Verkehrsregeln in England: Gilt rechts vor links?

Von Dörte, letzte Aktualisierung am: 22. Juli 2019

Wer hat auf Großbritanniens Straßen Vorfahrt?

Müssen Urlauber in England die Rechts-vor-links-Regel beachten?

Müssen Urlauber in England die Rechts-vor-links-Regel beachten?

In Großbritannien Auto zu fahren, bringt einige Umstellungen für sogenannte „Festlandeuropäer“ mit sich. Es wird links gefahren, sodass sich Fahrer aus Ländern mit Rechtsverkehr doch umgewöhnen müssen. Die Verkehrsregeln sind dementsprechend angepasst und können ebenfalls ein Umdenken von den Reisenden verlangen. Das betrifft auch die Vorfahrtsregelungen und stellt Urlauber vor die Fragen wie „Gilt in England rechts vor links?“ oder „Wie ist die Vorfahrt im Königreich allgemein geregelt?“.

Der folgende Ratgeber erläutert, wer an einer Kreuzung in Großbritannien zuerst fahren darf, welche gesetzlichen Regelungen es diesbezüglich zu beachten gilt und wie sich diese von den Vorschriften in vielen anderen Ländern unterscheiden.

Vorrangregelungen auf britischen Straßen

Links vor rechts? In England gilt das an gleichberechtigten Kreuzungen nicht.

Links vor rechts? In England gilt das an gleichberechtigten Kreuzungen nicht.

In Deutschland wird die Vorfahrt zunächst allgemein durch die Straßenverkehrsordnung geregelt. In dieser ist bestimmt, dass an gleichberechtigten Straßen, Verkehrsteilnehmern, die von rechts heranfahren, Vorfahrt zu gewähren ist. Sofern die Vorfahrt nicht durch Verkehrszeichen anders geregelt ist, muss als das Rechts-vor-links-Prinzip beachtet werden.

Doch was ist in Großbritannien diesbezüglich definiert? Gibt es in England ebenfalls die Rechts-vor-links-Regelung? Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach: Nein, gibt es nicht. Und wenn Fahrer jetzt denken, dass dann halt links vor rechts in England angesagt, liegen sie ebenfalls falsch. In Großbritannien, also auch in England, gibt es keine allgemeinen Vorfahrtsvorschriften. Wer zuerst fahren darf, ist grundsätzlich durch Verkehrszeichen oder eine weiße Haltelinie auf der Straße festgelegt.

Im offiziellen „Guide to driving in the UK” („Leitfaden zum Fahren im Vereinigten Königreich”) der Tourismusbehörde sind die allgemeinen Verkehrsvorschriften für Großbritannien zusammengefasst. Diese basieren unter anderem auf dem sogenannten „The Highway Code“ („Straßen/Autobahn Kodex“) und besagen bezüglich der Vorfahrtsregelungen Folgendes:

There is no general priority rule. You must stop at junctions with a solid white line across the road and must give way to traffic on the main road when emerging from a junction with broken white lines across the road.

Übersetzt legt dieser Abschnitt der Verkehrsregeln fest, dass keine Vorrangregelungen an gleichberechtigten Straßen bestehen („Priority rule“). Zudem ist bestimmt, dass Verkehr auf der übergeordneten Straße immer Vorrang hat und eine weiße durchgezogene Linie als Anweisung zum Stopp zu verstehen ist. In Großbritannien, also auch in England ist die Rechts-vor-links-Regelung als nicht vorgesehen und demnach nicht anwendbar.

„Stop“, „Give Way“ oder weiße Linie: Anzeigen der Vorfahrt in Großbritannien

In England kennen die Verkehrsregeln kein Rechts-vor-links-Prinzip.

In England kennen die Verkehrsregeln kein Rechts-vor-links-Prinzip.

Rechts vor links ist in England also etwas, das sich deutsche Urlauber abgewöhnen müssen. Wichtig ist hier, dass sie die Verkehrszeichen sowie die entsprechenden Markierungen auf den Straßen kennen und dann auch beachten.

Die wichtigsten zwei Verkehrszeichen sind das rote „STOP“-Schild sowie das auf der Spitze stehende weiße Dreieck mit rotem Rand. Letzteres beinhalten in der Regel auch die Worte „Give Way“ („Weg geben“) und weist somit explizit darauf hin, dass Fahrer dem Verkehr auf der anderen Straße Vorrang gewähren müssen. Somit fällt die Notwendigkeit für England, eine Rechts-vor-links-Regelung zu haben generell weg, da der Vorrang eben nur durch Verkehrszeichen definiert wird.

An einem „STOP“-Zeichen ist immer anzuhalten, das Gleiche gilt für eine weißte durchgezogene Linie auf der Fahrbahn. Beides bedeutet in Großbritannien, dass an einer Kreuzung der andere Verkehr Vorfahrt hat. Sind diese Zeichen oder Markierungen nicht vorhanden, heißt das üblicherweise, dass sich Fahrer auf der vorrangigen Straße befinden. Dennoch sollte immer mit Bedacht an Kreuzungen herangefahren werden.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.