Menü

Zwei Masken im Verbandkasten sollen Pflicht werden

News von bussgeldkatalog.org, veröffentlicht am: 27. September 2021

Pläne des BMVI: Zukünftig sollen auch zwei Schutzmasken im Verbandkasten sein.
Pläne des BMVI: Zukünftig sollen auch zwei Schutzmasken im Verbandkasten sein.

Noch immer hält die Corona-Pandemie die Welt im Griff, auch wenn durch Schutzimpfungen nach und nach immer mehr Freiheiten zurückkehren. Über kaum eine andere Maßnahme wurde während der Pandemie so viel und heiß diskutiert wie über die Maskenpflicht. Auch im Auto ist der Mund-Nasen-Schutz an vielen Stellen noch immer vorgeschrieben. Nun wurden neue Pläne des Bundesverkehrsministeriums bekannt: Künftig sollen stets zwei Masken im Verbandkasten von Auto, Bus und Lkw mitgeführt werden. Auch nach der Pandemie. Das geht aus einem Bericht der “Rheinischen Post” vom Samstag hervor.

Mitführpflicht für Masken im Verbandkasten: Anpassung der verpflichtenden Inhalte nach DIN 13164

Gemeinsam mit dem Bundesverband für Medizintechnologie habe sich das Bundesverkehrsministerium darauf verständigt, bei der Aktualisierung der für Verbandkästen geltenden DIN-Norm künftig auch zwei Schutzmasken aufzunehmen. Eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums bestätigte das Vorhaben. Die Pflicht, künftig zwei Masken im Verbandkasten mitzuführen, soll dabei auch nach der Corona-Pandemie bestehen bleiben.

Welche Inhalte bislang nach DIN 13164 in den Verbandkasten gehörten, zeigt die folgende Infografik:

grafische-darstellung-was-gehoert-in-den-verbandskasten
Infografik: Was gehört in den Verbandskasten?

Die Aktualisierung und Aufnahme der Mitführpflicht von Schutzmasken soll im Zuge der nächsten Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) erfolgen. Wann genau dies jedoch sein wird, ist derzeit noch nicht abzusehen, insbesondere da nach der Bundestagswahl zunächst von langwierigen Koalitionsverhandlungen auszugehen ist. Wann also die nächste Regierung steht, die sich mit einem entsprechenden Vorhaben befassen wird, ist unklar. Nach Angaben der Ministeriumssprecherin solle die Regelung voraussichtlich ab dem kommenden Jahr greifen.

Wer gegen die geplante Pflicht verstößt und keine zwei Masken im Verbandkasten mitführt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Wie hoch dieses genau ausfallen soll, ist unbekannt. Aktuell droht in der Regel eine Geldbuße von 5 Euro, wenn der Verbandkasten fehlt, unvollständig oder abgelaufen ist.

Bußgeldkatalog zum Mitführen von Erste-Hilfe-Material

TatbestandBußgeld
Kfz geführt, obwohl die Vorschriften zum Erste-Hilfe-Material nicht eingehalten wurden5 €
Bus geführt, obwohl die Vorschriften zum Erste-Hilfe-Material nicht eingehalten wurden15 €
Inbetriebnahme eines Kfz angeordnet oder zugelassen, obwohl die Vorschriften zum Erste-Hilfe-Material nicht eingehalten wurden10 €
Inbetriebnahme eines Busses angeordnet oder zugelassen, obwohl die Vorschriften zum Erste-Hilfe-Material nicht eingehalten wurden25 €
Verbandkasten auf Verlangen nicht vorgezeigt5 €

Wie finden Sie die geplante Mitführpflicht von Schutzmasken im Verbandkasten?

Dürfen Sie eigentlich als Autofahrer Maske tragen?

Die Pflicht, künftig zwei Masken im Verbandkasten mitzuführen, soll auch dem Infektionsschutz etwa beim Leisten von Erster Hilfe dienen. Doch wie steht es eigentlich mit dem Tragen eines Mundschutzes während der Fahrt? Ist das überhaupt erlaubt? Wir haben die wichtigsten Infos hierzu im folgenden Video zusammengefasst:

Im Video: Dürfen Sie maskiert Auto fahren?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,72 von 5)
Zwei Masken im Verbandkasten sollen Pflicht werden
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.