Reparierten Unfallwagen kaufen - Autokauf & -verkauf 2018

Ist es ratsam, einen reparierten Unfallwagen zu kaufen?

Unfallschäden sind nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen

Reparierter Unfallwagen: Kaufen Sie ein solches Kfz, können Sie ein Schnäppchen machen.

Reparierter Unfallwagen: Kaufen Sie ein solches Kfz, können Sie ein Schnäppchen machen.

Sie sind auf der Suche nach einem ganz bestimmten Gebrauchtwagen und haben schon sämtliche Händler in Ihrer Umgebung abgeklappert und stundenlang das Internet durchsucht, ohne fündig zu werden. Dann endlich entdecken Sie Ihren Traumwagen – und das auch noch zu einem unschlagbaren Preis.

Beim Begutachtungstermin sind keine offensichtlichen Mängel zu erkennen, doch dann erklärt Ihnen der Verkäufer, dass der Preisnachlass dadurch zustande kommt, dass es sich um einen reparierten Unfallwagen handelt. Kaufen Sie den Gebrauchtwagen oder führen Sie Ihre Suche lieber weiter und wählen ein Fahrzeug ohne Unfallschaden?

Viele potenzielle Käufer entscheiden sich für die zweite Möglichkeit. Dabei muss es sich nicht unbedingt um ein mängelbehaftetes Fahrzeug handeln. Was Sie beachten sollten, wenn Sie überlegen, ein repariertes Unfallauto zu kaufen, und wie hoch ein Preisnachlass ausfallen kann, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie reparierte Unfallwagen kaufen?

Wenn sich bei der Begutachtung eines Autos herausstellt, dass dieses in der Vergangenheit bei einem Unfall beschädigt wurde, bedeutet dies nicht grundsätzlich, dass Sie vom Kauf absehen müssen.

Vielmehr sollten Sie es von der Schwere der behobenen Beschädigungen abhängig machen, ob Sie einen reparierten Unfallwagen kaufen. War etwa nach einem leichten Auffahrunfall nur ein geringfügiger Schaden am Kfz zu beklagen und wurde dieser vom Fachmann behoben, sollte dem Autokauf in der Regel nichts im Wege stehen.

Sie sollten sich aber auf jeden Fall vom Verkäufer Belege über die durchgeführten Reparaturen vorlegen lassen. So können Sie genau nachvollziehen, welche Arbeiten am Kfz durchgeführt wurden, ob es sich um eine Fachwerkstatt handelte und welche Kosten hierbei entstanden.

Dieses Vorgehen ist natürlich auch ratsam, wenn Sie einen reparierten Unfallwagen kaufen möchten, der schwerer beschädigt wurde. Jedoch sollten Sie in diesen Fällen ganz besonders achtsam sein. War etwa die Achsaufhängung oder die Karosserie betroffen, kann eine unsachgemäße Reparatur verheerende Folgen haben. Bei der Begutachtung und anschließenden Probefahrt sollten Sie auftretenden Problemen sofort auf den Grund gehen.

Überlegen Sie, reparierte Unfallautos zu kaufen und möchten dabei auf Nummer sicher gehen? In einem solchen Fall sollten Sie auf die Anfertigung eines Gutachtens durch eine Prüforganisation – beispielsweise den TÜV oder die DEKRA – bestehen. Die Experten können Ihnen genau sagen, ob das Fahrzeug fachgerecht repariert wurde oder ob in der Zukunft Probleme auf Sie zukommen könnten.

Wie viel können Sie beim Kauf eines reparierten Unfallautos sparen?

Ob es ratsam ist, einen reparierten Unfallwagen zu kaufen, hängt von der Schwere der Schäden ab.

Ob es ratsam ist, einen reparierten Unfallwagen zu kaufen, hängt von der Schwere der Schäden ab.

Ein Unfallschaden führt in der Regel dazu, dass Käufer ein echtes Schnäppchen machen können. Für viele Interessenten ist dies ein ausschlagendes Kriterium dafür, wenn Sie sich dazu entscheiden, einen reparierten Unfallwagen zu kaufen.

Wie hoch der Preisnachlass tatsächlich ausfällt, lässt sich jedoch nur schwer beziffern. Das liegt daran, dass die Schwere des Schadens im Einzelfall betrachtet werden muss. Außerdem ist es von Bedeutung, ob sich auch nach der Reparatur noch Folgen der Beschädigungen erkennen lassen. Des Weiteren spielen auch die Laufleistung sowie das Alter des Autos eine Rolle.

War der Unfall beispielsweise so stark, dass sich die Karosserie verzogen hat, können Sie einen Preisnachlass von bis zu 15 Prozent aushandeln, wenn Sie einen reparierten Unfallwagen kaufen. Kam es jedoch nur zu einem leichten, oberflächlichen Schaden, wird der Verkäufer Ihnen preislich weniger stark entgegenkommen.

Der Verkäufer muss Sie über alle Schäden am Fahrzeug informieren. Tut er dies nicht und verschweigt arglistig Beschädigungen, kann der Käufer einen Rücktritt vom Autokauf verlangen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar