Detroit Motor Show: Die Autoausstellung markiert den Beginn des Messejahres

Mit Spannung erwartet: die Automesse in Detroit

Auf zur Detroit Motor Show: Sie markiert den Beginn des Messejahres im Fahrzeugbau.

Auf zur Detroit Motor Show: Sie markiert den Beginn des Messejahres im Fahrzeugbau.

Sobald das Weihnachtsfest überstanden ist und die Korken der Silvesternacht verstummt sind, heißt es für die Fahrzeughersteller aller Welt: auf nach Detroit zur Automesse. Mit Spannung erwarten Hersteller, Aussteller, Presse und sämtliche Fahrzeugverrückte die Detroit Motor Show, markiert sie doch den Beginn des Messejahres in der Fahrzeugbranche.

Und tatsächlich ist die Autoschau von Detroit stets für eine Überraschung gut. Neue Designs, innovative Technik und so mancher Erlenkönig werden hier erstmals dem internationalen Publikum offenbart. Jährlich strömen daher über 800.000 Besucher zur Messe, welche über einen Zeitraum von zwei Wochen Anfang Januar stattfindet.

Im folgenden Artikel informieren wir Sie über die Geschichte der Detroit Motor Show, geben Ihnen Informationen zum Veranstaltungsort und sprechen über die Highlight von 2017.

Aktuelle News zur Detroit Motor Show

Geschichte der Detroit Auto Show

Digitalisierung ist seit Jahren ein großes Thema auf der Automesse von Detroit.

Digitalisierung ist seit Jahren ein großes Thema auf der Automesse von Detroit.

Die Detroit Motor Show, deren offizieller Name eigentlich North American International Auto Show (NAIAS) ist, findet bereits seit über 110 Jahren jährlich statt. Eine Unterbrechung gab es allerdings während des zweiten Weltkrieges und Koreakrieges.

Erstmals wurde die Veranstaltung unter dem Titel „Detroit Automobile Show“ 1907 durch die Detroit Area Dealer Association organisiert und durchgeführt.

Die Detroit Motor Show war zunächst eine weitgehend amerikanische Veranstaltung, doch zum 50. Jubiläum stellten dann auch erstmals europäische Autobauer ihre Fahrzeuge auf der Messe vor.

Dadurch wurde die Ausstellung schon früh international ausgerichtet und für europäische Hersteller wie Jaguar, Mercedes-Benz, Volvo oder Porsche eine bedeutende Gelegenheit, um auf dem amerikanischen Markt Fuß zu fassen.

Zu einer der bedeutendsten Automobilmessen wurde die Detroit Motor Show aber erst 1989 durch die Vergrößerung des Veranstaltungsortes, dem Cobo Center. Dem ging gleichzeitig die Umbenennung in North American International Auto Show einher. Seitdem feierten Automarken wie Lexus oder Infiniti auf der Detroit Motor Show ihr Debüt.

Die Detroit Car Show begann ursprünglich mit 17 Ausstellern – heute kommen jährlich 70 Hersteller und Autoteilezulieferer zusammen, um ihre Produkte einem internationalen Publikum vorzustellen. Die Ausstellungsfläche beträgt über 55.000 Quadratmeter – dies entspricht einer Größenordnung von fast acht Fußballfeldern.

Auf der Detroit Motor Show sind natürlich Giganten der amerikanischen Autoindustrie wie General Motors, Chrysler und Ford vertreten. Aber auch die deutschen Automobilhersteller Audi, BMW, Mercedes-Benz sowie Volkswagen lassen sich auf dem Event blicken. Seit 2014 ist auch wieder Porsche mit einem Stand vertreten.

Hintergrund zur Automesse: die USA, Detroit und die Fahrzeughersteller

Es ist kein Zufall, dass die Motor City Detroit Veranstaltungsort für die NAIAS ist. Die Stadt in Michigan stellt sozusagen das Herz der amerikanischen Autoindustrie dar. Die sogenannten Big Three (Ford, Chrysler und General Motors) produzieren hier in räumlicher Nähe seit Jahrzehnten Fahrzeuge für den amerikanischen Traum. Hier wurde unter Henry Ford erstmals die Fließbandarbeit eingeführt und der berühmte Ford T gefertigt, welcher das Automobil zum Massenphänomen hat werden lassen. Mittlerweile hat auch der deutsche VW-Konzern eine Niederlassung in der Metropolregion Detroit.

Trotz herben Rückschlägen, Krise und hohem Leerstand in der Autostadt stellt die Automobilindustrie weiterhin den Hauptwirtschaftszweig in Detroit dar. Die Motorshow ist auch weiterhin ein Highlight, welches die hohe Bedeutung der Motor City unterstreicht.

Veranstaltungsort der Auto Show von Detroit

Traditionell findet die Detroit Motor Show im Cobo Conference & Exhibition Center statt. Erstmal wurde es 1965 bezogen. Zuvor wurde die Messe im Light Guard Armory, im Michigan State Fairgrounds und im Wayne Gardens Pavilion durchgeführt.

Das Cobo Center, welches 1960 eröffnete wurde, erfüllte aber die Anforderungen der Automobilmesse besser. Der Rundbau, welcher direkt am Detroit River gelegen ist, wurde 1989 stark erweitert und ermöglichte den Aufstieg der Detroit Motor Show zu einer der bedeutendsten Veranstaltungen der Fahrzeugbranche.

Highlights 2017: Was bot die Autoausstellung von Detroit?

Neuheiten - das ist das Thema auf der Detroit Auto Show.

Neuheiten – das ist das Thema auf der Detroit Auto Show.

Teure Autos, smarte Autos, umweltfreundliche Autos und noch mehr Autos: Auf der Detroit Motor Show vom 8. bis zum 22. Januar 2017 gab es einiges zu erleben. Einer der Höhepunkte war die Designstudie von Audi mit seinem Q8 Concept. Bereits 2018 soll der Oberklasse-SUV zu erwerben sein. Für Wirbel sorgte auch der Lexus LS. Der Luxuswagen bestach in Aufmachung und Leistung. Zudem verfügt er über ein 24 Zoll Head-up-Display (HUD). Bei diesem werden sämtliche wichtigen Informationen auf die Frontscheibe projiziert. Dadurch bleibt der Blick stets auf der Straße.

Einen Ausblick auf die Zukunft bot VW mit seinem I.D. Buzz. Das ein wenig nach einem Spielzeug aussehende Elektrofahrzeug soll bereits 2020 auf die Straßen kommen. Insgesamt waren Elektromobilität und autonomes Fahren wegweisende Themen der Detroit Motor Show. Traditionell im Vordergrund standen natürlich wieder Pick-ups und SUV-Geländewagen. Dies trifft gegenwärtig den Geschmack der Amerikaner, die gern dazu bereit sind, viel Geld für schwere Autos auszugeben. Sehenswert waren aber auch die Konzeptfahrzeuge bzw. Designstudien von Nissan, dem chinesischen Hersteller GAC sowie Infiniti.

Ein großes Thema bereits über die letzten Jahre ist das Internet der Dinge. Immer stärker werden Autos zu smarten und vernetzten Vehikeln, die keinem Smartphone hinterherhinken: Gestensteuerung während der Fahrt ist da nur ein Beispiel.

Detroit Motor Show: Termin für 2018

In Detroit findet die Autoshow, welche zu den größten der USA zählt, immer in der zweiten und dritten Woche im Januar statt. Damit stellt sie die erste große Automobilmesse des Jahres dar und leitet die neue Auto-Saison ein. Journalisten, Industrie und Kenner der Branche erhalten hier erste Einblicke in neue Trends und technische Neuerungen. Plangemäß wird die Detroit Motor Show natürlich auch wieder das Jahr 2018 einläuten. Vorgesehen sind zwei Tage für die Presse, zwei für die Fachbesucher, ein Tag für den Charity Preview und neun Publikumstage.

  • Press-Preview: 14 bis 16. Januar 2018
  • Industry Preview: bis 18. Januar 2018
  • Charity Preview: 19. Januar 2018
  • Public Show: bis 28. Januar 2018

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.