Auto privat verkaufen: Was ist zu beachten?

Privater Autoverkauf – Tipps und Tricks

Wichtige Tipps: Ein privater Autoverkauf sollte gut geplant werden.

Wichtige Tipps: Ein privater Autoverkauf sollte gut geplant werden.

Der deutsche Gebrauchtwagenmarkt boomt. Im gesamten Jahr 2016 waren laut Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes rund 7,4 Millionen Besitzumschreibungen bei Pkw zu verzeichnen. Interessenten, die sich nach einem neuen Auto umsehen, können also aus einem großen Angebot wählen. Umso wichtiger ist es für Personen, die ihren Gebrauchtwagen privat verkaufen möchten, ihr Fahrzeug möglichst gut anzupreisen. Nur so werden potenzielle Käufer überhaupt erst auf das Auto aufmerksam. Und auch im weiteren Verlauf des Prozesses lauern viele Fallstricke.

Gerade Personen, die sich selbst nicht sonderlich gut mit Kfz auskennen, sind sehr unsicher, wenn sie darüber nachdenken, ihr Auto privat zu verkaufen. Was dabei zu beachten ist, klären wir im folgenden Ratgeber. Wir gehen unter anderem der Frage nach, wie Sie Ihren Gebrauchtwagen am besten auf den Verkauf vorbereiten. Außerdem zeigen wir auf, warum ein korrekter Kaufvertrag von großer Bedeutung ist.

Lassen Sie Ihr Fahrzeug kostenlos bewerten

Mit unseren Tipps zum privaten Autoverkauf können Sie das Prozedere entspannt angehen. Außerdem bieten wir Ihnen eine Checkliste zum kostenlosen Download an. So vergessen Sie keinen wichtigen Punkt, wenn Sie Ihren Gebrauchtwagen verkaufen.

Was sollten Sie vor dem Verkauf bedenken?

Auto privat verkaufen: Was ist zu beachten? Eine gründliche Reinigung ist sehr wichtig.

Auto privat verkaufen: Was ist zu beachten? Eine gründliche Reinigung ist sehr wichtig.

Heutzutage haben Sie viele Möglichkeiten, um Ihr Auto an den Mann oder die Frau zu bringen:

  • Kleinanzeige in der Zeitung
  • Online-Inserat
  • Online-Versteigerung

Und auch der gute alte Zettel mit der Aufschrift „Zu verkaufen“ kann zum Erfolg führen. Der Autokauf im Internet ist ganz besonders beliebt. Gute Fotos sind von großer Bedeutung, wenn Sie ein Auto privat im Internet verkaufen. Was zu beachten ist: Machen Sie Bilder in guter Qualität, achten Sie auf einen ansehnlichen Hintergrund und bringen Sie den Gebrauchtwagen vorher auf Hochglanz.

Befindet sich das Fahrzeug in einem eher schlechten Zustand, kann sich sogar eine professionelle Autoaufbereitung lohnen. Je besser das Auto aussieht, umso mehr Interessenten finden sich. Dies steigert natürlich Ihre Chancen für einen zufriedenstellenden Verkauf.

Vor allem die Festlegung auf einen Kaufpreis macht vielen zu schaffen, wenn ein privater Autoverkauf ansteht. Was Sie dabei beachten sollten, ist vor allem eine gute Vorbereitung. Informieren Sie sich beispielsweise im Internet darüber, wie vergleichbare Gebrauchtwagen des gleichen Modells gehandelt werden. Des Weiteren bietet die Schwacke-Liste einen guten Überblick für private Verkäufer.

Wenn Sie dann interessierte Käufer einladen, sollten Sie diese über sämtliche Mängel aufklären und alle Fragen wahrheitsgemäß beantworten. Bei einer Probefahrt sollten Sie im besten Falle mit an Bord sein. Lassen Sie sich bei der folgenden Preisverhandlung nicht zu stark herunterhandeln. Wird der potenzielle Käufer aggressiv und möchte partout nicht auf Ihre Bedingungen eingehen, können Sie das Gespräch sofort abbrechen, wenn Sie Ihr Auto privat verkaufen wollen. Was Sie nämlich beachten sollten: Sie haben dem Interessenten gegenüber keinerlei Verpflichtungen.

Auto privat verkaufen: Was ist zu beachten, bevor es in die heiße Phase geht?

Sie haben das Fahrzeug gründlich von innen und außen gereinigt.
Gegebenenfalls haben Sie eine Autoaufbereitung vom Profi durchführen lassen.
Ihr Inserat umfasst alle wichtigen Informationen, z. B. Alter, Erstzulassung, Anzahl der Vorbesitzer, Laufleistung, Antriebsart, Serienausstattung, zusätzliche Ausstattungselemente
Sie weisen im Inserat auf alle Mängel und Vorschäden hin und geben an, ob der Pkw scheckheftgepflegt ist.
Beim Verkauf im Internet: Sie haben Fotos in guter Qualität gemacht und diese online gestellt. Eventuelle Mängel sind erkennbar.
Sie haben sich darüber informiert, wie viel Ihr Gebrauchtwagen noch wert ist (andere Anzeigen ähnlicher Autos, Schwacke-Liste)
Sie haben das Fahrzeug gründlich für die Begutachtung vorbereitet (Reinigung etc.).
Sie haben den potenziellen Käufer bei einer Probefahrt begleitet oder eine Probefahrtvereinbarung aufgesetzt.

Kaufvertrag und Übergabe: Was muss ich beim privaten Autoverkauf noch beachten?

Auto privat verkaufen: Die Checkliste gibt auch Tipps zum Kaufvertrag.

Auto privat verkaufen: Die Checkliste gibt auch Tipps zum Kaufvertrag.

Haben Sie sich mit dem Käufer geeinigt, kann die eigentliche Abwicklung des Kaufs beginnen. Sie sollten natürlich selbst einen Kaufvertrag aufsetzen, wenn Sie ein Auto privat verkaufen. Was Sie dabei beachten sollten: Im Vertrag sind alle Fahrzeugdaten einzutragen. Führen Sie sämtliche Mängel an und vergessen Sie nicht, eine Klausel über den Haftungsausschluss aufzunehmen.

Sowohl Verkäufer als auch Käufer erhalten ein Exemplar, beide davon müssen von jeder Partei unterschrieben werden. Lassen Sie sich nicht auf Anzahlungen, Ratenzahlungen, Schecks oder ähnliches ein. Übergeben Sie den Gebrauchtwagen und sämtliche Schlüssel und Papiere erst dann, wenn Sie den vollen Kaufpreis erhalten haben. Was ist außerdem beim privaten Autoverkauf zu beachten? Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie das Auto vor der Übergabe abmelden. So hat der Käufer zwar einen größeren Aufwand, aber Sie können sicherstellen, dass Sie weder Versicherung noch Steuern oder mögliche Bußgelder für den neuen Besitzer bezahlen müssen.

Entscheiden Sie sich dafür, dass Auto angemeldet zu übergeben, sollten Sie daran denken, sofort die Zulassungsstelle und die Versicherung über den Verkauf zu informieren. Zu diesem Zweck sollten Sie den Kaufvertrag so schnell wie möglich per Fax oder Mail verschicken.

Auto privat verkaufen: Was ist zu beachten, wenn die Übergabe ansteht?

Sie haben einen Kaufvertrag aufgesetzt. Dieser umfasst alle wichtigen Angaben. Sämtliche bekannten Vorschäden sind aufgelistet. Sie haben die Haftung ausgeschlossen.
Sie haben das Auto vor dem Verkauf abgemeldet oder im Kaufvertrag eine zeitnahe Ummeldung festgelegt.
Das Fahrzeug wird vom Käufer sofort bar bezahlt. Sie nehmen keine Anzahlung an.
Sie übergeben sämtliche Papiere (Zulassungsbescheinigung Teil I und II, Scheckheft, etc.) und Schlüssel erst dann, wenn Sie den vollständigen Kaufpreis erhalten haben.
Sie informieren Ihre Versicherung und die Zulassungsstelle sofort über den Verkauf.

Hier finden Sie unsere Checkliste zum kostenlosen Download. Sie können diese ausdrucken und haben dann die wichtigsten Informationen immer sofort zur Hand, wenn Sie Ihr Auto privat verkaufen.

Auto privat verkaufen: Was ist zu beachten?

Auto privat verkaufen: Checkliste zum kostenlosen Download

Gerne können Sie diese Checkliste zum eigenen Gebrauch herunterladen. Im Folgenden finden Sie die Liste im PDF-Format zum Download:

  • Kostenloser Download
  • Einfach ausdrucken und mitnehmen
  • Alle Informationen auf einen Blick

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar