Menü

Rettungswagen-Führerschein: Klasse, Kosten, Voraussetzungen

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 21. Juni 2021

FAQ: Führerschein für Rettungswagen

Was für einen Führerschein brauche ich für einen Krankenwagen bzw. Rettungswagen?

Dies hängt vom zulässigen Gesamtgewicht des Fahrzeugs ab: Beträgt dieses nicht mehr als 3,5 Tonnen, ist ein Führerschein der Klasse B („Pkw-Führerschein”) ausreichend. Die meisten Kranken- oder Rettungswagen sind allerdings schwerer. In diesem Fall benötigen Sie mindestens den C1-Führerschein, welcher Sie zum Führen von Kraftfahrzeugen bis zu 7,5 Tonnen berechtigt. Wurde Ihre Fahrerlaubnis vor 1999 ausgestellt, genügt die alte Klasse 3.

Wann darf ich Rettungs- bzw. Krankenwagen fahren?

Geht es lediglich darum, das Fahrzeug zu überführen, um es beispielsweise zurück zur Leitstelle oder in die Werkstatt zu fahren, ist der entsprechende Führerschein völlig ausreichend. Um es allerdings auch im Einsatz fahren zu dürfen, benötigen Sie üblicherweise eine rettungsdienstliche Qualifikation. Zudem kann der Arbeitgeber weitere Anforderungen stellen, wie z. B. den Besitz eines Personenbeförderungsscheins. Mitunter wird auch noch eine Ortskenntnisprüfung gefordert, dies ist in Zeiten von Navigationsgeräten aber zunehmend seltener geworden.

Was kostet der Krankenwagen-/Rettungswagen-Führerschein?

Es fallen die üblichen Kosten für eine Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. C1 an. Erstere kostet im Durchschnitt um die 1500 Euro, bei Letzterer müssen Sie mit ca. 2000 Euro rechnen. Darin enthalten sind die Kosten für die Fahrstunden, die Prüfungsgebühren, organisatorische Kosten (Sehtest, Erste-Hilfe-Kurs, biometrisches Passfoto etc.) und bürokratische Kosten (z. B. Antragsgebühr, Führerscheinausstellung).

Rettungswagen bzw. Krankenwagen fahren: Welcher Führerschein wird benötigt?

Gibt es einen speziellen Rettungswagen-Führerschein?
Gibt es einen speziellen Rettungswagen-Führerschein?

Rettungsfahrzeuge dürfen im Einsatz die Verkehrsregeln missachten, wenn nötig, und zum Beispiel mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Stadt fahren. Dies verlangt jedoch einiges an Fahrgeschick und Verantwortungsbewusstsein. Es gelten daher in der Regel strenge Voraussetzungen, um ein solches Fahrzeug im Einsatz führen zu dürfen, welche sich je nach Bundesland unterscheiden können.

Einen speziellen Rettungswagen-Führerschein gibt es allerdings nicht. Zumindest aus Sicht der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) haben Rettungs- oder Krankenwagen keinen Sonderstatus im Vergleich zu anderen Kraftfahrzeugen. Und das bedeutet: Die Führerscheinklasse, die Sie benötigen, um ein Rettungsfahrzeug führen zu dürfen, hängt von dessen zulässigem Gesamtgewicht ab.

  • Beträgt das zulässige Gesamtgewicht maximal 3,5 Tonnen, ist ein Führerschein der Klasse B („Pkw-Führerschein”) ausreichend.
  • Ist das zulässige Gesamtgewicht höher als 3,5 Tonnen, benötigen Sie einen Führerschein der C-Klassen. Für einen Rettungs- oder Krankenwagen reicht üblicherweise die Klasse C1, welche Sie zum Führen von Fahrzeugen bis 7,5 Tonnen berechtigt. 

Was nötig ist, um eine der beiden Führerscheinklassen zu erwerben, erfahren Sie in unseren jeweiligen Ratgebern zum Thema:

Der Unterschied zwischen Rettungswagen und Krankenwagen

Wollen Sie einen Krankenwagen fahren, ist ein Führerschein der Klasse B oft ausreichend.
Wollen Sie einen Krankenwagen fahren, ist ein Führerschein der Klasse B oft ausreichend.

Was viele Laien nicht wissen: Rettungswagen und Krankenwagen sind nicht das Gleiche. Krankenwagen – oder besser: Krankentransportwagen (KTW) – dienen vorrangig nur dem Transport von Patienten. Neben einer Trage und einem Tragestuhl verfügen sie in der Regel nur über eine einfache medizinische Ausstattung wie einem Erste-Hilfe-Set oder einer einfachen Sauerstoffanlage. Rettungswagen (RTW) sind hingegen darauf ausgelegt, den Patienten nicht nur zu transportieren, sondern ihn notfalls auch vor Ort bzw. während des Transports zu behandeln. Aus diesem Grund ist ein RTW wesentlich umfangreicher ausgestattet und hat z. B. diverse Arzneimittel und Geräte an Bord. Zudem bietet er den Sanitätern in der Regel auch mehr Platz zum Arbeiten

Das führt dazu, dass Rettungswagen üblicherweise deutlich größer und schwerer sind als Krankenwagen. Daher brauchen Sie für die meisten Rettungswagen zwingend einen Führerschein der Klasse C1, wohingegen für Krankenwagen oftmals auch ein B-Führerschein ausreicht. Letztendlich kommt es aber immer auf das konkrete Fahrzeugmodell und dessen zulässiges Gesamtgewicht an.

Ist der Führerschein die einzige Voraussetzung, um einen Rettungswagen führen zu dürfen?

Wenn es lediglich darum geht, einen Rettungs- oder Krankenwagen fahren zu dürfen, brauchen Sie tatsächlich nichts weiter als den entsprechenden Führerschein. Das reicht z. B., um das Fahrzeug vom Händler zum Käufer zu überführen oder um zur Tankstelle zu fahren.

Etwas völlig anderes ist es jedoch, wenn Sie mit einem Rettungswagen im Einsatz unterwegs sein wollen. Dazu müssen neben der korrekten Führerscheinklasse üblicherweise noch weitere Voraussetzungen erfüllt sein. Diese sind jedoch nicht einheitlich geregelt, sondern können sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Dafür hat jedes Land sein eigenes Rettungsdienstgesetz.

In der Regel muss der Fahrer eines Rettungswagens in jedem Bundesland mindestens als Rettungshelfer ausgebildet sein. Einen Krankenwagen wiederum dürfen Sie in einigen Bundesländern theoretisch auch ohne rettungsdienstliche Qualifikation im Einsatz fahren. In der Praxis verhält es sich allerdings meist so, dass die Rettungsdienste nur ausgebildete Rettungshelfer als Krankenwagenfahrer einstellen. Für die Position als Rettungswagenfahrer werden wiederum häufig nur Rettungssanitäter in Betracht gezogen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Rettungswagen-Führerschein: Klasse, Kosten, Voraussetzungen
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.