ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Diebstahlversicherung beim Auto – Alle Informationen zu dieser Versicherungsart

Autodiebstahl und welche Versicherung dafür aufkommt

Eine Kfz-Diebstahlversicherung sollte gut überlegt sein.

Eine Kfz-Diebstahlversicherung sollte gut überlegt sein.

Für jeden Halter eines Autos ist dieser Besitz von großer Bedeutung. Viele Menschen sind tagtäglich auf ihr Fahrzeug angewiesen und haben außerdem Kraft, Arbeit und Geld darin investiert. Umso fataler ist es, wenn dieser wichtige Besitz plötzlich nicht wie gewohnt am Platz steht, wo er ursprünglich geparkt wurde. Sollte ein Auto verschwinden, ist der Verlust meist schwerwiegend und bereitet dem Halter des Fahrzeuges einige Sorgen.

Häufig stellen sich dann die Betroffenen die Frage: „Welche Versicherung zahlt bei einem Diebstahl?“ Die Antwort darauf und welche Maßnahmen den Langfingern einen Diebstahl erschweren und worauf gerade bei einer Kfz-Diebstahlversicherung geachtet werden sollte, erhalten Sie in dem folgenden Ratgeber.

Versicherung gegen Diebstahl: Ist diese Zusatzversicherung vorteilhaft?

Es kann passieren, dass nach einem Einkauf die Unsicherheit besteht, auf welchen Parkplatz genau das Auto abgestellt wurde. Viele Menschen können tatsächlich eine Weile suchen, da insbesondere auf großen Parkplätzen für Einkaufszentren oder Tiefgaragen schnell die Orientierung verloren geht. Dennoch ist ein Diebstahl von einem Fahrzeug keine Seltenheit. Gemäß Statistik wurden allein im Jahr 2013 um die 18.805 Autofahrer in Deutschland ihres geschätzten Automobils beraubt. Diese Kraftfahrzeuge galten dann am Ende des Jahres bei INPOL (dem bundesländerübergreifende Polizei-Informationssystem) als unwiderruflich vermisst.

Diese Zahl mag für die Masse an Fahrzeuge, welche auf den deutschen Straßen zugelassen und jeden Tag unterwegs sind, nicht unbedingt hoch sein. Dennoch ist bei Diebstahl die Versicherung für die Kostenübernahme besonders beansprucht. Denn da es sich bei den Entschädigungsleistungen um Totalverluste handelt, kann eine jährliche Summe, sofern ein Auto gestohlen wurde, eine Versicherung über 200 Millionen Euro kosten.

Gut zu wissen:  Zudem sind Fahrzeugmodelle und größere Marken, welche in Deutschland gebaut und meist ansässig sind besonders beliebt, um geklaut zu werden. Darunter fallen beispielsweise die typischen deutschen Marken wie Volkswagen, BMW, Mercedes Benz und Audi.

Solche Automarken sind für Diebe besonders erfolgsversprechend bezüglich einer weiteren Gewinnmöglichkeit, da diese Fahrzeuge insbesondere in Deutschland häufig vertreten sind und Ersatzteile immer benötigt werden.

Die Teilkasko-Versicherung bei Diebstahl von einem Auto

Eine Versicherung kann bei Diebstahl schützen. Eine Strafanzeige sollte dennoch gestellt werden.

Eine Versicherung kann bei Diebstahl schützen. Eine Strafanzeige sollte dennoch gestellt werden.

Die meisten Versicherungsgesellschaften rechnen das Diebstahlrisiko mit in den Betrag für die Teilkasko ein. Dabei ist die Typklasse für das Fahrzeugmodell ein Punkt, welcher die Prämie für die Versicherung mitbestimmt. Besitzer von Fahrzeugen, die beliebter bei Dieben sind und hochwertiger in der Anschaffung, haben daher meist einen höheren Grundbetrag zu leisten. Auch die Regionalklasse entscheidet, wie viel ein Verbraucher zu zahlen hat, da in ländlicheren Umgebungen weniger Autodiebstähle begangen werden, als beispielsweise in größeren Städten mit zahlreichen Autos. In Großstädten sind somit die Kaskobeträge vergleichsweise höher.

Die Anzahl der Diebstähle kann von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausfallen

Gerade wertvolle und hochwertige Autos sind besonders beliebt bei Autodieben. Fahrzeuge bei denen schon allein ein einzelnes Ersatzteil recht teuer ist, werden besonders häufig gestohlen. Auch Busse wie der Volkswagen T4 und T5, sind ein beliebtes Ziel von Diebstählen. Die gestohlenen Fahrzeuge können auseinandergenommen werden, sodass jedes Teil für sich einen hohen Wert beim Verkauf besitzt.

Autodiebe sind innerhalb von Deutschland unterschiedlich aktiv. Dies kann sehr stark bei den verschiedenen Bundesländern variieren. So sind die weniger von Diebstahl betroffenen Bundesländer Saarland, Rheinland-Pfalz und Thüringen und die am häufigsten befallenen eher Berlin und Nordrhein-Westfalen. Gerade Großstädte haben eine höhere Kriminalitätsrate, was den Autodiebstahl betrifft. Hier scheinen richtige Organisationen für Diebstähle bei Kraftfahrzeugen vorhanden zu sein.

Die Bundesländer in der Nähe der östlichen Grenzen sowie Berlin und Brandenburg, sind aus dem Grund so begehrt, da hier schnell die Autos geklaut werden können und das meist über Nacht und ohne bei Routinekontrollen großartig Aufsehen zu erregen.

Beim Diebstahl von einem Auto: Die Versicherung sollte kontaktiert werden

Für viele Personen ist es in der plötzlichen Situation, dass ihr Auto nicht mehr auffindbar ist ziemlich schwer ruhig und organisiert zu bleiben. Die oberste Regel ist jedoch, einen kühlen Kopf zu bewahren, sodass schnell und ordentlich reagiert werden kann. Dadurch können zügig die nächsten Schritte eingeleitet und der Schaden abgemildert werden.


Nachdem der Verlust des Fahrzeuges sichergestellt wurde und ein Diebstahl sich nicht mehr ausschließen lässt, sollte zuerst die Polizei informiert werden. Bestenfalls haben Sie Ihre Zulassungsbescheinigung bei sich und können den Beamten die nötigen Daten durchgeben. Es ist immer ratsam eine Kopie des Fahrzeugscheins zu erstellen und diese sicher aufzubewahren, falls die Papiere in dem gestohlenen Auto liegen.

Nach dem Anruf sollte bei der nächsten Polizeidienststelle eine Strafanzeige gestellt werden. Dies sollte bestenfalls immer persönlich gemacht werden, um eingehender die Fragen der Polizeibeamten zu beantworten. Wurde Ihr Auto aufgebrochen, bekommt die Versicherung Einsicht in das angefertigte Polizeiprotokoll, um nachzuprüfen ob ein Versicherungsbetrug oder eine grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Bei Zweifeln, wenn beispielsweise die Schlüssel noch steckten, kann es passieren, dass die Versicherungsleistung verweigert und somit die Zahlung nicht übernommen wird.

Bei der Diebstahlversicherung sollte von vornherein ein Vergleich erfolgen.

Bei der Diebstahlversicherung sollte von vornherein ein Vergleich erfolgen.

Außerdem ist zu empfehlen, dass das Auto umgehend still gelegt wird, nachdem die Strafanzeige bei der Zulassungsbehörde eingegangen ist. Durch die erhaltene Bestätigung ist es Ihnen möglich, Ihre Bankgesellschaft zu informieren, sofern der Wagen durch diese noch finanziert wird.  Zudem muss Ihr Versicherungsanbieter darüber in Kenntnis gesetzt werden. Es muss dabei ein Beleg an die Versicherung geschickt werden, indem die Zulassungsbescheinigung, das polizeiliche Anzeigenprotokoll und die Abmeldebestätigung enthalten ist. Auf den überstürzten Kauf eines neuen Autos sollte verzichtet werden, da in manchen Fällen, das Fahrzeug wieder aufgetaucht ist.

Über die übliche Kaskoversicherung sind nur die bisher schon fest verbauten Fahrzeugteile versichert. Wenn Sie Ihren Wagen nachgerüstet und modernisiert haben, zum Beispiel durch eine Sonderausstattung, müssen die speziellen Teile, wofür Sie Geld ausgegeben haben, anhand von Kaufbelegen oder einer Werkstattrechnung nachweisbar sein. Auch die bisherige Kilometerleistung lässt sich anhand der letzten Rechnung Ihrer Werkstatt belegen.

Die folgenden Punkte dienen als Orientierung und diese sollten Sie beachten, wenn Ihr Auto gestohlen wurde:

  • Sicherstellen, ob tatsächlich kein Familienmitglied mit einem Autoschlüssel das Fahrzeug an einem anderen Ort geparkt hat oder gerade damit unterwegs ist.
  • Telefonisch die Polizei kontaktieren und über den Vorfall in Kenntnis setzen.
  • Persönlich zur nahegelegen Polizeidienstelle gehen, um eine Anzeige wegen Autodiebstahl aufzugeben. Dabei müssen die Zulassungspapiere mitgenommen werden.
  • Bei der Zulassungsstelle muss das Fahrzeug stillgelegt werden.
  • Kontaktieren Sie Ihr Versicherungsunternehmen und informieren Sie dieses über den Diebstahl.
  • Via Postsendung (am besten eignet es sich als Einschreiben) die Bestätigung zur Stilllegung, das Protokoll zur Strafanzeige, alle Autoschlüssel und die Zulassungsbescheinigung an Ihren Versicherer senden.
  • Nicht sofort eine Neuanschaffung eines neuen Autos tätigen, da möglicherweise Ihr altes auffindbar ist. Im besten Fall lassen Sie sich von Ihrer Versicherung einen Tipp geben, wie lange Sie warten sollten, um einen neuen Autokauf zu tätigen. Es bietet sich teilweise an, einen Monat damit zu warten und erst dann den Autokauf zu bewerkstelligen.

Diebstahlversicherung: Die Leistungen

In der Regel ist es so, dass bei dem Diebstahl eines Autos, die Versicherung den Wiederbeschaffungswert zahlt, welchen ein Kfz-Gutachter festgelegt hat. Der Sachverständige erhält die Informationen zu den Kosten, durch die Überprüfung der Preislage auf dem gängigen Automarkt. Dieser Wiederbeschaffungswert sollte in der Höhe des gestohlenen Fahrzeuges sein, vergleichbar anhand des Kilometerstandes, sodass der Kauf eines ähnlichen Fahrzeuges getätigt werden kann. Bei einem Neuwagen ist es durchaus möglich, dass – je nach Art der Versicherung und abhängig vom Tarif – der Neupreis des Pkw erstattet wird. Die Entschädigungszahlung kann allerdings auch geringer als der eigentliche Originalpreis ausfallen.

Bei einem Autodiebstahl sollte die Versicherung schnell eingeschaltet werden.

Bei einem Autodiebstahl sollte die Versicherung schnell eingeschaltet werden.

Insbesondere im ersten Jahr nach der Nutzung, ist der Verlust des Wertes für ein neues Auto enorm hoch. Bis zu 40 Prozent können hier vom Kaufpreis verloren gehen. Für einen Gebrauchtwagen bietet sich häufig auch eine Garantieversicherung oder auch eine Reparaturversicherung an.

Autodiebstahl und die Versicherung zahlt nicht?

Schwierig wird es, wenn der Fall eintritt, dass sich die Versicherungsfirma weigert den Verlust des Autos zu bezahlen. Das kann dann sein, wenn der Fall einer groben Fahrlässigkeit besteht oder vermutet wird, dass ein Versicherungsbetrug vorliegt. Die grobe Fahrlässigkeit ist beispielsweise dann gegeben, wenn der Halter des Fahrzeuges beim Parken nicht abschließt oder den Autoschlüssel im Zündschloss stecken lässt. Im schlimmsten Fall kann dies dann sogar als Betrug des Versicherungsanbieters ausgelegt werden, um die Zahlung zu bekommen. Bei Versicherungsbetrug droht dem Besitzer eine Anzeige.

Daher sollte ein Diebstahl von vornherein vermieden werden, indem den Dieben nicht durch unbedachtes Handeln, der Zugang zu dem eigenen Auto leichter gewährt wird.

Präventionsmaßnahmen: Wie schon im Voraus ein Autodiebstahl umgangen werden kann

Um Diebstähle so gut wie möglich zu umgehen, können einige Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Zwar bieten diese Vorteile, aber eben auch Nachteile und trotzdem kann es vorkommen, dass ein Kfz-Diebstahl nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann.

So ist eine Möglichkeit, sich eine Lenkrad-Kralle zu kaufen. Diese ist in der Anschaffung recht preiswert und beliebt unter den Anwendern. Dadurch lässt sich das Fahrzeug nicht bewegen. Allerdings können hier trotzdem einzelne Teile des Autos von einem Dieb abmontiert werden. Häufig wird so das Radio ausgebaut oder ein Navigationsgerät geklaut.

Wenn ihr Auto gestohlen wurde: Die Versicherung muss in Kenntnis gesetzt werden.

Wenn ihr Auto gestohlen wurde: Die Versicherung muss in Kenntnis gesetzt werden.

Eine andere Option ist ein GPS-Diebstahlschutz. Besitzer können dabei live verfolgen, wo genau sich ihr Wagen befindet. Dafür muss eine SIM-Karte vorhanden sein und das GPS-Modul sollte gut im Innenraum versteckt werden. Allgemein ist ein GPS eine gute Sicherheit, aber es kann auch passieren, dass dieses Gerät gefunden wird oder das Diebesgut in einem extra Anhänger bzw. geschlossenen Raum transportiert wird, indem kein GPS-Signal funktioniert.

Auf Nummer sicher gehen Sie in den meisten Fällen immer, wenn ein sicherer Parkplatz vorhanden ist. Zudem ist dies die simpelste Methode, wodurch außerdem der Versicherungsbeitrag insgesamt sinkt. Achten Sie auch immer darauf, dass alle Türen beim Verlassen des Autos verriegelt sind. Eine zusätzliche Diebstahlversicherung kann bei Risikofahrzeugen, die beispielswiese an einem unsicheren Platz stehen, von dem Halter in Anspruch genommen werden und zu seiner pflichtmäßigen Kfz-Haftpflicht hinzugebucht werden.

Worauf ist bei der Suche für die richtige Kfz-Diebstahlversicherung zu achten?

Wurde ein Auto geklaut, ist eine Versicherung durchaus empfehlenswert. Nicht jeder Halter eines Fahrzeuges benötigt jedoch eine Diebstahlversicherung oder hält diese für notwendig. Letztlich kommt es auch darauf an, inwiefern Sie diese für sich und Ihr Fahrzeug für sinnvoll halten.


So muss jeder Versicherungsnehmer selbst entscheiden, wie dringend eine solche Zusatzversicherung für ihn ist. Es bietet sich jedoch an, wenn der Wagen über Nacht nicht in einer Garage oder auf einem gesonderten Parkplatz in der Nähe der eigenen Wohnung geparkt wird, sondern auf der öffentlichen Straße, dass eine solche Leistung in Anspruch genommen wird. Es kommt ebenfalls auf die Wohnlage an, da einige Gegenden beliebter bei den Autodieben sind, insbesondere wenn diese Plätze beispielsweise eher unbelebt und abgeschottet und zudem schlecht einsehbar sind.

Gegen Diebstahl kann eine Versicherung auch im Internet gefunden werden.

Gegen Diebstahl kann eine Versicherung auch im Internet gefunden werden.

Bei der Suche für eine Kfz-Versicherung bei Diebstahl kann der persönliche Weg gewählt werden, indem Versicherungsfilialen besucht werden oder Sie können sich auf den Anbieterseiten im Internet informieren. Von Vorteil ist es jedoch, dass Sie im Voraus mehrere Versicherungsgesellschaften bezüglich der angebotenen Konditionen vergleichen. Es kann sein, dass nicht alle Kfz-Versicherer auch gezielt eine Diebstahlversicherung für ein Auto anbieten. Zudem ist ein Vergleich gut, da Sie sich so entscheiden können, ob der Kundenservice und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen und zu Ihren Vorstellungen passen.

Im Internet gibt es mittlerweile zahlreiche Online-Portale, auf denen Sie schnell einen Versicherungsvergleich durchführen können. Hierbei werden meist schon vorher die wichtigsten Komponenten, wie Fahrzeugtyp und die Marke eingegeben, um eine genaue Berechnung der Versicherungsprämie zu generieren.

Eine gute Diebstahlversicherung sollte auf jeden Fall hohe Kosten abdecken können, da bei dem Verlust eines Fahrzeuges die Entschädigungssumme dementsprechend hoch angesetzt wird. Zudem sind hier gerade die Ansprechpartner wichtig. Da ein Autodiebstahl schnell gemeldet werden sollte, eignet sich eine Notrufnummer von der Versicherung, die jederzeit besetzt ist. Denn ich solchen Fällen ist es schwierig für den Kunden, dass sich nach einer Öffnungszeit gerichtet wird, insbesondere wenn Sie dringend auf das Fahrzeug angewiesen sind. Daher sollten Vielfahrer über eine solche zusätzliche Versicherungsart nachdenken.

Auch gilt zu bedenken, wo Sie Ihr Auto meist über Nacht stehen lassen. Eine Garage oder eine Tiefgaragenparkplatz, der an Ihrer Wohnung angeschlossen ist, bietet mehr Sicherheit. In einigen Regionen werden mehr Autoeinbrüche und Diebstähle begangen. Es lohnt sich auch ein Blick auf die Kriminalitätsrate der Gegend zu werfen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar