VW-Software-Update: Die Auswirkungen im Detail

+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

VW-Software-Update: Die Auswirkungen sind nicht immer positiv

Das VW-Software-Updaten kann negative Auswirkungen nach sich ziehen.

Das VW-Software-Updaten kann negative Auswirkungen nach sich ziehen.

Ein Software-Update soll die Manipulation, welche der VW-Konzern am Motor EA 189 vornahm, rückgängig machen. Der Abgas-Skandal soll somit durch einige Zeilen Code behoben werden. Lassen betroffene Autobesitzer ihren Wagen nicht nachrüsten, droht ihnen im schlimmsten Fall die Zwangsstillegung ihres Kfz.

Doch hat das VW-Software-Update nur positive Auswirkungen? Welche Folgen zieht die Aufspielung des Updates nach sich?

Folgender Ratgeber beleuchtet im Detail, welche Auswirkungen das Software-Update von VW nach sich zieht.

Verrußungen, Motorschäden, höherer Verbrauch: Viele Kunden klagen über negative Auswirkungen

Tausende vom Abgas-Skandal betroffene VW-Kunden haben ihren Diesel inzwischen dem Software-Update unterzogen. Manch einer erkannte nach der Nachrüstung sein Fahrzeug nicht wieder. Folgende Auswirkungen wurden mehrfach festgestellt:

VW-Software-Update: Schlimmste Auswirkung kann ein Motorschaden sein.

VW-Software-Update: Schlimmste Auswirkung kann ein Motorschaden sein.

  • Höherer Verbrauch: Bis zu 0,5 bis 1 Liter pro 100 Kilometer mehr sollen die Autos nach dem Update verbrauchen. Dies bestätigte sich ebenfalls in Tests des ADAC.
  • Verrußter AGR-Filter: Das Software-Update verringert den Stickoxid-Ausstoß. Doch zeitgleich erhöht sich durch die Anpassung Experten zufolge der Rußpartikelausstoß. Das führe dazu, dass bestimmte Teile wie der AGR-Filter durch Verrußungen deutlich schneller verschleißen.
  • Geringere Leistung: „Das Auto zieht nicht mehr richtig“ – diese Beobachtung teilen ebenfalls viele VW-Kunden, welche ihr betroffenen Autos haben nachrüsten lassen. Zudem erreichen die Fahrzeuge ihre ehemalige Höchstgeschwindigkeit nicht mehr.
  • Veränderte Motorgeräusche: Bei einigen Modellen führt die neue Software zu einem anderen Geräuschspektrum des Motors. Andere Verbraucher berichten von klappernden Geräuschen.

VW und das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bestätigen keines der genannten Probleme. Dies erklärt sich allerdings auch dadurch, dass das Software-Update nur auf dem Prüfstand unter die Lupe genommen wurde – im normalen Straßenverkehr sind zu diesen Ergebnissen Abweichungen möglich.

Allerdings ist auch unter Experten mitunter umstritten, inwieweit das VW-Software-Update für die Auswirkungen verantwortlich ist: Ein verrußter AGR-Filter sei beispielsweise bei älteren Autos grundsätzlich öfter anzutreffen.
+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

VW-Konzern: Beim Software-Update sind negative Auswirkungen nicht bekannt

Offiziell verspricht der Konzern:

Volkswagen garantiert jedem Kunden, dass an seinem Fahrzeug durch die technischen Maßnahmen keine Verschlechterung hinsichtlich Kraftstoffverbrauch, Stickoxid-Emissionen, Motorleistung und Drehmoment sowie Fahrzeugakustik eintritt.“

Mitte 2017 kündigte der Konzern zudem an, eine Art freiwillige Sondergarantie für Kunden, welche das Software-Update eingespielt haben, zu gewähren. Schäden, welche durch die neue Software entstehen könnten, sollen auf diesem Weg kostenlos repariert werden. Zeitgleich betont VW jedoch, dass keinerlei solcher Schäden bekannt seien.

Da es sich bei dem Angebot jedoch nicht um eine Garantie im Sinne des Gesetzes handelt sondern um eine freiwillige Maßnahme seitens VW, können Betroffene nur schwer auf eine Prüfung ihres Wagens bestehen.

Das bedeutet: Im Zweifel müssen die Kunden vor Gericht beweisen, dass das VW-Software-Update negative Auswirkungen hatte. Einige Rechtsanwaltskanzleien haben sich bereits auf diesen Fall spezialisiert.

Allerdings räumte der Konzern inzwischen ein, dass in Einzelfällen Probleme aufgetreten seien, welche jedoch behoben werden konnten. Stellt sich heraus, dass das VW-Software-Update öfter negative Auswirkungen hat, drohen dem Automobilhersteller Klagen auf Schadensersatz.

Vorteile des Software-Updates: Positive Auswirkungen

VW-Abgas-Skandal: Das Software-Update hat positive Auswirkungen. Die Schummelsoftware wird abgeschaltet.

VW-Abgas-Skandal: Das Software-Update hat positive Auswirkungen. Die Schummelsoftware wird abgeschaltet.

Das Update hält Experten zufolge sein Hauptversprechen: Die Stickoxid-Werte in den Diesel-Abgasen werden auf den gesetzlich zulässigen Stand reduziert.

Das bedeutet, dass die Aufspielung des Updates notwendig ist, um die Betriebserlaubnis des Autos zu erhalten und keine Probleme bei der nächsten Hauptuntersuchung zu bekommen.

Auf den VW-Abgas-Skandal spezialisierte Anwälte raten jedoch dazu, das Software-Update gewissermaßen nur unter Vorbehalt aufspielen zu lassen, damit weitere Ansprüche gegen den Autokonzern bestehen bleiben.

Im Zweifel empfiehlt es sich für Betroffene, die Hilfe eines Anwalts in Anspruch zu nehmen. Viele Kanzleien arbeiten im Vorfeld kostenlos und verlangen im Gegenzug eine Provision, sollten die Schritte gegen VW erfolgreich sein.

+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (87 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →