Menü

Mittelspurschleicher: Verkehrsbehinderung auf der Autobahn

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 26. April 2021

Wenn die mittlere Fahrspur blockiert wird

Mittelspurschleicher können den Verkehr behindern und das Unfallrisiko erhöhen.
Mittelspurschleicher können den Verkehr behindern und das Unfallrisiko erhöhen.

Wer mit dem Auto schnell von A nach B gelangen möchte, nutzt dafür, wenn möglich, die Autobahn. Darüber hinaus kann das Fahren dort mitunter weniger stressig sein, denn Fahrzeugführer müssen nicht ständig damit rechnen, dass Passanten die Fahrbahn überqueren wollen oder sich auf komplexe Kreuzungen einstellen. Allerdings ist auch auf der Autobahn nicht immer alles heiter Sonnenschein, denn unter anderem können sogenannte Mittelschleicher das Vorankommen erheblich behindern und die Verkehrssicherheit beeinträchtigen.

Doch wann ist überhaupt von einem Mittelspurschleicher die Rede? Verstößt dieser gegen das Rechtsfahrgebot? Drohen für diese Fahrweise Sanktionen? Und ist es erlaubt, Mittelspurschleicher rechts zu überholen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

FAQ: Mittelspurschleicher

Was sind Mittelspurschleicher?

Als Mittelspurschleicher werden umgangssprachlich Autofahrer bezeichnet, die auf einer mindestens dreispurigen Autobahn dauerhaft mit einer zu geringen Geschwindigkeit die mittlere Spur nutzen und dadurch eine Behinderung des Verkehrsflusses darstellen.

Müssen Mittelspurschleicher mit einer Strafe rechnen?

Wer auf der Autobahn gegen das Rechtsfahrgebot verstößt, muss laut Bußgeldkatalog mindestens mit einem Bußgeld von 80 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Welche Sanktionen ein solches Verhalten darüber hinaus nach sich ziehen kann, fasst diese Tabelle zusammen.

Wie sollten Autofahrer auf Mittelspurschleicher reagieren?

Als betroffener Autofahrer sollten Sie gelassen bleiben und den Mittelspurschleicher überholen. Dabei gilt es, die geltenden Verkehrsregeln zu beachten und sich nicht zu einem Fehlverhalten hinreißen zu lassen. Denn wer rechts überholt, drängelt oder vorschriftswidrig die Lichthupe einsetzt, muss mit Sanktionen rechnen.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog zum Thema „Mittelspurschleicher“

TatbestandBußgeldPunkte
Zu langsam gefahren mit Behinderung20 €
Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot auf der Autobahn mit Behinderung80 €1
… mit Unfallfolge100 €1
Missbräuchlicher Einsatz der Lichthupe5 €
Außerorts unerlaubt rechts überholen100 €1
… mit Gefährdung120 €1
… mit Unfallfolge145 €1
Nötigung im StraßenverkehrFreiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe, Entziehung der Fahrerlaubnis, 3 Punkte in Flensburg, Fahrverbot

Keine Lust zum Lesen? Informationen zum Mittelspurschleicher als Video

Video: Müssen Mittelspurschleicher mit einer Strafe rechnen?

Welche gesetzlichen Vorgaben gelten für Mittelspurschleicher?

Müssen Mittelspurschleicher mit einem Bußgeld rechnen?
Müssen Mittelspurschleicher mit einem Bußgeld rechnen?

Für Autofahrer, die regelmäßig auf der Autobahn unterwegs sind, können Mittelspurschleicher ein Ärgernis darstellen, die einer zügigen Weiterfahrt im Wege stehen. Dabei ist die Bewertung, wann ein Verkehrsteilnehmer auf der Mittelspur schleicht, grundsätzlich individuell, denn eine gesetzliche Definition des Begriffes gibt es nicht. Umgangssprachlich bezeichnet die Bezeichnung „Mittelspurschleicher“ demnach Fahrzeugführer, die auf Autobahnen, die mindestens dreispurig ausgebaut sind, dauerhaft die mittlere Fahrspur nutzen

Dieses Verhalten kann den Verkehrsfluss beeinträchtigen und gleichzeitig das Unfallrisiko für andere Verkehrsteilnehmer erhöhen. Denn wollen diese von der rechten Spur vorschriftsgemäß links überholen, müssen sie aufgrund des Mittelspurschleichers die linke Fahrspur nutzen. Für das Ein- und Ausscheren werden dabei also zwei Fahrspuren benötigt, die es im Blick zu behalten gilt. Bereits dies ist bei den hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn nicht immer einfach. Nähert sich zusätzlich dazu auf der linken Spur von hinten ein schnelles Fahrzeug, welches den Überholvorgang nicht erkennt, kann dies zu einem Verkehrsunfall führen.

Mit Blick auf die möglichen Konsequenzen stellt sich die Frage, ob die Möglichkeit besteht, Mittelspurschleicher zu sanktionieren. Prinzipiell schreibt die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) unter § 2 Abs. 2 das sogenannte Rechtsfahrgebot vor. Verkehrsteilnehmer müssen demnach möglichst weit rechts fahren. Allerdings sieht der Gesetzgeber von dieser Vorschrift auch Ausnahmen vor. So heißt es unter § 7 Abs. 3c StVO:

Sind außerhalb geschlossener Ortschaften für eine Richtung drei Fahrstreifen mit Zeichen 340 gekennzeichnet, dürfen Kraftfahrzeuge, abweichend von dem Gebot möglichst weit rechts zu fahren, den mittleren Fahrstreifen dort durchgängig befahren, wo – auch nur hin und wieder – rechts davon ein Fahrzeug hält oder fährt.

Diese Regelung dient dazu, gefährliche und häufige Spurwechsel zu vermeiden. Gleichzeitig kann der Paragraph Mittelspurschleicher aber auch vor Konsequenzen bewahren. Dabei gilt allerdings, wer die mittlere Spur absichtlich blockiert, muss mit Sanktionen für den Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot rechnen.

Wie verhalte ich mich richtig, wenn die mittlere Spur blockiert wird?

Wer als Fahrzeugführer mit einem Mittelspurschleicher konfrontiert wird, sollte grundsätzlich die Ruhe bewahren und sich nicht zu unüberlegten Handlungen hinreißen lassen. Am einfachsten ist es, wenn Sie das Fahrzeug überholen und die Angelegenheit somit wortwörtlich hinter sich lassen. Denn wenn Sie einen Schleicher auf der Mittelspur zum Beispiel rechts überholen, in mithilfe der Lichthupe auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen wollen oder sogar drängeln, verstoßen Sie selbst gegen die geltenden Verkehrsregeln und müssen mit Sanktionen rechnen. 

Quellen und weiterführende Links

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Mittelspurschleicher: Verkehrsbehinderung auf der Autobahn
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.