Führerschein verloren oder gestohlen: Was tun? So beantragen Sie neue Dokumente!

Führerschein weg? Was Sie jetzt tun können

Was ist zu tun, wenn der Führerschein verloren oder geklaut wird?

Was ist zu tun, wenn der Führerschein verloren oder geklaut wird?

Der Verlust vom Führerschein ist ärgerlich. Doch aufgrund der neuen und kleinen Scheckkartengröße ist dies natürlich möglich. Je nachdem wie Ihnen der Führerschein abhanden gekommen ist, gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen.

Wurde Ihnen der Führerschein gestohlen, müssen Sie beispielsweise anders vorgehen, als wenn Sie Ihren Führerschein einfach ausversehen verloren haben. Es kommt also darauf an, ob der Führerschein geklaut oder nur verloren wurde.

Die Begrifflichkeiten sind jedoch die gleichen. Zuerst wird ein vorläufiger Führerschein, oder auch Übergangsführerschein genannt, ausgestellt. Dieser besitzt eine bestimmte Gültigkeit, die abläuft, wenn der neue Führerschein, oder auch Ersatzführerschein genannt, ankommt. Auf dem Übergangsführerschein sind u.a. der Name, Adresse und die zugelassenen Fahrzeugklassen vermerkt. Auf dem vorläufigen Führerschein ist kein Bild vorhanden. Er ist nur in Verbindung mit einem amtlichen Personalausweis gültig. Der Übergangsführerschein kann direkt nach der Beantragung eines neuen Führerscheins von der Behörde mitgenommen werden.

Informationen zum Führerscheinentzug:

Wenn Sie Ihren Führerschein aufgrund zu vieler Punkte, Alkohol o. ä. verloren haben bzw. Ihnen der Führerschein entzogen wurde, finden Sie in unserem Ratgeber zum Führerscheinentzug passende Informationen – z.B. zur Sperrfrist, Wiedererteilung oder zu möglichen Kosten.

Führerschein verloren: Wo beantragen Sie einen neuen?

Zuerst wird ein vorläufiger Führerschein ausgestellt, der nur so lange gültig ist, bis der Ersatzführerschein eingetroffen ist.

Um einen vorläufigen bzw. Ersatzführerschein nach dem Verlust zu beantragen, müssen Sie zur zuständigen Fahrerlaubnisbehörde Ihres Hauptwohnsitzes gehen. Sie benötigen nämlich einen Nachweis über den Umfang Ihrer Fahrberechtigung. Außerdem ist der Personalausweis mitzubringen. Für den Ersatzführerschein ist es entscheidend, welche Klassen Sie besitzen bzw. welche Einschränkungen es gibt. Dies kann nur die Fahrerlaubnisbehörde ausstellen, die im Zuständigkeitsbereich Ihres Hauptwohnsitzes liegt.

Wird der Führerscheinverlust nicht unverzüglich angezeigt und ein Ersatzdokument ausgestellt, muss der Betroffene ein Bußgeld im Wert von 10 Euro zahlen.

Welche Unterlagen brauchen Sie für einen Ersatzführerschein?

Zusätzlich zum Nachweis über den Umfang der Fahrberechtigung benötigen Sie in der Regel eine eidesstattliche Versicherung, dass der Führerschein verloren wurde. Damit wird der Behörde versichert, dass Sie keine Dokumentenfälschung betreiben, indem Sie mehrere Fahrausweise drucken lassen.

Wenn Sie Ihren Führerschein verloren haben, müssen Sie eine eidesstattliche Versicherung abgeben

Wenn Sie Ihren Führerschein verloren haben, müssen Sie eine eidesstattliche Versicherung abgeben

Wurde der Führerschein gestohlen, benötigen Sie diese Versicherung zwar nicht, dafür aber eine Diebstahlanzeige der Polizei. Diese ersetzt die Versicherung, da sie der Behörde zeigt, dass der Führerschein wirklich geklaut wurde – in wenigen Städten in Deutschland kann dennoch eine eidesstattliche Versicherung benötigt werden.

Um einen Ersatzführerschein nach dem Verlust zu beantragen, benötigen Sie ein aktuelles Lichtbild. In der Regel kann der Ersatzführerschein sofort mitgenommen werden. Der vorläufige Fahrausweis ist begrenzt gültig. Aus diesem Grund sollten Sie direkt bei Beantragung der vorläufigen Fahrberechtigung einen neuen bestellen. Je nach Behörde kann dies zwischen 2 und 6 Wochen dauern, bis der neue Fahrausweis hergestellt wurde.

So muss die eidesstattliche Versicherung aussehen

Die eidesstattliche Versicherung kann bei einem Notar oder bei der Fahrerlaubnisbehörde abgeben werden. Sie kann selbst verfasst werden.

So könnte Ihre eidesstattliche Versicherung aussehen. Dies ist jedoch nur ein Muster.

– Eidesstattliche Versicherung –

Hiermit versichere ich, ______________________________________________ (Name, Vorname), wohnhaft in ______________________________________________ (Straße Hausnummer, PLZ Ort), dass ich meinen Führerschein verloren habe und er sich rechtmäßig in meinem Besitz befand. Er wurde nicht verpfändet oder ist bei Dritten zur Sicherung hinterlegt worden.Mir ist bekannt, dass ich für alle Folgen, welche aus falschen Angaben resultieren, hafte.

Ich versichere an Eides Statt, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen die reine Wahrheit gesagt und nichts verschwiegen habe.

________________________________________________________
(Ort, Datum, Unterschrift)

Eidesstattliche Erklärung zum Verlust des Führerscheins

Eidesstattliche Erklärung zum Download

Gerne können Sie dieses Muster zum eigenen Gebrauch herunterladen. Im Folgenden finden Sie die Vorlage im PDF- und Word-Format zum Download:

  • Kostenloser Download
  • Muster als PDF & Word-Dokument
  • Vor Gebrauch überprüfen lassen

Express-Führerschein: Was Sie dabei beachten müssen

Wer den neuen Führerschein nach dem Verlust jedoch schneller benötigt, kann auf eine Express-Lieferung zurückgreifen. Der neue Fahrausweis ist im Durchschnitt binnen 48 Stunden von der Bundesdruckerei hergestellt. Danach kann er in der zuständigen Behörde abgeholt werden. Der neue Fahrausweis kann auch per Express zugestellt werden, was wiederum mehr Kosten verursacht.

Wenn der Führerschein wieder aufgefunden wurde

Wird der Führerschein verloren und wiedergefunden, muss er unverzüglich bei der Fahrerlaubnisbehörde abgegeben werden, damit diese den alten Fahrausweis vernichten kann. Wer dies nicht macht, muss mit meinem Bußgeld von 25 Euro rechnen. Der Hintergrund hierfür ist der Verdacht auf Dokumentenfälschung.

Ein alter Führerschein ist verloren gegangen. Wie wird er umgetauscht?

Führerschein verloren? Das sind die Kosten

Führerschein verloren? Die Kosten variieren von Region zu Region.

Nach der Führerscheinreform im Januar 2013 werden nur noch sogenannte Scheckkartenführerscheine ausgegeben. Wer noch einen „alten“ Führerschein vor 2013 besitzt, muss diesen spätestens 2033 umtauschen. Sollte ein grauer oder rosafarbener Führerschein verloren gehen, bekommen Sie einen neuen EU-Führerschein ausgestellt. Dies passiert automatisch. Die Führerscheinklassen werden dann so eingewechselt, dass Sie mit den Fahrzeugen fahren können, wie Sie es gewohnt sind.

Mofa-Führerschein verloren: Was tun?

Wird der Mofa-Führerschein verloren, muss dieser nicht bei der Führerscheinbehörde neu beantragt werden. Institutionen wie der TÜV können einen neuen Mofa-Führerschein nach dem Verlust des alten ausstellen, da sie über ein Verzeichnis mit allen bestandenen Mofa-Prüfungen verfügen. Die Bearbeitungsgebühr für den neuen Fahrausweis beträgt zwischen 5 und 20 Euro.

Führerschein verloren: Was sind die Kosten?

Der Ersatzführerschein kostet je nach Region etwa 35 bis 40 Euro. Die eidesstattliche Versicherung kostet etwa 30 bis 40 Euro bei der Fahrerlaubnisbehörde. Ein Express-Fahrausweis schlägt mit 15 bis 35 Euro zu Buche.

Was ist die „Befreiung der Führerscheinmitführpflicht“?

Die Bescheinigung über die „Befreiung von der Führerscheinmitführpflicht“ kann oftmals bei diversen Fahrerlaubnisbehörden ausgestellt werden. Diese kostet etwa 10 bis 18 Euro. Damit benötigen Sie keinen vorläufigen Fahrausweis.

Was passiert, wenn Sie ohne Führerschein fahren?

Bei einem Führerscheinverlust muss der Betroffene sofort einen vorläufigen Fahrausweis beantragen. Kommt er in eine Polizeikontrolle und hat keinen gültigen Fahrausweis dabei, muss er ein Verwarngeld von 10 Euro zahlen.

Kann der Mofa-Führerschein bzw. die Prüfbescheinigung nicht vorgezeigt werden, kostet dies auch ein Verwarngeld von 10 Euro.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,22 von 5)
Loading...

343 Kommentare

  1. Wolf sagt:

    Ich habe meinen FS im Ausland verloren. Dieser wurde wieder gefunden und befindet (befand) sich im Fundbüro.
    Ich könne ihn abholen, solle dies aber innerhalb eines Monats machen, da er sonst vernichtet wird.
    Ich habe keine Möglichkeit, wieder ins Ausland zu fahren. Kann ich mir mit dem Schreiben über den Fund die Notarkosten für die Eidesstattliche Versicherung sparen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Wolf,

      hier empfehlen wir Ihnen sich mit der zuständigen Führerscheinbehörde in Verbindung zu setzen. Diese kann Ihnen bezüglich des weiteren Vorgehens behilflich sein und Ihnen mitteilen, wie Sie Ihren Führerschein wiedererlangen können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Stoian sagt:

    Hallo kaufte ich ein Motorrad 500m3 von Deutschland vermissen Briffa jüngste mit mir ist meine große Chance vertan nicht, ob es irgendwo verloren gegangen oder ich siguren.sega nicht in Bulgarien kann mein Motorrad nicht registrieren. was zu tun ist, wie groß brif.az Uhr zu benötigen mich Balgariya.Molya helfen.

  3. Hale sagt:

    Hallo
    Mein portmainne wurde geklaut.
    Da ich nächste woche mit auto ins ausland fahren wollte,wollte ich wissen ob man mit ersatzführerschein fahren darf??

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hale,

      wenn Sie bei den Behörden rechtzeitig einen Ersatzführerschein beantragen, dann sollte der Reise nichts im Weg stehen. Dieser muss allerdings dann rechtzeitig ausgestellt werden und zudem stets mitgeführt werden. Erkundigen Sie sich sicherheitshalber bei der Ausstellung im Amt, ob dieser eine Gültigkeit in dem jeweiligen Reiseland besitzt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Lheur sagt:

    hallo ich bin von deutchalnd ausgewandet nach der türkei un habe mein deutches füresheine verloren es ist geklaut worden in club , wass muss ich tuen ? und kann ich von hier aus ein enues antrag bestelen ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Lheur,

      für einen verlorenen oder abhanden gekommenen Führerschein, ist es möglich einen Antrag bei der Verwaltungsbehörde zu stellen. Diesbezüglich sollten Sie sich bestenfalls telefonisch erkundigen, ob auch aus dem Ausland der Antrag eingesendet werden kann. Dies dürfte allgemein allerdings kein Problem sein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. hendrik sagt:

    hallo.
    ich habe vor einiger zeit meine mofaprüfbescheinigung verloren.
    dann ist mein opa zum ZTüv gefahren und die meinten ich muss einen brief nach flensburg schicken, der mir 40€ kostet und dazu nochmal 40€ hinterher zahlen zur ausstellung der prüfbescheinigung.

    MFG hendrik

  6. Adinda sagt:

    Hi, Ich habe meinen FS in 2003 in Deutschland gemacht. Allerdings seit 2004 habe ich in Indonesien gelebt und seitdem habe ich einen nationalen bzw. Indonesischen FS. Ich habe den deutschen FS verloren, aber da ich jetzt wieder in EU umziehen werde, koennte ich einen deutschen FS gut gebrauchen. Kann ich meinen deutschen FS denn wieder beantragen?

    • redaktion bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Adinda,

      wenn Sie Ihren deutschen Führerschein verloren haben, können Sie bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde Ihres Hauptwohnsitzes einen neuen beantragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Manuel H. sagt:

    Hallo ich habe 1995 einen Mofa Führerschein gemacht ( habe sonst keinen anderen ) und habe diesen Verloren. Daher das ich aber wieder mal Lust habe ein Mofa Roller zu fahren wollte ich mir einen Ersatz Mofa schein holen.
    Ich war also bei der damaligen fahrschule und die haben keine Papiere mehr dafür . Dann war ich beim dortigen Tüv und die sagten ja Sie müssen zu der alten Fahrschule . Ja was nun ? Keiner will mir einen Ersatz Mofa schein ausstellen . Das kann doch nicht wahr sein oder ? Ich bitte vielleicht hier Professionellen Rat zu bekommen. Vielen Dank im Voraus.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Manuel,
      in der Regel werden beim TÜV oder der Dekra Verzeichnisse geführt, in denen alle bestandenen Mofa-Prüfungen eingetragen sind. Diese Daten werden jedoch normalerweise nur zehn Jahre lang gespeichert. Es besteht die Möglichkeit, bei der zuständigen Führerscheinstelle nachzufragen, ob dort ggf. noch Daten über Ihre erworbene Prüfbescheinigung vorliegen. Wenn dies nicht der Fall ist, kann es sein, dass Sie die Prüfung erneut ablegen müssen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Waldemar sagt:

    Hallo liebe Redaktion,
    Ich bin 80 Jahre alt und habe vor kurzem mein Führerschein (rosanen) verloren. Was muss ich tun?
    Bekomme ich überhaupt noch einen (wegen Alter)?
    LG und vielen Dank im Voraus für die Antwort.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Waldemar,

      Sie müssen sich an die zuständigen Fahrerlaubnisbehörde Ihres Hauptwohnsitzes wenden und mitteilen, dass Sie Ihren Führerschein verloren haben. Eine Altersbeschränkung für den Führerschein gibt es in Deutschland nicht, die Fahrerlaubsnisbehörde kann jedoch einen Nachweise der Fahrtauglichkeit verlangen. Bei Antragstellung für den neuen Führerschein teilt Ihnen die zuständige Behörde dann auch mit welche Voraussetzungen Sie eventuell erbringen müssen.
      Die notwendige eidesstattliche Erklärung können Sie als Muster von dieser Seite hier herunterladen und ausfüllen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Kevin sagt:

    Hallo Zusammen

    Ich habe 1999 einen A1 motorradführerschein gemacht und bin im jahre 2000 nach belgien umgezogen.
    Diesen habe ich kürzlich verloren und habe mir also vom Verkehrsamt in Düren einen Auszug aus der Führerscheindatei schicken lassen.
    Dies ist für die belgischen Behörden nicht genug um mir hier einen neuen zu geben.
    Da mein Wohnsitz nicht mehr in Deutschland ist ….ist es möglich einen neuen Führerschein zu beantragen?

    Es handelt sich schon um einen Führerschein im Kreditkartenformat .

    Ich danke im Voraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Kevin,

      da es sich um eine deutsche Fahrerlaubnis handelt, sollte die Fahrerlaubnisstelle ihres letzten Wohnsitzes in Deutschland in der Lage sein, Ihnen einen Ersatzführerschein auszustellen. Das gilt in der Regel auch für die Straßenverkehrsbehörde Ihres aktuellen Wohnsitzes im EU-Ausland. Diese benötigt allerdings einen Nachweis über den Umfang Ihrer deutschen Fahrerlaubnis. Diesen können Sie bei der Fahrerlaubnisbehörde beantragen, die den Führerschein ausgestellt hat oder bei der zuständigen Führerscheinstelle Ihres letzten Wohnsitzes in Deutschland. Falls Sie dies schon versucht haben, sollten Sie beim belgischen Straßenverkehrsamt ggf. nochmal nachfragen, woran es hängt. Auch Ihre letzte deutsche Führerscheinstelle kann Ihnen Unterstützung bieten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  10. Lars sagt:

    Hallo, ich habe mein Führerschein verloren (ist mir abhanden gekommen (Portmonee)).
    Kann ich jetzt einfach zum Bürgeramt gehen und mir ein neuen holen oder wie läuft das ab ? Bitte um Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Lars,

      bei Verlust oder Diebstahl sollten Sie dies umgehend bei dem Bürgeramt melden, damit ein neuer beantragt wird. Die Bearbeitung kann eine Zeit in Anspruch nehmen, aus diesem Grund sollten Sie sich einen vorübergehenden ausstellen lassen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. sebastian sagt:

    hallo,

    ich habe vor 1 woche meinen fs in griechenland vergessen und es gibt leider keine möglichkeit mir diesen zeitnah zuzusenden. da ich in 2 tagen mit dem auto zurück nach gr fahren wollte war ich bei der zuständigen behörde um einen vorübergehenden fs zu beantragen. nachdem ich mein anliegen vorgetragen hab sagte mir die beamtin sie könne mir keinen ersatz fs ausstellen, da ich ja weiß wo mein fs ist. sie könne mir ausserdem keinen ersatz oder vorübergehenden ausstellen ohne das ich einen neuen beantrage. meine frage: ist das richtig und was kann ich jetzt tun?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sebastian,

      in der Regel sagt Ihnen die zuständige Führerscheinstelle, was in einem solchen Fall zu tun ist. Ohne den Führerschein zu fahren, kann Bußgelder nach sich ziehen, besonders auch im Ausland. Sie können sich hier an einen Anwalt wenden, der Sie bezüglich des weiteren Vorgehens beraten kann. Und Sie können auch nochmals bei der Führerscheinstelle vorsprechen und Ihr Anliegen vortragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. Maxim.M sagt:

    Hallo habe seit ca. 4 Jahren mein Führerschein verloren finde ihn einfach nicht mehr. Wo kann ich ihn neu beantragen was kostet es und wie lang dauert es bis ich ihn abholen kann…Danke im vorraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Maxim,

      bei Ihrer jeweiligen Verwaltungsbehörde bzw. Führerscheinzulassungsstelle können Sie einen neuen beantragen. Bitte informieren Sie sich vorher über die nötigen Unterlagen, die Sie zu dem Termin mitbringen müssen und wie die Kosten sind. Die zuständige Behörde gibt Ihnen diesbezüglich gerne Auskunft.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Christina H. sagt:

    Hallo,
    mein Geldbeutel inkl Fuehrerschein wurde gestohlen, da ich zur Zeit im Ausland (Moskau) arbeite wollte ich fragen ob es einen Weg gibt mir einen vorlaeufigen Fuehrerschein von hier aus zu besorgen damit ich nach Ankuft in Deutschland gleich einen Mietwagen anmieten kann?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Christina H.,

      zunächst sollten Sie den gestohlenen Führerschein bei der örtlichen Polizeidienststelle melden. Einen vorläufigen Führerschein erhalten Sie, wenn Sie den Nachweis über einen Diebstahl der zuständigen Behörde vorlegen. Sie können sich an jeden Fahrerlaubnisbehörde in Deutschland wenden. Diese kann Ihnen mitteilen, welche Maßnahmen Sie ergreifen müssen. In der Regel kann ein solcher Führerschein erst nach der Rückkehr nach Deutschland ausgestellt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Benni D sagt:

    Hallo,

    ich habe heute eine Vorläufige Fahrerlaubnis (VNF) erhalten. Bin ich mit diesem dazu berechtigt im Ausland zu fahren? Auf dem Dokument selber steht, dass sie zum Nachweis der Fahrerlaubnis im Inland dient.

    Viele Grüße Benni D

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Benni,

      die Prüfbescheinigung ist nur innerhalb der deutschen Grenzen gültig. Sollten Sie ins Ausland fahren wollen, müssten Sie sich zusätzlich einen internationalen Führerschein ausstellen lassen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  15. Cynthia sagt:

    Hallo ,

    Ich habe leider zuspät an meinem Asf teilgenommen(A-Verstoß) , deshalb wurde mir mein Führerschein entzogen.!
    Das ich eine Neuerteilung stellen muss , hat mir keiner gesagt ;(
    Ich habe alles abgegeben – das Führungszeugniss dauert leider immer ein bisschen …

    Kann sie mir mit vorlage der Teilnahme am ASF einen vorläufigen FS ausstellen …

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Cynthia,

      sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind, sollten Sie einen vorläufigen Führerschein erhalten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  16. ursula sagt:

    Guten Tag
    ich lebe als Deutsche in Spanien, mein deutscher Fuhrerschein wurde mir in Spanien gestohlen. Den Diebstahl habe ich bei der spanischen polizei/guardia civil gemeldet. ich habe keinen Wohnsitz mehr in Deutschland. Wie kann ich einen neuen deutschen Fuhrerschein beantragen?
    Vielen Dank.
    MfG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ursula,

      wenn Sie Ihren Wohnsitz in Spanien haben, ist es in der Regel nur möglich, bei der zuständigen spanischen Behörde einen neuen Führerschein zu beantragen. Hierfür benötigen Sie als Nachweis Ihrer Führerscheinklassen einen von der zuständigen deutschen
      Führerscheinbehörde ausgestellten Auszug aus dem Führerscheinregister und eventuell auch eine konsularische Bestätigung. Da Sie keinen Wohnsitz in Deutschland haben, kann Ihnen kein deutscher Führerschein mehr ausgestellt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  17. Susi sagt:

    Hallo. Mir wurde vor genau einem Jahr der Führerschein (Taschendiebstahl) gestohlen. Ich habe dies damals auch angezeigt. Die Anzeige wurde nun im September 2016 eingestellt. Meine Sachen habe ich nicht wieder erhalten.

    Ich muss einen neuen Führerschein beantragen. Ich habe gehört dass man mit einem Bußgeld rechnen muss wenn man mit der Beantragung des Führerscheins zu lange wartet. Stimmt das? Wenn ja mit welchen Zeiträumen und wie hoch fällt dass Bußgeld nach einem Jahr nach Diebstahl aus?

    Danke schon einmal und viele Grüße.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Susi,

      wenn Sie den Verlust des Führerscheins nicht unverzüglich der Behörde melden, sind 10 Euro fällig. Finden Sie den verschollen geglaubten Führerschein wieder, müssen Sie diesen sofort zur Fahrerlaubnisstelle zurückbringen. Tun Sie dies nicht, müssen Sie eine Geldbuße von 25 Euro zahlen. So soll Dokumentenfälschung bei angeblichem Verlust oder Diebstahl vorgebeugt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  18. Matthias sagt:

    Hallo, Ich habe meinen Führeschein vor ca 5 jahren in wegen Alkohol in Norwegen mit einem halbjährigen Fahrverbot verloren, bin aber vor Ablauf der Frist wieder nach Deutschland zurückgezogen. Ich habe meinen Führerschein von den norwegischen Behörden nie zurückbeordert… Jetzt brauche ich diesen aber aus beruflichen Gründen dringend wieder.

    Was ist die beste Vorgehensweise in diesem Fall?

    Vielen Dank im Vorraus Matthias

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Matthias,

      hierbei kommt es darauf an, ob es sich um eine deutsche oder norwegische Fahrerlaubnis handelt bzw. ob Sie Ihren deutschen Führerschein in eine norwegische Umschreiben haben lassen. Ist ersteres der Fall, war das Fahrverbot nur in Norwegen gültig und hatte keine Konsequenzen in Deutschland – nur das ausstellende Land darf die Fahrerlaubnis komplett entziehen. Entsprechend sollten Sie bei der ausstellenden Fahrerlaubnisbehörde nachfragen, ob dort Ihr Führerschein ausgehändigt werden kann. Ist dies nicht erfolgreich, müssen Sie mit den norwegischen Behörden sprechen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. L. Pfeffer sagt:

    Habe am Wochenende meinen Führerschein verloren. Um mich entsprechend vorzubereiten, was mitzubringen ist, bin ich auf Ihrer Seite gelandet und habe gelesen, dass man die Eidesstattliche Versicherung selbst verfassen kann. Um Kosten zu sparen, habe ich dies getan und heute morgen mit zur Behörde genommen. Dort hat man milde gelächelt und mir mitgeteilt, dass nur die dort bei der Behörde ausgestellte Eidesstattliche Versicherung Gültigkeit hat. War wohl nichts. € 30,– zusätzliche Kosten –
    sehr ärgerlich.

    Bitte nehmen Sie diese Information aus Ihrem Katalog. Sie ist schlichtweg falsch.
    Vielen Dank.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo L.Pfeffer,

      Danke für Ihren Hinweis. Das Muster als solches ist grundsätzlich korrekt, allerdings fallen bei Eidesstattlichen Versicherungen stets Gebühren durch den Notar oder die Führerscheinstelle an.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  20. Tobias sagt:

    Meine Mutter findet ihren alten (Papier) Führerschein nicht mehr, gilt also als verloren.
    Sie wollte am Ordnungsamt Nürnberg (Wohnsitz und Ausstellungsort) einen neuen Beantragen lassen, geht aber nicht, da dass Zuständige Ordnungsamt meint, es sind keine Führerscheindaten gespeichert, somit kann Sie auch keinen neuen beantragen..
    Wie kann so etwas sein?

    Wie soll sie jetzt vorgehen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tobias,

      grundsätzlich müssten Unterlagen bzw. Nachweise bei der Führerscheinstelle vorliegen. Fragen Sie dort am besten nochmal nach. Falls diese immer noch keine Informationen finden, fragen Sie, wie Sie weiter vorgehen können. Wenn Ihre Mutter eine Fahrerlaubnis hat, muss es dazu aber eigentlich irgendwelche Daten geben. Wie sonst sollte ein Polizist bei einem Verkehrsverstoß nachprüfen können, welche Fahrzeugklassen Ihre Mutter fahren darf.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  21. Jale Ş. sagt:

    Guten Tag,

    ich habe meinen Führerschein 2011 in Deutschland an der Bergstrasse gemacht.
    Ich bin Berufsbedingt in die Türkei gezogen und habe meine Wohnsitz dementsprechend in Deutschland abgemeldet und in die Türkei verschoben.
    Ich muss nun meinen Führerschein umschreiben. Ich finde meinen deutschen Führerschein nicht mehr, den ich benötige um ihn umschreiben zu lassen. In der Zwischenzeit hat sich auch mein Nachname geaendert.

    Kann ich problemlos einen neuen Führerschein beantragenn?
    Wie sollte ich da vorgehen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jale,

      es empfiehlt sich, Ihre Situation bei der Fahrerlaubnisbehörde genau zu schildern.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  22. Lisa sagt:

    Hallo,
    Meine Eltern sind auf Internetbetrüger reingefallen. Diese haben jetzt Geld von einer Überweisung der Kreditkarte meines Vaters und ein Bild seines Führerscheins. Das Geld konnten meine Eltern nicht zurückbekommen und mein Vater hat sich eine neue Kreditkarte machen lassen. Er sagt, er brauche aber keinen neuen Führerschein. Ich mache mir aber Sorgen, dass die Internetbetrüger irgendetwas damit anstellen. Was können die mit den Informationen auf dem Führerschein machen und würde es helfen, wenn er sich einen neuen machen lässt?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Lisa,

      mit dem Fotos des Führerscheins Ihres Vaters können die Betrüger unseres Wissens nach keine Schäden anrichten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  23. Osman sagt:

    Hallo,
    ich habe einen irakischen intanationalen Führerschein.
    Jetzt lebe ich in Deutschland.
    Und die Frage lautet muss ich einen neuen Führerschein machen oder nur umschreiben lassen.
    Lg

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Osman,

      Ihr Führerschein ist in Deutschland nur für sechs Monate anerkannt. Danach ist eine Umschreibung nötig, für die Sie zunächst eine theoretische und praktische Prüfung ablegen müssen. Eine komplette Fahrschulausbildung ist jedoch nicht vonnöten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

    • Anna sagt:

      Mir ist heute morgen in Lissabon mein Führerschein gestohlen worden. Ich habe für Freitagabend ein Auto in München gemietet. Ohne Orginalführerschein gibt mir der Autovermieter das Auto nicht. Kann ich auf die Schnelle einen neuen Führerschein bekommen. Wenn nicht – Ich habe eine Kopie des Führerscheins, kann ich eine Bestätigung von Flensburg bekommen, dass ich tatsächlich einen gültigen Führerschein besitze?
      Vielen Dank
      Anna

      • bussgeldkatalog.org sagt:

        Hallo Anna,

        Sie können einen Express-Ersatzführerschein beantragen. Das dauert aber 48 Stunden.

        Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  24. Catharina sagt:

    Guten Tag, ich bin eine in Frankreich (Kein Hauptwohnsitz in Deutschland) lebende Deutsche und mein Führerschein wurde gestohlen. Wie kann ich so schnell wie möglich einen neuen bekommen?
    Vielen Dank für die Auskunft!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Catharina,

      durch den einheitlichen EU-Führerschein müsste es für Sie auch in Frankreich möglich sein, einen neuen Führerschein zu beantragen. Melden Sie den Diebstahl auf jeden Fall bei der Polizei.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Catharina sagt:

        Guten Tag,
        Nach einiger Recherche seitens der französischen Behörden, hab ich herausgefunden, dass ich ein Dokument von deutscher Seite ( Führerscheinstelle) benötige, dass die Gültigkeit meines Führerschein bestätigt. An wen muss ich in diesem Falle wenden?
        Vielen Dank für Ihre Auskunft.

  25. Manou N. sagt:

    Guten Tag,
    ich machte meinen Fuehrerschein 1978 in Berlin. Seit 1997 lebe ich in Suedafrika.
    Ich brauche einen Internationalen Fuehrerschein, hier wird mir gesagt: in dem Land wo er gemacht wurde, beantragen.
    1) wie soll ich das bewerkstelligen OHNE Anmeldung in Deutschland?
    2) zudem stellte nun fest, dass ich meinen alten grauen Fuehrerschein nicht mehr finde. Wie kann ich den EU Fuehrerschein beantragen (unter meinen Bedingungen).
    Ich komme in 2 Monaten fuer 3 Wochen nach Deutschland.
    Danke
    Manou

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Manou,

      um die Ausstellung eines Führerscheins zu beantragen, welchen Sie in Deutschland erworben haben, müssen Sie nicht in Deutschland gemeldet sein. Sie können eine Anfrage beim Kraftfahrt-Bundesamt stellen, welche das zentrale Fahrerlaubnisregister verwaltet.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  26. Frauke sagt:

    Habe meinen Führerschein 1982 gemacht und bin jetzt einige Jahre nich gefahren. Zwischenzeitlich bin ich umgezogen und dabei ist mir der Schein verlorengegangen. Möchte jetzt gerne wieder fahren. Wie bekomme ich einen neuen Führerschein?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Frauke,

      geht der Führerschein verloren, ist üblicherweise bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde ein Ersatzführerschein zu beantragen. Wird der Verlust des Führerscheins nicht unverzüglich angezeigt und ein Ersatzdokument ausgestellt, muss der Betroffene in der Regel ein Bußgeld im Wert von 10 Euro zahlen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  27. Sandra sagt:

    Hallo. Mir wurde im Februar mein Portemonnaie gestohlen. Nun habe ich völlig vergessen meinen FS neu zu beantragen. Muss jetzt mit einer Strafe rechnen wenn ich ihn neu beantragen gehe?

  28. Gisela sagt:

    Führerschein 13 jahre nicht gebraucht,nun ist er nicht mehr aufzufinden…mein Nachname hat sich in der zeit durch heirat verändert,was ist zu tun. Vielen dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Gisela,

      Sie können bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde eine Verlustmeldung erstellen. Daraufhin kann Ihnen eine neue Fahrerlaubnis ausgeteilt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  29. Karl D. sagt:

    Wohne jetzt seit circa 4 Jahre in England.Habe ein Deutsche Staatsangehörigkeit und ich habe mein Führerschein verloren. Wie beantrage ich einen neuen Führerschein?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Karl,

      Sie können sich bei der zuständigen Führerscheinbehörde erkundigen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  30. Olesja sagt:

    Hallo
    Ich habe mein führerschein verloren und kann ihn einfach nicht finden. Mein Nachnahme hat sich auch geändert da ich vor längerer Zeit geheiratet habe. Wie beantrage ich einen neuen führerschein mit meinem neuen Namen? Und wo muss ich hin?
    Lg

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo,

      wenden Sie sich an die Führerscheinstelle, welche Ihren Führerschein ursprünglich ausgestellt hat.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  31. Raimond sagt:

    Hallo
    habe vor langer Zeit einn Deutschen Fuehrerschein erworben,der mir vor 5 Jahren gestohlen wurde.Lebte im Ausland.Nun bin ich wieder zurueck und moechte einen neuen besorgen.Zudem bin ich im Besitz eines brasilianischen FS.Es stellt sich mir die Frage,ob ich meinen braslianischen Fuehrerschein abgeben muss,um meinen deutschen zu erhalten.Wenn ja,warum,denn dann muss ich mir in Brasilien einen neuen besorgen,wenn ich dort fahren moechte.Macht keinen Sinn,doch auf dem Bezirksamt wurde mir soetwas gesagt.Ich aergere mich,das ich meinen auslaendischen FS erwaehnt habe.
    LG
    Raimond

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Raimond,

      wenn Sie gegenwärtig in Deutschland wohnen, müssen Sie den Deutschen Führerschein haben, um hier fahren zu können. Wollen Sie nur gelegentlich in Brasilien (Urlaub/Auslandsaufenthalt bis 180 Tage) fahren, können Sie den deutschen Führerschein nutzen. Beim längeren Aufenthalt, müssen Sie den Führerschein wieder umschreiben lassen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  32. Cimen sagt:

    Hallo ich habe meine führerschein verlohren was kosst eiene neue für mich

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Cimen,

      ist das Dokument nicht mehr auffindbar, müssen Sie bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde einen neuen Führerschein beantragen. Der Ersatzführerschein kostet je nach Region etwa 35 bis 40 Euro. Die unter Umständen nötige eidesstattliche Versicherung kostet etwa 30 bis 40 Euro bei der Fahrerlaubnisbehörde. Insgesamt betragen die Kosten also in der Regel etwa bis 60 bis 80 Euro.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  33. Maik.M sagt:

    Hallo, ich habe am Wochenende mein ganzes Portmonee verloren mit Führerschein, Fahrerkarte und Fahrzeugschein für mein Quad. Nun habe ich eine Anzeige bei der Polizei gemacht und auch ein Protokoll der Anzeige mit bekommen. Ich soll ja erst einmal 2 Wochen warten bevor ich alles neu Beantrage was ich auch erst mal mache.
    Aber wie sieht es aus im falle wenn ich alles neu Beantragen muss müsste ich noch eine eidesstattliche Versicherung ablegen wenn ich die Papiere der Anzeige von der Polizei mit bringe ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Maik,

      wenn Sie die Papiere der Polizei vorlegen, ist keine eidesstattliche Erklärung notwendig.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  34. Monica P. M. sagt:

    Guten Tag,

    Deutsche Staatsangehoerige mit Hauptwohnsitz in Frankreich seit 12 Jahren, ich habe festgestellt, dass ich mein deutsch-internationales Fuehrerschein verloren habe. Wie und wo kann ich das neu beantragen?
    Vielen Dank im Voraus!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Monica,

      Sie können sich hierzu an jede deutsche Fahrerlaubnisbehörde wenden. Es empfiehlt sich jedoch, Kontakt mit jener Behörde aufzunehmen, welche Ihren Führerschein ursprünglich ausgestellt hat.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  35. Sabine sagt:

    Ich habe meinen Führerschein verloren und möchte morgen einen neuen beantragen. Kann ich dazu das Muster zur Versicherung ausdrucken und ausfüllen oder muss ich eine eigene Versicherung schreiben?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Sabine

  36. Vic sagt:

    Hallo, ich habe meinen Führerschein verloren und mein Wohnsitz ist jetzt in Irland. Wo und wie in Hamburg kann ich schnellstmöglich einen neuen Führerschein beantragen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Vic,

      wenden Sie sich an die Führerscheinstelle, welche Ihren Führerschein ursprünglich erstellt hat.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  37. Michael F. sagt:

    Hallo,
    Ich habe vor ca 7 Jahren meinen Führerschein verloren und es Polizeilich und bei der Führerscheinstelle gemeldet.
    Mir wurde damals kein Ersatz ausgestellt mit der Aussage das ich noch warten solle.
    Wie gesagt ist es 7 Jahre her nun möchte ich mir einen neuen Ausstellen lassen mit welchen Konsequenzen und kosten habe ich zu rechnen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Michael,

      in der Regel sollten keine Konsequenzen zu befürchten sein. Die Kosten für die erneute Ausstellung unterscheiden sich je nach Behörde. Nähere Informationen zur Vorgehensweise können Sie dem obigen Text entnehmen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  38. Oliver L. sagt:

    Hallo,
    Ich bin für längere Zeit in den USA (Florida) im Urlaub und mein Führerschein ist nicht mehr auffindbar. Allerdings habe ich ein Foto des deutschen Führerscheins.
    Meine Frage: ist es ausreichend mit diesem Bild + Reisepass hier Auto zu fahren oder darf ich erst wieder auto fahren wenn ich einen neuen Führerschein habe. Ein Bußgeld wegen nicht mitführens des Führerscheins würde ich in Kauf nehmen solange ich mich nicht groß strafbar mache.
    Schon mal danke im voraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Oliver,

      unseres Kenntnisstandes nach ist eine Kopie nicht ausreichend. Weitere Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Behörde. Im Übrigen wird für dass Fahren in den USA ein internationaler Führerschein empfohlen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  39. Julian sagt:

    Hi,
    ich habe meine Fahrerlaubnis ab 17 verloren, ist das das gleiche Procedere wie mit dem ganz normalen Führerschein?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Julian,

      so sollte es sein. Die zuständige Fahrerlaubnisbehörde kann Ihnen mitteilen, wie vorzugehen ist.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  40. Christian sagt:

    Meine Tochter lebt in Kanada und dort auch ihren Wohnsitz. Sie ist in Deutschland seit 2011nicht mehr gemeldet. Auf einer Geschäftsreise ihren deutschen Führerschein verloren. Da sie in Deitschland und der EU fahren muss, braucht sie einen EU Führerschein.
    Wir haben uns an die ausstellende Führerscheinstelle gewandt, die zwar sehr hilfsbereit ist, aber fordert, dass der Erstwohnsitz in Deutschland liegt. Nur mit einer Meldebestätigung könne sie einen Ersatzführerschein ausstellen. Eine Wohnsitzverlegung nach D ist aufgrund des Beschäftigungsverhältnisses meiner Tochter nicht machbar, weil sie ihren Lebensmittelpunkt zurzeit nicht hierher verlegen, da der dauerhaft im Inland liegen muss. Meine Tochter ist in einem internationalen Konzern tätig, in dem sie ständig in neuen Ländern tätig ist.

    Kann die Führerscheinstelle sich auf eine Meldung in D berufen, bevor sie tätig würde?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Christian,

      grundsätzlich gilt, dass behördliche Zuständigkeiten an den gemeldeten Wohnsitz gebunden sind. Da Ihre Tochter in Kanada gemeldet ist, wäre die dortige deutsche Auslansdvertretung für sie zuständig. Dort sollte ein Führerschein beantragt werden können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  41. Yvonne J. sagt:

    Hallo,

    ich habe meinen Fuehrerschein verloren und wohne allerdings im Ausland. Wo bzw. wie kann ich einen neuen Fuehrerschein beantragen, wenn ich an keinen Wohnsitz in Deutschland mehr gemeldet bin?

    Vielen Dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Yvonne J.,

      Sie sollten Ihren Führerschein grundsätzlich dort beantragen, wo er Ihnen ausgestellt wurde. Das bedeutet, dass Sie sich an Ihre Fahrschule bzw. die Fahrerlaubnisbehörde in Deutschland wenden müssen.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  42. Christina sagt:

    Hallo,
    Mein Fuehrerschein ist mir in England (Derby) gestohlen worden, wo sich auch mein Hauptwohnsitz befindet. Welche Fahrerlaubnisbehoerde ist hierfuer zustaendig?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Christina,

      bei EU-Staaten ist die Straßenverkehrsbehörde Ihres Wohnsitzes zuständig. Für den Antrag benötigen Sie einen Nachweis über den Umfang Ihrer Fahrerlaubnis von der Führerscheinstelle, die Ihren ursprünglichen Führerschein ausgestellt hat, oder der entsprechenden Behörde an Ihrem letzten Hauptwohnsitz in Deutschland.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  43. Tobias sagt:

    Hallo,
    mit wurden meine Sachen inkl. Führerschein in Peru gestohlen. Hier habe ich bei der Polizei in Lima einen Polizeibericht (in spanische) anfertigen lassen, welcher dokumentiert, das der Führerschein auch gestohlen wurde.
    Reicht der Polizeibericht zur Beantragung eines neuen Führerscheins oder ist eine eidesstattliche Erklärung zudem noch nötig? Was sollte sonst noch ggf. beachtet werden?
    Gruß

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tobias,

      hierzu können wir leider keine pauschalen Angaben machen. Dies ist am besten mit der zuständigen deutschen Behörde abzuklären.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  44. Theresa sagt:

    Hallo,
    ich hab meinen Führerschein verloren, bin jedoch im Ausland. Ist es möglich, dass jemand anderes den Führerschein beantragt und abholt? Wenn ja, wie müsste so eine Vollmacht aussehen?
    Vielen Dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Theresa,

      ja, dies sollte in der Regel möglich sein. Meist reicht hierzu ein formloses Schreiben mit Ihrer Kundgabe, einer Unterschrift und am besten eine Kopie eines Lichtbildausweises. Solche Details sollten Sie jedoch bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde erfragen.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  45. vinko p. sagt:

    alo sconegrus ich warte auf ihre antvort.

  46. vinko p. sagt:

    alo sconegrus ich warte auf ihre antvort.

  47. vinko p. sagt:

    ias ich habe am jahr 1972 fuhrerschein klase draj gemacht, ich habe speter in slowenijen in lasen iberscreiben auf klase B, weil jetz slowenijen in EU ist, mochte ich auch auf klase A1 uberscriben lasen also mit orginal grawe draier darfih fahren motorrad bis 125ccm hubraum. aber jetz ist ein problem in politische enrungen in slowenien wurde in verkersamt maine oginal fuhrerschein verloren. Wi kan ich ein doplerbekomen, oder eine bestetigung das ich so eine fuhrerschein besitze und welche fahrzoige ich fahren darf.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo vinko p.,

      in solchen Fällen sollten Sie sich an die Stelle wenden, welche Ihnen zuerst den Führerschein ausgestellt hat. Wenn Ihnen dort nicht geholfen werden kann, können Sie es noch bei der Stelle versuchen, die Ihren Führerschein umgeschrieben hat. Wir kennen uns leider nicht im Detail mit den slowenischen Behörden aus, und die deutschen Behörden werden in solch einem Fall leider nichts machen können.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  48. Vorapong sagt:

    Ich habe mein Portmonee verloren samt Führerschein. Wieviel Zeit bleibt mir,es zu melden ohne eine Bußgeld zu erhalten?
    Der Führerschein wird nicht dringend benötigt.

    • Bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Vorapong,

      um Dokumentenfälschung vorzubeugen, müssen Sie den Verlust unverzüglich der Behörde melden.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  49. A.S. sagt:

    Hallo, ich habe eine Frage. Mein Führerschein (die Pappe) ist nun schon in die Jahre gekommen (35J) auch das Foto ist nicht mehr Zeitgemäß. ;-) Allerdings hängen damit auch sehr viele Erinnerungen zusammen. So das ich ihn gerne behalten würde. Ist das möglich wenn ich einen neuen FS beantrage? So in der Art der Alte wird irgendwie entwertet und bleibt doch in meinem Besitz!?

  50. Katja sagt:

    Hallo,

    mir wurde vor 2 Jahren im Ausland meine Tasche gestohlen, wo auch mein Führerschein drinnen war. Ich habe dann sofort, wie ich wieder zuhause war, eine Diebstahlsanzeige bei der Polizei gemacht. Dort wurde mir gesagt, ich soll noch warten, falls er ev. abgegeben wird! Wurde er leider nicht, und da ich sowieso kein Auto hatte, war es auch nicht so dringend. Jetzt möchte ich allerdings gerne wieder meinen Führerschein besitzen und wollte fragen, ob ich nach 2 Jahren ev. eine neue Prüfung ablegen muss, da ich ja sozusagen „aus der Übung bin“?

    • Bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Katja,

      Sie müssen in der Regel die Prüfung nicht nochmals ablegen, sondern nur einen neuen Führerschein bei der zuständigen Fahrerlaubnisstelle beantragen.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  51. Peter K. sagt:

    Hallo, ich habe meinen Führerschein im Jahre 1978 gemacht , habe jetzt einen rosanen Führerschein in dem steht das
    ich ein Kleinkraftrad mit 80 ccm fahren darf 1B ,nun darf ich ja ein z.B. Roller mit 125 ccm fahren wer kann mir das bestätigen . Die Bestätigung muss Amtlich sein , da ich gerne in Frankreich fahren würde und dort gibt es meines wissen diese Regelung nicht.

  52. Carolin sagt:

    Hallo,
    mein Portemonnaie inklusive FS wurde mir vor ca. 4 Monaten gestohlen. Ich habe dies auf Rat der Polizei in Berlin online angezeigt unter „Internetwache Berlin“ und eine automatisch erstellte Bestätigung mit den Angaben zur Anzeige erhalten.
    Das Verfahren wurde jetzt vor kurzem ohne Erfolg eingestellt und ich würde nun gerne einen neuen FS beantragen.
    Reicht diese automatisch erstellte Bestätigung als Versicherung, dass mein FS wirklich weg ist oder brauche ich etwas anderes?
    Und ist ein vorläufiger FS „Pflicht“ oder kann ich diesen auch ablehnen, da ich ihn die nächsten 2 Monate noch gar nicht brauche und daher auch auf den „richtigen“ warten kann?
    Vielen Dank.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Carolin,

      die Bestätigung ist wohl nicht ausreichend. Sie müssten schon ein original Dokument der Polizei haben, um dieses als Führerscheinersatz bei einer möglichen Kontrolle während einer Fahrt geltend zu machen. „Pflicht“ dürfte es nicht sein – insofern Sie nicht planen, ein Fahrzeug zu bewegen, können Sie diese Zeit auch verstreichen lassen und einfach auf Ihren neuen Führerschein warten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  53. Axel K. sagt:

    Wie unverzüglich ist unverzüglich? Wenn man seinen Führerschein vor einer Woche (mitsamt Portemonnaie und weiteren Dokumenten) verloren hat, aber erst am zweiten Montag nach dem Verlust denselben anzeigt (weil man es noch nicht besser wusste und noch an ein Wiederauffinden per Suchgang glaubte), muss man dann schon gleich 10 € zahlen?

  54. Abbas sagt:

    Ich hab Führerschein gehab aber is mir geklaut wolrden ich hab in in Esslingen gemacht und wollte sie fragen ob ich bei Ihnen ein neuen machen kann

  55. Juan F C. sagt:

    Da ich seit einiger Zeit in Spanien lebe, wurde ich nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle aufgefordert meinen Deutschen Führerschein bei der hiesigen Verkehrsbehörde abzugeben ( Die Begründung war, da ich ja schon länger la 4 Jahre in Spanien wohnhaft wäre, ist mein deutscher nicht mehr Gültig) und mir wurde ein spanischer Führerschein erstellt. Ich würde gerne wieder meinen deutschen Führeschein haben, kann ich in Deutschland wieder meinen Führerschein erstellen lassen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Juan,

      fragen Sie am besten direkt bei der Fahrerlaubnisbehörde Ihrer letzten Meldeadresse in Deutschland nach.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  56. Galina sagt:

    Hallo.Ich habe meine albanische Führerschein verloren.Ich habe meine Wohnsitz in DE .Von 3 Wochen habe ich Umschreiben gegeben.wass soll ich jetzt tun bis wann wird umgeschrieben ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Galina,

      wenden Sie sich an die Behörde, um den benötigten Zeitraum abzuklären.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  57. Barbara sagt:

    Halloooo,
    meine Tasche, mit Führerschein wurde am Sonntag gestohlen hier in Südafrika. Ich bin noch bis 6.6. hier in Südafrika. Was muss ich machen um wenn ich daheim ankomme bald einen Führerschein habe. Kann ich online schon was ins Rollen bringen??
    Liebe Grüsse aus dem noch warmen Südafrika,
    Barbara

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Barbara,

      Sie sollten sich an die Führerscheinbehörde Ihres deutschen Wohnortes wenden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  58. Sofi. sagt:

    Hallo habe grade erst mein Führerschein gemacht und erstmal den vorläufigen bekomm jetzt habe ich den aber verloren was mach ich jetzt?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sofi.,

      wenden Sie sich ggf. an die Führerscheinstelle oder warten Sie die endgültigen Dokumente ab.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  59. Benjamin sagt:

    Liebe Redaktion,
    ich habe meinen Geldbeutel mit ALLEN Dokumenten verloren.
    Um einen neuen Führerschein zu beantragen brauche ich jedoch einen Personalausweis, der ist mir jedoch ebenfalls abhanden gekommen. Einen Reisepass besitze ich nicht. Da die Ämter vollkommen überlastet sind, bekomme ich meinen vorläufigen Perso erst Anfang Juli. Was soll ich denn nun machen??? Reicht der Führerscheinstelle auch meine Geburtsurkunde als Nachweis?

    Vielen Dank im Voraus
    Benjamin

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Benjamin,

      um Ärger bei einer eventuellen Verkehrskontrolle zu vermeiden, sollten Sie sich an die Führerscheinstelle wenden und dort Ihren Fall schildern. Hier kann man Ihnen gewiss nähere Informationen geben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  60. Stephanie sagt:

    Hallo,
    ich habe meine Papiere verloren, das heißt, ich finde sie nicht mehr. Mein Führerschein und mein Fahrzeugschein, sowie von meiner Versicherung die Versicherungskarte.

    Ich weiß nicht mehr, wo ich suchen soll.

    Was mache ich denn jetzt?????

    bitte um Hilfe.

    Danke stephie

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stephanie,
      wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an die zuständigen Behördene bzw. die Versicherung. Dort können Sie neue Dokumente beantragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  61. Axel sagt:

    Liebe Redaktion
    Habe meine komplette Brieftasche verloren,habe es auch gleich zur Anzeige gebracht.
    Meine erste Frage:brauche ich eine eidesstattliche Erklärung bei neubeantragung des Führerschein (Anzeige bei der Polizei liegt vor).
    Ich weiß leider nicht mehr wo sie damals in Ost-Berlin Ende der 70ger Jahre ausgestellt wurde,wohne seit 2003 aber schon in Rottach-Egern.
    Was kann ich tun!
    Vielen Dank Axel.F

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Axel F.,

      im Regelfall sollten Sie von der Polizei bei Stellung der Anzeige ein entsprechendes Dokument erhalten haben, welches Sie vorweisen können. Ist dies nicht der Fall und/oder Sie benötigen eine eidesstattliche Erklärung, dann wird diese häufig direkt vor Ort ausgefüllt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  62. Ayfer sagt:

    Hallo
    Habe meinen Führerschein verloren.
    Wir fahren aber am 12.08. in den urlaub. Wie lange dauert es bis ich einen neuen bekomme und wie hoch sind die kosten dafür?

  63. Steffen sagt:

    Guten Tag!
    Ich lebe seit 12 Jahren im Ausland. Nun habe ich meinen rosa Führerschein verloren. Bei welcher Behörde kann ich denn nun einen neuen beantragen? Dort, wo er 1992 ausgestellt wurde oder dort, wo ich meinen letzten Wohnsitz in Deutschland hatte? Kann ich den Antrag aus dem Ausland stellen?
    Vielen Dank!
    Steffen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Steffen,

      wenden Sie sich am besten an die Führerscheinstelle Ihres letzten Wohnortes in Deutschland.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  64. Hans sagt:

    Hallo,
    was muss man machen wenn man den alten Führerschein Kl 3 ( 1982 ) verliert .
    Müssen dafür Behörden angeschrieben werden ( wegen den Fahrzeugklassen ) ?

    Gruß

    Hans

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hans,

      in dem Fall müssen Sie dies der Führerscheinbehörde melden und ggf. einen neuen beantragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  65. Armel S. sagt:

    Hallo,

    den 12.04.2018 hab ich mein deutscher Fürenschein verloren. Was könnte ich machen dass ich mein Fürenschein wieder zu haben?. Ich lebe in Strasbourg (Frankreich).

    Ich hoffe Sie werden mir weiter helfen.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Armel,

      da der Führerschein nicht in dem Land ausgestellt wurde, in dem Sie wohnen, können sich Probleme hinsichtlich der Zuständigkeit ergeben. Fragen Sie zunächst bei der Behörde nach, welche den Führerschein ausgestellt hat. Diese kann Sie dann, wenn nötig, an die zuständige Stelle verweisen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  66. v.b. sagt:

    Hallo,

    ich habe nach Diebstahl meines Führerscheins eine Verlustanzeige aufgegeben, allerdings keinen neuen Führerschein beantragt – in der Annahme, dass ich die Zehn Euro Bußgeld dann ggf. bei einer Kontrolle in Kauf nehme.

    nun erhalte ich eine Zeugenvorladung im Ermittlungsverfahren zu „Familienname unbekannt“ vom Polizeipräsidenten, weil ich eine Aussage zum Ermittlungsverfahren machen soll. es geht dabei um die Verkehrsgefährdung d. falsches Überholen.

    ich selbst weiß nicht, ob ich Beschuldigter bin oder nicht. einer Schuld bin ich mir nicht bewusst.

    spielt es eine Rolle, dass ich zwar einen Führerschein mit entsprechender Prüfung gemacht habe, aber die chipkarte aufgrund des Diebstahls nicht bei hatte?
    macht es Sinn „schnell noch vor Vorladungstermin“ einen zu beantragen?

    vielen Dank

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.