TÜV-Bericht verloren: Was nun?

TÜV-Bescheinigung verloren: Wozu Sie diese brauchen

Haben Sie den TÜV-Prüfbericht bzw. Zettel verloren, können Sie eine neue Bescheinigung, die sogenannte "Zweitschrift", beantragen.

Haben Sie den TÜV-Prüfbericht bzw. Zettel verloren, können Sie eine neue Bescheinigung, die sogenannte „Zweitschrift“, beantragen.

Jedes Kfz, welches für den Straßenverkehr zugelassen ist, muss in regelmäßigen Abständen der Hauptuntersuchung (HU) unterzogen werden. Dabei wird überprüft, ob das Fahrzeug den Anforderungen für eine sichere Teilnahme am Verkehr gerecht wird.

Für das entsprechende Gutachten wird eine Gebühr fällig. Werden Mängel festgestellt, müssen dieser innerhalb einer zweiwöchigen Frist behoben werden. Dadurch können weitere Kosten für die Reparatur entstehen.

Wird das Fahrzeug erneut dem Prüfer vorgeführt und alle Mängel sind beseitigt, erstellt dieser einen positiven TÜV-Bericht. Geht dieser verloren, kann dies zu einigen Komplikationen führen, wenn Sie das Fahrzeug ummelden wollen. Wie Sie vorgehen können, wenn Sie die HU-Bescheinigung verloren haben, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

HU bzw. TÜV-Bericht verloren: So gehen Sie vor

Sind die TÜV-Papiere verloren gegangen, so ist dies kein Grund in Panik zu verfallen. Die zuständige Prüforganisation speichert die Daten der HU nämlich ab, sodass sie erneut aufgerufen werden können. Glück für alle, welche die TÜV-Unterlagen verloren oder verlegt haben.

Das heißt, dass keine erneute HU erforderlich ist, um eine Prüfbescheinigung zu erhalten. Die alte Untersuchung hat weiterhin Bestand. Die TÜV-Station, die Ihr damaliges TÜV-Gutachten, welches verloren ging, ausgestellt hat, kann eine sogenannte „Zweitschrift“ anfertigen.

Dieses Dokument wird als erneuter Ausdruck vom Original erstellt und enthält einen entsprechenden Vermerk, dass es sich um eine Zweitschrift handelt. Um diese Bescheinigung anzufordern, wenn Sie den TÜV-Bericht verloren haben, sind folgende Unterlagen vonnöten:

Handelt es sich um ein Fahrzeug, welches Sie gekauft haben, für das aber der TÜV-Schein verloren ging, so können Sie statt der Fahrzeugpapiere auch den gültigen Kaufvertrag vorlegen. Auch in diesem Fall wird Ihnen die Prüforganisation eine Zweitschrift ausstellen.

Natürlich ist diese Leistung nicht umsonst. Fordern Sie den erneuten TÜV-Bericht, weil er verloren gegangen ist, bei der Station an, die ihn erstellt hat, so wird eine pauschale von 9,90 Euro eingefordert. Bei jeder anderen Niederlassung steigt der Preis auf 14,88 Euro. Lassen Sie sich die Unterlagen zuschicken, wird ein Porto in Höhe von 0,84 Euro fällig.

Warum ist eine Hauptuntersuchung für Fahrzeuge eigentlich erforderlich?

Ist der TÜV-Bericht verloren gegangen, muss eine Zweitschrift erstellt werden, wenn Sie das Fahrzeug ummelden wollen.

Ist der TÜV-Bericht verloren gegangen, muss eine Zweitschrift erstellt werden, wenn Sie das Fahrzeug ummelden wollen.

Da alle am Straßenverkehr teilnehmenden Fahrzeuge gewisse Sicherheitsanforderungen erfüllen müssen, ist es notwendig, diese in regelmäßigen Abständen dahingehend zu überprüfen.

Zu diesem Zweck gibt es die Hauptuntersuchung, welche eine Abgasuntersuchung enthält. Ohne gültigen TÜV dürfen Sie das Fahrzeug nicht auf öffentlichen Straßen führen. Das Abstellen des Kfz ist auch nur auf einem Privatgrundstück gestattet.

Es drohen zudem empfindliche Bußgelder, wenn Sie die HU mit dem Auto überziehen:

  • von 2 bis zu 4 Monaten: 15 Euro
  • von 4 bis zu 8 Monaten: 25 Euro
  • über 8 Monate: 60 Euro und ein Punkt in Flensburg
Eine regelmäßige HU durchzuführen, liegt im Interesse aller Verkehrsteilnehmer und verringert das Unfallrisiko aufgrund technischer Defekte. Brauchen Sie das Gutachten, weil Sie ein Fahrzeug ab- oder ummelden wollen, haben aber den TÜV-Bericht verloren, so besteht die Möglichkeit, dass Ihnen diese für geringe Kosten erneut ausgestellt wird.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (93 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

2 Kommentare

  1. George T. sagt:

    Hallo ,

    Ich habe diesen Artikel vor 1 Jahr von meinem Mechanikerkonto gekauft und heute war ich im TÜV mit den Dokumenten, die er mir aus dem Internet druckt und passen aber nicht … Könnten Sie mir bitte mit dem TÜV helfen pdf für diesen Artikel? Ich würde gerne dafür bezahlen, bitte.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo George T.,

      wir sind ein unabhängiger Informationsdienst und keine Behörde. Bitte wenden Sie sich noch einmal an den zuständigen TÜV.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.