Sicherheitslinie überfahren: Welche Busse droht in der Schweiz?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Vom geringfügigen Verstoß zur Verkehrsstraftat

Sicherheitslinie überfahren: Nicht nur in Deutschland, auch in der Schweiz ist das verboten.

Sicherheitslinie überfahren: Nicht nur in Deutschland, auch in der Schweiz ist das verboten.

Sie ist weiß, ohne Unterbrechungen und passt sich dem Verlauf ihrer grauen, asphaltierten Umgebung an: die Sicherheitslinie. Dieser simple Strich erfüllt dabei eine wichtige Funktion, dient er doch dazu, auf der Fahrbahn die entgegengesetzten Fahrstreifen oder bestimmte Bereiche voneinander abzutrennen.

Ohne die weiße Ader, welche die Straßen der Schweiz durchzieht, würde so manch ein Autofahrer sicher schnell die Orientierung verlieren. Daher droht beim widerrechtlichen Überfahren der Sicherheitslinie in der Schweiz eine hohe Busse oder gar Strafe, wenn die Polizei diesen Verstoß feststellt.

Dieser Ratgeber informiert Sie darüber, was das Überfahren der Sicherheitslinie innerorts kostet und welche Konsequenzen folgen, wenn sogar eine doppelte Sicherheitslinie überfahren wird.

Überfahren einer Sicherheitslinie: Das gilt in der Schweiz

Ähnlich wie in anderen Ländern existiert in der Schweiz die sogenannte Sicherheitslinie, die zu überfahren verboten ist. Von diesem Grundsatz gibt es jedoch Ausnahmen, in denen es erlaubt ist, die durchgezogene Sicherheitslinie zu überfahren, ohne eine Busse zu riskieren:

  • Die Sicherheitslinie darf überfahren werden, wenn sie vom Fahrzeugführer trotz gehöriger Aufmerksamkeit nicht ohne weiteres erkennbar ist.
  • Ein Überholen durch Überfahren der Sicherheitslinie zieht keine Busse nach sich, wenn zwingende Gründe vorliegen und der Fahrer dabei die nötige Vorsicht walten lässt. Dies ist insbesondere beim Ausweichen eines Unfalls üblich.
Die gesetzliche Grundlage, die es verbietet eine solche Sperrlinie zu überfahren, findet, sich in Artikel 73, Absatz 6, Bestimmung a der Signalisationsverordnung (SSV). Dort ist festgeschrieben, dass eine Sicherheitslinie zu überfahren in der Schweiz verboten ist.

Bestimmung c enthält ergänzend dazu die Vorschrift, auch eine doppelte Sicherheitslinie nicht zu überfahren. Mit einer Busse bzw. Strafe werden Zuwiderhandlungen dieser Maßregel geahndet.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Zusätzlich schreibt auch das Straßenverkehrsgesetz (SVG) in Artikel 34, Absatz 2 vor, dass Fahrzeuge auf Straßen mit Sicherheitslinien immer rechts neben dieser Linie, welche als Fahrstreifenbegrenzung dient, fahren müssen.

Sicherheitslinie überfahren: Welche Busse sieht die Schweiz vor?

In der Schweiz gibt eine Busse oder eine Geldstrafe, wenn eine Sicherheitslinie überfahren wird.

In der Schweiz gibt eine Busse oder eine Geldstrafe, wenn eine Sicherheitslinie überfahren wird.

Grundsätzlich ist hinsichtlich der Verkehrsverstöße in der Schweiz immer zu unterscheiden, ob es sich um einfache Regelverletzungen, also Handlungen laut Ordnungswidrigkeitenrecht, handelt oder eine schwerwiegende Zuwiderhandlung vorliegt.

Die erstgenannte Gruppe ist in der Ordnungsbussenverordnung enthalten, während Handlungen der zweiten Kategorie in einem strafrechtlichen Verfahren behandelt werden.

Geregelt ist dies in Artikel 90 Absatz 1 und 2 SVG. Demnach werden leichte Vergehen mit Bussen sanktioniert und grobe Verletzungen der Verkehrsregelen ziehen Freiheits- oder Geldstrafe nach sich.

Entfällt nun also eine Strafe oder eine Busse auf das Überfahren der Sicherheitslinie? Diese Frage lässt sich nur zweigeteilt beantworten. Denn beide Fälle sind möglich. Eine Sperrlinie zu überfahren, kann eine Strafe ebenso nach sich ziehen wie eine Busse. Entscheidend ist, wer diese Regelverletzung verantworten muss.

Der Ordnungsbussenkatalog nennt in Ziffer 618 für Rad- und Motorfahrräder eine Busse, wenn eine Sicherheitslinie innerorts überfahren wird. Diese bemisst sich auf 40 Schweizer Franken (CHF).

Anders verhält es sich nun aber für Pkw-Fahrer bei einer Missachtung der Fahrbahnbegrenzung innerorts oder außerorts. Da diese Konstelalltion nicht in der Ordnungsbussenverordnung enthalten ist, kommt es hier zu einem Strafbefehlsverfahren, ähnlich wie es in Deutschland beispielsweise bei der absoluten Fahruntüchtigkeit geschieht.

Eine einfache Linie inner- bzw. außerorts oder eine doppelte Sicherheitslinie zu überfahren, zieht eine Strafe nach sich, die durch richterlichen Beschluss festgelegt wird. Die Beträge bemessen sich an der Gefährlichkeit des verbotenen Fahrmanövers für den Schweizer Verkehr. Üblich ist bei geringer Gefährdung durch ein derartiges verbotenes Überholen mit dem Auto eine Geldstrafe von ca. 350 CHF. Allerdings müssen zu dieser Summe zusätzlich die Verfahrenskosten addiert werden, die sich ebenfalls um die 300 CHF belaufen können.

Sicherheitslinie überfahren: Droht ein Ausweisentzug, also eine Entziehung vom Führerschein? Dies wird im Zuge des Verfahrens bestimmt. Die Dauer ist abhängig von der Zuordnung in eine der drei Kategorien der leichten, mittelschweren oder schweren Zuwiderhandlung.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

74 Kommentare

  1. Thomas K. sagt:

    Hallo bin heute über eine Sperrzone gefahren ohne einen zu behindern wie hoch ist die Strafe für so ein Vergehen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas K.,

      haben Sie eine solche Zone in der Schweiz überfahren, fällt in der Regel eine Buße in Höhe von 40 Schweizer Franken an. Wie hoch die Sanktion ausfällt, wird Ihnen im Bußgeldbescheid mitgeteilt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. R. Giarrizzo sagt:

    Hallo Habe heute eine Sicherheitslinie mit 2 Rädern überfahren Innerorts vor eine Ampel. der Polizist der mich angehalten hat meinte es sei eine leichte straftat und ich hätte niemanden gefärdet.
    Was erwartet mich ?
    MFG
    R. Giarrizzo

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo R. Giarrizzo,
      in der Regel wird die Strafe für das Überfahren der Sicherheitslinie als Pkw-Fahrer in der Schweiz durch einen richterlichen Beschluss festgelegt. Die Höhe der Strafe bemisst sich daran, wie gefährlich diese Aktion war.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. D. Gaupp sagt:

    Guten Tag

    Ich habe auf der Autobahn bei einer Einfahrt eine doppelte Linie überfahren. Leider war der Verkehr so dicht, dass ich Angst hatte, nicht raus zu kommen. Als dann eine Lücke entstand bin ich darüber gefahren. Leider war hinter mir die Polizei. Was könnte mich nun im schlimmsten Falle erwarten?

    Freundlicher Gruss
    D. Gaupp

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo D. Gaupp,

      wenn Sie mit einem PKW dieses Manöver vollzogen haben, wird in der Schweiz ein Strafverfahren eingeleitet. In diesem Fall entscheidet ein Richter im Einzelfall je nach Gefährlichkeit über die zu verhängende Strafe. Bei geringer Gefährlichkeit sind das Beträge im Bereich von 350 CHF plus Verfahrensgebühren (ca. 300 CHF).

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

    • Petrone sagt:

      Hallo Herr Gaupp

      Wie wurde entschieden und wie fiel das Strafverfahren aus? Mir ist diese Woche dasselbe passiert.

      LG

  4. Kosmaz sagt:

    Hallo
    Ich bin eine lkw Fahrer in Schweiz. Ich bin heute in der früh in eine Ort auf doppelte linie vor einen verkehrs ampel gefahren. Mit einen LKW. Mit was muss ich jetzt rechnen.
    Freundlichen Gruss
    Kosmaz

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Kosmaz,

      in diesem Fall wird die Strafe über einen richterlichen Beschluss festgelegt. Deshalb können wir diese nicht genau vorhersagen. Es gilt aber: Je höher die daraus resultierende Gefährdung, desto höher fällt auch das Bußgeld aus.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Sigi sagt:

    Hallo
    Mein Mann ist Berufsfahrer und wurde letztes Jahr unschuldig in einen Personenunfall verwickelt, dank dem Rapport und den Zeugenaussagen wurde er für 2 Jahre verwarnt. Nun hat er gestern ausserorts einen Traktor überholt, leider über eine ausgezogene Sicherheitslinie was die entgegenkommende Polizei gesehen hat und er auf den Posten musste. Gefährdet wurde niemand lt. Aussage des Polizisten aber es besteht eine Regelwidrigkeit. Was kann ihm nun passieren betr. Busse und Ausweis? Bei einem Ausweisentzug ist seine Existenz mehr als gefährdet..
    Danke.
    Freundliche Grüsse

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sigi,
      welche Strafe Ihren Mann nun genau erwartet, wird durch einen richterlichen Beschluss festgesetzt. Die Höhe richtet sich normalerweise danach, wie gefährlich sein Verhalten im Verkehr war. Ob es zu einem Ausweisentzug kommt, wird ebenfalls in diesem Verfahren bestimmt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Turna i. sagt:

    Hallo, ich habe heute 2 mal eine sicherheitslinie überquert im raum basel, ich habe es nicht einmal gesehen,da ich eigentlich in die tankstelle abbiegen wollte.naja Verkehrskontrolle hielt mich an und sie haben gesagt ich werden einen brief erhalten. Ich lebe in deutschland nun meine frage was kommt auf mich zu , wie hoch wird die summe meiner strafe? Danke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Turna i.,

      in der Regel ist beim Überfahren einer Sicherheitslinie mit einem PKW mit einem Strafbefehl zu rechnen. Hier wird die Strafe durch einen Richter festgelegt und bemisst sich je nach Einzelfall an der schwere des Vergehens. Liegt ein geringes Vergehen vor, fallen üblicherweise etwa 350 CHF an (ca 328 Euro) zu denen noch Verfahrenskosten von etwa 300 CHF addiert werden.
      Handelt es sich im einen Verstoß mit Gefährdung fallen die Strafen wesentlich höher aus.
      In der Regel sind die Strafen jedoch einzelfallabhänig, sodass wir keine pauschalen Aussagen machen können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Beni sagt:

    Ich habe ein zweites mal linksabgebogen im linksabiegeverbot und sicherheitslinie. Das erste mal ist ein Strafbefehl gekommen mit 200.- buse was passiert beim zweiten mal? Ohne eintrag im Strafregister.

  8. ramon k sagt:

    hallo ich habe heute beim abbiegen eine sicherheitlinie überfahren ohne jemanden anders zu gefährden wird meine geldbusse hoch ausfallen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ramon,

      das lässt sich nicht ohne Weiteres sagen, da der Verstoß nicht in der Ordnungsbussenverordnung enthalten ist. Entsprechend folgt ein Strafbefehlsverfahren. Bei einer geringen Gefährdung werden häufig nur 350 CHF verlangt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Anja K sagt:

    Guten Abend

    Ich War heute Morgen unterwegs nach Zürich. Ich kam aus der Richtung Zug.
    Beim Limmattaler Kreuz gibt es 3 Spuren (Richtungen) (Links–> Bern, Mitte –> Gubrist, rechts –> Zürich) da ich auf die rechte Spur wechseln wollte und es gestaut hat, habe ich etwas frühzeitig die Spur gewechselt und dabei eine Sicherheitslinie überfahren. Jaaaa… da standen schon zwei Freunde und Helfer 😬

    Mir war klar, dass ich selber schuld war und habe dies auch direkt mitgeteilt… ebenso mein Verständnis, als der Polizist gesagt hat, dass wohl etwas Geduld gefehlt habe…

    Die Busse habe ich jetzt bereits lesen können 350.- + 300.- Admin… aber was wäre, wen ich noch eine Bewährung einer leichten wiederhandlung habe…? Leider bin ich mir eben nicht sicher, ob diese noch aktiv ist… aber was wen doch?

    Danke euch für euer Feedback.

    Beste Grüsse

    Anja

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Anja,

      dies könnte sich erschwerend auf Ihre Busse auswirken. Möglich wäre demnach auch ein Fahrverbot. Das ist aber abhängig von Ihrer vorherigen Widerhandlung.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  10. Sebastian sagt:

    Hallo, ich habe angeblich heute eine durchgezoge Linien überfahren.
    Ich bin mir sicher dass das nicht so ist, die Polizisten die mich angehalten haben und mir mein vergehen unterbreit haben.
    Mussten sich das Video nochmal ansehen nach dem ich gesagt habe das es nicht so war und auf die Frage ob ich das Video sehen könne wurde mir geantwortet „nein“
    Ist das normal!?
    Mit freundlichem Gruss
    Sebastian

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sebastian,

      ein Anwalt für Verkehrsrecht kann Sie bezüglich dieser Frage kompetent beraten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. Kalman sagt:

    Hallo
    Ich bin eine lkw Fahrer in Schweiz. Ich bin heute in der früh in eine sperfläche gefahren. Mit einen LKW. Mit was muss ich jetzt rechnen.
    Freundlichen Gruss

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Kalman,

      die wird vermutlich zu einen Strafbefehlsverfahren führen. Die genaue Strafe wird anhand der Gefährlichkeit von einem Richter festgelegt. Denkbar ist ein Fahrverbot sowie hohes Bußgeld plus Verfahrenskosten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. Hans Peter sagt:

    Früher galt das Überholen eines Traktors über eine Sicherheitslinie nicht als Straftat.
    Hat sich das geändert und wie steht es mit dem Überholen eines langsamfahrenden abgeschleppten Fahrzeuges?
    MfG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hans-Peter,

      eine Sicherheitslinie zu überfahren ist in der Schweiz verboten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Jasi sagt:

    Hallo
    Ich fuhr vom Parkplatz und wendete über eine sicherheitslinie. Es wurde niemand behindert. Weiter vorne stand die Polizei. Wie hoch wird meine Busse sein?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jasi,

      das ist im Vorfeld nicht ganz zu sagen und kommt auch auf die individuellen Umstände an. Wird es vor Gericht verhandelt, legt der Richter die Busse fest. Einstellen sollten Sie sich auf ein Fahrverbot von mindestens einem Monat und auf eine Strafzahlung über mindestens 350 CHF plus Verfahrenskosten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. sercheese sagt:

    hallo,
    ich habe ein Auto auf der Leitlinie überhielt, dummerweise stand vorher ein Überholverbot, den ich nicht gesehen habe. Der Herr Polizist hat gesagt, es wird Fr. 350,- kosten und eine Anzeige. Ich habe aber bis Anfangs Juli eine Verwarnung für 16km/h zu schnell innerorts. Er meinte, das sind zwei verschiedene Widerhandlungen. Ist das so? Wird mir jetzt bei leichten Widerhandlung (einmal vor zwei Jahren wegen der Geschwindigket, nachher Verwarnung und jetzt nach Überholung ohne Gefährderung) mein Führerschein entzogen? Oder gibt’s hier noch eine Möglichkeit, dass der Richter entscheidet die Verwarnung zu verlängern? Die Gründe: eine bald verfallen Verwarnung für eine leichte Widerhandlung plus eine neue Anzeige auch für eine leichte Widerhandlung.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sercheese,

      dies Frage können wir Ihnen nicht beantworten. Damit sollten Sie sich besser an Ihren Anwalt wenden, da es hierbei doch sehr auf die individuellen Umstände ankommt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  15. markus sagt:

    An einer Ampel, bei einer Kreuzung, haben wir die Spur wechseln wollen. da bei uns rot war und wir nach rechts abbiegen wollten(und auf der rechten spur grün war) sind wir über eine sicherheitsline gefahren. und dabei wurden wir geblitzt.
    was erwartet uns nun.?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Markus,

      wie dem obenstehenden Text zu entnehmen ist, kann es zu einem Strafbefehlsverfahren kommen, in welchem entschieden wird, wie hoch die Geldstrafe ausfällt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  16. Vadim sagt:

    Hallo,
    Ich habe gefahrt in Zürich ohne Fahrtenschreiber und keine BPT Zulassung (Berufsmässiger Personentransport).Habe gehabt ein polizei kontroll, was busse bekomme ich?
    Danke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Vadim,

      ohne Fahrtenschreiber und Genehmigung für den Personentransport dürfen Sie nicht fahren. In einem ähnlichen Fall musste ein Betroffener eine Strafzahlung von 2150 Franken zahlen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  17. Koh samui sagt:

    Ich habe heute eine doppelte sicherheitslinie überfahren und habe mein Fahrausweis erst seit 2 monaten. Kann es zu einem entzug kommen?

    • Koh samui sagt:

      Und müssen meine Eltern davon erfahren? Die Verkehrskontrolle meinte, das alles wird durch meinen Eltern geregelt, was ich aber auf jeden Fall vermeiden möchte

      • bussgeldkatalog.org sagt:

        Hallo Koh Samui,

        unseres Kenntnisstandes nach sollte es lediglich zu einer Busse kommen. Ist jedoch eine Gefährdung mit Ihrem Verstoß einhergegangen, können auch strengere Sanktionen angeordnet werden. Ist das Fahrzeug auf Ihre Eltern angemeldet, werden diese wohl informiert.

        Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  18. Ilja sagt:

    Hallo zusammen
    Ich habe heute in Basel mit Roller eine durchgezogene Linie auf einer Brücke überfahren, um Links am Stau vorbeizufahren. Hinter der Linie waren Bahngleise ( diese habe ich nicht überquert).

    Was erwartet mich da? Der Polizist konnte keine Aussage machen. Ich bin auch „“Ersttäter“.

    Gruss
    Ilja

    • Ilja sagt:

      Ah ich sehe. Das ist nur Deutschland.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ilja,

      überfahren Rad- und Motorradfahrer innerorts eine Sicherheitslinie, fällt in der Regel eine Busse von 40 CHF an. Außerorts folgt eine Strafe, welche durch richterlichen Beschluss festgelegt wird. Die Höhe bemisst sich an der Gefährlichkeit des Fahrmanövers.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. Dennis sagt:

    Guten Tag

    Ich habe heute in Zürich vor einer Kreuzung mit meinem Motorrad in einer Kolone eine Sicherheitslinie überfahren.
    Der Polizist meinte: Ich werde verzeigt und das ganze geht an den Richter mit möglichem Führerscheinentzug.

    Werde ich so hart bestraft?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dennis,

      wie Sie dem obenstehenden Text entnehmen können, gilt Folgendes: Ging das Überfahren der Sicherheitslinie mit einer Gefährdung einher, sind härtere Sanktionen durchaus denkbar.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  20. Adi sagt:

    Guten Tag, ich habe in der Stadt *** einen auf der Strasse haltenden Verkehrsbus, unter der nötigen Vorsicht überholt.
    Es waren weder „inseln“,noch eine linie vorhanden. Allerdings stand ca 30m vor der Bushaltestelle ein Schild überholverbot.
    Es kam zu keiner gefährdung des Verkehrs oder Fussgänger.
    Im reinen Sinne überholen im Überholverbot eines stehenden Vehikels.

    Können sie mir erläutern, was mich erwartet.

    Danke und Gruss Adrian

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Adrian,

      in solch einem Fall würden Sie wahrscheinlich für ein Überholen trotz Überholverbotes sanktioniert werden. Dabei wird die Geldbuße anhand der Gefährdung ermessen. Wie genau diese in Ihrem Fall aussieht, können wir jedoch nicht sagen. Zum ersten liegen uns keine Details über die Ahndung in der Schweiz vor, zum zweiten kennen wir die Gegebenheit vor Ort nicht und zum dritten bleibt dies auch immer Sache der ausstellenden Behörde.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  21. Paco sagt:

    Guten Tag. Ich habe letzte Woche in einem Tunnel (es war weit und breit kein anderes Fahrzeug im Tunnel) eine Sicherheitslinie überfahren. Ich wurde weder in eine Kontrolle verwickelt, oder sonst was… Habe ganz gewöhnlich die Fahrt fortgesetzt. Passiert da was?

    Gruss Paco

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Paco,
      wenn kein Blitzer oder Polizeibeamter den Verkehrsverstoß dokumentiert hat, drohen in der Regel auch keine Sanktionen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  22. Biegger L sagt:

    Hallo
    Ich habe heute eine Sperzone überfahren um ein Postauto überholen ein Polizist hat mich dan aufgehallten und was für eine Busse bekomme ich?

    • Bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Biegger L,

      welche Sanktionen Sie erwarten, hängt unter anderem davon ab, wie schnell Sie gefahren sind und ob eine Gefährdung vorliegt. Deshalb können wir keine pauschale Aussage darüber machen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  23. Xebo sagt:

    Hello
    Habe ich in der Schweiz in zone 50 ca.71 km.h schnell gefahren .
    Bitte wie viel bussgeld bekomme ich ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Xebo,

      ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h in der Schweiz ist die Höhe des Bußgeldes nicht genau festgelegt. Sie müssen jedoch mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Was die genaue Geldstrafe angeht, gilt es leider, Ihren Bescheid abwarten, da wir keine Vorhersagen treffen können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  24. Güni sagt:

    Hallo
    Ich finde im Internet überhaupt keine Angabe über den Vorfall den ich hatte. Könnten Sie mir dazu mehr sagen?
    Ich fuhr eine gerade übersichtliche Strasse entlang wo ein Strassenverkehrsbus mit rechts blinkendem Blinker stand, ich fuhr im Schritttempo an stehende Bus vorbei, war sehr übersichtlich. Dann winkte mich die Polizei an die Seite und teilte mir mit das 50m vorher ein Schild mit Ueberholverbot stand.

    Ist das tatsächlich verboten und wenn ja, wie teuer wird die Busse sein. (Bin dummerweise noch auf Bewährung)

    Vielen Dank für Ihre Schnelle Antwort.

    Freundliche Grüsse

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Güni,

      wenn ein Überholverbot besteht, ist das Überholen verboten. In diesem Fall müssten Sie die Buße zahlen, die Ihnen von der Behörde mitgeteilt wird.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  25. Güni sagt:

    Es geht hier um das Schweizer Strassengesetzt.

  26. VS sagt:

    Sie halten oben in ihrem Kästchen fest: „Der Ordnungsbussenkatalog nennt in Ziffer 618 für Rad- und Motorradfahrer eine Busse, wenn eine Sicherheitslinie innerorts überfahren wird. Diese bemisst sich auf 40 Schweizer Franken (CHF).“
    Das ist falsch, denn diese Ziffer ist nur für Rad- und Motorfahrrädern (Mofas!) und nicht für Motorräder.

  27. Sibylle sagt:

    Hallo,
    kann eine Privatperson jemanden wegen einer überfahrenen Sicherheitslinie anzeigen?
    Gruss

  28. Stephanie sagt:

    Guten Tag
    Ein Freund hat auf der Autobahn eine gelbe Baustellensicherheitslinie überfahren (er richtete sich nach der normalen, weissen Sicherheitslinie), bemerkte es aber und korrigierte.
    Ein paar Kilometer später, lange nach Beendigung der Baustelle und er war bereits von der Autobahn abgefahren, wurde er von einer Zivilstreife angehalten. Die Beamten meinten, er sei Angezeigt worden und sie nahmen ihm auf der Stelle den Fahrausweis weg. Mittlerweile hat er ein Schreiben erhalten, welches besagt, dass ihm der Fahrausweis für mindestes 3 Monate entzogen wird.
    Ich hätte dazu drei Fragen:
    1. Kann eine Zivilperson überhaupt eine Anzeige mit derartiger Konsequenz erstatten (sofort Fahrausweis weg)?
    2. Was kann er in Sachen Strafe erwarten?
    3. Hat er bei einem Widerspruch überhaupt eine Chance?

    Vielen Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüsse

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stephanie,

      die Zivilstreife darf den Führerschein sofort entziehen, wenn bestimmten Voraussetzungen erfüllt sind. Ob diese in Ihrem Fall erfüllt sind, können wir aus der Ferne nicht beurteilen.
      Die Strafe in Deutschland für das Überfahren der Fahrbahnbegrenzung ohne Unfall beträgt laut Bußgeldkatalog 10 Euro.

      Inwiefern ein Einspruch Erfolg hätte, kann am besten ein Anwalt für Verkehrsrecht abschätzen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  29. Natascha sagt:

    Ich bin mit meinem Motorrad bei Stau langsam über eine Sperrfläche gefahren. Ein Polizist hat mich dabei gesehen. Er meinte dass ich niemanden gefährdet hätte , es jedoch aber einen Brief geben wird.

    was wird mich erwarten?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Natascha,

      das Bußgeld wird im Einzelfall festgelegt. Warten Sie am besten den Bescheid ab. Eine genaue Voraussage können wir dazu nicht abgeben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  30. Jonathan sagt:

    Hallo
    Ich habe vor kurzem in einer langen Gerade (ausserorts, 80er Zone) ein Auto überholt. Beim Überholvorgang habe ich die Einfahrspur (nach links abbiegen) überfahren und anschliessend gleich noch eine längere Sperrfläche. Gleichzeitig bin ich sehr schnell gefahren (111 nach Abzug von 4 km/h). Diese drei Punkte werden mir vorgeworfen. Ich bin nie zuvor auffällig geworden und habe den Fahrausweis schon mehr als 10 Jahre. Was denkt ihr kommt hierbei auf mich zu? (Ich gehe mindestens von 3 Monaten Entzug und ca. CHF 2’000.- Busse aus).

    LG Jonathan

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jonathan,

      über die Vorgehensweise schweizerischer Behörden können wir leider keine sichere Aussagen tätigen. Bitte wenden Sie sich im Zweifel an einen Anwalt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  31. Christoph sagt:

    Hallo zusammen, ich bin in einem Schweizer Tunnel leider auf die rechte Fahrbahn gefahren und habe dabei übersehen, dass diese durch ein rotes X in der Tunnelsignalanlage gesperrt war. Zu schnell war ich nicht, bin dennoch geblitzt worden. Bin rübergezogen, weilmir durch einen voraus fahrenden Bus die Sicht versperrt war. Was kann mir drohen ? Lg und Danke im voraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Christoph,

      laut Bussenliste kann eine Busse in Höhe von mindestens 100 Franken drohen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  32. Manuela sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Ich fuhr gestern auf der Autobahn auf der linken Spur. Hinter mir war ein Drängler, der ziemlich nahe an mich heran fuhr. Etwas weiter vorne war auf der rechten Seite ein LKW Fahrer. Nun kam eine Baustelle und die zwei Fahrspuren wurden durch eine durchgezogenen Linie voneinander abgetrennt. Der LKW Fahrer fuhr etwas über dieser Linie, sodass ich ihn auf der linken Spur nicht hätte überholen können. Hinter mir war immer noch der penetrante Drängler, deshalb wechselte ich von links nach rechts die Fahrbahn und überquerte damit die durchgezogene Linie. Gilt denn auch das Verbot des Überquerens einer durchgezogenen Linie, wenn man von links nach rechts wechselt? Und auch in meinem Fall, kurz nachdem die durchgezogenen Linie angefangen hat, um Gefahren auszuweichen?

    Besten Dank für die Beantwortung meiner Frage im Voraus
    Manuela T.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Manuela,

      das Verbot sollte in der Regel auch beim Fahrstreifenwechsel gelten. Wie Sie dem obigen Text entnehmen können, gilt Folgendes: Ein Überholen durch Überfahren der Sicherheitslinie zieht keine Busse nach sich, wenn zwingende Gründe vorliegen und der Fahrer dabei die nötige Vorsicht walten lässt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  33. Matthew sagt:

    Hallo,
    Ich bin heute mit mein Englisch gekennzeichneten Motorrad angehalten worden. Mir wurde vorgeworfen das ich im Überholverbot ein Auto überholt habe OHNE die geschwindigkeits Begrenzung zu überschreiten und es war kein gefährliches Manöver.
    Ich musste 600 Schweizer Franken. Ist das richtig?
    Vielen Dank, Matt

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Matthew,

      bitte wenden Sie sich an einen schweizerischen Anwalt, um die Rechtmäßigkeit überprüfen zu lassen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  34. Filipa sagt:

    Guten Tag

    Ich stand gestern in Zürich bei einem roten Lichtsignal und habe dann aber gemerkt dass ich falsch bin und habe die Spur gewechselt, d.h. die Sicherheitslinie überfahren und wurde geblitzt. Da ich noch in der Probezeit bin weiss ich nicht was passieren kann. Wie hoch kann die Busse werden und wird mir mein Fahrausweis entzogen?

    Vielen Dank schon im Voraus und Grüsse

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Filipa,

      die Antworten sind dem oben stehenden Text zu entnehmen: „Eine einfache Linie inner- bzw. außerorts oder eine doppelte Sicherheitslinie zu überfahren, zieht eine Strafe nach sich, die durch richterlichen Beschluss festgelegt wird. Die Beträge bemessen sich an der Gefährlichkeit des verbotenen Fahrmanövers für den Schweizer Verkehr. Üblich ist bei geringer Gefährdung durch ein derartiges verbotenes Überholen mit dem Auto eine Geldstrafe von ca. 350 CHF. Allerdings müssen zu dieser Summe zusätzlich die Verfahrenskosten addiert werden, die sich ebenfalls um die 300 CHF belaufen können.“ Ob der Fahrausweis entzogen wird, legt der Richter fest.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  35. G. sagt:

    Guten Tag

    ich habe auf einer Autobahnverzweigung (Limmataler Kreuz) eine Sperrfläche überfahren um noch die richtige Verzweigung zu kriegen im letzten Moment. Ich war Richtung Zürich unterwegs und musste Richtung Sankt Gallen fahren. Womit muss ich rechnen? Andere Fahrer habe ich nicht gefährdet. Ausweisentzug?

    Beste Grüsse

  36. Fitore d. sagt:

    Hallo und zwar wurde ich gerade eben von der polizei angehalten. Linkswahr fahrverbot das heisst voolle linie man durfte nur rechts fahren aber es wahren keine fahrzeuge dort es wahr ruhig und hab gedacht weil es schneller ging :-(
    Was steht mir bevor von der stadtsanwaltschaft?wie hoch ist die busse?wird mir mein ausweiss genommen?
    Danke im voraus

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.