Menü

Ampelblitzer – Wann blitzt er und wie funktioniert ein Rotblitzer?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 14. September 2023

Bei Rot geblitzt? Ampelblitzer stellen Rotlichtverstöße fest

Ein Ampelblitzer löst immer zweimal aus.
Ein Ampelblitzer löst immer zweimal aus.

Der Bußgeldkatalog “Rote Ampel” legt gravierende Konsequenzen für Rotlichtverstöße fest. Ein Fahrverbot, mehrere Punkte und hohe Bußgelder sind hier fast schon die Regel. Um einen Rotlichtverstoß festzustellen, sind an zahlreichen Ampeln Blitzer montiert. Ist ein Verkehrsteilnehmer über eine rote Ampel gefahren, so macht der Ampelblitzer zwei Fotos von dem Auto.

Doch woran erkennt ein Ampelblitzer, dass er ein Foto machen soll? Wieso blitzt er zweimal? Und wie fehleranfällig ist eine Messung mit dem Ampelblitzer? Wir haben für Sie die Antworten zusammengestellt.

FAQ: Ampelblitzer

Wie funktionieren Ampelblitzer?

Ampelblitzer arbeiten mit Sensoren, welche unter der Fahrbahn verlegt sind. Wird die Haltelinie bei roter Ampel überschritten, löst das Gerät aus. Fährt das Kfz weiter, wird erneut geblitzt.

Welche Sanktionen drohen, wenn ich bei rot fahre?

Überfahren Sie eine rote Ampel, die gerade auf rot gesprungen ist, wird ein Bußgeld von 90 Euro fällig. Zusätzlich wird ein Punkt in Flensburg vermerkt.

Was ist ein qualifizierter Rotlichtverstoß?

Verkehrsteilnehmer begehen einen qualifizierten Rotlichtverstoß, wenn die Ampel bereits länger als eine Sekunde rot war. In diesem Fall wird ein Bußgeld von 200 Euro fällig und es werden zwei Punkte in Flensburg eingetragen. Zusätzlich wird ein Fahrverbot von einem Monat verhängt.

Weitere Ratgeber zum Ampelblitzer

Das Aussehen eines Ampelblitzers

Moderne Blitzer können – indem sie Schwarzlicht verwenden –  den Fahrer unbemerkt blitzen. Die meisten Modelle geben jedoch ein sehr eindeutiges Lichtsignal ab, wenn sie auslösen. Heute sind – anders als bei ihrer Einführung in den 1970er Jahren – Ampelblitzer meist recht unauffällig konstruiert. Doch nicht jedes technisches Gerät, das an der Ampel angebracht ist, ist auch ein Ampelblitzer. So stellen Bewegungsmelder, welche unweit der Ampellichter angebracht sind, fest, ob eine wenig befahrene Seitenstraße überhaupt befahren ist, und sorgen dann nur bei Bedarf dafür – also wenn sie erkennen, dass ein Fahrzeug an der Ampel wartet – dass die Ampel ihr Licht wechselt. Bewegungsmelder haben keine Kontrollfunktion.

Tatsächlich sind die meisten Rotblitzer gar nicht an der Ampel selbst angebracht, sondern erst einige Meter hinter der Kreuzung. Die technischen Vorrichtungen sind in einem quaderförmigen Kasten verborgen. Vermeintliche Kameras auf Ampeln oder Kameras an Ampeln sind häufig lediglich Bewegungsmelder.

Warum blitzt der Ampelblitzer mehrfach?

Wer bei Rot geblitzt wird, erhält wenige Wochen später einen Bußgeldbescheid. Durch die Fotoaufnahme des Nummernschildes kann der Halter vom fotografierten Fahrzeug durch die Bußgeldbehörde ermittelt werden. Dafür würde jedoch auch ein Foto der Frontscheibe, auf dem auch das amtliche Kennzeichen sowie der Fahrer eindeutig erkennbar sind, genügen. Ein Ampelblitzer blitzt aber stets zweimal – dies hat den Grund, dass der Blitzer so feststellt, ob der Fahrer tatsächlich bei Rot über die Ampel fuhr, oder ob er noch rechtzeitig stehen geblieben ist, bevor die Haltelinie endgültig überschritten wurde.

Verschiedene Arten des Rotlichtverstoß und technische Anforderungen an einen Ampelblitzer

Bei rot geblitzt? Nicht immer funktionieren Ampelblitzer fehlerfrei.
Bei Rot geblitzt? Nicht immer funktionieren Ampelblitzer fehlerfrei.

Die technischen Anforderungen an einen Ampelblitzer sind äußerst hoch. Immerhin muss ein Blitzer so genau messen, dass die Ermittler später einen qualifizierten von einem nicht-qualifizierten Rotlichtverstoß unterscheiden können, denn das Verkehrsrecht bzw. der Bußgeldkatalog setzen unterschiedliche Sanktionen für die beiden Fälle fest.

Wer bei roter Ampel geblitzt wird, erhält in jedem Fall Bußgelder und Punkte, manchmal sogar ein Fahrverbot.
Während kein Fahrverbot anfällt, wenn ein Verkehrsteilnehmer eine Ampel überfahren hat, die vor weniger als einer Sekunde erst auf Rot gewechselt hat, muss man laut Bußgeldkatalog mit einem Fahrverbot und einem dreistelligen Bußgeld (200 Euro laut Bußgeldtabelle!) rechnen, wenn man bei Rot geblitzt wurde, als die Ampel bereits über eine Sekunde Rot leuchtete. Mit unserem Bußgeldrechner können Sie die aktuellen Sanktionen für Rotlichtverstöße ermitteln.

Wann blitzt ein Ampelblitzer?

Die Frage, warum ein Rotblitzer zweimal geblitzt hat, ist bereits geklärt. Doch woher weiß ein Blitzer an der Ampel, wann er seinen Blitz auslösen soll? Eine weit verbreitete Technik besteht in den in den Boden vor- und hinter der Haltelinie eingebrachten Kontaktschleifen. Sobald ein Auto diese überfährt, löst der Blitzer aus, und dies geschieht beim Passieren einer Kreuzung dann noch ein zweites Mal. Viele Ampelblitzer funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie Blitzer zur Geschwindigkeitsmessung. Sie stellen auch fest, wie schnell ein Fahrzeug gefahren ist. So können bei Bedarf auch mehrere Ordnungswidrigkeiten geahndet werden.

Ampelblitzer bei Gelb?

Manche Ampelblitzer sind so justiert, dass sie bereits bei Gelb auslösen. Für das Überfahren einer gelben Ampel fällt lediglich ein Verwarngeld von 10 – 15 Euro an. Auf den Fotos, die eine Blitzer-Ampel herstellt, ist auch kaum zu erkennen, ob der Fahrer überhaupt noch hätte bremsen können, als er eine gelbe Ampel überfahren hat. Im Bußgeldkatalog ist zu dieser Ordnungswidrigkeit ausdrücklich vermerkt, dass ein Fahrer bei Gelb nur bremsen muss, wenn dies auch gefahrlos möglich ist.

Wer also an einer Ampel mit Blitzer bei dem gelben Licht geblitzt wird, sollte die Möglichkeiten zum Einspruch gegen den entsprechenden Bußgeldbescheid prüfen. Denn in diesem Fall ist der Blitzer an der Ampel wohl nicht ordnungsgemäß gewartet worden und das Bußgeld ist nicht zulässig.

Wann lohnt sich ein Einspruch gegen die Blitzer-Ampel?

Damit ein Ampelblitzer die hohen technischen Anforderungen erfüllt, muss er regelmäßig gewartet und geeicht werden, da die Messergebnisse ansonsten als Grundlage für einen Bußgeldbescheid nicht zulässig sind. Auch wenn auf dem Foto, das der Blitzer erstellt, der Fahrer nicht eindeutig zu erkennen ist, kann Einspruch gegen den Bußgeldbescheid eingelegt werden.

Über den Autor

Autor
Thomas R.

Thomas hat einen Abschluss in Politikwissenschaften von der Universität Jena. Er gehört seit 2018 zum Team von bussgeldkatalog.org und verfasst News und Ratgeber zu verschiedenen Themen im Verkehrsrecht.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (369 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Ampelblitzer – Wann blitzt er und wie funktioniert ein Rotblitzer?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

161 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Susanne
    Am 13. Dezember 2017 um 11:47

    Hallo ich bin heute morgen über eine gelbe Ampel gefahren und wurde geblitzt.
    Allerdings nur einmal.
    Die Ampel war schon länger Geld aber ich habe nicht gewusst ob es mir reicht zu bremsen da hinter mir auch Autos kamen, die dann allerdings zum stehen kamen und ich über die gelbe Ampel gefahren bin.
    Wie verhalte ich mich jetzt wenn etwas von der Ordnungsbehörde kommt?

    • bussgeldkatalog.org
      Am 22. Dezember 2017 um 15:09

      Hallo Susanne,

      Beim Überfahren einer gelben Ampel fallen in der Regel 10-15 Euro Verwarngeld an. Sie könnten theoretisch auch Einspruch einlegen, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie nicht mehr gefahrlos vor der gelben Ampel bremsen konnten. Allerdings wäre es dann empfehlenswert, sich von einem Anwalt beraten zu lassen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Jana
    Am 1. Dezember 2017 um 8:04

    Hallo,
    ich habe da mal eine Frage. Und zwar wurde ich heute auch von diesem sogenannten Ampelblitzer geblitzt. Ich hätte aber nicht mehr bremsen können. Habe dann aber bemerkt, dass der Autofahrer hinter mir auch noch über die Ampel gefahren ist. Wurde jetzt nur ich geblitzt oder hat der Blitzer beide Autofahrer getroffen? Ich hatte nämlich das Gefühl, dass es nur mich erwischt hat, da der andere ca. 15-20 Meter hinter mir war.

    • bussgeldkatalog.org
      Am 12. Dezember 2017 um 17:58

      Hallo Jana,

      ob der Fahrer hinter Ihnen auch geblitzt wurde, können wir Ihnen nicht sagen.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  3. Lukas
    Am 25. November 2017 um 19:41

    Hallo,

    ich bin auf eine Ampel zugefahren. Sie wurde gelb und ich habe festgestellt dass ich es nicht mehr schaffe. Ich habe gebremst (aber nicht stark genug) und kam gerade wie sie auf rot umgeschaltet hatte zum Stehen, allerdings stand ich mit dem Vorderrad einen halben Meter über der Linie (aber bei weitem noch nicht im Fußgängerbereich). Auf einmal blitzt es und zwei bis drei Sekunden später nochmal. Ich stand weiter und bin erst los gefahren wie sie wieder grün wurde. Habe ich etwas zu befürchten?

    Viele Grüße

    • Vienna
      Am 20. August 2018 um 22:11

      Guten Tag,
      ich bin auf dem üblichen Nachhauseweg von einem Rotlichtblitzer geblitzt worden. Der Blitzer dort stationiert macht auch total Sinn, weil die Strassenbahn nämlich quert und wenn einer bei rot drüberfährt kann es sein, dass ein schlimmer Unfall passiert. Ich kenne den Blitzkasten also und stehe an der roten Ampel wie immer und fahre als es gelb wird los und plätzlich kommt ein heller greller Blitz von der Seite aus der Ampel. Ich bin vollkommen unschuldig und habe in der Fahrschule auch nicht gehört, dass man bei gelb jetzt plötzlich auch schon zahlen soll. Aber gut das habe ich jetzt hier gelernt. Nur, das ganze ist in der Schweiz passiert und dort – und das ist jetzt die Frage – sind die Verhältnisse mit diesen Ampelblitzern diegleichen? Und auch mit dem Bussgeldkatalog?

    • Jennifer
      Am 3. April 2018 um 22:13

      Hallo Lukas, darf ich fragen was bei dir rausgekommen Ist? Mir ist heute das gleiche passiert

    • bussgeldkatalog.org
      Am 12. Dezember 2017 um 10:11

      Hallo Lukas,

      Sie müssten abwarten, ob ein Bußgeldbescheid eintrifft. Sollte dies der Fall sein, könnten Sie einen Anwalt für Verkehrsrecht konsultieren, welche Aussichten ein Einspruch in Ihrem Fall hätte.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Ayhan
    Am 11. November 2017 um 14:39

    Hab im internet gelesen das die blitzer die sie aufstellen meistens nicht richtig blitzen . manche blitzen bei gelb .
    ist da was ich gelesen habe denn richtig ?

    • bussgeldkatalog.org
      Am 28. November 2017 um 12:19

      Hallo Ayhan,

      wenn Sie glauben, dass der Blitzer fehlerhaft war, können Sie Einspruch einlegen. Es ist aber empfehlenswert, sich hierbei von einem Anwalt beraten zu lassen. Beim Überfahren einer gelben Ampel fallen in der Regel 10-15 Euro Verwarngeld an.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Maria
    Am 7. November 2017 um 19:32

    Ich habe eine Frage bin über eine gelbe Ampel gefahren, und dann hinter einem Auto langsam weiter gefahren weil der Verkehr so dicht war, und auch viele Autos vor mir waren wegen einer weiteren Ampel weiter vorne der Blitzer vorne links blitzte ca 2 sek nach dem ich über die Ampel gefahren bin das erste mal und dann gleich noch mal 2 oder 3 mal Hintereinander wieso blitzte er so oft? Und lag das vielleicht daran das ich so langsam fuhr wegen der Auto Schlange vor mir?

    • bussgeldkatalog.org
      Am 27. November 2017 um 12:40

      Hallo Maria,

      Ampelblitzer lösen stets mehrfach aus. Dies können Sie dem obigen Text entnehmen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Wirtz
    Am 26. Oktober 2017 um 20:31

    Ich bin in der Stadt an einer Ampel dichter Verkehr beim Überfahren Gelblich Geblitzt worden .Könnte sein das ich ca 29 km/h zu schnell war weil ich kurz vor der Ampel im Gelbbereich noch etwas Gas gab.Beim Überfahren Blitze es .Neben mir eine Autolänge vor mir ein ein Fahrzeug.
    Womit muss ich rechnen?

  7. Raymond
    Am 23. Oktober 2017 um 20:02

    Hallo,
    bin heute über eine rote Ampel gefahren und wurde ca. 15 Meter hinter der Ampel geblitzt. Durch ein Gespräch mit meinem Beifahrer habe ich die Ampel übersehen. Mein Beifahrer ist der Meinung, dass die Ampel schon über 3 Sekunden Rotlicht anzeigte. Ist in diesem Fall auch eine Gefährdung gegeben? Niemand war als Fussgänger auf der Strasse, andere Fahrzeuge wurden ebenfalls aus meiner Sicht nicht gefährdet, es kam nicht zu einem Unfall.
    Ist mit einer Strafe höher als 200 Euro zu rechnen? Mit welcher Strafe soll ich hier rechnen?
    Mit freundlichen Grüßen

    • bussgeldkatalog.org
      Am 20. November 2017 um 9:39

      Hallo Raymond,

      wann eine Gefährdung vorliegt, wird von den Beamten entschieden. Weitere Informationen zum Rotlichtverstoß finden Sie auf https://www.bussgeldkatalog.org/rote-ampel/.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Willi
    Am 22. Oktober 2017 um 18:27

    Hallo liebe Redaktion,
    bedingt durch einen Stau innerhalb der Ortschaft wurde ich während einer Rotphase geblitzt.
    Nach meiner Erinnerung kam ich ca. 1 Meter hinter der Ampel zum stehen als es noch grün war. Es ging nur im Schritttempo mit stop and go weiter. Ist es möglich, dass ich nur mit der Hinterachse den ersten Kontaktstreifen ausgelöst habe? Oder müssen beide Achsen über diese Streifen fahren um geblitzt zu werden? Denn nach meinem Gefühl stand ich evtl. nur mit der Hinterachse auf dem ersten Kontaktstreifen auf einem Fußgängerüberweg und konnte somit nicht mehr sehen, welche Farbe die Ampel anzeigte. Auch mein Vordermann (ein großer LKW mit großen Anhänger) stand ungefähr 1 bis 1,5 Meter vor mir. Als man weiterfahren konnte, wurde ich geblitzt.
    Hier nochmal meine genaue Frage: Reicht ein Kontakt mit der Hinterachse, um den Blitzvorgang auszulösen?
    Vielen Dank für ihre Antwort.

    • bussgeldkatalog.org
      Am 14. November 2017 um 10:44

      Hallo Willi,

      bei technischen Fragen zu den konkreten örtlichen Installationen wenden Sie sich bitte an die örtlichen Behörden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Isabell
    Am 21. Oktober 2017 um 14:11

    Ich bin soeben über eine orangene Ampel gefahren es war rot und ich habe gewartet das es grün wird beim los rollen als es orange war hat er mich sofort erwischt 😔

    Darf ich ebenfalls mit 90 Euro Bußgeld und einem Punkt rechenen ? 😔

  10. tomie
    Am 17. Oktober 2017 um 12:54

    Guten Tag liebes bussgeldkatalog.org-Team,

    gestern Nacht um 1:00 standen wir an einer roten Ampel. Wir fuhren los, sobald wir grün gesehen hatten. Plötzlich blitzte es aber einmal, was uns geschockt hatte. Die Straßen waren leer, daher kann es sich nicht um Farbenverwechslung nicht handeln, da auch die Ampel nach links grün zeigte. Da mein Beifahrer auch geradeaus grün gesehen hat, gehe ich von einer Fehlmeßung aus. Aber wie ist das zu beweisen? Werde ich Bußgeld zahlen müssen? Wir sind schockiert und können es bis heute nicht fassen, was da passiert ist.

    • bussgeldkatalog.org
      Am 13. November 2017 um 12:59

      Halo Tomie,

      je nachdem, wie empfindlich ein Ampelblitzer ist, können diese auch unbegründet auslösen. Ist auf den Bildern zu erkennen, dass Sie erst bei grün gefahren sind, sollten Sie von der Sache nichts weiter hören. Sollte Ihnen ein Bußgeldbescheid ausgestellt werden, dann haben Sie in der Regel die Möglichkeit, solche Missverständnisse durch einen vorher verschickte Zeugenfragebogen/Anhörungsbogen richtig zu stellen.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  11. Salah
    Am 14. Oktober 2017 um 17:34

    Ich habe mal Frage wenn jemand hinter Fußgängerzone gefahren ist und an der ampel gelb auf rot gewechselt wurde . und der Person konnte nicht mehr bremsen er weiss nicht und dabei wollte erja nicht die fussgangerzone nicht sperren . ob er geblitzt wurde oder nicht. was kommt auf sich zu?

    • bussgeldkatalog.org
      Am 13. November 2017 um 9:47

      Hallo Salah,

      insofern Sie die vorgegebene Geschwindigkeit nicht überschritten haben, die rote Ampel nicht überfahren haben und es sich um ein kurzzeitiges Halten handelte, sollte in der Regel keine Geldbuße oder ähnliches anfallen.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  12. Sven
    Am 24. September 2017 um 2:34

    Guten Abend

    Meine Frage,
    Ich bin links abgebogen und bin dabei zu weit nach rechts gekommen wo der grade aus Verkehr Rot hatte und es hat vier mal geblitzt
    Kommt da was auf mich zu?

    • bussgeldkatalog.org
      Am 4. Oktober 2017 um 9:38

      Hallo Sven,

      wenn es mehrmals geblitzt hat, ist es wahrscheinlich, dass Ihnen ein Rotlichtverstoß vorgeworfen wird. Weitere Informationen erhalten Sie auf https://www.bussgeldkatalog.org/rote-ampel/.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Fidan
    Am 17. September 2017 um 1:33

    Guten Morgen

    Ich habe mich vorhin versehentlich auf der Falschen Spur eingeordnet.
    Die ging nach Rechts. Das es 5 spurig war, 1 gerade aus und links, 2 gerade aus, 2 rechts.
    Ich bermekte dass nicht das die auch nach Rechts führt.
    Als die gerade aus Spur grün leuchtete führ ich gerade aus los. Die Rechts abbieger Ampel war Rot. Plötzlich Biltze es 2 mal Rot , Foto. Ich war sehr überrascht.
    Ich fuhr aber gerade aus.
    Was darf ich erwarten.
    Es war ein versehen das ich mich falsch einordnete.
    MfG C.

    • bussgeldkatalog.org
      Am 25. September 2017 um 10:09

      Hallo Fidan,

      Sie müssen mit einem Bußgeld von 200 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Tobias
    Am 8. September 2017 um 12:16

    Hallo ich habe eine Frage,
    gestern abend ca. 1 Uhr stand ich mit mehreren autos an einer Roten Ampen an einer Kreuzug, ich war leicht in gedanken wo ich aus dem augenwinkel gesehen habe das links neben mir die Autos los gefahren sind, zu meinem missglück waren es die Links abbieger die getrennt eine Ampel hatte. Ich fuhr los 3-8kmh und wurde geblitzt hielt natührlich sofort an (stand villt knapp über der Fußgänger begrentzung an der ampel) und fuhr wieder zurück und wurde beim zurückfahren sowie als ich dann stand noch jeweils einmal geblitzt
    Also ich bin nicht über die kreuzung gefahren ich habe nur einen sogenannten frühstart hingelegt.
    Jetzt ist die Frage auf was ich mich einstellen muss? 90 € oder sogar 200€ und fahrverbot da wir ja schon lange an der Roten Ampel gestanden haben? oder wird das verfahren sogar eingestellt?

    Danke für ihre Hilfe

    • bussgeldkatalog.org
      Am 18. September 2017 um 10:16

      Hallo Tobias,

      da Sie nicht über die Kreuzung gefahrend sind, sollten keine weiteren Konsequenzen drohen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  15. Jan
    Am 7. September 2017 um 13:48

    Guten Tag bin gestern Abend auf eine Kreuzung zu gekommen wo die Ampel auf Rot schaltete bei der Ampel ist auch ein rotlichtblitzer ich fuhr an die linie dran und stand die Ampel war komm noch rot beim stehen rutschte ich von der Bremse und mein Wagen rollte nach vorne es Blitze einmal dabei wunderte ich mich da ich nicht mal über die rote Ampel gefahren bin nach dem es einmal Blitze blieb ich stehen und es kam ein zweiter Blitz paar Sekunden später sprang die Ampel auf Grün und ich fuhr los wie kam es dazu das der blitzer mich zweimal blitzer ??? Und auf was muss ich mich jetzt gefasst machen ??? Würde mich freuen auf eine Rückantwort mit freundlichen Grüßen

    • bussgeldkatalog.org
      Am 18. September 2017 um 9:55

      Hallo Jan,

      in der Regel blitzen Ampeln zweimal um sicherzustellen, dass das betroffene Fahrzeug auch wirklich über die Kreuzung bzw. den Ampelbereich gefahren ist. Da Sie rechtzeitig stehengeblieben sind, sollten keine Konsequenzen folgen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  16. bussgeldkatalog.org
    Am 28. August 2017 um 12:36

    Hallo Yassin,

    wir haben leider keine aktuellen Informationen über sämtliche Blitzer in Deutschland.

    Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2023 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.