Die Maut in Kroatien: Über die Autobahngebühr im Urlaubsland

Wie funktionieren die Autobahngebühren in Kroatien

Die Mautkosten für Kroatien können Sie bar oder per Karte zahlen.

Die Mautkosten für Kroatien können Sie bar oder per Karte zahlen.

Unberührte Landschaften, mediterranes essen und sonnenverwöhnte Strände – all dies macht Kroatien zu einem Sehnsuchtsland für Touristen.

Gerade für den kleineren Geldbeutel lohnt sich der Besuch auf der Balkanhalbinsel. Obwohl die Flüge in die Urlaubsregion vergleichsweise günstig sind, reisen viele Besucher gern mit dem eigenen Auto an.

In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen, wie die Mautgebühren in Kroatien erhoben werden, auf welche Weise Sie diese bezahlen können und ob es eine Autobahnvignette für Kroatien gibt.

Außerdem klären wir, ob nur für die Autobahn in Kroatien eine Maut anfällt oder ob diese auch für andere Strecken verlangt wird.

Reise nach Kroatien: Eine Maut wird für die Nutzung der Autobahn verlangt.

Reise nach Kroatien: Eine Maut wird für die Nutzung der Autobahn verlangt.

Wo fällt in Kroatien eine Maut an?

Seitdem Kroatien sich von Jugoslawien unabhängig erklärt hat, erlebte das Land einen enormen Aufstieg. Heute ist Kroatien mit seiner Hauptstadt Zagreb Mitglied in vielen westlichen Organisationen und Teil der Europäischen Union.

Das Land, welches fast doppelt so groß wie Brandenburg ist, versteht sich als touristischer Hotspot. Daher wurden in den letzten Jahrzehnten auch viele Mittel in den Ausbau der Infrastruktur investiert.

Dies trifft auch auf das Autobahnnetz zu. Für dessen Benutzung werden in Kroatien allerdings Mautgebühren erhoben. Durch die eingenommenen Beträge sollen grundsätzlich die Autobahnen gegenfinanziert und neue Investitionen ermöglicht werden.

Es gibt in Kroatien neben der Autobahnmaut aber auch noch Gebühren für weitere Verkehrsbauwerke. Zu nennen sind:

  • Krk-Brücke
  • Mirna Viadukt
  • Ucka-Tunnel

Gibt es für Kroatien eine Vignette?

Es gibt keine Vignette für Kroatien. Der Preis wird stattdessen anhand der gefahrenen Kilometern auf den Autobahnen und der Fahrzeugklasse berechnet. Fahren Sie allerdings in den Urlaub nach Kroatien, ist eine Autobahnvignette in den Nachbarländern wie Österreich zu erwerben. Diese sollten Sie in Ihrer Urlaubskasse einplanen.

Wie wird die Autobahnmaut für Kroatien berechnet?

Die Höhe der Maut in Kroatien wird per Strecke berechnet.

Die Höhe der Maut in Kroatien wird per Strecke berechnet.

Die Mautkosten für Kroatien sind nicht ganz leicht zu berechnen. Grundsätzlich sind die Preise aber abhängig von der jeweiligen Fahrzeugklasse und den gefahrenen Kilometern. Kompliziert ist die Berechnung allerdings, weil es keinen festen Betrag pro Kilometer gibt. Stattdessen werden bei der Maut in Kroatien die Kosten anhand verschiedener Tabellen, welche für jede Autobahn einzeln gelten, ermittelt.

Maßgeblich ist also die gefahrene Strecke bei der Maut in Kroatien. PKW, LKW und andere Fahrzeuge müssen sich bei der der Auffahrt auf die Autobahn zunächst an den Mautstellen „anmelden“. In Kroatien wird dazu ähnlich wie in einem Parkhaus ein Knopf an einem Automaten gedrückt. Dieser druckt ein Ticket aus, welches der Kraftfahrer bei Abfahrt von der Autobahn einscannen muss. Möchten Sie im Vorfeld wissen, wie viel Sie für Ihren PKW bei der Maut in Kroatien einplanen müssen, empfiehlt sich die Verwendung eines entsprechenden Mautrechners, der diese anhand eines Routenplaners ermittelt.

FahrzeugkategorieBeschreibung
Kategorie IA Motorräder (auch Trikes und Quads)
Kategorie I Fahrzeuge mit 2-Achsen; Höhe maximal 1,30m; unter 3,5t; ohne Anhänger
Kategorie II a) Fahrzeuge mit 3 Achsen oder mehr; unter 3,5t; Höhe maximal 1,30m
b) Fahrzeuge mit 2-Achsen; unter 3,5t; aber länger als 1,90; ohne Anhänger
Kategorie III Fahrzeuge mit 2 oder 3 Achsen; höher als 1,30m; über 3,5t Fahrzeuge aus 2b mit Anhänger
Kategorie IV 3 oder mehr Achsen; höher als 1,30m; über 3,5t
Sie können die Maut in Kroatien auch in Euro bezahlen.

Sie können die Maut in Kroatien auch in Euro bezahlen.

Wie werden die Mautgebühren für Kroatien bezahlt?

Sie haben generell zwei Möglichkeiten, die Maut in Kroatien zu bezahlen. Dies ist in bar oder per Kredit- bzw. EC-Karte machbar.

Beim Auffahren auf die Autobahn erhalten Sie ein Mautticket, welches Sie bei Abfahrt zur Berechnung der gefahrenen Strecke abgeben bzw. einscannen müssen.

Möchten Sie in bar zahlen, müssen Sie sich rechts bei der Mautstelle einordnen.

Dort ist ein personenbesetzter Schalter. Wollen Sie lieber die Summe per Karte begleichen, können Sie einen der Automatenschalter verwenden. Diese befinden sich stets auf einer den linken Spuren.

Können Sie die Maut in Kroatien in Euro bezahlen?

Werden Sie am Schalter aufgefordert, die Maut für Kroatien zu begleichen, können Sie selbst entscheiden, ob Sie dies in Euro oder in Kuna tun wollen. Beachten Sie aber, dass Ihr Wechselgeld immer in Kuna ausgezahlt wird. Es empfiehlt sich, insbesondere bei der Rückfahrt, passend zu bezahlen. Erfragen Sie am besten die Preise zur Nutzung der Autobahnen im Vorfeld.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (64 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

2 Kommentare

  1. Brigitte sagt:

    Bei Grenzbereich von ö Österreich nach Slowenien haben wir für Auto nur 7 Tage (15€) oder Monatsticket (30€) zur Auswahl. Beim googeln find ich aber überall nur Angaben mit Ticket und nach Kilometer?

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.