Menü

Geblitzt: Die Kosten richten sich nach der Geschwindigkeitsüberschreitung

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 19. November 2021

Bußgeldrechner: Wegen Geschwindigkeitsüberschreitung geblitzt – wie teuer wird’s?

Geblitzt worden: Wie teuer können Geschwindigkeitsverstöße werden?

Sie sind geblitzt worden: Wie teuer das werden kann, erfahren Sie hier.
Sie sind zu schnell gefahren & geblitzt worden? Wie teuer das werden kann, erfahren Sie hier.

Sie wurden geblitzt? Die Kosten, zu deren Zahlung Sie im Bußgeldbescheid aufgefordert werden, unterliegen keiner Willkür. Vielmehr hat der Gesetzgeber die Bußgelder gestaffelt. Je weiter die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten wurde, desto tiefer müssen Verkehrssünder in die Tasche greifen.

Es spielt dabei auch eine Rolle, wo Sie geblitzt wurden. Die Kosten unterscheiden sich zwischen Geschwindigkeitsverstößen innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften. Dabei gilt das Bußgeld für zu schnelles Fahren innerorts als kostspieliger als außerorts.

Ein genauer Blick in den Bußgeldkatalog verrät, wie teuer ein Geschwindigkeitsverstoß werden kann. Erfahren Sie auch, ob Fahranfänger, die geblitzt wurden, höhere Kosten zu erwarten haben als erprobte Autofahrer.

Kosten für Blitzer

Die Kosten für Blitzer sind je nach Vergehen unterschiedlich. Wenn Sie geblitzt wurden und Näheres über die einzelnen Blitzer-Strafen wissen wollen, wählen Sie bitte hier die passende Kategorie aus:

FAQ: Kosten, wenn Sie geblitzt werden

Was kostet es, wenn ich geblitzt wurde?

Das hängt davon ab, ob die Geschwindigkeitsüberschreitung inner- oder außerhalb geschlossener Ortschaften stattgefunden hat. Innerorts sind die Geldbußen etwas höher. Eine einfache Abfrage der möglichen Sanktionen können Sie mithilfe dieses Rechners vornehmen.

Wie groß ist die Spanne der Blitzer-Kosten?

Für einen kleinen Übertritt des Tempolimits fallen eher geringe Verwarngelder (z. B. 40 Euro bei 11 bis 15 km/h außerorts zu schnell) an. Fahren Sie allerdings sehr viel schneller als erlaubt, begehen also beispielsweise eine Übertretung von mehr als 70 km/h innerorts, droht ein Bußgeld in Höhe von 800 Euro sowie 2 Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Welche weiteren Sanktionen drohen?

Neben einem Bußgeld können bis zu zwei Punkte in Flensburg anfallen. Ein Fahrverbot von maximal drei Monaten ist ebenfalls als Nebenfolge möglich.

Innerorts oder außerorts geblitzt? Diese Kosten fallen an

Wie bereits erwähnt, spielt es eine Rolle für die Kosten, wo Sie geblitzt wurden. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts ist teurer als außerorts. Nachfolgende Tabellen verschaffen Ihnen einen Überblick über die Bußgelder für die verschiedenen Verstöße.

Beachten Sie, dass schwere Kfz über 3,5 Tonnen mit noch höheren Bußgeldern rechnen müssen. Das gilt auch für Pkw mit Anhänger. Innerorts liegen die Kosten zwischen 40 und 800 Euro, außerorts zwischen 30 und 700 Euro. Näheres dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber zur Geschwindigkeitsüberschreitung mit einem Lkw.

Aus den nachfolgenden Bußgeldtabellen können Sie die Sanktionen entnehmen, die Autofahrern drohen, wenn sie ein Blitzer erwischt. Die Kosten das Bußgeldes sind darin ebenso verzeichnet wie mögliche Punkte in Flensburg und Fahrverbote.

Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit außerorts (Pkw):

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFverbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h20 €eher nicht
… 11 - 15 km/h40 €Hier prüfen
… 16 - 20 km/h60 €Hier prüfen
… 21 - 25 km/h100 €1Hier prüfen
… 26 - 30 km/h150 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 31 - 40 km/h200 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 41 - 50 km/h320 €21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h480 €21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h600 €22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h700 €23 Monate3 MHier prüfen
* Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.
>>> alter Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsverstöße (außerorts)

Alte Bußgelder, die bis zum 8.11.2021 galten:

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFverbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h10 €eher nicht
… 11 - 15 km/h20 €eher nicht
… 16 - 20 km/h30 €eher nicht
… 21 - 25 km/h70 €1Hier prüfen
… 26 - 30 km/h80 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 31 - 40 km/h120 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 41 - 50 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen
*Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.
>>> aktueller Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsverstöße (außerorts)

Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerorts (Pkw):

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h30 €eher nicht
... 11 - 15 km/h50 €Hier prüfen
... 16 - 20 km/h70 €Hier prüfen
... 21 - 25 km/h115 €1Hier prüfen
... 26 - 30 km/h180 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
... 31 - 40 km/h260 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h400 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h560 €22 Monate2 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h700 €23 Monate3 MHier prüfen
über 70 km/h800 €23 Monate3 MHier prüfen
* Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.
>>> alter Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsverstöße (innerorts)

Alte Bußgelder, die bis zum 8.11.2021 galten:

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h15 €eher nicht
... 11 - 15 km/h25 €eher nicht
... 16 - 20 km/h35 €eher nicht
... 21 - 25 km/h80 €1Hier prüfen
... 26 - 30 km/h100 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
... 31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
über 70 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen
*Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.
>>> aktueller Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsverstöße (innerorts)

Wurden Sie auf der Autobahn geblitzt? Wie teuer dies am Ende werden kann, richtet sich auch danach, ob sich der Autobahnabschnitt innerhalb oder außerhalb einer geschlossenen Ortschaft befand. Zudem kann es hier im Zweifel auch zu einer Abstandsmessung gekommen sein.

Sie sind bei Rot geblitzt worden: Wie teuer kann Sie das zu stehen kommen?

Sie wurden bei Rot geblitzt? Wie teuer das werden kann, richtet sich danach, wie lange die Ampel schon auf Rot stand. Unter einer Sekunde wird von einem einfachen Rotlichtverstoß gesprochen; hier wird normalerweise ein Bußgeld von 90 Euro verhängt. Zudem wird ein Punkt auf dem Flensburger Punktekonto verbucht.

Anders sieht es aus, wenn die Ampel bereits länger als eine Sekunde rot war. Dann handelt es sich um einen qualifizierten Rotlichtverstoß. Hierfür werden mindestens 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot fällig!

Bußgelder für einen Rotlichtverstoß
Beschrei­bungBuß­geldPunk­teFahrverbotFVer­botLohnt ein Einspruch?
Ampel bei "Rot" über­fahren90 €1Hier prüfen
... andere gefährdet200 €21 Monat1 MHier prüfen
... Sachschaden verursacht240 €21 Monat1 MHier prüfen
Am­pel bei "Rot" über­fahren (Rot bereits seit mehr als 1 Sek­unde)200 €21 Monat*1 M*Hier prüfen
... andere gefährdet320 €21 Monat*1 M*Hier prüfen
... Sach­schaden verur­sacht360 €21 Monat*1 M*Hier prüfen
An einer Ampel mit grünem Pfeil nach rechts abge­bogen, ohne vorher zu halten70 €1Hier prüfen
... Fuß­gänger- oder Fahr­rad­ver­kehr der frei­gege­benen Ver­kehrs­rich­tung behin­dert100 €1Hier prüfen
... andere gefährdet100 €1Hier prüfen
... Sach­schaden verur­sacht120 €1Hier prüfen
*je nach Tatbegehung auch Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe bis 5 Jahre gemäß § 315c StGB möglich
Auch wenn die Ampel gelb war, müssen Fahrer mitunter mit Ahndungen rechnen. Diese belaufen sich im Regelfall jedoch auf ein recht geringes Verwarngeld von 10 bis 15 Euro.

In der Probezeit geblitzt: Sind die Kosten höher?

Was ist mit Fahranfängern, die geblitzt werden? Die Kosten sind dieselben.
Was ist mit Fahranfängern, die zum Beispiel in einer 30er-Zone geblitzt werden? Die Kosten sind dieselben, ABER…

“Hilfe, ich wurde geblitzt! Wie teuer wird das? Und muss ich jetzt meinen Führerschein abgeben?” Der Gesetzgeber blickt besonders streng auf Fahranfänger, die sich einen Verkehrsverstoß zuschulden kommen lassen. Das liegt daran, dass diese sich im Straßenverkehr noch bewähren müssen.

Deshalb ist es nicht ganz unproblematisch, wenn Sie als Fahranfänger in der Probezeit geblitzt werden. Die Kosten unterscheiden sich allerdings nicht von denen, die ein erfahrener Autofahrer für denselben Verstoß entrichten müsste.

Ein Geschwindigkeitsverstoß wirkt sich aber in anderer Weise auf die Probezeit aus. Sind Sie mit mehr als 20 km/h (also ab 21 km/h zu schnell) geblitzt worden, gilt das als schwerwiegender Verstoß (A-Verstoß). Neben Bußgeld, Punkten und einem Fahrverbot kann deshalb ein Aufbauseminar angeordnet werden.

Zusätzlich gibt es eine Probezeitverlängerung von zwei auf vier Jahre.

Geblitzt worden: Bei den Kosten können noch Gebühren und Auslagen hinzukommen!

Ich wurde geblitzt! Wie teuer Sie das zu stehen kommt, richtet sich auch danach, ob Gebühren veranschlagt werden.
Ich wurde geblitzt! Wie teuer Sie das zu stehen kommt, richtet sich auch danach, ob Gebühren veranschlagt werden.

Geblitzt ist nicht gleich geblitzt. Wie teuer es letzten Endes für Sie wird, hängt auch davon ab, ob Sie ein Bußgeld oder lediglich ein Verwarngeld leisten müssen.

Während bei einem Verwarngeld im Normalfall keine weiteren Kosten aufgeschlagen werden, kommen bei einem Bußgeldbescheid noch Auslagekosten und Gebühren hinzu. Eine Verwarnung kann nur dann ausgesprochen werden, wenn die Regelbuße bei maximal 55 Euro liegt. Behörden sind hierzu aber nicht verpflichtet, sondern können auch bei diesen Werten bereits ein Bußgeldverfahren einleiten.

Wird ein Bußgeldverfahren eröffnet, fallen neben der jeweiligen Regelbuße noch bestimmte Gebühren (mindestens 25 Euro) und Auslagen (mindestens 3,50 Euro) hinzukommen. Hierzu zählen zum Beispiel Zustellungskosten, Ermittlungskosten und andere Beträge.

Wurden Sie geblitzt, hängt das „Wie teuer wird es?“ auch davon ab, ob Ihr Patzer eine Gefährdung hervorgerufen hat oder gar einen Schaden hinterließ. In beiden Fällen erhöhen sich die üblichen Sanktionen nämlich. Kommt es im Zuge dessen zusätzlich zu einem Unfall, dann ist es gut möglich, dass der Versicherer zudem Zahlungen verweigert.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (71 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Geblitzt: Die Kosten richten sich nach der Geschwindigkeitsüberschreitung
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.