Section Control: Datenschützer besorgt über neue Art der Geschwindigkeitsmessung

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
News vom 21.09.2017 um 11:17 Uhr

Section Control: Welche Befürchtungen haben Datenschützer bei der Abschnittsmessung?

Section Control: Welche Befürchtungen haben Datenschützer bei der Abschnittsmessung?

Die Section Control (Abschnittsmessung) soll nun auch endlich in Deutschland zum Einsatz kommen. In anderen europäischen Ländern wird diese Methode, Temposünder ausfindig zu machen, schon längst genutzt. Datenschützer bemängeln diese Technologie allerdings und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) hat bisher keine Zulassung erteilt.

Wie funktioniert Section Control?

Seit 2015 läuft in Deutschland ein Pilotprojekt, um eine neue Technologie der Geschwindigkeitsmessung, die Section Control, zu testen. Auf einem Straßenstück südlich von Hannover kommt die Abschnittsmessung zum Einsatz.

Die Section Control funktioniert folgendermaßen: Es wird ein Messbereich über einen Streckenabschnitt von drei Kilometern festgelegt. Fährt ein Kfz in den Messbereich ein, wird eine Aufnahme des Hecks erstellt und mit einem Zeitstempel versehen.

Wird die Ausfahrt des Messbereichs erfasst, ermittelt das System, welches der Section Control zugrunde liegt, per Weg-Zeit-Berechnung die durchschnittliche Geschwindigkeit, die das Auto in besagtem Streckenabschnitt gefahren ist.

Wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten, löst eine Kamera (diesmal liegt der Fokus auf Fahrer und Kennzeichen) aus. Das berühmte „Blitzerfoto“ entsteht. Dieses dient dann als Beweismittel, um die Geschwindigkeitsüberschreitung entsprechend zu ahnden.

Der große Unterschied bei der Section Control im Vergleich zu vielen anderen Blitzern und Radarfallen besteht darin, dass hierbei das Durchschnittstempo über eine längere Strecke des jeweiligen Kfz erfasst wird. Somit ist es Rasern nicht mehr möglich, kurz vor einem Blitzer abzubremsen und danach das Tempo wieder zu erhöhen.

Warum sind Datenschützer wegen Section Control besorgt?

Klingt erst einmal nach einer zuverlässigen Variante, um Temposünder ausfindig zu machen und sie gemäß Bußgeldkatalog für den Verstoß zu belangen. Aber: Datenschützer sehen ein großes Problem bei der Section Control.

Sie fürchten, dass durch die vielen Daten, welche erhoben werden, eine Erstellung von Bewegungsprofilen möglich ist. Denn die Section Control erfasst zunächst alle Verkehrsteilnehmer, auch wenn diese sich an die zulässige Höchstgeschwindigkeit halten.

Eigentlich sollte das Pilotprojekt für die Section Control noch im Jahr 2017 in die letzte Testphase, in der die erfassten Verstöße dann auch geahndet werden können, gehen. Allerdings verweigert die PTB bisher die Zulassung. Es wird also spannend zu beobachten, wann diese Technologie als Beweismittel für einen Bußgeldbescheid zum Einsatz kommen darf.

Bußgeldtabelle Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts

Da für die Section Control ein großer Streckenabschnitt vonnöten ist, wird diese Technologie auf der Autobahn zum Einsatz kommen. Sobald sie in Betrieb genommen werden darf, erwarten Raser folgende Sanktionen gemäß Bußgeldkatalog:

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h10 €eher nicht
… 11 - 15 km/h20 €eher nicht
… 16 - 20 km/h30 €eher nicht
… 21 - 25 km/h70 €1Hier prüfen
… 26 - 30 km/h80 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 31 - 40 km/h120 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 41 - 50 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen

*Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →