Wunschkennzeichen für das Motorrad: Wie stellen Sie das an?

Persönliche Note fürs Motorrad: Das Wunschkennzeichen für Ihr Kfz

Wie Sie für Ihr Motorrad ein Wunschkennzeichen reservieren, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Wie Sie für Ihr Motorrad ein Wunschkennzeichen reservieren, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Sie sind stolzer Besitzer eines Motorrads? Sie lieben es, damit durch die Landschaft zu brausen? Aber Sie würden gern noch einen draufsetzen und Ihr Motorrad mit einem Wunschkennzeichen versehen? Viele Kfz-Besitzer nutzen diese Möglichkeit und suchen eine Möglichkeit, lustige oder persönliche Buchstaben- oder Zahlenkombinationen zu finden, um ihren fahrbaren Untersatz zu personalisieren. Passen muss es dabei meist nur zum Kürzel des Zulassungsbereich – in Berlin könnten Sie vielleicht mit einem B:IKE fahren oder als B:AER unterwegs sein.

Wenn Ihr Motorradkennzeichen ein Wunschkennzeichen werden soll, müssen Sie dies jedoch bei der Zulassungsstelle anmelden. Wie Sie das anstellen, was Sie dabei beachten müssen und welche Kosten auf Sie zukommen, das erfahren Sie im Folgenden.

Finden Sie hier Ihr persönliches Wunschkennzeichen

Das Wunschkennzeichen für Ihr Motorrad reservieren

Wünschen Sie sich ein bestimmtes Kennzeichen für Ihr Motorrad, ist der Gang zur Zulassungsstelle Pflicht. Wollen Sie Ihr Fahrzeug an- oder ummelden, wird ein Mitarbeiter Ihnen bei dem Prozess zur Hand gehen. Ist die Zulassung in Gang gesetzt, wird dieser Sie schließlich fragen, ob Sie sich ein Wunschkennzeichen für Ihr Motorrad möchten. Für diesen Moment haben Sie am besten bereits eine Kombination von Buchstaben und Ziffern vorbereitet, die Sie hinten auf Ihrem Kfz anbringen möchten. Im Idealfall haben Sie bereits mehrere Varianten zur Hand. Schließlich ist nicht sicher, ob Sie wirklich genau die Kombination bekommen, die Sie sich vorstellen.

Auf Ihre Bitte hin muss der Angestellte für Ihr Motorrad beim Wunschkennzeichen zunächst die Verfügbarkeit prüfen. Steht die von Ihnen gewünschte Version nicht zur Verfügung, müssen weitere Varianten geprüft werden. Haben Sie ein passendes Wunschkennzeichen für Ihr Motorrad gefunden, kann der Sachbearbeiter eine Reservierung vornehmen.

Da das Suchen nach einer passenden Version für das Nummernschild einige Zeit in Anspruch nehmen kann, haben Sie außerdem die Möglichkeit, das Wunschkennzeichen für Ihr Motorrad vorab online zu reservieren. Einen Zugang zu der Datenbank bekommen Sie direkt über die Online-Präsenz der für Ihre Region zuständige Kfz-Stelle. Dort können Sie Ihre Varianten durchprobieren. Sobald die Datenbank anzeigt, dass ein Kennzeichen frei ist, können Sie die Reservierung Ihres Kennzeichens starten.

Wollen Sie ein Wunschkennzeichen reservieren und Ihr Motorrad personalisieren, sollten Sie auch beachten, das die Reservierungsdauer nur eine bestimmte Zeitspanne umfasst. Welche das ist, hängt von der Zulassungsstelle ab. Im Grunde kann Ihr Nummernschild wenige Tage bis hin zu einem ganzen Jahr reserviert sein. Für Sie ist jedoch wichtig: Innerhalb des angegebenen Zeitraums müssen Sie Ihr Auto anmelden. Sollte dies nicht möglich sein, können Sie häufig auch eine Verlängerung der Reservierungsdauer beantragen. Dazu wenden Sie sich an die für Sie zuständige Behörde.

Was muss ich bei der Reservierung meines Wunschkennzeichens beachten?

Wunschkennzeichen fürs Motorrad gesucht? Nicht jede Kombination ist zulässig.

Wunschkennzeichen fürs Motorrad gesucht? Nicht jede Kombination ist zulässig.

Nicht alle Buchstaben- und Zahlenfolgen sind zulässig. Einige Buchstabenfolgen sind wegen Ihrer Bedeutung in der deutschen Geschichte gesperrt. Zeichenfolgen, die Sie nicht wählen können, sind bspw.:

  • SS
  • NS
  • AH
  • KZ
  • IS

Darüber hinaus – sollte es sich um ein Saisonkennzeichen für Ihr Motorrad handeln – darf die Kombination insgesamt nicht mehr als fünf Zeichen umfassen.

Für Motorräder gibt es die folgenden Möglichkeiten:

  • 1 Buchstabe und 3 Ziffern
  • 1 Buchstabe und 4 Ziffern
  • 2 Buchstaben und 2 Ziffern
  • 2 Buchstaben und 3 Ziffern

Was wird das Wunschkennzeichen für mein Motorrad kosten?

Anders als die Gebühren für die Zulassung eines Kfz sind die Kosten für ein Wunschkennzeichen in Deutschland bundeseinheitlich festgelegt.

Diese setzen sich aus zwei Einheiten zusammen:

  1. Gebühr für das Wunschkennzeichen: 10,20 Euro
  2. Gebühr für die Online-Reservierung: 2,60
Insgesamt entstehen somit für das Wunschkennzeichen Kosten in Höhe von 12,80 Euro.

Wunschkennzeichen fürs Motorrad in Österreich

Sie wollen ein Wunschkennzeichen für das Motorrad in Österreich? Die nötigen Prozesse sind ähnlich.Wollen Sie für Ihr Motorrad ein Wunschkennzeichen in Österreich anmelden, unterscheiden sich die dafür notwendigen Prozesse nicht stark von denen in Deutschland. Auch hier müssen Sie

  1. sich an die Zulassungsstelle wenden. Dieses Amt kann beispielsweise auch von der Polizeidirektion oder einer Bezirksverwaltungsbehörde übernommen werden.
  2. prüfen, ob das Wunschkennzeichen für Ihr Motorrad verfügbar ist. Dies ist bspw. über die Webseite des Versicherungsverbandes Österreich möglich.
  3. online das Kennzeichen reservieren und beantragen. Mit der ausgedruckten Bestätigung gehen Sie zur Zulassungsstelle der Versicherungsgesellschaft. Hier wird das Nummernschild dann angefertigt.
Ein großer Unterschied ist jedoch der Preis für das Wunschkennzeichen. Insgesamt müssen Sie 228,30 Euro zahlen. Davon sind

  • 200 Euro Abgabe an den Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds.
  • 14,30 Euro für den Antrag.
  • 14 Euro Verwaltungsgebühren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.