen Führerschein verloren habe?

Sie können bei der Führerscheinstelle einen neuen Führerschein beantragen. Die Fahrerlaubnis muss nicht neu erworben werden, da diese auch bei Verlust des Führerscheins bestehen bleibt.

Darf ich trotzdem fahren, wenn ich meinen Führerschein verloren habe?

Nein. Ohne Führerschein als Nachweis über die Fahrerlaubnis dürfen Sie kein Fahrzeug im Straßenverkehr führen. Sie können allerdings einen vorläufigen Führerschein beantragen, um die Zeit bis zum Erhalt des Ersatzführerscheins zu überbrücken.

Was benötige ich für die Beantragung, wenn mein Führerschein verloren gegangen ist?

Sie benötigen für die erneute Beantragung des Führerscheins Ihren Personalausweis, ein biometrisches Passbild und eine eidesstattliche Erklärung. Für die erneute Ausstellung werden außerdem Kosten erhoben.

Führerschein verloren: Wo beantragen Sie einen neuen?

Zuerst wird ein vorläufiger Führerschein ausgestellt, der nur so lange gültig ist, bis der Ersatzführerschein eingetroffen ist.

Um einen vorläufigen bzw. Ersatzführerschein nach dem Verlust zu beantragen, müssen Sie zur zuständigen Fahrerlaubnisbehörde Ihres Hauptwohnsitzes gehen. Sie benötigen nämlich einen Nachweis über den Umfang Ihrer Fahrberechtigung. Außerdem ist der Personalausweis mitzubringen. Für den Ersatzführerschein ist es entscheidend, welche Klassen Sie besitzen bzw. welche Einschränkungen es gibt. Dies kann nur die Fahrerlaubnisbehörde ausstellen, die im Zuständigkeitsbereich Ihres Hauptwohnsitzes liegt.

Wird der Führerscheinverlust nicht unverzüglich angezeigt und ein Ersatzdokument ausgestellt, muss der Betroffene ein Bußgeld im Wert von 10 Euro zahlen.

Welche Unterlagen brauchen Sie für einen Ersatzführerschein?

Zusätzlich zum Nachweis über den Umfang der Fahrberechtigung benötigen Sie in der Regel eine eidesstattliche Versicherung, dass der Führerschein verloren wurde. Damit wird der Behörde versichert, dass Sie keine Dokumentenfälschung betreiben, indem Sie mehrere Fahrausweise drucken lassen.

Wenn Sie Ihren Führerschein verloren haben, müssen Sie eine eidesstattliche Versicherung abgeben
Wenn Sie Ihren Führerschein verloren haben, müssen Sie eine eidesstattliche Versicherung abgeben

Wurde der Führerschein gestohlen, benötigen Sie diese Versicherung zwar nicht, dafür aber eine Diebstahlanzeige der Polizei. Diese ersetzt die Versicherung, da sie der Behörde zeigt, dass der Führerschein wirklich geklaut wurde – in wenigen Städten in Deutschland kann dennoch eine eidesstattliche Versicherung benötigt werden.

Um einen Ersatzführerschein nach dem Verlust zu beantragen, benötigen Sie ein aktuelles Lichtbild. In der Regel kann der Ersatzführerschein sofort mitgenommen werden. Der vorläufige Fahrausweis ist begrenzt gültig. Aus diesem Grund sollten Sie direkt bei Beantragung der vorläufigen Fahrberechtigung einen neuen bestellen. Je nach Behörde kann dies zwischen 2 und 6 Wochen dauern, bis der neue Fahrausweis hergestellt wurde.

So muss die eidesstattliche Versicherung aussehen

Die eidesstattliche Versicherung kann bei einem Notar oder bei der Fahrerlaubnisbehörde abgeben werden. Sie kann selbst verfasst werden.

So könnte Ihre eidesstattliche Versicherung aussehen. Dies ist jedoch nur ein Muster.

– Eidesstattliche Versicherung –

Hiermit versichere ich, ______________________________________________ (Name, Vorname), wohnhaft in ______________________________________________ (Straße Hausnummer, PLZ Ort), dass ich meinen Führerschein verloren habe und er sich rechtmäßig in meinem Besitz befand. Er wurde nicht verpfändet oder ist bei Dritten zur Sicherung hinterlegt worden.Mir ist bekannt, dass ich für alle Folgen, welche aus falschen Angaben resultieren, hafte.

Ich versichere an Eides Statt, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen die reine Wahrheit gesagt und nichts verschwiegen habe.

________________________________________________________
(Ort, Datum, Unterschrift)

Eidesstattliche Erklärung zum Verlust des Führerscheins

Eidesstattliche Erklärung zum Download

Gerne können Sie dieses Muster zum eigenen Gebrauch herunterladen. Im Folgenden finden Sie die Vorlage im PDF- und Word-Format zum Download:

  • Kostenloser Download
  • Muster als PDF & Word-Dokument
  • Vor Gebrauch überprüfen lassen

Express-Führerschein: Was Sie dabei beachten müssen

Wer den neuen Führerschein nach dem Verlust jedoch schneller benötigt, kann auf eine Express-Lieferung zurückgreifen. Der neue Fahrausweis ist im Durchschnitt binnen 48 Stunden von der Bundesdruckerei hergestellt. Danach kann er in der zuständigen Behörde abgeholt werden. Der neue Fahrausweis kann auch per Express zugestellt werden, was wiederum mehr Kosten verursacht.

Wenn der Führerschein wieder aufgefunden wurde

Wird der Führerschein verloren und wiedergefunden, muss er unverzüglich bei der Fahrerlaubnisbehörde abgegeben werden, damit diese den alten Fahrausweis vernichten kann. Wer dies nicht macht, muss mit meinem Bußgeld von 25 Euro rechnen. Der Hintergrund hierfür ist der Verdacht auf Dokumentenfälschung.

Ein alter Führerschein ist verloren gegangen. Wie wird er umgetauscht?

Führerschein verloren? Das sind die Kosten
Führerschein verloren? Die Kosten variieren von Region zu Region.

Nach der Führerscheinreform im Januar 2013 werden nur noch sogenannte Scheckkartenführerscheine ausgegeben. Wer noch einen “alten” Führerschein vor 2013 besitzt, muss diesen spätestens bis zum 19. Januar 2033 umtauschen. Sollte ein grauer oder rosafarbener Führerschein verloren gehen, bekommen Sie einen neuen EU-Führerschein ausgestellt. Dies passiert automatisch. Die Führerscheinklassen werden dann so eingewechselt, dass Sie mit den Fahrzeugen fahren können, wie Sie es gewohnt sind.

Es gelten unterschiedliche Umtauschfristen, je nach Ausstellungsdatum bzw. Geburtsjahr. Wie diese aussehen, können Sie folgendem Ratgeber entnehmen:

Mofa-Führerschein verloren: Was tun?

Wird der Mofa-Führerschein verloren, muss dieser nicht bei der Führerscheinbehörde neu beantragt werden. Institutionen wie der TÜV können einen neuen Mofa-Führerschein nach dem Verlust des alten ausstellen, da sie über ein Verzeichnis mit allen bestandenen Mofa-Prüfungen verfügen. Die Bearbeitungsgebühr für den neuen Fahrausweis beträgt zwischen 5 und 20 Euro.

Führerschein verloren: Was sind die Kosten?

Der Ersatzführerschein kostet je nach Region etwa 35 bis 40 Euro. Die eidesstattliche Versicherung kostet etwa 30 bis 40 Euro bei der Fahrerlaubnisbehörde. Ein Express-Fahrausweis schlägt mit 15 bis 35 Euro zu Buche.

Was ist die “Befreiung der Führerscheinmitführpflicht”?

Die Bescheinigung über die “Befreiung von der Führerscheinmitführpflicht” kann oftmals bei diversen Fahrerlaubnisbehörden ausgestellt werden. Diese kostet etwa 10 bis 18 Euro. Damit benötigen Sie keinen vorläufigen Fahrausweis.

Was passiert, wenn Sie ohne Führerschein fahren?

Bei einem Führerscheinverlust muss der Betroffene sofort einen vorläufigen Fahrausweis beantragen. Kommt er in eine Polizeikontrolle und hat keinen gültigen Fahrausweis dabei, muss er ein Verwarngeld von 10 Euro zahlen.

Kann der Mofa-Führerschein bzw. die Prüfbescheinigung nicht vorgezeigt werden, kostet dies auch ein Verwarngeld von 10 Euro.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (84 Bewertungen, Durchschnitt: 4,35 von 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

379 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. haydar karabas sagt:

    Hallo meine Freunde. Habe meinen Führerschein verloren. Also nicht verloren in dem Sinne dass ich Alkohol oder Punkte in Flensburg habe sondern von der Hosentasche. Was kostet mich ein neuer Führerschein und muss ich das direkt bezahlen. Denn ich habe auch mein Kreditkarte verloren und somit komme ich nicht an mein Geld ran .kann ich meinen führerschein auch nachdem s in der Führerscheinstelle angekommen ist bezahlen?auf eure Hilfe bin ich angewiesen vielen dank erstmal

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Herr Karabas,

      der Ersatz-Führerschein kostet etwa 30 bis 40 Euro. Wahrscheinlich muss er bei der Abholung direkt bezahlt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. El Jarroudi khadija sagt:

    Hallo. Ich hab mein Führerschein verloren ,ich habe Führerschein in Spanien gemacht .was ich kann jetzt machen?und viel viel Geld muss ich berzählen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo,

      lassen Sie sich in Ihrer zuständigen Führerscheinstelle beraten. Wahrscheinlich können Sie dort einen Ersatzführerschein beantragen. Da Spanien in der EU ist, sollte es hier keine Probleme geben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. sonja sagt:

    Mir wurde vor drei Jahren der schein gestohlen. Da ich Durch private und berufliche extrem Situationen nicht die Möglichkeit hatte mir einen neuen Ausstellen zu lassen, trage ich seitdem keinen bei mir. Ich habe gehört, nach zwei Jahren muss ich die praktische Prüfung nochmal wiederholen. Stimmt das? Der Verlust wurde vor zwei Jahren bei der Polizei gemeldet.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sonja,

      unseres Wissens nach können Sie einen Ersatzführerschein jederzeit beantragen und müssen keine erneute Prüfung dafür bestehen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Dominic Marsch sagt:

    Hallo zusammen,

    ich verstehe die Welt nicht mehr! Ich habe meinen FS kürzlich verloren und wollte heute mit eidesstattlicher Versicherung (ausgestellt von Notar!), polizeiliche Verlustanzeige, neuen biometrischen Passbildern und einer aktuellen Meldebescheinigung einen Ersatz-Führerschein beantragen und gleichzeitig hab ich um einen vorläufigen FS gebeten, da ich in 2 Tagen arbeitstechnisch ein Auto mieten soll.

    Die Dame erklärte mir nun, dass sie mir – bei Verlust jeglicher Art – keinen vorläufigen Führerschein ausstellen kann und die einzige Möglichkeit wäre, per Express-Bestellung einen “normalen” Ersatz-Führerschein zu beantragen. Dies ist natürlich mit erheblichen Mehrkosten verbunden und macht in meinem Fall insofern keinen Sinn, da dieser frühestens am Montag zur Verfügung stehen würde. Auf meine Frage, mit welchem Dokument ich denn nun fahrberechtigt sei, antwortete sie, als Ersatz gelte das “Mitführen der Verlustanzeige”.

    Jetzt hilft mir das vielleicht bei einer eventuellen Polizeikontrolle, aber so kann ich immer noch kein Mietauto mieten. Ich wohne zwar in Bayern und bin einiges gewohnt, jedoch kommt mir das schon arg seltsam vor. Habt ihr denn schon mal ähnliches gehört?

    Danke für jegliche Antwort im Voraus

    Viele Grüße Dominic

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dominic,

      Ihr Problem hat mit dem Bußgeldkatalog insofern nichts zu tun, als dass die Auto-Verleihe selbst bestimmen, unter welchen Umständen Sie ein Auto mieten dürfen. Der Verlust von amtlichen Dokumenten ist immer ärgerlich, weil damit ein Rattenschwanz an bürokratischen Verpflichtungen einhergeht, so auch gerade beim Führerschein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Sergej T. sagt:

    Hey Leute,hab vor Ca.10Jahren meinen Führerschein wegen Alk. verloren und würde zu gern wissen was ich tun kann um es wieder zu bekommen.Also es war vor Ca.10,11Jahren,ich wurde angehalten und ich hatte 0,56 Promille.Darauf hin musste ich Bußgeld zahlen,1Monat Fahrverbot und Paar Punkte.Dann Paar Monate später bekamm ich von Landrat Pb.ein schrieb,das ich einen Kurs belegen müsste und der hat auch nochmal Ca.500Dm.kostet so.Es war immer Samstag Abends im TÜV Paderborn im Keller irgendwo aber Egal,das erste mal bin hin und war alles gut,beim zweiten mal ist mir mein Auto kaputt gegangen auf’m weg dahin.Also ich konnte am der zweiten Sitzung nicht Teilnehmen.Und da ich den Kurs bis zu einem bestimmten Datum machen müsste,konnte es nicht,dazu kommen.Also wurde mir gesagt,das ich den Kurs nochmal belegen müsste und das hieß für mich weitere 500 DM die ich ddamals als Schüler nicht hatte.Ja und das was,dann kann ein Schrieb ich solle den Schein an eine Polizei stelle abgeben.Das hab ich auch gemach,und seitdem wie gesagt sind über 10jahre vergangen.was Soll ich tun???

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sergej,

      wenden Sie sich an Ihre örtliche Zulassungsstelle. Dort kann man Sie darüber Aufklären, welche Auflagen Sie zur Neuerteilung Ihres Führerscheins erfüllen müssen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Tina sagt:

    Hallo,

    auch ich habe zufällig festgestellt, dass ich meinen Führerschein verloren haben muss. Ich fahre unregelmäßig Auto
    und brauche ihn daher nicht all zu oft.
    An sich ist das kein Problem, einen neuen zu beantragen, allerdings stockt mir bei den Preisen hierfür der Atem.
    Ich bin Schülerin und wohne allein, ich kann mir das absolut nicht leisten!
    Gibt es da irgendwelche preislichen Regelungen für geringverdienende Menschen bzw. in meinem Fall Menschen ohne Einkommen?

    Grüße,
    Tina

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tina,

      lassen Sie sich diesbezüglich bei Ihrer Führerscheinstelle beraten. Möglicherweise können Sie die Summe in Raten bezahlen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Anja sagt:

    Hallo,
    Ich wohne seit 3 Jahren in Deutschland und habe noch den Schweizer Führerausweis. Muss ich einen deutschen Führerschein beantragen und wo ?
    Wie hoch sind die Kosten ?

    Gruß

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Anja,

      falls Sie einen EWR-Führerschein besitzen sollten, gilt dieser in der Regel auch in Deutschland. Läuft die Geltungsdauer des Dokuments ab, müssen Sie einen deutschen Führerschein erwerben. Die Kosten variieren je nach Region. Das zuständige Amt ist die Fahrerlaubnisbehörde oder das Bürgeramt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Sophie D. sagt:

    Hallo,
    Ich bin kürzlich achtzehn geworden und warte nun bis mir mein richtiger Führerschein zugeschickt wird, da ich schon einen P17 Führerschein hatte. Diesen habe ich jedoch gerade verloren und weiß nun nicht wie ich mich verhalten soll. Da mein eigentlicher Führerschein ja eigentlich in den nächsten Tagen zugeschickt werden muss.

    Vielen Dank
    Sophie

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sophie,

      Sie sollten den Verlust Ihres alten Führerscheins auf jeden Fall bei der zuständigen Behörde melden und eine Verlustanzeige angeben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Chris sagt:

    Hallo,
    ich hab meine Führerschein noch, jedoch hatte ich ihn mal in meiner Hose und er ist in zwei Teile gebrochen – das kleine Stück (rechter Rand) hab ich dann verloren und gut 80% noch hier – ich müsste wahrscheinlich mal einen neuen beantragen, richtig?
    Grüße
    Chris

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Chris,

      es wäre empfehlenswert, einen neuen Führerschein zu beantragen, bevor Sie deswegen Probleme bekommen. Falls wirklich nur eine Ecke abgebrochen ist, wird Sie wohl bei einer Verkehrskontrolle niemand darauf ansprechen, aber besser ist es schon, ein vollständiges Dokument vorweisen zu können. Fragen Sie doch bei der Zulassungsstelle einfach einmal nach, was man Ihnen dort rät.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  10. andyg. sagt:

    Habe meine Führerschein im Dezember 2013 verloren, dies auch bei der Polizei gemeldet. Hab es bis heute leider versäumt einen neuen zu beantragen …. . Was kommen dann für Kosten/Strafen auf mich zu ? Kann ich den Führerschein nun ohne weiteres neu beantrage ?
    LG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andy,

      unseres Wissens nach fallen hier keine Sanktionen an. Sie haben rechtzeitig eine Verlustanzeige bei der Polizei gestellt, dies war notwendig und könnte bei Missachtung zu Problemen führen. Den Führerschein neu beantragen können Sie aber jederzeit.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. Marco sagt:

    Hallo, 1989 habe ich einen *Mofaführerschein* in der Schule gemacht, leider ist mir meine Brieftasche abhanden gekommen (vermutlich gestohlen worden), in der auch dieser kleine graue Ausweis immer drinn war.
    Wie und wo bekomme ich eine Zweitausstellung?
    Danke u LG Marco

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marco,

      wenden Sie sich an die örtliche Führerscheinzulassungsstelle. Dort kann man Ihnen ein Ersatzdokument ausstellen. Dafür fällt ein Unkostenbeitrag an.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. Rennert sagt:

    Meine Führerscheinkarte, die Personalausweiskarte, die Krankenkassenkarte und div. Kreditkarten waren zusammen in einem stabilen Blechetui… weg !

    Nach 3 Tagen intensiven Suchens bin ich zur Meldestelle -> vorläufigen Personalausweis bekommen.

    Kann ich mit diesem Dokument eine neue Fahrerlaubnis beantragen ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo,

      ja, dies ist möglich; auch der vorläufige Personalausweis ist ja ein amtliches Dokument, welches als Identitätsnachweis gilt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Stefan sagt:

    Hallo,
    ich habe meinen FS schon vor einigen Monaten verloren (Geldbeutel verloren). Dies habe ich aber nicht gemeldet. Wieviel muss ich jetzt für einen Neuen bezahlen und was hat es mit der Eidesstattlichen Versicherung auf sich ?
    Danke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stefan,

      Sie müssen eidestattlich versichern, dass Ihr Geldbeutel tatsächlich verloren ging und Sie deswegen den Führerschein nicht mehr besitzen. Der neue Führerschein kostet je nach der Gebührenordnung Ihrer Führerscheinstelle um die 50 Euro.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Sarah sagt:

    Hallo zusammen, ich habe meinen Pkw Führerschein leider verloren und fahre seitdem leider ohne, was ich natürlich ganz schnell ändern möchte.Was würde mich der Spaß beim TÜV so kosten,was wäre alles zu tun? Kann der TÜV nicht mein altes Passbild nehmen (lieblingsfoto) oder haben die den alten Führerschein nicht in ihrem System gespeichert? Lg und schon mal danke für die Antwort. .Sarah

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sarah,

      um einen neuen Führerschein zu beantragen, wenden Sie sich bitte an die Führerscheinzulassungsstelle, die z.B. in Ihrem Rathaus vor Ort ansässig ist. Sie müssen ein biometrisches Foto vorlegen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  15. Wen sagt:

    Mein deutscher Führerschein wurde im Jahr 1993 ausgestellt, bin inzwischen amerikanischer Staatsbürger geworden. Ich werde eine Reise in Deutschland machen. Kann ich meinen deutschen Führerschein benutzen(ich habe amerikanischen Führerschein), da er unbefristet gültig ist? Danke sehr für die Antwort.

    Wen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo,

      da der deutsche Führerschein unbefristet gültig ist, können Sie diesen auch verwenden, wenn Sie zu Besuch in Deutschland sind.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  16. marvin sagt:

    Hallo, ich möchte meinen deutschen FS, nach Verlust neu beantragen. Nun habe ich aber das Problem das ich in der Schweiz bin. Kann ich einen Ersatz überall in Deutschland beantragen oder bin ich da an einen Wohnsitz fest gebunden.
    Hauptwohnsitz Schweiz Nebenwohnsitz Deutschland.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marvin,

      wahrscheinlich kann Ihnen nur in der Schweiz der Führerschein ausgestellt werden, da in Deutschland nur diejenigen das Dokument erhalten, die ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben. Am besten, Sie fragen bei ihrer zuständigen Führerscheinzulassungsstelle nach, wie Sie vorgehen sollten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  17. özgül sagt:

    Wenn man in der türkei lebt und führerschein verliert wo wie muss man für einen neuen antragen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Özgül,

      um einen neuen Führerschein zu beantragen, sollten Sie sich an die zuständige Behörde Ihres Hauptwohnsitzes wenden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  18. Samy sagt:

    hallo liebe redaktion,

    meine schwester wohnt seit sommer letzten jahres in der türkei, sie hat dort ihr führerschein verloren.
    kann sie eine neue ausstellen lassen oder nicht weil sie ihren wohnsitz nichtmehr in deu hat ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Samy,

      Ihre Schwester sollte Ihren Führerschein dort beantragen, wo Sie Ihren Hauptwohnsitz hat.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. Heike sagt:

    Hallo,
    Wir sind ab nächster Woche drei Wochen in den USA mit Mietwagen unterwegs und ein Führerscheinverlust würde wohl das Ende der Reise in dieser Form bedeuten. Oder kann man sich das Ersatzdokument auch kurzfristig aus der Ferne zustellen lassen?
    Danke für Ihre Antwort
    Heike

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Heike,

      Sie können bei der Führerscheinstelle einen Express-Führerschein beantragen. Dann haben sie innerhalb von wenigen Werktagen ein vollwertiges Ersatzdokument.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  20. Massimo c. sagt:

    Ich habe Führerschein valoren wie soll ich machen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Massimo,

      wenden Sie sich an Ihre örtliche Führerscheinzulassungsstelle und melden Sie dort den Verlust Ihres Führerscheins.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  21. Conny sagt:

    Hallo,

    mir wurde vor über einem Monat in mein Auto eingebrochen und meine Handtasche samt Führerschein und Fahrzeugschein gestohlen. Wurde natürlich bei der Polizei angezeigt.

    Nun habe ich meinen Perso wieder und wollte damit einen Führerschein beantragen. Bamberg besteht allerdings auf die Eidesstattliche Versicherung weil sie meint das was Sie hier schreiben ist nur eine “Kann-Vorschrift”.
    Sie haben die Regel, dass diese bei Ihnen immer gezahlt werden muss.

    Ist das richtig?

    Herzlichen Dank im Voraus!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Conny,

      die Behörden können die Kosten für die Ausstellung eines Ersatzführerscheins selbst festlegen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Volker sagt:

        Hallo bussgeldkatalog.org,

        wo steht geschrieben welche Gebühren die Behörde selbst festlegen kann?
        Irgendwie ist das pure Willkür.

        Was ist wenn ich zwischenzeitlich den Wohnort gewechselt habe?

        Herzlichen Dank im Voraus!

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Volker,

          die Gebühren werden nicht nach Willkür festgelegt, sondern sind von den Behörden fest eingeplant und werden gemäß des Bußgeldbescheids und der Verkehrsordnungswidrigkeit meist auch auf Ihrem bescheid aufgeführt. Aufgrund des Verwaltungsaufwand sind diese Gebühren in den kosten enthalten. Da Sie sich bei einem Wohnungswechsel umgemeldet haben müssen, sollte dementsprechend der Bescheid bei Ihnen auch zur aktuellen Adresse gesendet werden.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  22. Katrin sagt:

    Hallo,

    wie sind die Kosten für die eidesstattliche Erklärung zu rechtfertigen? Hier steht ja, dass ich die selbst schreiben muss, dann zahle ich 30€ – 40€ dafür, dass ich das jemandem bei der Behörde gebe und der sich das ansieht, oder wie verstehe ich das?
    Wodurch entstehen solch horrende Kosten?
    Dass ich einen neuen Führerschein bezahlen muss ist mir schon klar, aber die Verdoppelung der Kosten erscheint mir arg willkürlich.

    Dann kann man als Selten-Autofahrer ja tatsächlich besser ohne weiterfahren und dann falls man mal angehalten wird so tun als ob man es noch nicht gemerkt hat. Wenn die Polizisten wenig kulant sind zahlt man immerhin nur nen Zehner.

    Vielleicht ist denen in der Führerscheinbehörde auch nicht klar, dass die wenigsten absichtlich ihren Führerschein verlieren?
    Für eine Studentin ist das ne ganz schön fiese Sache, sowas neu zu beantragen.

    Würde mich sehr freuen, wenn jemand mir sagen kann, wie die Kosten zustande kommen.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Katrin,

      die Kosten entstehen durch die Beglaubigung einer amtlichen Institution. Sie sind je nach Kommune unterschiedlich und können auch weniger kosten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • david sagt:

        Ich würde gern auch mal genau wissen, Wie gnau die kosten genau sich zusammenstellen der eidesstattlichen erklärung? Welcher schritt kostet wieviel. Haben wir in deutschland nicht die unschuldigkeitsvermutung, sodass mir jemand nachweisen muss, dass ich beispielsweise noch einen führerschein besitze und dann aus niederen beweggründen einen zweiten beantrage? Wieso muss ich hier kosten auf mich nehmen, um zu beweisen, dass ich den führerschein verloren hab? Das ist irgendwie nicht richtig glaube ich, verkehrt herum. Und was will denn jemand hier beglaubigen , das macht es doch auch nicht wahrer, was ich da eidesstattlich erklärt hab. Dafür reicht doch meine unterschrift und ich kann bestraft werden vielleicht, wenn es eben nicht die wahrheit war,oder Ist das nicht vielleicht geldmache irgendwo und kann eigentlich verändert werden?

        Grüsse david

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo David,

          die Kosten der eidesstattlichen Erklärung variieren je nach Stadt. In unserem Artikel finden Sie einen von uns ermittelten Mittelwert. Für eine genaue Zusammensetzung der Kosten können Sie sich an die jeweiligen Behörden wenden.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  23. Astrid101163 sagt:

    ich fahre noch mit dem rosa Führerschein und habe bewusst noch nicht den Scheckkarten-FS beantragt, weil ich fürchte, dass das kleine Ding leichter zu verlieren ist.
    Jetzt habe ich vor kurzem gehört, dass der rosa FS nur noch bis 2033 gültig ist und dass ich, wenn ich jetzt die Scheckkarte beantragen würde, nicht mehr alle Fahrzeugklassen wie bisher fahren darf, da ich älter als 50 bin. Das würde mir aber beruflich enorm schaden (dann droht Jobverlust).
    Wenn ich aber warte, bis ich mit hoffentlich 67 J in Rente gehen kann, würde ich nur noch eine Fahrerlaubnis bekommen, die ich alle 5 Jahre erneuern müsste. Bei der wahrscheinlich sehr geringen Rente, die ich erwarte, wären das zusätzliche schwer zu tragende Kosten.

    1. Frage: ist diese Information richtig
    2. Frage: was ist für mich besser und kostengünstiger, noch bis 2033 zu warten oder jetzt den FS umzutauschen

    Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Antort.
    MFG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Astrid,

      tauschen Sie Ihren Führerschein nicht vor der Vollendung des 50. Lebensjahres um, dürfen Sie nur noch Fahrzeuge bis 7,5 t und Gespanne bis 12 t. Sollte diese Beschränkung ausreichen, ist der Umtausch nicht notwendig. Zudem ist die gewerbliche Fahrerkarte nur mit einem EU-Führerschein gültig. Ihr alter Führerschein läuft 2033 ab. Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerschein-umschreiben/

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  24. Seli sagt:

    Hallo,
    Nach Absprache mit der Führerscheinbehörse in Bayern habe in meinem Nebenwohnsitz in NRW den Führerschein machen können.
    Jetzt habe ich den Nebenwohnsitz in NRW in eine andere Stadt verlegt wegen Studium. Vor 2 Monaten wurde der Führerschein geklaut, Anzeige alle gemacht..
    Dann willte ich im Nebenwohnsitz den Ersatzführerschein beantragen… sagen die auf einmal das ist hier nicht möglich auch nicht mit Ausnahmebewilligung des Hauptwohnsitzes.
    Das widerspricht sich aber… Fahrprüfung etc im Nebenwohnsitz ging aber jetz auf einmal kann ich den Ersatzführerschein nicht bekommen. Man meinte das ist auch gesetzlich verboten im Nebenwohnsitz den Führerschein zu machen????
    Nach Bayern schaffe ich es die nächsten Monate nicht.
    Haben die in NRW Recht?
    Danke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Seli,

      das ist nicht richtig. Es ist nicht gesetzlich verboten. Die Führerscheinstelle am Hauptwohnsitz ist für diese Angelegenheit verantwortlich, da hier auch alle Daten von Ihnen registriert sind. Sie kann auch in Ausnahmefällen keine Ausnahmegenehmigung erteilen. Sie sollten also noch mal bei der Behörde an Ihrem Hauptwohnsitz anrufen und dies klären.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Lidija sagt:

        Wieso habe ich keine Antwort bekommen???

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Lidija,

          wir sind ein ehrenamtlicher Verband und bekommen jede Woche sehr viele Kommentare. Aus diesem Grund kann es mitunter eine Woche dauern, bis wir alle Kommentare beantworten können.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  25. Utku sagt:

    Hallo,

    hab mein Führerschein verloren müsste eigentlich den für ein Monat morgen abgeben. Die Frist ist auch abgelaufen. Wie soll ich das klären ?

    MfG

    Albayrak

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Albayrak,

      Sie können zur zuständigen Führerscheinstelle gehen und dort glaubhaft machen, dass Sie Ihren Führerschein verloren haben. In der Regel müssen Sie eine eidesstattliche Versicherung abgeben. Dies ist jedoch je nach Führerscheinstelle anders.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  26. Lidija sagt:

    Hallo ich Hoffe jemand kann mir helfen, mein Mann wurde seit kurzem sein bulgarischer Führeschein gestohlen er kann leider aus beruflichen gründen nicht nach Bulgarien und einen neuen hohlen was können wir hier tun er braucht in wegen der Arbeit Bitte um Ratschläge wäre euch sehr dankbar

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Lidija,

      Ihr Mann kann zur zuständigen Führerscheinstelle in Deutschland gehen und dort einen EU-Führerschein beantragen. Die Stelle kann die Daten – also z.B. welche Klassen er erworben hat – von den ausländischen Behörden einholen. Dies dauert jedoch einige Wochen und hängt von der jeweiligen Führerscheinstelle ab.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  27. Elli sagt:

    Führerschein Weck und muss aber in 2tagen nach Spanien fahren geht das auch mit ersatzführerschein

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Elli,

      die ausländischen Behörden nehmen in der Regel nur einen gültigen EU-Führerschein an – kein Ersatzdokument. Wie die Lage aber in Spanien ist, können wir nicht genau sagen, da wir vorzüglich über das deutsche Verkehrsrecht berichten. Fragen Sie am besten bei Ihrer zuständigen Führerscheinstelle nach.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  28. Zinni sagt:

    Hallo und guten Tag!

    Hab folgendes Problem…..November 2013 wurde mir mein Portmonaie im Krankenhaus gestohlen, als ich im Kreißsaal in den Wehen lag. Nachdem ich im noch im Krankenhaus gemerkt habe, dass mein Portmonaie weg ist hat mein Mann sofort Anzeige erstattet. Es ist also bei der Polizei gemeldet und haben auch ein Dokument erhalten in dem schriftlich festgehalten wurde, das dass Portmonaie samt Führerschein usw. geklaut wurde. Ich bin i der Zeit danach überhaupt kein Auto gefahren, weil wir uns das finanziell es erstmal uns nicht leisten konnten. So und da wir uns jetzt endlich eins kaufen wollen, brauche ich natürlich meinen Führerschein. Kann ich den ohne weiters bei der Behörde beantragen oder muss ich mit irgendwelchen Hindernissen rechnen? Muss ich eine neue praktische Prüfung machen? Kommen da keine Fragen wie “Warum haben Sie Ihren Führerschein nicht sofort beantragt?” Wie gesagt ich bin in den 21 Monaten gar nicht erst gefahren!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo,

      diese Fragen werden wohl kommen. Das Dokument von der Polizei müssen Sie unbedingt zur Führerscheinstelle mitbringen. Was die Behörde jedoch noch wissen will, können wir nicht sagen, da dies je nach Region unterschiedlich ausfallen kann. Es ist also hilfreich, sich vorher bei dieser zu informieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  29. Andre S. sagt:

    Guten Tag,

    Vom Freitag auf Samstag wurde in unser Haus eingebrochen und unter anderem das Portemonnaie incl. des Fuehrerscheins gestohlen. Normalerweise wuerde ich nun zur Fuehrerscheinstelle gehen und einen Neuen beantragen. Allerdings lebe ich zur Zeit in Western Australien… bin aber noch in Deutschland gemeldet. Australien kann mir zur Zeit gar nicht helfen, da kein Fuehrerschein hier gemeldet ist. Was waere der beste/schnellste/Kosten guenstigste Weg, einen neuen Fuererschein bzw. ein Papier, welches den ehemaligen Besitz eines Fuehrerschein beglaubigt, zu beantragen und zwar von Australien aus?

    Ich hoffe, Sie koennen mir hier weiter helfen.

    Cheers,
    Andre

  30. Emir sagt:

    Hallo,
    Bin gerade im Ausland habe meinen Führerschein in Deutschland vergessen!
    Was kann ich machen?
    Danke für die Antwort

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Emir,

      in diesem Falle müssen Sie in der Regel mit dem Bußgeld leben, welches die ausländischen Behörden anordnen, wenn Sie kein gültiges Dokument vorlegen können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  31. Carlo sagt:

    Hallo,
    auch ich habe meien Karte verloren. habe ihn damals in Herne bekommen und wohne nun in einem
    anderen Landkreis. Muß ich eine Bestätigung meiner erlangten FS. Klassen erbringen ?

    liebe Grüße

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Carlo,

      die neue Führerscheinstelle fragt diese bei der alten Behörde ab. In der Regel ist dies nicht nötig.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  32. Zinni sagt:

    Hallo guten Tag,

    Hab nochmal eine Frage….wenn ich aufgrund Diebstahls, nochmal beantrage, muss ich da komplett einen neuen Antrag ausfüllen oder muss man nur die benötigten Unterlagen mitbringen für den neuen Führerschein?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo,

      Sie müssen den Führerschein nicht komplett neu beantragen. In der Regel besitzt eine Führerscheinstelle einen Antrag auf einen Ersatzführerschein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  33. Olli sagt:

    Hallo,
    ich bin deutscher Staatsbürger und lebe nun in Frankreich. Vorher habe ich in der Schweiz gelebt und einen Schweizer Führerschein besessen. Leider habe ich nun diesen verloren und ich kann ohne diesen keinen Führerschein in Frankreich beantragen. Den Führerschein habe ich 1992 in Deutschland gemacht. Was kann ich tuen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Olli,

      je nachdem, wo Ihr Hauptwohnsitz war und wo die Fahrerlaubnis erlangt wurde (Deutschland oder Schweiz), müssen Sie in der zuständigen Führerscheinstelle nachfragen, ob die Behörden die Daten an die neue Führerscheinstelle in Frankreich weiterleiten kann.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  34. Andreas H. sagt:

    Hallo
    Mußte meine Fahrerlaubniss 2013 abgeben,
    Ich habe eine MPU angeordnet bekommen.
    Mit der Prüfbescheinigung für Mofa, erworben 1991, war ich noch Mobil.
    Nun habe ich diese Prüfbescheinigung Verloren.
    Laut TÜV kann mir keine neue Bescheinigung
    Ausgestellt werden, da keine Nachweise mehr vorhanden sind.
    Was kann ich da machen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andreas,

      Sie haben nun mehrere Möglichkeiten. Sie können eine eidesstattliche Versicherung abgeben, dass die Bescheinigung verloren gegangen ist und damit zum zuständigen Bürgeramt gehen, in der Hoffnung, dass hier noch Daten vorhanden sind. Da der TÜV jedoch Daten nur zehn Jahre speichert, kann es auch sein, dass Sie die Bescheinigung noch einmal erwerben müssen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  35. René sagt:

    Hallo liebe Redaktion,
    eine kleine Frage:meine Frau ist gestern in eine Polizeikontrolle geraten und hatte zu viel Alkohol.der erste gemessene Wert,lag bei 1,13.Der geeichte Wert lag bei 0,9.Der Führerschein sollte logischerweise eingezogen werden.Das Problem:leider hat sie diesen vor Ca.1 Woche verloren und es aus beruflichen Gründen noch nicht geschafft einen Neuen zu beantragen.
    Nun die Frage:kann jetzt noch ein Fahrausweis beantragt werden,der dann sofort wieder eingezogen wird ,oder ist dies nicht möglich.
    Bzw.wie sollte man weiter vorgehen.
    Ist dann nur die Konsequenz,dass sie 10€ für den Führerschein bezahlen muss,oder hat das für den anderen Tatbestand ebenfalls Konsequenzen?
    Vielen dann im Voraus für eure Hilfe.
    Mit freundlichen Grüßen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo René,

      der Verlust des Führerscheindokuments muss in jedem Fall gemeldet werden. Ihre Frau muss bei der Führerscheinstelle einen neuen Führerschein beantragen. Die Kosten belaufen sich dafür je nach Region auf 30 bis 40 Euro. Ein vorläufiges Dokument kann ausgestellt werden. Ihre Frau sollte sich bei der zuständigen Führerscheinstelle erkundigen.

      Wann Ihre Frau den Führerschein (ggf. auch den vorläufigen) abgeben muss, hat Ihnen die zuständige Polizeibehörde sicher mitgeteilt.

      Bei Fahren ohne Führerschein wird ein Verwarngeld in Höhe von 10 Euro erhoben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  36. Julian sagt:

    Hallo,
    mir wurde vor ein paar Wochen mein Geldbeutel mit allen Dokumenten entwendet. Da ich den A2-Führerschein machen will, kam mir der Gedanke, keinen extra Führerschein zu beantragen, sondern direkt den Führerschein bei bestandener Prüfung zu erhalten.
    Ich war heute auf der Führerscheinstelle und die sagten mir, das gehe nicht! Ich brauche für die praktische Prüfung einen Führerschein, sonst werde ich nicht zugelassen. Der Führerschein würde mich 30€ kosten und ich hätte ihn keine 2 Wochen (dauer bis er da ist: bis zu 4Wochen), um ihn dann nach der Prüfung wieder abzugeben.
    Außerdem muss ich für den A2-Führerschien weitere 42€ zahlen.
    In meinen Augen ist das absouluter Blödsinn. Gibt es da irgendwelche Regelungen, dass ich den Führerschein für die 2 Wochen bzw. für die Prüfung nicht benötige und somit auch 30€ spare?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Julian,

      die neue Klasse, die Sie erwerben, wird nur auf dem bereits vorhandenen Führerschein vermerkt. Aus diesem Grund benötigt die zuständige Führerscheinstelle bereits ein Dokument, auf welchem Sie die Klassen eintragen kann. Uns sind solche Regelungen nicht bekannt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  37. Sabrina sagt:

    Hallo zusammen, ich bin zu Besuch in Deutschland und habe meinen Führerschein in der Schweiz vergessen. Ich muss aber Auto fahren, denn ich habe eine Mietwagen gebucht. Was kann ich tun? Gibt es eine Art Provisorium? Der Führerschein würde in Deutschland gemacht und ist bereits umgeschrieben.

    Gruss Sabrina

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sabrina,

      soweit hier bekannt, kann ein Schweizer Führerschein auch nur in der Schweiz ausgestellt werden. Sie müssten sich hierzu mit Ihrer zuständigen Behörde in Verbindung setzen.

      Für das Fahren ohne Führerschein ist in Deutschland ein Bußgeld in Höhe von 10 Euro vorgesehen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  38. Sam sagt:

    Hallo liebes Team,

    nachdem ich nun alle Kommentare gelesen habe kommen mir andere Gedanke auf:
    1. wieso variieren die Preise von Behörde zu Behörde ( zumal ich mich selbst bei dem ursprünglichen Aussteller melden und Kopie für die Behörde anfordern muss- wo arbeiten die denn für die Gebühren? )

    2. wo wird dieser Neue denn gedruckt?
    3. wenn die eidesstattliche Erklärung auch durch einen Notar beglaubigt wird,
    fallen dann die gleichen Kosten bei der Führerscheinstelle an? Also Notar und Behörde werden bezahlt?
    4. wie war das mit der Gültigkeit und der Alterseinschränkung? Das mit den 50 Jahren verstehe ich nicht ganz.
    Also ich bin 49 Jahre und habe noch das graue Schätzchen gemacht.
    Was ändert sich, wenn ich den Alten bis 2033 nicht tauschen würde bzw.
    Was verliere ich mit dem neuen?

    5. wie viele Fragen darf ich denn stellen?

    Herzlichen Dank schon im Voraus für Eure Info und Rückmeldung

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sam,

      da wir leider nicht jede Behörde in Deutschland kennen, können wir Ihnen nicht sagen, was für welche Gebühren an Arbeit umgesetzt wird. Manche Ämter wollen beispielsweise noch Dokumente sehen, die wiederum andere nicht sehen wollen. In manchen Kommunen, auch abhängig vom Bundesland, gibt es also andere Regeln. Der neue Führerschein wird einheitlich in der Bundesdruckerei angefertigt. Entscheiden Sie sich für die Lösung bei einem Notar, müssen Sie diese Gebühren für die eidesstattliche Versicherung nicht mehr bei der Behörde zahlen.

      Was die Gültigkeit Ihrer Klassen angeht, haben wir hier einen Text für Sie: https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerschein-umschreiben/ Die Lkw-Klassen verfallen ab dem 50. Lebensjahr, sodass Sie Ihren Führerschein umschreiben müssen. Ansonsten dürfen Sie mit manchen Fahrzeugen nicht mehr fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  39. Can sagt:

    Hallo,

    habe meinen Führerschein in Deutschland gemacht 1988, lebe aber seit längerer Zeit im Ausland(Türkei) nun habe ich meinen Führerschein verloren und benötige einen neuen.
    – Was muß ich beachten ?
    – wie bekomme ich einen neuen wieder ausgestellt obwohl ich zu Zeit nicht nach Deutschland zurückkomme
    – mein Wohnsitz ist auch nicht mehr in Deutschland
    – kann ich einer Person ( Familienangehörigen) eine Vollmacht ausstellen ?
    – welche möglichkeiten hätte Ich ?

    Herzlichen Dank schon im Voraus für Eure Info und Rückmeldung

    gruß
    Can

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Can,

      manchmal ist es möglich, die Neuausstellung des Führerscheins auch per Fax oder Email zu beantragen. Erkundigen Sie sich hierzu bei der zuständigen Behörde, die Ihnen den Führerschein ausgestellt hat.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  40. schmidt sagt:

    meine freundin hat 1989 ihren führerschein bekommen den sie in essen nrw gemacht hat und hat ihn jetzt verloren.
    sie wollte neu beantragen und können kein neuen austellen da die daten in essen nrw nicht mehr auf findbar sind und
    kann kein neuen mehr bekommen.

    welche möglichkeiten bestehen das sie ein neuen beantragen kann.

  41. David A. sagt:

    Hallo,

    ich fasse es am liebsten kurz zusammen: Mein Führerschein ist auf dem Postweg von Miami nach Sarasota (in Florida, USA) per UPS verloren gegangen. Ich habe zwar zum Glück noch einen internationalen Führerschein, aber dieser funktioniert ja nur in Korrelation mit dem nationalen Führerschein.

    Meine Fragen häufen sich etwas: Was kostet mich das (bzw. UPS, denen werde ich schön alles anhängen)? Kann ich im Ausland einen nationalen deutschen Führerschein beantragen, ohne persönlich anwesend zu sein (Ich bleibe noch weitere 9 Monate hier)? Wenn es möglich ist, wie müsste ich voran gehen? Ist der Verlust als “gestohlen” oder “verloren” anzumelden?

    Liebe Grüße,

    David

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo David,
      da sie sich außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden, ist jede Fahrerlaubnisbehörde in Deutschland zuständig. Wenden Sie sich bestenfalls an die Fahrerlaubnisbehörde, die Ihren Führerschein ausgestellt hatte oder die Behörde, die für ihren letzten ordentlichen Wohnsitz in Deutschland zuständig ist.
      In Ausnahmefällen ist die Beantragung eines Ersatzführerscheins per Fax möglich. Diese Entscheidung liegt jedoch im Ermessen der Behörde. Alle weiteren Schritte klären Sie bitte mit ihr ab. Sie informiert sie auch darüber, welche Kosten auf Sie zukommen.
      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      In Ausnahmefällen ist die Beantragung eines Ersatzführerscheins per Fax möglich. Der Führerschein kostet ca. 35 bis 40 Euro.

  42. Nisa C. sagt:

    Hallo,
    mein Führerschein wurde April 2014 gestohlen, da ich in der Zwischenzeit nicht Autogefahren bin, habe ich diesen nicht neu beantragt.
    Nun bin ich die Schweiz gezogen und hier muss ich meinen spätestens innerhalb von 12 Monaten abgeben bzw. dieser wird umgetauscht in den Schweizer Fahrausweis (gesetzlich).
    Wie kann ich nun aus der Schweiz den Führerschein beantragen oder muss ich zwingend nach Deutschland?
    Kommen zusätzliche Strafgelder hinzu wegen der späten Beantragung des neuen Führerschein?
    Vielen Dank im Voraus!

    Mit freundlichen Grüßen

    Nisa C.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Nisa,

      in der Regel kommen keine Bußgelder auf Sie zu. Sie müssen den Führerschein dort als gestohlen melden, wo Sie diesen damals beantragt und erteilt bekommen haben, also in der Regel von einer deutschen Führerscheinstelle. Vermutlich müssen Sie eine eidesstattliche Versicherung abgeben, dass dieser gestohlen wurde oder einen Polizeibericht vorlegen. Dort können Ihnen die Behörden auch sagen, wie der Umtausch vonstattengeht.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  43. Kristina W. sagt:

    Guten Tag,

    Mein Führerschein wurde mir vor zwei Wochen während meines Auslandssemesters in Sydney gestohlen. Ich benötige jedoch dringend einen Führerschein aufgrund von Arbeit etc.! Gibt es eine Möglichkeit einen Führerschein im Ausland zu erwerben, zum Beispiel einen vorläufigen FS?

    Danke :)

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Kristina,

      dies ist je nach zuständiger Führerscheinstelle verschieden. Sie müssen mit der Behörde in Deutschland in Kontakt treten, die den Führerschein ausgestellt hat. Oftmals ist es möglich, den Führerschein ohne persönliche Vorstellung wiederzuerlangen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  44. David S. sagt:

    Habe derzeit folgendes Problem:
    Ich habe Ende der 90er einen BW-Führerschein während des Wehrdienstes gemacht und ihn damals umschreiben lassen. Die Kaserne gibt es nicht mehr, da sie Einsparungsmaßnahmen zum Opfer gefallen ist. Jetzt vermisse ich den Lappen schon seit einigen Tagen. Bin auch seid dem mehrfach umgezogen und haben den Führerschein nie umtragen lassen.
    Mein zuständiges Straßenverkehrsamt, wollt einen Auszug aus der Gemeinde/Kreis wo ich den Führerschein hab umschreiben lassen. Diese angeschrieben und die konnten mir keine Daten geben. Daher BW angeschrieben, die haben mir einen Auszug geschickt, aber keine Information über meinen BW-Führeschein. jetzt habe ich anscheinend keine Möglichkeit nachzuweisen, das ich den Führerschein gemacht hatte, obwohl ich mich an den Kosten damals beteiligen musste.
    Was kann ich jetzt machen? Habe Angst vor der eidesstattlichen Versicherung, da ich Unterlagen nicht nachweisen kann?!?
    Muss ich den Führerschein jetzt neu machen? Die Leute werden mich doch für bekloppt erklären, wenn ich jetzt auf einmal den Lappen neu machen muss, von den Kosten mal abgesehen…. Könnte Kotzen, vielleicht einer von Euch einen Rat.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo David,

      Wir können keine Rechtsberatung anbieten. In diesem speziellen Fall kann Ihnen ein Anwalt sicherlich weiterhelfen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  45. Anil A sagt:

    Hallo allerseits
    Mir wurde meine geldbörse mit allem drum herum geklaut
    Meine frage an sie kostet mich der führerschein auch etwas wenn dies zum erstenmal passiert also eine erstmalige erstellung eines neuen führerscheins danke

  46. Mercator sagt:

    Guten Tag,

    ich habe meinen Führerschein schon vor vielen Jahren verloren. Da ich aber nicht viel fahre, habe ich das nie gemeldet und auch keinen neuen beantragt.
    Muss ich da mit besonderen Konsequenzen rechnen, bzw. muss ich meine Eid. Vers. besonders formulieren?

    Gesten Gruß
    Mercator

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Mercator,

      in der Regel fällt ein Bußgeld an, wenn Sie den Verlust den Führerscheins nicht unverzüglich melden. Hinzu kommt, dass Sie offenbar jahrelang ohne Führerschein gefahren sind. Es empfiehlt sich, einen Anwalt zu konsultieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  47. Treona sagt:

    Hallo,
    mein Fuererschein ist mir leider abhanden gekommen – er ist zumindest nicht mehr auffindbar. Nun lebe ich allerdings in Norwegen und weiss nun wirklich nicht, wie ich einen neuen beantragen kann. Ich brauche ihn spaetestens in einem Monat, wenn ich geschaeftlich ein Mietauto buchen muss. Danke im voraus fuer die Hilfe.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Treona,

      wenden Sie sich an die Führerscheinbehörde, welche Ihren Führerschein ausgestellt hat. Diese erklärt Ihnen die weiteren Schritte.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  48. Orhan sagt:

    Kann man ein serbischen Führerschein einfach umschreiben? ? L.G.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Orhan,

      dies lässt sich nicht grundsätzlich beantworten. Führerscheine aus EU-Ländern sind in Deutschland gültig und benötigen keine Umschreibung. Wurde der Führerschein allerdings während einer Sperrfrist (Führerscheinentzug) in Deutschland erworben, ist er ungültig.
      Die zuständige Führerscheinbehörde kann Ihnen genaue Informationen zu einer möglichen Umschreibung geben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  49. Luigi S. sagt:

    Hallo ich habe da eine Frage mir läuft morgen mein Vorläufigen Führerschein ab kostet mich die Verlängerung überhaupt was?
    Wäre nett wenn ihr mir da bitte eine Antwort geben könntet. Danke schon mal im voraus.
    Lg Luigi S.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Luigi,

      Sie können den vorläufigen Führerschein verlängern lassen. Die Kosten dafür variieren je nach Bundesland.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  50. Malte sagt:

    Hallo ist es möglich einen erzatzführerschein vom Ausland aus zu beantragen ich befinde mich in Australien Danke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Malte,

      Sie können den Führerschein auch aus dem Ausland beantragen. Wenden Sie sich dazu am besten an die Führerscheinbehörde, die Ihren Führerschein ausgestellt hat.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  51. Guenter B sagt:

    Hallo
    bin vor einem Jahr nach Israel übersiedelt und habe vor kurzem meinen deutschen Führerschein (Scheckkartenformat).
    Habe keinen Wohnsitz mehr in Deutschland und brauche aber einen neuen Führerschein. An welche zuständige Stelle kann ich mich wenden. Ein persönlicher Behördengang in Deutschland ist kaum möglich.
    In den nächsten Monaten muss ich einen israelischen Führerschein erwerben auf Grundlage des EU Führerscheins, da dieser nur temporär gültig ist.
    Wie komme ich also an einen neuen Führerschein bzw vorab an einen Ersatzführerschein ?
    Danke.
    Mit freundlichen Grüßen
    Günter.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Günter,
      den Ersatzführerschein erhalten Sie in der Regel von einer deutschen Behörde. Da Sie diesen nicht persönlich abholen können, fragen Sie am besten bei der zuständigen israelischen Behörde nach. Diese stellt Ihnen unter Umständen einen Ersatzführerschein aus. Bei weiteren Fragen, hilft Ihnen auch die Führerscheinstelle weiter, die Ihnen den letzten Führerschein ausgestellt hat bzw. die Fahrerlaubnisbehörde, welche an Ihrem letzten Wohnsitz in Deutschland zuständig war.
      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  52. natalie sagt:

    Meiner Oma wurde im Ausland der Geldbeutel mit Führerschein geklaut kann man mit dem vorläufigen Führerschein auch in nicht EU Land vorläufige Auto fahren.
    Und ist es möglich das ich diesen für sie beantrage

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Natalie,

      grundsätzlich ist der vorläufige Führerschein nur in Deutschland gültig. Sie können bei den entsprechenden Stellen im Ausland nachfragen, ob er als gültige Fahrerlaubnis anerkannt wird. In der Regel ist eine persönliche Vorsprache notwendig. Sie können bei der zuständigen Stelle (welche den Führerschein Ihrer Großmutter ausstellte) erfahren, wie Sie in diesem Fall vorgehen können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  53. Jana sagt:

    Hallo. Ich habe vor 4 Monaten meinen Geldbeutel samt Führerschein verloren. Ich habe bei der Polizei Verlustanzeige gestellt und auch einen neuen Führerschein beantragt. Leider habe ich es aus persönlichen Gründen nicht geschafft den Führerschein abzuholen. Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jana,

      solange Sie den Führerschein nicht abgeholt haben, dürfen Sie keine Kfz im Straßenverkehr führen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  54. omer sagt:

    hallo ich heise ömer
    ich bin vor ungefehr 20 jahren aus deutchland in die türkei gesogen . habe dann meinen führerschein den ich damals in deutchland gemacht habe leider verloren und will jetst einen neuen beantragen . aber da ich nicht mehr in deutchland binn weis ich nicht vie ich meinen führerschein beantragen muss . daher würde ich mich sehr freuen wenn sie mich darüber informieren was für einen antrag ich stellen muss und wo ich diesesn antrag stellen hinschicken muss . ich bedanke mich schon im voraus und wünsche ihnen frohe weinachten und guten rutsch ins neue jahr im voraus
    danke schön

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ömer,
      Sie wenden sich an die Fahrerlaubnisbehörde in Deutschland und zwar jene, die den Führerschein damals ausgestellt hat. Sind Sie sich nicht mehr sicher, welche das war, fragen Sie bei der Fahrerlaubnisstelle an, die an Ihrem letzten Wohnsitz hierfür zuständig war. Dort wird Ihnen weitergeholfen.
      Wenn es darum geht, dass Sie in der Türkei fahren wollen, dann sollten Sie sich über die Umschreibung des deutschen Führerscheins in eine türkische Lizenz bemühen. Hierfür wenden Sie sich an die zuständige Abteilung bei der Polizeidirektion vor Ort. Wir wünschen Ihnen ebenfalls ein frohes Fest und einen guten Jahreswechsel.
      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  55. Thomas R. sagt:

    Hallo
    Ich habe ca im Jahr 2008 mein Führerschein abgegeben müssen für 3 Monate + Bußgeld bezahlt…
    Habe den Führerschein die Jahre auch nicht gebraucht bzw bin auch nicht gefahren….allerdings brauche ich ihm aus beruflichen gründen wieder…
    Kann ich den Führerschein ohne weiteres bei Polizei wieder holen oder gibt es ein Verjährungsfrist…?
    BG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas,

      in Ihrem Fall empfiehlt es sich, bei der entsprechenden Stelle nachzufragen, ob der Führerschein noch vorhanden ist. Ist dies nicht der Fall, erfahren Sie dort ebenfalls die nötigen Schritte.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  56. mari sagt:

    Hi Habe mein Führerschein eineinhalb Jahre weg gehabt. Nun habe ich mein positives mpu Gutachten am Donnerstag der Führerschein Stelle vorgelegt, den neuen Führerschein per express bestellt aber dieser ist jetzt immer noch nicht eingetroffen. Eine vorläufige Fahrerlaubnis bekomm ich auch nicht. Ich solle warten bis er hier ist. Jetzt sind es schon 3 Werktage plus das Wochenende. Aber ich habe die expressgebuhren bezahlt. Ist alles ein bisschen komisch. Werde ich evtl . Verarscht ? Bitte um Antwort

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Mari,

      bei der Post kann es ab und an zu Verzögerungen kommen. Wir empfehlen, bei der entsprechenden Stelle nachzufragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  57. Joshua sagt:

    Hallo,
    ich habe meinen Führerschein im ausland verloren. Mein Hauptwohnsitz ist in Deutschland, ich mache zur zeit ein Auslands Jahr in Italien und kann deswegen nicht zurück um einen neuen zu beantragen. Was kann ich tuen ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Joshua,

      setzen Sie sich mit der Führerscheinbehörde in Verbindung, die Ihren Führerschein ausstellte. Diese kann Ihnen weiter helfen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  58. ersin sagt:

    Hallo läute ich hab mein Führerschein auch verloren?? Muss jetz eine neue beantragen hab aber ein kleinen Problem da ich neulich ein Nasen op gehabt habe und denn entsprechen schau ich auch aus bzw bissal Blau unter Augen und hab noch dazu ein nassen Gips bzw( Nasen schine) altes Foto hab ich auch leider nicht ??
    Könnte ich auch erst mal ein vorläufigen beantragen der von mir aus 3-5 Wochen gültig ist

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ersin,
      in diesem Fall würden wir Ihnen empfehlen, sich bei der zuständigen Behörde zu informieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  59. Sara sagt:

    Hallo,
    ich lebe in den USA und mir wurde letze Nacht mein Portemonnaie gestohlen (inklusive meinem deutschen Fuehrerschein).
    Ich habe meinen Verlust hier in den USA gemeldet, aber wie kann ich den Verlust meines Fuehrerscheins in Deutschland melden ohne selbst vor Ort zu sein?
    Ich muss nicht unbedingt einen neuen beantragen, aber ich habe es so verstanden, dass der Verlust sofort gemeldet werden muss. Ist das richtig?
    Danke und ein frohes neues Jahr

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sara,

      in der Tat muss dies auch in Ihrem Fall gemeldet werden. Sie können den Verlust per Post melden. Sie können sich dabei an jede Fahrerlaubnisbehörde in Deutschland wenden – im besten Fall schreiben Sie jene Behörde an, die Ihren Führerschein ausgestellt hat.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  60. Nicole sagt:

    Hallo liebe Redaktion…
    Auch ich habe eine wichtige Frage… Ich besitze noch den rosanen Führerschein… Meine Fahrerlaubnis beläuft sich noch auf meinen Mädchennamen… Habe irgendwie nie daran gedacht dass umzumelden…Da der Führerschein jahrelang nirgends verlangt wurde hab ich mit keiner Silbe daran gedacht.. Mit welchem Bußgeld werde ich nun rechnen müssen? LG und vielen Dank im Voraus für die Antwort…

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Nicole,

      Sie sind nicht dazu verpflichtet, eine Namensänderung im Führerschein anzugeben. Insofern sollten keine Bußgelder auf Sie zu kommen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  61. Sascha sagt:

    Hallo ich habe meinen Führerschein verloren. Werde ihn morgen sofort neu beantragen. Doch das Problem ist das ich einen Kfz Versicherungswechsel durchführen muss und die neue Versicherung braucht eine Kopie meines Führerscheins unteranderem um zu sehen das ich meinen Führerschein schon seit 15 Jahren besitze. Steht diese Information auch auf dem ersatz Dokument welches mir bei beantragung ausgehändigt wird mit drauf?
    Danke vorab

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sascha,

      diese Information müsste auf den Ersatzführerschein vermerkt werden. Sie können allerdings bei der Ausstellungsbehörde sicherheitshalber nachfragen und darauf hinweisen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  62. Andi sagt:

    Hallo, ich habe folgende Frage.
    ich habe meinen Führerschein für 8 Monate wegen eines Unfalles mit alkohol verloren.
    Nun habe ich am 12.06.2015, nach den 8 Monaten meinen Führerschein wieder bekommen. Dies ist aber ein komplett neu ausgestellter Führerschein mit neuem Lichtbild, und auch neuem Ausstellunsdatum.
    Nun ist es bei privaten Autovermietungen so, dass man mindestens 2 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnis sein muss, aber auf meinem neuen Führerschein natürlich der 12.06.2015 steht, obwohl ich davor schon Jahrelang Auto gefahren bin.
    Ist das normal, dass auf dem neuen Führerschein dies wegfällt?
    Oder Kann man das irgendwo nachvollziehen oder bescheinigen lassen?
    Danke im Vorraus :)

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andi,

      nach dem Unfall wurde Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen. Nach der Sperrfrist konnten sie diese wieder neu beantragen. Dieser Antrag wurde gewährt. Sie erhielten die Fahrerlaubnis quasi neu. Sie haben ja nun auch keine Punkte mehr etc. Es ist also fast so, als hätten Sie noch nie eine Fahrerlaubnis besessen. Das Ausstellungsdatum stimmt also. Da können Sie vermutlich nichts machen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  63. Mike sagt:

    Hallo liebe Leute

    Mir wurde der FS. vor ca. 20 J. wegen Drogenmissbrauchs abgenommen. Führe mittlerweile ein ganz normales Leben und hätte ihn gern wieder. Nun hab ich von allen möglichen Leuten unterschiedliches und gegensätzliches gehört.
    Von: MPU + FS. ganz neu machen,
    Über : nur MPU
    : FS. Neu machen
    Oder: Einfach beim zuständigen Verkehrsamt einen Antrag auf ( Wiedererteilung ) stellen ?

    Vielen Dank im voraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Mike,

      in der Tat sind die Regelungen für diesen Fall nicht einheitlich. Eine eventuelle MPU sollte nach 15 Jahren verjährt sein. Es empfiehlt sich, den Antrag auf eine neue Fahrerlaubnis zu stellen und abzuwarten, welche Bedingungen das Führerscheinamt stellt – dies liegt im Ermessen der Behörden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  64. Dilshad sagt:

    Hallo, habe ein folgendes Problem, mein Führerschein ist vor kurzem abhand gekommen bzw. verloren gegangen. Ich lebe im Moment in der Türkei aber habe keınen festen Wohnsitz in DE. İch möchte dennoch einen neuen deutschen FS beantragen. Zur İnfo:habe natürlich einen Nachsender Antrag in DE vorhanden. was tun wenn ich ın DE bin? habe eine kleine bitte: antworten sie mir bitte nicht dass ich an meinem jetzigen festen Wohnsitz ein FS beantrgaen soll :)
    Danke im Vorraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dilshad,
      in diesem Fall würden wir Ihnen empfehlen, bei der ausstellenden Behörde in Deutschland nachzufragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  65. Melanie sagt:

    Ich habe meinen Führerschein verloren, bin mit meinem
    *Personalausweis
    *Aktuelles gültiges Lichtbild für den neuen Führerschein
    Zum Straßenverkehrsamt in dem ort wo ich meinen Führerschein gemacht habe und ausgestellt bekommen habe.

    36,10 € musste ich zahlen und bekam den vorläufigen der nur im Inland gültig ist und mein Führerschein bekam ich bequem per Post.

    Juhu. … ich habe mit mehr kosten gerechnet!

  66. Sonja sagt:

    Halllo,

    ich habe meinen Führerschein in Tunesien im Urlaub verloren. Jetzt brauche ich einen neuen, was brauche ich genau? Oben hat jemand einen Führerschein verloren und brauchte anscheinend keine EIdes Stattliche Erklärung?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sonja,

      eine eidesstattliche Erklärung können Sie wie oben genannt selbst formulieren und wäre sicherheitshalber besser zu haben. Zudem brauchen sie einen aktuellen Personalausweis.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  67. Alexander sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe meinen Führerschein damals (2011) im Landkreis Dahme Spreewald gemacht und ausgestellt bekommen.
    Mittlerweile befindet sich mein Hauptwohnsitz in Berlin.

    Der Führerschein war amerikanisch, ist umgeschrieben worden. Das original ist in LDS hinterlegt.
    Leider ist mir mein (deutscher/umgeschriebener) Führerschein verloren gegangen. Er ist nicht mehr auffindbar.

    Wäre es nun günstiger den neuen Führerschein in Berlin, oder in LDS zu beantragen?
    Welche Dokumente sollte ich mitbringen?

    Danke für die Hilfe im Voraus!

    Mit freundlichen Grüßen
    Alexander

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Alexander,

      ein gültiger Personalausweis und eine eidesstattliche von Ihnen vorformulierte Erklärung (Muster s.o.) wäre von Vorteil. Inwiefern es für Sie günstiger ist, hängt von ihren Umständen ab. Wenn Sie in berlin aktuell leben, wäre es besser diesen auch dort zu beantragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  68. Silke sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich wollte vor ca. 6 Jahren einen Internationalen Fuehrerschein in England beantragen (Wohnsitz war zu dieser Zeit in UK). Mir wurde damals erklaert, dass ich meinen Deutschen Fuehrerschein abgeben muss und erst einen Englischen bekomme und damit dann den Internationalen beantragen kann. Weiterhin wurde mir erklaert, dass wenn ich wieder nach Deutschland gehe ich ohne Probleme meinen Deutschen Fuehrerschein neu ausgestellt bekomme. Jetzt lebe ich in den VAE und habe nun einen Englischen und einen Arabischen Fuehrerschein und wuerde aber gerne meinen Deutschen wieder beantragen. Wo kann ich das denn machen ? Ich waere fuer jeden Hilfreichen Tip sehr dankbar.

    Mit freundlichen Gruessen
    Silke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Silke,

      Sie können einen deutschen Führerschein nur dann beantragen, wenn Ihr Hauptwohnsitz in Deutschland ist.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  69. Benjamin P. sagt:

    sehr geehrt damen und herren

    ich haben eine frage punkto ich bin nicht mehr in deutschland wohnhaft lebe seit 3 jahren in österreich muss aber mein eine neuen führerschein beantragen auf grund namensänderung (Nachnamen)!? was kann ich machen um ein neuen Führerschein zu erhalten?

    MFG
    B.Patzl

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Benjamin,

      wenden Sie sich an die Führerscheinstelle, welche Ihren Führerschein ausgestellt hat. In der Regel ist es möglich, die Neubeantragung aus der Ferne zu erledigen – die Behörden werden Ihnen erklären, welche Schritte genau notwendig sind.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  70. Tarik sagt:

    Guten Tag
    ich heiße Tarik und lebe seit 3 Jahren in der Türkei, da ich aus Deutschland ausgewiesen worden bin. Habe ungefähr vor 2 Jahren meinen Portemonnaie, in dem sich auch mein Führerschein befand, verloren.
    Welche Möglichkeiten habe ich, um einen neuen Führerschein zu beantragen und wo kann ich den beantragen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tarik,

      wenden Sie sich an eine Führerscheinstelle (am besten an jene Stelle, welche Ihren Führerschein ausstellte) – diese wird Ihnen die folgenden Schritte erklären.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  71. Jürgen sagt:

    Hallo,

    ich habe meinen FS verloren. Was ist mit “Hauptwohnsitz” gemeint? Wo ich jetzt aktuell wohne, oder dort wo ich meinen FS zuerst bekommen habe? Ist nicht identisch.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jürgen,

      mit Ihrem Hauptwohnsitz ist ihr aktueller Wohnort gemeint. Der Ort, bei dem Sie gemeldet sind bzw. Sie sich beim Bürgeramt gemeldet haben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  72. madara sagt:

    Hallo. Ich habe meine Führerschein beim Umzug verloren. Die habe ich in Lettland(ist in EU)gemacht,und wohne schon 4 Jahre in Deutschland. Ich wollte in Lettland die neu beantragen aber geht nicht weil ich da nicht mehr angemeldet bin. Kann ich hier neue Frührerschein erhalten? Wie soll ich es machen? Wo und was brauche ich mit nehmen? Lg

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Madara,
      wir würden Ihnen empfehlen, sich bei der zuständigen Führerscheinstelle in Deutschland zu informieren. Diese kann Ihnen auch den weiteren Ablauf genau erläutern.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  73. Eddie sagt:

    Hallo musste meinen Führerschein wegen einem canabiskonsum abgeben.
    Ich habe den erste Hilfe Kurs gemacht und einen Sehtest was brauche ich noch um meinen Führerschein neu zu beantragen ? Mache auch schon einen Abstinenz Nachweis und bin bei einer verkehrspsychologin .
    Brauche ich dann auch ein polizeiliches Führungszeugnis wenn ja wo bekomme ich es her und wie lange dauert das ca. bis ich es bekomme???
    Vielen Dank schonmal im voraus

    Lg Eddie

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Eddie,

      das polizeiliche Führungszeugnis können Sie beim Bürgeramt beantragen. Dieses wird Ihnen dann zugeschickt. In der Regel kostet das 13 Euro.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  74. Hilal sagt:

    Hallo,

    in 2 Wochen bin ich für einige Zeit in Miami. Ich möchte den internationalen Führerschein ausstellen lassen, bin aber nicht in der Stadt, wo ich angemeldet bin (bin momentan in Köln, aber meine Stundentenbude ist in Siegen). Muss ich jetzt extra nach Siegen fahren, oder kann ich das auch in Köln machen lassen?

    Danke im Voraus
    Hilal

  75. TRANAKAS S. sagt:

    HALLO, ICH HABE DIE GRIECHISCHE STAATSBUERGERSCHAFT EINEN DEUTSCHEN FUEHRERSCHEIN UND LEBE IN GRIECHENLAND. HABE MEINEN FUEHRESCHEIN VERLOREN, WAS MUSS ICH JETZT TUN UM EINEN NEUEN ZU BEKOMMEN?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tranakas,

      erkundigen Sie sich am Besten bei der deutschen Botschaft, wie Sie nun verfahren sollen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  76. felina sagt:

    hallo, ich habe mein portemonai (incl. führerschein) ca ende der 90er verloren ,verlustanzeige bei der polizei gemacht (nach mehreren umzügen auch nicht mehr vorhanden), aus finanziellen gründen seitdem auch keinen neuen fs beantragt und ich bin in der zwischenzeit auch nicht auto gefahren. wenn ich mir jetzt, der vollständigkeithalber, einen neuen fs ausstellen lassen möchte, was kommt auf mich zu? kosten? womöglich eine neue prüfung? (auch wenn ich das dokument nur der vollständigkeithalber in den unterlagen haben möchte?) man hört ja die verrücktesten sachen.
    danke im voraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Felina,

      den Führerschein müssen Sie nicht neu machen. Es sollte reichen, wenn Sie ein neues Dokument beantragen und ihre Situation bei der Zulassungsstelle schildern. Kosten entstehen für die Ausstellung des neuen Dokuments.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  77. Silke sagt:

    Hallo :)

    Ich habe folgendes Problem und weiß momentan nicht, wie ich vorgehen soll?!

    Mir ist im Dezember 2012 die Geldbörse gestohlen worden – mit sämtlichen, wichtigen Dokumenten:
    Perso, Führerschein, Krankenkassenkarten für 3 Personen, Visa Karte, Bankkarten, Fahrzeugschein……etc.

    Ich habe natürlich als erstes Anzeige bei der Polizei erstattet, mich um einen neuen Perso und Bankkarten gekümmert und von der Polizei ein Schreiben ausgehändigt bekommen, daß ich innerhalb einer bestimmten Frist einen neuen Führerschein zu beantragen habe. Da ich zu dem Zeitpunkt eine Austauschschülerin bei mir hatte (die ich zu sämtlichen “Programmen” fahren mußte) und dann Weihnachten vor der Tür stand, habe ich die Frist total verpennt und mich “wohl” nicht (ich kann es wirklich nicht sagen…ich habs einfach vergessen, ob ich danach den FS beantragt habe) um einen neuen FS gekümmert.

    Somit gilt mein FS seit 2012 polizeilich als gestohlen gemeldet.
    Gestern Abend kam ich in eine Verkehrskontrolle. Ich habe Fahrzeigschein und Perso vorzeigen können.
    Den Führerschein jedoch nicht! -Ich habe DUMMERWEISE immer geglaubt, das Mitführen eines Perso und Fahrzeigscheines wäre relevanter, als das dabeihaben des FS!!! :/
    Die Polizei hat dann überprüft und festgestellt, das das von mir angegebene Datum der bestandenen Fahrprüfung stimmt und der FS seit 2012 als gestohlen gemeldet wurde, allerdings kein neuer Führerschein zugestellt wurde… Sch***
    Somit fahre ich fast 3einhalb Jahre ohne vorweisbares Dokument.
    Morgen Nachmittag muß ich zur Polizei. Wenn ich dann meinen FS vorlegen kann, zahle ich 10€ Bußgeld und damit ist dann gut. -Heute habe ich meinen kompletten Haushalt auf den Kopf gestellt, um zumindest das Schreiben der Polizei zu finden, daß mir nach Diebstahlmeldung ausgestellt wurde …. NIX gefunden!

    Wie gehe ich jetzt vor?
    Ich habe morgen Vormittag jemanden, der mit mir zu Führerscheinstelle fahren kann – um eventuell einen vorläufigen FS zu beantragen. Morgen Nachmittag habe ich leider niemanden, der mit mir zur Polizei fahren kann, zumal die auch noch im anderen Landkreis ist. Natürlich habe ich die Telefonnummer der Polizistin, die meinen Fall behandelt. Ich werde sie dann anrufen und ihr sagen, das ich bei der Stelle war und was ich dort erreichen konnte.
    Wenn die mir morgen allerdings nichts ausstellen, was passiert dann?
    Ich bin aufs Auto angewiesen, alleinerziehend, 2 Kinder von denen eines unter Epilepsie leidet und ich sie im Notfall immer abholen müßte, das andere Kind besucht eine Schule, in der es über 2 Jahre, immer blockweise in diversen Berufen Praktika absolviert. Da wir etwas ländlich wohnen, bringe ich ihn teilweise zu den Arbeitsstellen…..

    Meine Angst ist, daß die die mir eventuell den FS ganz wegnehmen, oder es eine Sperre gibt – das würde mir das Genick brechen…. Ich bin ja “theoretisch” im Besitz der Fahrerlaubnis (er wurde ja nicht eingezogen), kann sie aber als Dokument nicht vorlegen!!!

    Wie würdet ihr vorgehen – ich wollte nie jemanden bescheißen, aber ich weiß nicht, welcher Weg morgen der Richtichte ist?!

    Vielen Dank und ich hoffe, mir kann hier jemand weiterhelfen.
    Lieben Gruß, Silke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Silke,

      in der Regel wird Ihnen der vorläufige Führerschein nach Vorlage des Dokuments bezüglich des Diebstahls ausgestellt. Sollten sich dieses Schreiben wieder anfinden, können Sie dieses bei der zuständigen Behörde vorlegen und einen vorläufigen Führerschein beantragen.

      Die weitere Vorgehensweise ohne dieses Dokument sollten Sie jedoch mit der zuständigen Polizeidienststelle und dem bearbeitenden Beamten persönlich abklären.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  78. Petra sagt:

    Hallo,
    Ich bin momentan im Ausland und habe meinen Führerschein verloren. Nächste Woche fliege ich wieder zurück nach Deutschland und muss ein Auto in Frankfurt am Flughafen mieten. Was kann ich tun? Kann ich ein Auto mieten ohne Führerschein, wenn ja wo?
    Herzlichen Dank!
    Beste Grüße
    Petra

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Petra,

      das wird sehr schwierig. In der Regel lassen sich Autovermietungen den Führerschein zeigen. Da Sie im Ausland sind, werden Sie auch keinen Ersatz bzw. kein vorläufiges Dokument erhalten können. Möglicherweise könnte da noch ein Konsulat oder andere deutsche Auslandsbehörde helfen – eine Woche könne aber sehr kurzfristig. Grundsätzlich können Sie ein Fahrzeug online über Kreditkarte etc. mieten, sie benötigen aber jemanden als Fahrer, der einen gültigen Führerschein hat. Möglicherweise fragen Sie mal bei den infrage kommenden Vermietungen an, was Sie tun können. Vielleicht wissen die noch einen Rat.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  79. Sebastian sagt:

    Hallo zusammen,

    Habe meine mpu erfolgreich bestanden. Kann ich mit Vorlage meines Gutachtens direkt einen vorläufigen Führerschein beantragen, sprich wird dieser mir dieser mir sofort ausgehändigt bei der Führerscheinstelle?

    Viele Grüße

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sebastian,
      nach einer erfolgreich bestandenen MPU müssen Sie den Führerschein erst einmal neu beantragen. Dieser Antrag muss bearbeitet werden, was eine Weile dauern kann. Einen vorläufigen Führerschein wird man Ihnen in der Regel nicht sofort bei der Führerscheinstelle aushändigen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  80. olga sagt:

    Ich habe mein griechische Führerschein verloren was kann ich jetzt machen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Olga,

      wo und warum haben Sie denn Ihren Führerschein verloren? Diese Informationen sind nötig, um Ihre Frage richtig zu beantworten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Susan sagt:

        Guten Tag

        Ich lebe im ausland und habe mein fuehrerschein verloren. Ich brauche den Fuehereschein schnellst moeglich. am besten mit express mail. Wie und wo beantrage ich das alles?

        Mi

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Susan,

          diesbezüglich sollten Sie sich an die deutsche Zulassungsbehörde bzw. das Amt, bei den Sie Ihr Führerschein beantragt haben melden. Telefonisch können Sie erfragen, wie die Situation für Sie im Ausland wäre und wie schnell eine Zusendung funktioniert.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  81. heinz sagt:

    bin im besitz eines eu führerscheins welcher 2005 in tscheschien ausgestellt wurde diesen habe ich wie jetzt bemerkt verloren,da ich seit längerem nicht autofahre nie bemerkt, wo kann ich einen neuen beantragen wohne seit geburt in deutschland
    vielen dank für info

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Heinz,

      einen neuen Führerschein beantragen Sie bei der Führerscheinstelle, welche Ihren Schein ausgestellt hat – in Ihrem Fall also in Tschechien.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • heinz sagt:

        kann ich bei der hiesigen verkehrsbehörde einen ersatzführerschein beantragen, bis tschechien ist zu fuss bissl weit

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Heinz,
          wir würden Ihnen empfehlen, sich erst einmal telefonisch bei den Behörden in Tschechien und Deutschland zu informieren. Die werden Ihnen genau sagen können, wie Sie am besten verfahren sollten.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  82. Ingrid sagt:

    Hallo, mein Führerschein ist mir vor kurzem in Spanien gestohlrn worden.
    Von der spanische Polizei habe ich eine Bestättigun – natürlich in der spanische Sprache geschrieben
    Muß ich das Dokument übersätzen lassen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ingrid,

      in der Regel ist die Übersetzung eines fremdsprachigen Dokumentes für die Bearbeitung des Anliegens durch die Behörden eine Hilfe. Sie können jedoch vorher bei der zuständigen Führerscheinbehörde anfragen, ob eine Übersetzung notwendig ist oder ob das Dokument im Original ausreichend ist.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  83. marry sagt:

    Hallo!
    Ich habe ein Problem und zwar ich habe meinen Führerschein Verloren den ich 2005 in Italien gemacht habe da ich dort Wohnhaft war! Allerdings ist er 2015 abgelaufen und haben ihn auch in dem Zeitraum Verloren! (aus der Tasche) jetzt mein Problem! Die Polizei hat mich angehalten und mir gesagt das ich einen Beantragen muss… will ich auch aber heute moregn rief diese Polizistin an und meinte ich wäre nicht einmal Registriert in Italien also da sich keine Fahrerlaubnis hätte was natürlich nicht so ist denn mein Dad war letztes Jahr bei uns dort im Dorf und hat sich das schriftlich geben lassen wann er ausgestellt wurde wann er abgelaufen ist und meine Führerschein Nummer!!! So und jetzt wurde das alles der Staatsanwaltschaft übergeben und die Polizei sagte mir ich dürfte kein Auto mehr Fahren bis sich das alles erledigt hätte :-( ABER um einen beantragen zu lassen muss ich bestimmt nach Italien… Ich weiß nicht wa sich machen soll denn ich dachte immer da Italien zur EU gehört dürfte es kein Problem sein… naja hab ich zu viel gedacht! Was kann ich jetzt mache NOTAR? ANWALT? BOTSCHAFT? Was soll ich machen ich bin aus Beruflichen Gründen aufs Auto angewiesen…. HILFEEEEE

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marry,

      wenn Sie in Italien einen Führerschein gemacht haben, wird dies dort auch in den Verzeichnissen dokumentiert worden sein. Sie müssen für Ihren italienischen Führerschein eine Verlustmeldung machen und den Führerschein auch verlängern. Dass die Polizei keinen Eintrag zu Ihrem Führerschein finden konnte, liegt vermutlich daran, dass er schon seit einem Jahr abgelaufen ist. Bis zur Klärung des Sachverhaltes sollten Sie tatsächlich aufs Autofahren verzichten. Ist der Führerschein abgelaufen, steht auch die Gültigkeit in Deutschland infrage. Grundsätzlich ist es möglich, eine deutsche Fahrerlaubnis zu beantragen, wenn der Führerschein droht abzulaufen. In Ihrem Fall könnte es sich aber bereits um “Fahren ohne Fahrerlaubnis” handeln. Dies ist entsprechend zu prüfen. Daher ist es auch ratsam, einen Verkehrsanwalt in Boot zu holen. Dies ist schon deshalb sinnvoll, weil die Staatsanwaltschaft involviert worden ist.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  84. Selina sagt:

    Hallo,
    Ich habe am Wochenende meinen Personalausweis und meinen Führerschein verloren und wollte fragen ob ich das beides bei der Polizei melden muss und wie ich generell da vorgehen sollte ?
    War nämlich heute bei der Stadt um einen neuen Perso zu beantragen und die Dame dort meinte nur zu mir, dass ich einen neuen Führerschein nur mit dem Personalausweis beantragen kann, aber ich kann doch jetzt nicht 5-6 Wochen ohne Perso und Führerschein rumlaufen, bzw. Auto fahren oder ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Selina,

      es gibt die Möglichkeit, sich die Dokumente auch vorläufig ausstellen zu lassen. Zum Ausweisen reicht auch ein aktueller Reisepass. Den Verlust Ihrer Ausweisdokumente müssen Sie der Polizei melden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  85. Uwe sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich lebe nunmehr seid ca. 20 Jahren in Frankreich und hatte eine Genehmigung des Ministeriums für Transport, dass ich meinen deutschen Fürerschein behalten kann, da ich in einer Spedition gearbeitet habe, ujd ihn nicht umschreiben lassen muss .
    Doch nun ist leider mein Führerschein während der Renovierung unseres Hauses abhanden gekommen oder verlegt worden .
    Daher meine Frage, wie kann ich schnellst-möglichst wieder einen neuen deutschen Führerschein erhalten bzw. beantragen ??? An wen muss ich mich wenden ? Kann ich das alles von Frankreich aus erledigen oder muss ich dafür zurück nach Deutschland kommen, um bei einem “Amt” vorstellig zu werden ?
    Für Ihre schnelle Hilfe bedanke ich mich im Voraus .

