Euro-5-Plakette: Was hat es damit auf sich?

Von Clarissa, letzte Aktualisierung am: 16. September 2019

Können Kraftfahrer eine Euro-5-Plakette kaufen oder nicht?

Abgasnorm Euro 5: Erhalten solche Diesel eine blaue Plakette?
Abgasnorm Euro 5: Erhalten solche Diesel eine blaue Plakette?

Spätestens seit dem VW-Abgasskandal und den anschließend ausführlich diskutierten Verboten für Dieselfahrzeuge in deutschen Großstädten sind Dieselmotoren in aller Munde. Da diese einen Großteil zur Belastung durch Stickstoffdioxid (NO2) beitragen und dadurch Mensch sowie Umwelt schaden können, sollen sie zumindest aus Ballungsgebieten und großen Städten verbannt werden.

In diesem Zusammenhang ist immer wieder die Rede von einer sogenannten Euro-5-Plakette. Aber gibt es eine solche überhaupt? Welche Voraussetzungen müssen Fahrzeuge erfüllen, um eine Euro-5-Umweltplakette zu erhalten?

Und ist es Kraftfahrern mit einer solchen erlaubt, deutsche Großstädte zu befahren? Antworten auf diese Fragen und weitere Infos gibt’s im Ratgeber.

FAQ: Euro-5-Plakette

Welche Farbe hat die Euro-5-Plakette?

Eine Euro-5-Plakette gibt es nicht. Dieselfahrzeuge, welche die Euro-5-Norm erfüllen, erhalten die grüne Umweltplakette (Schadstoffgruppe 4).

Wird es eine Euro-5-Plakette geben?

Es wird derzeit über die Einführung einer blauen Umweltplakette diskutiert, allerdings würden Euro-5-Dieselfahrzeuge diese nicht erhalten.

Welche Fahrzeuge erhalten die blaue Plakette?

Nur Dieselfahrzeuge Euro-6-Norm, Benziner der Euro-3-Norm und Elektroautos würden die blaue Plakette erhalten. Eine Plakette speziell für Euro-5-Fahrzeuge wird es nicht geben.

Welche Umweltplakette bei Euro 5 erteilt wird

Bei all den Diskussionen um Abgasnormen, Diesel-Fahrverbote und Plaketten ist es kein Wunder, dass deutschen Kraftfahrern früher oder später der Kopf schwirrt. Ein Punkt trägt maßgeblich zu dieser Verwirrung bei: Die Klassifizierung von Umweltplakettengruppen und Euro-Schadstoffklassen. Häufig nehmen Fahrer an, ein Kfz mit der Abgasnorm Euro 5 müsste eine Plakette mit der Ziffer 5 darauf erhalten. Dem ist jedoch nicht so.

Die Zahl, die später auf der Plakette auf der Frontscheibe des Autos zu sehen ist, entspricht also nicht automatisch der jeweiligen Abgasnorm des Fahrzeugs. Die Einteilung in Schadstoffklassen verläuft um einiges komplexer als die Kategorisierung der Umweltplaketten. Letztere sind in vier Gruppen unterteilt, wovon drei mit einer Plakette kenntlich gemacht werden.

Fragen Sie sich als Besitzer eines Kfz mit der Abgasnorm Euro 5, welche Plakette Sie erhalten? Bei welcher Abgasnorm welche Plakette erteilt wird, können Sie der folgenden Auflistung entnehmen:

Bei der Abgasnorm Euro 5 kann die Plakette nur eine Farbe haben: grün.
Bei der Abgasnorm Euro 5 kann die Plakette nur eine Farbe haben: grün.
  • Gruppe 1 (keine Plakette): Verfügt Ihr Fahrzeug über die Abgasnorm Euro 1 oder schlechter, erhält es keine Umweltplakette.
  • Gruppe 2 (rote Plakette): Fahrzeuge mit der Norm Euro 2 oder Euro 1 mit Partikelfilter bekommen eine rote Umweltplakette.
  • Gruppe 3 (gelbe Plakette): Eine Umweltplakette in Gelb erhalten Kfz mit der Abgasnorm Euro 3 oder Euro 2 mit Partikelfilter.
  • Gruppe 4 (grüne Plakette): Bei den Abgasnormen Euro 4, Euro 3 mit Partikelfilter, Euro 5 und Euro 6 bekommt das entsprechende Fahrzeug eine grüne Umweltplakette.

Wichtig: Diese Angaben beziehen sich in der Regel ausschließlich auf Dieselfahrzeuge. Wie Benziner einzuordnen sind, richtet sich meist danach, ob ein Katalysator vorhanden ist oder nicht. Ohne ihn gibt es normalerweise auch keine Umweltplakette.

Fest steht allerdings: So etwas wie eine Euro-5-Plakette gibt es nicht. Fahrer erhalten jedoch im Regelfall ohne Probleme eine grüne Plakette bei Euro 5.

Achtung: Keine blaue Plakette bei Euro 5

Um eine Senkung der NO2- und CO2-Werte zu erreichen, diskutiert die deutsche Regierung in letzter Zeit auch immer wieder über die Einführung einer sogenannten blauen Umweltplakette. Ein Diesel mit Euro 5 oder Euro 4 würde eine solche allerdings nicht erhalten. Dementsprechend würden solche Fahrzeuge aus Städten ausgeschlossen werden, die über eine blaue Umweltzone verfügen.

Doch welche Kfz, abgesehen von denen mit Euro 4 und Euro 5 würden eine Plakette in Blau bekommen? Dieses Privileg würde sich ausschließlich auf Dieselfahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 6, Benzinfahrzeuge mit Euro 3 sowie Elektroautos beziehen. Befahren Sie trotz grüner Feinstaubplakette bei Euro 5 eine blaue Zone, müssten Sie ein Verwarngeld von 20 Euro zahlen.

Aktuell (Stand: Oktober 2018) wurde bereits in vier deutschen Großstädten ein Verbot für Dieselfahrzeuge erlassen. Betroffen sind Stuttgart, Hamburg, Berlin und Frankfurt am Main. Mit der Abgasnorm Euro 5 und grüner Plakette dürfen Sie allerdings bisher lediglich in gewissen Abschnitten Hamburgs nicht mehr fahren. Die restlichen Städte beziehen sich auf die Normen Euro 4 oder niedriger.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

5 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Peter sagt:

    Das was man mit den Dieselfahrer(in) betreibt ist kriminell, fahre VW Multivan Euro5, um Umwelt gewußt zu fahren, habe viel Geld für bezahlt, jetzt will man es mir verbieten in den Stadt zu fahre, finde ich schon als unverschämt auf Deutsch Verarsche, Stadt hat wovon MwSt kassiert, erhalte ich ein Teil von der MwSt zurück? Wenn ich damit nicht fahren darf? War immer SPD Wähler, jetzt nur noch AfD !
    Dank dafür das die kleine Leute so für dumm gehalten werden, um nur das der Statt wieder mehr für neukauf von Fahrzeugen profitiert.
    Mfg

  2. Carsten sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich hätte gerne eine Erläuterung zu mein Fahrzeug VW Diesel dieser hat eine Abgasnorm 5 im Fahrzeugschein eingetragen;
    Wird es für dieses Fahrzeug ein Fahrverbot in den Großstädten z.b
    Essen oder Köln geben ?
    Ist es ausschließlich dann so das nur Fahrzeuge der Abgasnorm 6, diese befahren dürfen ?
    Desweiteren würde mich interessieren , ob es eine Übergangsregelung für Handwerkstransporter (Diesel) mit dem Abgasnorm 4 geben wird ?

    Hochachtungsvoll
    Carsten

  3. Uwe sagt:

    Messstationen werden dicht an Kreuzungen auf gestellt das die werte ja nach oben gehen , ein paar 100 meter weiter weg sehen die Messergebnisse schon viel nitrieger aus . Hier in Deutschland wird man nur noch beschießen,wir verkaufen unseren Diesel der geht in den Export und da unten qualmt er 3 so viel weil er da keine Wartung mehr bekommt und das soll Umwelt schonend sein fast euch mal am Kopf ihr scheiß P.l was ist nur aus Deutschland geworden.

  4. Thomas Z. sagt:

    Das mit den diesel..ich weiss ja nicht..wir reden von umwelt und co..seit gerda unterwegs ist wirds immer schlimmer…Verschieben bzw verkaufen wir also alle diesel nach osten…hilft uns absolut nicht…Intressant ist doch aber das gerade in großstädten es probleme gibt..wehm wundert es bei sovielen autos seit 2012 bis heute gab es ja massive neuanmeldungen und hier wurde ja gern Diesel gekauft..und nun jammern………

    Selbst fahrrad fahren schödigt ja mittlerweile die umwelt….nicht so wie diesel aber rad fahren schadet der umwelt..der co2 ausstoß ist hier zbs sehr massiv………………und dieser Klimawandel ? laut gerda in 8 jahren geht die welt unter..wieso regen wir uns da noch ueber diesel auf ?.:Selbst politiker aplaudieren ihr…also muss sie recht haben..in 8 jahren haben wir die Eiszeit..oder doch die Warmzeit ?…Mal so mal so…wie es der politik gefällt…am ende zahlen wir sowieso nur..der staat braucht geld ! Darum gehts nur :P

  5. H.Scholz sagt:

    Ich finde das auch verarsche mit den Diesel.
    Bei anderen Ländern müssen Sie Schadenersatz bezahlen und in Deutschland müssen die Bürger sehn wie sie mit Diesel Autos klar kommen an besten verschrotten.
    Aber deshalb muss man nicht die AFD Wählen die sind doch selber für die Reichen und werden gesponsert.

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.