Menü

Blitzer-Apps von Blitzer.de – Wie funktioniert und was kostet die App?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 6. Oktober 2021

Blitzer.de: Was kann die App?

Ist die App von Blitzer.de legal oder illegal? Als Beifahrer sind Sie auf der sicheren Seite.
Ist die App von Blitzer.de legal oder illegal? Als Beifahrer sind Sie auf der sicheren Seite.

Im Jahr 2009 veröffentlichte die Eifrig Media GmbH die Blitzer.de-App zur Warnung vor Radarfallen. Blitzer.de hat über vier Millionen aktive Nutzer, die regionale Meldungen zu stationären und mobilen Blitzern, Unfällen, Stauenden, Sichtbehinderungen, Sperrungen und Baustellen an die Community senden. Die Meldungen werden vor Veröffentlichung redaktionell geprüft.

Indem Sie der App den Zugriff auf Ihre Standortinformationen erlauben, bzw. durch die Nutzung der GPS-Ortung Ihres Smartphones, können Ihnen aktuelle Störungen in Ihrer Umgebung stets angezeigt werden.

Sind Sie mit dem Auto außerhalb Deutschlands unterwegs, müssen Sie nicht auf Blitzer.de verzichten: Auch im Ausland können Sie die App nutzen. Hierfür bietet Blitzer.de einen Offline-Modus an, unter dessen Verwendung keine Kosten durch die Verwendung außerhalb des deutschen Netzes anfallen

Hinweis: Die Nutzung einer Blitzer-App kann zu rechtlichen Problemen führen. Benutzt ein Beifahrer sie, ist die Blitzer.de-App nicht verboten. Die App des Beifahrers darf Sie als Fahrer jedoch während der Fahrt nicht warnen. Unter diesen Umständen droht bei Verwendung der Blitzer.de-App keine Strafe. Anders sieht es aus, wenn Sie als Fahrer selbst eine Blitzer-App aktiviert haben oder Radarwarner benutzen. In diesem Fall ist die Nutzung verboten. Weitere Details dazu erhalten Sie in unserem Ratgeber über Blitzer-Apps und Radarwarner.

FAQ: Blitzer-App blitzer.de

Wozu dient die App blitzer.de?

Über die App können die User die Standorte von stationären und mobilen Blitzern teilen.

Ist die App kostenpflichtig?

Die Basisversion kann kostenlos heruntergeladen werden, es gibt jedoch für alle Betriebssysteme eine erweiterte kostenpflichtige Version.

Wie oft werden die Informationen aktualisiert?

Die Standorte der stationären Blitzer werden alle 7 bis 10 Tage aktualisiert.

Die Blitzer.de-App: Download, Systemanforderungen und Kosten

Eifrig Media bietet die App für die Betriebssysteme iOS, Android und Windows Phone an. Die geringsten Systemanforderungen sind jeweils iOS 9, Android 2.3 und WP 7 (Blitzer.de) bzw. WP 10 (Blitzer.de PLUS).

In seiner Basisversion ist der Download der App im jeweiligen Store kostenlos, jedoch gibt es jeweils auch eine erweiterte, kostenpflichtige Version. Die Kaufversion der App nennt sich bei Blitzer.de für iOS „Blitzer.de PRO“ und bei Blitzer.de für Android/Windows Phone „Blitzer.de PLUS“.


Als iPhone-Besitzer können Sie die erweiterte Version für 0.49 Euro downloaden und 14 Tage lang nutzen. Durch einen einmaligen In-App-Kauf für 9,99 Euro erhalten Sie die Version dauerhaft. Für alle anderen Betriebssysteme werden lediglich Kosten in Höhe von 4,99 Euro fällig. Laufende Kosten beim Betrieb der App fallen nicht an.

Momentan ist die App von Blitzer.de nicht mit Android Auto kompatibel. Während der Nutzung von Android Auto kann die App jedoch trotzdem genutzt werden, indem die Sprachausgabe für Warnungen über das Audiosystem des Fahrzeugs erfolgt.

Funktionen der Blitzer.de-App

Blitzer.de PRO/PLUS bietet entscheidende Vorteile gegenüber der Basisversion der App.
Blitzer.de PRO/PLUS bietet entscheidende Vorteile gegenüber der Basisversion der App.

In der Basis-App von Blitzer.de können Sie Blitzer melden, ebenso wie andere Gefahrenquellen im Straßenverkehr. Angezeigt werden Ihnen während der Fahrt jedoch nur stationäre Störungen.

Nähern Sie sich einer solchen, warnt die Blitzer.de-App Sie durch eine akustische und optische Meldung. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit wird hierbei auf dem Display angezeigt. Um diesen Modus nutzen zu können, müssen Sie sich im Menüpunkt „Gefahrenwarner“ befinden

Blitzer.de bietet eine Karte an, auf der Sie die aktuelle Verkehrslage in Ihrem Gebiet nachvollziehen können. Zu einzelnen Meldungen auf der Karte können Sie Informationen aufrufen. Diese umfassen Details zur Störung, deren Entfernung von Ihrem aktuellen Aufenthaltsort und den Zeitpunkt der Meldung.

Ist die Aufrüstung auf die Kaufversion nötig?

Anders als die Basisversion bietet die zu kaufende App eine wichtige zusätzliche Funktion. So werden nur bei Verwendung der Kaufversion von Blitzer.de mobile Gefahren angezeigt. Diese werden alle 5 Minuten aktualisiert, stationäre Blitzer hingegen alle 7 bis 10 Tage.

Die Warnungen ertönen auch, wenn die App im Hintergrund läuft, etwa während eines Telefonats oder bei Verwendung einer anderen App. Zudem besteht die Möglichkeit, die Warnungen per Bluetooth an das Autoradio zu übertragen.

Die Basisversion bietet einen guten Überblick über die aktuelle Verkehrslage auf der angebotenen Karte. Um die App aber in ihrem vollen Umfang nutzen zu können, sollten Sie die kostenpflichtige Version der Blitzer.de-App installieren.
Blitzer.de: screenshot 1
Blitzer.de: Screenshot 2
Blitzer.de: Screenshot 3
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (144 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Blitzer-Apps von Blitzer.de – Wie funktioniert und was kostet die App?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
6 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Selzer sagt:

    Guten Tag –
    heute musste ich feststellen, dass Blitzer.de/Plus nicht alle Radarfallen erkennt.
    Im Rahmen des Blitzer-Marathon stand gegen 14.45 Uhr ein mobiler Blitzer in München auf der Fürstenriederstrasse ca. 100 m vor der Abfahrt zur A96, in Fahrtrichtung zur A96. Ich fuhr auf der Gegenfahrbahn vorbei aber die App hat keine Meldung gemacht. Zum Test bin ich nach ca. 20 Minuten auf der Fürstenriederstrasse in Richtung A96 direkt an der Kontrolle vorbei gefahren. Auch dieses Mal hat die App den mobilen Blitzer nicht erkannt und folglich nicht gemeldet.
    Haben Sie dafür eine Erklärung?
    Gibt es neuartige Messgeräte, die die Blitzer.de App nicht erkennen kann?
    Vielen Dank für eine Nachricht in dieser Sache.
    Gruss A.Selzer

  2. Bernd das Brot sagt:

    Die Mobilen Blitzer müssen von den Nutzern gemeldet werden. So funktioniert die App halt, ein Nutzer sieht einen Mobilen Blitzer der noch nicht gemeldet wurde und meldet ihn dann, danach werden alle Nutzer an dieser Stelle gewarnt und können mit Daumen rauf bestätigen das da wirklich ein Blitzer ist oder aber einen Daumen runter falls da kein Blitzer ist, wenn dann mehrere Nutzer angeben das dort kein Blitzer ist verschwindet die Warnung wieder. Die App ist halt von den Nutzern abhängig was aber sehr gut funktioniert, da es viele Nutzer gibt

  3. Jürgen B sagt:

    Hallo,
    ich habe den Blitzer.der Pro vor Jahren erworben. In letzter Zeit
    schaltet sich die App ab, mit dem Hinweis “die Probezeit ist
    abgelaufen”. Dabei wird der Betrag von 9,99 € als Einmalzahlung
    angepriesen. Ich habe mir schon ein Knöllchen eingefangen.
    Wie kann ich die App wieder richtig aktivieren.
    MfG Jürgen B

  4. Werner M M sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich hab mir gestern die Pro Version auf mein Handy geladen und heute mal an dem Tegernseer Landstr. Blitzer stationär getestet.

    Bin extra 12 km hingefahren und da war dann auch noch Stau.

    Somit bin ich mit 15 kmh an dem stationären Blitzer vorbei gefahren.. und wurde leider nicht gewarnt….!!!!!
    Nur optisch. Warum nicht per Warnton.??

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.