Menü

Nachweisbarkeit von Amphetamin im Blut und Urin

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 27. September 2023

Nach der Einnahme von Amphetamin am Steuer erwischt – was droht?

Beschrei­bungBuß­geldPunk­teFahrverbotFVerbot
Vers­toß gegen das Drogen­gesetz im Straßen­verkehr
... beim 1. Mal500 €21 Monat1 M
... beim 2. Mal1000 €23 Monate3 M
... beim 3. Mal1500 €23 Monate3 M
Gefähr­dung des Ver­kehrs unter Drogen­ein­fluss3Entziehung der Fahrerlaub­nis, Freiheits­strafe oder Geldstrafe

Mit Amphetamin in Traumwelten entfliehen

Im Straßenverkehr spielt die Nachweisbarkeit von Amphetamin eine wichtige Rolle.
Im Straßenverkehr spielt die Nachweisbarkeit von Amphetamin eine wichtige Rolle.

Für ein paar Stunden oder alle paar Tage dem tristen Alltag entfliehen und in bunte Fantasiewelten abschweifen – was die meisten Menschen nur mit Hilfe von Schlaf zustande bringen, versuchen andere künstlich durch die Einnahme von Drogen, wie Speed, Ecstasy oder Crystal, zu erzeugen.

Ein in all diesen psychoaktiven Substanzen enthaltender Stoff ist Amphetamin. Doch auch wenn die berauschende Wirkung nach wenigen Stunden längst verflogen ist, lassen sich Rückstände der Droge auch Tage später noch ermitteln, denn beim Amphetamin ist die Nachweisbarkeit zu berücksichtigen.

Lesen Sie hier, wie sich beim Amphetamin die Nachweisbarkeit bemisst und ob sich Blut- und Urintest dahingehend unterscheiden.

Angebote zum Thema Drogentests

FAQ: Amphetamin

Wie lange ist Amphetamin nachweisbar?

Amphetamin kann zwischen 24 Stunden und bis zu 4 Tagen im Urin, Blut oder in den Haaren nachweisbar sein.

Was droht mir, wenn ich mit Amphetamin am Steuer erwischt werde?

Bereits beim ersten Mal ist mit einer Geldbuße in Höhe von 500 Euro zu rechnen. Außerdem drohen Nebenfolgen. Welche das sind, erfahren Sie, wenn Sie hier klicken.

Welche Risiken birgt der Konsum von Amphetamin?

Die Einnahme von Amphetamin erhöht die Leistungsfähigkeit des Körpers, führt ihm allerdings keine Energie zu. Daraus können Erschöpfungszustände bzw. starke Müdigkeit resultieren, die sich aus körperlicher Überanstrengung ergeben. Weitere Risiken sind ein Hitzestau im Körper und ein Kreislaufkollaps.

Amphetamin – Vom Schnupfenmittel zur illegalen Rauschdroge

Amphetamin ist im Gegensatz zum Cannabis eine synthetische Droge, die erstmals 1887 hergestellt wurde und somit auf eine lange Vergangenheit zurückblickt. 1930 wurde die Substanz als Mittel gegen Schnupfen genutzt, bis die psychoaktive Wirkung zur Synthese noch stärkerer ähnlicher Stoffe führte (Methamphetamin).

Im Verlauf des Zweiten Weltkrieges war beim Amphetamin die Nachweisbarkeit unerheblich, diente es doch vornehmlich den Soldaten als Hilfe zur Leistungssteigerung über Tage hinweg. Dann griff es mehr und mehr auf die Bevölkerung über und nunmehr ist es insbesondere in Form von Speed (auch Pep/Pepp genannt) oder Ecstasy in der Partyszene verbreitet.

Amphetamine, wie Speed, sind zum großen Teil illegal, allerdings nennt das Betäubungsmittelgesetz in Anlage drei einige Ausnahmen, die unter das Arzneimittelgesetz fallen und deren Konsum nach entsprechender ärztlicher Verordnung gestattet ist.

Amphetamin im Drogentest

Amphetamine sind im Urin sehr gut nachweisbar.
Amphetamine sind im Urin sehr gut nachweisbar.

Das Tückische an dieser wie auch den vielen anderen verbreiteten Drogen, zum Beispiel Speed, ist die Nachweisbarkeit. Ähnlich wie Alkohol kann Amphetamin im Straßenverkehr zu fatalen Konsequenzen führen, wenn ein Konsument unterschätzt, dass beispielsweise beim Pep die Nachweisbarkeit auch Stunden und manchmal sogar Tage später vorhanden ist.

Als Stammverbindung vieler verschiedener psychoaktiver Substanzen, beispielsweise MDMA und Crystal (Methamphetamin), kann die Substanz als Bestandteil ganz unterschiedlicher Drogen zu einem positiven Testergebnis führen.

Insbesondere der Urintest ist ein weitverbreiteter Drogentest um Amphetamin auf Nachweisbarkeit zu überprüfen. Amphetamine sind im Urin ebenso nachweisbar wie im Blut und auch eine Haaranalyse kann Aufschluss geben.

Nachweisbarkeit vom Amphetamin im Urin

Beim Amphetamin die Nachweisbarkeit mittels Urin zu bestimmen, ist gerade bei Verkehrskontrollen eine beliebte Methode. Denn auf diese Weise kann vor Ort ermittelt werden, ob Amphetamine nachweisbar sind.

Bei einem solchen auf das Amphetamin ausgerichteten Schnelltest ist jedoch zu beachten, dass es globale Messungen gibt, die nur den Konsum bestimmter Stoffgruppen erfassen, während für Derivate wie MDMA ein gesondertes Verfahren nötig ist.

Bei dieser Methode vom Urintest auf Amphetamin werden insbesondere Harnstreifen verwendet. Dabei reagieren bestimmte Antikörper mit den Wirkstoffen der zu testenden Substanzen.

Beim Amphetamin liegt die Nachweisbarkeit per Urin bei 24 Stunden, kann aber unter Umständen auch vier Tage abdecken.

Entscheidend ist, dass hier keine quantitative, also mengenmäßige Bestimmung erfolgt, sondern nur festgestellt werden kann, ob Amphetamin im Urin enthalten ist.

Amphetamin im Blut: Nachweisbarkeit per Blutentnahme

Die Dauer der Nachweisbarkeit von Amphetamin hängt vom Testverfahren ab.
Die Dauer der Nachweisbarkeit von Amphetamin hängt vom Testverfahren ab.

Neben der Untersuchung einer Harnprobe kann Amphetamin auch im Bluttest nachweisbar sein. In der Regel lassen sich Rückstände hier bis zu 24 Stunden aufzeigen.

Die Dauer ist also etwas geringer als beim Urinscreening. Daher hängt beim Amphetamin die Nachweisbarkeit auch immer vom gewählten Messverfahren ab.

Haare als Amphetamin-Marker?

Auch eine Haaranalyse bietet Hilfe, um den Konsum von Amphetamin einer Nachweisbarkeit zuzuführen. Solche Untersuchungen erlauben es in der Regel, nicht nur über Stunden, Tage oder Wochen, sondern mehrere Monate im Nachhinein Drogenreste zu belegen.

Angebote zum Thema Drogentests

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl verschiedener Drogentests:

Bestseller Nr. 1
5 x Aydmed Drogenschnelltest Dip-Karten für 7 Drogenarten | Drogentest für Urin | Test auf Kokain,...
  • SCHNELLE ERGEBNISSE: Testen Sie den Urin in nur...
  • PROFESSIONELLE GENAUIGKEIT: Führen Sie mit...
  • EINFACHE ERGEBNISINTERPRETATION: Unter Verwendung...
  • SICHER & STERIL: Jede Schnelltest-Tauchkarte für...
  • FÜNF PACKUNGEN: Jede Packung enthält fünf...
Bestseller Nr. 2
Exploro Hochsensibles 7-Panel Urin Drogentest Kit – Drogentest Multi für die 7 Gängisten Drogen...
  • DROGENTEST URIN FÜR DIE 7 GÄNGISTEN DROGEN:...
  • URIN TESTSTREIFEN MIT EINFACHER ANWENDUNG. Die...
  • AKKURATE ERGEBNISSE (BIS ZU 99,9 % GENAUIGKEIT)....
  • KONFORM MIT ALLEN GÜLTIGEN GESETZLICHEN AUFLAGEN....
  • 100 % RISIKOFREIE GARANTIE. Wir sind überzeugt...
Bestseller Nr. 3
5 x One+Step Drogentest, Drogenschnelltest für 7 Drogenarten I Kokain I Cannabis I Methampetamin I...
  • Die One+Step Drogentests sind Markenprodukte aus...
  • In nur 5 Minuten ein verlässliches Ergebnis für...
  • Sammeln Sie den Urin in einem sauberen Glas oder...
  • Die Tests unserer Marke One+Step unterliegen einem...
  • Neutraler Versand zum Schutz Ihrer Privatsphäre -...

Letzte Aktualisierung am 15.10.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Autor
Thomas R.

Thomas hat einen Abschluss in Politikwissenschaften von der Universität Jena. Er gehört seit 2018 zum Team von bussgeldkatalog.org und verfasst News und Ratgeber zu verschiedenen Themen im Verkehrsrecht.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (264 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Nachweisbarkeit von Amphetamin im Blut und Urin
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

13 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Millhaus
    Am 27. April 2023 um 16:06

    Deshalb wird Konsumenten empfohlen ihren Führerschein zuhause zu lassen wenn sie nicht mit dem Auto unterwegs sind. Wenn bei einer Kontrolle der Führerschein im Portemonnaie gesichtet wird ist er sofort weg.

  2. Benedikt
    Am 18. März 2023 um 13:56

    Ich verstehe nicht warum im Bußgeldkatalog steht, dass man beim 1. mal unter Drogen am Steuer erwischt wird, mit einen Monat Fahrverbot und 2 Punkte rechnen muss.
    Bin mit meinen 42j. das erste mal überhaupt polizeilich in form einer Ordnungswidrigkeit aufgefallen.
    Zuerst kam ein Bußgeld bezgl. dem Monat Fahrverbot, 2 Punkte und 700€.

    Zwei tage später vom selben Amt, die Nachricht bezgl. Führerscheinentzug, Aufforderung Führerschein binnen 6 Tage abzugeben. Durch den Führerscheinentzug werde ich definitiv meinen Job verlieren, da ich an ständig wechselnden Arbeitsstätten tätig bin.

  3. Sjup
    Am 30. Juli 2022 um 9:36

    Bei harten Drogen geht der Gesetzgeber davon aus das jemand bei dem Drogenkonsum in einer Polizeikontrolle nachgewiesen wird regelmäßig konsumiert. Also Führerschein Entzug. Dazu muss nicht mal zwingend ein Fahrzeug geführt werden. Selbst wenn man zu Fuß erwischt wird kann der Führerschein im Einzelfall entzogen werden. Wie oft dies in der Praxis umgesetzt wird kann ich leider nicht sagen.

  4. Rene P.
    Am 17. Januar 2021 um 6:42

    Also das mit dem Fahrverbot stimmt nicht. Bei harten Drogen gibt es immer einen Führerscheinentzug von mindestens einem Jahr.. Zumindest stand das mal bei mir drin. Mir wurde vor 10 Jahren mal der Fs deswegen entzogen, das erste Mal Amphetamin probiert und 5 Tage später angehalten worden, war mir sicher, dass mir nix passiert und nix mehr im Urin und Blut ist :) Und daraufhin bekam ich ein Schreiben, dass bei Amphtamin Koks Hroin etc mindestens 1 Jahr Fahrvrbot und Abstinenznachweis erfordrlich ist

    • Natalka
      Am 16. Mai 2023 um 14:14

      Ich wurde 06.2020 Angehalten Das war auch das 1. mal dass ich überhaupt angehalten wurde, meinen Führerschein habe ich 31.03.2017 bestanden, Also war auch Paar Monate aus der Probezeit raus und Obwohl ich schon 2 Monate lang nichts mehr konsumiert hatte wurde ich dennoch Per Speicheltests und bluttest positiv getestet … Mit diesem Ergebnis habe ich absolut nicht zu rechnen… ich musste 700 Euro Strafgeld Zahlen und laut 1. brief mein Führerschein für 4 Monate abgeben… Kurze Zeit nachdem ich ihn abgegeben habe Habe ich einen Erneuter Brief bekommen wo drinstand Wo drin Stand das Ich Ein Fahrverbot für ein Jahr Hab und eine Mpu machen muss …

      Wo ist ehrlich auch sagen muss das ich mich echt verarscht fühle und es eine absolute Frechheit ist weil es erst 4 monate hieß und navh abgabe ein Jahr keinen Führerschein haben werde…

      Da Frag ich mich echt Wieso man Ausgerechnet nach der Abgabe des Führerscheins ganz plötzlich das Fahrverbot noch mal verlängern Ausgerechnet nach der Abgabe des Führerscheins ganz plötzlich das Fahrverbot noch mal verlängern? Und ob Das dann überhaupt noch rechtens ist Nach Abgabe der Führerschein noch mal Länger ein zu behalten?

      Lieben Gruß Natalka

    • Fley
      Am 3. Oktober 2021 um 9:34

      Sorry aber das klingt ziemlich unlogisch und eine MPU
      Müsstest du auch nicht machen ich glaube da erzählst du was vom Pferd

      • Lara G.
        Am 3. Dezember 2021 um 9:23

        Bei mir aktuell: es wurde positiv auf Amphetamine, THC gemessen, der Führerschein direkt einkassiert und gesagt das mir eine – Minimum – Fahrsperre von 6 Monaten + MPU droht. Und das Ende vom Lied – trotz Anwalt: Führerschein noch immer weg, bekomme ich auch erst wieder bis zum Verfahrens Ende und kann ihn dann nochmals bei der Fahrerlaubnisbehörde abgeben und neu beantragen.

        Ergo: ganz so abwägig ist das nicht was erzählt wurde.

  5. Rene K
    Am 20. Oktober 2020 um 16:15

    Hallo ich bin heute morgen positiv getestet wurden auf Amphetamine Speichel Test hat sehr leicht angeschlagen ich habe gestern Nachmittag um 17 Uhr eine kleine Menge gezogen habe nachts 10 Stunden geschlafen und morgens auf dem weg zur Arbeit haben sie mich angehalten musste dann um 7 circa einen Blut Test im Krankenhaus abgeben also 14 Stunden nach der Einnahme habe auch gut gegessen meine Frage ist womit ich jetzt rechnen muss hab gerade ein Monat meinen Führerschein

    • KD
      Am 15. Januar 2024 um 23:15

      Und was kam raus ?

  6. Nicoleta
    Am 25. Juni 2020 um 23:38

    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.

  7. Ann-Katrin K.
    Am 5. Juni 2020 um 9:32

    Hallo.

    Gelten die oben genannten Strafen auch für Leute, die noch in der Probezeit sind?

    Mit freundlichen Grüßen

  8. Jaqueline F.
    Am 14. Februar 2020 um 16:51

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich würde Sie gerne darauf hinweisen, dass Ihnen ein kleiner Fehler auf dieser Seite unterlaufen ist. Bei der Nachweisbarkeit von Amphetamin im Urin steht, dass “keine qualitative, also mengenmäßige Bestimmung erfolgt, sondern nur festgestellt werden kann, ob Amphetamin im Urin enthalten ist”. Sie meinen jedoch, dass keine quantitative Bestimmung erfolgt. Qualitativ = Identifikation; Quantitativ = Menge einer Substanz.
    Bei dem Urintest erfolgt also lediglich eine qualitative Untersuchung.
    Vielleicht können Sie dies korrigieren, oder aber ich habe etwas falsch verstanden und Sie können mir dies erklären.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jaqueline F.

    • bussgeldkatalog.org
      Am 22. April 2020 um 11:59

      Hallo Jaqueline,

      wir bedanken uns für den Hinweis. Der Text wurde korrigiert.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2023 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.