Ist das Autofahren mit Flip-Flops oder Birkenstock-Sandalen gestattet?

Summertime ♫ – Sommerliche Temperaturen verleiten zu Leichtsinn am Steuer

Darf man mit Flip-Flops & Schlappen beim Autofahren hinters Steuer?

Darf man mit Flip-Flops & Schlappen beim Autofahren hinters Steuer?

Die Sonne lacht, die Temperaturen steigen und die Menschen suchen nach Mitteln, der Hitze beizukommen. Leichte Kleidung und offene Schuhe können bei sommerlichen Temperaturen etwas Erleichterung verschaffen.

Gerade vielen Autofahrern stellt sich dann aber die ein oder andere Frage bezüglich des gewählten Schuhwerks.

Wie sieht es denn nun eigentlich aus: Darf man mit Schlappen oder Flip-Flops Auto fahren oder können bei einer Verkehrskontrolle Sanktionen drohen?

Im Folgenden wollen wir uns mit den verkehrsrechtlichen Bestimmungen auseinandersetzen und klären, ob das Autofahren mit Flip-Flops zulässig ist – oder nicht.

„Darf ich mit Flip-Flops oder Birkenstock-Schuhen Auto fahren?“

Allem voran: Auch wenn sich das Gerücht um ein vermeintliches Verbot von Flip-Flops beim Autofahren hartnäckig hält, es existieren im Verkehrsrecht keine expliziten Vorschriften zum Schuhwerk, auf das Autofahrer zurückgreifen sollen. Das Fahren mit Flip-Flops ist per Gesetz damit also grundsätzlich auch nicht untersagt. Gleiches gilt etwa auch für das Autofahren ohne jegliche Schuhe.

Das bedeutet: Sie können sich grundsätzlich beim Autofahren mit Flip-Flops, Schlappen, Birkenstocks, Stilettos, Turnschuhen oder auch ganz ohne Schuhe hinter das Steuer setzen. Ein Verbot bestimmten Schuhwerks haben Gerichte bisher stets als nicht notwendig erachtet. Vermeintlich ordnungswidriges Handeln allein aufgrund der Wahl offener Schuhe haben die Gerichte immer wieder verneint, auch wenn eine Sorgfaltspflichtverletzung darin erkennbar wäre.

Sie müssen bei einer Verkehrskontrolle mithin nicht damit rechnen, dass die Beamten ein Bußgeld gegen Sie verhängen, weil Sie mit Flip-Flop im Auto unterwegs sind.

Für Berufskraftfahrer kann aufgrund der geltenden Unfallverhütungsvorschriften hingegen Abweichendes gelten. Hiernach müssen diese Verkehrsteilnehmer in aller Regel hinter dem Steuer geeignetes Schuhwerk tragen, das den Fuß umschließt. Sie können mithin auch schon allein für das Fahren mit Flip-Flops mit einem Bußgeld belegt werden. Aber auch hier haben einzelne Gerichte schon abweichend geurteilt.
Beruhigend bei tropischen Temperaturen: Das Autofahren mit Flip-Flops ist nicht grundsätzlich verboten.

Beruhigend bei tropischen Temperaturen: Das Autofahren mit Flip-Flops ist nicht grundsätzlich verboten.

Ganz so einfach ist es im Ernstfall dann doch nicht, denn es gibt das ein oder andere Aber, mit dem Sie sich auseinandersetzen müssen, bevor Sie mit Schlappen oder Flip-Flops Auto fahren, denn das Unfallrisiko fährt mit!

Bußgelder drohen zumeist erst bei einem Unfall!

Die Tatsache, dass viele Menschen davon ausgehen, dass das Autofahren mit Flip-Flop am Fuß verboten ist, ist Ausdruck des Verständnisses, dass dieses Schuhwerk grundsätzlich als ungeeignet einzuschätzen ist.

Vielen ist also bewusst, dass Schlappen und Flip-Flops im Auto eigentlich nichts verloren haben, denn: Sie können schnell von den Füßen des Fahrers abrutschen oder sich in den Pedalen verfangen. Dadurch erhöht sich unweigerlich auch die Unfallgefahr. Empfehlenswert ist das Autofahren mit Flip-Flops also in keinem Fall.

Wenn es zu einem Unfall kommt, der sich aufgrund des ungeeigneten Schuhwerks ereignete, dann können im Einzelfall Bußgelder und Probleme bei der Schadensregulierung auf den Betroffenen zukommen.

Das Oberlandesgericht Bamberg kam in einem Urteil vom 15. November 2006 (Aktenzeichen 2 Ss OWi 577/06) zu dem Schluss, dass das Autofahren mit Flip-Flops oder anderen ungeeigneten Schuhen einen Verstoß gegen die nach § 1 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) stets anzusetzende Sorgfaltspflicht des Verkehrsteilnehmers darstellt. Eine Folge habe das für den Fahrer jedoch grundsätzlich nur dann, wenn es zu einem Schadensfall kommt, der auf das ungeeignete Schuhwerk zurückzuführen ist.
Zwar darf man mit Birkenstock-Sandalen beim Autofahren ans Steuer, bei einem Unfall kann es aber Probleme geben.

Zwar darf man mit Birkenstock-Sandalen beim Autofahren ans Steuer, bei einem Unfall kann es aber Probleme geben.

Kommt es also zu einem Unfall, weil Sie im Auto mit dem Flip-Flop die Pedale nicht entsprechend sicher bedienen konnten o. ä., kann ein Bußgeld von 35 Euro und mehr wegen Verletzung der Sorgfaltspflicht drohen.

Mit Schlappen im Auto unterwegs: Auch die Versicherung kann Probleme machen!

Darüber hinaus kann es im Schadensfall auch bei der Schadensregulierung zum Problem werden, wenn der Unfall aufgrund der im Auto getragenen Flip-Flops zustande kam.

Die Schäden am Fahrzeug des Unfallgeschädigten trägt zwar regelmäßig die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers. Die Ansprüche können hier ggf. aber wegen Mitverschuldens aufgrund ungeeigneten Schuhwerks herabgesetzt werden.

Bei der Regulierung der Schäden am Fahrzeug des Unfallverursachers kann sich die Kaskoversicherung querstellen und Regressansprüche bzw. eine erhöhte Selbstbeteiligung von ihrem Versicherungsnehmer verlangen. Der Grund: eine Verletzung der vertraglich festgelegten Obliegenheiten.

Fazit: Auch wenn das Autofahren mit Flip-Flops, Birkenstock-Schlappen und Co. grundsätzlich nicht verboten ist, empfehlenswert ist es in keinem Fall. Autofahrer sollten bestenfalls auf geeigneteres Schuhwerk zurückgreifen. Das senkt die Unfallgefahr und verringert das Risiko, dass sie im Schadensfall mit größeren finanziellen Einbußen konfrontiert werden.

Ganz ähnlich verhält es sich im Übrigen beim Autofahren mit Flip-Flops in Schweiz & Österreich. Auch in diesen beiden Nachbarländern darf man zwar grundsätzlich mit offenen Schuhen Auto fahren. Im Schadensfall kann es jedoch ebenfalls Probleme geben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.