Ey Mann, wo ist mein Auto? – Auf der Suche nach dem PKW

Orientierungslos: Wo steht überhaupt mein Auto?

Und wo ist mein Auto?

Und wo ist mein Auto?

Die wenigsten Kraftfahrer erleben auf der Suche nach Ihrem Fahrzeug Abenteuer wie in der im Jahr 2000 erschienen Komödie „Ey Mann, wo ist mein Auto?“. Die zwei Hauptakteure Jesse und Chester hatten vergessen, wo sie ihren PKW geparkt hatten. Anders als der etwas abgedrehte Kinofilm um Aliens und leichtbekleidete Mädchen ist es in der Realität weniger lustig, wenn das eigene Fahrzeug unauffindbar ist.

Manch ein Kraftfahrer reagiert förmlich panisch, wenn auf die Frage „Wo ist das Auto?“ nur ein Achselzucken folgt. Im folgenden Ratgeber versuchen wir Ihr Auto wiederzufinden. Wir klären, was mit dem Fahrzeug passiert sein kann und nennen Ihnen Möglichkeiten, wie Sie die Suche abkürzen können.

Sie können Ihr Auto nicht mehr finden?

Wo ist mein Auto? – wer sich diese Frage stellt, hat häufig ein Problem, denn nicht jede Antwort darauf dürfte zu einem freudestrahlenden Gesicht führen. Es gibt verschiedene Gründe dafür, dass Sie Ihr Auto nicht mehr finden können.

Die vermutlich einfachste Erklärung ist, dass Sie schlicht vergessen haben, wo das Fahrzeug abgestellt wurde. Gerade große und überfüllte Parkplätzen, wie sie häufig vor Vergnügungsparks oder bei Festivals zu finden sind, machen es Kraftfahrern leicht, das Auto zu verlieren. Können sie sich nicht mehr an den ausgeschilderten Sektor erinnern, geht die große Suche los.

Ein anderes Szenario für die Frage „Wo ist mein Auto?“ ist gegeben, wenn Sie die genaue Position des Parkplatzes kennen, aber das Fahrzeug nicht mehr an Ort und Stelle ist. In einem solchen Fall wurde das Auto vermutlich abgeschleppt. Im schlimmsten Fall sind Sie aber Opfer eines Diebstahls geworden.

Wo steht das Auto? So finden Sie es heraus!

Wo ist eigentlich das Auto? Vielleicht wurde es abgeschleppt.

Wo ist eigentlich das Auto? Vielleicht wurde es abgeschleppt.

Kennen Sie den Parkplatz, wo Sie den PKW abgestellt haben, das Fahrzeug ist aber nicht mehr da, dann könnte es sein, dass das Ordnungsamt es abgeschleppt hat.

Wenn Sie sich in einer solchen Situation fragen „Wo ist mein Auto?“, dann sollten Sie den Parkplatz untersuchen. Möglicherweise standen Sie im Parkverbot oder Sie haben die Parkdauer überschritten.

Sinnvoll ist es dann bevor Sie das Schlimmste vermuten, direkt bei der Behörde anzurufen. Möglicherweise steht es bereits auf dem Parkplatz für Verkehrssünder.

Ist dies nicht der Fall bzw. kann die Behörde auch nichts zum Verbleib des Autos mitteilen, zumal Sie sich sicher sind, dass niemand anderes einen Schlüssel hat, könnte ein Diebstahl vorliegen. Dann sollten Sie die Polizei über den Vorfall informieren.

Können Sie sich dagegen beim besten Willen nicht daran erinnern, wo Sie geparkt haben, bleibt außer einer aufwändigen Suche meist nichts übrig. Hilfreich könnte möglicherweise auch eine Ihrer Apps auf dem Smartphone sein. Haben Sie beispielsweise bei Google Maps die Tracking-Funktion eingestellt, können Sie möglicherweise auf der Karte sehen, wo Sie Ihren PKW abgestellt haben. Besser ist es natürlich vorbereitet zu sein. Einige Apps wie Google Maps ermöglichen es, dass Sie Standorte als Parkplatz per GPS speichern können.

Sinnvoll ist es auch, sich den genauen Parkplatz und den Weg dorthin einzuprägen. Landmarken und Besonderheiten auf dem Weg können dies unterstützen. Schauen Sie sich die Umgebung genau an, vielleicht ist etwas seltsam – an so etwas können Sie sich leichter erinnern. Am einfachsten wäre natürlich eine Adresse. Diese können Sie notieren. Auch ein Foto vom Parkplatz kann helfen. Mit diesem können Sie ggf. auch nach der Position vom Fahrzeug fragen.

Wo steht das Auto? Mit App ist das kein Problem mehr.

In den App-Stores gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Programmen, welche lediglich die Aufgabe erfüllen sollen, Ihnen die Frage „Wo ist mein Auto?“ zu beantworten. Auch spezielle GPS-Sender können dabei helfen. In Zeiten von Smart Cars ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis das Auto Ihnen wie bei Knight Rider einfach mitteilt, wo es steht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.