Menü

Notrufsäule auf der Autobahn: Finden, erkennen und richtig nutzen

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 25. November 2022

FAQ: Notrufsäule

Wie sieht eine Notrufsäule aus?

Eine Notrufsäule erkennen Sie auf Bundesautobahnen anhand des orangefarbenen Gehäuses. Darüber hinaus kann auch das Verkehrszeichen 365-51 auf Notrufsäulen hinweisen.

Wie funktioniert die Notrufsäule?

Notrufsäulen an der Autobahn ermöglichen die Meldung von Unfällen und Pannen. Dabei werden Sie direkt mit der Notrufzentrale verbunden, die durch die Nutzung der Notrufsäule Ihren exakten Standort kennt.

Wo finde ich die nächste Notrufsäule?

Aufgestellt sind die Notrufsäulen auf der Autobahn im Abstand von jeweils zwei Kilometern. Wo Sie die nächste Notrufsäule finden, zeigen die kleinen schwarzen Pfeile auf den Leitpfosten an.

Werden die Notrufsäulen auf der Autobahn abgeschafft?

Ein solches Vorhaben besteht aktuell nicht, da die Notrufsäulen in Deutschland noch häufig genutzt werden. Denn wenn ein leerer Akku oder ein Funkloch das Handy lahmlegt, können Sie mithilfe der Notrufsäule Polizei und Feuerwehr verständigen und somit bei einem Unfall richtig verhalten.

Video: Richtiges Verhalten beim Unfall

Wie Sie sich beim Unfall verhalten sollten, erfahren Sie in unserem Video.

Polizei über Notrufsäule verständigen: Wie geht das?

Auch ohne Handy können Sie über die Notrufsäule auf der Autobahn Hilfe rufen.
Auch ohne Handy können Sie über die Notrufsäule auf der Autobahn Hilfe rufen.

Wenn das Handy nach einem Unfall streikt, können Notrufsäulen Leben retten. Denn die orangefarbenen Gerätschaften, die am Randstreifen der Autobahn stehen, stellen eine direkte Verbindung zum Notruf der Autoversicherer in Hamburg her. Die dortigen Mitarbeiter leiten die Meldung anschließend an den zuständigen Notdienst weiter. Angaben zum Unfallort werden dabei in der Regel nicht benötigt, denn die Notrufsäulen übermitteln ihre Standorte automatisch.

In Deutschland sind aktuell zwei Typen von Notrufsäulen im Einsatz. Ältere Modelle verfügen über eine sogenannte Sprechklappe. Heben Sie diese an, wird bereits eine Verbindung zur Notrufzentrale hergestellt. Alternativ dazu gibt es aber auch Modelle, die mit zwei Tasten ausgestattet sind. Durch den roten Knopf setzen Sie den Unfallnotruf ab. Die Mitarbeiter der Notrufzentrale fragen dann alle notwendigen Informationen ab und entsendet entsprechend Polizei und/oder Rettungskräfte.

Mithilfe des gelben Knopfes erhalten Sie auf der Autobahn durch die Notrufsäule Hilfe bei einer Fahrzeugpanne. Der Notrufagent klärt dann erst einmal ab, ob das Fahrzeug sicher auf dem Seitenstreifen steht. Ist dies nicht der Fall, erfolgt aufgrund der dadurch vorliegenden Gefahrenstelle die Benachrichtigung der Polizei. Konnten Sie Ihr Auto hingegen sicher abstellen, erkundigt sich der Notrufagent nach der Art der notwendigen Hilfe. So gilt es etwa nach der Ursache für Panne zu fragen:

  • Ist der Tank leer?
  • Ist ein Reifen geplatzt?
  • Qualmt der Motor?

Übrigens! Erfolgt die Verwendung der Notrufsäulen missbräuchlich, stellt dies eine Straftat dar. Gemäß § 145 Abs. 1 Strafgesetzbuch (StGB) müssen die Täter bei einer Verurteilung mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe rechnen. Zudem können ihnen die Kosten für den Polizeieinsatz in Rechnung gestellt werden.

Wie finde ich die nächste Notrufsäule auf der Bundesautobahn?

Abstand zwischen Notrufsäulen: Auf der Autobahn stehen diese alle zwei Kilometer.
Abstand zwischen Notrufsäulen: Auf der Autobahn stehen diese alle zwei Kilometer.

Ereignet sich ein Unfall auf der Autobahn, ist es wichtig, die Unfallstelle schnell abzusichern und die Verletzten zu versorgen. Damit die rettende Hilfe auch ohne ein funktionstüchtiges Handy möglichst schnell ankommt, gibt es die Notrufsäule an der Autobahn. Im Abstand von zwei Kilometer finden Sie die orangenen Gerätschaften auf dem Randstreifen. Somit müssen Sie zur nächsten Notrufsäule auf der Autobahn eine maximale Entfernung von 1.000 m zurücklegen.

Doch wie gelange ich möglichst schnell zur nächsten Notrufsäule auf der Autobahn? Markierungen am Leitpfosten fungieren in diesem Fall als Wegweiser. So befinden sich auf den Leitpfosten kleine schwarze Pfeile, welche in die Richtung der nächsten Notrufsäule zeigen. Dies soll sicherstellen, dass Sie in einem Notfall nicht in die falsche Richtung laufen und dadurch unnötig Zeit verlieren.

Aber nicht nur die Leitpfosten weisen zur Notrufsäule. Denn darüber hinaus gibt es auch ein Verkehrszeichen, welches den Standort markiert. Beim Zeichen 365-51 handelt es sich um ein quadratisches Schild mit weißem Grund und blauem Rand. In der Mitte zeigt dieses das Piktogramm eines Telefons sowie das internationale Notsignal „SOS“. Nachfolgend finden Sie Grafiken zu dem Verkehrszeichen „Notrufsäule“ und der Markierung der Leitpfosten:

Zeichen 365-51: Notrufsäule
Zeichen 365-51: Notrufsäule
Zeichen 620-40: Leitpfosten – rechts mit Pfeil zur nächsten Notrufsäule
Zeichen 620-40: Leitpfosten – rechts mit Pfeil zur nächsten Notrufsäule

In Deutschland gibt es rund 17.000 Notrufsäulen, die trotz der Verbreitung von Mobiltelefonen weiterhin regelmäßig zum Einsatz kommen. So wurden im Jahr 2018 laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) insgesamt 52.400 Notrufe über die orangefarbenen Säulen abgesetzt, was rund 144 Anrufen am Tag entspricht.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Notrufsäule auf der Autobahn: Finden, erkennen und richtig nutzen
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.