    Mit freundlichen Grüssen
    Uwe PÜTZ

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Uwe,

      in der Regel wäre die Behörde am Hauptwohnsitz zuständig. Da dieser in Ihrem Fall in Frankreich liegt, sollten Sie am besten mit Ihrem Fall an die ausstellende Führerscheinbehörde wenden. Ein Besuch in Deutschland wird vermutlich nicht zu vermeiden sein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  86. Lisa sagt:

    Hi,
    Ich habe leider meinen Führerschein verloren und bin zur Zeit in Amerika und studiere hier. Ich brauche ihn jedoch um einen amerikanischen zu bekommen.
    Ist da irgendeine Möglichkeit einen neuen zu bekommen wenn ich nicht in Deutschland bin?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Lisa,
      Sie sollten den Verlust umgehend der zuständigen Behörde in Deutschland melden. Diese kann Ihnen in der Regel weitere Informationen geben, wie Sie einen neuen Führerschein beantragen können. Möglicherweise könnten Sie versuchen, beim Konsulat einen neuen Schein zu beantragen, aber so oder so wird es vermutlich einige Wochen dauern.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  87. Falle sagt:

    Moin, ich habe vor ca 13 Jahren mal eine Mofaprüfbescheinigung bestanden bin aber seit dem öfter umgezogen und meine Bescheinigung ist verloren gegangen. Der TÜV Nord sagte mir die das Die Papiere nach 10 Jahren vernichtet werden und ich somit keinen Ersatz von Tüv bekommen kann. Auto FS oder so habe ich nie gemacht.
    Muss ich jetzt noch mal nin Mofa schein machen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Falle,

      erkundigen Sie sich bei der Führerscheinzulassungsstelle, ob die Dokumente bei ihnen aufbewahrt sind und wie Sie weiter vorgehen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  88. mustafa sagt:

    Hallo!!! Ich habe mein führerschein 2011 verloren. Zudem wurde er mir auch entzogen wegen alc u.btm!!! Danach habe ich eine mpu gemacht u.eine neue fahrerlaubnis bekommen also neuer führerschein nach bestandener mpu!!! Danach durch zufall habe ich auch noch den alten führerschein gefunden,dachte das ich ihn verloren habe,aber er war in meinem portemonaie,in einem fach wo ich fast nie was reinstecke. So am 12.12.2015 wurde ich geblitz also 60er zone mit 95 gefahren, 2punkte u.188eur bussgeld u.1 monat fahrverbot,man hat mich gebeten den führerschein abzugeben bei der bussgeldstelle!!! Auch da habe ich ausversehen den verlorenen führerschein abgegeben,anstatt den aktuellen. Nun hat man mich angeschrieben das der führerschein als verloren gemeldet sei u.dem strassenverkehrsamt zugeschickt hat,ich wurde gebeten den aktuellen führerschein abzugebn. Das habe ich auch getan!!! Nun die frage,mit was muss ich rechnen?

  89. K. sagt:

    Hallo, mein (grauer) Führerschein wurde mir gestohlen. Den Diebstahl habe ich bei der Polizei angezeigt.
    Ist der Ersatzführerschein auch im europäischen Ausland gültig?
    VG K.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo K.,

      sehr wahrscheinlich ist der Ersatzführerschein mit zusätzlichen Kosten auch für das Ausland freigegeben. Diesbezüglich sollten Sie dies direkt noch bei den Behörden anmelden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  90. Chris sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe vor kurzem geheiratet und einen neuen Namen angenommen. An alle Dokumente habe ich gedacht, nicht jedoch an meinen Führerschein. Es lässt sich auf die schnelle auch kein neuer beantragen, da ich dienstlich auf Reisen bin.
    Was kann mir im schlimmsten Fall passieren, wenn ich mit dem Führerschein mit dem falschen Namen kontrolliert werde? Gibt es da nur das Verwarngeld oder droht da schlimmeres?

    Gruss
    Chris

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Chris,

      Sie sind nicht verpflichtet, eine Namensänderung bei der Führerscheinstelle zu melden – Sie können dies also in Ruhe nachholen, ohne dass ein Verstoß vorliegt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  91. Alina sagt:

    Guten Abend,
    mir ist vor einer Stunde aufgefallen, dass mein Portemonnaie fehlt. Ich hatte es heute Mittag beim Einkaufen jedoch noch. Nun weiß ich nicht, ob es geklaut wurde oder ich es verloren habe. Wie soll ich jetzt fortgehen? Sollte ich die Polizei alarmieren oder bis morgen warten und zum zuständigen Amt fahren? Aber was tue ich dann, wenn ich morgen früh in eine allgemeine Verkehrskontrolle gerate? Muss ich dann trotzdem Strafe zahlen?
    Vielen Dank im Voraus!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Alina,

      Sie müssen eine Verlustmeldung machen. Es macht auch Sinn das bei der Polizei zu machen, da neben den Führerschein vermutlich auch andere Dokumente verloren gegangen sind. Lassen Sie sich von der Behörde einen vorläufigen Führerschein ausstellen. Bei einer Verkehrskontrolle können Sie dann auf die Verlustmeldung hinweisen. Das Bußgeld für das Nichtvorzeigen des Führerscheins beträgt darüber hinaus nur 10 Euro.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  92. Nora sagt:

    Hallo,
    ich habe eine Frage bezüglich meines in den Niederlanden gestohlenen FS . Bin direkt zur Polizei und habe Anzeige erstattet. Als ich dann in Deutschland zur Kreisverwaltung mit ebendieser gegangen bin, sagte man mir ich müsse eine eidesstattliche Versicherung abschließen , die ja 30 Euro kostet. Das Argument war, dass die Anzeige auf niederländisch sei und die Dame deswegen nicht sicher sei ob es sich um Diebstahl handele( Diebstahl auf holländisch heißt Diefstal, würde mal behaupten, dass es nicht die allzu größte Transferleistung darstellt ) . Eine erneute Anzeige in Deutschland ist übrigens nicht möglich gewesen, das habe ich schon abgeklärt. Nunja, habe letztensendes dann bezahlt. Trotzdem frage ich mich, ob das sein kann. Für mich scheint der angegebene Grund irgendwie sehr willkürlich.
    Dankeschehr im Voraus!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Nora,

      meist entscheiden die Behörden und werten nach Ihrem jeweiligen Einzelfall aus. Dabei müssen die Umstände in betracht genommen werden. Der Grund muss daher nicht aus Willkür entstanden sein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  93. Beatrice sagt:

    Guten Tag,

    ich habe meinen Führerschein verloren und wohne derzeit im Ausland, habe also in Deutschland keinen Wohnsitz. Bei welcher Behörde kann ich unter diesen Umständen einen Ersatzführerschein beantragen? Wo er ursprünglich ausgestellt wurde? Oder am letzten Hauptwohnsitz (wo ich einen Scheckkarten-Führerschein ausstellen liess)? Den ursprünglichen rosa Führerschein habe ich noch, aber er ist natürlich nun ungültig.

    Vielen Dank für Ihre Antwort. Beatrice

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Beatrice,

      in diesem Fall sollten Sie sich an die Behörde wenden, die den verlorenen Führerschein ausgestellt hat. Diese kann Ihnen weiterhelfen. Es ist in einigen Fällen möglich einen Ersatz per Fax oder E-Mail zu beantragen. Diese sollten Sie jedoch im Vorfeld mit der zuständigen Behörde abklären.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  94. birk sagt:

    mir wurde meine moped fahrerlaubnis 1986 von einer polizeistreife abgenomen weil sie angeblich kaput war . in der DDR !! danach wurde auf der wache behaubte das stimme nicht sie hätten keine papiere von mir ;( naja egal ^^ muss ich einen neuen machen oder gibt es einen weg meinen alten wieder zu bekommen ?
    mfg

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Birk,

      eventuell kann Ihnen hier die Fahrerlaubnisbehörde weiterhelfen, die für Ihren Bezirk zuständig ist (oder in dem Sie damals den Führerschein erhalten haben). Sollten hier noch Informationen zu Ihrem Führerschein vorliegen, kann die Behörde Ihnen mitteilen welche Schritten Sie einleiten müssen. Es kann durchaus möglich sein, da das Dokument nicht mehr vorliegt, dass eine erneute Prüfung abgelegt werden muss, auch darüber kann Ihnen die Behörde Auskunft erteilen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  95. Reni sagt:

    Hallo,

    ich lebe seit über ein halben Jahr im Ausland und habe nun mein Fuehrerschein verloren.
    Von meiner Fuehrerscheinstelle habe ich meine Karteikartenabschrift erhalten. Die hiesigen Behörden möchten allerdings auch ein Schreiben für den Grund warum kein neuer Fuehrerschein in D ausgestellt werden kann.
    Dies wäre weil das Limit des Auslandsaufenthalt 185 Tage ist. Meine Fuehrerscheinstelle ist nicht in Lage solch ein allgemeines Schreiben aufzusetzen. Wo kann ich also dieses Schreiben anfragen oder wo kann ich diese Information im Internet finden und übersetzen lassen?

    Schon jetzt vielen Dank für Ihre Hilfe.
    Mit freundlichen Grüßen
    Reni

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Reni,
      wir würden Ihnen empfehlen, sich nochmals an die zuständige Führerscheinstelle in Deutschland zu wenden und ggf. dort nachzufragen, wo Sie ein solches Schreiben erhalten könnten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  96. Cici sagt:

    Liebes Bussgeldkatalog-Team,

    ich bin nun seit einigen Monaten im Ausland und mir wurde gleich am 1. Tag mein Führerschein geklaut. Ich komme nächste Woche zurück, habe aber keine Zeit, einen Führerschein zu beantragen und wollte am Wochenende mit dem Auto wegfahren.
    Kostet das dann wirklich nur 10€ Verwarngeld?

    Vielen Dank für eure Antwort.

    MfG
    Cici

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Cici,

      das Fahren ohne Führerschein wird in diesem Fall mit einem Verwarngeld von 10 Euro bestraft. Das ist korrekt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  97. Gunadi Irwan sagt:

    Hallo!
    Ich habe ein Problem und zwar im letzten woche habe ich meinen Führerschein Verloren, den ich 1988/89 in Duetschland gemacht habe. Ich war als Student. Mein Fuehrerschein ist unbefristet. Das Problem ist, jetzt lebe ich in Indonesien und wie komme ich zurückhaben? Muss ich einen Urlaub in Deutschland zu tun und aller Führerschein kümmern? und wie viel muss ichj zahlen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Gunadi,
      wir würden Ihnen empfehlen, sich erst einmal telefonisch oder per E-Mail an die zuständige Führerscheinstelle in Deutschland zu wenden. Diese kann Ihnen in der Regel alle weiteren Fragen beantworten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  98. Jimmy sagt:

    Hallo ich habe 1986 den Führerschein Klasse 1b gemacht. 1993 dann Klasse 3.
    In meinem Autoführerschein (rosa) steht nichts von meinem 1b.
    War mir auch egal, Hauptsache Autofahren.
    Mein Problem ist das ich mir jetzt eine 125er kaufen will und ich meinen alten Mopedführerschein nicht mehr finde.
    Wo haben denn die Behörden das erfasst das ich diesen Führerschein besitze ?
    Und an wem muss ich mich wenden?
    Danke und Grüße
    dr. btsv

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jimmy,

      in der Regel liegen die Informationen über erteilte Führerscheine bei der Fahrerlaubnisbehörde bzw. der Führerscheinstelle vor. Daher sollten Sie sich an diese Stellen wenden, um zu erfahren, wie Sie weiter vorgehen können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  99. Köhler sagt:

    Habe mein Portemonnaie samt PA und Führerschein verloren.Beim LA Referat Fahrerlaubnisse Puttkammerstr.Berlin wurde mir gesagt, ich würde nicht vorgelassen werden und auch keinen Termin bekommen !?!Servicetelefon.Sie würden mir auch nicht helfen können!!Was nun?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihre MK

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Köhler,

      generell sollten Sie dies bei einem Bürgeramt angegeben werden. Hier teilen Sie dann den Verlust oder Diebstahl Ihrer abhanden gekommenen Ausweise mit. Diese haben in der Regel ein offenes Ohr und können ihnen weiterhelfen, dass die weiteren bürokratischen Abläufe schnell geregelt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  100. Volker sagt:

    Hallo,

    ich habe einen neuen Führerschein beantragt und habe jetzt einen Brief bekommen, dass ich diesen abholen kann. Ich bin aber im Moment nicht in der Nähe.

    – Wie lange muss die Behörde den Führerschein für mich vorhalten bevor sie diesen zurück schickt?
    – Wo steht es geschrieben wie lange die Behörde den Führerschein für mich vorhalten muss?
    – Wohin wird der Führerschein zurück geschickt und was passiert dann mit diesem?

    Den vorläufigen Führerschein musste ich bezahlen, werde ihn aber nicht gebrauchen, weil ich ja im Moment nicht in der Nähe bin ihn abzuholen.

    – Wie kann der nie benutzte und abgelaufene Führerschein mir ausgehändigt werden (kann doch bestimmt ungültig gemacht werden)?

    Gruß
    Volker

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Volker,

      der Führerschein verliert seine Gültigkeit nach 2 Jahren. Sie können die entsprechende Stelle jedoch kontaktieren und erklären, dass Sie Ihren Führerschein erst zu einem späteren Zeitpunkt abholen können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar

Zur Wahrung der Übersichtlichkeit und besseren Moderation haben wir die Kommentarfunktion für diesen Beitrag deaktiviert.

Bitte benutzen Sie stattdessen unser Forum. Hier erhalten Sie schnell eine kompetente Antwort! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.