MPU kaufen – Legal die Untersuchung umgehen?

Ein positives MPU-Gutachten kaufen

Eine MPU zu kaufen ist in Deutschland nicht möglich.

Eine MPU zu kaufen ist in Deutschland nicht möglich.

Seit 1954 gibt es die medizinisch-psychologische Untersuchung in Deutschland. Umgangssprachlich wird diese oft als „Idiotentest“ betitelt. Zweck der MPU ist es, die Fahreignung der Untersuchungsperson zu überprüfen.

Daher wird eine solche Untersuchung meist bei Fahren unter Alkohol oder Drogeneinfluss angeordnet. Die „Begutachtung der Fahreignung“ ist mit hohen Kosten verbunden.

Daher suchen viele Betroffene nach einer schnelleren und billigeren Lösung. Dabei entsteht häufig die Frage „Kann man positive MPU Gutachten irgendwo kaufen?“ Diese soll im Folgenden erläutert werden. Des Weiteren wird ein Überblick über den Ablauf des „Idiotentests“ gegeben.

Kann man eine positive MPU legal kaufen?

Eine MPU zu kaufen ist in Deutschland nicht möglich. Viele Kfz-Führer, denen diese Untersuchung auferlegt wurde, versuchen diese mit einem Führerschein aus dem EU-Ausland zu umgehen.

Doch auch hier gibt es klare Regelungen, die zu befolgen sind. So darf zum Beispiel in Deutschland keine Sperre bestehen. Des Weiteren muss ein fester Wohnsitz über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten im betreffenden Land nachgewiesen werden. Außerdem ist der Führerschein aus dem EU-Ausland ebenfalls mit hohen Kosten verbunden. Eine Ersparnis erreichen Sie dadurch also auch nicht.

Einen Weg, eine MPU zu kaufen, gibt es also nicht. Sie müssen sich der Untersuchung stellen und Ihre Fahrtauglichkeit nachweisen. Gelingt dies nicht, bleiben nur noch öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad.

Die MPU – der Ablauf

Kann man eine MPU kaufen?

Kann man eine MPU kaufen?

Gründe für eine medizinisch-psychologische Untersuchung kann es viele geben – die häufigsten sind Alkohol oder Drogenkonsum. Sind diese Tatbestände erfolgt, muss ein Abstinenznachweis erbracht werden.

Dieser Nachweis kann über einen Urintest, eine Haaranalyse oder die Analyse der Leberwerte erfolgen.

Handelt es sich um ein Drogendelikt, wird schon beim ersten Vergehen ein Nachweis gefordert. Bei Alkoholdelikten kann darauf verzichtet werden.

Sollten Sie bei einem Vergehen unter Alkoholeinfluss einen Abstinenznachweis erbringen müssen, reicht es unter Umständen, wenn Sie „kontrolliertes Trinken“ nachweisen können.

Grundsätzlich kann eine MPU in vier Bestandteile gegliedert werden:

  • Fragebögen: Sie sollen das Gespräch mit dem Arzt und dem Psychologen vorbereiten. Es handelt sich um medizinische Fragen, Fragen zum Lebenslauf und zum Grund der Untersuchung. Antworten Sie stets wahrheitsgemäß.
  • Die Leistungstests: Hier werden Ihre Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit geprüft. Auch die Reaktionsgeschwindigkeit wird mit verschiedenen Methoden getestet. Dafür werden Ihnen Testgeräte ausgehändigt. Deren Bedienung wird genau erklärt, Fragen können jederzeit gestellt werden.
  • Medizinische Untersuchung: Der Umfang hängt vom Grund des Tests ab. Bei einem Vergehen mit Alkohol oder Drogen ist er umfangreicher und geht meist mit einer Blut- und/oder Urinanalyse einher. Nehmen Sie wegen zu vieler Punkte in Flensburg teil, reicht das Gespräch mit dem Arzt meist aus.
  • Psychologisches Gespräch: Der wichtigste Teil der Untersuchung. In dem Gespräch geht es für den Psychologen darum, herauszufinden, warum Sie im Verkehr auffällig geworden sind und welche Konsequenzen Sie daraus gezogen haben. Dabei sollten Sie wahrheitsgemäß antworten
An diesem Ablauf lässt sich erkennen, warum es keinen Sinn macht eine MPU zu kaufen bzw. dass ein positives Gutachten nicht erkauft werden kann. Die einzige Möglichkeit wäre eine Bestechung des Psychologen. Dann müsste allerdings zusätzlich noch ein Arzt bestochen werden – ein eher unwahrscheinliches Szenario.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar