Motorradfahren im Winter - Ratgeber 2018

Motorradfahren im Winter: Worauf müssen Sie achten?

Wie Sie mit den Gefahren der glatten Jahreszeit umgehen

Für das Motorradfahren im Winter haben wir für Sie nützliche Tipps parat.

Für das Motorradfahren im Winter haben wir für Sie nützliche Tipps parat.

Viele Motorräder sind Winterschläfer: In der kalten Jahreszeit bleiben sie in der Garage stehen und kriegen erst dann wieder Auslauf, wenn im Frühjahr angenehmes Ausflugswetter herrscht. Sie sind meistens reine Freizeitfahrzeuge und müssen mit Schnee und Eis normalerweise nicht zurechtkommen.

Und das ist auch besser so, denn solche Wetterbedingungen sind auf zwei Rädern besonders gefährlich.

Doch was ist, wenn Sie gar kein Auto besitzen und Ihre täglichen Fahrten mit dem Motorrad auch im Winter erledigen müssen? Oder wenn Sie es besonders reizvoll finden, auch mal durch verschneite Landschaften zu fahren? Wir klären Sie mit unseren Tipps darüber auf, was Sie beim Motorradfahren im Winter alles beachten müssen.

Wie machen Sie Ihr Motorrad startbereit?

Sie müssen bereits einiges beachten, bevor Sie mit dem Motorradfahren im Winter loslegen können. So können Sie Ihr Motorrad winterfest machen:

  • Bevor Sie sich bei „Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte“ auf den Sattel schwingen, müssen Sie Ihrem Motorrad geeignete Reifen für den Winter verschaffen. Diese sind nach § 2 Abs. 3a der Straßenverkehrsordnung (StVO) nicht nur für Autos, sondern auch für motorisierte Zweiräder vorgeschrieben.
  • Sie sollten Ihre Batterie aufladen oder gegebenenfalls eine neue besorgen, wenn diese bereits schwächelt. Den Motor bei niedrigen Temperaturen zu starten, kostet nämlich einiges an Strom, und eine Batterie kann bei niedrigen Temperaturen generell weniger leisten.
  • Überprüfen Sie unbedingt, ob Ihre Bremsen noch gut genug funktionieren und ob Sie ausreichend Bremsflüssigkeit haben.
  • Die Antriebskette ist im Winter besonders anfällig für Pannen. Von daher ist es notwendig, diese regelmäßig gründlich zu reinigen und zu ölen.
  • Sie sollten als Winterfahrer Ihr Motorrad regelmäßig reinigen, weil das Streusalz, was sich zu dieser Zeit auf den Straßen findet, das Material Ihres Fahrzeugs angreifen kann.
  • Um sich während der Fahrt warm zu halten, ist entsprechende winddichte und warme Bekleidung notwendig, die idealerweise Leuchteinsätze für bessere Sichtbarkeit aufweist. Ein geeignetes Wintermotorrad besitzt außerdem Griffheizungen, um die Finger zu wärmen.

Was müssen Sie beim Motorradfahren im Winter beachten?

Sie haben nun alles soweit vorbereitet, dass Sie mit Ihrem Motorrad fahren können. Im Winter sollten Sie in folgenden Situationen besonders Acht geben:

Nicht immer herrscht Frühlingswetter: Manchmal ist Motorradfahren auch im Winter notwendig.

Nicht immer herrscht Frühlingswetter: Manchmal ist Motorradfahren auch im Winter notwendig.

  • Große Vorsicht ist vor allem beim Bremsen gefragt: Bei Schnee und Glätte sollten Sie als Motorradfahrer vor allem die Bremse des Hinterrades benutzen und vorne nur sanft abbremsen. Sonst besteht die Gefahr, dass das Vorderrad blockiert und Sie stürzen. Wenn Ihr Motorrad mit ABS ausgestattet ist, übernimmt die Technik die erforderliche Feinarbeit.
  • Wenn auf der Fahrbahn nur lockerer Neuschnee zu finden ist, haben Sie beim Motorradfahren im Winter mehr Halt als wenn Sie auf einer Fahrspur fahren, wo der Schnee bereits zusammengepresst wurde.
  • Auf Brücken und im Schatten kann es besonders glatt werden, da die Temperaturen hier niedriger sind als anderswo. Sie müssen hier beim Fahren mit Ihrem Motorrad besonders vorsichtig sein.
  • Eine gute Vorbereitung für das Motorradfahren im Winter ist es, bereits vorher das Fahren auf rutschigem Untergrund zu üben, damit Sie ein Gefühl dafür kriegen, wie Sie auch bei Schnee- und Eisglätte reagieren können. Enduro-Fahrer sind hierbei klar im Vorteil, da sie das Fahren auf rutschigem Untergrund bereits regelmäßig trainieren und damit ein gutes Gefühl für das Verhalten ihrer Maschine bekommen. Auch ein Fahrsicherheitstraining kann Ihnen für das Fahren im Winter helfen.
Wenn Sie mit einem Motorroller im Winter unterwegs sind, müssen Sie im Prinzip dieselben Dinge beachten wie bei einem Motorrad. Durch die kleineren und schmaleren Reifen verlieren Sie damit jedoch schneller stabilen Halt auf der Straße als mit einem Motorrad.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar