Der Ersatzführerschein – wenn der Führerschein verloren geht

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 23. September 2019

Kommt der Führerschein weg, muss sich um Ersatz gekümmert werden
Kommt der Führerschein weg, muss sich um Ersatz gekümmert werden

Karte verlegt? Ein Führerschein-Ersatz ist Pflicht

Der Führerschein ist ein wichtiges Dokument und als Ausweis der Fahrerlaubnis ständig mitzuführen. Natürlich kann die handliche Chipkarte auch schnell weg kommen – dann muss ein sogenannter Ersatzführerschein her. Dies ist nicht zu umgehen, denn das Fahren ohne Führerschein wird mit einem Verwarngeld geahndet.

Wenn das rosa Kärtchen weg ist, wird also ein Ersatz nötig; die Kosten dafür sind von der betroffenen Person selbst zu tragen. Dabei können verschiedene Gelder anfallen – welche das sind, finden Sie im Nachfolgenden.

FAQ: Ersatzführerschein

Wann brauche ich einen Ersatzführerschein?

Die Beantragung und Ausstellung eines Ersatzführerscheins kann nötig sein, wenn Sie Ihren Führerschein verloren haben oder dieser gestohlen wurde.

Wo und wie kann ich einen Ersatzführerschein beantragen?

Sie können einen neuen Führerschein bei der Führerscheinstelle beantragen. Sie benötigen dafür Ihren Personalausweis, ein biometrisches Passfoto und gegebenenfalls eine eidesstattliche Erklärung.

Wie viel kostet der Ersatzführerschein?

Die Kosten für einen Ersatzführerschein können je nach Bundesland und Behörde variieren. Sie erhöhen sich, wenn Sie beispielsweise einen vorläufigen Führerschein zusätzlich beantragen, wenn Versandkosten hinzukommen oder die Expressherstellung gewählt wurde.

Verlust oder Diebstahl?

Die tatsächlichen Kosten für einen Ersatzführerschein richten sich als erstes danach, ob das Dokument aufgrund eigenen Verschuldens abhanden kam oder ob es entwendet wurde.

Besteht der Verdacht oder die Gewissheit, dass der Führerschein geklaut wurde, dann ist unbedingt eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Diese stellt dann eine Diebstahlbescheinigung aus, mit der sie übergangsmäßig Auto fahren dürfen, bis Ihnen der Ersatzführerschein vorliegt.

Wurde der Führerschein jedoch verlegt, wird in der Regel die zusätzliche Unterzeichnung einer eidesstattlichen Erklärung verlangt. In dieser versichern Sie, Ihren Führerschein nicht für kriminelle Zwecke eingesetzt zu haben.

Wo muss ein Ersatz für den Führerschein beantragt werden?

Möchten Sie also einen Ersatzführerschein nach Verlust oder Diebstahl beantragen, müssen Sie sich an die Fahrerlaubnisbehörde wenden, welche Ihnen zuerst den Führerschein ausgestellt hat. Dies kann grundsätzlich auch bei einer anderen Behörde passieren, hierfür ist jedoch eine Karteikartenabschrift der eigentlichen Fahrerlaubnisbehörde nötig. Diesen könne Sie ohne persönliche Anwesenheit beantragen und versenden lassen.

Ein entsprechender Ersatz für den Führerschein kann ausschließlich persönlich bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde beantragt werden – einen Ersatzführerschein online zu beantragen ist nicht möglich, da Sie das Dokument vor Ort erhalten und persönlich unterzeichnen müssen. Zu den erforderlichen Unterlagen zählt zudem zwingend der Personalausweis oder ein anderer Lichtbildausweis (z.B. der Reisepass).

Die Herstellung erfolgt in der zentralen Bundesdruckerei, was in der Regel etwa vier Wochen dauert. Wem dies zu lange ist, der kann eine „Expressherstellung“ beantragen, bei welcher der Ersatzführerschein innerhalb von 48 Stunden vorliegt. Nach Fertigstellung wird der neue Führerschein verschickt und kann bei entsprechender Behörde abgeholt werden. Gegen einen Aufpreis ist es auch möglich, den Führerschein per Einschreiben an die persönliche Adresse zu erhalten.

Zusammengerechnet: Was kostet ein Ersatzführerschein?

