Wann darf die Nebelschlussleuchte an sein und wann droht ein Bußgeld?

News vom 26.09.2018 um 16:16 Uhr

Wann die Nebelschlussleuchte eingeschaltet sein darf und wann nicht, ist gesetzlich geregelt.

Wann die Nebelschlussleuchte eingeschaltet sein darf und wann nicht, ist gesetzlich geregelt.

Der Herbst steht in den Startlöchern und somit kündigen sich auch wieder Regen und Nebel an, die bei Autofahrern für schlechte Sichtverhältnisse sorgen. Viele Fahrzeugführer wissen nicht, wie und ab wann die Nebelschlussleuchte eingesetzt werden kann. In jedem Fall droht bei Falschnutzung der speziellen Beleuchtungsvorrichtung gemäß Bußgeldkatalog ein Bußgeld. Aber welche konkreten Vorgaben müssen Verkehrsteilnehmer in diesem Zusammenhang beachten, wo finden Sie überhaupt die Nebelschlussleuchte im Fahrzeug und wie hoch ist das Bußgeld?

Bußgelder wegen falscher Nutzung der Nebelschlussleuchte

Wann soll die Nebelschlussleuchte bei schlechter Sicht eingeschaltet werden? Wenn Sie sich das an den ersten nebligen Herbsttagen mitunter schon gefragt haben, dann sind Sie damit nicht alleine. Vielen Autofahrern geht es so, wenn Sie selbst entscheiden müssen, wann die Nebelschlussleuchte an sein sollte.

Ab wann Sie die Nebelschlussleuchte anschalten müssen bzw. dürfen ist gesetzlich genau vorgeschrieben. Grundsätzlich gilt hierbei,

  • dass dies erst ab einer Sichtweite von weniger als 50 Metern erlaubt ist.
  • Für Nebelscheinwerfer, die sich im Frontbereich eines jeden Fahrzeugs befinden, gilt hingegen eine Sichtweite von weniger als 100 Metern, sofern Sie sich außerorts befinden.
  • Innerorts liegt die Grenze bei 60 Metern.

Insbesondere die Nebelschlussleuchte kann wegen der extremen Helligkeit zu Unfällen führen, wenn Fahrer durch missbräuchliche Verwendung dieser Beleuchtung geblendet werden. Welche Bußgelder je nach Tatbestand drohen, sehen Sie in folgender Tabelle.

TatbestandBußgeld
Nebelschlussleuchte bei einer Sichtweite von über 50 Metern angeschaltet20 €
... mit Gefährdung25 €
... mit Unfall35 €

Welches Symbol zeigt die Nebelschlussleuchte an und wo befindet sich der Schalter?

Vor allem Fahranfänger in der Probezeit, aber auch andere Fahrzeugführer fragen sich mitunter nicht nur wann die Nebelschlussleuchte eingeschaltet werden darf, sondern auch wo und wie dies vorzunehmen ist. Im Armaturenbereich befindet sich ein Schalter für die verschiedenen Lichtfunktionen. Neben Abblendlicht und Fernlicht befindet sich hier auch das Nebellicht.

Das Symbol ist ein senkrechter Halbmond neben dem eine senkrechte Schlangenlinie abgebildet ist. Diese wird von drei waagerechten Strichen durchkreuzt. Zum Einschalten der Nebelscheinwerfer schalten Sie zunächst das Abblendlicht ein. Anschließend muss der Schalter auf die erste Raste herausgezogen werden. Ziehen sie den Schalter auf die zweite Raste heraus, dann schaltet sich die Nebelschlussleuchte ein.

Im Folgenden Video erhalten Sie eine genaue Anleitung, wie Sie die Nebelschlussleuchte einschalten können. Außerdem werden Sie über weitere Lichtfunktionen informiert:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.