Menü

Autofahren im Herbst: 5 Tipps zum Fahren bei schlechtem Wetter

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 22. November 2021

So kommen Sie auch in der grauen Jahreszeit sicher ans Ziel

Das Autofahren wird im Herbst oft durch eine schlechte Sicht erschwert.
Das Autofahren wird im Herbst oft durch eine schlechte Sicht erschwert.

Die Tage werden kürzer, die Blätter färben sich bunt und es herrscht vermehrt stürmisches Regenwetter – all das sind Anzeichen dafür, dass der Herbst gekommen ist. Was für viele Kinder ein Heidenspaß ist, wenn sie etwa von Pfütze zu Pfütze springen oder bunte Blätter sammeln, kann für Autofahrer schnell zu einem gefährlichen Unterfangen werden.

Regen, Laub und Nebel tragen ihren Teil dazu bei, dass das Fahren auf den Straßen einer Rutschpartie gleicht. Außerdem ist die Sicht erschwert, wodurch Fußgänger oder Fahrradfahrer leicht übersehen werden können.

Damit es in einer solchen Situation nicht zu einem tragischen Unfall kommt, haben wir in diesem Ratgeber 5 Tipps zum Autofahren im Herbst zusammengetragen. Wie diese genau aussehen und mit welchen Gefahren Autofahrer in der grauen Jahreszeit rechnen müssen, erfahren Sie im Folgenden.

FAQ: Autofahren im Herbst

Wie sollten sich Autofahrer auf den Herbst vorbereiten?

Wichtig ist vor allem die Überprüfung der Beleuchtung, da nun die dunkle Jahreszeit beginnt. Außerdem sollten Sie rechtzeitig an den Reifenwechsel denken.

Welche Risiken birgt das Autofahren speziell im Herbst?

Es kommt vermehrt zu Wildwechseln und so auch zu Wildunfällen. Außerdem kann die Fahrbahn durch Laub oder Nässe rutschig werden.

Wo ist das Parken im Herbst riskant?

Der Herbst kann sehr stürmisch sein. Sie sollten Ihr Kfz daher nicht unbedingt unter einem Baum abstellen.

Weitere Ratgeber rund ums Autofahren im Herbst

Autofahren bei Sturm: Bäume können zu einer Gefahr werden.

Wenn Sie bei einem Sturm mit dem Auto unterwegs sind, müssen Sie besonders achtsam sein. In unserem Ratgeber finden Sie 6 Tipps, die Ihnen das Fahren in stürmischen Zeiten erleichtern werden. » Weiterlesen...

Es gibt keinen Grund, aufs Radfahren im Herbst zu verzichten.

Trotz kürzerer Tage und niedriger Temperaturen gibt es keinen Grund, im Herbst aufs Fahrradfahren zu verzichten. Wir verraten Ihnen, wie Sie sich am besten für die kalte Jahreszeit wappnen. » Weiterlesen...

Was müssen Autofahrer zum Fahren bei Nebel wissen?

Gerade im Herbst können immer wieder Nebelschwaden entstehen, die über die Straße ziehen und die Sicht teilweise erheblich einschränken. Wie sich Autofahrer in diesen Fällen verhalten müssen bzw. welche gesetzlichen Vorgaben beim Fahren im Nebel gelten, erfahren Sie in diesem Ratgeber. » Weiterlesen...

Laut StVO ist bei Regen ggf. die Geschwindigkeit zu reduzieren.

Setzt spontan ein kräftiger Platzregen ein, müssen Autofahrer allerhand beachten. Denn der Gesetzgeber hat verschiedene Vorschriften für das Fahren bei Regen definiert. Welche Vorgaben zur zulässigen Höchstgeschwindigkeit, zum Abstand und zur Beleuchtung gelten, erfahren Sie in diesem Ratgeber. » Weiterlesen...

Die Scheiben beschlagen im Auto, weil kalte Luft weniger Wasser aufnimmt als warme.

Im Herbst sorgt nicht nur die immer länger anhaltende Dunkelheit für schlechte Sicht. Auch von innen beschlagene Autoscheiben können für Probleme sorgen. Sie kommen dadurch zustande, dass die kalte Luft nur wenig Wasser aufnehmen kann. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei, schnell wieder eine freie Sicht zu bekommen. » Weiterlesen...

Es sollte eine erhebliche Sichtbehinderung vorherrschen, ehe Sie die Nebelscheinwerfer einschalten.

Nebelscheinwerfer dienen bei schlechter Sicht durch Nebel, Regen oder Schnee der besseren Ausleuchtung der Fahrbahn. Aber wann dürfen Sie Nebelscheinwerfer einschalten und wann ist ein Bußgeld fällig? Lesen Sie hier mehr zum Thema. » Weiterlesen...

Aquaplaning

Wie sollten sich Autofahrer verhalten, wenn es zum Aquaplaning kommt? Wir erklären, welche Faktoren beim Aquaplaning eine Rolle spielen und wie dies zu definieren ist. Außerdem gehen wir auch auf Aquaplaning beim Motorrad ein. Wir beantworten die Frage, wo Wasserglätte besonders häufig auftritt. » Weiterlesen...

Wildunfall: Reh läuft vors Auto

In der Morgen- oder Abenddämmerung ist das Risiko für Wildunfälle besonders hoch. Sind Wildtiere am Straßenrand zu sehen, ist daher Vorsicht geboten. Laufen die Tiere dann noch auf die Straße, kommt es häufig zu Unfällen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie Wildunfällen vorbeugen können und wie Sie im Falle eines drohenden Unfalls richtig reagieren. » Weiterlesen...

Keine Lust zu lesen? Autofahren im Herbst im Video erklärt

In diesem Video erfahren Sie, was Sie beim Autofahren im Herbst beachten müssen.

Tipp Nummer 1: Alles im Blick – Beleuchtung & Scheiben

Da die Sicht durch eine früh einsetzende Dunkelheit, Regen oder Nebel generell schon eingeschränkt ist, sollten Sie beim Autofahren im Herbst darauf achten, die Scheiben von Ihrem Fahrzeug sauber zu halten. Nasses Laub oder Dreck sollten vor Fahrtbeginn entfernt werden, um auf Nummer sicher zu gehen.

Auch die Beleuchtung nimmt beim Autofahren im Herbst eine wichtige Rolle ein. Es geht dabei nicht nur darum, dass Sie alles sehen, sondern auch darum, dass andere Autofahrer Sie – etwa bei Nebel – erkennen. Bei schlechter Sicht reicht normales Tagfahrlicht nicht aus, weshalb Sie in jedem Fall auf das Abblendlicht zurückgreifen sollten.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Nebelschlussleuchte laut § 17 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) nur dann eingeschaltet werden darf, wenn die Sicht unter 50 Metern liegt. Schalten Sie diese am Fahrzeug schon früher ein, droht ein Verwarngeld in Höhe von 20 Euro.

Tipp Nummer 2: Angepasste Geschwindigkeit, um Unfällen vorzubeugen

Sie sollten Ihre Geschwindigkeit beim Autofahren im Herbst den Wetterverhältnissen anpassen.
Sie sollten Ihre Geschwindigkeit beim Autofahren im Herbst den Wetterverhältnissen anpassen.

Das Autofahren im Herbst wird außerdem durch Wind und Stürme erschwert. Achten Sie daher stets darauf, Ihre Geschwindigkeit den vorherrschenden Wetterverhältnissen anzupassen und beide Hände am Lenkrad des Kfz zu haben, um bei einer Windböe schnell reagieren zu können. Nasses Laub, Dreck oder Schlamm auf den Straßen können diese rutschig machen, was bei einer hinzukommenden Geschwindigkeitsüberschreitung fatale Folgen haben kann.

Tipp Nummer 3: Winterreifen sind auch im Herbst von Vorteil

Neben einer angepassten Geschwindigkeit kann es außerdem sinnvoll sein, beim Autofahren im Herbst auf Winterreifen zu setzen. Sinken die Temperaturen auf unter 3 Grad, ist bereits mit Frost zu rechnen. Doch auch schon vorher sorgen die Winterreifen für einen besseren Halt auf der Straße und gewährleisten so mehr Sicherheit.

Tipp Nummer 4: Vorsicht bei Wildwechsel

Vor allem im Morgengrauen und in der Abenddämmerung findet ein vermehrter Wildwechsel statt. Oft sind Wildschweine, Rehe und Co. auf Nahrungssuche, wenn sie die Fahrbahn überqueren, aber auch die Brunft- und Paarungszeiten spielen eine Rolle. Achten Sie daher als Autofahrer auf Schilder, die an Gefahrenstellen einen Wildwechsel ankündigen und kurbeln Sie Ihre Geschwindigkeit herunter, um nicht mit dem Auto in einen Wildunfall verwickelt zu werden.

Tipp Nummer 5: Bei Sturm besser nicht unter Bäumen parken

Wer über eine Garage verfügt, muss sich praktischerweise keine Gedanken darüber machen, wo er sein Auto sicher abstellen kann. Dies gilt jedoch nicht für jeden Fahrer. Nicht nur beim Autofahren im Herbst sollten Sie vorsichtig sein, sondern auch bei der Entscheidung, wo Sie Ihr Kfz im Anschluss abstellen.

Meiden Sie daher Parkplätze unter Bäumen. Sollte ein Sturm aufkommen, kann Ihr Auto durch herabfallende Äste beschädigt werden. Nehmen Sie sich diese Tipps zum Autofahren im Herbst zu Herzen, sollten Sie auch in der eher dunklen Jahreszeit sicher mit dem Auto an Ihr Ziel kommen.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Autofahren im Herbst: 5 Tipps zum Fahren bei schlechtem Wetter
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.