Auto codieren – Was ist das, wie funktioniert es?

Wenn Sie Ihr Auto codieren, können Sie bisher ungenutzte Funktionen freischalten.

Wenn Sie Ihr Auto codieren, können Sie bisher ungenutzte Funktionen freischalten.

Wie funktioniert eine Fahrzeugcodierung?

Ein neues Auto kann häufig mit frischen, unerwarteten Funktionen begeistern. Manchmal reicht auch schon ein neues Design, um das Gefühl von etwas Neuem hervorzurufen. Es gibt jedoch Möglichkeiten, mit denen Sie sich nicht direkt ein neues Auto kaufen müssen, falls Sie bspw. bestimmte Funktionen in Ihrem Kfz benötigen.

Indem Sie Ihr Auto codieren, können Sie nämlich Funktionen daran ändern und freischalten, die Sie vorher noch gar nicht kannten. Dabei kann es um die Einstellung des Lichts gehen, um die Farbe des Displays mit der Geschwindigkeitsanzeige, um Diebstahlschutz und mehr. Wie das funktioniert und was Sie dabei beachten müssen, das lesen Sie in unserem Ratgeber.

Kfz-Codierung – was ist das?

Im Grunde können Sie sich ein Auto als einen Computer vorstellen, nur eben einer, der auf vier Rädern fährt. In diesem Computer sind sämtliche Steuergeräte verankert, welche die unterschiedlichen Funktionen des Autos steuern können. Allerdings sind nicht von vornherein alle Funktionen vom Autohersteller freigeschaltet. Hier kommt für das Fahrzeug die Codierung ins Spiel: Wenn Sie Ihr Auto entsprechend codieren, können Sie solche Funktionen finden und benutzen.

Dazu werden bestimmte Werte und Parameter in besagten Steuergeräten verändert, um den Wagen Ihren Vorstellungen und Bedürfnisses – soweit möglich – anzupassen. Sollte es sich um ein geleastes Fahrzeug handeln oder wenn Sie ganz einfach Ihre Meinung ändern, können Sie diese Vorgänge wieder rückgängig machen.

Beachten Sie aber, das Sie nicht jedes Auto codieren können. Ob es möglich ist und in welchem Umfang hängt von mehreren Kriterien ab:

  • Baureihe, aus der das Fahrzeug stammt
  • Ausstattung des Kfz
  • Softwarestand des Kfz


Im Folgenden geben wir einige Beispiele für Funktionen, die Sie möglicherweise bei Ihrem Wagen freischalten können:

  • Freischaltung des Tempomats
  • Einklappen der Seitenspiegel, wenn der Wagen abgeschlossen wird
  • Einklappen der Seitenspiegel via Funk
  • Aktivierung bzw. Deaktivierung der Gurtwarner-Anzeige
  • Öffnung aller Türen, sobald der Motor abgeschaltet ist
  • Aktivierung diverser Kameras sofern existent
  • Helligkeit von Tagfahr- und Fernlicht

Möglichkeiten für das Codieren von einem Auto – codieren lassen oder selbst tätig werden?

die Fahrzeugcodierung kann von Ihnen selbst oder von einem professionellen Codierer durchgeführt werden.

die Fahrzeugcodierung kann von Ihnen selbst oder von einem professionellen Codierer durchgeführt werden.

Zunächst sollten Sie wissen, dass für die Codierungen ein direkter Zugang zum Kfz benötigt wird. Jedes aktuelle Auto sollte über einen OBD-Zugang (On-Board-Diagnose) verfügen. Um das Auto zu codieren, wird eine Software benötigt, die für einen solchen Vorgang entwickelt wurde – für Fahrzeuge der Volkswagen AG ist dies bspw. das Windows-basierte VCDS-Programm (VAG-COM Diagnose-System).

Ist der entsprechende Computer mit einer solchen Diagnose-Software mit dem Auto verbunden, können darüber die Steuergeräte ausgelesen und geändert werden. Um beim Auto eine Codierung mit der Software vorzunehmen, kann das System des Fahrzeugs auch per Updates auf den neusten Stand gebracht werden (geflasht).

Sie können nun überlegen, ob Sie Ihr Auto selber codieren wollen – das ist möglich, wenn Sie willens sind, sich mit dem technischen Know-How auseinanderzusetzen, sich die entsprechenden Instrumente dafür zu besorgen und das Auto codieren zu lernen. Kosten wird Sie das langfristig weniger, da Sie anschließend in der Lage sind, weitere Codierungen vorzunehmen bzw. rückgängig zu machen, wie es Ihnen beliebt, falls Sie auf den Geschmack gekommen sind.

Zudem ist das Auto codieren auch per App möglich, sofern diese vom Hersteller bereitgestellt werden. Dabei kann es Basis- und Premiumfunktionen geben, welche sich in dem Umfang der bereitgestellten Codierungen unterscheiden.
Sie können sich jedoch auch an professionelle Codierer wenden – Angebote gibt es dabei reichlich. In manchen Fällen sind diese auch recht flexibel.

So können Sie bspw. in einer entsprechenden Werkstatt Ihr Auto vor Ort codieren lassen, wenn eine solche bei Ihnen in der Nähe ist. Manche Anbieter kommen auch persönlich bei Ihnen zu Hause vorbei, um die Aktivierungen vorzunehmen. Möglich ist es jedoch auch, dass Sie von dem Codierer die notwendige Hardware zugeschickt bekommen, nach Anleitung an Ihrem Fahrzeug installieren, sodass die gewünschten Funktionen aus der Ferne aktiviert werden.

Der Preis wird vom Anbieter festgelegt und kann sich auf 10 bis 60 Euro für einzelne Codierungen belaufen.

Worauf ist beim Auto codieren zu achten?

Bevor Sie zur Tat schreiten, sind zudem einige Dinge zu beachten. So sollten Sie sich darüber informieren, ob es, wenn Sie Ihr Auto codieren, die Garantie des Herstellers beeinflusst. Sollte bspw. jemand die Software seines Autos „kaputtcodieren“, würde die Herstellergarantie wahrscheinlich nicht greifen.

Hinzu kommt, dass die Umstellungen mit den Regeln des Verkehrsrechts konform gehen. Dies kann sich bspw. auf die Helligkeit der Lichter beziehen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.