Wie viel der Ersatzführerschein letztendlich kosten wird, hängt von den Umständen ab
Wie viel der Ersatzführerschein letztendlich kosten wird, hängt von den Umständen ab

Die Kosten für einen Führerschein-Ersatz setzen sich also wie folgt zusammen:

  • Neuantrag: min. 30 Euro
  • ggf. eidesstattliche Versicherung: min. 30 Euro
  • aktuelles und biometrisches Lichtbild: ab sechs Euro
  • ggf. vorläufiger Führerschein: min 13 Euro (kann direkt mit Antrag auf Ersatzführerschein gestellt werden)
  • ggf. Direktversand: vier bis fünf Euro
  • ggf. Expressherstellung: ab sechs Euro

Insgesamt können, grob überschlagen, bis zu 100 Euro für den Ersatz eines Führerscheins anfallen. Die Kosten hierfür variieren je nach Bundesland, zuständiger Behörde und natürlich den persönlichen Umständen. Wenn Sie also ein regelmäßiger Autofahrer sind, der seinen Führerschein verlegt hat, diesen so schnell wie möglich braucht und keine Zeit hat, den Ersatzführerschein selbst abzuholen, dann kann der Prozess und die anfallenden Gebühren sehr ärgerlich werden.

Wie sieht es nun außerhalb von Deutschland aus – was tun, wenn ein Ersatzführerschein im Ausland benötigt wird?

Auch außerhalb von Deutschland gilt: handelt es sich um einen Diebstahl, sollte dies der örtlichen Polizei gemeldet werden, um eine Diebstahlsanzeige zu erhalten und eventuellen Bußgeldern wegen Nicht-Mitführens des Führerscheins zu entgehen. Ein Ersatz für den Führerschein kann auch dann nur bei der entsprechenden Behörde, also erst nach Rückkehr aus dem Ausland, beantragt werden.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (75 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

25 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Margarete K. sagt:

    Ich habe meinen Führerschein verloren. Könnte ich bitte einen neuen bekommen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Margarete K.,

      um einen neuen Führerschein zu bekommen, müssen Sie diesen persönlich bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde beantragen.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  2. Julia sagt:

    Ich habe meinen Rosa Führerschein verloren, kann ich einen vorläufigen beantragen bei meiner Wohnsitzbehörde oder muss ich ihn da beantragen wo er ursprünglich ausgestellt wurde?

    LG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Julia,

      in der Regel sollte die Behörde an Ihrem Wohnort zuständig sein. Dort erhalten Sie nähere Informationen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. Torsten M. sagt:

    Mein Führerschein ist verloren gegangen.

    Kann ich den in Düren wieder beantragen? LG Torsten M.

  4. Levken D. sagt:

    Hallo,

    Ich habe meinen Führerschein verloren. Ich bin nach der Ausstellung des ursprünglichen Führerscheins zu Hause ausgezogen und bin vollständig umgemeldet. Momentan bin ich in den Semesterferien wieder zu Hause, kann ich meinen Führerschein auch hier beantragen oder muss ich dazu zwingend zu meinem Hauptwohnsitz?

    LG Levken

  5. Rose sagt:

    Guten Morgen,
    Ich habe meinen Fphrerschein auf der Reise ins Ausland verloren, wo ich nun läner verbleiben muß, und erhalte ganz unterschiedliche Informationen von der Heimatbehörde und aus dem Internet darüber, was ich machen kann, um ihn zu ersetzen.
    Es wurde mir gesagt, ich muß ihn da persönlich beantragen, wo ich Hauptwohnsitz habe, oder wo er ausgestellt wurde. Er muß auch wieder persönlich abgeholt werde – oder von jemand mit Vollmacht.
    Sie sagen aber, man kann ihn auch an einer Behörde andernorts beantragen, und per express, und daß er an eine persönliche Adresse per Einschreiben verschickt werden kann. Reden wir hier von Bundeslandregelungen? Sind die unterschiedlich? Wo haben Sie Ihre Informationen her?
    Es gäbe Orte, die günstiger per Flug zu erreichen wären für mich als mein Hauptwohnsitz.
    Danke für Ihre Auskunft.

  6. Celia sagt:

    ich bin 17 jahre und möchte lieber mit Führerschein als bisher ohne fahren. wo kann ich den kaufen? ich komme aus München?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Celia,

      einen Führerschein können Sie bei der Führerscheinstelle beantragen und ihn anschließend über eine Fahrschule erlangen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Hial sagt:

    İch lebe in der Türkei( ca. Seit 2 Jahren ). Habe meinen EI Führerschein verloren. Wie kann ich einen neuen beantragen?

    LG hilal

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hilal,

      unseres Kenntnisstandes nach ist eine neue Ausstellung nur möglich, wenn Sie innerhalb der EU einen Wohnsitz haben. Nähere Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Behörde.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Johann D. sagt:

    Ich habe meinen EU-Führerschein – Ausstellungsdatum 07/2002 und ohne Ablaufdatum – verloren und habe inzwischen den Ersatzführerschein bekommen. Dieser hat jetzt ein Ablaufdatum (2033) nach 15 Jahren – ist das korrekt ?

  9. Battista L. C. sagt:

    Hallo liebes Team,

    ich habe meinen Ersatzführerschein beantragt, da mein altes Dokument gebrochen ist. Ich habe nun den Antrag sowie den kaputten Führerschein versendet und warte auf meinen neuen Führerschein.

    Wie fahre ich nun Auto? Muss ich irgendein Dokument bei mir führen, welches bestätigt, dass ich einen Ersatzführerschein beantragt habe? Was muss ich bei einer Polizeikontrolle sagen?

    LG, Battista

  10. Christian sagt:

    Hallo,

    Ich bin zur Zeit auf Weltreise und gerade in Mexiko. Ich habe noch circa ein halbes Jahr Reise vor mir. Jetzt ist mir mein Führerschein zusammen mit anderen wichtigen Dokumenten gestohlen worden. Kann mein Vater, der eine Generalvollmacht hat, mir ein neues Dokument beantragen und mir senden?
    Ich habe ihm Passfoto und scans meines vorläufigen Reisepasses, ein Foto der Anzeige gesendet.

  11. Marcel K sagt:

    Wann muss ich den ersatzführerschein bezahlen. ?

  12. Roberto sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren.
    Was ist der Unterschied zwischen einen Ersatzführerschein und einen Offiziellen Führerschein?
    Was passiert wenn man den alten rosa EU Papier-Führerschein verloren hat, ( ob gestohlen oder verloren oder wie auch immer) Dieser Papier Führerschein soll doch eh gegen einen Plastik Führerschein ausgetauscht werden: Kann man in diesen Fall direkt den offiziellen und neuen Führerschein bekommen, oder brauchst man dennoch als Übergang beziehungsweise Zwischenzeit einen Ersatzführerschein? das wäre ja doppelt gemoppelt , und es wären doppelte Kosten! Ist eine Kopie vom nicht mehr vorhandenen Führerschein gültig als Ersatz?
    Mit freundlichen Grüßen

  13. Anne sagt:

    Mein Sohn hatten seinen Führerschein in Dänemark erhalten. Diesen hat er jedoch verloren. Er ist vor kurzem nach Deutschland gezogen, um dort zu arbeiten. Welchen Antrag muss / kann er ausfüllen um einen Ersatzführerschein zu bekommen, der in Deutschland gilt?
    Mit freundlichen Grüssen
    Anne

  14. Thomas sagt:

    Ich habe in Polen meinen Führerschein verloren. Soweit mir das hiesige Kommissariat mitteilte, wird er nach Deutschland (Flensburg) und dann an die zuständige Landkreisbehörde geschickt.
    Jetzt sind 8 Wochen vergangen und nichts passiert. Meine Strafe habe ich bezahlt, angeblich soll er schon zurückgeschickt worden sein, aber da ich in Polen arbeite, habe ich so meine Zweifel.
    Ich wollte einen Ersatzführerschein beantragen, der zuständige Berater sagte, geht nicht.
    Soll ich mich an einen Rechtsanwalt wenden?

  15. Müller sagt:

    Ich habe in polen(als deutsche)den führerschein gemacht.und habe ihn jetzt mit samt der jacke in einem taxi liegen lassen und bisher noch keine rückgabe der sachen….wenn der Führerschein wirklich weg ist,wo bekomme ich dann eknen neuen her?

  16. Antje sagt:

    Wo muss ich einen neuen Führerschein beantragen wenn ich einen EU Führerschein habe und meinen standigen Wohnsitz im Ausland?
    Ich bin deutscher Staatsbuerger.

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.