Anhänger-Diebstahlsicherung - Diebstahlschutz 2018

Anhänger-Diebstahlsicherung: Angekoppelt und abgesichert

Eine Pkw-Anhänger-Diebstahlsicherung kann bewirken, dass Gelegenheitsdiebe abgeschreckt werden.

Eine Pkw-Anhänger-Diebstahlsicherung kann bewirken, dass Gelegenheitsdiebe abgeschreckt werden.

Egal ob Lkw- oder Pkw-Anhänger: Eine Diebstahlsicherung ist sinnvoll

Für jeden Autobesitzer ist die Situation ein Albtraum: Bei der Rückkehr zum Parkplatz des eigenen Fahrzeugs ist dieses verschwunden. Allein im Jahr 2015 gab es in Deutschland fast 20.000 Autodiebstähle. Neben den Zugfahrzeugen erwischt es aber auch immer häufiger die angekoppelten Anhänger. Aber wie kann es dazu kommen?

Der vorliegende Ratgeber verrät, warum eine gute Diebstahl­sicherung für Anhänger ebenso wichtig ist wie für andere Fahrzeuge.

Hier erfahren Sie, wie überhaupt eine Diebstahlsituation entstehen kann und welchen Unterschied ein ordentliches Schloss machen kann. Da sich ein Diebstahl jedoch nicht immer vermeiden lässt, bekommen Sie hier auch einige Tipps zum richtigen Verhalten nach einer Anhängerentwendung.

Die allgemeine Diebstahlsituation: Wie wird diese begünstigt?

Anhänger sind für Diebe oft ebenso interessant wie die Zugfahrzeuge, die mit diesen verbunden sind. Im Schutz der Dunkelheit der Nacht kann es deshalb schnell zu einer illegalen Entwendung kommen. Durch das hohe Preisniveau und eine steigende Nachfrage sind vor allem Fahrradanhänger gefährdet, Tatobjekt eines Diebstahls zu werden.

Doch auch tagsüber kommt es immer wieder zu Diebstählen, weshalb bei der Anhänger-Diebstahlsicherung nicht zu sehr gespart werden sollte. Die Diebe fühlen sich dabei nämlich recht sicher. Denn die Chance, dass sie in flagranti erwischt werden, ist sehr niedrig. So kann ein vorbeilaufender Fußgänger kaum erkennen, ob derjenige, der sich gerade am Anhänger zu schaffen macht, auch der Besitzer ist.
Eine Anhänger-Diebstahlsicherung kann sich auch in Form eines sicheren Abstellortes manifestieren.

Eine Anhänger-Diebstahlsicherung kann sich auch in Form eines sicheren Abstellortes manifestieren.

Aber gibt es ein paar grundlegende Tipps, die Sie befolgen können, um Langfingern so das Leben schwerer zu machen. Es folgen zwei Beispiele dafür.

  • Sichere Abstellorte nutzen: Eine gute Anhänger-Diebstahlsicherung für Lkw- oder Pkw-Anhänger muss sich nicht durch ein Set aus teurem Zubehör auszeichnen. Getreu dem Motto „Safety First“ können Sie schon durch einen abgeschirmten Abstellplatz die Sicherheit deutlich erhöhen. Verschlossene Garagen und abgesperrte Einfahrten schrecken viele Gelegenheitsdiebe ab.
  • Abschließen und durch Krallen sichern: Die klassischste Form der Anhänger-Diebstahlsicherung ist wohl das Schloss, welches oft im Bereich der Kupplung befestigt wird. Auch Radkrallen, wie sie mancherorts gegen Parksünder eingesetzt werden, können sich als hilfreich erweisen. Beides wird im nächsten Abschnitt etwas genauer vorgestellt.

Verschlossen und abgesichert

Eine zertifizierte Diebstahlsicherung, die am Anhänger angekuppelt wird, ist in Ländern wie Großbritannien, Schweden und Holland Pflicht, wenn beispielsweise eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden soll.

Diese Forderung wird von deutschen Versicherern oft nicht gestellt. Trotzdem ist es sinnvoll, auch hier in eine qualitative Anhänger-Diebstahlsicherung zu investieren. Bei dem Erwerb eines geeigneten Schlosses sollten Interessierte vor allem auf deren Konstruktion und Qualität achten. Gerade bei teuren Anhängern kann es sich als fatal erweisen, am Diebstahlschutz zu sparen.

Die Auswahl an Schlossvarianten ist denkbar groß. Laien sollten sich im Fachhandel beraten lassen, um zu erkennen, welches Schloss in puncto Sicherheit überzeugt und sich für den jeweiligen Anhänger eignet. Die auf dem Markt erhältlichen Modelle, welche verschiedenes Zubehör bieten, lassen sich prinzipiell in drei Klassen einteilen:

  • Niedriger Schutz: Hierunter fällt das sogenannte Steckschloss, welches oft vom Anhängerhersteller direkt miteingebaut wird. Aber auch eine separate Nachrüstung ist möglich. Auch Schlosszylinder, die sich als Diebstahlsicherung für Anhänger mit Kugelkupplung eignen, haben eine eher leichte Schutzwirkung. Das Problem hier: Schlösser dieser Art sind sprichwörtlich leicht auszuhebeln und schrecken daher nur Gelegenheitsdiebe ab.
  • Mittlerer Schutz: Eine verlässlichere Anhänger-Diebstahlsicherung ist das Kastenschloss, das teilweise auch als Kastensicherung bezeichnet wird. Genutzt wird hierbei ein Stahlkasten, der Sicherungsriegel sowie Diskusschloss ausgestattet ist und über die Kupplung zu stülpen ist. Vor allem gehärteter Stahl kann bei der Kastensicherung eine hohe Schutzwirkung erzielen.
  • Hoher Schutz: Die höchste Sicherheitsstufe definiert sich durch zertifizierte Anhängerschlösser. Individuelle Konstruktionen und qualitative Materialien sorgen bei Schlössern mit markanten Namen wie „Alko Safety“ und „DoubleLock“ für hohe Sicherheitsstandards. Es ist jedoch zu beachten, dass eine hochwertige Anhänger-Diebstahlsicherung dieser Kategorie oft nur in den Ländern verfügbar ist, in denen die Versicherer diese fordern. Hier kann sich für Interessierte ein Import lohnen.
Als alternative Diebstahlsicherung für Anhänger kann eine Radkralle sich ebenso gut eignen wie ein qualitativ hochwertiges Schloss. Denn sie erschaffen eine unmittelbare und sehr wirksame Blockade. Signalfarben an den Krallen sorgen zudem dafür, dass Unbefugte, die sich daran zu schaffen machen, eher auffallen.
Eine Diebstahlsicherung für Anhänger ist vor allem dann sinnvoll, wenn diese lange Zeit ohne Beobachtung abgestellt werden.

Eine Diebstahlsicherung für Anhänger ist vor allem dann sinnvoll, wenn diese lange Zeit ohne Beobachtung abgestellt werden.

Wenn es trotz Anhänger-Diebstahlsicherung zur Entwendung kommt

Kommt es trotz aller Bemühungen zum Anhängerdiebstahl, sollten Betroffene schnell agieren. Zunächst gilt es, sowohl die Polizei als auch die verantwortliche Versicherungsgesellschaft über den Vorfall zu informieren. Anschließend können Diebstahlopfer selbst aktiv werden und zur Aufklärung des Falls beitragen.

So kann es sich schon lohnen, mit den Nachbarn zu sprechen und zu prüfen, ob jemand eine verdächtige Person gesehen hat. Hat die genutzte Anhänger-Diebstahlsicherung die Entwendung nicht verhindert, hat sie den Dieb aber vielleicht so lange aufgehalten, dass er beobachtet werden konnte. Es ist auch eine gute Idee, Gebrauchthändler aus der Region mithilfe von Bildern und Hinweisen zu sensibilisieren. Nicht zuletzt ist es sinnvoll, Portale wie eBay zu beobachten. Kfz-Diebe kommen schon einmal auf die Idee, dort die illegal erstandene Ware zu verkaufen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar